Diese Website verwendet Cookies. Mehr erfahren ... OK, kein Problemclose-Button

Google Ergebniskosmetik: Seitentitel wird einfach „optimiert“

Seitentitel, vorher...

Seitentitel, vorher...

Der Seitentitel ist einer der entscheidenden Rankingfaktoren. Grob vereinfacht kann man sagen, dass es für „normele“ Websites eigentlich keine Chance gibt, in Top-Positionen der Google-Suche aufzutauchen, wenn nicht der gesuchte Begriff im Titel auftaucht (okeeokee, im schwach umkämpften Longtail-Bereich gilt das natürlich nicht). Üblicherweise wird dieser Seitentitel auch in den Suchergebnissen von Google angezeigt. Aber eben nicht immer. Heute hat Google offiziell bestätigt, was die meisten schon lange wissen: Google ändert in den Suchergebnissen einfach den Seitentitel, wenn das laut Algorithmus ein besseres Ergebnis erzeugt. 

Die Gründe, die Google für diese Vorgehen nennt, scheinen zunächst sehr plausibel zu sein:

Kein <title> angegeben

OK, dann ist es logisch :-)

Immer der gleiche Seitentitel

Auch das ist logisch. Wenn eben überall „Homepage der Firma xy“ als Seitentitel steht, auch auf den Unterseiten, dann macht es Sinn, einen besseren Seitentitel auszuwählen. Nach wie vor kümmert sich Google also aktive um solche Seiten, die suchmaschinentechnisch völlig vernachlässigt werden.

Kein „beschreibender“ Seitentitel

Hier wird es jetzt langsam kniffelig. Google empfiehlt in den Richtlinien, dass man einzigartigen (bezogen auf die Website) und „beschreibende Seitentitel“ benutzt. Es kann verschiedene Gründe geben, warum das nicht der Fall ist:

  • Unpassender Titel: Google nennt als Beispiel das berühmte „Home“ als Titel für die Homepage. Klar, das liest sich nicht so gut in den Suchergebnissen, wenn man nach einem Keyword gesucht hat. Btw: sehr interessant ist übrigens die Suche nach „homepage“ – schaut mal so ab Seite 2. Verblüffend, finde ich. Das sind vermutlich die Seiten, die am häufigsten mit „homepage“ verlinkt wurden.
  • Seiteninhalt sehr komplex: Klar, eine komplexe, inhaltlich sehr gute Seite kann möglicherweise für Keywords relevant sein, die nicht im Seitentitel stehen.

In allen genannten Fällen kann es sein, dass Google algorithmisch einen Seitentitel generiert, der besser zum Inhalt der Seite passt. Die Suchergebnisse werden so relevanter, der User kann besser den Inhalt der Seite einschätzen. Nach Googles Tests führt das zu einer höheren Klickrate – es nützt somit sowohl Google als auch dem Webmaster.

Ein Beispiel…

Die Suche nach mir – macht man nicht, aber in diesem Fall zeigt es, worum es geht:

Martin Mißfeldt in den Google Suchergebnissen

Martin Mißfeldt in den Google Suchergebnissen

In den ersten beiden Ergebnissen taucht mein Name nicht im Seitentitel auf. Interessant, dass im ersten Fall Vorname und Nachname vertauscht wurden. Naja, Algo eben… Ansonsten macht das aber Sinn, und ich bin ganz froh darüber. Allerdings gibt es mir im zweiten Fall schon zu denken: Statt des tagSeoBlogs wird die Autorenseite hier verlinkt, von der ich gerade merke, dass ich sie recht übel vernachlässigt habe…

Brands besser integrieren…

Wie gesagt: die genannte Änderung ist eigentlich schon seit fast einem Jahr zu beobachten. Nach meiner Einschätzung war das eigentliche Ziel der Aktion, die Brands  besser in die Serps zu integrieren. Seit dem Brand-Update haben Markenseiten einen Rankingvorteil, der sie bei vielen Keywords nach vorne gespült hat. Es sieht eben doof aus, wenn da Websites auftauchen, bei denen das keyword gar nicht im title vorhanden ist. Wenn Google das gesuchte Keyword schon fett hervorhebt, dass sollte es eben auch im Titel auftauchen. Der User sieht dann sofort: ja, das müssen die besten Seiten sein! :-)

Genau wie bei der <meta>Description

Das Gleiche ist übrigens schon längst bei den Text-Snippets in den Suchergebnissen der Fall: auch hier tauscht Google die Seitenbeschreibung gegen eine angegebene Meta-Description aus, wenn das zu besseren Klickraten führt. Wobei: wenn ich ehrlich bin, glaube ich, dass Google die Klickraten egal sind. Entscheidend ist die Frage, wie die Ergebnisseite auf den Suchenden wirkt. Das Ganze ist also letztlich nur Ergebnis-Kosmetik…

Den englischen Google-Blogbeitrag lesen: Better page titles in search results

Mehr über den Seitentitel bei Google

Kategorie: Allgemein   Autor: Martin Mißfeldt

Werbung von Karl Kratz:

14 Kommentare zu "Google Ergebniskosmetik: Seitentitel wird einfach „optimiert“"

  1. dani lifestyle

    „Gneua wie bei der Description“ :-P

  2. Robert

    Vielen Dank für den interessante Tipp.
    Das Google öfters mal die Meta – Beschreibung ändert, ist mir auch schon aufgefallen. Das Google aus den oben genannten Gründen jetzt auch den Titel ändert, finde ich eigentlich gar nicht so schlecht.

  3. Österreicher

    Ist mir neu und hab ich bisher nicht gewusst. Sicher ein Vorteil für die grossen Seiten, und kleine Seiten werden weiter nach unten gedrückt.

  4. Eric

    Hallo zusammen.
    In letzter Zeit sieht man immer mehr Meta-Descriptions in den Google-Serps, die Links enthalten. Hat vielleicht jemand eine Idee, wie man das macht?
    Freue mich über jede Hilfe, gerne per Mail an eric_klohn@yahoo.de
    Schöne Grüße

  5. Alexander

    Und bei mir wird manchmal beim Description-Text der Text aus DMOZ angezeigt wenn er besser passt …

  6. Jan

    Hallo Martin,

    ich musste dieses Phönomen diese Woche bei einer Seite von mir auch beobachten. Ich hatte mehrere Landigpages für Keywords optimiert und dementsprechend auch den title! Der Title hat perfekt auf den Inhalt der Landingpages gepasst. Nun ignoriert Google aber mein title und hat das Keyword mit dem Brand in den Title geschrieben. Für mich sehr ärgerlich, da alle Konkurrenten das Keyword + eine Preisangabe für die Dienstleistung im Title benutzen und ich das so auch hatte. mKann sowas manuell passiert sein? Ich versteh nicht, wieso das gemacht wurde, somal die Konkurrenten ihren title brhaltn durfen. Zudem wird die Metabeschreibung jetzt ebenfalls ignoriert und aus dem Inhalt der landingpage zusammen gesetzt :-( Hast du vielleicht eine Erklärung dafür? bzw. kann man das iregndwie beeinflussen? Grüße

  7. Lutze

    Ich denke der Seitentitel ist überhaupt das wichtigste, was man als Webseitenbetreiber eintragen sollte. Und dort die wichtigsten Worte der Seite eintagen…

  8. Piero Zedda

    Tja Google hat mit seinen Updates schon so manchen in den Wahnsinn getrieben :-D Mal wird die genommen, mal der dann wiederum der erste Satz im ersten Abschnitt des Textes auf der Webseite und um dem ganzen noch die Krone aufzusetzen auch schon mal der erste Satz aus dem zweiten Textabschnitt. Ich arbeite nur noch so, dass ich warte bis Google eine Seite im Index hat und dann mit site:www.domain/seite.htm prüfe wonach Google denn diesmal gelüstet. Dann ändere ich gegebenenfalls nach und betreibe „Feinjustierung“. Google ist manchmal launischer als meine Frau :-D

Einen Kommentar hinterlassen

: (*erforderlich, Keyword- Name = URL-Löschung)

: (*erforderlich)

:

Bitte löse diese Aufgabe (Spam-Schutz): * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

Pingbacks

  1. […] Blog: Better page titles in search results tagSeoBlog: Google Ergebniskosmetik: Seitentitel wird einfach “optimiert” var szu=encodeURIComponent(location.href); var […]

  2. […] Google hat offiziell bestätigt dass sie bei Suchergebnissen den Seitentitel ändern, wenn das laut Algorithmus für ein besseres Ergebnis sorgt. Mehr dazu bei tagSeoBlog […]

  3. […] in dieser Woche hat Martin Mißfeld in seinem Blog beschrieben. Dabei geht es um “Google Ergebniskosmetik: Seitentitel wird einfach “optimiert”“. Google ändert – wenn nach eigenem Ermessen sinnvoll – die Seitentitel für die […]

  4. […] dargestellt und zieht damit Aufmerksamkeit auf sich. Leider sieht man es immer wieder, dass der Title nicht optimiert wird, also weder ansprechend ausschaut noch Keywords […]

Martin Mißfeldt

Autor: (Künstler, Firma DUPLICON Berlin) über Bilder, die Bildersuche im Internet sowie Bilder- und Video-Optimierung. Mehr

Werbepartner

Kategorien

Werbepartner

KFZ-2012

Blogroll