Diese Website verwendet Cookies. Mehr erfahren ... OK, kein Problemclose-Button

Google ersetzt Videosuche durch youTube-Suche

youTube-Suche statt Videosuche

youTube-Suche statt Videosuche

Das ist ja ein Ding! In der Google-Suche wird in der oberen Kopfzeile, in der Meta-Navigation, nicht mehr die „Videosuche“ angezeigt. Stattdessen steht dort jetzt „youTube“. Und wenn man einen Suchbegriff eingibt, und dann diesen Link anklickt, gelangt man tatsächlich in die entsprechende YouTube-Suche. Wow! Das ist mal ein radikaler Schritt, um die eigenen Produkte weiter zu verzahnen und zu vermarkten. Allerdings ist das natürlich eine massive Kampfansage an alle anderen Videoportale.

In der linken Seitennavigation sieht man allerdings nach wie vor Videosuche – und der Klick darauf führt auf die bislang bekannt Video-Suchergebnisseite. Hier ein Screenshot, der das veranschaulicht:

Google Suchnavigation: statt Videosuche wird nun youTube-Suche angezeigt und aufgerufen

Google Suchnavigation: statt Videosuche wird nun youTube-Suche angezeigt und aufgerufen

Die beiden Links führen auf unterschiedliche Ergebnisseiten:

Links: Google-Videosuche - Rechts: youTube-Suche

Links: Google-Videosuche - Rechts: youTube-Suche

Ich persönlich nutze meist tatsächlich die obere Navigation, um in die Verticals einzusteigen. Dann lande ich also in Zukunft direkt bei youTube.

Die Vermischung von Suche und eigenen Diensten ist bedenklich

Bin mal gespannt, ob das nur ein öffentlicher Test ist, oder ob Google tatsächlich vorhat, seine Videosuche durch die youTube-Suche zu ersetzen. Auch wenn youTube natürlich mit großen Abstand das größte Videoportal ist – alle anderen so einfach aus der Suche auszuschließen, geht natürlich gar nicht. Google wird argumentieren, dass die obere Meta-Navigation ja „Google-Domaine“ ist (z.B. auch „Mail“), und für die Differenzierung die linke Spalte sein soll. Aber das ist wieder so ein Detail, mit dem Google seine Vormachtstellung weiter ausbauen will. Noch ein Indiz mehr, dass man sich von dem Gedanken verabschieden muss, dass die Googlesuche „objektiv und neutral“ ist.

Danke an Thomas von Bahnbilder für den Hinweis.

Kategorie: youtube   Autor: Martin Mißfeldt

Werbung von Karl Kratz:

47 Kommentare zu "Google ersetzt Videosuche durch youTube-Suche"

  1. Pascal Wepner

    Ich find das gut, dann bekomme ich auf meine minderwertigen Kreuzfahrt-Videos dann doch noch ein paar Klicks mehr. ;)

    Für die Video-Profis natürlich nicht unbedingt förderlich, aber was wäre das Leben ohne Herausforderungen. :D

    • tagSeoBlog

      Ich kenne einige Portale, die vermutlich ziemlich sauer sind. Auf der Google-Videosuche basieren ja Geschäftsideen…

      • Pascal Wepner

        Das meinte ich mit „Video-Profis“. Ist halt so gar nicht mein Business… ;)

  2. Dennis

    Das ist nicht nur in der englischen Suche der Fall. bei mir passiert das auch auf Google.de

    • tagSeoBlog

      Danke für den Hinweis. Tatsächlich. Im (bei Google) angemeldeten Zustand sehe ich es jedoch noch anders…

  3. Andreas

    Ist schon gut 1 Woche so und war auch schon vorhersehbar. Vor allem da andere Video Portale kräftig davon profitiert haben (denk mal an die Musik Videos die es bei YouTube für DE nicht zu sehen gab). Wir haben zwischen 9-11% Traffic darüber bezogen und jetzt müssen wir halt wieder mit „Teaser“ bei YouTube wildern gehen ;)

  4. Steffen

    Bei mir passiert das auch auf google.de

    Und hinzu kommt noch, dass man nun nicht mehr auf der Startseite von Google direkt nach globalen Videos suchen kann – sondern nur noch nach youtube-Videos. Denn auf der Startseite ist die linke Navigation nicht eingeblendet.

    Finde ich auch ziemlich daneben. Wenn man bedenkt, dass bspw. vimeo von einem ganz anderen Publikum genutzt wird, das seine Inhalte aufgrund des „hochwertigeren“ Anscheins absichtlich nicht bei youtube einstellt – Objektivität adé…

    • tagSeoBlog

      Ja, das ist das Signal, dass von der Maßnahme ausgeht: egal, auf welchen Plattformen ihr aktiv seid: ohne youTube werdet ihr nicht gefunden.

  5. Schnurpsel

    Hehe, mein „Heinrich Rudolf Hertz“-Video ist bei YouTube auf Platz 1. Also ich finde es gut, daß man da jetzt zur YouTube-Suche gelangt, und nicht zur allgemeinen Video-Suche. :-)

    Bei mir ist es übrigens auch schon bei google.de so.

  6. Thomas Wendt

    Ich finde es wenig neutral – die Grundfunktion einer Suchmaschine ist damit für den Videobereich ausgehebelt. Dann könnte man auch gleich die Bildersuche durch Panoramio oder Picasa Alben ersetzen.

    Google sollte in seiner oberen Leiste stärker zwischen Suchdiensten (Web, Images, Videos, News) und eigenen Diensten (YouTube, Maps, Mail) unterscheiden.

  7. Jan

    Das war ja zu erwarten! :) Ist doch super!

  8. Andi (opustrader)

    Hi Martin,

    wow, mit diesem Schritt durch Google hätte ich nicht gerechnet. Bestimmt tut das den ein oder anderen sehr weh. Ich persönlich habe von Anfang an meine Videos nur bei YT bereitgestellt, so dass ich es mir nun in Ruhe ansehen kann.

    Noch was: Kann es sein, dass die Einblendung von Youtube (neu) oder Videos (alt) auch vom verwendeten Browser abhängt? Ich habe dies gerade bei zwei verschiedenen Rechnern getestet. So war z. B. beim Opera noch alles wie bisher, beim Firefox habe ich „Youtube“.

    Gruß

    Andi

    • tagSeoBlog

      Hi Andi, ja, bei mir ist es auch noch unterschiedlich: im angemeldeten Zustand steht bei mir oben noch „Videos“, im nicht eingeloggten Zustand „youTube“. Scheint auch noch Unterschiede bei den Browsern zu geben.

  9. Marcus Franke

    Ich sehe diesen Schritt gar nicht so bedenklich. Als angemeldeter Nutzer sehe ich Youtube, jedoch als „normaler“ Nutzer weiterhin die Videosuche. Wenn ich bereits registriert und eingeloggt bin, verstehe ich diese Navigation eher also Verwaltung der Produkte von Google. Warum sollte Google dort nicht sein eigenes Videoportal einbinden?

    • Schnurpsel

      Ich sehe auch als normaler Nutzer (nicht angemeldet) mal YouTube, mal Video. Das schwankt bei solchen Umstellungen sowieso immer.

      Es ändert sich auch das Designe jeweils minimal. Neues Desigen mit YouTube, alle Texte in der schwarzen Menüleiste sind fett. Altes Design mit Video, alle Texten normal und nur der aktuelle Menüpunkt fett.

      Ich bin sicher, YouTube kommt oben für alle, ob eigeloggt oder nicht.

  10. Wolfgang

    Wenn man in der Kopfzeilen Navigation auf „Mehr“ klickt, kann man immer noch die neutrale Videosuche benutzen. Der Reiter kommt allerdings an letzter Stelle.

    • tagSeoBlog

      Ah, interessanter Hinweis. Stimmt, so gesehen ist das „youTube“ oben ein zusätzliches Angebot. Praktisch gesehen ist es aber eine Verdrängung der Videosuche zugunsten von youTube.

  11. Kiki

    Hm, ich habe bislang die schwarz Google-Leiste oben eigentlich immer als Googles hauseigene Menüleiste gesehen, die die eigenen Angebote bündelt, und die linke Navigation als die plattformübergreifende und für mich daher eigentlich interessante. Da ich Googles Services wie mail, calendar, documents etc. – abgesehen von der Suchfunktion – selten bis nie nutze, hätte ich ohnehin nie da oben geklickt, das nehme ich gar nicht so richtig wahr, was dort steht. Die für mich optisch und inhaltlich relevante Leiste ist die linke. Vielleicht ein Wahrnehmungsphänomen?

    • tagSeoBlog

      Ja, für den User sicherlich auch eine Frage der Nutzungsgewohnheit. Vor der Einführung der Sidebar konnte man nur über die obere Zeile in die Verticals (Bilder, News etc.) gelangen. Ich habe mir das damals angewöhnt und diese Gewohnheit nie abgelegt.

      • Schnurpsel

        Deshalb ja auch vertikale Suche, weil die oben horizontal angeordnet ist. :-)

  12. Korbi

    Also bei mir ist es nur auf der englischen Version der Fall, angemeldet und auf Deutsch ist YouTube bei mir nur unter >Mehr zu finden. Vllt personalisiert Google ja inzwischen nicht nur die Suchergebnisse, sondern auch die Menüleiste? :D

  13. webSimon

    Ich sehe schon, wie sich die Video-Portale formieren und sich gemeinsam bei der EU ausweinen. Es sollte Hausrecht gelten. Diese Monopolsache ist totaler Unsinn. Google kriegt für solche Aktionen ärger, Microsoft darf nicht seinen eigenen Browser einbauen. Ein Krieg zwischen 4-5 Firmen, die sich nichts schenken. Wenn es einer zu bunt treibt, kriegt eben der andere die Nutzer. Als ob Videoportale, Preisvergleiche oder lokale Suchmaschinen ein Listungsrecht hätten. Ts, ts, ts.

  14. krakos

    Sehe ich wie webSimon. Google ist weiterhin eine Firma, die Geld verdienen möchte. Das sie deswegen ihre eigene Videoplattform in den Vordergrund stellen ist legitim und normal. Und die Globalevideosuche ist nicht verschwunden, sondern der Link nur verschoben.

    @Steffen: Die Leute, die auf Vimeo gehen und YT meiden, suchen dann aber auch direkt auf Vimeo, und nicht mit Google ;-)

  15. ch

    Und gleichzeitig benachteiligt Google den Konkurrenten Facebook beim URL-Ergänzen durch Chrome: siehe

    • Vincent

      @CH: Das stimmt nicht wenn ich „f“ eingebe kommt Facebook und wenn ich „p“ eingebe kommt „plus.google.com“ ;)

  16. Max

    Na da bin ich mal gespannt, was das Kartellamt dazu sagen wird…

  17. Horror Freak

    Ich hab erst gedacht, es lag an einer falschen Einstellung. Ich find das nicht in Ordnung. Viele Videos die nicht mehr auf Youtube sind, weil sie gesperrt wurden, lassen sich auf dailymotion gut finden. Vielleicht versucht Google dailymotion damit zu schwächen.

  18. Vincent

    Google schließt langsam aber sicher die Mitbewerber aus ihrer Suche aus. Erst wurden Facebook und Twitter durch die Integration von Google+ in die Suche benachteiligt und jetzt Anbieter wie myVideo :D.. naja ist halt Google..

  19. Sean

    Monopol? Wo denn? Wer so desinformierrt, ignorant oder bequem ist und keine andere Suchmaschine kennt bzw. nutzen will, der hat halt Pech gehabt. Wenn’s ihm denn überhaupt auffällt.
    Google ist weder ein Monopol noch ein Wohlfahrtsverband.

    • Thomas

      Also insbesondere was Aktualität und Vollständigkeit des Suchindex angeht, gibt es keinen (mir bekannten) vergleichbaren Anbieter. Wenn ich beim nächstgrößeren schaue, dann sind dort von großen Portalen nur Bruchteile zu finden, und sehr aktuell sind diese auch nicht.

      Wikipedia beschreibt Quasi-Monopole als Märkte, auf denen es zwar mehrere Anbieter gibt, einer aber eine marktbeherrschende Stellung hat. Das trifft auf Google in Deutschland wohl zu.

  20. tom (sukdi) chutikan

    obere Meta-Navigation ja “Google-Domaine” ist (z.B. auch “Mail”), und für die Differenzierung die linke Spalte sein soll.

    dann hoffen wir dass sie das nicht mit den news auch vorhaben

  21. tom (sukdi) chutikan

    interessanterweise beruecksichtigt er bei youtube die sprache nicht – bei der suche auf der rechten seite aber schon + die herkunft der verlinkung

  22. tom (sukdi) chutikan

    und das gibt es nur auf de fr und com – at ch un zb es sind bei google noch nocht umgestellt

  23. Yannick

    Finde ich einen guten Schritt! Wir müssen uns einfach von dem Gedanken trennen, dass alle Google-Features eigene Dienste sind und es künftig nur noch EIN Google geben wird. Vor ein paar Tagen habe ich einen Antwort-Beitrag zum Thema Preisvergleiche geschrieben, der hierauf 1:1 übertragbar ist. Ich bin so frei den Link zu posten…

    http://www.jinsiders.de/lesestoff/16-jn-intern/561-bevorzugt-google-seinen-preisvergleich–oder-machen-es-die-anderen-preisvergleiche-einfach-nur-nicht-gut-genug.html

    Beste Grüße,
    Yannick

  24. Berliner Junge

    Also wie Naiv doch so manche durch die Welt gehen, ich muss mich doch immer wieder wundern.

    Es war doch abzusehen, dass das Thema Video von Google über kurz oder lang auf Youtunbe heraus laufen wird. Die geben doch nicht vor 6 Jahren 1,65 Milliarden dafür aus um es dann nicht voll zu nutzen. Wer das geglaubt hat geht für mich blind durch leben.

    Und wer sagt denn, dass Google überhaupt den Anspruch daran hat jeden und alles zu 100% gleich zu berechtigen? Aus dem Hause Google habe ich das so noch nie gehört. Wenn überhaupt haben sie ähnliche Aussagen zu ihren Suchergebnissen geleistet.

    Und dass es Firmen gibt, die Marketing-Kampangnen über andere Video-Portale gefahren haben/fahren und diese nun ‚benachtiligt‘ werden, das ist doch nicht das Problem von Google.

    Wer ein Problem mit der Art und Weise hat, wie Goggle bestimmte Dinge handhabt, dann muss er zur Konkurrenz gehen. Google ist ein Unternehmen und vertritt demnach gewisse eigene Interessen. Wer das nicht glauben wollte ist für mich einfach ein naiver Träumer.

    Google ist Marktführer in vielen Bereichen im Netz, wer damit Probleme hat, das sie das auch für eigene Zwecke verwenden, der muss wo anders Glücklich werden, muss dann aber auch in Kauf nehmen, dass ihm dadurch vielleicht Dienste wegfallen, die Google bieten würde. Das ist doch einer der entscheidenden Punkte. Warum ist Google denn so groß und mächtig, weil sie genau das anbieten was die Leute wollen und weil die Konkurrenz es nicht schafft Google zu überbieten.

    Eine Suchmaschine ist nun einmal kein Social-Network. Bei Facebook versteh ich es, dass die Leute es nutzen, auch wenn sie keine großen Fans sind. Es sind halt die meisten der Freunde und Kontakte bei FB und demnach muss ich da auch hin, wenn ich mit ihnen im Kontakt stehen will (Ein Beispiel von mir, weniger als 10% meiner wirklichen Freunde bei Facebook sind bei G+, also warum soll ich mich da groß mit beschäftigen im Privatleben).
    Aber als Suchmaschine kann ich auch Bing, Yahoo und Co. nutzen, wenn ich Goolge nicht mag. Aber auch in dem Bereich scheint Google ja einiges richtig zu machen, sonst würde ich ja nicht immer wieder darüber suchen, wenn es halt auch die potentielle Konkurrenz gibt.

    Ich kann nur jedem raten die rosarote Brille abzunehmen und Google als das zu nehmen was es ist, ein Global-Player der Geld verdienen will. Sie sind weder ein Wohlfahrtsverein, der es jedem gleich recht machen will, noch sind Sie ein allgemeingut. Wer damit ein Problem hat, Google wird euch nicht hinterher weinen.

Einen Kommentar hinterlassen

: (*erforderlich, Keyword- Name = URL-Löschung)

: (*erforderlich)

:

Bitte löse diese Aufgabe (Spam-Schutz): *
Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

Pingbacks

  1. […] Google ersetzt Videosuche durch youTube-Suche var szu=encodeURIComponent(location.href); var […]

  2. […] [german version of this article] […]

  3. […] Bisher sprach Google, wie bei den Suchergebnisse immer noch, nur von "Videos" oder "Videosuche". Mehr dazu gibt's unter tagseoblog.de. […]

  4. […] Dienste in unseren Köpfen verankert sind, übertragen. Hier ein passender Beitrag von Martin Mißfeldt zum Thema Videosuche/Youtube. Tweet Dieser Post wurde von Yannick geschrieben. Möchtest du weitere Posts […]

  5. […] Google ersetzt Videosuche durch youTube-Suche […]

Martin Mißfeldt

Autor: (Künstler, Firma DUPLICON Berlin) über Bilder, die Bildersuche im Internet sowie Bilder- und Video-Optimierung. Mehr

Werbepartner

Kategorien

Werbepartner

KFZ-2012

Blogroll