Diese Website verwendet Cookies. Mehr erfahren ... OK, kein Problemclose-Button

NischenseitenChallenge Zwischenbericht: ich bin raus!

Projektstart - nicht exemplarisch!

Projektstart – nicht exemplarisch!

Die NischenseitenChallenge 2015 läuft und ich bin inzwischen tätig geworden. Es ist wieder ein schönes Beispiel, wie planlos und zufällig das (meist) bei mir läuft. Aber der Reihe nach: ich habe bei der ersten Ankündigung der NSC sofort Lust gehabt, wieder mitzumachen. Meine Mikroskop-Seite, die ich im vergangenen Jahr hochgezogen habe, läuft ja auch ganz gut. Ich mache keine langen Analysen und Recherchen, sondern entscheide solche Dinge „aus dem Bauch“. Da ich ja einen beruflichen und privaten Interessenschwerpunkt im visuellen / optischen Bereich habe, lag es nahe, sich mal dem Thema „Teleskope“ zu nähern.

Nichts geht mehr ...

Nichts geht mehr …

Zufällig habe ich in einer Domanliste vom Kollegen Nicolas Sacotte die „sternenforscher.de“ entdeckt. Flugs hatte ich sie von activeTraffic übernommen. Ein paar „etwas merkwürdige“ Links deuteten zwar auf eine bewegte Vergangenheit hin, aber was soll’s. Das war im Januar …

Dann startet die Challenge, ich ich fiel in tiefes Zweifeln. War das nicht ungeeignet, als Thema viel zu groß? Wo anfangen? Ich hatte weder Lust noch Zeit, mich intensiv um das noch ungeborene Baby zu kümmern. Aber meine Teilnahme hatte ich ja schon angekündigt. Mist … Die ersten zwei Wochen geschah nichts.

Zufall …

Dann entdeckte ich am vergangenen Sonntag – mal wieder durch Zufall -, dass am 20.3., also schon in einer Woche, bei uns in Deutschland eine Sonnenfinsternis stattfindet. Pling! Die Glühbirne über meinem Kopf blickte hell auf. Ein paar Minuten recherchiert: ich hatte Glück – bislang fast nichts visuell Ansprechendes zu dem Thema. Perfekt.

… und alles stehen und liegen lassen

Sonnenfinsternis Infografik

Sonnenfinsternis Infografik

Ich habe sofort alles stehen und liegen lassen und mich daran gemacht, eine entsprechende Infografik zu konzipieren. Texte gab es viele, Videos auch. Wissenschaftliche Bilder auch, aber eben nichts, was das ganze leicht verständlich und anschaulich vermittelt.

Die Grafik ging im Vergleich zu anderen wirklich flott. Ich habe am Sonntag abend ca. 4 Stunden recherchiert, und dann den gesamten Montag daran gearbeitet (von 8 Uhr morgens bis 24 Uhr abends, aber mit Essenspausen). Dienstag früh habe ich die fertige Infografik dann gelauncht. Meine vorherige „Faulheit“ hat zu dem glücklichen Umstand geführt, dass die Domain noch jungfräulich war und ich die Grafik direkt auf die Homepage gelegt habe. Ein kurzer Text dazu und ab damit.

Das Gute an solchen terminbezogenen Aktionen ist immer, dass sie praktisch keinerlei Anschub brauchen. Wenn man etwas Interessantes oder Hilfreiches für ein bevorstehendes Ereignis hat, dann teilen es viele gerne. So auch diesmal.

Monetarisieren? Bloß nicht!

Natürlich habe ich die Seite nicht monitarisiert. Warum? Das würde nur – zurecht – Mißtrauen erwecken. Nein nein, die Seite bleibt jetzt erst mal ein paar Wochen genau so und die Leute sollen sich ungehindert an der Grafik erfreuen. Dann sehen wir weiter. Eine „Fundament“ aus positiven Signalen wird dann sicherlich vorhanden sein.

Stand jetzt sind ca. 20 eingehende Links, 1.900 Likes, 100 Google+ und 100 Tweet-Erwähnungen und viele positive Rückmeldungen. Das freut mich übrigens immer :-) Aber so richtig wird das Thema nach meiner Einschätzung erst am kommenden Mittwoch losgehen. Na mal sehen.

Besucherzahlen

Solche Besucherzahlen hatte ich bislang auch noch nie bei einem Projektstart :-) 7.700 Seitenaufrufe am dritten Tag …

Besucherzahlen sternenforscher.de

Besucherzahlen sternenforscher.de

Ende der Nischenseitenchallenge

Für die Challenge bin ich damit also raus, denn dort geht es ja ums Geld-verdienen, was mich zu diesem Zeitpunkt überhaupt nicht interessiert. Und die Projektentwicklung und der weitere Aufbau der Inhalte ist sicherlich nicht mehr als Beispiel für Neueinsteiger zu gebrauchen – das Gegenteil von exemplarisch. So ein Start ist schwerlich zu planen. Man könnte höchstens sagen: wenn der Zufall Euch auf etwas stoßen lässt – nutzt die Gelegenheit ohne zu zögern.

Ich werde Euch natürlich über die weitere Entwicklung auf dem Laufenden halten. Und vielleicht mache ich ja doch noch ein „solides Projekt von der Stange“ – das Thema „Lupen“ liegt auch schon in Sichtweite.

Bitte bitte …

Geld verdienen mit ... (?)

Geld verdienen mit … (?)

Allen Einsteigern noch ein abschließender Rat (oder hab ich das schon mal gesagt???): denkt nicht ans Geld-verdienen, wenn ihr beginnt! Denkt daran, wie ihr die Besucher Eurer Seiten glücklich macht, damit sie die Seiten zufrieden verlassen. Erst dann, wenn das der Fall ist, kann man überlegen, ob man damit auch noch etwas dazuverdienen kann. Ich habe mir mal die Liste der diesjährigen Projekte durchgesehen – und ehrlich gesagt habe ich bei ca. 80 Prozent der Projekte das Gefühl, dass das so nichts wird. Schon die Wahl der Domainnamen ist die pure Katastrophe

Dennoch, Euch allen viel Erfolg :-)

Weiterlesen?

Kategorie: Nischenseiten   Autor: Martin Mißfeldt

Werbung von Karl Kratz:

49 Kommentare zu "NischenseitenChallenge Zwischenbericht: ich bin raus!"

  1. Benjamin Pusch

    Hi Martin!
    Richtige Entscheidung finde ich. Habe schon immer bewundert, wie qualitativ hochwertig deine Seiten sind und jeden Besucher den du kriegst hast du dir auch verdient.

    Ich find das mindset der NSC, gerade bei Anfängern auch irgendwie eigenartig. Die Hauptmotivation scheint zu sein, mit möglichst wenig Geld und Zeit Einsatz möglichst viel zu verdienen – dass diese Einstellung kontraproduktiv ist, gerade für Einsteiger merken aber die wenigsten

    LG Ben

  2. Sebastian

    Ich bin mittlerweile auch raus. Habe gemerkt, dass das nichts für mich ist. Ich erstelle die Seite aber nebenbei in Ruhe weiter, so wie es gerade passt. Dazu die doch etwas zeitraubenden Statusreports. Die Zeit investiere ich lieber anders.

    • Mißfeldt

      Das ist doch ein positives Ergebnis, wenn das für Dich nun klarer ist. Glückwunsch – im Errnst.

  3. Kurbelursel

    Hallo Martin,

    jetzt hast Du mich aber erschreckt! Was Du im Netz machst, verfolge ich eigentlich ganz gerne. So las ich also in den letzten Tagen auch häufiger von der Sonnenfinsternis im Zusammenhang mit Deinem Namen. Nach Deinem Gezwischer dachte ich schon, die Sonnenfinsternis fällt aus.

    Deine Entscheidung ist aber klasse und Deine Überlegung verdient Respekt.

    Ich wünsche Dir weiterhin viel Erfolg
    Kurbelursel

  4. Andre

    Moin Martin,
    sehr coole Seite, wie immer fantastisch geworden.

    Um so blöder, dass Du nun „fertig“ bist und raus bist, grade diene Ansätze fand ich immer ziemlich interessant und habe mich sehr drauf gefreut!

    • Mißfeldt

      Nein, „fertig“ ist da gar nichts. Es ist tatsächlich nur der Start. Nur im Rahmen der Challenge ist die Seite nicht mehr als Vergleich geeignet…

  5. Ringo

    Mein lieber Herr Gesangsverein, das ist aber mal wieder eine wahnsinnig schöne Infografik von dir! Total genial ausgearbeitet, mein Kompliment!

    Idee:
    Infografik als bestellbares Poster herausgeben. Ich habe selbst 3 Kinder im Grundschulalter und weiß aus eigener Erfahrung, dass solche Poster sehr gut ankommen. Aber nicht fürs Kinderzimmer, auch für Klassenzimmer in Schulen oder Kindergärten könnte so ein Poster interessant sein.

    Wenn man das bei dir auf deiner Website ohne viel Tamtam via Paypal oder Lastschrift bezahlen und bestellen könnte (oder über Amazon?)…das wäre bestimmt erfolgreich und außerdem wieder ein positives Beispiel für die NSC! Denn während sich 99% der Teilnehmer auf AdSense, Amazon & Co. konzentrieren, hättest du ein Produkt zum anfassen erschaffen und damit eine beachtenswerte „neue“ Einkommensmöglichkeit.

    Nachdem Sistrix- und Simpsons-Poster solltest du ja bereits einiges an Poster-Erfahrung mitbringen. ;-)

    • Mißfeldt

      Habe ich auch schon dran gedacht. Aber: man kann die Grafik schon jetzt hochauflösend (kostenlos) runterladen und als Poster drucken lassen. Haben auch schon welche getan. Das soll auch so bleiben, denn: Sharing und Liken ist ein „Geben und Nehmen“. Ich gebe die Grafik, die Leute ihr Like und Share. Das ist fair für beide Seiten. Wenn ich die zum Verkauf anbieten würde, dann würden es vllt. ein paar Leute ordern, aber das Ganze hätte den Charakter einer Verkaufsseite. Und die mag man bekanntlich nicht so gerne teilen – geht mir auch so.
      Daher: vielleihct mal später und mit einer anderen Infografik / Poster. Aber die hier bleibt wie sie ist.
      Aber danke für die Überlegung.

  6. Ralf

    Hi Martin, interessant. Dein kritischer Beitrag zur NSC kürzlich war für mich Anlass, um dort einzusteigen. Gestern hab ich daher den ersten Report erstellt mit dem Titel „Geld verdienen in der Nische? Scheißt der Hund drauf“.
    Meiner Meinung nach definiert sich eine Nischenseite zunächst einmal über die Informationsnische in den Google-SERPs, die aufgrund der überschaubaren Konkurrenzdichte hilfreich ist. – Und genau das machst Du ja, wie Du oben schreibst. In welcher Form und wann solch ein Nischenprojekt dann monetär genutzt wird, ist doch zweitrangig (und dass Du das irgendwann tun wirst, willst Du nicht ernsthaft bestreiten).

    Daher wär es doch sinnvoll gewesen, gerade mit solch einem nachhaltig orientierten Ansatz mitzumachen, um zu demonstrieren, dass es andere, möglicherweise bessere Wege gibt.

    • Mißfeldt

      Ja, habe ich beide gelesen :-) Freut mich und ich denke, dass Du so gut vorankommen wirst.
      Wie gesagt, mein Projekt ist als Beispiel nicht mehr brauchbar, weil man so einen Start eben nicht immer hinbekommt. Und alles, was ich nun machen werde, baut natürlich darauf auf. Das nützt ja keinem Neu-Einsteiger …

      • Niclas

        Es geht bei der NSC doch nicht nur um Neueinsteiger.

  7. Tom

    Hi,

    also das ist ja mal ein guter Start. Ich habe auch nur das Thema. Aber sonst noch wenig.

    Was meinst du genau bei den anderen Teilnehmern? Weil sie ein Produkt im Domainnamen haben? Die schönen ..-test …-vergleich …-kaufen Domains oder weil der Inhalt schon Produktwerbungen enthält?

    Lg Tom

  8. Samuel

    Hallo Martin,

    danke für deinen ehrlichen Artikel. Und sehr schade, dass du nicht weiter machst. Also zumindest so aktiv.

    Du hast die 80% erwähnt. Ich hoffe mal, dass du meine Nische (auf-die-zugspitze-wandern.info) nicht dazugezählt hast.

    Ich steck da sehr viel Liebe ins Detail rein und ich hab mich bei diesem Projekt vor allem an Leute wie dich orientiert. :-)

    Wie auch immer, wünsch ich dir trotzdem sehr viel Erfolg und die Grafik ist extrem cool geworden! Danke dafür!

    • Mißfeldt

      ja, ich gebe zu, dass das so pauschal irgendwie doof ist. Mal sehen, vielleicht mache ich mal ein Video, in dem ich einige Projekte durchgehe und meinen ersten Eindruck schildere.
      Natürlich „mache ich weiter“ :-) Nur im Rahmen der Challenge ist das irgendwie unsinnig. Ich wollte ja eigentlich nur teilnehmen, um den Aufbau meines Projektes hier im Blog vorzutellen, um anderen damit helfen zu können. Das bringt nun aber nichts mehr.
      Aber natürlich werde ich wieter über die Entsicklung der sternenforscher.de berichten.

  9. Mircow

    Also die Infografik gefällt mir echt ganz gut und dadurch rückt auch die Sonnenfinsternis wieder auf den Plan.

    Und zur Challenge: Ja, über viele Domains kann man nur mit dem Kopf schütteln…da vergeht schon die Lust mir die Sites anzuschauen ;)

  10. Loewenherz

    Das sind die Artikel, die ich richtig gern bei dir lesen. Und CC-BY-SA ist die perfekte Wahl. Ich bin gespannt, wie es weitergeht mit dem Projekt.

  11. Lois

    Alle Achtung – 7700 Besucher in 3 Tagen zum Start – das muss auf alle Faelle ein Spitzenwert sein. Und das fast ohne Content. Vermute dass deine Besucher ueber eigene Links kommen – unter „Sonnenfinsternis 20.3.2015“ bzw „Sonnenfinsternis 20.maerz 2015“ bist du jedenfalls nicht zu finden.

  12. Andreas AT

    Erst mal ein dickes Lob für die Indografik. eine sehr schöne Arbeit.

    Es ist natürlich wirklich schade, dass du nun die letzten 10 Wochen raus bist. Ich war sehr gespannt was du zu dem Thema aufziehst.

    Was die bisherigen Nischenseiten der NSC angeht bin ich auch sehr gespannt auf den Erfolg. Ich halte die Strategie auch nicht für richtig, sich schon mit dem Domainnamen als Affiliate-Seite zu verraten. Ich denke aber, dass einige Nischen dennoch Potenzial haben.

  13. Alexander

    Ein toller Schritt, Respekt! Ich finde auch, dass man gerade am Anfang ein Thema wählen sollte auf das man Bock hat und nicht das Geld in den Vordergrund stellen. Leider scheint genau das viel zu oft zu passieren… Hat man etwas mehr Erfahrung mit Nischenseiten, dann kann man auch ruhig mal eine einfach so durch produzieren und schauen wie es läuft. Für den Anfang sind Themen die einen selbst betreffen oder interessieren einfach besser.

  14. PAKES

    Hallo Martin,

    Hoffe, es gibt trotzdem hin und wieder Updates zur Seite. Finde deinen „alternativen“ Ansatz sehr interessant und denke, dass viele Teilnehmer von dir viel lernen können.

  15. Stefan Gotthold

    Hallo Martin,
    ich bin ja sowohl in dem Nischenseiten-Thema (NSC-Teilnehmer 2014) unterwegs als auch (und das wesentlich mehr) in der Astronomie mit einem eigenen Blog (seit über 5 Jahren).
    Natürlich ist mir aufgefallen das eine neue Seite im Astronomie-Umfeld existiert und schnell warst Du als Autor ausgemacht.
    Deine Infografik ist natürlich super und daher ist diese in der Astrogemeinde schnell rumgegangen. Auch habe die natürlich verlinkt.
    Die 7.700 Seitenaufrufe sind im Moment recht normal. Es ist halt ein Großereignis und da es nicht wirklich viele (gutre) Seiten gibt, kanalisiert sich das sehr schnell. Monetarisierung ist schon wesentlich schwieriger in diesem Umfeld. Daher hätte mich Dein vorgehen mit der Seite sehr interessiert. Aber auch da denke ich, dass SEO, Affiliate, etc. ja kein Hexenwerk ist und daher auch das Monetarisieren der Seite schwerer wird.
    Deinem Vorgehen die Besucher glücklich zu machen kann ich zu 1000% nur zustimmen. Alles andere ist einfach eine falsche Herangehensweise. Trotzdem würde mich ein Austausch von Infos bei einem kühlen Bier in Berlin sicherlich mal interessieren. Deine Gedankenwelt finde ich ausgesprochen interessant. Zumindest das was man so aus Deinen Beiträgen entnehmen kann.
    Viele Grüße Stefan
    P.S. Und für alle die hier plötzlich BOAH schreien oder sich entmutigen lassen. Die SoFi ist ein Hypethema und da sind 7.700 Seitenaufrufe noch eher wenig.

  16. Thomas

    Wow,
    wirklich ein klasse Projekt.
    Habe letztes Jahr Deine Lichtmikroskop Seite mit Spannung verfolgt.
    Echt klasse!

    Viele Grüße,
    Thomas

  17. Patrick

    Tolle Infografik.
    Muss mich auch mal mehr damit beschäftigen

    Weiterhin viel Erfolg.

    Liebe Grüße,
    Patrick

  18. Lukas

    Eine wirklich tolle Infografik, ich bin echt begeistert! Aber dieses Start ist nicht nur im Sinne des „Zufalls“ nicht exemplarisch, weil die Sonnenfinsternis kommt, sondern auch in dem Sinne, dass wohl kein Teilnehmer der NSC überhaupt die Fähigkeiten im Umgang mit Photoshop besitzt, eine solche Grafik „from scratch“ zu erstellen. Viele scheitern ja schon bei einfachsten Grafiken und kaufen daher alles ein…
    Die Aussage das 80% der Seiten der NSC fragwürdig sind, ist sicherlich nicht ganz von der Hand zu weisen, aber jede Seite mit einem Produktkeyword in der Domain dazu zu zählen finde ich nicht ganz richtig, da deine 2014er Seite ja auch nichts anderes war – nur eben ohne das „-test“, „-kaufen“, etc. dahinter.
    In meiner Seite zu Hängesesseln stehe ich aktuell nämlich genau vor dem Problem, dass ich zu Anfang befürchtet habe: Es fehlt an wissenschaftlich relevantem Inhalt, den man ansprechend darstellen könnte. Ich lege bei meinen Artikeln dort z.B. großen Wert auf Themen wie „faire Herstellung“ und GOTS-Zertifizierung, da mir so etwas persönlich wichtig ist – ob das im weiteren Verlauf auch den Besucher der Seite interessiert, waage ich ehrlich gesagt zu bezweifeln. Wenn du hier Tipps hast, würde mich das natürlich sehr freuen.

  19. Florian

    Hallo Martin,

    deine Infografiken sind wirklich genial… Ich staune jedes Mal darüber… Was mich interessiert, ist, wie du die Bilder „launchst“? Einfach auf deine Seite packen und warten bis sie von Google gesehen werden? Oder gibt es da noch etwas zu beachten?

    Kommen die Besucher dann über das Bild auf deine Seite? Diese Richtung der Traffic Generierung ist mir noch völlig fremd, da ich Photoshop-technisch einfach nichts drauf habe.

    Grüße
    Florian

  20. Andreas AT

    @Lukas: es geht ja auch gar nicht um den Produktnamen in der URL, sondern eben genau um das “-test”, “-kaufen”, etc. dahinter. Und davon ab haben die wenigsten Seiten einen echten Mehrwert zu bieten. Da war die Mikroskop-Seite aus der letzten NSC schon ein ganz andere Kaliber. Das heißt aber natürlich nicht, dass die Produkttestseiten nicht erfolgreich funktionieren können.

  21. Martin O. Hamann

    Respekt, eine wunderschöne Grafik ist dabei rausgekommen.

    PS: Du könntest inmho die Internetseite sehr wohl monetarisieren, ohne dabei großes Misstrauen bei den Besuchern zu erwecken. Vielleicht erstellst Du einfach ein weiteres Bild von einer Schutzbrille und bindest sie mit Link zu Amazon oder Sonstigem ein. Das würde gut zum Content passen und wäre damit ja im Grunde eigentlich nur eine weitere Servicedienstleistung und keine plumpe Werbung.

    Cheers

  22. Florian

    Sehe das ähnlich wie Andreas… Die Vergleichsseiten sind nicht weniger erfolgreich bzw. können es nicht weniger sein. Es ist wirklich jedem selbst überlassen wie man letzten Endes die Seite monetarisiert. Manche haben da eben etwas andere Vorstellungen. Wichtig ist doch am Ende, ob es funktioniert oder nicht.

    • Lukas

      @Florian, @Andreas: Ich wollte auch gar nicht daran zweifeln, dass solche Seiten erfolgreich sein können, das ist mir ja durchaus bewusst. Aber ich sehe es grundsätzlich ähnlich wie Martin, dass (meine) Internetseiten einen Mehrwert bieten sollten, da ich mich sonst einfach irgendwie „schlecht“ fühle.
      Bei manchen Thematiken ist das mit dem echten Mehrwert aber so eine Sache…

  23. Burkhard

    Wow, das sind mal stattliche Zahlen und eine tolle Leistung, Martin!

    Bzgl. der Thematik test-Domain und der Qualität dieser Seiten: Solange klar getrennt wird zwischen einem wirklichen, echten Test und einer Produktvorstellung, finde ich es in Ordnung. Dann ist es auch ein Mehrwert für den Nutzer.

    Leider suggerieren gefühlte 90% aller Test-Seiten dem Nutzer einen Produkt-Test, obwohl es gar keiner ist.

  24. Till

    Hallo!

    Meiner Meinung nach finde ich deine Kritik zu den Domains der NSC Teilnehmer schon recht Heftig. Insbesondere im Bezug auf Keyword-Domain zählt meiner Meinung nach deine Seite genau so dazu nur halt nicht mit Kaufen oder Test.

    Aber da hat jeder seine eigene Meinung und das ist auch gut so.

    Was test in der Domain angeht, schließe ich mich aber an. Da sollte auch wirklich getestet werden.

  25. Peter Ball

    Herzlichen Glückwunsch zum tollen Erfolg, der Idee und der Entscheidung, die Challenge zu verlassen. Viel Erfolg weiterhin mit der Seite.

  26. Michael

    Ich finde „Nischenseite“ richtig geil, Wahnsinns Infografik die ich mir demnächst als Poster ausdrucken lassen werde (kenne zur Zeit noch keinen guten Anbieter dafür).

    Das du Aufhörst ist verständlich und nachvollziehbar. Leider steckt nicht jeder soviel Zeit und guten Informativen Content in seine „Nischen“-Webseite wie du.

    Viel Erfolg mit Sternenforscher :)

  27. Tobias

    Ich kann deine Entscheidung komplett nachvollziehen. Die Monetarisierung sollte nicht der einzige Sinn einer Website / Nischenseite sein. Dem Besucher sollte ein Mehrwerk geboten werden.

    Ich finde es jetzt nicht schlimm, wenn du vorerst auf die Monetarisierung bei deinem Projekt verzichtest. Ich hoffe nur du schreibst auch weiterhin so aufschlussreiche Beiträge über die Entwicklung der Seite und des Traffics. Das interessiert mich mehr als die Monetarisierung.

    Gruß Tobias

  28. Florian

    Tobias, ich denke den mit großen Abstand meisten Webmastern geht es ums Geld verdienen, egal ob Shop oder Webseite. Ich glaube bei einem minimalen Prozentteil der Leute steht die Monetarisierung nicht im Vordergrund. In diesem Fall hat Martin wohl nur aufgrund der seltenen Möglichkeit (Sonnenfinsternis) die Chance genutzt mit einer schönen Infografik viel Links und Shares usw. zu erhalten – ansonsten wäre er glaube ich wie gehabt dabei und hätte versucht mit möglichst geringem Einsatz den großtmöglichen Umsatz zu erzielen.

  29. Carolin

    Ich bin auch der Meinung man sollte erstmal Mehrwert liefern bevor Geld verdient wird, denn nur gute Arbeit wird belohnt ;)

  30. E-Reader-bestellen | Christoph

    Hallo,
    die Idee mit einer Nischenseite hatte ich auch, allerdings erst später als du und leider nicht die zeit für gehabt. Die Grafik schaut echt professionell aus und mit dem Monetarisieren gebe ich dir recht: zu früh und zu viel weckt missstrauen.

    Wie ich sehe hast du dir jetzt auch schon Werbung draufgepackt. Ist die Nachfrage denn immer noch beständig? (klar, nach einem ersten Abbruch)

  31. Olja Kelo

    Hallo

    wie kann ich andere Nischen-Challenge-Teilnehmer auf mein Nischen-Projekt aufmerksam machen, wenn ich auf meinem eigenen Blog die Statusreports veröffentliche und NICHT die von Dir eingerichtete Seite benutze?

    Wird es wieder eine Seite mit allen Teilnehmern inkl. Link zum Projekt geben?

    Freue mich schon sehr diesmal mitmachen zu können. ;)

    Viele Grüße

  32. Lichtenberger

    Hallo Martin,

    habe bis jetzt deine Seite genau so gerne verfolgt, wie die von Peer. Hier konnte ich sicherlich einiges dazulernen und es war cool zu sehen, wie du deine letzte nischen-seite aufgebaut hast. Schade das du raus bist aber manchmal muss man einfach Entscheidungen treffen und du wirst sicher dafür gute Gründe gehabt haben.

    Auch in diesem Artikel konnte ich was lernen. Die Idee mit der Grafik und der Sonnenfinsternis ging ja richtig gut auf. Habe bis jetzt gar nicht so sehr daran gedacht solche Ereignisse für SEO-Zwecke zu verwenden. Mal schauen was mir da so einfällt :)

  33. Moritz Lemm

    Echt krass,dass du schon am dritten Tag so viele Besucher hast.Welches Programm nutzt du für die Grafik ?

  34. Dennis

    Leider hab ich erst jetzt von der Challenge erfahren. Sehr interessant warum und wieso Martin das Projekt der Nischenchallenge für sich beendet hat.

  35. Christian

    Hast Du zu dieser Seite noch mal ein Update gemacht? Habe über die Suchfunktion spontan nichts gefunden und mich würde interessieren, wie es weiter gegangen ist. Habe einen Blick auf die Seite geworfen, da ist aber nach wie vor die große Infografik, ist das der letzte Stand?

Einen Kommentar hinterlassen

: (*erforderlich, Keyword- Name = URL-Löschung)

: (*erforderlich)

:

Bitte löse diese Aufgabe (Spam-Schutz): *

Pingbacks

  1. […] wieder mit meinen eigenen Ansprüchen an den Mehrwert meiner Seite zusammen: Nachdem (wieder mal) Martin Mißfeldt in einem fulminanten Start seiner Nischenseite sternenforscher.de  zeigte, was es heißt, echten […]

  2. […] arbeiten werde. Als Vorbild nehm ich mir vor allem Martin von tagseoblog.de zum Vorbild. Auch wenn er aus dem NSC 2015 ausgestiegen ist, ist und bleibt er für mich ein großes […]

  3. […] der letzten Woche hat Martin Mißfeldt bekannt gegeben, dass er nicht mehr an der Challenge teilnimmt. Schade, aber der Grund ist mehr als […]

  4. […] der Aussage Ich bin raus! hat mein letztjähriger Gegner Martin Mißfeldt seine Teilnahme bei der Nischenseiten-Challenge […]

  5. […] steht bevor” könnte man unter unter anderem eine Infografik erstellen, wie es Martin gemacht […]

Martin Mißfeldt

Autor: (Künstler, Firma DUPLICON Berlin) über Bilder, die Bildersuche im Internet sowie Bilder- und Video-Optimierung. Mehr

Werbepartner

Kategorien

Werbepartner

KFZ-2012

Blogroll