Diese Website verwendet Cookies. Mehr erfahren ... OK, kein Problemclose-Button

Geld verdienen im Internet? Vergiss es!

Geld verdienen im Internet

Geld verdienen im Internet

Nach dem besonders in der Info-Marketer-Szene sehr beliebten Artikel „Geld verdienen im Internet – der große Beschiss!“ möchte ich das Thema noch einmal vertiefen. Oder besser gesagt etwas differenzieren. Natürlich kann man im Internet Geld verdienen, in einigen Bereichen sogar ein ganze Menge. Aber: das kann nicht jeder. Es braucht bestimmte Charaktereigenschaften, viel Erfahrung, kreative Ideen, ein breites soziales Netzwerk, technisches Verständnis, Geldmittel für Investitionen und so weiter. Dieser Artikel richtet sich an „Neulinge“ – an solche, die bisher gerade mal wissen, wie man Google benutzt. Es gibt offenbar immer noch Menschen, die nach „Geld verdienen im Internet“ suchen – und dann in die Falle tappen.

Es wäre ja auch zu schön: man baut sich – natürlich ohne Arbeit – eine Internet-Präsenz auf, und ab dann beobachten man von der Karibik-Insel aus nur noch, wie das Geld auf das Konto fließt. „Geld verdienen ohne Arbeit„, „Geld verdienen im Schlaf“ – fehlt eigentlich nur noch „Geld verdienen auf dem Klo“ :-)

Geld verdienen Internet Masche!

Geld verdienen Internet Masche!

Was immer da von einschlägigen Marketern versprochen wird – das ist alles Unsinn! Nur absolute Anfänger wundern sich nicht darüber, dass man sich mit seiner Email anmelden müsse, um an die versprochene Information zu kommen – kostenlos, versteht sich. Was einen dann erwartet, sind endlose Schwafel-Videos, in den ein Informationsgehalt von ca. drei Sätzen in unzähligen Wortverdrehungskombinationen permanent wiederholt wird – und vollkommen skurile Geschäftsmodelle, von denen letztlich nur einer profitiert: der anbietende Marketer.

Vergesst den Bullshit-Bingo. Es gibt drei prinzipielle Wege, um im Internet Geld zu verdienen.

Der erste Möglichkeit, Geld zu verdienen, ist ganz einfach: man hat etwas zu verkaufen. Wenn man zum Beispiel einen Laden betreibt oder eine bestimmte Dienstleistung anbietet. Dann kann man natürlich das Internet nutzen. Mit Internet-Shops kann man Geld verdienen, und in dem Bereich ist das Thema Suchmaschinenoptimierung sehr wichtig. Es gibt zahlreiche seröse Seo-Agenturen, die einem dabei helfen. Aber in der Regel haben diejenigen, die „Geld im Internet verdienen“ wollen (bzw. danach suchen), nichts zu verkaufen.

Mit Ebooks Geld verdienen

Viele Infomarketer behaupten, dass es einen großen Bedarf an „Ebooks“ („elektronsichen Büchern„) gäbe, und man damit reich werden könne. „Im Schlaf abnehmen“ oder „Die Ex zurückgewinnen“ oder „Kostenlos in den Urlaub fliegen“ oder was auch immer. Was sie nicht sagen: für ein gutes Ebook muss man richtig gut (!) schreiben können. Und man muss auch etwas Sinnvolles zu schreiben haben! Etwas, dass auch tatsächlich viele interessiert, wofür sie auch Geld ausgeben würden. Die Annahme, dass jeder geeignet sei, um mit Ebooks Geld zu verdienen, ist Blödsinn. Man muss ein Spezialist auf seinem Gebiet sein, um über den Verkauf eines Ebooks nachdenken zu können. Und selbst dann ist noch lange nicht gesagt, dass man damit Geld verdienen kann. Denn je spezieller eine Nische ist, um so weniger interessierte Käufer wird man finden. Reich wird man dabei ganz sicher nicht. Die Bereiche, in denen es viele Leser und damit viel zu verdienen gibt, sind längst von Profis besetzt. Daher: vergiss das Thema Ebooks!

Mit Werbung Geld verdienen

Geld verdienen mit Blogwerbung

Geld verdienen mit Blogwerbung

Die zweite Möglichkeit, Geld zu verdienen, ist Werbung. Richtig ist, dass man sehr schnell und einfach Werbung auf eigenen Websites schalten kann. Die einfachste Variante ist Google Adsense. Daneben gibt es Partnerprogramme (Affiliate), die man entweder direkt buchen kann, oder über ein Werbenetzwerk. Und klar, ich verdiene mit Werbung auf meinen Websites inzwischen auch vierstellig im Monat. Aber auch diese Möglichkeit des Geld-Verdienens ist nichts für Anfänger und Einsteiger. Denn das Zauberwort heißt: Traffic, der konvertiert. Man muss also einerseits versuchen, eine signifikante Anzahl von Besuchern zu generieren, die andererseits auch noch bereit sind, auf die Werbebanner zu klicken.

Viel Traffic generieren

Es gibt prinzipiell drei Möglichkeiten, um diese konvertierenden Besucher auf die Website zu locken:

  • Über Suchmaschinen
  • Über Social Media (facebook, Twitter etc)
  • Oder über offline Methoden Print-Werbung etc.
Website Conversion

Website Conversion

Zunächst zum letzten Punkt: offline ist im Vergleich zu online in der Regel viel teurer. Eine Printkampagne ist für Anfänger rausgeworfenes Geld. Daher werde ich den Punkt hier vernachlässigen. Interessanter ist das schon der zweite Punkt: Social Media. Über die sozialen Netze kann man sehr viele Menschen erreichen. Und man kann versuchen, gezielt eine interessierte Zielgruppe zu finden. Der Aufbau einer solchen Community ist aber sehr aufwendig, erfordert viel Fingerspitzengefühl und ist mit allerlei Risiken behaftet. Man braucht also viel Zeit und Erfahrung.

Bei Google ganz vorne stehen

Seo

Seo

Nicht selten wird daher die Suchmaschinenoptimierung als das einfachste Weg genannt, um Besucher auf die Website zu locken. Aber: Suchmaschinenoptimierung ist nicht mal so nebenbei zu erlernen. Und vor allem hat man als Anfänger in den Nischen, in denen tatsächlich Geld zu verdienen ist, keine Chance. Vielleicht schafft man es, über eine longtailige Spezialnische im Ranking vorne mitzumischen – aber da kommen dann vielleicht zehn oder 20 Besucher am Tag. Das bringt dann im Monat ca. 2,50 Eur Einnahmen. Prima …

Nein, die Idee, mal eben schnell und nebenbei eine eigene Homepage aufzubauen und bei Google vorne zu platzieren, ist illusorisch. Fazit: was immer da auch versprochen wird: es wird nicht klappen!

Klickvieh sein

Ach so, bleibt noch die dritte Möglichkeit. Die ist so blöd, dass sie eigentlich kaum der Erwähnung wert wäre. Man kann sich auf die unterste Stufe begeben: Emails durchlesen und sich als „Arbeitsnachweis“ irgendwo anmelden. Oder Pseudo-Bewertungen schreiben. Es gibt Anbieter, die Zahlen dafür, dass man „Like“ klickt oder auf andere Werbeträger. Das ist alles nicht nur unseriös (wahrscheinlich sogar illegal), sondern vor allem unlukrativ. Man erhält dadurch nur ein paar Cent gutgeschrieben. Von all diesem Einnahmemodellen würde ich nicht nur aus wirtschaftlichen Gründen, sondern vor allem hinsichtlich der Menschenwürde abraten. Bockmist ist das!

Wie geht das denn nun – Geld verdienen im Internet?

Wie denn nun?

Wie denn nun?

Wie eingangs gesagt, kann man natürlich Geld im Internet verdienen. Es gibt viele Wege. Allen gemeinsam ist, dass man sehr lange hart arbeiten muss, um sich die Basis dafür aufzubauen. Gerade wenn es um den bereich „Mit Werbung auf Websites Geld verdienen“ geht: man braucht mehr als eine Website. Und man hat mit vielen Konkurrenten zu tun, mit denen man erst einmal umzugehen lernen muss. Dafür muss man networken, auf Konferenzen und so. Das Thema Suchmaschinenoptimierung entwickelt sich ständig weiter, man muss da stets am Ball bleiben und entsprechend reagieren, wenn mal eine website im Google-Ranking einstürzt.

Abhängigkeit

Google

Google

Überhaupt Google: was viele vergessen, ist, dass man sich natürlich von Google abhängig macht. Wer die Einnahmen komplett über Google erzielt, läuft Gefahr, ins Bodenlose zu stürzen, wenn es ein unerwartetes Update gibt, oder der Adsense-Account – aus welchen Gründen auch immer – mal eben gesperrt wird. Oder was auch immer. Ich würde immer davon abraten, das eigene Leben (und womöglich noch das der Familie) komplett von Google abhängig zu machen.

Das gilt natürlich auch, wenn es darum geht, sich von einem Marketer abhängig zu machen. Nicht wenige der „Geld-Experten“ bieten an, dass man auch Geld damit verdienen könne, wenn man ihre Produkte weiterverkauft. Letztlich profitiert davon nur der Marketer – und man selber wird zu einem Teil seines Unterstützer-Netzwerks.

Wer immer Geld im Internet verdient, sollte versuchen, möglichst viele, voneinander unabhängige Quellen und Einnahmemodelle zu haben.

Was ist „kostenlos“?

Liste der 42 unseriösesten Marketer

Liste der 42 unseriösesten Marketer

Oft liest oder hört man von den Marketern, dass ihr Produkt oder ihr Service kostenlos sei. Aber mal im Ernst: wer zahlt die Zeit, die man vergeudet, um sich das Geschwafel anzuhören? Gerade wenn es um das Thema „Geld verdienen im Internet“ geht, darf man nie vergessen: das ist ein Business! Und beim Business ist Arbeitszeit ein Kostenfaktor. Auch wenn man glaubt, dass man genug davon hätte. Es ist eine Milchmädchenrechnung, die nur zeigt, wie wenig professionell diese Anbieter sind. Wer sich auf den steinigen Weg machen will, ein eigenes online-Business aufzubauen, der sollte nie vergessen, dass man stets Aufwand und Investitionen gegen die Einnahmen rechnen muss.

In den ersten Monaten / Jahren wird man vermutlich unter 5 Eur pro Stunde verdienen – wenn man überhaupt positive Einkünfte hat.

Fazit

  • Alle, die vorhaben, schnelles, leichtes Geld im Internet zu verdienen: Vergesst es!
  • Allen anderen: viel Erfolg!

Ich habe die Quintessenz dieses Artikel in ein Video gepackt:

Andere Blogger, die ich empfehlen würde

Geld verdienen im Internet

Geld verdienen im Internet

Hier im Blog weiterlesen?

Kategorie: Geld verdienen   Autor: Martin Mißfeldt

Werbung von Karl Kratz:

91 Kommentare zu "Geld verdienen im Internet? Vergiss es!"

  1. DanielB

    Danke für diesen Beitrag bzw. die Ergänzung. Es ist wohl wahr, so einfach lässt sich kein Geld im Internet verdienen, auch wenn dies immer wieder geglaubt wird. Da hängt viel Arbeit und viel Wissen dahinter. Die einen schaffen es über ihre Frequenz an Beiträgen und andere schaffen es durch wenige aber dafür perfekt umgesetzten Ideen.

  2. Adrian

    Dein Fazit kann ich voll und ganz unterschreiben.
    Ich habe im Februar 2012 angefangen, Geld im Internet zu verdienen und eine eigene Homepage gestartet.
    Dabei hatte ich 0 Ahnung von WordPress, SEO oder sonst irgendwas.
    Alle Informationen habe ich mir von diversen Blogs kostenlos geholt und umgesetzt.

    Inzwischen befinde ich mich bei stark gesuchten Begriffen wie „online geld verdienen“ auf Platz 2 und erreiche über 200 Leser am Tag.
    Das ist jetzt sicher nicht der Hammer aber immerhin verdiene ich damit über 100€ im Monat und es wird mehr.
    Geld verdienen im Internet ist also wirklich möglich, auch als Anfänger. Allerdings braucht man auch viel Zeit dafür. Mein Stundenlohn im ersten Monat lag etwa bei 0€ ;-)

    • Klaus Steinfeld

      Hallo Adrian,

      wenn du bei beachtlichen „200 Besuchern pro Tag“ nur etwas über „100€“ pro Monat verdienst bestätigt das m.E. die These von Martin das man im Internet kein Geld verdienen kann. Immerhin verwendest du viel Zeit mit der Contenterstellung für deinen Blog.

      Persönlich sehe ich durchaus Möglichkeiten durch mehrere Nischenseiten ein Einkommen im Internet zu erzielen ohne so viele Stunden da einzubringen wie du es machst.

      Ich weiß von ich rede da auch ich einen Blog betreibe der bei intensiver Arbeit nach 6 Monaten immerhin bei 500 Besuchern im Monat ca. 500€ einbringt. Meine 3 Nischenseitenprojekte bringen aber bei viel weniger Arbeit
      zusammengerechnet etwa das gleiche ein.

      Fazit: 1. Leicht ist es nicht im Internet Geld zu verdienen. 2. Schnell reich geht auch nicht. 3. Das Wichtigste ist der Weg zum effizienten Geld verdienen. Meine Hitliste: a.) mehrere Nischenseiten aufbauen b.) nur (Digitale) Produkte anbieten die Probleme lösen oder „in“ sind. c) Blogs nur wenn man gerne viel schreibt c.) Alle Gurus vergessen.

      …und hier in diesen Blog öfter reinschauen. Danke für deine Tipps Martin!

      Gruß Klaus

  3. Kay Steeger

    Geld verdienen im Internet – Das klingt immer nach „schnell, einfach, kinderleicht und gaaaanz viel Kohle“. Kann man Geld verdienen im Web? Na klar. Aber nur, wenn man die Regeln beachtet, wie in jedem anderen Business auch. Ohne Fleiß, Kapital und ganz besonders ohne Fachwissen wird das genau so erfolgreich, wie das 56. Sonnenstudio in einem 1000 Seelendorf ;-)
    Auch im realen, nicht virtuellen Leben ist nicht jeder ein erfolgreicher Unternehmer. Warum soll das im Web anders sein? :-)

    Gruß, Kay

  4. Michael

    Muss ich dir zustimmen, Martin. Geld im Netz zu verdienen ist schwer und man schafft das nur mit gutem Content und einem starken Willen nicht aufzugeben.

    Geld im Internet im Schlaf zu verdienen hat bisher nur derjenige geschafft der als allererstes das E-Book „Geld im Internet im Schlaf verdienen“ verkauft hat :D

    Btw. Ich warte auf den ersten „Internet-Marketeer-Rage-Ich-Verklage-Jeden-der-mich-namentlich-nennt-Kommentar“

    • tagSeoBlog

      Zum Btw: Ich glaube, die haben nicht genug Eier in der Hose, um dazu Stellung zu nehmen. Denn sonst müssten sie ja mal ihre seriösen Methoden öffentlich machen.

  5. Pascal

    Man kann ebenso im Internet wie überall anders auch ganz einfach Geld verdienen, dazu muss man folgendes machen:

    – Arsch aufreissen
    – permanent mehr machen als Andere
    – Ziele setzen und verfolgen.

    Ich hab innerhalb eines Jahres eine komplette Branche über den Haufen geworfen ohne irgendwelche Online-Marketer-Vollpfosten zu fragen ob das denn ok sei…

  6. Bernie

    Oh Oh hier wird wieder mit harten Bandagen gekämpft… wird das wieder so eine Komentarschlacht wie letztes Mal? Ick freu mir …

  7. Christian

    Erst einmal Danke für die nette Verlinkung. Zu deinem Beitrag bleibt zu sagen: Grandios. Zumal alles gesagt wurde, was es zu diesem Thema zu sagen gibt. Diese sogenannten „Internet-Marketer“ schaden nicht nur den Personen, die ihnen glauben schenken, sondern auch der OM-Szene, wie ich finde.

    Natürlich ist es möglich, als Anfänger Geld im Internet zu verdienen, allerdings muss man nur den Willen haben sowie die nötige Ausdauer. Es bringt nichts zu glauben, man wird im Internet von heute auf morgen zu einem reichen Mann (oder einer reichen Frau), ohne etwas dafür zu tun. Zu diesem denken steuern die vermeindlichen „Internet-Marketer“ mit ihren Videos aber einen sehr großen Teil bei.

  8. Thomas Wendt

    Eine Methode – allerdings auch nur für „Profis“ – ist auch der Ankauf von laufenden Projekten. Die werden z.B. bei eBay oder Sedo angeboten. Mit viel Glück entdeckt man laufende Portale, deren Potenzial nicht ausgeschöpft wird und die deshalb verkauft werden. Wobei das wiederum Geldmittel erfordert.

    Diese ganzen „Geld-verdienen“-Seiten nehme ich gar nicht wahr, man muss sich glaube ich nicht mit jeder Niveaustufe von Webseiten befassen ;) Wobei, diesen „Tesla-Generator“, den man installieren muss, um seine Stromkosten zu senken, zumindest witzig finde.

  9. Sabrina

    Stimmt, es ist harte Arbeit und man braucht viel Geduld und einen langen Atem dafür. Aber wenn man sich erstmal was aufgebaut hat, dann kann es sich lohnen soviel Zeit investiert zu haben. Wichtig ist hier auch, dass man Spaß an der Arbeit hat. Wer nur auf das schnelle Geld hofft, der sollte sich schleunigst was anderes suchen. Denn mit Online Marketing verdient man nicht dauerhaft das schnelle Geld (Ausnahmen gibts natürlich auch hier).

  10. Karin

    Ja, der Artikel gefällt mir mal wieder sehr gut. Ich habe schon von Anfang an gemerkt, dass ich nicht der Typ bin um im Internet Geld zu verdienen. Ich wollte nur mal sehen, ob ich es schaffen eine Webseite als Nichttechniker zu bauen. Das ist mir gelungen und ich bin stolz drauf. Um mein Geld zu verdienen habe ich meinen Beruf. Das reicht dann.

  11. Martin

    Artikel ist gut beschrieben. Da steckt die Wahrheit dahinter. Ziel dahinter sollte womöglich sein verzweifelten Menschen einen anderen Wegweise zu geben.

    Es funktioniert aber schon – aber nicht von heute auf Morgen und schon gar nicht „einfach so“.

    lG

  12. webSimon

    Finde es schön, dass du ab und an ein wenig den Idealisten spielst und versuchst dich in gemeine und zwielichtige SERPs zu schieben. Wie bei der guten Marion. ;-)

  13. Niels | LinkWheel

    hi,

    gebe dir hier völlig recht! Es wird einem immer suggeriert das man man so, schnell und leicht ein paar tausend Euro machen kann. Aber das da letztendlich knallharte Arbeit dahinter steht wird meist verschwiegen!

    Super Artikel
    Grüße
    Niels

  14. Nedim Sabic

    So motivierend Martin :)

  15. Herbert

    Gute Zusammenfassung.

    „ … Was einen dann erwartet, sind endlose Schwafel-Videos, in den ein Informationsgehalt von ca. drei Sätzen in unzähligen Wortverdrehungskombinationen permanent wiederholt wird – und vollkommen skurile Geschäftsmodelle, von denen letztlich nur einer profitiert: der anbietende Marketer.“
    und schon haben wir einen Verdiener im Internet! ;)

    Eigentlich ist das doch völlig klar, hat jemand den Dreh raus behält er das tunlichst für sich. Zumindest gibt er das „Geheimnis“ nicht in großem Stil weiter und macht seinen Markt kaputt.
    Ist zwar nicht sehr sozial, aber gut für´s Geschäft.
    Ist wie bei den Anbietern von System-Spielen für´s Casino. Wenn das so ein burner wäre wären die Leutchen an den Tischen und nicht als Hausierer unterwegs.

    Zwei Punkte vermisse ich bei dem Beitrag:
    Es wird nicht erwähnt dass man auch mit kleineren Projekten, welche nicht unbedingt sechs- und mehrstellige Besucherzahlen haben, gutes Geld zu verdienen ist. Auch bei Zahlen welche für Affilate Marketing in der Regel uninteressant sind. Mit etwas Geschick, na ja und auch Glück, findet man immer wieder Werbekunden mit welchen man interessante, für beide Teile lohnende, Vereinbarungen treffen kann.
    Dann natürlich der Handel mit Internet-Domains. Was gibt es schöneres als eine Domain für vier- oder fünfstellig zu verkaufen, welche man für einige Euro frei registriert hat?
    Zumindest bei einem Endnutzer als Kunden muss es da nicht unbedingt eine .de oder .com sein wenn die Endung prima zum Thema passt. Zum Beispiel Organspende DOT pro, selbsterklärend und die TLD als Aussage ;)
    Aber auch hier ist man gut beraten sich nicht auf eine „Domainbörse“ zu verlassen, sondern halt mal ein wenig zu telefonieren.
    Kurz noch zum Thema „abhängig von Google“. Dieser Zustand ist natürlich sehr unerfreulich und leider bisher nicht zu vermeiden. Ein wenig kann man dem entkommen wenn man sich auch mit Projekten befasst welche nur regional sind. Das ganz große Biz ist das dann aber meist nicht.

  16. Andy

    Wie immer ein Artikel den ich aufgesaugt habe. Nicht weil ich vieles neues gelesen habe, sondern viel mehr weil du so recht hast. Trotzdem kann man immer wieder lesen, dass es doch kein Problem ist im Internet Geld zu verdienen. Dies ist aber schlicht und einfach ein trugschluss. Es gab sicherlich gute Zeite, da konnte man schnell viel Geld machen. Heute sind diese Zeiten aber vorbei. Übrigens auch noch ein großes Kompliment für dein Video.

  17. Lovely Lauri

    In der Tat scheitern die meisten Geld verdienen Träume. Das sind ja nicht nur die, die auf „Geld verdienen im Internet“ reinfallen. Auch hunderte und aberhunderte die mit Affiliate, Mfa oder was auch immer Geld verdienen möchten. Kurzfristig Geld verdienen funktioniert meiner Meinung nach nachhaltig sowieso nicht. Mittelfristig geht das schon eher, aber auch nur mit Know How und Investitionsbereitschaft.

  18. Ralf

    Hallo, ich bin über meine Suche „Goldiges Doodle für Gustav Klimt“ hier gelandet und bin vermutlich zum dritten oder vierten Mal hier auf deiner Seite. Dein Artikel gefällt mir sehr – besonders dein Video über die Quintessenz dieses Artikel ist dir gelungen.

    Allerdings vermisse ich wirkliche eCommerce Kompetenz. Du kannst auch ohne deine wirklich nervige Google Werbung im web x.0 Geld verdienen. Zum Beispiel mit Domainhandel, Content Erstellung und so weiter… selbst mit bedrucken von T-Shirts verdienen Personen im Web Geld…

    Auch mit *kostenlosem* kann man erfolgreich sein. Hier empfehle ich das Buch
    von „PR-Doktor“ Kerstin Hoffmann
    http://www.prinzip-kostenlos.de/

  19. Patrick Toalster

    Danke für diesen aufschlußreichen Artikel. Natürlich ist es nicht leicht im Internet Geld zu verdienen. Und am besten man räumt auch gleich mit dem Irrglauben auf, es wäre auch nur ansatzweise möglich, ohne Arbeit Kasse zu machen, was einem die Ganzen eBook-Verkäufer und Get rich quickly-Labertaschen erzählen wollen. Die ganze Riege der täglichen Blogger widerlegt das ja immer wieder aufs Neue. Wenn die nämlich alle so super reich wären, würden sie ja wohl kaum noch täglich bloggen, sondern nur noch dann, wenn sie wirklich Lust drauf hätten.
    Umso besser mal wieder einen Artikel dieser Art zu lesen, um sich das vor Augen zu führen und wie ein Mantra zu wiederholen: es geht nicht ohne Anstrengung, es geht nicht ohne Anstrengung,…

  20. Marcus Franke

    Klasse Beitrag.
    Ich lache immer über die Leute die mir erzählen, dass sie jetzt Ihr Geld im Internet verdienen und das sogar wenn sie dann mal schlafen. Das sind auch Leute die Yikui aus Indien bei der Banküberweisung von 44 Milliarden Dollar helfen können und dafür dann einen Teil abbekommen.

    Im Internet Geld zu verdienen ist harte Arbeit.

    Aber bye the Way, wie oder mit was hast du das Video erstellt?

  21. Rico

    Scheint aktuell ein Trend-Thema zu sein, da auch die CHIP aufgesprungen ist: http://www.chip-kiosk.de/specials/chip-specials/geld

  22. Wolfgang

    Natürlich gibt es noch ein paar andere Möglichkeiten Geld im Internet zu verdienen, die hier nicht aufgeführt sind:

    Eine der lukrativsten davon ist sicherlich das Thema Abmahnungen. Such Dir einen Anwalt, such Dir die entsprechenden Gesetze und los. Sehr einfach.

  23. Henn

    @Rico

    Das war ein toller Link auf das renommierten Online-Portal chip.de. Danke!
    Ich hab mir die Zeitschrift sofort gekauft.

    Ob Ebooks, Traffic oder andere Werbung, was da drin steht, steht im krassen Widerspruch zur Aussage in diesem Beitrag, der meines Erachtens ziemlich einseitig und oberflächlich ist.

    Natürlich kann man im Internet Geld verdienen. Und so schwer ist es auch nicht, wie es hier dargestellt wird. Ich denke, dem Magazin Chip.de kann man trauen. Das ist in jedem Fall fundiert, was da steht.

    Henn

  24. Martin

    also ich denke ohne eine klare Idee von den Produkten und ein kontinuierliches Arbeiten an einigen wenigen Sachen,
    wird man auch im Internet kein Geld verdienen. Aber da gibt es doch so einiges was man lernen kann um es einfacher und effektiver zu machen.

    martin

  25. Rolf Faisst

    Tatsächlich ist es wirklich harte Arbeit und man benötigt einen unheimlich langen Atem um letztendlich etwas zählbares auf dem eigenen Konto zu sehen. Jedoch gibt es gute Nischen Projekte die ordentlich Traffic bringen wenn man es geschickt anstellt. Am besten ist immer wenn man sich als echter Experte auf einem speziellen Gebiert ausgibt und im Grunde genommen auch ist. Man kann durchaus auch sein Hobby mit einem guten Partnerprogramm bzw. Adsense kombinieren und auf dem eigenen Blog darüber schreiben. Es ist am besten wenn man sich so ein Projekt als Nebenverdienst aufbaut und nach und nach weiter ausbaut ! Viel Erfolg und weiterhin ein frohes lesen…,:-)

  26. Heimarbeit

    Ich hab vor 2 Jahren mit dem Internet-Marketing angefangen und bei mir sah das wirklich so aus, dass ich wirklich nur mit Google umgehen konnte. ;-)

    Und ich dachte wirklich, dass ich schon bald einen dicken Haufen Geld verdienen werde, na ja, hat auf Anhieb nicht ganz geklappt. ;-)

    Aber ich hab mich durchgekämpft und jetzt verdiene ich auch etwas Geld über das Internet.

    Interessanter Artikel auf jeden Fall.

    Man findet sich in paar Punkten wieder.

    Die Internet-Gurus spielen das Ganze natürlich etwas runter….

    … und man braucht auch wirklich so einige Charaktereigenschaften, um erfolgreich im Internet zu sein.

    Die Internetmarketer werben für ihre Produkte und wollen diese natürlich verkaufen. Dann erzählt man natürlich wie toll das Produkt ist…

    Im Fernsehen werden auch alle möglichen Sachen beworben, die zum Teil wirklich absoluter Schrott sind.
    Oder einfach nicht richtig dargestellt, so dass der Verbraucher etwas hinters Licht gefürht wird, und erst im nachinein wirklich sieht, was er gekauft hat und welchen Nutzen das Produkt im Endeffekt bringt.

  27. Frischling

    Danke für den Artikel. Das hilft einem Neuling wie mir weiter.
    Was sagt ihr zu dem [Edit: bitte keine Namen und Domains]/ ?
    Ist das auch so ein Betrüger?

    • tagSeoBlog

      Hi, Betrüger ist, denke ich, das falsche Wort. Denn wenn es illegal wäre, würden sich nicht so viele von der Sorte da draußen tummeln. Es sind eher Tatsachenverdreher und Augenwischer, meist bestenfalls halb-professionell. Ich würde sagen: es finden sich alle Informationen, die man für den Aufbau eine Online-Business braucht, frei verfügbar im Netz. Schaut mal zum Beispiel bei Peer Wandiger vorbei: http://www.selbstaendig-im-netz.de .

  28. Björn

    Wer im Internet was aufbauen will um damit Geld zu verdienen verfolgt meiner Meinung nach den falschen Ansatz. Das Geld folgt dem Erfolg sowieso. Jeder sollte sich eher Fragen was für einen Mehrwert er seinen Besuchern bieten kann. Aber das ist denke ich Allgemein bekannt.

    Was mir auffällt ist das Leute aus meiner näheren Umgebung sich aufeinmal Internetprofis, SEO-Spezialisten oder Online-Marketer nennen. Dabei vertreiben diese Leute eigentlich Versicherungen … komisches Konzept ;-)

    • Heinrich Bork

      @ Björn
      Wieso verfolge z.B. ich Deiner Meinung nach den falschen Ansatz um im Internet ein Geldverdiengeschäft aufzubauen? Dass dem Erfolg durch gelieferten Mehrwert automatisch auch Einkommen folgt ist sonnenklar.

      Dass es immer mehr Leute gibt, die sich Internetprofis, SEO-Spezialisten oder Online-Marketer nennen ist eine zeitgemässe Entwicklung des IT – Business.

      M.E. gibt es nur eine kleine Anzahl von tatsächlichen Spezialisten und Profis, die sich auf das richtig funkionierende Internetgeschäft verstehen und viele Leute versuchen sich auch eine Scheibe vom IT – Verdienstkuchen abzuschneiden.

      Immer mehr eBooks über werden angeboten. Immer mehr Leute wissen wie man NOCH leichter und schneller Geld verdienen kann und verfassen auch ein eBook über das Geldverdienen im IT.

      Scheinbar ist es einfach ein neues Geldverdien – eBook zu schreiben!?

      Man kauft sich einige eBooks über dieses Thema und fischt sich das Bestmöglichste raus und braut daraus ein “Neues BESTES Verdienstprogramm aller Zeiten und nennt sich von nun an ’Profi’

      Wer sich von solchen selbsternannten Profi’s, Spezialisten oder sonstigen Schönrednern einfangen und abkochen lässt, der lernt hoffentlich etwas daraus und schaut beim nächsten “GENIALEN INTERNETVERDIENST“ genauer dahinter. Nicht jedes geniale Angebot ist genial, sondern so Manches ist schlicht und einfach Abzocke. Trau schau wem!!!

  29. Bernd das Brot

    Und wieder ein Paradebeispiel von absoluten Schwachsinn verpackt in billigen Floskeln. Diesmal ist es kein Fliessbandarbeiter sondern ein Laborarbeiter.. Die Story ist schon mehr als abgeritten. Aber er will mir tatsächlich für 49 Euro erzählen wie er 10.000 euro im Monat verdient? Macht euch selbst ein Bild von dummen Gelaber : http://www.seo-geheimnis.com/

  30. Frank Weber

    Sehr guter,interesannter und ehrlicher Artikel dem kann man nichts mehr hinzufügen und hoffentlich lesen viele diesen Beitrag vor diesen Lockvogelangeboten. MfG Frank

  31. Peter B.

    Hallo,
    Ich kann mich deiner Meinung nur anschließen.
    Gerne besuche ich deinen Blog wieder,er ist sehr Informationsreich und wird mir sicherlich bei meinem weiterem Vorhaben das ein oder andere mal unterstützen.
    Ich würde mich sehr über weitere Berichte von Dir freuen.
    LG.Peter B.

  32. iPhone4ever

    Endlich mal jemand der es auf den Punkt bringt! Kann deinen Worten nur beipflichten! Danke

  33. Christian

    Hallo, sehr guter Artikel. Natürlich kann praktisch jeder im Internet Geld verdienen. Die Frage ist nur wie viel und vor allem zu welchem Preis! Ein Verdienst von wenigen Cent pro Stunde wird wohl nichts nützen bzw. die Lebenssituation der Person nicht verbessern – eher im Gegenteil. Wer viel Geld verdienen will braucht, im Internet wie überall anders auch, Know-How, Fleiß und etwas Glück. Das Geld liegt eben nicht auf der Straße!

  34. Wholy

    Ein kleinerer Nebenverdienst ist durchaus drin. Ich selber nutze http://www.fanswap.de und verdiene damit immerhin ein paar Euros im Monat. Nicht viel aber für nebenbei sicherlich ganz lustig …
    lg
    Wholy

  35. Frank

    Hallo Martin,

    ich kann das nur bestätigen und deshalb ist der gesamte Bericht sehr ehrlich, reel und informativ. Die Möglichkeit Geld im Internet zu verdienen fasziniert mich so sehr, dass ich keine Mühen scheue. Ich würde mich somit sehr freuen, wenn Sie zu diesem Thema weitere Beiträge schreiben.

    Diese Informationen werden meiner Website sicherlich weiterhelfen. Danke und…

    Liebe Grüße

    Frank

  36. Severin

    Vielen Dank für diesen ehrlichen und ernüchternden, aber keineswegs komplett entmutigenden Artikel. Hier ist noch eine Internet-Verdienstmöglichkeit, die absolut gar nichts taugt: Online-Umfragen! Da gibt man bei der Anmeldung nur seine ganzen Daten preis, die an Weiß-Gott-wen weitergereicht werden, die Bezahlung pro Umfrage ist lausig (meist gibt es nur Online-Gutscheine, man verliert also quasi Geld), es kommt auch durch die Anzahl der Umfragen nichts zusammen, da man höchstens für jede dritte oder vierte Befragung zugelassen wird (Raucher/Nichtraucher, Sportler, Rentner, Mann/Frau, Autofahrer, etc., halt immer nur eine ganz bestimmte Klientel). Ach ja, und die Mailfächer werden zugespammt mit Aufforderungen mitzumachen. Nee, ich hatte von dem Quatsch schnell die Nase voll!

  37. Maxim

    Hallo.
    Ein guten Artikel, der einen auf den Boden der Tatsachen bringt ;)

    Ich habe einen Artikelwunsch. Könntest du vielleicht über Geschäftskonten im Bezug auf „Geld im Internet verdienen“ schreiben? Gibt es seriöse Banken, die kostenloses Geschäftskonto anbieten? Was muss man da beachten? Etc..

    Als Einsteiger will man ja nicht gleich 10€ Kontoführungsgebühr hinblättern…

    Viele Grüße
    Maxim

  38. Maria

    Naja es ist ja an sich nichts neues, dass Geld verdienen im Internet harte Arbeit bedeutet. Aber es stimmt schon, dass es nur wenigen Leuten bewusst ist und viele relativ schnell aufgeben. Wichtig ist vor allem seinen Markt einfach gut zu kennen, den Kunden einen echten Wert zu bieten und diesen Wert auch nachhaltig zu gestalten.

    • Heinrich Bork

      Das kann man sagen, dass sehr viel Arbeit notwendig ist um im Internet Geld zu verdienen. Das richtige Geschäft mit nicht all zu grosser Konkurrenz und zündende Werbebotschaften zu finden ist auch nicht gerade aus dem Ärmel zu schütteln.

      Damit ist es aber noch lange nicht getan, denn wo bringe ich meine Werbung wirksam und kostengünstig an? Mache ich virale Werbung über viele Werbeportale oder Werbung über so viel wie mögliche Internetanzeiger?

      Werbemöglichkeiten gibt es ohne Ende, aber welche ist die richtige? Man liest auch immer wieder: Der Erfolg liegt in der Liste, aber so eine eigene Liste ist auch nicht gerade von heute auf morgen aufzubauen! Also in jedem Fall gehört sehr viel Durchstehvermögen dazu, bis ein Internetgeschäft eventuell ins Laufen kommt. Die meisten Leute geben vorzeitig auf.

      Ein reelles Internetgeschäft braucht seine Zeit bis es wirklich läuft, man verdient nicht schon gleich in den ersten Monaten 4-5stellig, wie es einem so mancher “Guru“ versucht weisszumachen.

      Ps. Gut Ding will Weile haben

      Beste Grüsse

      Heinrich Bork

  39. David

    Wenn man schon kaum bis keine Ahnung von Conversion-Optimierung, Usability, Lead-Generation & Co. hat, nennt man sich eben „Guru“ oder „Top-Marketer“, gestikuliert ununterbrochen in seinen Squeeze-Videos und füllt sein Programm zu 95% mit Esoterik. Die restlichen 5% sind dann bekannt: eine (super-geheime) Nische samt Partnerprogramm finden und mit etwas Content füllen, Social Bookmarks und Webkatalog-Einträge nicht vergessen. Finanzielle Freiheit, ich komme! :o)

  40. Alex

    Oh man was für klare Worte von allen Seiten aber ehrlich gesagt finden wir das echt gut und genau richtig so, denn es wird so viel versprochen im Internet aber was am Ende rauskommt kennt ja jeder. Es ist einfach so wie es in diesen Artikel steht und fast jeder zweite hier Kommentiert, wer im Internet Geld verdienen will/möchte muss sich einfach richtog ins Zeug legen und sich auf den jeweiligen Gebiet auskennen.
    Danke für diesen Artikel, hat uns sehr gut gefallen. Macht weiter so. :)

    MfG

  41. Kevin B.

    Ich versuche im Moment auch ein neues Projekt auf die Beine zu stellen und bin wirklich dankbar für deine Tipps. Es ist mir auch bewusst das es nicht einfach wird, so erfolgreich wie du z.B. zu werden, aber der Versuch mach klug!
    MFG

  42. Anonymous

    Schnelles Geld im Internet, ohne eigene Investition und Risiko geht nicht? Da muss ich aber widersprechen. Vor einigen Monaten brauchte ich Geld für einen neuen Laptop. Ich bin Schüler, 15 Jahre alt, und habe deswegen nicht immer 1000 € parat. Also bin ich als absolutes Greenhorn ins Internet gegangen und habe den typischen Satz „im Internet Geld verdienen“ eingegeben. Nach 1-2 Std. Recherchearbeit hatte ich mir einen groben Überblick über die Möglichkeiten geschaffen. Und ich meine mal, wenn man nicht völlig verblendet ist, sollte man unseriösen Schwachsinn schon erkennen können. Von Paidmails über Umfragen und Klickjobs bin ich schließlich auf textbroker gestoßen, habe meinen Bewerbungstext geschrieben und bin in Stufe 4 eingestuft worden. Sehr bald zeigte sich aber, dass ich mir die Finger wund schreiben müsste, um irgendwas Nennenswertes zu verdienen. Die Bezahlung ist wirklich unterirdisch. Also habe ich mich von texterbroker abgespalten und mir über texterjobboerse einen eigenen Kundenstamm aufgebaut. Nach einer Woche hatte ich 3 feste Auftraggeber. Für alle schreibe ich für 2 Cent/Wort und übernehme dabei die Blogbetreuung. Täglich schreibe ich Texte mit knapp 1000w. Soviel Zeit hat man als Schüler nicht. Trotzdem mache ich etwa 500-600 € im Monat. Und das mit 2h Arbeitsaufwand am Tag. Das Geld muss ich nicht versteuern und hatte bereits nach 2 1/2 Monaten genug für den neuen Laptop :-).Ich bin frei, selbstständig und kann entscheiden wann, wieviel und worüber ich schreibe. Eine Grundlage hatte ich nach einer Woche, ich musste nichts investieren, nicht hart arbeiten oder lange warten. Und dass alles als Schüler, von zu Hause. Von wegen „vergesst es!“ ;-).

  43. Endlich richtig Geld

    Endlich richtig Geld,das war vor kurzem noch ein Traum von mir, der sogar in Erfüllung gegangen ist. Dies funktioniert wunderbar mit … [Admin: sorry: gelöscht, zu billiger Versuch]. … bietet ein System bestehend aus fünf Modulen (eBook) und vier fertigen Geldverdienen Seiten.

    Das System ist absolut ferständlich und für jeden sofort umsetzbar.
    Auch ich habe es geschafft in nur zwei Wochen in Google auf PLatz zwei zu stehen und die Seite ist fleisig am Geld verdienen.

    Da soll mir mal einer sagen Träume werden nicht war.
    Sa System ist einfach Klasse

    Viel Erfolg
    Maik

  44. Stephan

    Wie jetzt, man muss arbeiten, um Geld im Internet zu verdienen? Oh man, hätte ich das nur eher gewusst….

    Erwähne die Worte Geld verdienen oder Rabatt und schon schaltet bei manchen Leuten das Gehirn ab.

  45. Petra

    Endlich mal jemand der weiß von was er schreibt. Und nicht immer diese leeren Versprechungen und wie alles so toll einfach es ist. Mach weiter so.

  46. Heinrich Bork

    Autor: Martin Mißfeldt

    Den hinzugefügten Artikel zu : Geld verdienen im Internet – der große Beschiss!” finde ich sehr gut. Es ist also doch nicht alles Beschiss, wie ich im vorigen Bericht gelesen habe. Man kann mit dem richtigen Produkt im Internet schon gutes Geld verdienen, aber es sollte halt reell zugehen, nicht dass man den Internetverdienstsuchenden um ihn zu ködern die Hucke voll lügt ( mit links, im Schlaf oder nach ein paar Tagen TAUSENDE Euronen verdient ), was leider zum Leidwesen der ehrlichen IT- Verdienstanbieter oft der Fall ist.

    Beste Grüsse

    Heinrich Bork

  47. George

    Das kann ich so unterschreiben, ohne Arbeit funktioniert es nicht, selbst Self-Made-Internet MiIllionäre, haben mal bei Mc Donalds oder an der Kasse einen Nebenjob gehabt und klein angefangen. Passives Einkommen generiert man ohne aktive Arbeit, aber vorher muss man auch die richtigen Grundlagen für ein passives Einkommen schaffen z.B. Kunden zu Lifetime Provision Partnerprogrammen schicken, die von Kunden monatlich genutzt werden oder man baut einen Videokurs auf Monatsbasis auf und erhält durch Affiliates den nötigen Traffic…

  48. Wolfram

    Ein sehr interessanter Artikel und viele richtige Kommentare.Ich habe es selbst erfahren,nur mit sehr viel Interesse und Ausdauer und der richtigen Anleitung durch erfahrene Partner bin ich fündig geworden. Der Artikel von Anonymous ist sehr interessant. Wenn es ein Schüler mit 15 Jahren schafft sich etwas aufzubauen, warum dann nicht auch auch ich oder du.

    Viel Erfolg dabei

    Wolfram

  49. Marc

    Ist ja auch irgendwie klar. Wenn sie schreiben würden. „Willst du Geld im Internet verdienen? Dann musst du dir den Arsch aufreißen!“ Würde keiner das Ebook kaufen. Deshalb heisst es eben das man das Geld wie im Schlaf verdienen kann. Manchmal auch noch hübsch dekoriert mit einem Foto von einem Sportwagen und möglichst auf der Karibik. Internetbusiness ist knallharte Arbeit!
    Viele Grüße
    Marc

  50. Uwe

    Ich bin mitlerweile sehr Optimistisch wenn mann daran arbeitet kann mann gut Geld im Internet verdienen es gibt sehr viele Möglichkeiten Werbung zu machen man lernt immer neue Leute kennen von denen mann was lernen kann und es macht sehr viel Spaß daheim vor dem eigenen PC zu arbeiten .

  51. Bernhard

    Geld verdienen im Internet ist genau so leicht oder schwer, wie Geld verdienen im eigenen Ladenlokal oder Büro. Wer sich nicht zutraut einen Klamottenshop in einer Einkaufsstrasse zu führen, wird auch keinen Online Mode Shop erfolgreich führen können. Auch im Internet benötigt man Fachwissen, Ehrgeiz und viel Arbeit, um erfolgreich zu sein.

  52. Melanie

    Es gibt sehr viele Möglichkeiten im Internet geld zu verdienen und durch viele Recherchen denke ich das ich auf etwas sinnvolles und gutes gestoßen bin, damit habe ich wenig Startkapital gebraucht und alles wird schritt für schritt erklärt so das selbst Anfänger damit arbeiten können.

    Es ist schön zu sehen das manche Menschen sich die Mühe machen um solche Webseiten wie diese hier zu erstellen, man sieht was gut und was schlecht ist.

    LG Melanie

  53. Realist

    Das Internet ist in erster Linie ein Medium, um Informationen zu übertragen (E-Mail ist die mit Abstand wichtigste Nutzung!). Dazu kommen ein paar ganz nützliche Informationsangebote, wie z.B. Fahrplan, Wetterprognose und Wikipedia, weit oben auf der Beliebheitsskala sind auch die erotischen Schmuddelseiten. Und – last but not least – bietet fast jedes einigermassen erfolgreiche Unternehmen seine Produkte AUCH im Internet an, mehrheitlich als Ergänzung zu den bestehenden Offline-Absatzkanälen.

    Mit dem Internet selbst ist in der Tat kein Geld zu verdienen, selbst wenn man etwas Reales, wie zum Beispiel Reise-Arrangements oder Gebrauchtwagen anzubieten hat. Eher kann man mit Hilfe des Internet Geld sparen, indem man sein reales Produkt über dieses Medium anbietet und verkauft, statt für mehr Geld ein reales Ladengeschäft zu betreiben oder in den Printmedien zu inserieren.

  54. Tristan

    Hallo,

    Interessante Seite und sehr gut ausgesuchte Videos.

    Mal gucken wie viel ich als Blutiger Anfänger mit meinem ersten und folgenden Projekten erwirtschaften werde.

    MfG Tristan

  55. Sue

    Auf der einen Seite schreibst Du: Es ist alles Mist und Geld mit Werbung usw. bringt nichts ein. Auf der anderen Seite schreibst Du, Zitat: Und klar, ich verdiene mit Werbung auf meinen Websites inzwischen auch vierstellig im Monat. Was denn nun? Kann man also Geld mit dem Internet verdienen oder nicht? Ich bin auch der Meinung es kann nicht jeder aber mit Ausdauer und Durchhaltevermögen klappt das auch bei den anderen. Bei Dir klappt es doch auch doch warum redest Du so negativ? Wenn jemand etwas sinnvolles weitergeben kann dann kann er es in Form eines Videos oder eines Buches veröffentlichen und so auch Traffic erzeugen.
    Ohne Fleiß kein Preis das ist doch bekannt oder?

  56. Stephan

    Hallo!

    Wirklich interessant deine eigenen Wiedersprüche die du uns hier gibst zum Grübeln. :P Ist auf jedenfall mal endlich eine vernünftige Seite mit ehrlichen Sachen und nicht nur voll mit Schwachsinn freu mich schon auf weiter Beiträge von dir.

    Gruß Stephan

  57. Hermann

    Ja hi liebe Com.

    Auch ich beschreite den weg „im Internet Geld zu verdienen“. Sicherlich ist dieses Thema hier sehr ausführlich beschríebenworden. Und ja es gibt wirklich viele Schwarze Schaffe da draußen, die einen nur Abzocken wollen und ja viele der Methoden die hier sehr Ausführlich beschrieben wurden auch nicht ´das Wahre. Doch etwas darf ich auch hinzufügen. Ich bin jetzt sage und schreibe schon eine gute Zeit dabei. Ich mache mir nichts draus einen großen Namen zu machen. Und ganz ehrlich, ein Millionär über Nacht bin ich auch nicht geworden. Doch mittlerweile habe ich mir eine kleines nettes Zusatz Einkommen aufbauen können. Es hat schon eine Zeit gedauert, denn niemand verrät die Wahren erfolgreichen Methoden bzw. Marketingstrategien. Und ehrlich gesagt am meisten hatte ich mit Affiliate Programmen verdient darunter auch mit Digitalen Produkten. Wie auch schon erwähnt auch hier sollte man vorsichtig sein, den die meisten E-Books haben nicht wirklich einen nützlichen Inhalt. Meistens nur oberflächlichen Inhalt, doch was die meisten nicht immer anerkennen wollen, es gibt auch viele nützliche Produkte. Das geheimniss ist jedoch von einem erfolgreichen Markt, mit einer Kaufstarken Zielgruppe zu profiteren. Sich das eigene kleine Stückchen Kuchen ab zu sahnen. Doch diesen Markt sollte man erst finden, und dan dominieren können. Dies ist die Kunst die man erlernen sollte.

    Lange rede kurzer sind. Geld verdienen im Internet ist machbar jedoch nicht auf „Ein einzigen Knopfdruck und nicht über Nacht“ Gute Dinge brauchen ihre Zeit. Auf alle Fälle wünsche ich allen ehrlich gemeinten Internet Marketer weiterhin viel Erfolg und vorsicht vor Gaunern im Web.

  58. Sandra

    Da hast du vollkommen recht. Nur wer auch Ausdauer und Durchhaltevermögen mitbringt, und bereit ist richtig Zeit zu investieren, kann hier auf Dauer etwas aufbauen.

  59. Mario

    Bin seit 3 Monaten mit Partnerprogrammen im Netz vetreten. Mußte auch viel Zeit in mein erstes Projejt investieren, von schnelles Geld ganz zu schweigen. Aber wenn das macht was in Blogs (Googlesuche – Geld verdienen online)an Infos geboten wird ist ein gutes Wachstum möglich. Am Anfang steht immer die Investition Ged ist gleich Zeit oder umgekehrt.Dann klappts

    mfG Mario

  60. Julian

    He na also finde ich sehr Gelungen dein Artikel.

    Ich bin aber nicht unbedingt über all deiner Meinung.

  61. Michael Scherbaum

    Hallo,ein toller Artikel. Es ist nicht einfach Geld im Internet zu verdienen. Aber es gibt Möglichkeiten dieses Ziel zu erreichen. Leider fallen die meisten Anfänger auf die Werbesprüche der so genannten Gurus rein. Geld verdienen im Internet kann jeder,wenn er nur „sein“ einzigartiges Produkt kauft. Jeder der sich mit dem Thema beschäftigt hat,weiß wie schwierig es ist online Geld zu verdienen. Aber es funktioniert,und deshalb kann ich jedem nur raten sich intensiv mit diesem Business zu beschäftigen. Wertvolle Infos gibt es oft kostenlos. Ich kann jeden nur ermutigen es zu versuchen. Viel Erfolg.
    LG Michael

  62. Richard

    Hallo,
    der Artikel war wirklich sehr lehrreich. Mit dem schnellen Geld im Internet kann ich dir nur zustimmen. Ich würde mich sehr freuen, wenn du zu diesen Thema weitere Artikel schreiben würdest.

    Diese Informationen werden meiner Webseite sicherlich etwas bringen, danke

  63. Daoud

    Hallo,

    die Artikel sind sehr gut. Dass man nebenbebei im Internet Geld verdienen kann, das war mir nicht so bekannt.
    Ich würde mich über weitere Artikel zu diesen Themen sehr freuen.

    Die Informationen werden meiner Website sicherlich etwas bringen, danke.

  64. Steffen

    Ein guter Artikel, ich habe ihn etwas spät gefunden. Es stimmt, das Geld verdienen im Internet ist nicht einfach, mit Werbung habe ich die Erfahrung gemacht, dass Google-Adsense am besten funktioniert. Aber eigene Produkte und Dienst sind schon etwas Besseres

  65. Uschi

    Mit dem Thema „Geld verdienen im Internet“ beschäftige ich mich schon seit Jahren ohne wirklichen Erfolg

    Ich muß zu meiner Schande gestehen, daß auch ich vor einigen Jahren auf solche „Fachleute“ hereingefallen bin und viele Euros ausgegeben habe für sogenannte für DVD’s und Audioseminare usw. Überall wurde versprochen, in sehr kurzer Zeit bis zu 100.000,– € zu verdienen.

    Ohne Arbeit und Zeitaufwand geht überhaupt nichts ! Ich hoffe, daß mein neuester Versuch mit einer wirklich preiswerten Methode irgendwann zum Erfolg führt.

  66. Alltagsoekonom

    Sehr gelungener Artikel. Ich komme zu fast exakt demselben Fazit in meinem E-Book namens ,,Die Wahrheit über Geld verdienen im Internet“, das kostenlos über meine Seite heruntergeladen werden kann.

  67. Jan

    Hallo zusammen,
    ich denke auch das man im Internet schon sein Geld verdienen kann. Nur sollte man den Leuten immer klarmachen das sich dahinter auch ein Haufen Arbeit versteckt. Von nichts kommt nunmal nichts.
    Katastrophal finde ich Aussagen wie „mit 3 Mausklicks 500 Euro verdienen“.
    So etwas ist kompletter Unsinn und wirft ein schlechtes Blick auf die Leute die es auf seriösem Wege geschafft haben und das auch anderen so mitteilen wollen.
    Geld verdienen im Internet funktioniert, jedoch sollte man auch Ausdauer und Geduld mitbringen und sich vor AUgen führen das man einiges dfür tun muss.

    Grüße
    Jan

  68. Dennis

    Diese Seite funktioniert wirklich,probier es einfach aus! Man kann ab 5 Euro auszahlen lassen! Auf dieser Website kann man mit Facebook,YouTube,Twitter und vielen anderen Netzwerken Geld verdienen. […] Probiert es einfach mal aus!

  69. Raphael

    Hallo,

    der Artikel ist sehr interessant und hat mir sehr gut gefallen. Stimmt Geld verdienen im Internet ist harte Arbeit… Durchhalten und weiter machen!

    Vielen Dank für diesen Artikel und weiter so!

    Schöne Grüße

    Raph

  70. Jose

    Online Geld verdienen, nicht leicht, müssen wir hart arbeiten, um Besucher auf die Website zu bringen. Mit genügend Traffic der beste Weg, um Geld zu verdienen ist Adsense. Ich habe bereits gewonnen, nicht viel, aber ich habe gesehen, Ergebnisse

  71. Bastian

    Geld im Internet verdienen ist nicht schwer. Reich werden im Internet allerdings schon. Man muss sich also nur von der Vorstellung lösen das man über Nacht reicht wird. Ein guter Nebenverdienst ist aber alle male drin. Ob mit Paidmails, Umfragen, Werbung auf der eigenen Webseite usw. kann man immerhin bis zu 200 Euro im Monat verdienen. Wenn man das dann richtig anlegt kann man sich eine „kleines“ Vermögen erwirtschaften. Viel Erfolg ;-)

  72. Erika Knüpfer

    Da kann ich Jose nur zustimmen. Wer denkt das man im Internet leicht und schnell Geld verdienen kann irrt sich. Auch hier muss man Ausdaurer und Geduld haben. Jeden Tag 4-5 Stunden arbeit um sich ein Team aufzubauen. Ich informiere über EINE Möglichkeit wie und mit was man im Internet Geld verdienen kann.

  73. Michel

    Habe den Artikel gerade zufällig entdeckt. Geld im Internet verdienen. Ein großes Thema. Es ist schwer. Doch es ist machbar. Super Artikel.

  74. Geld verdienen im Internet - Selfmade Millionär

    Die beste Methode um Geld im Internet zu verdienen, habe ich nun gefunden!

    Sicher, seriös, einfach, schnell und bequem!

    Mit Selfmade-Millionen und … auf
    —-> [Edit durch Admin: lol]

    Viel Erfolg!

  75. Lothar

    Toller Artikel, der dem einen oder anderen „blauäugigen“ Anfänger vielleicht die Augen öffnet.
    Ich würde trotzdem sagen, dass es auch heute noch möglich ist, sogar für einen Einsteiger Geld im Internet zu verdienen. Allerdings gehört neben sehr viel Fleiß und Engagement auch ein gewisses Startkapital (ohne Moos nix los). Den Mangel an Erfahrung kann der Betreffende eventuell ausgleichen, indem er sich einen erfahrenen Coach an die Seite holt.

    L.G.

  76. fatih

    es gibt natürlich überall betrüger es gibt so viel falsche informationen das ich nur den Kopf schütteln kann.Ihr Artikel nent einpaar sehr gute webseiten wo mann wirklich sicher sein kann das man da was Lernenkann…
    aber meine meinung ist Content so wie Hier auf Ihren Blog ist König…

  77. Severin

    Danke für den Artikel!
    Also, es ist definitiv möglich im Internet Geld zu verdienen. Nur es wird oft falsch dargestellt… Mit falsch meine ich, es wird einem oft erzählt, dass man über Nacht oder nur in wenigen Monaten reich werden kann. Das stimmt natürlich nicht. Internetmarketing ist ein Business, wie jedes andere auch. Nur wer hart an seinem Geschäft und an sich selbst arbeitet, wird langfristig erfolgreich sein!

  78. Lando

    Sehr guter Artikel! Ich bin der Meinung das jeder der will auch online Geld verdienen kann, man muss es nur wollen und auch durchhalten und genau da trennt sich die Spreu vom Weizen!

  79. Dave

    Ein guter Beitrag. Man sollte realistisch bleiben, was das Einkommen mit Nebenjob-ähnlichen Beschäftigungen im Internet angeht. Trotzdem gilt natürlich, dass interessanter Content z.B. für Nischen sich sehr gut monetarisieren lässt – Hier lässt sich ein hohes Google-Ranking mit kontinuierlicher Arbeit oft schon in 1 bis 2 Monaten erreichen, so dass dann schon einige 100 Euro rumkommen können je nachdem, auf welche Art der Monetarisierung man setzt. Anders sieht es z.B. mit paidmail, Umfragen oder Testkäufern aus, das sollte man wirklich eher als Zigarettenpausen-ähnliche Beschäftigung ansehen.

  80. Severin

    Danke für den Artikel. Du sprichst hier einen ganz wichtigen Punkt an: „Man kann Geld im Internet verdienen. Aber es ist harte Arbeit“.

    Wer schnell reich werden will, muss Lotto spielen. Und die Gewinnchancen kann sich jeder selber ausrechnen…

  81. Marci

    Jeder, der sich einen guten Nebenverdienst, bei entsprechendem Ehrgeiz auch Hauptverdienst generieren möchte sollte sich näher mit Affiliate-Marketing beschäftigen. ich habe es mit dem Wissen von [Edit: gelöscht. Warum wohl ;-)…] geschafft mir ein regelmäßiges 4 stelliges Einkommen zu erarbeiten!
    Viel Erfolg!
    Gruß Marci

  82. Christian

    Hallo zusammen!
    Ich würde nach Möglichkeit erst nebenberuflich mit der online Arbeit starten und zwar so lange bis ich ohne Druck in die komplette Selbstständigkeit starten könnte.
    Ich wünsche allen hier, dass sie ihre Ziele erreichen!
    Viel Erfolg! Hier noch ein Artikel zum Thema [Edit: ach ja … gelöscht]

  83. Melv!

    Falsch! Es ist möglich im Web Geld zu verdienen! Ich habe gerade erst vor 2 Monaten angefangen und verdienen schon fast 400€. Ich finde das ist gar nicht mal so wenig. Wenn ich das weiter ausbaue könnte es mehr werden und ich muss dazu sagen, dass ich nicht so oft daran gearbeitet habe.

Einen Kommentar hinterlassen

: (*erforderlich, Keyword- Name = URL-Löschung)

: (*erforderlich)

:

Bitte löse diese Aufgabe (Spam-Schutz): *
Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

Pingbacks

  1. […] schöner Artikel des tagSEOBlogs rund um das Geld verdienen im Internet. Der Artikel räumt mit einigen Mythen auf die einige […]

  2. […] zu Analyse des "Geld verdienen im Internet" ExperimentsPetra zu Geld verdienen im Internet? Vergiss es!Petra zu Analyse des "Geld verdienen im Internet" ExperimentsDanny zu History of Seo (Google […]

  3. […] dieser Stelle möchte ich die Artikel Geld verdienen im Internet – der große Beschiss! und Geld verdienen im Internet? Vergiss es! von Martin Mißfeldt empfehlen. Auch die Diskussionen in den Kommentaren sind zum Teil […]

Martin Mißfeldt

Autor: (Künstler, Firma DUPLICON Berlin) über Bilder, die Bildersuche im Internet sowie Bilder- und Video-Optimierung. Mehr

Werbepartner

Kategorien

Werbepartner

KFZ-2012

Blogroll