Google ehrt Douglas Adams mit Galaxis-Doodle

Douglas Adams Doodle: Don't Panic!

Douglas Adams Doodle: Don’t Panic!

Sucht man bei Google nach “the answer to the ultimate question of life, the universe, and everything” (übersetzt: “Die Antwort auf die ultimative Frage des Lebens, des Universums und überhaupt von allem“), dann zeigt Google als Ergebnis “42″. Dieses ist das wahrscheinlich kürzeste und wohl legendärste Zitat der abendländischen Literatur. Die Antwort “42″ stammt aus dem Science-Fiction-Kultroman Per Anhalter durch die Galaxis (engl. “The Hitchhiker’s Guide to the Galaxy“) von dem britischen Autoren Douglas Adams. Google ehrt das durchgeknallte Schreibgenie, das schon 2001 im Alter von nur 49 verstarb, mit einem interaktiven Doodle.

Die siebziger Jahre waren in Großbritannien eine Zeit voller kreativ absurder Geistesblitze. Die Komikergruppe Monty Python’s Flying Circus erdachte ebenso wie Adams Szenarien, in denen sich belanglose Alltagskultur mit abstrusen Phantasien mischte. Aber während sich bei Monty Python das Verrückte in den Alltag mischte, mischt sich bei Adams der Alltag in das Verrückte. Douglas Adams arbeitet eine Zeit lang mit  Graham Chapman (Mitglied der “Komiker-Truppe”) zusammen und trat sogar in einer Folge der BBC-Produktion von Monty Python’s Flying Circus auf.

Per Anhalter durch die Galaxis ist ein Science-Fiction-Roman, in den zahlreiche Dinge und Verhaltensweisen aus dem banalen Alltag eines biederen Spießbürgers eingewoben sind. So wird zum Beispiel ein Handtuch zum wahrscheinlich nützlichtsen Utensil im Universum, weil man damit fast alles machen kann. Zahlreiche Adams-Fans feiern daher auch seit 2001, stets am 25. Mai”, weltweit den Towel-Day (“Handtuchtag”).

Douglas Adams Doodle (11.03.2013)

Douglas Adams Doodle (11.03.2013)

Da das Doodle interaktiv ist, und man die einzelnen Episoden durchklicken muss (immer auf  “Don’t Panic”), habe ich ein Video davon erstellt. Wenn man alles ansehen möchte, dauert es über 4 Minuten:


“Douglas Adams Google Doodle” Quelle

Per Anhalter durch die Galaxis

Die Zusammenfassung der “einzigen vierbändigen Trilogie in fünf Teilen” habe ich Wikipedia entnommen :-) ”

Douglas Adams

Douglas Adams

“Die Geschichte, die allen Versionen zugrunde liegt, sind die Abenteuer des Arthur Dent, eines Durchschnittsengländers, der mit knapper Not und mit Hilfe seines Freundes Ford Prefect der totalen Zerstörung des Planeten Erde durch eine außerirdische Rasse namens Vogonen entgeht. Zu Arthurs Verblüffung erweist sich sein Freund als außerirdischer Besucher, der die Erde zu Recherchezwecken wegen eines galaktischen Nachschlagewerks bereiste und zu dessen Unglück sich für einige Jahre keine Weiterreisemöglichkeit ergeben hatte. Als die Flotte der Vogonen auftaucht, um die Erde zwecks Baus einer galaktischen Hyperraum-Expressroute zu zerstören, nutzt Ford die Gelegenheit und bringt sich und Arthur mittels „Subraum-Äther-Winker“ (Sub-Etha-Sens-O-Matik, eine Art elektronischer Daumen) sozusagen per Anhalter an Bord eines der Vogonenraumschiffe.

Vogonen zeichnen sich jedoch nicht durch besondere Gastfreundlichkeit aus, und so werden Arthur und Ford durch eine Luftschleuse ins All befördert. Anstatt nun im Weltraum umzukommen, werden die beiden in letzter Sekunde vom Raumschiff Herz aus Gold gerettet. Dort treffen Arthur und Ford die anderen Hauptfiguren der Geschichte: Zaphod Beeblebrox, Halbcousin von Ford und zeitweise Präsident der Galaxis. Zaphod hat gemeinsam mit Tricia McMillan (genannt „Trillian“), einer Frau, die Arthur einmal auf einer Party in einer Wohnung in Islington kennengelernt hatte, das Raumschiff gestohlen. Mit an Bord ist außerdem Marvin, ein depressiver Roboter. Gemeinsam begeben sie sich auf die Suche nach dem legendären Planeten Magrathea, den sie auch finden.

Auf Magrathea treffen sie auf Slartibartfaß, der ihnen erklärt, dass die Erde in Wahrheit ein Supercomputer war, an dem er mitgearbeitet hat. Der einzige Zweck der Erde bestand darin, die Frage nach dem Sinn des Lebens, dem Universum und dem ganzen Rest zu finden. Die Antwort auf die Frage wurde nach sieben Millionen Jahren Rechenzeit von einer früheren Version des Supercomputers namens Deep Thought errechnet, der sich allerdings außerstande sah, die entsprechende Frage zu formulieren.

42 - Screen aus dem Doodle

42 – Screen aus dem Doodle

Nachdem die Vogonen die Erde fünf Minuten vor Ablauf des 10 Millionen Jahre dauernden Programms zerstört haben, versuchen die Auftraggeber, eine Rasse hyperintelligenter, pandimensionaler Lebewesen in Gestalt von weißen Mäusen, Arthur sein Gehirn abzukaufen, da sie es für einen Teil der Computermatrix halten und hoffen, die Frage herausfiltern zu können. Nachdem Arthur ablehnt, versuchen die Mäuse, ihm das Gehirn mit Gewalt zu entnehmen. Genau in diesem Moment trifft allerdings die galaktische Polizei auf der Suche nach Zaphod ein. In der entstehenden Verwirrung können Arthur, Ford, Zaphod und Trillian zur Herz aus Gold flüchten und beschließen, erst einmal etwas zu essen, wodurch Adams die Überleitung zum zweiten Teil der Romanreihe, Das Restaurant am Ende des Universums, erschafft.”

Es ist so verrückt, dass man es eigentlich gar nicht richtig zusammenfassen kann. Lest es besser im Original :-) Im Doodle sind einige Episoden bzw. Figuren verwurstet. Übrigens hat der gigantische Supercomputer “Deep Thought” (eine Anspielung auf IBMs Deep Blue und … njaja, ihr wisst schon) Jahrmillionen gebraucht, ehe er die Antwort auf alle Fragen hatte. Google kann das inzwischen schneller ;-)

Es gibt zahlreiche Verfilmungen, hier der Trailer der 2005-Version:

Insgesamt waren es fünf Romane, die zu dieser Serie gehören:

Douglas Adams starb am 11. Mai 2001, gerade mal 49 Jahre alt – immerhin mehr als 42. Mehr über ihn auf seiner Homepage douglasadams.com (seit 2001 offenbar nicht mehr bearbeitet ;-) Eine schöne Kurzbiografie findet man bei Dieter Wunderlich.

Stanislaw Lem Doodle

In diesem Zusammenhang möchte ich noch mal kurz das Lem-Doodle hervorholen, mit dem Google am 23.11.2011 den polnischen Philosophen und Erzähler Stanislaw Lem geehrt hat. Es war ebenfalls interaktiv und hat ein Science-Fiction-Szenario veranschaulicht. Den minimalistischen Stil finde ich hier noch prägnanter und abgehobener:

Das schrieben andere über das Adams-Doodle

Weitere Doodles

[Dieser Artikel in engl]

Kategorie: Allgemein   Autor: Martin Mißfeldt

Wissen und Infos rund um Schildkröten < Werbung

12 Kommentare zu "Google ehrt Douglas Adams mit Galaxis-Doodle"

  1. Simon

    Deine Amazonlinks funktionieren nicht so recht.

    • Mißfeldt

      Danke Dir, Simon. Hab ich korrigiert.

  2. Konkretor

    Ein sehr toller Doodle!!! Einer der Besten, seit langem

  3. Puppe

    Wer “Per Anhalter durch die Galaxis” noch nicht kennt sollte auf jeden Fall das Buch lesen. Der war nicht nur schlecht umgesetzt sondern auch sehr Stark gekürzt.

  4. Marcel

    Keine Panik auf der Titanic – oh falscher Film ; ) Nichts desto Trotz vermutlich bestes und garantiert längstes Doodle seit langer Zeit!

Einen Kommentar hinterlassen

: (*erforderlich)

: (*erforderlich)

:


7 − six =

Pingbacks

  1. [...] Google ehrt Douglas Adams mit 42-Doodle [...]

  2. [...] via tagseoblog.de [...]

  3. [...] Martin vom TagSeoBlog “Google ehrt Douglas Adams mit Galaxis-Doodle“ [...]

  4. [...] tagseoblog: Google ehrt Douglas Adams mit Galaxis-Doodle [...]

  5. [...] Google ehrt Douglas Adams mit Galaxis-Doodle (tagseoblog.de) [...]

  6. [...] Google ehrt Douglas Adams mit Galaxis-Doodle (tagseoblog.de) [...]

  7. [...] Google ehrt Douglas Adams mit Galaxis-Doodle [...]

Martin Mißfeldt

Autor: (Künstler, Firma DUPLICON Berlin) über Bilder, die Bildersuche im Internet sowie Bilder- und Video-Optimierung. Mehr

Bilder von mir kaufen?

Werbepartner

Letzte Beiträge

Kategorien

Letzte Kommentare

Werbepartner

KFZ-2012

Blogroll

Meta

Google Werbung

<- Werbung