Diese Website verwendet Cookies. Mehr erfahren ... OK, kein Problemclose-Button

Google ehrt Grimms Märchen mit interaktivem Doodle

Grimm's Fairy Tales (Doodle)

Grimm’s Fairy Tales (Doodle)

Jacob und Wilhelm Grimm (Gebrüder Grimm) waren deutsche Gelehrte, Sprachforscher, und Schriftsteller. Und sie waren Sammler – Sammler von volkstümlichen Geschichten. Ihre erste Sammlung deutscher Märchen wurde vor 200 Jahren (1812) unter dem Titel „Kinder- und Hausmärchen“ veröffentlicht. Er umfasste insgesamt 86 Märchen. Wilhelm Grimm entwickelte einen einheitlichen Erzählstil, der bis heute als typisch für Märchen gilt. Fast alle Märchen beginnen mit „Es war einmal …“ – und fast alle enden mit „und wenn sie nicht gestorben sind, dann leben sie noch heut.“ :-)  Bald wurde der Band auch „Grimms Märchen“ genannt. Die Sammlung war für Kinder gedacht, und die Geschichten waren reichhaltig illustriert.

Die Gebrüder Grimm haben diese Sammlung im Laufe der folgenden Jahrzehnte mehrfach überarbeitet und ergänzt. Am Ende umfasst sie über 200 Märchen, darunter so weltberühmte wie „Der Froschkönig“, „Aschenputtel“, „Schneewittchen“, „Rapunzel“, Hänsel und Gretel“, „Rumpelstilzchen“ und so weiter. Das Doodle erzählt im Comic-Stil eines der berühmtestesten Märchen: Rotkäppchen. Man kann die einzelnen Seiten durchklicken. Insgesamt umfasst die Google-Story 22 Illustrationen.

Die Doodle-Zeichner haben die Geschichte etwas abgewandelt: Der Förster, der meines Wissens eigentlich ein Jäger war, hört das laute Schnarchen des Wolfes, und er zieht Rotkäppchen und die Großmutter an einem endlichen Wollschal aus dem Bauch des Wolfes, den die Großmutter offenbar fleißig gestrickt hat. Originell, auch dass der Wolf anschließend mit Eisenkugel im Knast schmort. In meiner Erinnerung wurde er mit Wackersteinen befüllt und ertrank jämmerlich im Fluss … Egal. Ein interaktives Doodle kann man am besten als Video dokumentieren. Ich habe das Ganze mit etwas Musik und ein paar Sounds untermalt:


Grimm’s Fairy Tales (Doodle) with music Source

Mehr über Grimm’s Märchen bei Wikipedia

Die Märchen der Gebrüder Grimm auf deutschen Briefmarken

Es gibt meines Wissens niemanden, der so häufig auf Briefmarken geehrt wurde wie die Gebrüder Grimm. Zwischen 1959 und 1967 brachte die Deutsche Bundespost fast jährlich einen Satz mit je vier Jugendmarken heraus, in denen je win Märchen dargestellt wurde. Ich habe die mal im folgenden zusammengestellt.

Brothers Grimm (german stamp, 1959)

Brothers Grimm (german stamp, 1959)

Das Sterntaler (1959)

Briefmarke: Sterntaler: Mädchen und alter Mann (Grimms Märchen) Briefmarke: Sterntaler: Mädchen und Junge (Grimms Märchen) Briefmarke: Sterntaler: Mädchen fängt Sterne auf (Grimms Märchen)

Rotkäppchen (1960)

Briefmarke: Rotkäppchen mit dem Wolf (und Blume) Briefmarke: Rotkäppchen beim Wolf (als Großmutter verkleidet im Bett) Briefmarke: Rotkäppchen: Jäger mit Schere beim Wolf Briefmarke: Rotkäppchen gibt der Großmutter den Korb (mit Flasche)

Hänsel und Gretel (1961)

Briefmarke: Hänsel und Gretel: Brotkrümel für die Vögel Briefmarke: Hänsel und Gretel bei der Hexe Briefmarke: Hänsel und Gretel: Im Käfig der Hexe Briefmarke: Hänsel und Gretel glücklich beim Vater

Dornröschen (1964)

Briefmarke: Dornröschen als Baby mit Hexe Briefmarke: Dornröschen am Spinnrad der Hexe Briefmarke: Dornröschen schläft - Prinz vor Dornenhecke Briefmarke: Schneewittchens Stiefmutter vor dem Spiegel

Aschenputtel (1965)

Briefmarke: Die Tauben helfen Aschenputtel Briefmarke: Aschenputtel mit Ballkleid vor Baum Briefmarke: Aschenputtel flieht vor dem Prinz mit dem Schuh Briefmarke: Aschenputtel mit Prinz auf Pferd

Der Froschkönig (1966)

Briefmarke: Froschkönig: Frosch am Brunnen mit Prinzessin Briefmarke: Froschkönig beim Essen am Tisch mit Prinzessin Briefmarke: Prinzessin hat den Froschkönig mit Kuss in Prinz verwandelt Briefmarke: Froschkönig: Kutsche mit Prinzessin und Prinz

Frau Holle (1967)

Briefmarke: Frau Holle: Tochter spinnt am Spinnrad Briefmarke: Frau Holle schüttelt die Kissen aus (Schnee) Briefmarke: Tochter mit Gold überschüttet (mit Hahn) Briefmarke: Mädchen mit Pech überschüttet

Soviel dazu :-)

Weitere Informationen über das Leben und Wirken der Gebrüder Grimm im Grimm-Museum (Kassel)

Viele aktuelle Ausstellungen und Ähnliches findet man auf dem deutschen Bildungsserver.

Grimms Märchen - Google Doodle

Grimms Märchen – Google Doodle

Das schreiben andere

Weitere Doodles

Kategorie: Allgemein   Autor: Martin Mißfeldt

Werbung von Karl Kratz:

31 Kommentare zu "Google ehrt Grimms Märchen mit interaktivem Doodle"

  1. Anzeigenspezialist

    Wie kommt nur das „and“ in diesen deutschsprachigen Artikel? Kopiert und eingefügt?

    • Mißfeldt

      hehe, stimmt. Gut erkannt. Ich hatte den engl. Artikel vorher geschrieben – und wegen der aufwändigen Bilderserien tatsächlich hierher kopiert. Danke für den Hinweis :-)

  2. Petra

    Ist das toll gemacht!! Ich bin begeistert.
    So hat mein Tag richtig gut angefangen!
    Danke an die Macher! *daumenhoch*

  3. Röder

    Bei den Briefmarken fehlen die abdolut tollen DDR Märchenserien

    • Mißfeldt

      Ja, stimmt, danke für den Hinweis. Ich werden den Macher von Briefmarken-Bilder.de mal in den Hintern treten, dass die DDR-Marken endlich mal vorankommen ;-)

  4. Tina

    Wunderschönes Doodle – schade nur das der Schal am Ende lila ist und nicht seine ursprünglichen Farben beibehalten hat …

    Trotzdem, es ist echt toll gemacht! Danke!

    • Mißfeldt

      Ist mir gar nicht aufgefallen, danke für die Beobachtung. Warum das so ist, kann ich mir auch nicht erklären.

  5. Katrin

    Süßes Doodle :) und ich findes es cool, dass der Böse Wolf am Ende im Knast statt ersäuft ist…muß ja nicht immer alles so drakonisch sein wie im Original ;-)

  6. Michael

    Hi, kennt Ihr die Schnellversion?

    Oma krank. Mädchen mit Kappe
    bringt der Kranken Happe-Happe.
    Wolf frißt Oma: wie gemein!
    Mädchen tritt in Stube ein.
    Wolf frißt rot bekapptes Kind,
    sieht man mal, wie Wölfe sind.
    Jäger kommt den Wolf aufschneiden,
    Schluß der Leiden für die beiden.
    Ende gut, vobei die Not:
    Oma lebt noch, Wolf ist tot.

    Grüße
    Michael

  7. dosiBu

    Schön gemacht (doodle UND artikel).
    Aber das mit den Wackersteinen im Wolfsbauch ist aus dem Märchen DER WOLF UND DIE SIEBEN GEISSLEIN!
    Nachdem die Geisslein aus dem aufgeschlitzten Bauch entkommen konnten, wurden dem Wolf anstelle der Geisslein Wackersteine in den Bauch gepackt. Als der Wolf wieder erwachte und ihm der Bauch so schwer und voll war, sprach er „Was holpert und poltert in meinem Bauch herum, ich dacht es wären 7 Geisslein, doch scheint’sind 7 Wackerstein. Dann – glaub ich – fiel er ins Wasser oder in einen Brunnen, wo er jämmerlich ertrank.
    Ich wunder mich gerade, wie und wieviele Bruchstücke man von den Märchen aus Kindertagen in Erinnerung behält, ist es doch bestimmt an die 40 Jahre her, dass ich sie las… Gedächtnis ist schon was echt komisches…

    • Mißfeldt

      hahaha, ach ja, stimmt. Du hast Recht, ich hatte das durcheinander gebracht. Wie endet denn der Wolf bei Rotkäppchen. Doch nicht im Knast :D
      Danke für den Hinweis.

    • Sabine

      Rotkäppchens Wolf hat auch Wackersteine in Bauch bekommen!
      Bei Grimm kommt das in zwei Märchen vor!

  8. Grem

    Schönes Doodle und dine nette Hommage an die Brüder Grimm.
    Ich hab mich köstlich amüsiert, vor allem als der Wolf eins auf die Mütze bekommt und dann im Knast sitzt. Sehr nette Abwandlung :-)
    Da fragt man sich, wie hätten die Macher wohl Schneewittchen umgesetzt?
    Schliesslich wohnte die nicht weit weg von mir…

  9. Olli

    Hallo!
    Was mich in dem Artikel nur etwas stört, ist die Bezeichnung von Jacob und Wilhelm als „Gebrüder“ Grimm. Abgesehen davon, dass der Duden diesen Begriff ausschließlich der Kaufmannssprache zuordnet, bezeichnet der Begriff „Gebrüder“ alle Brüder einer Familie, ähnlich wie „Geschwister“. Da die beiden aber noch weitere 3 Brüder hatten, also insgesamt zu fünft waren, ist die Bezeichnung „Brüder Grimm“ besser und „richtiger“.

    • Mißfeldt

      Hi Oli,
      Danke für den Hinweis. Aber die Bezeichnung „Gebrüder“ läuft für mich unter „lebendige Sprache“. Ich kenne die beiden unter der Bezeichnung „Gebrüder Grimm“, und was der Duden dazu meint, ist mir ehrlich gesagt relativ egal – ich muss keine Prüfungen mehr bestehen ;-)

      Das sie noch drei weitere Brüder hatte, ist eine schöne Ergänzung, danke.

    • Carsten

      Mal eben aus Wikipedia zu „Gebrüder“ kopiert: „[…]Im 20. Jahrhundert ist die Auffassung entstanden, dass Gebrüder richtigerweise nur die Gesamtheit der Brüder einer Familie bezeichne und deshalb auch Jacob und Wilhelm Grimm als älteste von insgesamt fünf Brüdern der Familie Grimm richtig nur als Brüder Grimm und nicht als Gebrüder Grimm zu bezeichnen seien.[2] Diese Auffassung steht im Widerspruch nicht nur zum Sprachgebrauch der beiden Grimm und ihrer Zeitgenossen, die beide Bezeichnungen nebeneinander verwendeten,[3] sondern auch zur älteren Bedeutungsgeschichte des Wortes, denn ebenso wie Geschwister – ursprünglich eine Bezeichnung einer Mehrzahl von Schwestern[4] – war auch Gebrüder nie auf die Bezeichnung einer Gesamtzahl festgelegt. Brüder Grimm hat sich jedoch in der Fachsprache durchgesetzt.“

  10. Ingrid

    Danke, das ist ein tolles Doodle und ein schöner Artikel. So kann man sich die Pausen versüßen!!!

  11. Uli Grunert

    Wunderbare Hommage an das Grimmsche Rotkäppchen. Erinnert im Stil an den großartigen Illustrator Werner Klemke. Gibt es weitere Arbeiten zum Thema?

  12. Ron

    Sammlung deutscher Märchen? Ich habe mal irgendwo gehört das sich die Jungs fleißig in Frankreich bedient haben. ;-)

    Wieder mal ein sehr schönes Doodle!

    • Mißfeldt

      Guter Einwand. Die Grenzen sahen um 1800 anders aus als heute – und die kulturelle Abgrenzung war auch eine andere, vermutlich fließender.
      Die Geschichten, die sie gesammelt haben, kamen wohl letztlich aus ganz Europa bzw. haben sich jeweils in bestimmten Regionen verankert.
      Danke für den Hinweis.

  13. Authanram

    Ich hatte das Doodle gestern schon gesehen… und mich köstlich amüsiert. Als ich jedoch gerade die Vertonte Version mit der visuellen Mauszeiger-Geschichte sah… musste ich von Beginn bis Ende Lachen und Kichern! Einfach zu gut!! Super tolle Idee!! Weiter so!

  14. Lea

    Huhu, bin eine große Bewunderin der Google-Doodles und find dieses Doodle diesmal echt wieder totaaal genial und zum lachen und schmunzeln!
    Mir gefällt das Ende auch besser, vor allem die tolle Idee mit dem am-Schal-rausziehn.
    Super gemacht!! Weiter so!

  15. Julia

    Von wem stammen dies tolle Bilder? Wer hat das entworfen? Gibt es noch mehr davon?

  16. Alex

    Echt tole bilder. bitte mehr davon

Einen Kommentar hinterlassen

: (*erforderlich)
Btw: Wenn der Name ein Keyword ist, führt das unverzüglich und ungelesen zur Löschung!

: (*erforderlich)

:
Btw: Wenn die URL "test" oder "vergleich" oder "24" enthält oder auf eine Produkt-Unterseite zielt, führt das unverzüglich und ungelesen zur Löschung!

Bitte löse diese Aufgabe (Spam-Schutz): * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

Pingbacks

  1. […] Märchen werden 200 Jahre alt Grimms Märchen – Lesen und lesen lassen Google ehrt Grimms Märchen mit interaktivem Doodle VN:F [1.9.14_1148]Wie hat Ihnen der Beitrag gefallen?please wait…Rating: 0.0/10 (0 votes […]

  2. […] tagseoblog.de:  Google ehrt Grimms Märchen mit interaktivem Doodle […]

  3. […] und präsentiert die google Bildgeschichte in einer Animation mit Musik. Ein Besuch lohnt sich: http://www.tagseoblog.de/google-ehrt-grimms-marchen-mit-interaktivem-doodle Postwertzeichen, Deutsche Post […]

  4. […] should check it out, and visit tagSeoBlog while you’re at it. They guys have documented the whole thing and added some music in this […]

  5. […] mehr darüber erfahren möchte, kann hier mehr nachlesen und ein Video […]

  6. […] Fairy TalesDas schreiben anderePutzlowitsch: Grimms Märchen ? Lesen und lesen lassenTagseoblog: Google ehrt Grimms Märchen mit interaktivem DoodleOceparx: Grimm Märchen und das Rotkäppchen Google DoodleSeoptiker: Die Grimm Märchen ? Google […]

Martin Mißfeldt

Autor: (Künstler, Firma DUPLICON Berlin) über Bilder, die Bildersuche im Internet sowie Bilder- und Video-Optimierung. Mehr

Werbepartner

Kategorien

Werbepartner

KFZ-2012

Blogroll