Diese Website verwendet Cookies. Mehr erfahren ... OK, kein Problemclose-Button

Simsalaseo-Contest: Regelmodifikation zur Spam-Vorbeugung

Hotlinking

Hotlinking

So, es ist leider eine erste Unklarheit aufgetaucht, die ich glattziehen muss. Ich hatte in den Regeln des Simsalaseo-Bildersuche-Contests einen Punkt nicht klar beantwortet: muss das Bild in der Google-Bildersuche auf eine Domain verlinken, die man selber kontrolliert? Die Antwort ist: ja. Der Hintergrund ist, das viele Teilnehmer dachten, dass es gut wäre, das Bild irgendwo zu verlinken. Das ist im Grunde auch richtig. Aber: damit bietet sich eine potentiell Spam-Lücke, die ich ohne Gnade schließen möchte. Für alle, die darauf spekuliert haben: tut mir leid. Der Contest dauert noch lange. Wie man sieht, ist Google rasant schnell bei der Indexierung neuer Bilder. Es bestehen also nach wie vor alle Chancen zu gewinnen.

S-MS-L-S

S-MS-L-S

Das Ganze war wohl auch deshalb unklar, weil ich in meinem Blogartikel zum Contest natürlich nichts dagegen habe, wenn jemand ein Bild verlinkt. Im Gegenteil: für mich wird es dadurch viel leichter, die Bilder anzuschauen. Auch in anderen Blogs sind solche „Hotlinks„, andere nennen es „highjacking“ – also direkt-Verlinkungen von Bildern – zu finden. (Vom Highjacken kann man irgendwie gar nicht reden, wenn man selber den Link irgendwo hinterlässt.)

Aber: wie einige jetzt bemerken, kann das dazu führen, dass die URL, die Google in der Bildersuche unter dem Bild anzeigt, dann eben auf den Blog zeigt, wo man den Hotlink gesetzt hat. Bislang ist das, hoffe ich, nur in den Blogs der Contest-Teilnehmer geschehen. Und da ist es – auch mal so als Erfahrung ;-) – zu verkraften.

Bitte kein Spam!

Also noch mal zur Klarstellung: bitte spamt nicht andere Blogs, Foren oder was auch immer mit Hotlinks voll. Verlinkt Eure Bilder nicht direkt auf Seiten, die ihr nicht kontrolliert.

Regelmodifikation

Ich habe die Regeln daher dahingehend modifiziert, dass die Bilder bei Google auch auf eine Website verlinken müssen, die man selber kontrolliert. Das ist bei einem WordPress-Blog ebenso der Fall wie bei einem GooglePlus-Profil oder einer eigenen Website. Ehrlich gesagt ist das bei einem Seo-Contest sowieso logisch: was nützt es einem, wenn man ein Bild nach vorne kriegt, aber dann keine Kontrolle über das Linkziel hat? Kontrollieren heißt, dass man zum Beispiel den umliegenden Text verändern oder das Bild austauschen kann. Ich werde das am Ende – im Zweifelsfall – überprüfen. Wer nicht auf der Website, auf die ein Bild aus der Google-Bildersuche verlinkt, Änderungen vornehmen kann, scheidet es aus dem Contest aus.

Tut mir leid, dass ich das vorher nicht eindeutig geklärt habe.

Danke für die Teilnahme

Nach dem, was ich bislang beobachtet oder mitbekommen habe, stellt diese Regeländerung bislang kein großes Problem dar. Es sind schon viele tolle Bilder erstellt worden, und ich bedaure, dass ich das nicht durch Retweets oder PlusEins kundtun kann. Ich notiere übrigens schon fleißig, was sich bei Google & Co.  so alles ergibt und verändert. Daher: danke für die Teilnahme. Natürlich werde ich diese Erkenntnisse, zumindest zum großen Teil, auch hier im Blog beschreiben.

Übrigens habe ich noch drei tolle Preise für die ersten drei Plätze in der Bing-Bildersuche. Aber das kündige ich erst zu einem späteren Zeitpunkt an…

Zum Thema

Seo Contest S-MS-L-S - Zwischenstand 17.08-2011

Seo Contest S-MS-L-S - Zwischenstand 17.08-2011

Kategorie: Allgemein   Autor: Martin Mißfeldt

Werbung von Karl Kratz:

25 Kommentare zu "Simsalaseo-Contest: Regelmodifikation zur Spam-Vorbeugung"

  1. Thom

    Ich habe aus diesem Grunde und auch aus verständlichen anderen, die Kommentare auf meinem Blog wo andere Teilnehmer Ihre Bilder eingefügt haben nicht freigeschaltet.
    Sonst ist aber alles supi ^^

  2. Viktor

    Du sagst „Vom Highjacken kann man irgendwie gar nicht reden, wenn man selber den Link irgendwo hinterlässt.“

    Das ist korrekt. ABER nehmen wir mal an, ich hetze jedem gut gelisteten Bild hinterher und poste deren Links auf meiner Seite, die sagen wir mal sehr stark ist. Auf diese Weise könnte ich als „Nicht Eigentümer“ des Bildes viel Traffic auf meine Seite ziehen und die Quelle ggf. leer ausgehen.

    Wenn ich den Link dort selber hinterlasse – shit happens, aber ich kann es ja auch böswillig andersherum machen.

    DAS dürfte nicht sein.
    Passiert aber gerade im Test des Contests.

    Hier schon zwei reproduzierbare! Fälle:
    http://mizine.de/internet/bilderdiebstahl-leicht-gemacht/

    und ein dritter, noch nicht ganz so gewichtiger Fall:
    http://mizine.de/suchmaschinenoptimierung-internet/hotlinking-beim-bilder-seo/

  3. Kai

    Hmm Martin, danke für den Nachtrag, mir ist es aber noch nicht ganz klar:

    Heisst das jetzt, dass man im Zweifel, wenn der Hotlink auf eine andere Domain geht Pech gehabt hat und nicht gewinnt.

    Oder

    Ist es jetzt grundsätzlich für alle teilnehmenden Bilder „verboten“ Duplikate zu posten, Hotlinks zu setzen oder das Bild auf anderen Seiten einzubinden?

    Dann hätten bereits vorhandene Bilder (allesamt) ein Problem.

  4. eisy

    Wenn man nicht will, dass jemand anders gewinnt, nimmt man sich einfach alle URLs der Bilder anderer Teilnehmer und setzt diese auf eine starke Seite. Dann „klaut“ man sich automatisch die URL (Hotlinks) und zack… bing hat’s gemacht und man gewinnt, weil am Ende alle disqualifiziert wurden da die Bilder nicht mehr den eigenen Seiten, sondern die des bösen Bubens zugeordnet wurden. :-D

  5. Viktor

    jep

  6. SEO Pauli

    Darf ich diese Regeländerung jetzt persönlich nehmen? Gerade auf Platz 1 mit eisys URL :D

  7. Michael

    Von diesem Wettbewerb habe ich gar nichts mitbekommen, habe mich nur gewundert warum im Abakus zwei Mitglieder Bilder gepostet haben, was da eigentlich eher selten der Fall ist.

  8. tagSeoBlog

    so, bin wieder da. Wir kommen langsam in den Bereich „Suchmaschinenoptimierung für Bilder“ – schön :-)

    zunächst @Kai: es gilt der Tag der Auswertung. Was vorher passiert, ist mir egal. Ich möchte aber dringend davor warnen, andere (ohne deren Einverständnis) mit gehotlinketen Bildern zu „belästigen“.

    @eisy, @victor: tja, das ist kniffelig, weil rechtlich uneindeutig. Ich würde einen Hotlink ja als Urheberrechtsverletzung einschätzen. Aber ein abschließendes Urteil dazu gibt es meines Wissens nicht. Vielleicht klären wir das ja im Laufe des Contests. Also: Wer will, kann das machen. Da es rechtlich nicht eindeutig ist, will ich das nicht unterbinden.

    Abgesehen davon überschätzt ihr nach meiner Einschätzung die Wirkung solchen Hotlinks. Sie unterstützen zwar das Bild, aber der Link muss nicht zwingend dauerhaft auf die auf die hotlinkende Seite zeigen.

    Anonsten: schön, der inhaltliche Teil des Contests gewinnt an Fahrt :-)

    @Seo-Pauli: danke, dass Du mich (wie auch andere) auf die Frage aufmerksam gemacht hast.

  9. Christian

    Toller Contest und faire Regeln, Martin. Aber ich denke, das Spam halt zu solchen Contesten gehört. Jeder will halt zu den Gewinnern gehören und werden dafür alles tun. Traurig, aber ist halt so. Trotzdem finde ich deinen Ehrgeiz echt gut und wünsche jedem Teilnehmer viel Spaß!

  10. tagSeoBlog

    @Christian: nein, Spam muss überhaupt nicht sein. Man kann den Contest locker mit absolut sauberen Mitteln gewinnen. Ich wage auch die These, dass es so kommen wird :-)
    Für viele ist das Gebiet vermutlich Neuland, und einige versuchen sie es wahrscheinlich mit altbekannten Strategien.
    Dennoch sind die „Unschönheiten“, die es teilweise gibt, für viele sehr lehrreich. Ich habe schon einige interessante Beobachtunegn und Analysen gelesen.

  11. Simsalaseo Pascal

    Das ganze Bilderseo soll mir mal einer erklären, war die ganze auf 1, gestern auf 5 gefallen, heute Mittag sagte mir meine Frau das, dass Bild auf Seite 2 gelandet und nun ist es wieder ganz oben und ich habe nichts getan. Verwirrend, ich kapiere das nicht, aber freue mich wenn das in knapp 4 Wochen auch noch so ist. :)

  12. Thom

    Gibt es schon Beobachtunegn und Analysen ? Ich hab noch gar nichts gefunden dazu .

  13. Viktor

    Scheinbar setzt Google als Quelle für ein Bild nur für eine Weile die Seite, die aktuell als letztes den Link zum Bild trägt. Aber auch nur für eine Weile.
    http://mizine.de/internet/bilderdiebstahl-leicht-gemacht/#update3

  14. Mathuseo

    @Simsalaseo Pascal,

    und genau aus dem Grund begrüße ich den Contest. Wenn es am Ende ein Fazit gibt, wieso und weshalb und warum können wir alle davon etwas mitnehmen – ob gewonnen oder nicht.

  15. sascha

    Gibt es dazu aktuelle News finde nicht viel über das Thema

  16. lois

    ein paar schlaumeier haben wahrscheinlich ein paar bilder an g gemeldet als anstoessig. strikt moderat und filter aus bringen unterschiedliche anzahl an bildern

  17. Simsalaseo Jens

    Waren aber bis noch keine wirklich anstössigen Bildern im Contest. Wäre ja irgendwie ein bisschen unfair.

Einen Kommentar hinterlassen

: (*erforderlich, Keyword- Name = URL-Löschung)

: (*erforderlich)

:

Bitte löse diese Aufgabe (Spam-Schutz): *
Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

Pingbacks

  1. […] UPDATE 17.09.2011 Regelmodifikation: Um Spam vorzubeugen, werden nur solche Bilder für die Preise zugelassen, bei denen der Link aus der Google-Bildersuche auf eine Website verweist, die man auch kontrollieren kann. Ich werde das im Zweifelsfall überprüfen, indem ich eine kurzzeitige Text- oder Bildänderung auf der Seite veranlassen würde. Mehr dazu siehe hier: “Simsalaseo-Contest: Regelmodifikation zur Spam-Vorbeugung“. […]

  2. […] UPDATE 17.08.2011 Regelmodifikation: Um Spam vorzubeugen, werden nur solche Bilder für die Preise zugelassen, bei denen der Link aus der Google-Bildersuche auf eine Website verweist, die man auch kontrollieren kann. Ich werde das im Zweifelsfall überprüfen, indem ich eine kurzzeitige Text- oder Bildänderung auf der Seite veranlassen würde. Mehr dazu siehe hier: “Simsalaseo-Contest: Regelmodifikation zur Spam-Vorbeugung“. […]

  3. […] UPDATE 17.08.2011 Regelmodifikation: Um Spam vorzubeugen, werden nur solche Bilder für die Preise zugelassen, bei denen der Link aus der Google-Bildersuche auf eine Website verweist, die man auch kontrollieren kann. Ich werde das im Zweifelsfall überprüfen, indem ich eine kurzzeitige Text- oder Bildänderung auf der Seite veranlassen würde. Mehr dazu siehe hier: “Simsalaseo-Contest: Regelmodifikation zur Spam-Vorbeugung“. […]

  4. […] der größte Hebel um das Ding hier zu gewinnen, daher auch die etwas spammy Taktik, aber nach Martins Update und Kommentar bin ich mir nicht mehr sicher genug um damit weiter zu fahren. Just my 2 […]

  5. […] um sich – zumindest bei mir – den Ruf zu versauen. Schade übrigens auch, dass der “Spamt nicht!”-Aufruf von Martin nicht so richtig […]

  6. […] UPDATE 17.08.2011 Regelmodifikation: Um Spam vorzubeugen, werden nur solche Bilder für die Preise zugelassen, bei denen der Link aus der Google-Bildersuche auf eine Website verweist, die man auch kontrollieren kann. Ich werde das im Zweifelsfall überprüfen, indem ich eine kurzzeitige Text- oder Bildänderung auf der Seite veranlassen würde. Mehr dazu siehe hier: “Simsalaseo-Contest: Regelmodifikation zur Spam-Vorbeugung“. […]

  7. […] Simsalaseo-Contest: Regelmodifikation zur Spam-Vorbeugung […]

Martin Mißfeldt

Autor: (Künstler, Firma DUPLICON Berlin) über Bilder, die Bildersuche im Internet sowie Bilder- und Video-Optimierung. Mehr

Werbepartner

Kategorien

Werbepartner

KFZ-2012

Blogroll