Diese Website verwendet Cookies. Mehr erfahren ... OK, kein Problemclose-Button

SOPA vorerst auf Eis gelegt – nun kommt STOP PIPA und ACTA

SOPA - auf Eis gelegt...

SOPA - auf Eis gelegt...

Gestern habe ich darüber berichtet, was SOPA ist und warum viele so massiv dagegen vorgehen wollen. Google, facebook, twitter, Amazon, Yahoo, reddit und andere haben darüber nachgedacht, ihre Seiten am morgigen Mittwoch abzuschalten und stattdessen nur ein „STOP SOPA“ Banner auf ihrer Seite zu zeigen. Heute nun ist zu lesen, dass die englische Wikipedia-Seite tatsächlich dazu durchgerungen hat, mitzumachen. Und nun das: SOPA wird „auf Eis gelegt“. Ich habe es gestern Abend schon bei Netzpolitik gelesen. Bin gespannt, ob die internen Wikipedia-Prozesse schnell genug arbeiten, um die eigene Abschaltung noch zu verhindern…

STOP SOPA

STOP SOPA

Zunächst der Artikel von Netzpolitik (siehe SOPA scheint erstmal tot – Gefahr bleibt). Man beruft sich auf einen Artikel bei boingboing (siehe UPDATED: SOPA is DYING; its evil Senate twin, PIPA, lives on) und die wiederum auf einen Artikel beim examiner (siehe House Kills SOPA). Dort will man erfahren haben, dass der Mehrheitsführer im Repräsentantenhaus, Eric Cantor, die Sache begraben hat…

House Majority Leader Eric Cantor has killed SOPA, stopping all action on it. He didn’t say why he killed it, but the overwhelming, widespread unpopularity of the bill and the threat of a presidential veto probably had something to do with it.

Die weltweiten Proteste insbesondere der großen Dienste und Portale zeigen Wirkung. Hoffentlich – denn was wäre, wenn in der oben genannten Kette irgendeine Schwachstelle wäre und sich Fehlinterpretation eingeschlichen hätte? Vielleicht will man auch nur den abgesprochenen Aktionen am morgigen Mittwoch den Wind aus den Segeln nehmen. Gemeinsamen Protest zu formieren und aufeinander abzustimmen ist ja durchaus ein steiniger Weg. Wer weiß, wie sich das übermorgen anhört…

Auf Eis gelegt ist nicht tot und begraben!

Markus Beckedahl von netzpolitik weist darauf hin, dass „auf Eis gelegt“ eben nicht „tot und begraben“ bedeutet. Könnte sein, dass man auf Seiten der Initiatoren erst einmal Gras über die Sache wachsen lässt, um es irgendwann – ganz im Stile kalifornischer Goldgräber – dann doch wieder auszubuddelt. Man könnte auch sagen: SOPA ist ein Hollywood-Kriegsbeil!

SOPA auf Eis gelegt

SOPA auf Eis gelegt

Ich persönlich bin eigentlich ganz froh über die Entwicklung, denn wie gestern geschildert, hätte ich bei eine formalen Ablehnung der SOPA-Initiative befürchtet, dass man im Umkehrschluss das Urheberrecht begraben hätte. So ist nun vorerst alles beim alten – und wir, die Internet-User, sind letztlich in der Pflicht, eine neue, tragfähige Internet-Ethik zu etablieren, die eine sinnvolle Urheberreform beinhaltet.

SOPA, PIPA, ACTA …

Übrigens wird uns das Thema vermutlich nicht loslassen, denn mit PIPA steht uns demnächst eine neues heißes Thema ins Haus. Und in Europa gibt es ein Gegenstück: ACTA.

Nur ein Strohfeuer, oder echte politische Verantwortung?

Die ganze SOPA-Aktion zeigt, wie mächtig die Internet-Gemeinde inzwischen sein kann. Nun muss sich allerdings zeigen, ob es nur die Lust am virale Protest war – der nach kurzem Strohfeuer schnell  verglüht wäre -, oder ob es tatsächlich fundamentale Strömungen im Netz gibt, die auch tatsächlich bereit sind, täglich und dauerhaft am politischen Diskurs mitzuwirken.

Das Internet fordert, selber seine Gesetze zu machen, aber ob es in der Lage ist, dieser Verantwortung gerecht zu werden, ist noch längst nicht bewiesen. Die großen Player wie Google, facebook und Amazon fällt dabei eine besonders brisante Rolle zu: eigentlich müssten sie voran marschieren, aber das Misstrauen gegen die Große ist natürlich ebenso groß. In jedem Fall ein wichtiger Milestone bei der Entwicklung des Internets, finde ich…

Naja, und so nebenbei: spannend wird natürlich auch sein, ob die englische Wikipedia tatsächlich morgen den Laden dicht macht :-)

SOPA - Gras drüber!?

SOPA - Gras drüber!?

Mehr Infos zum SOPA-STOPP

Kategorie: Allgemein   Autor: Martin Mißfeldt

Werbung von Karl Kratz:

9 Kommentare zu "SOPA vorerst auf Eis gelegt – nun kommt STOP PIPA und ACTA"

  1. Jennifer

    Die Macht von Facebook, Google & Co. siegt wohl möglich doch noch?! Aber auch hier ist es erschreckend, wie viel Einfluss diese Unternehmen auf die Politik haben (das zeigt SOPA deutlich!). P.S.: Klasse deine Berichterstattung(en)!

  2. webSimon

    Der Artikel tut ein wenig so, als stünden die großen Player geschlossen gegen SOPA. Da werden kurz Facebook und Google genannt und schon scheint die Sache klar. Allein Sony, die ja erst später eingeknickt sind, machen mehr als das doppelte des Umsatzes von Google im Jahr. Klar, die leute, die nur aggregieren möchten natürlich freie Inhalte, aber die „alten“ Produzenten sind nicht so unbedeutend, wie viele Glauben.

    Auch @Jennifer: Die hier haben mindestens genausoviel Einfluss auf die Politik, wie die paar „kleinen“ Internet Startups :D http://en.wikipedia.org/wiki/List_of_organizations_that_support_the_Stop_Online_Piracy_Act da kommen einige Milliönchen zusammen, mit denen man sich Politiker züchten kann.

    • Jennifer

      @webSimon danke für dein Link zu Wikipedia! (Hast ja recht :-)!)

  3. Boss

    ein sehr informativer Artikel. Ich finde es erschreckend das in Deutschland kaum Aufklärung in Bezug auf ACTA betrieben wird. Sehr sehr viele haben von ACTA noch nichts gehört und können damit auch nichts verbinden.
    Spätestens im 3ten Quartal diese jahres werden die meisten auf die Barrikaden gehen, aber es wird dann zu spät sein. bei uns in Deutschland ist leider auch der Medienpräsenz sehr schwach von ACTA! Während in anderen Ländern die Menschen auf die Straßen gehen, gibt es hier nur einen kleinen Online Protest. Ich finde es sehr schade, denn wenn die Leute es merken, wird es leider zu spät.
    ich versuche durch diverse ANTI ACTA Aktionen die Leute aufzuklären.
    Ich habe zb. diese Seite eingerichtet. http://www.stopacta.de damit die leute sich informieren können.

    Es sollte einfach mehr Medienpräsenz geben und es sollten mehr Informations Kampagnen gestartet werden!

Einen Kommentar hinterlassen

: (*erforderlich, Keyword- Name = URL-Löschung)

: (*erforderlich)

:

Bitte löse diese Aufgabe (Spam-Schutz): * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

Pingbacks

  1. […] Warum der Kampf um die Internetfreiheit weitergeht SOPA kurz erklärt SOPA vorerst auf Eis gelegt – nun kommt STOP PIPA und ACTA Tweet var addthis_config = { "data_track_clickback":true; […]

  2. […] – Das Urheberrecht am Scheideweg. Obwohl SOPA inzwischen offensichtlich vorerst “auf Eis gelegt” wurde, bleibt das brisante Thema auf der Tagesordnung. Wie geplant protestieren viele […]

  3. […] Momentan scheint es, als ob SOPA auf Eis gelegt ist. Was nicht heisst, dass es nicht in anderer Form wieder kommen wird. Und PIPA und ACTA (das europäische Pendant) gibt es ja auch noch. Es wird nicht langweilig werden. Obwohl SOPA ein amerikanisches Gesetz ist, hat es weitreichende Auswirkungen auf das Internet als solches. Viele Firmen sind gegen das “Stop Online Piracy Act” (SOPA) getaufte Gesetz, darunter Google, Reddit, Facebook, Twitter, Wikipedia. Auch in Deutschland schalten einige Webseiten wie Spreeblick, DaMax, Kotzendes Einhorn, Nerdcore (crackajack) heute ihre Seiten schwarz und weisen auf die Wichtigkeit des Handelns hin. […]

  4. SOPA Blackout: Wenn das Internet dunkel wird | Deeblog.de

    […] Sicherheit fragen, aus welchem Grund die Protestaktion doch fortgesetzt wird, obwohl SOPA vorerst auf Eis gelegt […]

Martin Mißfeldt

Autor: (Künstler, Firma DUPLICON Berlin) über Bilder, die Bildersuche im Internet sowie Bilder- und Video-Optimierung. Mehr

Werbepartner

Kategorien

Werbepartner

KFZ-2012

Blogroll