Diese Website verwendet Cookies. Mehr erfahren ... OK, kein Problemclose-Button

Google deutschlandweit lokalisiert? Folge / Ursache des „Phantom-Updates“?

Google deutschlandweit lokalisiert?

Google deutschlandweit lokalisiert?

Ok, hier ein neue Zwischenstand in Sachen „Phantom-Update“: Mein Artikel mit der These, dass eine bestimmte Form des Duplicate-Content als „Thin-Content“ zurückgestuft wurde, wurde zum Teil durch plausible Beispiele widerlegt. Bestenfalls ist es ein Baustein. Aber was dann? Beim Durchsehen meines Traffics und meiner Einnahmen ist mir aufgefallen, dass es den Einknick nur für wenige Tage gab, seit 4 Tagen normalisiert sich alles wieder. Aber was erstaunlich ist: meine Hauptkeywords haben sich kein Stück verbessert. Wie kann das sein?

Ich teste seit einigen Tagen natürlich vermehrt von Hand bestimmte Begriffe in der Googlesuche. Dabei benutze ich die organische Websuche von Google mit der Voreinstellung „Deutschland“. Das war bislang die Einstellung, wenn man eine „un-lokalisierte Suche“ durchführen wollte. Meines Wissens ermitteln so auch die großen Toolanbieter wie Sistrix, Searchmetrics, Seolytics oder Xovi ihre Daten (bitte um Korrektur, falls das nicht stimmt).

Google organische Websuche, Voreinstellung „Deutschland“

Gestern schon wieder ein neues Update?

Nach wie vor ist viel Bewegung in den von mir beobachtenen Keywords. Aber was merkwürdig ist: seit gestern fallen mir zunehmend Berliner Ergebnisse auf. Also solche, die einen lokalen Bezug zu meinem Suchort haben. Sind die Berliner also die besten Seos in Deutschland ;-)

Wohl kaum.

Ich habe mal eine #followerpower-Anfrage bei facebook abgesetzt. Darin habe ich diesen Screenshot mit den bei mir aktuellen Ergebnissen zum Keyword „augen lasern“ angehängt.  …

Google Screenshot

Daraufhin haben mir viele ihren jeweils aktuellen Screen zurückgeschickt.  Allen viel Dank dafür. Ich habe mal exemplarisch 6 herausgepickt und die einzelnen Treffer mit Farben kenntlich gemacht. heraus kommt folgendes:

Google Ergebnisse bunt durcheinander ...

Google Ergebnisse bunt durcheinander …

Alle vollkommen durcheinander, aber: die ersten vier Treffer teilen sich nur 5 Ergebnisse.

Aber was danach kommt, ist bei fast alle lokal verändert. Siegen, Nürnberg, Köln, Hannover etc. Alles anders…

Zur vollkommenen Verwirrung sorgt nun noch, dass unter den ersten vier fast überall (deutschlandweit) das Ergebnis von „berlin.de“ zu sehen ist, was ja vollkommen blödsinnig ist …

Ob es einen Zusammenhang mit dem Phantom-Update gibt, weiß ich nicht. Vielleicht ist es auch ein neues Update, mit dem Google nun überall mehr oder weniger lokalisierte Ergebnisse anzeigt. Ich bin gespannt, was die Toolanbieter damit anfangen…

Was meint ihr? Normal? Zufall? Oder nur temporär? Großes Update – oder eher marginal? Oder mache ich einen Denkfehler…?

Auch im Abakus-Forum haben das einige beobachtet.

Kategorie: SEO Stuff   Autor: Martin Mißfeldt

Werbung von Karl Kratz:

31 Kommentare zu "Google deutschlandweit lokalisiert? Folge / Ursache des „Phantom-Updates“?"

  1. Felix

    Hi Martin,

    die Suchergebnisseiten sind sicherlich auch durch den Bezug zu dir unterschiedlich. Viele deiner Follower haben vll. schon deine lasic-Seiet aufgerufen / gegoogelt. Dazu kommt noch eingeloggte und nicht eingeloggte User. Nur mal so als ein Gedanke :)

    • Mißfeldt

      jupp, auch möglich, dass es nicht nur lokale Unterschiede sind, sondern auch „Suchprofil-Unterschiede“ oder sogar „individuell verschiedene“.

  2. Nico

    das beobachte ich schon seit Wochen und auch schon vor dem ominösen letzten Update!!! Und interessanterweise sieht es auf den ersten Blick eher „lokal“ aus, ändert sich aber mit denselben Standorteinstellungen fast täglich…. Man sieht das recht gut beim local-Monitoring in dynapso. Ich hab dort für viele Keywords jeweils ein solides Städteset hinterlegt.

    Beste Grüße
    Nico

    • Mißfeldt

      spannend. Ja, mir war das in den letzten Wochen ab und zu mal aufgefallen, aber immer nur kurz und vereinzelt.
      Kannst Du nicht mal einen Artikel mit dynapso-Screens schreiben. Wenn Dein Tool wirklich lokalisierte Unterschiede anzeigen kann, bist Du der Mann der Stunde ;-)

      • Christian Paavo Spieker

        Wenn Dein Tool wirklich lokalisierte Unterschiede anzeigen kann…….das können doch fast alle: OneProSeo.com, Sistrix etc….

  3. Olaf Kopp

    Konnten so etwas auch schon feststellen… war etwas verwirrend

  4. Wolfgang

    Ich hoffe, der System-Administrator bei Google, der das Update eingespielt hat, hat noch irgendwo eine Diskette mit dem letzten Backup rumliegen.

    • Mißfeldt

      naj, im Grunde relativiert das eventuell vieles: möglicherweise sehen wir unsere Seiten nur unten, weil wir zur falschen Zeit am falschen Ort suchen. Oder positiv formuliert: vielleicht sind die scheinbar abgerutschten Seiten gar nicht so weit abgerutscht, wie die Tools uns anzeigen. Bei mir zumindest sind Traffic und einnahmen fast wieder auf Normalniveau – mit den üblichen Frühlingswetter- und Feierstagsdellen.

  5. Jörg Wukonig

    Auch in Österreich mache ich seit kurzem folgende spannende Beobachtung. Eine Kundenwebsite wird unter dem generischen Begriff „Fahrschule“ abhängig vom Zugfriffsort unterschiedlich gut gerankt. Surfe ich von unserem Firmesitz (graz) aus, kommt der Kunde organisch auf Rang 3. Steige ich via mobiles Internet ein (welches von Google als Wien erkannt wird) kommt beim Suchbegriff der Kunde auf Rang 17. Dh. Google erkennt wohl woher man zugreift und versucht auch begriffen ohne Stadt möglichst die besten Treffer aus der jeweiligen Stadt anzuzeigen. Auch wenn ich glaube, dass viele Endkunden mittlerweile mit Keyword+Stadt suchen.. Und: Wie schon erwähnt sind damit viele Toolanbieter und Rankings nur mehr teilweise aussagekräftig. Das Ganze habe ich so in den letzten 2-3 Wochen beobachtet..

    • Mißfeldt

      Danke für die Beobachtung, vor allem auch, dass das schon seit ein paar Wochen so geht. Das habe ich von vielen anderen auch schon gehört. Das könnte darauf hindeuten, dass es doch mit dem Phantom-Update zusammenhängt. Oder andersherum: dass das Phantom-Update ev. einfach nur einige regionale Veränderungen betrifft, die aber in der Einzelbeobachtung zu etwas Großem summiert werden und dramatischer aussehen, als sie sind.

    • Alexander

      Diese Beobachtung mache ich hier auch schon seit Wochen mit dem Keyword „Schubkarre“. Je nach Browser oder Ort ( mobil ) wird die Seite anders gerankt. Mal auf der zweiten Seite, mal auf der dritten oder aber sie verschwindet für ein paar Stunden komplett aus dem Suchergebnis.

      Interessant dürfte auch sein, dass seit dem Update, urplötzlich alte ( ganz dünner Content – Zweizeiler – von Hersteller ) Seiten nach oben gespült werden. Oder aber vermehrt DoppelContent ( HTML / PDF / usw. ) von Hersteller zu finden sind um danach umgehend wieder zu verschwinden. Dazu werden Seiten nach oben gespült, wo Google glauben könnte, dass es sich um einen Hersteller handelt, es aber definitiv keine sind und diese haben dann noch weniger Content zu bieten.
      Die neueste Entwicklung scheint jetzt zu sein, dass es vermehrt größere Onlineshops hinein spült, zumindest tauchen die seit ein paar Tagen auch noch auf.

      Weil das alles sehr undurchsichtig ist, erstaunt es mich noch mehr, dass die Position der Keywords in den WebmasterTools ( Search Console ) einigermaßen konstant ist und nur leichte Schwankungen zu beobachten sind. Aber die Search Console müsste überregional sein, die Ergebnisse sind ja vermutlich regional.

      Hinweis: Das Keyword „Schubkarre“ wird von mir seit 3 Monaten täglich geprüft und durchgewurstelt wird es eben erst seit dem Update.

      Ich glaub, dieses Update müssen wir vorerst einfach nur aussitzen. Da läuft etwas größeres, da wird neu gesammelt und sortiert.

  6. Matthias

    Das „Phantom“ ist sicherlich nicht zu erklären, wenn man man einem Kriterium sucht. Mit hoher Wahrscheinlichkeit wurde gleichzeitig an mehreren Stellschrauben gleichzeitig gedreht. Daher braucht es schon die Analyse einer nicht unerheblichen Anzahl von Projekten um mit viel Glück die Pattern zu erkennen. Von daher: alles Kaffeesatzleserei.

    • Sascha Wichert

      Jepp, das sehe ich genauso…

      Abgesehen davon würde weder google noch jemand anderer zugeben, wenn das System dahinter noch nicht ganz rund läuft, oder?

      Erst recht nicht dann, wenn es gar kein geplantes Update ist, sondern möglicherweise auch mit dem Update der Webmaster Tools zusammenhängt. ;-)

      • Mißfeldt

        Das verstehe ich nicht: inwiefern könnte das mit dem WMT-Update zusammenhängen?

    • Thomas Wendt

      Ich stimme zwar zu, aber ist SEO nicht schon immer Kaffeesatzleserei gewesen? Die Rankingfaktoren und ihre Zusammenhänge untereinander werden ja nicht kommuniziert. Einfache Faktoren wie menschenlesbare URL, den Einfluss von Title-Tags etc. konnte man aufgrund von Beobachtungen sicher bestimmen – die weitergehenden Modelle sind teils zwar logisch und naheliegend, aber schon schwerer nachweisbar. Da ich zum Lesen des Kaffeesatzes keine Alternative sehe, halte ich es für sinnvoll, Beobachtungen und Vermutungen auszutauschen.

      • Mißfeldt

        Klar, dass ich das genauso sehe wie Du, Thomas. Natürlich hat Matthias recht – aber wenn man das so hinnimmt, wäre der Austausch über Seo-Beobachtungen sinnlos. Und dann hätten wir dass, was viele andere beklagen: alle kochen nur noch ihr eigenes Süppchen. Ich lerne stets viel von dem, was anderen hier in den Kommentaren schrieben, und oft werden Thesen widerlegt, die mich ev. aufs Glatteis geführt hätten.

  7. Sebastian

    Dake für die Expertimente und die Diskussion Martin.

    Aber: Ich verstehe die Überraschung bei einigen Punkten ehrlich gesagt nicht so ganz. Individualisierte Suchergebnisse gibt es doch schon seit langem (eher Jahre als Wochen)- bedingt durch dutzende Faktoren. Der Standort ist eben nur einer davon. Was sich geändert hat, ist vor allem die Geschwindigkeit und Intensivierung der individualisierten Suchergebnisse.

    Es ist vielleicht Zeit, die Sichtbarkeits/Ranking-Tools als das zu betrachten, was sie sind: Sie bieten eine grobe Orientierung – mehr nicht.
    Die einmalige Abfrage eines Keywords in der Woche hat mit der Realität einfach nicht mehr so viel zu tun, wenn sich die Serps minütlich ändern können (und bei jedem Nutzer/Gerät ein bisschen anders aussehen) und der Traffic nur noch zu einem kleinen Teil über „das Keyword“ kommt, sondern vielmehr über Dutzende bis Hunderte Varianten und Long-Tails.

    Rand Fishkins Experiment zu Veränderung der Rankings durch Klickverhalten in wenigen Stunden ist z. B. schon über ein Jahr her: https://moz.com/rand/queries-clicks-influence-googles-results/ . Und das ist nur ein kleiner Aspekt von vielen.

    • Mißfeldt

      nein, sehe ich anders. Klar gibt es schon lange individualisierte Ergebnisse, aber das konnte man bislang deaktivieren. Bzw. das habe ich von anfang an deaktiviert. Und mit der nicht-lokalisierten Voreinstellung „Suchoption -> Deutschland“ kamen bislang Serps, die mit Sistrix & Co. übereinstimmten. Und viel Bewegung gab es bis vor 3 Wochen nun wirklich nicht.
      Insofern ist es schon etwas Neues jetzt …

  8. Christian Paavo Spieker

    Halo Martin, ich hatte es in meinem Post auch schon erwähnt, ich glaube wir meinen das gleiche..oder?
    https://www.advertising.de/seo/wiki/google-phantom-update-2015.html

  9. Torben Henke

    Ich glaube du bist hier wirklich einer interessanten Änderung auf der Spur.

    Mir ist es heute auch aufgefallen. Ich habe „Erste Hilfe für Kinder“ gesucht und lokale Ergebnisse hier aus der Kleinstadt bekommen.

    Jetzt auf deinen Artikel hin habe ich mal über VMWare über das Netz unserer Konzernzentrale gesucht und bekomme dort Ergebnisse aus der Stadt der Zentrale.

    Eine so starke und auch recht genaue Lokalisierung für eher allgemeine Suchbegriffe ist mir vorher noch nicht bewusst aufgefallen.

    Evtl. hat Google sein Geotargeting deutlich verbessert und versucht jetzt „passende“ lokale Ergebnisse auszuspielen. Würde mich nicht wundern, wenn das in nächster Zeit noch deutlich schwankt und sich dann einpendelt.

    • Christian Paavo Spieker

      Genau so ist es meiner Meinung nach

    • Sabrina

      Wenn deine Vermutung stimmt dann wäre das ne ganz interessante Entwicklung. Gerade für die kleinen Geschäfte denn dann würden sie schnell gefunden werden.

  10. Daniel Vetter

    Google spielt also bevorzugt die Suchergebnisse der Region ein ja ?
    Also wenn ich einen Baumarkt suche und ich stehe in Leipzig wird mir also keine Bundesweite Hornbach Adwords oder organisch angezeigt sondern der Baumarkt um die Ecke ist das richtig ?

  11. Marvin

    Das ganze Update habe ich bis heute nicht verstanden. Meine Rankings wurden schlechter, gleichzeitig stiegen aber die Besucherzahlen. Mittlerweile sind die Rankings besser als vor dem Update und dem Fall und auch die Besucherzahlen steigen weiter…. Aber naja :D

  12. DieterM

    Hat jemand Erfahrungen damit gemacht, inwieweit sich die Brand auf die Rankings auswirkt und wie man diese stärkt? Wie genau kann man erkennen, dass die eigene Brand jetzt stärker oder sogar schwächer geworden ist?

  13. Damian Angusti

    Das ist ein großer Vorteil für Seiten mit lokalem Suchfeld, aber ein Nachteil für Seiten die deutschlandweit Ranken wollen.
    Bin ich auch mal gespannt wie sich das noch weiter entwickelt.

  14. Mei Ke

    Das ist genau so ein Müll von google, wie das erscheinen von Videos in der Suche. Die sollen echt mal ihre Chaosmaschine in den Griff bekommen.
    Wenn Sie schon so eine lokale Suche machen, dann aber bitte in einem extra Tab.

  15. Nagano

    Diese ganzen Änderungen sind kein Vortschritt sondern ein Rückschritt. Anschtatt google zu verbessern wird es immer schlechter.

Einen Kommentar hinterlassen

: (*erforderlich, Keyword- Name = URL-Löschung)

: (*erforderlich)

:

Bitte löse diese Aufgabe (Spam-Schutz): *
Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

Pingbacks

  1. […] Die Seite Brillen-Sehhilfen.de hatte ich in meinem Vortrag auf der Campixx als exemplarisches Beispiel, wie guter Content heutzutage auch gute Rankings bringt. Und jetzt stürzt die Seite ab. Was, liebes Search Quality Team, soll Martin denn falsch gemacht haben? Dazu kommt, dass seit gestern wohl die Rankings wieder bei einigen zurückkommen. […]

  2. […] qualitative Seiten erlitten Einbußen bei den Besucherzahlen von bis zu 60%. Bekannte Blogs wie tagseoblog und internetworld berichteten über das Phänomen “Google Phantom Update”, etliche […]

  3. […] Google deutschlandweit lokalisiert? Folge / Ursache des “Phantom-Updates”? […]

Martin Mißfeldt

Autor: (Künstler, Firma DUPLICON Berlin) über Bilder, die Bildersuche im Internet sowie Bilder- und Video-Optimierung. Mehr

Werbepartner

Kategorien

Werbepartner

KFZ-2012

Blogroll