Google-Bildersuche indexiert zahlreiche Bing-Thumbnails

Google Bildersuche mit bing Video-Thumbnails

Google Bildersuche mit bing Video-Thumbnails

Lustige Geschichte: wie man im Google-Webmasterforum nachlesen kann, hatte Google kurzzeitig ca. 8 Mio. Thumbnails aus der Bing-Bildersuche indexiert. An der Antwort des Google-Mitarbeiters kann man ablesen, wie irritiert Google über diese Nachricht war. Inzwischen sind die Bing-Thumbnails in der Google-Bildersuche jedoch wieder gelöscht worden. Offenbar handelt es sich um ein Problem mit der robots.txt, das aber inzwischen wieder behoben zu sein scheint (?). Zumindest sind die fraglichen Thumbnails nicht mehr in der Google Bildersuche zu finden.

Bing-Video-Thumbnails in der Google Bildersuche

Interessant ist die Sache dennoch. Ich habe mal ein wenig weiter geforscht und eine interessante Beobachtung gefunden (wie ich finde ;-). Was indexiert Google eigentlich von Bing? Wenn man zum Beispiel die Site-Abfrage nach bing.com/videos macht, findet man bei Google immerhin noch 840.000 Bilder: alles Thumbnails von Videos, die auf die bing-Video-Suche verweisen. Sucht man bei Google nach “Video added now playing” (was zugegeben nicht die stärkste key-Komi ist, aber anyway), findet man in der Tat sehr viele bing-Thumbnails in der Google Bildersuche.

Google Bildersuche zeigt Bing Videosuche-Thumbnails

Google Bildersuche zeigt Bing Videosuche-Thumbnails

Bing Robots.txt - Videos ausgesperrt?

Bing Robots.txt - Videos ausgesperrt?

Verblüffend, denn in der bing-Robots.txt ist der Bereich “/videos?” eigentlich für den Crawler ausgeschlossen worden. Was klappt da nicht? Hat der Googlebot ein Problem? Oder bing? Ist das vllt. ein cleverer Trick von Bing?

Bing benutzt die Google-Bildersuche zur traffic-Generierung

Wer jetzt glaubt, das Ganze sei nur theoretisch, irrt. Sucht man zum Beispiel in der Google-Bildersuche nach “Jerry Maguire The Things“, was vermutlich nicht so selten vorkommt, wird ein Video-Thumbnail angezeigt, dass in die bing-Videosuche führt. Es gibt zahlreiche andere Beispiele. Man könnte es auch anders ausdrücken: Bing nutzt die Video-Thumbnails wie eigene Inhalte – und benutzt Google dazu, User auf diese Seiten zu locken.

Bing benutzt Thumbnails, um über die Google Bildersuche Besucher zu erhalten

Bing benutzt Thumbnails, um über die Google Bildersuche Besucher zu erhalten

Ich weiß nicht so recht, wie ich das einschätzen soll. Nachdem seinerzeit ein paar findige Google-Ingenieure den Bing-Algo ausgetrickst hatten (siehe “Hiybbprqag !!! Bing benutzt Google, na und?“), kommt es mir nun so vor, als würde bing zurücktricksen. Ich checke aber noch nicht so recht, wie sie es machen – vermutlich hat es mit der robots.txt zu tun…

Übrigens findet man dieses Bing-Vorgehen auch in anderen Bereichen. Bing-Thumbnails sind mit der Site-Abfrage auch hier zu finden:

  • shopping: ca. 22.000
  • travel: ca. 14.000
  • maps: 99
  • news: 52

Wie seht ihr das? Ist das nun normal oder fragwürdig???

siehe auch: Thenextweb: “Oops, Google indexing millions of Bing image search thumbnails [Updated]

Update: wer benutzt hier wen???

Je länger ich darüber nachdenke: wer benutzt hier wen? Handelt es sich um einen “Trick” von bing, um Google-Besucher auf die eigenen Seiten zu ziehen? Oder ist es eher von Google fragwürdig, die Bing-Resultate einzubinden?

Kategorie: Bildersuche News   Autor: Martin Mißfeldt

6 Kommentare zu "Google-Bildersuche indexiert zahlreiche Bing-Thumbnails"

  1. Markus

    Wenn ich Bing wäre würde ich das nicht anders machen :-) Als Suchmaschine will ich doch den relevantesten Content für meine Sucher anbieten. Da sollten auch andere Suchmaschinen mit einbezogen werden. Ich als SEO hole mir doch auch Infos von anderen Experten, wäre ja auch blöd wenn nicht.
    Wenn man das Thema weiter spinnen will, wird Google früher oder später sicher auch auf Bing zurückgreifen, weil Bing nunmal Partner von Facebook ist und Google da anders (noch) nicht rankommt.

    Das ist jedenfalls meine Meinung.

  2. Vincent

    Also wenn man speziell nach Inhalten von Bing sucht findet man natürlich größtenteils deren thumbnails. Also ich finds unnötig das sich alle so aufregen ;)

  3. tagSeoBlog

    @Vincent: ich glaube, es regt sich gar keiner auf ;-) Aber ich finde es dennoch merkwürdig, wenn man aus der Google-Bildersuche in die Bing-Videosuche gelangt.

  4. holger

    “wer benutzt hier wen?”

    Fragt sich wer den meisten Nutzen hat :-)

  5. Rainer

    Ist doch kein Wunder, wenn die Thumbnails indiziert werden. Achte auf die Feinheiten:
    1. Disallow: /videos? // aus der BING robots.txt
    2. Disallow: /videos/
    3. Disallow: /videos
    http://www.bing.com/videos/watch/video/doesnt-mean-anything-by-alicia-keys/1abi6661s?cpkey=bf54fe97-d412-41e9-84fb-f0fb5499f105%7C%7C%7C
    Anweisung 1 sperrt die Test-URL nicht, die anderen beiden schon!!

Einen Kommentar hinterlassen

: (*erforderlich, Keyword- Name = URL-Löschung)

: (*erforderlich)

:


three − = 0

Pingbacks

  1. [...] sich auf etwa 8 Millionen Thumbnails aus der Bing-Bildersuche, die Google indexiert hatte. Im tagSeoBlog hat sich Martin Mißfeldt eingehender mit dem Thema beschäftigt und interessante Überlegungen zum [...]

Martin Mißfeldt

Autor: (Künstler, Firma DUPLICON Berlin) über Bilder, die Bildersuche im Internet sowie Bilder- und Video-Optimierung. Mehr

Bilder von mir kaufen?

Werbepartner

Kategorien

Archiv

Werbepartner

KFZ-2012

Blogroll

Meta

Google Werbung

<- Werbung