Diese Website verwendet Cookies. Mehr erfahren ... OK, kein Problemclose-Button

Neues Design bei Google.com (Sprache: DE) bereits online

28.01.2013

28.01.2013

Ich möchte zur Dokumentation der Chronologie der Ereignisse kurz etwas posten, was leicht übersehen wird. Das neue, umstrittene Google-Bildersuche-Design ist bereits online verfügbar, und zwar bei Google.com. Wer nun glaubt, dass wir in Deutschland deshalb noch nicht betroffen seien und dass man erst mal abwarten sollte, bis es bei Google.de eingeführt wird, irrt. Denn auch bei Google.com kann man mit der deutschen Spracheinstellung nach Resultaten aus Deutschland suchen. Im Grunde gibt es nur geringe Unterschiede im Vergleich zu Google.de. Ich habe das mal in einem kurzen Video dokumentiert:

Entschuldigung für die schlechte Tonqualität. Es geht hier nur darum, es kurz und schmerzlos zu dokumentieren. Das Video zeigt, dass man meine Bilder bereits im neuen Design findet. Ich weiß von einigen Leuten, dass sie standardmäßig in der google.com suchen. Es hängt in aller Regel von den Browser-Voreinstellungen ab. Wie viele Menschen diese Suchmethode (google.com, Sprache:de) nutzen, weiß ich jedoch nicht. Falls jemand dazu statistische Daten hat, bitte gerne in die Kommentare…

Screenshots erstellen kann nicht schaden …

Mein Rat an alle, die daran denken, ob sie eventuell juristisch gegen Google vorgehen möchten: dokumentiert das mit Screenshots oder Videos (so wie meines). Die Screenshots sollten in voller Größe abgespeichert werden. Das Speicherdatum zeigt ggf. an, von wann das Bild ist, also nicht später noch einmal nachspeichern (ansehen darf man es natürlich jederzeit).

Wenn man wissen möchte, welche Bilder der eigenen Domain bei Google indexiert sind: einfach den Befehl

site:meinedomain.tld

(meineSite.tld natürlich ersetzen) bei Google eingeben und dann in die Bildersuche wechseln. Wenn man außerdem wissen möchte, wie viele Bilder das sind, muss man auf der Bildersuche-Seite ganz nach unten scrollen. Dort findet man den Link „Zur alten Version wechseln„. Anschließend wird das Design von vor 2011 angezeigt, oben findet man nun auch die Anzahl der indexierten Bilder (Achtung, ist nur ein ungefährer Anhaltswert, bei mehr als 1.000 indexierten Bildern stimmt die Zahl nach meinen Untersuchungen nicht richtig).

Übrigens läuft zur Zeit ein Test: ich habe bei einer Domain die robots.txt so eingerichtet, dass der Googlebot von dort keine Bilder mehr indexieren darf. Das war vor fünf Tagen. Bis jetzt ist noch nichts (!) passiert – es sind nach wie vor alle Bilder indexiert. Ich fürchte, da kommt noch ein weiteres Problem auf uns / Google zu: man kann die Bilder gar nicht ohne profunde Programmierkenntnisse bei Google löschen. Aber dazu morgen mehr …

Weiterlesen

Google Bildersuche (.com, Sprahce: de) am 28.01.2013

Google Bildersuche (.com, Sprahce: de) am 28.01.2013

Kategorie: Bildersuche News   Autor: Martin Mißfeldt

Werbung von Karl Kratz:

15 Kommentare zu "Neues Design bei Google.com (Sprache: DE) bereits online"

  1. Robert

    Vielen Dank für das Video und den Tipp mit den Screenshots, ich habe meine Bilder auch gleich mal auf diesem Wege überprüft. Ich glaube aber trotzdem, dass es hier mit diesem neuen Future (was sich Google hätte sparen können) der Traffic auf den Seiten sich nicht negativ verändern wird. Meistens wollen die Leute ja die Geschichte hinter diesem Bild wissen und klicken trotzdem auf Seite besuchen.

  2. Tanja

    Kurze Anmerkung zu Bilder nicht-indexieren über die robots.txt: Das, ggf. zusammen mit URLs entfernen in den Webmaster Tools wird in meinen Augen auf Dauer nicht funktionieren. Wie bei der Websuche auch, wird Google die über die robots.txt gesperrten Dateien (ohne Titel und Description) in den Index aufnehmen.
    In meinen Augen ist die einzige funktionierende Lösung der X-Robots-Tag in der htaccess. also z.B.

    <IfModule mod_headers.c>
    <FilesMatch "\.(jpg|png|gif)$">
    Header set X-Robots-Tag "noindex"
    </FilesMatch>
    </IfModule>

  3. Julian

    Hi Martin,

    Meiner Meinung nach wird es derart Abmahnungen hageln, dass Google diese Bildersuche nicht lange in Deutschland (oder den USA!) aufrechterhalten kann. Wir leben immer noch in einem Rechtsstaat und was Google macht, ist (meiner persönlichen Meinung nach) bloßes Kopieren. Es ist kein „Bildzitat“ und die Nennung des Urhebers ist nicht ausreichend, wenn das Bild in so einer Größe dargstellt wird.
    Ich denke, dass kaum ein Richter anderer Meinung sein wird. Nur muss halt jemand klagen – Du?

  4. Michael

    Martin, ich kann deinen Frust verstehen. Wenn mann einige der letzten Entwicklung hinsichtlich auf dieses Thema zusammen addiert, kommt man eindeutig zu der Erkenntnis, dass Google zwar versucht gezieltere Ergebnisse zu liefern – auf dem kürzesten Weg – jedoch vielen Seitenbetreibern auf derbste Weise vor den Kopf schlägt! Schritt für Schritt wird kein traffic mehr vermittelt.

    Die organische Suche leidet zusehnst an Googles „Sinn für Benutzerfreundlichkeit“. Adwords werden in den SERPs immer mehr und präsenter wie ein Rhinozeros, Informationen werden teils direkt (aus Wiki) in den Suchergebnissen angezeigt, nun auch die Bildersuche, wo Google sich selbst den Traffic schenkt.

    Alles in allem eine Verbesserung für den User? Kann ich schwer einschätzen. Aber Frust bei Seitenbetreibern auf jeden Fall.

  5. Chris

    Hallo,

    Bilder löscht man ganz einfach in den Webmastertools „URLs entfernen“ Bilder Verzeichis eintragen und per robots.txt sperren. 24 Stunden warten und alle Bilder sind entfernt.

  6. Sascha

    Also für die Usability ist das ja ne nette Sache. Aber es ist schon frech, dem Urheber den Nutzen zu entziehen, indem alles nur noch IN Google läuft. Da geht ja der ganze Traffic flöten. Ich mein die Bilder wurden auch schon vorher angezeigt, aber man musste immer auf die Quellseiten gehen um es ganz zu sehen. Da hatte dann der Urheber ja den nutzen, aber so hat man ja gar keinen Mehrwert mehr, der liegt nur bei Google…..

    Also ich finde ja in letzter Zeit einige Dinge nicht mehr ganz ok und es sieht aus, als ob da noch einige hinzukommen werden…..

  7. Marc Winter

    Schön für Google, mein Countermeasure ist auch bereits online und funktioniert hervorragend – ohne Zeitverzögerung und ohne den totalen Trafficverlust, der bei „noindex“ einhergehen würde. Nur Framebreaker geht natürlich leider nicht mehr – im Endeffekt garantiert nur der eine gleiche Behandlung zu Webergebnissen. Hoffentlich wird die zwangsläufige Klage eher darauf zielen, hier mal reinen Tisch zu machen, anstatt den tatsächlich schon zweifelhaften bisherigen Status Quo wiederherzustellen.

    Ansonsten hier noch der Scherz des Tages aus dem offiziellen Google-Blog, wo man ja gerne Nebelkerzen bzgl. Datenschutzverletzung durch Regierungen zündet (als wären nicht die Verletzungen durch große Konzernmonopole das Hauptproblem mittlerweile):

    http://googleblog.blogspot.com/2013/01/googles-approach-to-government-requests.html

    „We’re a law-abiding company“ (!)

    Nein, Google! Ihr seid jetzt auf einer Stufe mit den Bilderklau-Webseiten, Napster & Co.!

  8. Thomas Wendt

    Ich kann derzeit einen Einbruch der Bildersuche-Besucher um grob 25 Prozent feststellen. Solche Schwankungen gibt es sonst auch, daher ist nicht zwingend die neue Bildersuche schuld. Möglich ist es aber, eine echte Aussage kann ich erst nach dem Launch in .de treffen. Ich werde mir dann – je nach Zeit – auch mal die Mühe machen, die Clickthrough zu errechnen, die Logfiles geben das durchaus her.

    • Thomas Wendt

      Ich habe nun die Logfiles ausgewertet – wenn die innerhalb der neuen Google-Suche angezeigten Bilder den Referer „www.google.com/blank.html“ haben, dann haben in meinem Falle knapp weniger als 20% nach der Betrachtung der Bilder auch meine Seite aufgerufen.

      Ein Vergleich zur vorherigen Suche scheint mir nicht oder nur extrem schwer möglich zu sein, da bei dieser ja meine Seite immer im Hintergrund geladen wurde.

      Mein genutztes Skript (bitte über programmiertechnische Ungenauigkeiten hinwegsehen, es ging mir hier nur um eine schnelle Analyse / bitte Denkfehler melden):

      <?php

      $file=fopen("access_log","r");

      $a=0;
      $ips=array();
      $oips=array();

      while($zeile=fgets($file)) {
      $ip=getIP($zeile);

      if (strstr($zeile,"google.com/blank.html")) {
      $ips[$ip]++;

      } elseif (array_search($ip,array_keys($ips))) $oips[$ip]++;
      }

      echo count($oips)."/".count($ips)."=".number_format(100*count($oips)/count($ips),2,",",".")."%";

      function getIP($zeile) {
      $zeile=explode(" ",$zeile);
      return $zeile[0];
      }

      • Thomas Wendt

        Ich muss mich korrigieren, denn einige Browser suchen, wenn sie via Google das Bild aufrufen, die Datei /favicon.ico, was ich fälschlicherweise als Seitenaufruf mitgezählt habe. Filtert man die Aufrufe von /favicon.ico heraus, so ist die Klickrate nach meiner Zählung derzeit bei ca. 14-15%.

  9. Jascha

    Habt ihr schon mitbekommen, dass man in der neuen Bildersuche die Bilder austauschen kann? Hat der Pascal heute unter http://www.myseosolution.de/hack-pornobilder-neue-google-bildersuche/ gebloggt.

  10. Anne Marie Hoffmann

    Super Beitrag und sehr interessante Kommentare dazu.

Einen Kommentar hinterlassen

: (*erforderlich)
Btw: Wenn der Name ein Keyword ist, führt das unverzüglich und ungelesen zur Löschung!

: (*erforderlich)

:
Btw: Wenn die URL "test" oder "vergleich" oder "24" enthält oder auf eine Produkt-Unterseite zielt, führt das unverzüglich und ungelesen zur Löschung!

Bitte löse diese Aufgabe (Spam-Schutz): * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

Pingbacks

  1. […] Bei den meisten anderen deutschsprachigen Websites habe ich einen Rückgang von ca. 5 – 10% festgestellt. Das liegt nach meiner Einschätzung daran, dass auch in Deutschland eine Reihe von Menschen mit der Google.com suchen (siehe: Neues Design bei Google.com (Sprache: DE) bereits online). […]

  2. […] ein Aufschrei durch die (Bilder-) SEO-Szene. Durch das neue Design (auf Google.com wurde dieses bereits ausgerollt) sollen in Zukunft nicht mehr nur das kleine Vorschaubild, sondern auch die Großbilder in der […]

  3. […] einem Klick in der Bildersuche öffnet sich bei uns das besagte Frameset, während überall sonst ein abgedunkelter Layer aufgeht, in dem man das Bild – unabhängig von der eigentlichen Zielseite – in groß ansehen […]

Martin Mißfeldt

Autor: (Künstler, Firma DUPLICON Berlin) über Bilder, die Bildersuche im Internet sowie Bilder- und Video-Optimierung. Mehr

Werbepartner

Kategorien

Werbepartner

KFZ-2012

Blogroll