Stabhochsprung – Olympia Doodle [9]

Stabhochsprung Olympia Doodle

Stabhochsprung Olympia Doodle

Irgendwie nerven mich die Doodle inzwischen, aber was soll: wenn man damit angefangen hat, soll man nicht zwischendurch einfach abbrechen. Also: heute steht „Stabhochsprung“ auf dem Olympischen Doodle-Programm. Jeder kennt das: mit Hilfe eines Stabes muss man möglichst hoch springen. Die hochgelegte Latte darf man nicht reißen. Irgendwie ein schönes Bild für meine Doodle-Artikel-Serie. Das Doodle ist – mal wieder – sehr schön gestaltet. Man sieht eine Frau mit sehr lange Pferdeschwanz, der beim Stabhochspringen eigentlich nur als grafisches Element taugt. Sie fliegt gerade über die entsprechende Latte. Schön ist vor allem die Vogelperspektive, die die Doodler-Zeichner gewählt haben: Denn so wirkt es fast, als fliege sie in 80 Metern Höhe herum.

Wer mehr über Stabhochsprung erfahren möchte, kann bei Wikipedia weiterlesen. ich analysiere hier nur das Google-Doodle :-) Durch diese Vogelperspektive werden die gigantischen Google-Buchstaben, die hinter dem Olympia-Stadion aufgebaut sind, erkennbar. Noch weiter hinten sind Berge zu sehen – vor dem strahlend blauen Himmel, in dem nur ein paar federleichter Wölkchen herumlungern…

Stabhochsprung (Olympia Doodle - London 2012)

Stabhochsprung (Olympia Doodle – London 2012)

Sehr elegenat sind auch die Google-Logo Farben integriert: zum einen bilden sie das obere Gesims des Stadions (v.l.n.r.: Blau, rot, gelb, blau, grün und rot). Soghar die Zuschauer haben diese Farben übernommen (sehr dezent). Die gesamte Farbpalette ist in dem Doodle zu sehen.

Die ausgefeilte Form des Doodle kommt dieses mal nicht so zur Geltung. Es unterstützt zwar die bewegung der Athletin, spiegelt aber nicht so prägnant ihre Kraft wieder wie bei den letzten Olympia-Doodles. Dafür ist es sehr farbig – fast alle Farben des Regenbogens sind integriert. Und auch der Schatten links unten auf dem Feld unterstützt die Strahlkraft der Farben. Schön …

(Stab-)Hochsprung -Doodles zu Olympia

Bei den Olympischen Spielen 2008 hat Google kein Doodle für Stabhochsprung gezeigt, sondern für Hochsprung. Das war aus der gegenteiligen Perspektive, der Froschperspektive dargestellt.

Hochsprung-Doodle 2008 (Peking)

Hochsprung-Doodle 2008 (Peking)

Btw: hier gibt es alle olympischen Doodle von 2008 in Peking.

2004 gab es kein Sprung-Doodle, aber dafür vier Jahre vorher in Sydney:

Stabhochsprung-Doodle 2000 (Sydney)

Stabhochsprung-Doodle 2000 (Sydney)

Erneut kann man nur sagen: Wahnsinn, welche grafische Entwicklung die Doodles genommen haben. Google hat einfach gemerkt, dass die eigene Startseite und das sympathische Doodle-Konzept sehr viel Aufmerksamkeit bringen und das positive Image stärken.

Hier wie immer das Doodle als Video:


London 2012 POLE VAULT olympic doodle (Deutsche Version: Stabhochsprung – Olympia Doodle)

Briefmarke (Olympia 1976): Hochsprung der Männer

Briefmarke (Olympia 1976): Hochsprung der Männer

Sodenn, morgen geht s weiter …

Das schreiben andere über das Stabhochsprung-Doodle

Weitere Olympia Doodles

Kategorie: Allgemein   Autor: Martin Mißfeldt

4 Kommentare zu "Stabhochsprung – Olympia Doodle [9]"

  1. Petra

    Wie immer sehr schön erklärt.
    Halte durch, auch die Olympischen Spiele gehen mal zu Ende. Oder Du sammelst mal 3 bis 4 Tage und erschaffst ein Gesamt-Doodle-Erklärungs-Video! ;o))

  2. Freetagger

    Lohnt es sich denn jeden Tag das Google Olympia Doodle zu erklären? Sicherlich sitzt man an diesem Beitrag 1-2 Stunden oder?

Martin Mißfeldt

Autor: (Künstler, Firma DUPLICON Berlin) über Bilder, die Bildersuche im Internet sowie Bilder- und Video-Optimierung. Mehr

Bilder SEO E-Book

168 Seiten komplexes Wissen
für Einsteiger und Fortgeschrittene

Bilder-SEO-Buch

PDF: 29,99 €

epub: 29,99 €

Kategorien

Blogroll

Cookie Einstellungen

Diese Website verwendet Cookies und zeigt interessenbezogene Werbung, um das Angebot wirtschaftlich zu betreiben und weiter zu verbessern. Weitere Informationen finden Sie auf der Seite "Datenschutzhinweise".

Ok, einverstanden

Datenschutzhinweise öffnen