Überraschende Neuerungen bei Google+ Profilseiten

Google+Profilseiten Update

Google+Profilseiten Update

Völlig überraschend hat Google heute ein Redesign der User-Profile in seinem sozialen Netzwerk GooglePlus ausgerollt. Der überaus ambitionierte Zeitplan mit einer Vorankündigungszeitspanne von ca 30 Minuten und das progressive Launch-Timing (17 Uhr) wirft so manchen Social-Media-Manager aus der Feierabend-Umlaufbahn. Denn von jetzt auf gleich sieht das vorher in monatelanger Feinarbeit von Design-Stylisten kreierte Headerbild fühlt sich plötzlich total Grütze an – zumindest denken das viele, wenn sie auf ihr eigenes Profil klicken. Auf Google+ ist also sofort das große Rumgestalten ausgebrochen…

Das gewaltige Headerbild muss kann nun im Format 16:9 vorliegen (Danke an Ingo für den Hinweis), zum Beispiel 1920 x 1080 Pixel. Die maximale Auflösung beträgt wohl 2120 x 1192 Pixel. Man sollte darauf achten, dass sich die Position der Elemente etwas verschoben hat. Das Bild skaliert sich in Abhängigkeit zur Browser-Auflösung dynamisch in die vorliegende Breite ein (die mobil-Ansicht habe ich noch nicht getestet). Im unteren Bereich, dort, wo die Info-Elemente sitzen, wird das Bild fließend etwas abgedunkelt. Ich habe auf meiner Profilseite einfach mal eine kleine Cartoon-Bilder-Galerie eingefügt.

Überraschendes Update bei Google+ Profilseiten

Überraschendes Update bei Google+ Profilseiten

Für mich als Bilderfreund ist es natürlich schön, aber ich ahne, dass es viele kritische Stimmen geben wird, die das Bildformat zu groß finden. Wobei: man muss es ja nicht so groß machen. Und man kann auch das bisherige Design beibehalten.

Daneben gibt es noch weitere Neuerungen. So findet man in der Navigation-Menü nun den Punkt “Erfahrungsberichte” (Reviews), allerdings nur, wenn man bereits welche geschrieben hat. Neu scheint mir auch die Personensuche zu sein. So ganz habe ich noch nicht durchschaut – sieht eher nach eine Empfehlungsliste aus, mit der man neue Freunde finden soll kann. Auch die “Info”-Seite präsentiert sich nun deutlich aufgeräumter im neuen Google-design, dass man bereits aus der “Verteidige Dein netz”-Seite kennt: übersichtliche Kästchen mit einer Grundfarbe an der oberen Kante.

Neue Google+ Profilseite (Info)

Neue Google+ Profilseite (Info)

Google+ Snippet (bei Rollover über den Namen)

Google+ Snippet (bei Rollover über den Namen)

Bei der Gestaltung des Headerbilder sollte man beachten, dass es auch in der “Snippet-Darstellung” angezeigt wird – immer dann, wenn jemand über den eigenen Namen rollt. Diese Ansicht ist wahrscheinlich viel wichtiger als die Profilseite an sich. (Danke Viktor Dite für den Hinweis). So sieht das nun bei mir aus (siehe rechts.)

Caschy hat darauf hingewiesen, dass Google damit facebook ausgekontert hat, die ebenfalls ein Redesign der Profile angekündigt haben. Nun wird vermutlich niemand mehr über das faceBook-Redesign schreiben, ohne es mit Google+ zu vergleichen. Cleverer Schachzug ;-)

Öffentlich wurde das überraschende Redesign  heute nachmittag um 16:09 Uhr durch einen Google+-Post von Google-Mitarbeiterein Sara MacKinley. Und wenige Minuten später war es schon bei vielen (bei allen) live…

Übrigens gibt es aus meiner Sicht keinen Grund, irgendwie in Panik zu verfallen. Denn das neue Headerbild wird nur optional angeboten. Wer nichts einstellt, bei dem bleibt alles so wie bisher…

Wie findet ihr das neue Design? Und was haltet ihr von dem Timing?

Weiterlesen?

Kategorie: Google+ Projekt   Autor: Martin Mißfeldt

18 Kommentare zu "Überraschende Neuerungen bei Google+ Profilseiten"

  1. Wojtek Bernet

    Die neu gestaltete Info-Seite ist ganz okay und wirkt aufgeräumter. Aber das Headerbild nimmt deutlich zu viel Platz ein. Ich finde es gewöhnungsbedürftig und anfangs irgendwie abschreckend. Schade lässt es sich, einmal aktiviert, nicht mehr rückgängig machen.

  2. Pascal

    Grundsätzlich ganz cool, aber die Bildgröße ist in der Tat sehr gewöhnungsbedürftig, außer Headerbild seh ich auf meinem 11″er fast nix mehr. ;)

  3. Dimitri

    Der Header bei Google Plus total furchtbar! Auf meinen Desktop mag es dank 2560 Auflösung ja gehen, bei meinem Notebook mit 1366 * 768 Auflösung ist das Cover nicht komplett zu sehen! 36% der User surfen mit 1024 Auflösung 26% mit 1280 Auflösung. Für diese Leute ist der Header ein Grauen. Was sich Google dabei gedacht hat?

  4. Marco Janck

    Die große Headergrafik passt aber zu der visuellen Linie, die Google mit + seit Monaten verfolgt. Wie dann alles zusammen gefügt wird ist toll

  5. Olaf Chromik

    Mir ist ebenfalls aufgefallen, dass sich die Darstellung der lokalen Ergebnisse stark geändert hat. Wenn z.B. der lokalen Eintrag noch nicht mit Google+ verknüpft wurde, so erscheint im oberen Bereich nun eine recht große Darstellung der Karte. Jedoch nur wenn ich über den /photos? Paramter auf das Profil gelange. Über den /about? Parameter, bekommt man hingegen nur einen transparenten, schwarzen Balken mit den Adressdaten. Hier ein Beispiel mit den beiden unteschedlichen Einstiegs-URLs:
    https://plus.google.com/100804336135662324429/photos?hl=de
    https://plus.google.com/100804336135662324429/about?hl=de

    Verknüfte Einträge hingegen zeigen das große Profilbild nun ebenfalls mit an, aber auch hier hängt es davon ab über welche URL man auf das Profil gelangt.
    Genrell finde ich es eine tolle Möglichkeit sich als Privatperson oder als lokales Unternehmen noch besser präsentieren zu können.

  6. Dominik Horn

    @Olaf
    Scroll beim zweiten Link mal nach oben ;)

  7. Michael Oeser

    Leider bleibt es nicht beim Alten, wenn man das Headerbild nicht anpasst. In meinem Fall gab es Kollisionen zwischen dem Headerbild und dem Profilbild, das sich nämlich ins Headerbild schiebt.

    Wäre Google ein Produkt, das man gekauft hätte (also z.B. ein Produkt von Apple) würden die Leute Sturm laufen bei einer solchen Maßnahme. So ist am Ende drauf gesch… und solche Änderungen wird es immer wieder geben. Aber die Kommunikation ist voll daneben. Das scheinen die Amis erschreckenderweise nicht drauf zu haben (siehe Evernote vor einigen Tagen)

  8. Herbert

    Warscheinlich bekommt G+ so mehr Aufmerksamkeit (Blogposts & Newsbeiträge), als wenn die Änderungen schon Wochen vorher publik gemacht worden wären. Das hat G+ auch dringend nötig. Denn einen richtigen Mehrwert konnte ich noch nicht festgestellen.

  9. Kai

    Das doch wie bei noblego, Mist bauen und dann damit offensiv in die Öffentlichkeit gehen.
    Das doch nur ein billiger Linkbait von Google :) *Ironie aus*

  10. Robert

    Hi,

    wem die neue Größe des Cover-Fotos nicht gefällt, der kann es mit einem Workaround ändern.
    https://plus.google.com/u/0/106275508782650907946/posts/fFVhmUNtejp

    Mal sehen wie lange das funktioniert.

    Gruß,
    Robert

  11. Michaela Hartmann

    Nachdem Google vorgestern mal eben das Update des Designs der Google+ Seiten angekündigt und kaum eine Stunde später umgesetzt hat, hat heute das Nachsehen…. Wer sich heute in sein Profil bei Google Plus einloggt, sieht eine neue Coverseite und der eine oder andere stellt sich vielleicht die Frage, was hat sich Google eigentlich dabei gedacht ?
    Damit´s für alle Designer nicht gleich zur Nachtschicht ausartet, hat unsere Grafik für Euch eine Covervorlage zum Download erstellt, die wir gerne allen Social Media Designern zur Verfügung stellen möchten, die ihr Coverfoto noch anpassen möchten oder müssen.
    http://www.projectworkers.de/marketingblog/138-das-gibt-arbeit-fuer-social-media-manager-neue-coverfotos-fuer-google-profile

  12. Laura

    Also ich finde auch das die Info Seite ganz toll geworden ist, wirkt ordentlicher.
    Ich bin ja auch ein Fan von Bildern aber das Headerbild ist überdimensional ;)
    Nein ganz ehrlich viel zu groß ein tick kleiner hätte es auch getan,
    ich weiß auch nicht was die sich dabei gedacht haben???
    Mit der Zeit gewöhnt man sich ja dran aber ich weiß noch wo ich es das erste Mal gesehen habe, ich war geschockt aber naja jetzt ist es nun so!

Einen Kommentar hinterlassen

: (*erforderlich)

: (*erforderlich)

:


+ 6 = ten

Pingbacks

  1. [...] Überraschend Neuerungen bei Google+ Profilseiten auf http://www.tagseoblog.de [...]

  2. [...] wie man das Headerbild am besten anpasst, klärt Martin Mißfeldt unter der Überschrift “Überraschende Neuerungen bei Google+ Profilseiten” [...]

  3. [...] Neuerungen bei Google+ Profilseiten tagseoblog.de/uberraschende-… via @missfeldt — SEO News online (@SEOmaschine) 7. März [...]

  4. [...] plötzlich war alles anders? Überraschende Neuerungen bei Google+ Profilseiten – Martin Mißfeldt auf [...]

  5. [...] mehr an ein Plakat als an ein Headerbild. Martin Mißfeldt hat die Neuerungen in dem Artikel “Überraschende Neuerungen bei Google+ Profilseiten” zusammengefasst und geht auch auf die Probleme [...]

  6. [...] Die neue Headergrafik sollte im 16:9 Format vorliegen und eine maximale Auflösung von 2120 x 1192 Pixeln haben. Alle Änderungen im Überblick gibt es im Artikel von Martin Mißfeldt. [...]

Martin Mißfeldt

Autor: (Künstler, Firma DUPLICON Berlin) über Bilder, die Bildersuche im Internet sowie Bilder- und Video-Optimierung. Mehr

Bilder von mir kaufen?

Werbepartner

Kategorien

Archiv

Werbepartner

KFZ-2012

Blogroll

Meta

Google Werbung

<- Werbung