Diese Website verwendet Cookies. Mehr erfahren ... OK, kein Problemclose-Button
Nischenseiten E-Book von Peer Wandiger
Werbung

Die ultimativen Top 10 Twitter-Tipps

Top 10 Twitter Tipps

Top 10 Twitter Tipps

Twitter ist inzwischen ein fester Bestandteil der digitalen Welt. Das Spektrum der Tweets, deren Autoren ich zu folgen mir ausgesucht habe, verläuft von trivial bis investigativ, von wissensschaftlich bis kurios. Man könnte ohne Pathos sagen: Ich twittere, also bin ich. Da ich nun von Anfang an – seit meiner Anmeldung – twittere, möchte ich nunmehr meine Erfahrungen und Topp-Tipps weitergeben. Die Kristallisationskerne modernen Twittertums  sind im Folgenden in einer ultimativen Top-10 Twitter-Tipps Liste zusammengefasst:

1. Der optimale Twitter-Name: Gib Dir einen Namen, der Deinem Charakter entspricht, quasi Dein wichtigstes key enthält. Falls dieser Twittername schon vergeben ist, füge einfach eine Zahl dahinter. Optimal ist also zum Beispiel „SEO12745„.

2. Optimiere dein Profil: Wähle als Bereich stets „Technologie„. Google liebt diesen Bereich. Lege Dir ein attraktives Avatar-Bild zu. Viele potentielle Follower schauen zuerst auf das Bild.

Twitter

Twitter

Am pfiffigsten ist es, sich ein Bild von einer hübschen Kurtisane in luftig-halbdurchsichtigen Nachthemdchen zuzulegen. Ob Du ein Kerl bist, interessiert im geschlechtslosen Twitterbetrieb sowieso niemanden. Lege kein außergewöhnliches Hintergrundbild an. Das wirkt unseriös. Am besten sollten der Hintergrund und die Design-Einstellungen unverändert bleiben. Achte bei den Angaben stets auf Datenschutz: gib grundsätzlich nur falsch Informationen preis. Sinnvoll ist es, den Twitter-Account mit deinen Gmail-Konto zu verknüpfen. Das erspart viel Klickerei.

3. Nutze Refollow: Folge zunächst einmal einer möglichst großen Zahl von Leuten, die ebenfalls vielen anderen folgen. Dafür bietet sich die Liste der Top-Twitterer an, die gleich nach dem Erzeugen eines neuen Accounts angezeigt wird. Das erhöht die Wahrscheinlichkeit, dass sie Dir „refollowen“, erheblich. Außerdem solltest Du allen, die Dir folgen, bedenkenlos refollowen. So verschafft man sich einen guten Namen.

4. Nutze #Hashtags: Suche nach Deinen Themen im Hashtag-Format (hashtags sind die Begriffe mit vorangestellter Raute #). Wer etwas auf sich hält, twittert seine Top-Keys mit Hashtags. So findest Du schnell Gleichgesinnte, denen Du bedenkenlos folgen kannst. Nutze umgekehrt die Hastags in Deinen Tweets intensiv. Über diesen Weg wirst Du tausende echte Freunde finden. Zum Beispiel so:

Mit Twitter-#hashtags die Tweets optimieren

Mit Twitter-#hashtags die Tweets optimieren

5. Halte Deine Follower bei Laune: Twittere mindestens ein mal pro Tag über diese Themen: „das Elend der Arbeitslosigkeit„, „faule Schmarotzer“ und „Sch**ß Politiker„. Auch „Wetter ist …“ und „Essen schmeckt …“ sind Top-Bringer-Themen. Willst Du Deine Freunde zur Ekstase treiben, streue von Zeit zu Zeit einen „Ich fühle mich so …„-Tweet ein. Wenn Du aus einem  Dorf oder einer Kleinstadt stammst, twittere auch stets über aktuelle Staumeldungen, ausgefallene Ampeln, Feuerwehr-Einsätze etc. Das interessiert wahnsinnig viele, vor allem auch internationale Follower.

6. Stell Dein Licht nicht unter den Scheffel: Schreibe stets in klaren Worten, was Du schon alles im Leben erreicht hast, wen Du alles kennst und was Du alles kannst. Wenn andere Angeber versuchen, Dich auszustechen: gleich kontern. Lass Dir nichts gefallen – Deine Follower werden Dich dafür lieben.

7. Mit Twittern reich werden! Warum arm bleiben? Twittere in regelmäßigen Abständen Twitter-Ads – also gezielte Werbung. Das bietet automatisch interessante Tweets und spült das Geld in Deine Kassen. Wer es drauf hat, legt ein paar leere Websites an, auf denen nur Adsense-Blöcke liegen. Und dann einfach regelmäßig die bit.ly URL mit optimierten Adjektiven wie „#cool“, „#hot“, „#geil“, „#billig“ twittern! Das ist die hohe Kultur der optimierten Tweets.

8. Mehrere Accounts: Twittere von Anfang an professionell! Lege Dir mindestens 10 Accounts nach dem beschriebenen Muster an. So bleibst Du unabhängig und flexibel, kannst versehentlich gesperrte Accounts federleicht ersetzen und den einen oder anderen Twitter-Account schnell mal verkaufen. Das Geschäft mit Twitteraccounts floriert.

Twitter Spam? Och nöö

Twitter Spam? Och nöö

9. Twitter-Spam? Wenn jemand Dir vorwirft, das sei Twitter-Spam – so what? Du bist unabhängig und flexibel. Es passiert sowieso nichts. Google wird nicht bemerken, dass Du zehn Accounts unter der gleichen Email laufen hast. Warum auch? Google verdient ja an Deinen Adsense-Optimierten Zielseiten noch viel mehr als Du. Also: zurücklehnen, durchatmen, lächeln. Nichts kann passieren…

10. Automatisiere Deine Twitter-Dienste: Suche nach „Automatisch twittern Programm“ oder so und installiere Dir ein automatisiertes System aus Twitter-Api und Textbausteinen. So brauchst Du lediglich neue Ad-URLs anlegen (am Besten auch automatisiert) und Dein Geld zählen. Dann hast Du eine gute Grundlage und kannst Dir in Ruhe Facebook anschauen…

Ironie ist das Körnchen Salz, das das Aufgetischte überhaupt erst genießbar macht.
(Johann Wolfgang von Goethe)

Mit Twitter reich werden - schnell und erfolgreich!

Mit Twitter reich werden - schnell und erfolgreich!

Weiterführende Artikel

Kategorie: Allgemein   Autor: Martin Mißfeldt

Werbung

19 Kommentare zu "Die ultimativen Top 10 Twitter-Tipps"

  1. eliterator

    Danke für die Super-Tipps..Ich habe alle befolgt und bin jetzt schon Millionär ;-)

  2. Daniel Schilling

    Sehr amüsant. ;)
    Vor allem das mit den Hashtags regt mich auf. Manche haben das System wirklich nicht verstanden.

  3. whit3h4t

    verdammt^^ und nun? da hab ich ja alles falsch gemacht, was man nur falsch machen kann …. kein wunder das immer ebbe auf meinem konto ist, aber dank deiner tipps weiss ich ja jetzt wie der hase läuft. ;)

  4. ottow

    jetzt weiß ich wieso ich arm bin :(

  5. Markus

    Die Ironie hab ich ja verstanden, aber wie meinst Du das mit „Wähle als Bereich stets “Technologie“.“?

  6. tagSeoBlog

    @Markus: Ganz am Anfang muss man seinen account einem „Bereich“ zuordnen. Wer Erfolg will, muss „Technologie“ nehmen. :D

  7. kehrseite

    hilfe hilfe #lol

  8. Sebastian Schneider

    Sehr amüsant geschrieben, und der Tweet oben brachte mich spontan richtig zum Lachen.
    Solange man bei dem Wetter nicht morgens die Tür aufmacht und denkt #fail ist glaube ich noch alles i.O. :-)

    Gruß
    Sebastian

  9. Roman

    haha cool, vielen Dank, mein Freitag ist gerettet, jetzt weiss ich, was ich immer falsch mache :o) auch der Tip „…legt ein paar leere Websites an, auf denen nur Adsense-Blöcke liegen..“, einfach genial, vielen Dank und Gruss, Roman

  10. Thomas

    Beim automatisierten Twittern ist mir aufgefallen, dass in derselben Sekunde gleich mehrere Bots auf die getwitterte Seite springen. Sollte man beachten, wenn man z.B. einen Counter auf der Seite hat.

  11. Jens Niemann

    War mir anfangs nicht sicher, ob der Artikel doch ernst gemeint war – zum Glück ist er das nicht ;). Je mehr ich gelesen hatte, desto größer das schälmische lächeln in meinem Gesicht.

  12. Cujo

    Als Twitteranfänger (ich habe erst vor 2 Wochen damit angefangen) war ich mir anfangs auch nicht sicher, ob die Tipps ernst gemeint waren oder nicht. Aber spätestens ab Punkt 5 war dann auch für mich klar, dass dir bei diesem Artikel der Schalk ganz tief im Nacken saß ;-)

  13. myblogtrainer

    Gefällt mir :-)
    Wo genau stelle ich den Bereich Technologie ein? Kann ich nicht finden.

  14. Jana Yngland

    Danke für die Tipps, ich bin jetzt leidenschaftlische Twitterin geworden. Deine Tipps bringen mich on top – GOOGLE TWITTER TOP – ist mein account der erste unter 1 200 000 000 – das ist total cool. Check it out… hihi Jana

  15. Jana Yngland

    JE MEHR ich hier lese, desto mehr bin ich begeistert von Dir – genau so denke ich. Vieles weiß ich nicht, aber die denkweiße ist super. Dreist, Erfolg orientiert, ungeniert. Business. Super…. Jana

  16. Jana Yngland

    HALLO – ich brauche hilfe – kannst du mir bitte verraten – wie ich kürzungen mache für zb:

    http://www.youtube.com/watch?v=pSuw8k3of6w&feature=related

    alle haben ganz kurze links und ich immer diese lange dinger. Ich weiß leider nicht – wo ich fragen könnte. Sorry – mail ist hier eingefügt – ich hoffe, du findest zeit und antwortest. Danke sehr – Jana

  17. tagSeoBlog

    @Jana: Erstens barucht es nur diese URL:
    http://www.youtube.com/watch?v=pSuw8k3of6w

    Und zum zweiten kannst Du URL-Shorter wie zum Beispiel bit.ly benutzen.
    Gruß, Martin

  18. Chris

    sehr gut amüsiert am frühen morgen! das traurige ist, das vieles davon aber eben funktioniert und sich nahtlos einreiht in die lange liste von sogenannten seo tricks. seo bekommt immer mehr den faulen beigeschmack, den es eigentlich nicht haben sollte. hier sind nur eben auch suchmaschinen und betreiber in der pflicht. aber wie du schon ganz richtig schreibst, machen die auch gutes geschäft damit. also so traurig das obere auch alles ist, so nah an der realität ist es auch…

Martin Mißfeldt

Autor: (Künstler, Firma DUPLICON Berlin) über Bilder, die Bildersuche im Internet sowie Bilder- und Video-Optimierung. Mehr

Werbepartner

Kategorien

Werbepartner

KFZ-2012

Blogroll