Diese Website verwendet Cookies. Mehr erfahren ... OK, kein Problemclose-Button

Ich hab zur Zeit kein Bock auf SEO – neuer Blog?

Großes Blogchaos

Großes Blogchaos

Liebe Leser, es häufen sich die Unmutsbekundigen – nicht zu Unrecht. DSDS, Fussball, Lena… das soll ein Seo-Blog sein? Und tatsächlich: ich habe zur Zeit kein Bock auf SEO. Ich lese zwar hier und da, aber so Recht will der Funke seit einiger Zeit nicht zünden. Nun ist es nicht so, dass ich anderen – oder der gesamten SEO-Blogszene – daraus irgendeinen Vorwurf machen wollte oder könnte. Im Gegenteil, ich finde die SEO-Blogosphäre ja sehr sympatisch und lebendig. Auch die Mischung aus etablierten Blogs und kleinen, neu aufstrebenden Talenten ist sehr erfrischend. Gleichwohl, mich treiben zur Zeit andere Dinge um. Die Frage ist nur: gehört das in diesen Blog?

Schicke rote Lacklederschuhe

Schicke rote Schuhe

Einen Großteil der Verwirrung habe ich selber beigetragen. Denn eine Zeitlang hat mich das „termingenaue Ereignis-SEO“ sehr beschäftigt, und ich habe die Artikel über den „Welttoilettentag“ oder die „DSDS-Dumpfbacken“ tatsächlich nur deshalb geschrieben. Es hat sich gezeigt, dass man da eine ganze Menge traffic bekommen kann.

Die Artikel über Fussball sind da jedoch anders: es ist echte Leidenschaft und ein gehöriges Maß an Vorfreude, die diese Artikel motiviert haben. Ebenso verhält es sich über den Lena-Artikel: ich bin tatsächlich ein bisschen begeistert von ihrer natürlichen Frische und der Tatsache, wie wenig sie sich durch die Medien vereinnahmen lässt. In diesen letztgenannten Artikeln ging es nicht mehr um kalkulierte Trafficbaits, die mir thematisch am Gesäß vorbeigehen würden. Es hat mich einfach interessiert.

Ist das hier ein SEO-Blog?

Blog beenden?

Blog beenden?

Im Titel dieses Blogs steht nun jedoch „SEO-Blog“. So bin ich ja auch gestartet, und das ist auch eigentlich der Anspruch. Nur habe ich eben von Zeit zu Zeit keine Lust auf SEO. Allerdings habe ich mich schon an das Bloggen gewöhnt. Die Frage ist daher nun:

  • Soll ich den tagSeoBlog nur auf SEO-Themen fokussieren und gegebenenfalls so lange ruhen lassen, bis sich tatsächlich SEO-relevante Themen ergeben? Und stattdessen einen anderen Blog über alles andere starten?
  • Oder lieber die bunte Mischung im tagSeoBlog, der die unterschiedlichen Themen miteinander verknüpft? Letztlich bin ich ja ein fussball-begeisterter Familienvater-Künstler, der sich für Comics, Kunstgeschichte, Suchmaschinenoptimierung und Medienkultur interessiert. Und irgendwie ist ja alles miteinander verwoben.
Blog-Autor als Künstler

Blog-Autor als Künstler

Vielleicht stellt sich die Frage nur deshalb, weil ich mit diesem Blog keine monetären Ziele verfolge (siehe „Über Bloggen, Kohle und Quoten!„). Im Gegensatz zu Andre Vatter, der den Basic-Thinking-Blog verlässt, habe ich hier bisher schon das Gefühl, meinen kreativen Launen frei Lauf lassen zu können. Ich habe einfach keine Lust, mir zwanghaft „SEO-Postings“ aus den Rippen zu pressen, wenn es nichts wirklich interessantes gibt. Aber andererseits: dieser Blog wäre nichts ohne Euch, die Leser.

Was meint ihr: „neuer Blog“ oder „bunte Mischung„?

Großes Blog-Chaosbild - Weiter-so oder Chaos auslagern?

Großes Blog-Chaosbild - Weiter-so oder Chaos auslagern?

Kategorie: Allgemein   Autor: Martin Mißfeldt

Werbung

Kommentarfunktion ist deaktiviert!

Martin Mißfeldt

Autor: (Künstler, Firma DUPLICON Berlin) über Bilder, die Bildersuche im Internet sowie Bilder- und Video-Optimierung. Mehr

Werbepartner

Kategorien

Werbepartner

KFZ-2012

Blogroll