Diese Website verwendet Cookies, Google Analytics und zeigt interessenbezogene Werbung. Datenschutzhinweise öffnen ... Ok, einverstanden.

Nach Corona – wie geht’s weiter im tagSeoBlog?

Corona-Virus (Aquarell)

Die Corona-Krise ist irgendwie ganz anders als gedacht. Das praktische Leben ist für uns als Familie mit eigenem Haus und Garten recht easy. Ich habe mein Büro/Atelier sowieso im Haus und mein Material-Lager (Farben, Keilrahmen etc.) ist eh gut gefüllt. Allerdings sind meine Einnahmen tatsächlich um ca. 60% gesunken. Das betrifft insbesondere Google-Adsense. Insofern ist diese Corona-Krise für mich eher eine Zeit der Besinnung, der Neuorientierung. Im Folgenden meine bisherigen Überlegungen und Entscheidungen. Das betrifft auch diesen Seo-Blog.

Zunächst einmal: aus Seo-Sicht ist alles ok. Die Rankings sind weitgehend stabil (meine Blutseite ist schon seit langem tot). Aber die Besucherzahlen meiner Brillen-Seite sinken. Und vor allem: die Adsense Einnahmen sind im Keller. Warum? Ganz einfach: weil meine Haupteinnahme-Websites überwiegend Themen behandeln, für die zur Zeit niemand viel Geld für Werbung ausgibt. Brillen und Sehhilfen oder Sehtests stehen eben nicht im Fokus. Die Leute sind eh fast den ganzen Tag zuhause, da ist die neue Brille nicht so wichtig. Man weiß ja sowieso, wie es da aussieht.

Die CPC-Preise sind auf meinen Brillen-Seiten entsprechend eingebrochen (mehr als halbiert). Klar, dass dann bei mir – trotz weitgehend gleicher Rankings und Besucherzahlen – kaum noch etwas rumkommt.

Aber auch auf der Mikroskop-Seite sind die Adsense-Einnahmen deutlich gesunken. Und das, obwohl die Besucherzahlen sogar ansteigen. Auch hier scheint der Grund einfach: Zur Zeit sind wahnsinnig viele Kinder und Jugendliche online unterwegs. Die kaufen zwar nichts, klicken aber trotzdem gerne wild auf alles, was sich bewegt. Logisch, dass da die Werbetreibenden die CPC-Preise nach unten korrigieren.

Kurzum: Adsense läuft nicht!

Eine große Adsense-Krise war absehbar – man wusste zwar nicht, wann und warum. Aber dass Adsense irgendwann mal einbricht, war klar.

Google: Fokussier Dich!

Was also tun? Ich bin erstmal dreimal panisch ums Haus gelaufen und habe dann angefangen zu analysieren, was denn noch geht. Und – Überraschung! – Amazon-Affiliate läuft viel besser als vorher :-)

Daher habe ich endlich angefangen, meine Amazon-Affiliate-Links zu pflegen. Dafür nutze ich das Affiliatetheme.io – und ich bin damit echt zufrieden. Ich hatte dieses WordPress-Theme vor drei oder vier Jahren eher aus Spaß gekauft und auf meinem Künstlerbedarf-Blog an den Start gebracht. Seither hatte ich es praktisch nicht mehr angefasst. Die Produkte waren also alle völlig veraltet, vieles gar nicht mehr verfügbar und so weiter. Aber nun habe ich es reaktiviert und siehe da: es hilft mir sehr.

Sowieso – Künstlerbedarf. Die einzigen Themen, zu denen ich noch echtes Ranking-Wachstum habe, sind meine Künstlerseiten, vor allem meine Homepage. Und das macht auch Sinn. Mit den ganzen Google-Core Updates hat Google mir eine klare Botschaft vermittelt: fokussier Dich! Google will nicht, dass ich vieles kann – Google will, dass ich eins am besten kann. Das Opfer ist meine Blutseite. Schade um das Jahr Arbeit – aber andererseits auch ganz vernünftig, das Projekt auf Eis zu legen.

Corona-Krise und Medic-Update

Wenn man sich die Rankings zu medizinischen Themen anschaut, kann man nur sagen: wie gut, dass Google das Medic-Update gemacht hat. Die medizinischen Anfragen sind seit Corona logischerweise extrem angestiegen – und auch wenn ich meine Blutseite natürlich für „sauber“ halte – aber ich bin froh, dass da im Grunde nur noch „verlässliche“ Informationen zu finden sind. Wäre Corona vor dem Medic-Update gewesen – hui, das wäre Google um die Ohren geflogen.

Meine Künstlerthemen laufen also – und Amazon Affiliate auch. Was kombiniert der schlaue Künstler da? Genau …

Ich wollte eigentlich ja gar nichts mehr mit diesem blöden Internet zu tun haben und nur noch oldschool analoge Bilder malen – aber hey, man muss mit der Zeit gehen :-)

Daher schreibe ich zur Zeit wieder Artikel, pro Tag 3-4, so wie in alten Zeiten. Und in vielen Artikeln geht es um Themen, wo auch Produkte beteiligt sind, z.B. Aquarellkästen und -pinsel, Zeichnen-Zubehör, Staffeleien für Ölmalerei, Stift-Displays für das digitale Malen und vieles mehr. Lustigerweise entdecke ich so zahlreiche Produkte, die ich mir gleich mal bestellt habe, z.B. einen elektrischen Bleistift-Anspitzer oder einen elektrischen Radierer :-)

Seo und Bilder-Seo

Bei diesen ganzen Künstler-Themen spielt die Google Bildersuche nach wie vor eine wichtige Rolle. Daher bin ich froh und dankbar, dass ich dieses Thema einigermaßen überblicke und es mir so gelingt, relativ leicht und schnell Bilder zu bestimmten Keywords vorne zu platzieren.

Bilder-Seo hat auch den klaren Vorteil, dass es nach wie vor noch wirklich schnell zu Ergebnissen führt. In der organischen Suche dauert es (bei mir bzw. meinen Seo-Methoden) meist 2-3 Wochen, ehe neue Artikel sich wirklich vorne reinmogeln. In der Google-Bildersuche geht das – mit ein paar Tricks – innerhalb weniger Stunden.

Aber ich optimiere nicht mehr auf SEO-Themen. Das einzige, was ich noch anstrebe, ist eine neue Version meines Bilder-SEO-Ebooks. Ich hoffe, dass in diesem Sommer zuschaffen. Aber damit will ich das Seo-Kapitel dann abschließen.

Das betrifft auch diesen Blog. Ich habe hier eh schon ewig nichts mehr geschrieben, was auch daran liegt, dass ich kein Interesse habe, für andere im Seo-Bereich zu arbeiten. Workshops, Vorträge, Konferenzen und was so dazugehört, sind Vergangenheit. Konsequenterweise habe ich nun auch die Werbebanner hier rausgeworfen – die ich schon seit fast einem Jahr eh nicht mehr abgerechnet habe. Ich habe jetzt nicht alle einzeln angeschrieben. Falls ihr das jetzt lest: vielen Dank für das Vertrauen. Falls ihr dachtet, ich würde das Ganze nun noch rückwirkend in Rechnung stellen: natürlich nicht. :-) Aber nun ist Schluss …

Den tagSeoBlog lasse ich natürlich weiterlaufen. Immerhin habe ich hier nach wie vor rund 1000 Seitenaufrufe pro Tag. Die Bilder-Seo-Artikel sind nach wie vor sehr beliebt, und viele lesen hier nach – auch wenn viel zu wenige das alte Bilder-Seo-Ebook kaufen :-)

Überhaupt lasse ich alle Seiten weiterlaufen. Wie man am Künstlerbedarf-Blog sieht: Wer weiß, was es noch nutzen wird? Und vielleicht gibt es ja doch noch mal das eine oder andere Seo-Thema, das ich hier vorstellen möchte.

So wie bei mir wird die Corona-Krise wahrscheinlich bei jedem andere Überlegungen und Entscheidungen forcieren. In meinem Fall ist es so, dass ich das, was eigentlich schon lange klar war, nun endlich umsetzen muss. So gesehen: danke Corona :-)

Natürlich hoffe ich, dass möglichst viele so glimpflich davon kommen und wünsche allen, bei denen das nicht so ist, alles Gute für die Zukunft!

Frühlingsstillleben (Farbsehtest)
Aquarell von Martin Mißfeldt
Frühlingsstillleben (Farbsehtest)
Aquarell von Martin Mißfeldt, 28. Februar 2020
Technik: Aquarell auf Bütten-Papier – Größe: 30 x 40 cm

Kategorie: Allgemein   Autor: Martin Mißfeldt

30 Kommentare zu "Nach Corona – wie geht’s weiter im tagSeoBlog?"

  1. Johannes Haupt

    Dann mal an dieser Stelle danke für den tollen Input der letzten Jahre, auch wenn du sicherlich nicht aus dem Netz und aus der Konferenzlandschaft verschwinden wirst (hoffe ich doch mal).

    Für eine Fokussierung bzw. eher noch grundsätzliche Gedanken dazu, wie man mittelfristig sein Geld verdienen will – und zwar über den gesamten Funnel von Traffic-Quelle über Inhalte / Produkte bis Monetarisierung – halte ich die Zeit auch für genau richtig. Wobei ich da Amazon Affiliate allenfalls als Etappe sehe, denn massiven rate drop in .com hast du sicherlich mitbekommen. Aber ich bin mir sicher, du wirst eine Lösung finden, und diese dann auch ohne Artikel verfolgen :-) Alles Gute &

    Beste Grüße
    Johannes

    • Mißfeldt

      Danke, Johannes.
      Langfristig strebe ich ja sowieso an, mich über meine Bilder zu finanzieren. Aber dafür ist es noch zu früh. Ich brauche also eine „Zwischenfinanzierung“, die sich weitgehend selber trägt.
      Wird schon klappen, bin ja noch jung :-)

  2. Michael

    Lieber Martin, vielen Dank für deine Beiträge. Ich glaube fast alle gelesen zu haben. Sie waren für mich immer eine hervorragende Informationsquelle, selbst die Kommentare las ich gerne. Wünsche dir und deiner Familie das ihr gesund durch diese Krise kommt.

    Sonnige Grüße aus Eiche, Michael
    (Hatte mal als einer der Ersten bei dir einen Banner-Platz gebucht, es ging um Redner…)

    • Mißfeldt

      Haha, ja stimmt. Ich erinnere mich. Vielen Dank und viel Erfolg weiterhin.

  3. Johannes | Nischenpresse

    Hey Martin, wegen deiner Blutwerte Seite und medic Update. Ich hab auch eine Seite die damals mächtig runtergerutscht ist bei diesem Update. Jetzt hab ich mehr Besucher als früher. Alles was ich gemacht habe ist Pinterest zu nutzen. Den dort laufen Themen zu Gesundheit extrem gut und solche themenbezogenen Updates gibt es dort gar nicht.

    • Mißfeldt

      Ja, meine Grafiken sind größtenteils bei Pinterest und werden da auch wie verrückt geteilt. Aber das sind trotzdem nur ca. 100 Besucher pro Tag. Verglichen mit dem (damaligen) Google-Traffic ist das ein Witz. Adsense lohnt sich eben nur, wenn man auf Masse geht …

  4. Marcel Rudolph

    Sehr sehr schade lieber Martin. Habe immer zuerst auf Deiner Seite gesucht und jeden neuen Beitrag zeitnah verschlungen.

    Was Amazon Affiliate angeht – Jou, die CR ist auf einem Allzeithoch von über 6 %. Dennoch steige ich langsam auf Otto.de um, da bekomme ich locker 10 %, teilweise sogar mehr Provision. Die CR liegt zwar etwas tiefer bei unter 5 % aber der Umsatz ist um einiges höher.

    • Mißfeldt

      Ja, danke. Das mit Otto habe ich mir schon angeschaut. Leider haben die fast keinerlei Künstlerbedarf. Daher nutzt es mir leider nichts …

    • Klopapier-Checker

      Otto konvertiert nicht ganz so dolle, das ist richtig.
      Und letzte woche kam dann noch eine Email von denen rein, in der mitgeteilt wurde, dass die Provis teilweise auf 1% runtergehen (Multimedia & Haushaltselektronik). Gerade da sah ich Potential, weil Amazon.de hier ja bereits sehr sparsam vergütet.

      @Martin
      Schade, dass Du gerade so eine Durststrecke durchmachst. Ich hoffe Deine Seiten bleiben online. Blut und Mikroskop haben uns hier in der Familie schon sehr geholfen und auch die Brillenseite hat mir sehr gut beratend zur Seite gestanden.
      Alles gute für Dich und Deine Lieben.
      Thomas

      PS: Gib Laut wenn das neue Bilder-SEO Buch verfügbar ist

  5. Claas

    Vielen Dank auch von mir für die vielen superinformativen Beiträge in der Vergangenheit! Ich habe immer mitgelesen.

    Zu WordPress muss ich sagen, ich habe trotz mehrerer Anläufe viele Jahre auf das (langsame) WordPress verzichtet und mein eigenes CMS genuzt. So weit ich weiß laufen Deine Webseiten bisher ja auch alle mit einer „Individuallösung“. Aber langsam merke ich auch, dass WordPress eigentlich garnicht so schlecht ist, vorallem da SEO mit AMP und Strukturierten Daten immer komplexer wird und WordPress einem viel Arbeit abnimmt.

    Mit Amazon sehe ich das aber sehr kritisch. Ich nutzte Amazon auch wieder aber ich möchte mich nicht alleine darauf verlassen, dass die Amazon Provisionen für meine Kategorien bei der nächsten Anpassung gleich bleiben oder höher ausfallen. Ich denke eher das wird sicher nicht der Fall sein. Selbst bei Zwischenlösungen finde ich es persönlich besser auf mehreren Beinen zu stehen oder einfach immer langfristig orientiert heranzugehen.

    • Heiko

      Ich kann Deine Bedenken bzgl. WP schon nachvollziehen. Gibt es zu Deinem eigenen CMS irgendwo weitergehende Informationen?

      • Claas

        Ich hatte mal daran gedacht das CMS bei GitHub hochzuladen aber es müsste noch sehr viel dokumentiert werden. Das CMS basiert auf PHP und is ein „HybridCMS“. Das heisst, Dokumente werden in html Dateien bearbeitet und das CMS extrahiert relevante Informationen, um dynamische Elemente z.B. für Kategorieseiten und mit Hilfe von Plugins zu generieren. Es gibt auch ein Backend mit ein paar Einstellungen für Umfragen und sowas. Man hat die komplette Kontrolle über das HTML und man kann auch seperate Inhalte für AMP, Mobile und Desktop anlegen. Aber ich nutze es nicht mehr für neue Webseiten, weil der Pflegeaufwand und die Anpassungen an die Entwicklungen bezüglich SEO einfach viel zu hoch geworden sind.

    • Mißfeldt

      Ja, im Grunde kann WP schon recht flott sein. Bei mir laufen die Websites halt seit Jahren mit dem manuellen System, und jetzt umzusteigen wäre viel aufwändiger als es so laufen zu lassen.
      Das mit Amazon ist großer Mist. Also wirklich …

      • Claas

        Ja meine alten Webseiten lasse ich deswegen jetzt auch einfach so wie sie sind. Funktioniert ja auch!

  6. Rene Dasbeck

    Amazon streicht gerade in den USA massiv die Provisionen. Wird vermutlich nicht lange dauern, bis das bei uns ankommt. Leider…

    • Mißfeldt

      Ja, gesehen. Danke. So ein Ärger. Ich werde wohl versuchen, mit den Herstellern einen direkten Kanal aufzubauen. Bockmist!

  7. Tina

    wie ist deine Meinung zu douglas affiliate?
    bin am überlegen es auf meiner seite zu integrieren. die versprechen 10%.
    hoffe ein paar gute Ratschläge zu bekommen.
    liebe grüße
    tina von wimpernverlängerung salzburg

  8. Clear

    Finde ich gut, dass du den Kopf nicht in den Sand steckst. Das ist auch das Letzte was in so einer Zeit tun sollte.

    Und das mit den Amazon Provisionen tut mir leid, aber es gibt auch einige andere Affiliateprogramme in der Richtung. :)

  9. hauke-social-media

    Erstmal an dieser Stelle danke für den tollen Input!

    Das Thema passt momentan gut in den zeitlichen Kontext. Ich sehe Amazon Affiliate allenfalls als Etappe. Ich bin mir sicher, findest einen Lösungsweg. Und teilst ihn uns hier mit :D

    Beste Grüße
    Hauke

  10. Tobias

    Bei mir läuft Amazon auch weiterhin sehr gut. Ich hoffe es wird nicht so wie in den USA, wo die Provision einfach mal halbiert wird.

  11. Kamil

    Ich stimme dir komplett zu zum Thema Medic-Update. Die Updates und das Algorithmus sind zwar „komplett“, sie funktionieren aber! Gerade im Internet verbreiten sich Fakenews am schnellsten und Google versucht dies einzuschränken.
    Ich hoffe, dass deine Webseiten sich erholen!
    Beste Grüße

  12. Manuel

    Hi Martin,

    was meinst du ob Google das nächste Core Update jetzt in dieser Corona Zeit loslässt? Langsam sollte ja wieder etwas ausgerollt werden.

  13. Heiko

    Ich bin vor fast einem Jahr mit meinen AdSense-Seiten zu Ezoic gewechselt. Die Einbindung ist zwar etwas komplizierter als bei AdSense, aber der Ertrag ist deutlich höher.
    So habe ich durchweg auf allen Seiten ca. dreimal soviel Einnahmen wie mit AdSense. Du kannst Ezoic auch so einbinden, daß z.B. 50% der Einblendungen über Ezoic laufen und 50% über AdSense, dann siehst Du den Unterschied direkt (auch andere prozentuale Einteilungen sind möglich).
    Allerdings sind auch bei Ezoic sind meine Einnahmen zurückgegangen.
    Also generiere ich neuen Content und warte auf die Zeit nach der Krise und hoffe das Google mir mit dem aktuellen Core-Update gnädig ist ;)

  14. Florian

    Hi Martin,
    versuch mal an deinen strukturierten Daten zu arbeiten. Netdoktor macht das ganz clever, ohne hier Werbung machen zu wollen. Google hat ja so ein Tool :), mit dem man das prüfen kann. Außerdem fehlt dir eine über uns Seite/Team/ Autoren Seite. Hier lohnt ein Blick bei der Konkurrenz.
    Und wieso kann meine deine Seite nicht via Social Media weiterempfehlen? Deine Startseite sollte auch eine Art „Willkommensseite“ sein…und frag dich mal,
    ob man deine Domain – blutwert.net – branden kann. Und macht es überhaupt Sinn, das Thema Blutwerte mit dem der Kunst, Malerei und Gemälde zu verknüpfen.

    PS: steht doch alles in den Google Guidelines…:)

    Dennoch wünsche ich Dir viel Erfolg auf deinem Neuen Weg.

  15. Thilo

    Danke für das Update, Martin. Vielen Dank für die über die Jahre aufschlussreiche und sehr wertvolle Pionierarbeit im Bilder-SEO und auch darüber hinaus. Ich hoffe natürlich auch hin und wieder noch etwas von dir zu lesen. Alles Gute…

  16. Matthias Gally

    Danke für den spannenden Artikel. Bilder SEO finde ich auch eine einfache und schnelle Möglichkeit zur Optimierung.
    LG
    Matthias

  17. Timseo

    Die Beiträge waren wirklich super und immer interessant zu lesen! Alles gute!

  18. Kamil

    Ich denke die AdSense-Einnahmen gesunken sind, da viele Firmen in der Krise auf das Marketing verzichtet haben bzw. die Kosten reduziert haben. Dadurch sind die Preise pro Klick deutlich zurückgegangen. Es kann auch sein, dass die Nutzerzahlen auf den Webseiten gesunken sind. Ich habe das währen der Krise beobachten können. Gott sei Dank normalisiert sich das langsam alles.

Einen Kommentar hinterlassen

: (*erforderlich)
Btw: Wenn der Name ein Keyword ist, führt das unverzüglich und ungelesen zur Löschung!

: (*erforderlich)

:
Btw: Wenn die URL "test" oder "vergleich" oder "24" enthält oder auf eine Produkt-Unterseite zielt, führt das unverzüglich und ungelesen zur Löschung!

Bitte löse diese Aufgabe (Spam-Schutz): * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

Pingbacks

  1. […] Martin hat seine Situation bereits in einen Blogpost beschrieben. Warum läuft Adsense […]

  2. […] berichtet auf tagseoblog.de über die Auswirkungen auf seine Arbeit und seine Websites. Seine eigenen Einnahmen sind um ca. 60% […]

Martin Mißfeldt

Autor: (Künstler, Firma DUPLICON Berlin) über Bilder, die Bildersuche im Internet sowie Bilder- und Video-Optimierung. Mehr

Bilder SEO E-Book

168 Seiten komplexes Wissen
für Einsteiger und Fortgeschrittene

Bilder-SEO-Buch

PDF: 29,99 €

epub: 29,99 €

Kategorien

Blogroll