Diese Website verwendet Cookies. Mehr erfahren ... OK, kein Problemclose-Button

Bildersuche online: TOP Bilder-Suchmaschinen für Gratis Bilder

Bildersuche Fotoportale

Bildersuche Fotoportale

Wie und wo kann man online am Besten Bilder suchen? Welche Bilder-Suchmaschinen und Bildportale gibt es? Wo ist die Bildersuche besonders effektiv? Im Folgenden stelle ich meine TOP-Liste der besten Bilderquellen vor. Es sind neben den klassischen Suchmaschinen auch einige Bild- und Fotoportale dabei. Dabei habe ich jede Seite ein wenig auf Usability und Trefferqualität getestet. Einen Schwerpunkt liegt auf der Frage, ob und wie sich lizenzfreie Bilder finden lassen. 

Bilder Suchmaschinen

Der erste Abschnitt stellt die fünf großen Suchmaschinen vor, die für die web-weite Bildersuche zur Verfügung stehen. Da Altavista mittlerweile zu Yahoo gehört, und Yahoo und Microsoft seit gestern kooperieren, bleiben mittelfristig eigentlich nur drei übrig. Hier werden aber dennoch alle fünf separat aufgelistet. Bei die großen Sites habe ich jeweils einen Screenshot zu dem keyword „Sonne“ (bzw. „sun“) gemacht. Mehr über „Bildersuchmaschinen“ bei Bildersuche.org.

1. Bing-Bildersuche

Bing Bildersuche

Bing Bildersuche – klar und übersichtlich

Die Bing Bildersuche von Microsoft glänzt vor allem mit Benutzerfreundlichkeit. Die Bilder werden in einer Art Endlosseite angezeigt. Sobald man nach unten rollt, werden am Ende wieder neue Bilder nachgeladen und angehängt. Rechts oben kann man die Darstellungsgröße ändern. Wenn man auf kleine Thumbnails umschaltet, bekommt man viele Bilder gleichzeitig eingeblendet und hat damit einen sehr guten Überblick. Nachteil der Bing-Bildersuche: es gibt keinen Filter, der gezielt nur (potentiell) lizenzfreie Bilder anzeigt. Dafür sind alle anderen Verfeinerungsoptionen fein säuberlich in der linken Spalte aufgeführt. Die Bilder werden schnell und flüssig geladen und haben nach meinen Stichproben ein hoher Treffer-Relevanz. Eine umfangreichere Analyse der Bing-Bildersuche ist in diesem Artikel zu finden: „Bing Bildersuche – Was kann Microsofts neue, äh… – Entscheidungsmaschine?

http://de.bing.com/?scope=images

2. Google Bildersuche

Google Bildersuche

Google Bildersuche – gute Ergebnisse

Die Google Bildersuche ist natürlich zur Zeit der Standard, an dem sich alle anderen messen lassen müssen. Zumindest was Geschwindigkeit und Qualität anbelangt, ist die Google Bildersuche sehr gut. In Sachen Usability muss Google jedoch noch einiges aufarbeiten und nachbessern. Die Bing-Bildersuche hat hier neue Maßstäbe gesetzt und Google damit unter Zugzwang gebracht. Viele Verfeinerungsoptionen lassen sich bei Google erst in der „Erweiterten Bildsuche“ einstellen, die jedoch die meisten Benutzer überhaupt nicht kennen. Immerhin verlagert Google nach und nach einige dieser Optionen auf die Hauptseite (unter das Eingabefeld). Inzwischen kann man dort nicht nur die Bildgröße und den Bildtyp auswählen, sondern auch die bevorzugte Farbe und seit kurzem auch die safe-Search-Einstellung. Seit neuestem hat Google auch einen Filter, mit dem man nach lizenzfreien Bildern suchen kann (siehe hier: „Google Bildersuche erweitert: Lizenzfreie Bilder finden
http://images.google.de/

3. Yahoo Bildersuche

Yahoo Bildersuche

Yahoo Bildersuche – hoher Trefferrelevanz

Die Yahoo-Bildersuche ist im Grunde eine schlechte grobe Kopie der Google-Bildersuche. Oder umgekehrt, und Google hat nur schneller weiterentwickelt. Die Ergebnisse sind zwar vergleichbar gut. Aber leider hat Yahoo das Layout und die Funktionseinstellungen von Google mit all ihren Usability-Schwächen übernommen. Wobei: noch nicht mal alle Funktionen. Die „Erweiterte Bildsuche“ von Yahoo bietet weniger Optionen als das Pendant von Google. Die Filtereinstellungen für den Jugendschutz können nicht separat für die Bildsuche eingestellt werden, sondern nur global für die gesamte Yahoo-Suche. Eine Filter-Funktion für die Suche nach lizenzfreiem Bildmaterial bietet Yahoo inzwischen auch, allerdings noch nicht auf der deutschen Bildersuche.

Genau wie bei Google stellt  die Yahoo-Bildersuche die Ergebnisse nur seitenweise dar. Pro Seite passen in das Tabellen-Layout nur 18-20 Bilder. Nach meinem Verständnis hat Microsoft das eleganter gelöst. Am besten wäre natürlich, wenn man zwischen beiden Darstellungsoptionen wählen könnte. Nach meinem Eindruck hat Bing von den drei Großen am meisten Phantasie gezeigt. Und wer weiß, wie lange es noch dauert, bis aus den Großen Drei die Großen Zwei werden. Der Zusammenschluss von Yahoo und Microsofts Bing scheint mir nur eine Frage der Zeit zu sein (Update: schon passiert, siehe hier: „Microsoft und Yahoo kooperieren – Die Schlacht hat begonnen„)

http://de.images.search.yahoo.com/

4. Altavista Bildersuche

Altavista Bildersuche

Altavista Bildersuche – Yahoo-Ableger

Die Zeit von Altavista ist längst abgelaufen. Wenn man auf der Altavista-Seite unter „About“ nachschaut, dann endet die Liste der Pressemitteilungen im Jahr 2003. Gleichwohl bietet die Website nach wie vor Ergebnisse. Interessanterweise gibt es eine recht hohe Übereinstimmung der Suchergebnisse mit der Yahoo-Bildersuche (siehe Screens rechts). Das ist auch logisch: denn 2003 ging Altavista an die Firma Ouverture, die kurze Zeit später von Yahoo geschluckt wurde. Altavista ist also im Grunde genommen ein Internet-Dinosaurier, der von Yahoo gefüttert wird.

Ein wesentlicher Nachteil an der Benutzbarkeit ist die feste Layout-Breite. Dadurch kann man maximal 12 Bilder zugleich auf dem Screen sehen. Das scheint mir einfach zu wenig, um bei einer Bild-Recherche einen vernünftigen Überblick zu bekommen. Immerhin hat Altavistas Bildersuche auch schon die Standard-Filter für „Farbe-Schwarz-Weiss“ oder für die differenzierte Suche nach „Quellen“ oder „Bildgrößen“ eingeführt. Einen Filter zum gezielten Suchen nach lizenzfreien Bildern habe ich nicht entdeckt.

http://de.altavista.com/image/

5. Ask Bildersuche

Ask Bildersuche

Ask Bildersuche – irgendwie stehengeblieben

Im Januar 2006 startete die Suchmaschine Ask auch in Deutschland. Zu Ask gehört auch eine Bildersuche. Ebenso wie die Websuche hat sich die Bildersuche nie richtig durchsetzen können. Nicht ohne Grund: Im Vergleich zu den vorgenannten Bilder-Suchmaschinen zeigt Ask viele Defizite: Das Layout ist statisch, es gibt kaum Filterfunktionen und die Suchergebnisse scheinen keine besonders hohe Relevanz zu haben. Wie man auf dem Screen rechts sieht, sind bei der Suche nach „Sonne“ über die Hälfte der Bilder mehr oder weniger unpassend. Eine gesonderte Filterfunktion für lizenzfreie Bilder gibt es nicht.

Ich habe irgendwie das Gefühl, dass die ask-Bildersuche schon seit langem nicht mehr weiterentwickelt wird und heutigen Standards deshalb nicht mehr gerecht wird.

http://de.ask.com/?tool=img

6. picSearch

Picsearch - spezialisierter Bildersuchdienst

Picsearch – spezialisierter Bildersuchdienst

Die bisher beschriebenen Suchmaschinen haben ihren Fokus sicherlich auf der normalen Websuche. Die Bildersuche ist ein Zusatzdienst. Im Gegensatz dazu hat sich picsearch von Anfang an (2000) auf die Bildersuche konzentriert. Schon auf der übersichtlichen Startseite wird man mit dem Hinweis begrüßt, dass dort 3 Milliarden Bilder indiziert seien. Die Suche selber ist schnell und hat eine hohe Ergebnis-Relevanz.

Die Ergebnisse werden in einem dynamischen Layout, dass an einen Dia-Tisch erinnert, angeboten. Bei manchen Suchen stört ein aufdringlicher Werbeblock auf der rechten Seite, der das ganze optische Gefüge ins Wanken bringt.

PicSearch bietet leider kaum Filterfunktionen. Eine gezielte Suche nach lizenzfreien Bildern ist nicht möglich. Dafür bietet picsearch ein Bilder-Verzeichnis, in dem man sich durch Kategorien durchhangeln kann. Ob das im Normalfall etwas nützt, muss jeder selbst entscheiden.

http://www.picsearch.de/

Bildportale für die Bildersuche (auch lizenzfreie Fotos)

Soviel zu den sechs großen Suchmaschinen, die den Bildbestand im Web durchforsten und indexieren. Im folgenden liste ich nun einige Bilderportale auf, die einen eigenen Bestand haben, den man natürlich ebenfalls durchsuchen kann. Insbesondere wenn man auf der Suche nach lizenzfreien Bildern ist, ist es oft hilfreich, diese Portale direkt anzusteuern. Denn die Lizenz-Angaben muss/kann man dort direkt beim Upload der Bilder einpflegen. Insofern liegen den Portal-Betreibern diese Informationen vor.

7. Flickr

Flickr Bildportal

Flickr Bildportal – gute Qualität, gute Treffer

Das größte der Bildportale ist sicherlich flickr. Dieses Portal gehört zu Yahoo. Die Idee ist einfach: jeder kann sich einen Account bei flickr erstellen und dann beliebig viele Bilder hochladen. Die Bilder können für die Öffentlichkeit oder auch nur eingeschränkt für bestimmte Gruppen freigegeben werden. Flickr ist quasi das Bilder-Pendent zu dem Video-Portal youTube (obwohl sich flickr mittlerweile auch als Video-Plattform anbietet).

Das Design ist klar und übersichtlich. Man kann aus verschiedenen Darstellungoptionen auswählen.

Flickr ist mittlerweile so gewaltig groß, dass es für eine Bildrecherche viel Potential bietet. Ein großer Vorteil ist, dass die User bei Upload schon Angaben über die Lizenzbedingungen angeben. So kann man gut und gezielt nach lizenzfreien Bildern und Fotos suchen.

http://www.flickr.com/creativecommons/

Siehe auch: Was ist Creative Commons?

8. PD Photo

PD-Photo - hochwertige lizenzfreie Bilder

PD-Photo – hochwertige lizenzfreie Bilder

Eine wahre Schatzkiste unter den Fotoportalen ist PD Photo. Die Seite sieht zwar etwas … naja, hausbacken aus. Sie hat in Sachen Usability sicherlich Verbesserungspotential. Aber dafür findet man Fotos von hoher Qualität und – zum lizenzfreien Gebrauch. Der Fotograf und Künstler Jon Sullivan (Homepage) bittet zwar um einen Backlink, aber Bedingung für den Gebrauch der Bilder ist das nicht.

Dieses Konzept – lizenzfreie Bilder anbieten mit der Bitte um einen Backlink verfolgen relativ viele Kreative. Weiter unten folgen noch einige andere deutsche Anbieter.

Da PD Photo ausschließlich englisch ist, muss man die Bildsuche natürlich auf Englisch machen.

http://pdphoto.org/

9. Wikimedia

Wikimedia - Mutter aller gemeinfreien Bilder

Wikimedia – Mutter aller gemeinfreien Bilder

Die Mutter aller gemeinfreien Bilder ist sicherlich Wikimedia. Wobei das gar nicht stimmt. Denn gemeinfrei bedeutet: man kann mit den Bildern machen, was man will. Stattdessen stehen die meisten Bilder unter eine Creative-Common Licence. Die Benutzung ist zwar gestattet, allerdings nur unter bestimmten Bedingungen. (Reminder: ich muss mal ein Artikel über die verschiedenen Creative-Common-Licences machen!!!) Diese Medien-Abteilung von Wikipedia versorgt die Artikel mit Medien, hauptsächlich Bilder (aber auch Videos und Musik).

Das Layout und Design von Wikimedia ist ähnlich wie bei Wikipedia. Besonders übersichtlich und intuitiv ist es nicht, man muss sich meist erst mal zurechtfinden. Aber mit etwas Muße findet man das Gesuchte. (Ich muss zugeben, dass ich in aller Regel nicht über die Wikipedia-Suche gehe, sondern immer via Google in Wikipedia suche.)

Wikimedia bietet eine recht große Anzahl von Abbildungen. Vor allem Grafiken und kunsthistorische oder historische Bilder sind hier gut zu finden. Die Fotoqualität ist allerdings nach meinen Erfahrungen oft manchmal nur suboptiomal. Es werden einfach viele Schnappschüsse eingepflegt, die nach „Rentnerfoto im Urlaub“ aussehen. Wie auch immer: eine gute Bildquelle ist Wikimedia allemal.

http://commons.wikimedia.org/

10. Pixelio

Pixelio - lizenzfreie Bilder mit Autorennennung

Pixelio – lizenzfreie Bilder mit Autorennennung

Das Prinzip von Pixelio ist einfach. Fotografen können ihre Bilder hochladen. Und Bildersucher könne die Bilder Herunterladen. Beides geht nur, wenn man angemeldet ist. Die Bilder sind dann lizenzfrei zu verwenden – mit der einzigen Auflage, dass man im Bild oder in der Nähe des Bildes eine Zeile „Fotograf xy | PIXELIO“ einfügen muss. Das Portal finanziert sich offenbar über Werbung, die im Vergleich mit den anderen Portalen recht aufdringlich wirkt.

Die Benutzerführung ist nicht so eingängig wie bei anderen Portalen. Die Qualität der Suchergebnisse lässt zu wünschen übrig. Der Grund ist einfach: die Suche basiert auf der Verschlagwortung bzw. dem Volltext. Und hier lassen viele Fotografen ihrer Phantasie freien Lauf. Manchmal sind Bilder auch einfach ungeschickt verschlagwortet, so dass sie überhaupt nicht gefunden werden, obwohl sie passend wären (Künstler eben).

http://www.pixelio.de/

11. AboutPixel

AboutPixel - Bilddatenbank mit lizenzfreien Bildern

AboutPixel – Bilddatenbank mit lizenzfreien Bildern

Eine lizenzfreie Bilddatenbank – so nennt Andreas Reimer sein Bildportal. Nach der Registrierung stehen dem User die Bilder zum kostenlosen Download bereit. Aber auch hier gibt es eine Bedingung: der Autor und die domain „aboutPixel.de“ müssen genannt werden. Auch hier werden die Bilder von den registrierten Mitglieder hochgeladen. Interessantes Detail: bei AboutPixel darf man die Bilder „bis zur Unkenntlichkeit bearbeiten“ – dann entfällt die Pflicht zur Autoren- und Website-Angabe. Eine solche Passage habe ich sonst nirgends gelesen.

Ansonsten finanziert sich AboutPixel offenbar auch im Wesentlichen durch Werbung, die mal mehr und mal weniger nervt. Die Gestaltung der Seiten in Braun-Ocker ist gewöhnungsbedürftig, bleibt aber im Kopf haften. Die Previews der Bilder sind relativ klein, dafür wird immer wiederkehrenden Datenbezeichnungen („Auflösung“, „Kommentare“ etc) recht viel Platz eingeräumt. Aus meiner Sicht hat die Thumbnails-Übersicht noch Verbesserungspotential in Sachen Usability. Diese  „Platzverschwendung“ geht zulasten der Thumbnailgröße und der Anzahl, die gleichzeitig auf dem screen sichtbar sind. Die Trefferrelevanz basiert auch hier auf einer Volltext- bzw. Keyword-Abfrage und hängt damit stark von den Eingaben der Fotografen ab. Bei meinen Tests passt es aber immer ganz gut.

http://www.aboutpixel.de/

Fotoportale (Bilder mit geringen Lizenz-Kosten)

Wer auf der Suche nach einem geeigneten Bild ist, ist natürlich auf der sicheren Seite, wenn er das Bild zu einem geringen Preis bei einem professionellen Anbieter erwirbt. Insbesondere Grafikstudios und Werbeagenturen greifen gerne auf diese Dienst zurück. Nur so können sie sicher sein, dass sie ihren Kunden auch tatsächlich lizenzfreie Bilder verkaufen.

12. Fotolia

Fotolia - lizenzfreie Fotos für geringen Preis

Fotolia – lizenzfreie Fotos für geringen Preis

Der nach meiner Erfahrung beliebteste Bilderdienst ist Fotolia. Auch hier können Fotografen und Künstler ihre Bilder hochladen. Bildersucher können sich aus diesem Pool das passende Foto aussuchen. Im Gegensatz zu den zuvor genannten Diesten ist der Download kostenpflichtig. Ein Bild kostet in aller Regel bei einer Standart-Auflösung zwischen 6 und 10 Euro. Dafür hat man dann die Sicherheit, das Bild auch professionell und ggf. kommerziell einsetzen zu können.

Der Fotograf erhält davon einen Anteil des Erlöses. Da das für viele professionelle Fotografen eine zusätzliche Einnahmequelle sein kann, machen entsprechend viele mit. Folglich ist der Pool mittlerweile recht groß. Die Relevanz der Suchergebnisse hängt wie bei Pixelio stark von der Verschlagwortung ab. Und die scheint mir auch hier nicht selten an dem tatsächlichen Bildmotiv vorbei zu gehen. Um ein geeignetes Foto zu finden, bedarf es daher oft einer etwas längeren Suche.

Die Fotolia-Suche ist meines Erachtens hinsichtlich der Usability beispielhaft. Die Navigation ist weitgehend selbsterklärend, das Layout passt sich an die Screengröße an. Die zahlreichen Filtereinstellungen sind links angeordnet. Bei einem Rollover erscheint eine Vergrößerung des Bildes. Ich habe den Verdacht, als hätte sich Microsoft für seine Bing-Bildersuche an Fotolia orientiert.

http://de.fotolia.com/

13. iStockPhoto

iStockPhoto - internationaler Bilderdienst

iStockPhoto – internationaler Bilderdienst

Ein internationaler Bilderdienst ist iStockPhoto, die auch eine deutsche Site pflegen. Dieser Dienst ist mit Fotolia vergleichbar. Das Konzept und die Preise sind weitestgehend identisch ähnlich. Der Pool der Bilder ist bei iStockPhoto (vermutlich) größer, wodurch auch die Wahrscheinlichkeit steigt, gute Bilder zu finden. Auch die Trefferrelevanz scheint mit bei iStockPhoto größer zu sein. Offenbar ist die Suchfunktion dort etwas differenzierter realisert.

Auch in Sachen Usability behmen sich iStockPhoto und Fotolia nicht viel. Insgesamt wirkt die amerikanische Site jedoch im Vergleich zu Fotolia etwas unaufgeräumter. Während meiner Tests kam es bei iStockPhoto immer wieder zu längeren Wartezeiten, was jedoch ein temporäres Phänomen sein kann.

http://deutsch.istockphoto.com/

14. Fotosearch

Fotosearch - Bilderdienst

Fotosearch – Bilderdienst

Vergleichbar mit iStockPhoto ist Fotosearch. Der Name läßt zwar einen deutschen Hintergrund vermuten, die Firma sitzt aber in den USA. Eine deutschsparige Version wird angeboten. Die Preise der Bilder beginnen so ab ca. 20 Dollar. Die meisten die ich stichprobenartig überprüft habe, liegen aber so bei ca. 100 – 200 Dollar.

Die optische Erscheinung ist etwas altmodisch und insgesamt unübersichtlich. Aber die Benutzung ist standardisiert und die Site leicht zu bedienen. Hinsichtlich der Suchergebnisse bin ich etwas zwiegespalten: bei meinen Stichproben kamen zwar immer auch Bilder, die ich nicht erwartet hatte – aber meistens waren sie dennoch treffend. Lizenzfreie Bilder scheint es nicht zu geben.

http://www.fotosearch.de/

Bilderquellen für Luxusagenturen (mit lizenzfreiem Bereich)

15. Ghetty Images

Ghetty Images - Bilder der Luxusklasse

Ghetty Images – Bilder für kreative Luxusklasse

Die bisherigen Bilderdienste bieten Bilder eher im Niedrigpreis-Segment an. Schon beim Blick auf die Homepage von Ghetty-Images ahnt man, dass hier Menschen angesprochen werden, bei denen der Geldbeutel lockerer sitzt als die Krawatte. Ghetty Images bietet erstklassiges Bildmaterial für gehobenen Ansprüche. Es gibt zwar auch eine Rubrik „Lizenzfrei“ – offenbar um den Kontakt zur Außenwelt nicht zu verlieren. Nur leider habe ich dennoch kein einziges wirklich lizenzfreies Bilder gefunden. Immer wenn man den Button anklickt, landet man auf einer anderen Seite, in denen nur Lizenzfreie Bilder angeboten werden. Naja, vielleicht hat jemand anderes mehr Glück…

In Sachen Usability bemerkt man (im Vergleich zu den bisherigen Diensten) sehr schön, wie die Website auf eine bestimmte Benutzergruppe hin optimiert wurde. Das Design richtet sich keineswegs an Otto-Normalverbraucher, sondern buhlt um kreative Designer und Projektleiter. Es vermittelt Luxusklasse. Ach, wir sind hier in einem anderen Thema… Also: Ghetty-Images: kann man auch nach Bildern durchsuchen. Btw: die Trefferrelevanz der Bilder ist lausig (bei meinen Stichproben).

http://www.gettyimages.de/Creative/RoyaltyFree?country=deu

16. Corbis

Corbis Bildsuche - auch lizenzfreie Bilder

Corbis Bildsuche – auch lizenzfreie Bilder

In eine ähnlichen Luxus-Klasse gehört auch Corbis. Ich erwähne diesen Bilderdienst hier auch deshalb, weil er auch zum Microsoft-Konzern gehört. Bzw. Bill Gates privat, glaube ich. Wenn man mal zusammenrechnet, wem welcher Bilderdiesnt gehört, dann fällt auf, dass Yahoo/Microsoft doch eine ganz schöne Dominanz in diesem Bereich ausstrahlt. Ich bin mal gespannt, ob die Kooperation das mittelfristig ausnutzen kann.

Corbis versucht sich als einer der wenigen im internationalen Bereich mit einem dunklen Design. Die Benutzerführung ist „etwas um die Ecke gedacht“, aber doch verständlich. Auch Corbis bietet einen deutschsprachigen Zugang und hat eine Abteilung „Lizenzfreie Bilder“. Anders als bei Ghetty findet man hier auch tatsächlich nutzbare Bilder. Die Trefferrelevanz ist … na, ich sag mal: so lala.

http://pro.corbis.com/Browse/RoyaltyFree.aspx

Weitere Bilderportale

Soweit zu den Bilder-Suchmaschinen und Bildportalen. Es gibt hunderte weiterer kleinerer Bilderportale und Webgalerien, auf denen man lizenzfreie Bilder herunterladen kann. Welche Seite und Portale habe ich vergessen?

Bildersuche online - Bildersuchmaschinen und Fotoportale

Bildersuche online – Bildersuchmaschinen und Fotoportale

Weiterführende Artikel

Kategorie: Bilder-Seo und Google Bildersuche   Autor: Martin Mißfeldt

Werbung von Karl Kratz:

15 Kommentare zu "Bildersuche online: TOP Bilder-Suchmaschinen für Gratis Bilder"

  1. Jörg

    Danke für die Vorstellung der verschiedenen Dienste. Ich habe fast alle zwar auch in meinen Socialbookmarks herumfahren, aber nun reicht mir ein Link: der hierher. :-)
    Mit iStockPhoto habe ich übrigens nur gute Erfahrungen gemacht; auch Fotolia konnte ich schon erfolgreich nutzen.

    Sonnige Grüße vom Bodensee
    Jörg

  2. tagSeoBlog

    Hi Jörg,
    Danke für die Hinweise, mit welchem Bilderdienst Du gute Erfahrung hast. Soll ja auch anderen nützen.
    Gruß, Martin

  3. Radicke

    Schöne Liste!

    @martin: hast du auch einen Tipp, wo man (legal oder billig) Bilder von Prominenten herbekommen kann? Insbesondere Hollywood Promis?
    Es muss doch Seiten von Fans, Paparazzis und Stalkern geben, die ihre Bilder freiwillig hochladen und so zur Verfügung stellen, oder?

  4. tagSeoBlog

    @Radicke: das scheint mir nicht so einfach zu sein. Denn die, die Hollywoodstars fotografieren, machen das ja eben, um Geld damit zu verdienen. Und die Fans klauen meiner Ansicht nach auch nur diese Bilder. Heißes Pflaster, würde ich sagen. Muss man vorsichtig sein. Am ehesten würde ich bei Wikimedia suchen.
    Gruß, Martin

  5. Steff

    Schöne Liste aber eine hast du ganz klar vergessen: http://bilder.n3po.com mit ca. 5000 kostenlosen Bildern für die Homepage. :)

  6. tagSeoBlog

    Hi Steff, ja richtig, schon mal gesehen, aber leider wieder aus den Augen verloren.
    Ist ergänzt, vielen Dank für den Hinweis.
    Gruß, Martin

  7. Benjamin

    Tolle Sammlung, wiedermal ein Bookmark mehr :D – Auch das Suchen nach „free imagestock“ oder „picdump + keyword“ bringt einen schnell weiter. Bei letzterem muss man allerdings genau kucken, von welcher Russenseite man die Bilder da zieht. Es sind oft Foren, in denen ohne Rücksicht auf Rechte gedumped wird.

    Zur Flickr Suche habe ich ein paar Tools vorgestellt, die eine Farbsuchen in Flickr ermöglichen: http://www.seouxindianer.de/blog/fotos-kostenlos-in-flickr-nach-farbschemata-suchen/ Da ist sicher etwas für Dich dabei. Ein tool sortiert auch nach Formen!

  8. tagSeoBlog

    Hi Benjamin, danke für Link und Tipps.
    Jetzt check ich erst, dass Du der Indianer bist. Warum verlinkst Du den nicht mehr über deinen Namen. Kein Bock mehr auf Indianer spielen? ;-)

  9. Benni von Katzensitter.org

    Mit Link ist der Name leicht unleserlich auf meinem Screen, weil das Blau so sticht. Darum habe ich den Link rausgelassen. War eh unnötig dort. Nachts sind alle Katzen grau. ;D

    Wie ist das eigentlich mit der Google Bildersuche… woher weiß Google, dass dieses oder jenes Bild für gewerbliche Zwecke frei ist? Recherchieren die Quality Rater selbst, oder kann ich diese Rechtebestimmung meinem Bild mitgeben? Und wenn sich Google auf die Angaben der Bildprovider verlassen, woher weiß man dann, dass das Bild wirklich dem Provider gehört?

  10. DrAlzheimer

    Also auf die Frage „Welche Seite und Portale habe ich vergessen?“ möchte ich dann mal ganz unverschämt antworten: Meine. ;-)

  11. Ben

    Hi,

    auf http://www.sxc.hu gibt’s jede Menge kostenloser Bilder. Ist die kleine Schwester von istockPhoto, Bildqualität ist etwas schlechter (istock wird auch von Zeitschriften und Newsagenturen genutzt), aber für Blogs mehr als ausreichend.

    Super Posts auf Deiner Seite,
    weitermachen! :)

  12. Gerd Altmann

    Seit einem halben Jahr etabliert sich photoopia.com auf dem Markt der kostenlosen und lizenzfreien Bilderdatenbanken. Schaut doch mal rein, gerade als redaktionelles Beiwerk lassen sich viele Bilder nutzen.
    Auch für Grußkartenbastler gut geignet.
    Grüße aus dem Südwesten der Republik…
    Gerd Altmann

Einen Kommentar hinterlassen

: (*erforderlich)
Btw: Wenn der Name ein Keyword ist, führt das unverzüglich und ungelesen zur Löschung!

: (*erforderlich)

:
Btw: Wenn die URL "test" oder "vergleich" oder "24" enthält oder auf eine Produkt-Unterseite zielt, führt das unverzüglich und ungelesen zur Löschung!

Bitte löse diese Aufgabe (Spam-Schutz): * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

Pingbacks

  1. […] Vergleich zahlreicher Bildersuchmaschinen inkl. Picsearch […]

  2. […] ich heute einen Artikel über verschiedene Bilderquellen im Internet veröffentlicht. Titel: “Bildersuche online: TOP Bilder-Suchmaschinen und Fotoportale“. Darin werden die wichtigsten Ressourcen für die Bildersuche im Internet beschrieben. Vor […]

  3. […] für die Bildersuche sowie Bildportale für kostenlose Bilder werden übersichtlich auf tagseoblog.de vorgestellt. Bei dieser schönen Übersicht sollte man, bei der Suche nach kostenlosen Bildern für […]

Martin Mißfeldt

Autor: (Künstler, Firma DUPLICON Berlin) über Bilder, die Bildersuche im Internet sowie Bilder- und Video-Optimierung. Mehr

Werbepartner

Kategorien

Werbepartner

KFZ-2012

Blogroll