Diese Website verwendet Cookies. Mehr erfahren ... OK, kein Problemclose-Button

Meta-Keywords ein Rankingfaktor!? (Seo-Experiment)

Meta-Keywords

Meta-Keywords

Seit langer Zeit gilt es als erwiesen, dass die Meta-Keywords keinerlei Auswirkungen auf das Ranking haben. Ich habe das auch immer ungefragt geglaubt. Auf vielen Seiten habe ich sie inzwischen gecancelt. Quellcode optimieren heißt ja auch, überflüssige Relikte zu entfernen. Nun hat es vor einigen Tagen erneut eine Diskussion im Abakus-Forum gegeben, in der eine kleine Gruppe Ungläubiger das nicht so sehen will. Was liegt näher, als einen kleinen SEO-Test auf zu setzen. Und das Ergebnis ist verblüffend: offenbar sind die Meta-Keywords doch ein Ranking-Faktor.

Google Ranking Faktoren

Google Ranking Faktoren

Naja, wie immer bei solchen Tests ist die Frage: wie kann man die Testumgebung so gestalten, dass das Ergebnis auch tatsächlich unverfälscht ist. Ich möchte daher im Folgenden die Testumgebung vorstellen, damit sich jeder ein Bild machen kann. Vielleicht ist auch ein anderer Faktor ausschlaggebend. Ich bitte um Mitdenken :-)

Zunächst die beiden Testseiten -> Testseite 1 (ohne Meta-Keywords) – Testseite 2 (mit Meta-keywords). Es geht um das key „0938726374657„. Seit heute morgen sind beide Seiten bei Google zu finden. Und zwar in der Reihenfolge:

  1. Pos : Seite (2) mit Meta-Keywords
  2. Pos : Seite (1) ohne Meta-Keywords
Meta-Keywords Test 1: Google Serps Screen

Meta-Keywords Test 1: Google Serps Screen

Ich habe keines der Ergebnisse angeklickt. Und es ist äußerst unwahrscheinlich, dass es jemand anderes getan hat.

Wer den Quellcode der Seiten öffnet, wird die Unterschiede feststellen:

  • Meta-Keywords: Seite 1 ohne , Seite 2 mit
  • Test-Nummer in der H2-Überschrift
  • Text: kryptische Zeichen- und Ziffernfolgen

Besonders kniffelig ist natürlich immer der Text. Einerseits darf er nicht identisch sein (wegen Duplicate Content), andererseits darf er nicht eine Seite bevorteilen. Ich denke, dass das bei den kryptischen Zeichenfolge nicht der Fall ist.

Die beiden Seiten waren von der Startseite dieses Blogs verlinkt (ganz unten vor dem Footer). Der erste Link war die Seite ohne Meta-Keywords, der zweite die Seite mit Meta-Keywords.

Offenbar sind die Meta-Keywords doch ein Ranking-Faktor. Die Frage ist aber natürlich: wie stark sind sie im Vergleich zu anderen Faktoren? Das ist dann ein neuer Test. Aber andererseits ist es ja eigentlich egal: Ranking-Faktor ist Ranking-Faktor.

Übrigens habe ich noch ein zweites key in die beiden Seiten eingebaut: „5647302934756“ (in der H1 beider Seiten). Auch hier bevorzugt Google die Seite mit den Meta-Keywords.

Meta-Keywords Test 2 (Google Serps Screen)

Meta-Keywords Test 2 (Google Serps Screen)

Was meint ihr? Ein grober Schnitzer im Versuchsaufbau? Oder haben wir uns lange geirrt?

Update: Testseite 3

Kategorie: SEO Stuff   Autor: Martin Mißfeldt

Werbung von Karl Kratz:

68 Kommentare zu "Meta-Keywords ein Rankingfaktor!? (Seo-Experiment)"

  1. Schnurpsel

    Hmm, also bei WordPress lasse ich da einfach bei der Artikel-Einzelansicht die Tags ausgeben, aber sonst habe ich den „keywords“ bisher keine Beachtung geschenkt.

  2. Konstantin

    Interessant. Ich bin auch wie du dazu übergegangen die Meta-Keywords einfach wegzulassen. Das regt jetzt echt zum Nachdenken an. :) Scheint ja dann so zu sein, dass die doch einen wenn auch geringen Einfluss, haben.

    Du hast ja auch zuerst die Seite ohne Meta-Keywords verlinkt. Wäre es andersrum hätte man deshalb vielleicht die Platzierung erklären können, aber so…?

  3. Christian Paavo Spieker

    Es sind doch die einzigen Seiten im Index, ist doch klar, das dann die Meta greift

  4. Björn

    Schöner Test, Martin. Möglich, dass Keywords wieder (oder immer noch) in das Ranking mit einfließen. Wenn dem so ist, kann es sich aber meines Erachtens nur um einen sehr geringen Faktor im Rahmen des Algos handeln. Schließlich sind die Meta-Keywords wirklich extrem einfach zu manipulieren und würden so bei einer wirklich ernszunehmenden Berücksichtigung der Verschlechterung der Suchergebnisse Tür und Tor öffnen. Insofern ist meine persönliche Meinung, dass man sie auch nach wie vor ignorieren kann. Bin aber wie üblich gern bereit, mich bei wirklich überzeugenden Fakten umstimmen zu lassen. Derzeit seh ich das aber nicht…

  5. Julian Cordes

    Bastel den Test doch auf einer höheren Stufe und nimm nicht ein Keyword zum testen, sondern 10 oder 100.
    Wenn das Ergebnis dann noch so ausfällt kann man sich auch einigermaßen drauf verlassen.

    Den meta-Tag komplett weglassen finde ich ist quatsch. Auch wenn sie wenig genutzt werden, so gibt es zahlreiche Webkataloge und Bookmark Dienste die von dort Daten auslesen. Schaden können sie auch jedenfall nicht

  6. Dirk

    Interessant wäre zu sehen was bei mehreren Test, also 100 Stück oder so als Ergebnis rauskommt. Weil ein kleiner Test hat nicht soviel Aussagekraft meiner Ansicht nach um jetzt wirklich die Keywords dafür verantwortlich zu machen.

  7. Stefan

    Ohno! Was hast du denn da angestellt!? Jetzt muss ich wieder allen Kunden erklären, warum sie sich über Meta-Keywords trotzdem keine Gedaken machen müssen …

    Aber im Ernst: In der Versuchsanordnung an sich kann ich keinen Fehler entdecken. Allerdings ist die statistische Belastbarkeit mit nur zwei Seiten doch recht gering. Womöglich hat Google die Seite mit dem Metatag etwas später aufgenommen und betrachtet sie nun als frischer und deshalb besser? Oder es ist nur Zufall.

    Viel entscheidender ist für mich aber etwas ganz anderes. Du schreibst: „egal: Ranking-Faktor ist Ranking-Faktor.“ Das mag aus einer gewissen seophilosopischen Betrachtungsweise her spannend sein, aber für die praktische Arbeit ist es vollkommen irrelevant. Erst wenn ein Test zeigt, dass das Meta-Keyword mehr Einfluss hat als irgendein anderer Faktor, dann wird’s spannend.

  8. Dennis Farin

    Ich denke anhand der Meta´s wird Google nicht mehr indizieren, dennoch sind sie mit das erste was der Bot zu sehen bekommt. Von daher, allen anderen zum trotz, stimmen die Meta´s mit dem Content überein denke ich auch das diese berücksichtigt werden.

    Bei dem Problem mit den Meta Keys ging es doch auch ehere darum das hinterher jeder XXX PoXXX NEWS usw. stehen hatte um darüber gefunden zu werden.
    Wenn aber zu XXX nur AAA im Content zu finden ist wird das ganze uninteressant und ignoriert.

    Allerdings sage ich auch, die Meta KW kosten nichts, und ich lasse mir auch nicht erzählen das die paar Zeichen den Seitenaufbau verlangsamen. Also bleiben die KW´s bei mir auch drin.

  9. Thomas Scholz

    Vielleicht bevorzugt Google auch einfach die längere Seite, zumindest bis zu einer gewissen Maximallänge.
    Wirklich vergleichbar wäre also nur ein Test, bei dem die Kontrollseite ebenso viele Bytes wiegt. Man könnte beispielsweise ein meta name=“dummy“ mit dem Rest auffüllen.

  10. tagSeoBlog

    @Stefan: zu „Ranking-Faktor ist Ranking-Faktor.”: wenn (im Prinzip) alle identisch optimieren, dann wäre auch der kleinste Faktor ausschlaggebend.

    Aber ich gebe Euch Recht: der Test ist nicht wirklich belastbar und sagt auch nichts über die „Qualität“ als Faktor aus.
    Ich wollte auch vielmehr eine Diskussion anzetteln und andere zu Tests animieren… ;-)

  11. Maik

    @Martin, erst einmal thx für den Test. Aber interesanter wäre noch den Fall zu prüfen wenn das Key nur im Metatag vorkommt ob das wirklich dann ignoriert wird oder ob die Seite auch darunter zu finden wäre.

  12. viktor

    was macht man mit Gewinnern, die gleiche Punkzahl haben? Auf ein Treppchen stellen. Google kann aber die Ergebnisse nicht gleichwertig darstellen.

    Dass die Seite mit den Metatags immer oben ist, würde auf ein häufigeres Vorkommen des Suchbegriffes schließen. Aber hier geht es ja um 1 oder 2 Vorkommen. Wenn auf beiden Seiten das Keyword sagen wir 10 mal vorkommen würde, wäre es sicher anders.

    im Übrigen fließt hier ja auch noch der faktor mit dem Duplicate Content ein!

  13. Ahmet Dingil

    Hallo Martin,

    grundsätzlich bin ich ja der Meinung das je mehr Infos Google über eine Page hat, desto besser >>kann<< die Wertung erfolgen. Das die MetaTags einen Einfluss haben ist eigentlich klar. Man nehme nur den umgekehrten Fall und jemand haut igzig Meta Angaben ein und füllt diese mit nicht relevanten Begriffen, dann ist eine Degradierung oder gar ein Rausschmiss nur eine Frage der Zeit.

    Es stellt sich für mich daher nur die Frage wie signifikant die Angaben in die Wertung einfließen. Und da sehe ich die Keywords Angaben klar im Nachteil. Nicht umsonst ist die Wertigkeit dieser Angabe in der SEO Scene nach unten geschwellt.

    Ich denke, da in deinem Test es sich um grob identische Seiten handelt wurde hier die Seite höher gewertet die mehr "Informationen zur Wertung" Google gab höher gerankt. Da aber in der Praxis grob identische Seiten praktisch nicht aufzufinden sind, ist der Wert der Angabe gleich 0.

  14. Yves

    Ist doch wie immer, Matt Cutts bzw. Google erzählen Meta Keywords haben keine Relevanz mehr und alle glauben es.
    Klar entscheiden sie nicht mehr was rankt und was nicht, aber es ist nach wie vor ein Ranking Faktor unter vielen.

    Dabei glaube ich aber, das man mit vorhandenen Keywords nicht die Keys an sich stärkt sondern die Seite im allgemeinen einen mini Vorteil hat.

  15. Mario Träger

    Interessanter Test. Müsste durch mehrere größere Tests bestätigt werden. Jedoch wird der Keyword – Tag, auch wenn er einen Einfluss hat, keinen bedeutenden Einfluss haben.

  16. Gretus

    Hallo,

    die beiden Seiten sind ja verschieden, klar dass die auch anders ranken…

    Grüße

    Gretus

  17. Thomas Gutteck

    Hallo

    erstmal danke für den Test und das du das Thema wieder aufrollst. In der Testumgebung habe ich keine Fehler entdecken können.
    Im Prinzip wäre aber schon schön zu wissen, wann hat Google welche der beiden Seiten besucht. Weil natürlich der Faktor wie alt ist die Seite auch mit einfließt. Im Grunde genommen werden wir aber das Ergebnis nie erfahren, weil man kann kaum die äußeren Einflüsse abstellen.
    Ob der Test mit nur 2 Seiten eine generelle Aussagekraft besitzt kann man mal dahingestellt lassen.
    Ich persönlich setze bei einigen Seiten inzwischen schon länger wieder Metatags ein, weil ich den Ansatz verfolge, das man sich nichts dadurch vergibt.

  18. Simon

    Wer smart ist erkennt was dieser Test wirklich „beweist“. Die Relevanz von Meta-Keywords ist es jedoch nicht.

  19. webSimon

    Bevor ich jetzt überall Meta-Keywords einbaue, setze ich lieber ’nen Link mehr und die Sache hat sich. ;)

  20. Freizeitler

    Man munkelt ja, dass auch Erscheinungszeitpunkt (Aktualität) eine Rolle spielt. Angenommen, Du hättest die Seiten in der korrekten Reihenfolge hochgeladen, könnte das auch eine Erklärung sein (Man weiß ja nicht wie genau so ein Robot arbeitet).
    Und wie ist das eigentlich mit Content Order wenn sonst alles übereinstimmt? ASC oder DESC?

  21. pid

    Was da greift ist die Aktualität,
    Test 2 13. Okt. 2010 09:42:14 GMT
    Test 1 13. Okt. 2010 09:47:56 GMT

    grüße

  22. Alex

    Klarheit hat dazu wohl wie immer nur Google, aber sicher ist doch auch, dass Keywords keinen schaden anrichten und höchstens ein wenig Zeit kosten. Es ist also immer nur die Frage ob sich der Aufwand lohnt, da ich davon ausgehe, dass jeder sowieso Keyword listen bei der Optimierung verwendet ist es doch ein leichtest die auch schnell rein zu packen.

    Was den Test angeht kann man aber nur sagen, man kann keinen Test perfekt und statistisch genau ausführen, allein wegen DC ist das ja völlig unmöglich. Ein größere Menge könnte aber das ganze annähernd bestätigen, dummerweise reicht für das Gesetz der hohen Zahlen oder wie es heißt, auch ein Test mit 100 kaum aus.

  23. Thomas

    Als möglichen weiteren Rankingfaktor würde ich die Reihenfolge der Links auf die Seiten sehen … der könnte verfälschend wirken.

  24. Schnurpsel

    @pid
    Wie kommst Du auf die Zeiten?

    Bei mir steht da jeweils
    Last-Modified: Tue, 12 Oct 2010 07:32:19 GMT

    Aber auch das ist egal, entscheidend ist, wann der Googlebot die jeweilige Seite zum ersten mal „gesehen“ hat, wenn überhaupt.

  25. Alda

    Moin Martin,

    schöner Test, aber den Rückschluss halte ich persönlich für eine Fehlinterpretation. Bei so gut wie identischen Voraussetzungen wird die „gepflegtere“ Seite gewinnen und das ist nun einmal diejenige mit gepflegten Haedern.

    Für mich ein wichtiger Grund, die Metakeywords weiterhin zu pflegen. Zwar aus unterschiedlichen Gründen, aber im Endergebnis sind wir uns damit wohl absolut einig.

  26. hafna

    Spekualtion über Spekulation. Für das Fitzel, falls es denn im Algo so sei, spar ich mir die Zeit um die KW´s für jede Seite zu setzen.

  27. Crowley

    Bei allen Respekt, Leute, aber ich finde diese ganze Diskussion einfach nur sinnlos. Kann mir irgend jemand hier die Frage beantworten: WARUM sollte Google die Meta-Keywords nutzen? Welchen Mehrwert bieten sie Google? Glaubt ihr wirklich Google bräuchte eine Art „Extra-Hilfe“ um euren Content zu verstehen? Nach 12 Jahren? Wir reden hier von einer hochentwickelten Suchmaschine.

    Meta-Tags sind extrem leicht zu manipulieren und für den User quasi unsichtbar. Damit bieten sie für den User keinerlei Mehrwert und sind daher auch für Google irrelevant.

    Auch dieses Experiment ist, sorry, aber wirklich nichtssagend. Mit nur 2 Seiten ist dem Zufall Tür und Tor geöffnet. Oder um mal eine andere Theorie zu nennen: Die Inhalte beider Seiten sind ja nicht identisch. Möglich ist doch einfach, dass der Google-Algorithmus den Inhalt der Seite 2 als relevanter für die Suchafrage „5647302934756“ sieht. Nur mal so als Beispiel: Seite 2 enthält 13 mal die „5“ Seite 1 nur 7 mal. Ich will jetzt nicht jede einzelne Ziffer durchprüfen, aber so einfach könnte die Erklärung sein.

    Fazit:

    Bitte lasst diese Meta-Keywords Diskussion da wo sie hingehört. Ins Steinzeitalter der Suchmaschinenoptimierung. Zumindest, was Google betrifft.

  28. Christine

    Hi,

    danke für den schnellen Test. So richtig wollte ich eh nie daran glauben, dass die Metas keine Rolle mehr spielen. Immerhin werden ja Title und Description für die Anzeige in den SERPs genutzt. Daher habe ich auch die Keywords immer ausgefüllt, schaden kann es ja nicht, aber auf eine übermäßige Auflistung habe ich stets verzichtet.

    lg

  29. Marcus - webmaster-glossar.de

    @pid: dann müsste Seite 2 später hätte veröffentlicht werden. Dem ist nicht so.

    Vielleicht zählen die Keywords auch einfach zum Content dazu – daraus ergibt sich ein höherer %-Anteil des Keywords.

    Schöner Test

  30. sea

    es ist definitiv ein klitzekleiner Faktor… und darum geht es ja beim Thema Optimierung… den optimalsten Zustand herbeizuführen. Meta-Keywords gehören demnach auch dazu!

    Grüße
    Nicos

  31. Andi Licious

    Aloha,
    wäre doch noch interessant welche Google nimmt, wenn du tatsächlich Duplicate Content produzierst und die Linkreihenfolge über Tage hinweg permanent zufällig wählst, bei der Seite, die diese Testenseiten verlinkt. *lach*

    Cheers, Andi

  32. Manuel Merz

    Schön zu sehen dass es mal jemand testet und nicht einfach nur Gurugeschwaffel nachplappert :-)

    Nützts nichts, so schadet es nicht…Zudem gibts noch andere SuMas ausser Google, welche auf die MetaTags setzen.

  33. Socialmedialogue

    Hmm, ein interessantes und umstrittenes Thema. Ich habe mich in letzter Zeit nicht mehr um die Meta-Keywords gekümmert, da ich dachte, sie seien endgültig aus der Algorithmus-Berechnung rausgenommen worden, aber wer weiß. Ich glaube ein ausführlicherer Test wäre aussagekräftiger, da man einfach nicht weiß, welche Faktoren (Aktualität, …) noch mit reinzählen und in diesem Fall nur schwerlich eine Aussage treffen kann. Aber zumindest hat mich dein Beispiel dazu angeregt, in Zukunft wieder Keywords mit aufzunehmen, es schadet ja nichts und kann auch automatisiert werden.

  34. SEOger

    Stellt sich die Frage: Warum verkündet Matt Cutts auf transparenter Art und Weise das der Keywords Tag vom Googlebot ignoriert werde? Macht doch überhaupt keinen Sinn. Daher glaube ich nicht, dass der Keyword Tag ein relevantes Signal ist.

  35. Monika

    Hallo Martin,

    mir hat der Artikel schon mal sehr weitergeholfen.

    http://searchengineland.com/meta-keywords-tag-101-how-to-legally-hide-words-on-your-pages-for-search-engines-12099

    Obwohl hier auch nur mit einer Seite getestet wurde.

  36. Norman

    Sauber Martin, gelungene Diskussion.
    Ich glaube MC der sagt, Meta Keys haben keinen Einfluss auf das Ranking. Was nicht heißt, es ist für andere Faktoren auch unwichtig.
    Wie @pid anmerkte ist der Timestamp eine gut Erklärung, auch mehr Quelltext „Content“ (wenn auch super gering) könnte ich mir als Erklärung vorstellen.

  37. Jan

    Hallo,

    die Meta Keywords lasse ich auch weg. Das Testergebnis finde ich trotzdem spannend. Aus einem solchen kleinen Test läßt sich noch nicht wirklich viel ableiten, aber die Erklärungsversuche bezüglich der Aktualität und einem verschwindend geringen Einfluss der Meta Keywords klingen ganz plausibel.

    Viele Grüße
    Jan

  38. Zabazoom

    Hallo,

    schön das sich mal jemand die Mühe gemacht hat, diesem ewigen Diskussionsthema auf den Zahn zu fühlen. Nutze schon immer diese „überlüssigen Relikte“ und es hat nie geschadet.

    Grüße
    Zabazoom

  39. Tom

    Schöner Test und meines Erachtens soweit alles berücksichtigt, was man ausschließen kann.

    1. Keyworddensity ist gleich.
    2. gleicher Titelgewichtung
    3. gleiche Überschriftengewichtung
    usw.

    Allerdings gebe ich hier meinem Vorkommentator recht.

    Die zweite Seite hat ein früheres Datum im Google Cache. Das wird wohl den Ausschlag gegeben haben bei diesem Test. Wenn nun eine, neue Seite die später indexiert wird, vorbeziehen würde, könnte man diesen Faktor aber ausschließen.

    Verbesserungsvorschlag für den Test wäre noch:

    Vielleicht einfach keine Hx Überschriften einsetzen. Keinen Titel angeben und die Keys 5j26ag6 gegen 9kej736 antreten lassen.

    Gruß Tom

  40. Michael

    Hi,

    ich persönlich glaube, dass Keywords nach wie vor ihre Relevanz haben, auch mir hat dessen Einsatz bisher nie geschadet, eher im Gegenteil.

    Gruß,
    Michael

  41. Browser history hack

    Die meisten CMS setzen doch die Keywords eh automatisch…wen störts also? – ist ja nicht wie vor 20 Jahren, wo man die Keywords manuell einsetzen musste.

    Grüße!

  42. Sebastian

    Vielen Dank für diesen Test, bisher bin ich auch davon ausgegangen dass es besser ist die Meta Daten zu befüllen anstatt Sie auszulassen. Nun gibt es ja zumindest ein Test der es belegt, dass es sinnvoll ist diese zu nutzen.

  43. Christian Schlender

    Mal folgende Idee, um zu schauen, ob Google meta-Keywords ignoriert: Du baust EINE Seite (bzw. zur Validierung dann mehrere, jedoch lässt du nix gegeneinander antreten) wo das nachher abgefragte Keyword (natürlich unique) als einziges in den meta-Keywords drinsteht, nirgends anders (weder URL, title, Text, noch externe Links, usw.). Dann lässt du die Seite in den Index und startest später die Abfrage nach dem Key, das wirklich ausschließlich in den meta-Keywords vorkommt. Somit könnte man testen, ob es wirklich ignoriert (dann dürfte ja kein Ergebnis kommen) oder doch in irgendeiner Form genutzt wird (die Seite wird als Ergebnis ausgespuckt).

  44. tagSeoBlog

    @Christian: exakt der Test läuft gerade (siehe Startseite). Die Auswertung wird allerdings etwas dauern: ich verabschiede mich nämlich für ein paar Tage ins offline (Urlaub).
    Vielen Dank an alle für die lebhafte Diskussion und das „Mitdenken“. Ich melde mich nächste Woche wieder :-)

  45. Ingolf

    Keywords zu setzen ist gut. Mich inspiriert das immer ungemein, wenn ich mir die Keywords meiner Konkurrenten anschauen kann. :-))

  46. Micha

    Sehr schön, endlich redet da mal einer drüber :)
    Ich war immer der Meinung, dass die Metas zumindest eine geringe Gewichtung haben. Bei jeder html Seite wird immer T,K,D eingestellt – ist ja kein Aufwand, bei WP geht ja sowieso alles automatisch :)

  47. Mario Fischer

    Hmmm… Nehmen wir mal den Fall an, dass MetaKW tatsächlich komplett ignoriert wird. Dann wären BEIDE Seiten völlig identisch. Eine muss aber oben stehen, nebeneinander geht ja nicht. Was hast Du denn eingebaut, um diesen Zufall einzugrenzen?
    Was auch sein könnte: Wenn zwei Seiten völlig identisch von der Berechnung her sind, wird die mit passenden Metas bevorzugt, um die Reihenfolge zu entscheiden. Aus Praxissicht wird das aber nicht vorkommen (2 völlig ident. Seiten). Meiner Ansicht nach müsste man so einen Test mehrfach hintereinander durchführen, mit wechselnden Metas.
    Leider kann man das jetzt nicht mehr machen, weil schon ein Einfluss durch diesen Beitrag hier entstanden ist. Nützlich wäre gewesen, der auf 1 rankenden Seite die Metas wegzunehmen und sie in die Seite auf 2 einzusetzen. Dann warten, ob sich das Ranking ändern. Und wenn ja, wieder zurücktauschen und sehen, ob sich das Ranking dann wieder tauscht. Dann hätten wir zumindest einen Ansatz…

    Wir haben das übrigens schon mehrfach (allerdings länger her) getestet und keinerlei nachweisbare Änderungen feststellen können im Ranking (bei einem Set von ca. 20 Seiten, die erst stabilisiert wurden und dann mit kl. Änderungen versehen wurden, um Änderungen zu messen. Dabei wurden nat. auch die anderen 9 Treffer überwacht, dass diese keine Änderungen erfahren haben, die Bewegungen initiieren könnten).

  48. Tobias Fox

    Hallo Martin,

    ist doch zum Schreien komisch, dass sich im Jahre 2010 noch über META-Tags in diesen Kreisen unterhalten wird.

    Vielleicht baust Du noch einige Testreihen mehr auf und wägst nochmal ab, bevor Du so eine virale Schleuder auf uns loslässt :)

    Viele Grüße und Glückwunsch zum Artikel – der hat für Aufsehen gesorgt.

    Viele Grüße aus Stuttgart,
    Tobias

  49. Patrick

    Schöner Test! Aber im Grunde sagt er meiner Meinung nach nichts aus. Dafür müsste er viel intensiver ausgeführt werden. Bei 2 Seiten kann es ebenso gut reiner Zufall sein, dass die Seite mit der MD oben steht.
    Wäre auf jeden Fall mal interessant, dazu näheres zu erfahren, auf wenn ich mich da auf Matt Cutts Aussagen verlassen würde ;)

  50. Hendrik

    Aus der Sicht von Google sind „mehr“ Daten doch sicherlich interessanter als „weniger“ Daten. Dennoch sollte geklärt sein, dass Meta Angaben bei Google keinen hochgradigen Einfluss mehr haben. Gerade Keyword Angaben sind prähistorisch ;)

    Dennoch gibt es genügend andere Systeme, die auf diese Daten noch zurückgreifen (was ist z.B. mit Bing?). Keywords, die passend zum Content sind, können doch nie verkehrt sein.

    Viele Grüße und schönes Wochenende aus Hannover,

    Hendrik

  51. lso

    Naja, selbst wenn die META Keywords gänzlich irrelevant sind (wovon ich ausgehe) muss ja eine Seite oben stehen.
    Um einen Sinn der META Keywords nachzuweisen bedarf es dann doch noch einigen Tests mehr wo z.b. während des Tests der über wochen geht die META Keywords mal auf die andere Seite gesetzt werden um dann zu sehen, ob sich was am Ranking tut oder ob eben weiterhin alles gleich bleibt, da den META Keywords null bedeutung geschenkt wird.

  52. Intermarx

    Seit es heißt, dass Keywords unwichtig sind, halte ich es so, dass ich nur noch die wirklich wichtigen aufnehme. Das sind dann etwa drei Stück. Bisher bin ich damit gut gefahren, zumindest gab es keine negativen Auswirkungen.

  53. Michael D.

    Hallo Martin,

    ich frage mich gerade, welchen Einfluss die Performance zum Zeitpunkt des Crawlings gehabt haben kann. Wenn zum Zeitpunkt als die Seite ohne Meta Keywords gecrawlt wurde einfach die Serverlast etwas höher war weil gerade mehr Besucher auf dem Blog waren oder bei einem shared Hosting ein anderer Account gerade mehr Rechenleistung in Anspruch genommen hat, dann könnte doch hier auch einfach der Performance-Faktor zugeschlagen haben. Den wirst du allerdings auch nie wirklich ausschließen können.

  54. Tamer

    …die Diskussion ist doch eigentlich keine wert. Yahoo berücksichtigt die KW’s für das Ranking, von daher einfach setzen und die paar Aufrufe mitnehmen. Der Aufwand ist wirklich überschaubar, egal ob Google es als Rankingkriterium verwendet oder nicht.

  55. Software Tester

    Interessant, aber wie die Vorredner schon sagten, den Testprozess könnte man noch verbessern ;)

    Ich würde nie alle Keywords in das Meta-Tag tun, wie Mario in seinem Buch schreibt ist das nur nützlich für die Konkurrenz. Soviel SEO um diesen Nachteil auszugleichen wird es garantiert nicht bringen. Ein paar der ganz offensichtlichen Keywords schreib ich aber schon ins Meta-Tag, das kann eigentlich nix schaden.

  56. internetaffin >> Patrick

    Offtopic: Martin, du solltest vom Bilderoptimierer zum Marketer wechseln…Wenn du schon mit so nichtigen Themen solche Aufregung erzeugen kannst, was passiert dann erst, wenn du über Schnee im Winter schreibst? ;-)

    Mir scheint der Versuchsaufbau falsch, weil das Ergebnis einfach nicht aussagekräftig ist. Würde zufällig die Seite ohne Keywords oben stehen, wäre auch das in diesem Fall kein Beweis für die unrelavnz von Keywords in den Metatags…Meta sollte man eher da optimieren, wo es noch gebraucht wird…Bilder und Videos. Armes Google

  57. Klaus

    Interessant wäre vielleicht, wenn man den Test mit ausgetauschten Inhalten wiederholt, um eine aussagekräftigere Bestätigung zu bekommen.

    Gruß Klaus

  58. pid

    @Schnurpsel
    PageCache bei Google

  59. myblogtrainer

    irgendwie kann ich das alles noch nicht glauben. Werden nicht Zahlen bei Google anders behandelt als Keywords. Z.B. kann man ja auch mit der Suche rechnen.

    Ein Test mit wirklichen Keywords würde mich mehr überzeugen… und was sagt Google eigentlich dazu?

  60. Dude

    Wusst ich’s doch :P

    Ne, mal im Ernst, danke für deinen test, ich war bisher zugegebnermaßen zu faul, einen kleinen test auzusetzen, aber insgeheim war ich trotzdem die ganze Zeit davon überzeugt, dass die Keywords nicht völlig nutzlos sein können. Dass sie nicht mehr großartig gewichtet werden ist klar, zumindest bei Google, aber wie gesagt, so als i-Tüpfelchen habe ich sie nach wie vor gesetzt :)

  61. Berni

    Coole Idee für dieses Experiment, großes Lob! Alles hat immer einen Sinn natürlich

  62. Danny

    Wäre es nicht einfacher irgendwelche kryptischen Zeichenfolgen in die Keywords zu packen, ohne, dass diese auf der Seite im Content vorkommen?

    Wenn die Keywords auch nur ein klitzekleiner Faktor sind, müsste die Seite ja irgendwann über diese Zeichenfolgen von der Suchmaschine gefunden werden?

  63. Rainer

    Sicher werden die Meta-Keywords ihren (geringen) Beitrag
    leisten, zumal im Meta-Tag relevante Informationen für die Suchmaschinen enthalten sind.
    http://www.content.de/lexicon/meta-tag-178.html

  64. Chrisch

    Falls noch jemand liest ;-) : Als Grund für das Ranking vermute ich die URL, bzw. konkret den Dateinamen. Denn wenn Google in Dateinamen nach Ziffern sucht, um eine logische Reihenfolge der Seiten herstellen zu können (wovon ich ausgehe), dann kommt „0938726374657-1“ logischerweise vor „0938726374657-3“ („urlaubsfotos-1“ vor „urlaubsfotos-2“ usw).

    Lust auf einen neuen Versuch ?-)

  65. Frank Weber

    Sehr interessanter Test, auch wenn überall zu lesen ist das es kaum Beachtung findet wenn man Keywords benutzt setze ich selbige auf allen meinen Seiten
    (kostet mich ja nichts und macht nur wenig Arbeit. Bin der Meinung es gibt keinen Nachteil wenn man diese Keywörter der Webseite beifügt.

  66. Thobi

    Ich finde der Test sollte mit mindestens zehn Seiten abermals durchgeführt werden um repräsentativ zu sein.

Einen Kommentar hinterlassen

: (*erforderlich, Keyword- Name = URL-Löschung)

: (*erforderlich)

:

Bitte löse diese Aufgabe (Spam-Schutz): *
Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

Pingbacks

  1. […] wirklich keinerlei Auswirkungen auf das Ranking haben, darf dank eines Experimentes von tagseoblog.de wieder bezweifelt werden. Für das Experiment wurden zwei Testseiten angelegt, eine mit, die andere […]

  2. […] ArtikelMeta-Keywords ein Rankingfaktor!? (Seo-Experiment)Abwechslung in der Bildersuche – Originalität als Ranking-FaktorRankingfaktor pageSpeed: […]

Martin Mißfeldt

Autor: (Künstler, Firma DUPLICON Berlin) über Bilder, die Bildersuche im Internet sowie Bilder- und Video-Optimierung. Mehr

Werbepartner

Kategorien

Werbepartner

KFZ-2012

Blogroll