Diese Website verwendet Cookies. Mehr erfahren ... OK, kein Problemclose-Button

Yasni klaut Bilder-Traffic via Hotlinking für nervige Popup-Werbung

Ma-yasni-emals

Ma-yasni-emals

Die „Personensuchmaschine“ Yasni war schon mehrfach Auslöser kritischer Artikel. Bisher ging es dabei jedoch um Fragen des Datenschutzes. Nun habe ich jedoch etwas „entdeckt“, das sich auf einer anderen Ebene abspielt. Und das kam so: Heute checke ich mal wieder den traffic meines Blogs und der Bildersuche (siehe: „Blog-Statistik November 2009 – Traffic und Blog-Einnahmen„). Da stelle ich fest, dass die Besucherzahlen bei der Bildergalerie seit ca. 14 Tagen deutlich gesunken sind. Merkwürdig. Ich bin der Frage mal nachgegangen und habe ein wenig recherchiert. Und was dabei heraus kam, ist eine ziemlich miese Nummer von Bilderklau, die vermutlich noch niemand bemerkt hat.

Humor Funpics

Humor Funpics

Um die Artikel dieses Blogs attraktiv zu untermalen, habe ich eine Bildergalerie angelegt. Darin landen alle Bilder, die ich hier benutze. Ich habe sie alle selber gemalt bzw. erstellt und sie sind eindeutig als urheberrechtlich geschützt ausgewiesen. Einen Großteil der Besucher der tagSeoBlog-Bildergalerie kommt über die Google Bildersuche bzw. die Bilder der Universal-Search-Einblendungen der normalen Websuche. Das „erfolgreichste“ Bild ist das links gezeigte „Humor Fun Pics“, dass auf die entsprechende Kategorie der Galerie verweist. Da das Bild bei den Begriffen „Humor“, „Fun“, „Fun pics“ „funpics“ und einigen anderen weit vorne dabei war, kamen am Tag so ca. 200 – 300 Besucher über das Bild. Und eben diese Besucher fehlen seit einigen Tagen. Warum?

Das war zunächst gar nicht so einfach zu ermitteln. Das Bild ist einfach verschwunden. Bei keinem der Begriffe wird es mehr gezeigt, auch nicht auf weiter hinten in der Bildersuche. Einfach futsch. Die Suche nach dem Bildnamen offenbarte dann, dass das Bild noch im Index ist (hier). Aber der Link zeigt nicht mehr auf meine Seite, sondern auf die Seite „Person suchen -> Humor -> Humor“ von yasni.

Yasni Screenshot - Person - Humor (mittlerweile entfernt)

Yasni Screenshot -> Person -> Humor (mittlerweile entfernt)

Damit war das Problem klar: die yasni-Seite ist für alle die Begriffe, unter denen das Bild mal gut rankte, völlig uninteressant und nichtig. Und mit dieser Nichtigkeit reißt yasni die Relevanz des Bildes bei praktisch allen Begriffen in den Keller.

Nervige Popup-Werbung

Yasni klaut also „meinen“ traffic, indem sie mein Bild als Thumbnail einbinden und auf meine Zielseite verweisen. Wenn man das Bild nun bei yasni anklickt, öffnet sich zunächst ein riesiges, nerviges Popup mit völlig deplatzierter Werbung. Von solchen debilen Popup-Ads sind inzwischen vermutlich 99% aller Internet-Benutzer genervt. Nur leider, wenn man die Werbung wegklickt, landet man auf meinem Bild und sieht meine URL. Der tagSeoBlog wird also mit diesen Popup-Ad direkt in Zusammenhang gebracht. Ich halte das für Rufschädigend. Nicht ohne Grund verzichte ich – wie der allergrößte Teil der Webmaster – auf Popup-Werbung.

Yasni klaut bei Google die Thumbnails

Ich habe dann mal geprüft, woher eigentlich das Bild kommt, dass bei yasni zu sehen ist. Und zu meiner Überraschung stelle ich fest, dass es nicht mein Thumbnail ist, sondern das von Google. Man könnte also das „Geschäftsmodell Bildertraffic“ von Yasni so umschreiben:

  • Yasni klaut ein Thumbnail zu einem „Top-key“ von Google
  • Yasni speichert den Link, auf den das Bild bei Google zeigte
  • Yasni baut den Thumb in seine Seite ein und verlinkt mit dem zwischengespeicherten Link (automatisierter Hotlink)
  • Yasni klaut damit potentiell die gute Platzierung, die das Bild mal hatte
  • Yasni klaut den traffic, sobald das Bild in der Bildersuche durch den yasni-Link ersetzt wurde.
  • Yasni öffnet bei jedem Klick auf das Bild Popup-Werbung

Was nun?

Ich muss sagen: ich bin einigermaßen sauer. Normalerweise würde ich jedem empfehlen, traffic-Klau via Bilder-Hotlinking auf direktem Wege zu lösen. Also ohne Anwalt und Abmahnung und so. Da ich noch eine wesentlich größere Bilder-Website betreibe, kenne ich das Problem und habe gute Erfahrungen mit dem direkten Weg via Email gemacht. In aller Regel haben die Betreiber aus Unkenntnis urheberrechtlich geschützte Bilder verlinkt oder heruntergeladen. Und fast immer löst sich das Problem in wenigen Tagen in Luft auf.

Reaktion von Yasni

Ich habe vorhin via Kontaktformular eine Email an yasni geschrieben, man möge das Bild entfernen. Eben kam die Reaktion. Immerhin zügig und freundlich. Darin heißt es:

Sehr geehrter Herr Mißfeldt,

ich habe die Seite „Humor“ bei uns gesperrt. (Es ist ja kein Name.)
Damit sollte sich Google zeitnah aktualisieren.

Wenn Sie nicht wünschen, dass Bilder angezeigt werden, teilen Sie uns bitte mit, um welche Bilder es sich genau handelt (Links oder screenshots wären hilfreich!).
Allerdings können wir die Bilder nur zur Ansicht sperren.

Mit freundlichen Grüßen

Hmmm. Also:

  • die komplette Seite wurde gesperrt? Wieso hat denn bisher eine Seite „Humor“ existiert? Zufall?
  • Ich soll also mitteilen, welche Bilder nicht angezeigt werden sollen? Soll ich jetzt 1500 screenshots hinschicken oder wie?
  • Was bedeutet: „… nur zur Ansicht gesperrt?“

Ist Hotlinking Recht oder Unrecht?

Ich möchte das Ganze damit aber nicht bewenden lassen. Denn es betrifft nicht nur mich, sondern vermutlich viele andere. Da steckt offenbar ein aufgebautes, kalkuliertes und automatisiertes System dahinter. Yasni nutzt meines Erachtens eine Lücke im Rechtsempfinden. Da ich kein Anwalt bin und bislang noch keinen befragt habe, weiß ich auch nicht, ob es eine echte Lücke ist oder nur in meinem Kopf. Der Witz ist, dass yasni die Bilder gar nicht direkt (von mir) klaut, also herunterlädt, und auf dem eigenen Webserver zur Verfügung stellt. Das Bild auf der yasni-Seite ist im Grunde von Google geklaut. Und den Link, den yasni auf mein Bild setzt, ist natürlich nicht anzuzweifeln. Sehr tricky. Übrigens: wenn man die Eigenschaften des Bildes ansieht, dass yasni mit dem Bildnamen ziemlich rumspamt: drei mal die gleiche Wortkombination hintereinander.

Die Google-Thumbnails

Hinsichtlich der „geklauten“ Thumbnails bei Google drückt man ja irgendwie ein Auge zu. Ich auch. Denn mir nützt es, wenn Google meine Bilder als Thumbnails einblendet und mit meiner Seite verlinkt. Aber ich will natürlich nicht, dass jemand die Thumbnail-Version von Google (meines urheberrechtlich geschützen Bildes) benutzt, um den Google-Link und die Besucher auf die eigene Website zu entführen.

Wenn man sich nun vorstellt, dass Yasni das in großem Stil betreibt, dann wird das einen ganzen Batzen Geld abwerfen. Und weil sich nur wenige mit der Google-Bildersuche beschäftigen, hat es offenbar noch niemand bemerkt.

[Update] Stimmt nicht. Hat schon jemand bemerkt. Eben gefunden: www.ecombase.de/YASNI-BILDER-KLAU.DER-BEWEIS.07-2009.php (mit vielen Screenshots)

Was meint ihr?

[Update: Hier ein neuer Artikel, der sich auf diesen Bezug bezieht: „Das Hotlinking-Problem – Google unter Zugzwang“ ]

Ma-yasni-emals

Ma-yasni-emals

Weiterführende Artikel

Kategorie: Allgemein   Autor: Martin Mißfeldt

Werbung von Karl Kratz:

24 Kommentare zu "Yasni klaut Bilder-Traffic via Hotlinking für nervige Popup-Werbung"

  1. Benjamin Wingerter

    Uberfrech. Kuck mal im Internetrecht Forum der eAnwälte oder wie die Genossen heißen. Zudem kannst Du Google verklagen, worauf die antworten, dass Du die Bilder einfach via Robots.txt von der Indexierung ausschließen sollst. ;)

  2. Marco

    Mannometer … mamchmal kann man gar nicht so schlecht denken wie andere sich schon verhalten.
    Dass du überhaupt da so sauber hinterkommen bist ist schon ne Leistung für sich.
    Ich mal mir grad aus, wenn man als Mittelständler 10 Bilder hat die nur je 50 Besucher am Tag bringen und dieser Traffic deshalb nach und nach wegfällt, dann kommt man doch nicht dahinter, dass das an Yasni liegt… und weg ist der Traffic …

  3. Putzlowitsch

    Ist ja wirklich ein dicker Hund.

    Aber eigentlich sollte Google doch keine eigenen Thumbnails ins Ranking aufnehmen. Das finde ich etwas seltsam, da sollten die mal nachbessern. Schließlich findet man ja auch keine Google-Trefferseiten im Ranking der normalen Suche, oder?

  4. Freih. v. Schwerin

    Ich musste schmunzeln als mir meine Frau (Redakteurin) mitgeteilt hat, was Ihnen aufgefallen ist. :).

    Kurz und knapp:

    Hatte den gleichen Sachverhalt, empfehle direkt zum Anwalt + Kostennote.

    War bei mir ein Hick Hack über ein halbes Jahr, war sehr ruschädigend, da sich meine Gallerie Besucher über die PopUps, etc beschwert haben.

    Sie mussen mal weiter denken. Viele der Besucher/potenziellen Kunden dachte Yasni gehört zum Webangebot.

    Ich hatte Erfolg.

    Viel Glück Ihnen, und bitte denken Sie an über den Gang zum Anwalt nach.

    Beste Grüße aus dem schönen Breisgau

  5. Andreas

    Probleme solcher Art gab/gibt es schon mit Yasni und meines Wissens nach, sind da auch schon ein paar Leute rechtlich gegen vorgegangen bzw. wird das zur Zeit noch vor Gericht geklärt. Ich würde da auch an deiner Stelle, zumindest mal bei Google deswegen anklopfen, das dürfte die sicherlich auch interessieren.

    Gruß,
    Andreas

  6. tagSeoBlog

    @Benjamin: Ich habe ja gar nichts dagegen, dass Google meine Bilder indexiert. dafür dürfen sie auch gerne Thumbs auf dem eigenen Server ablegen. Nur bedeutet dieses Hinnehmen natürlich nicht, dass irgendjemand anderes die Google Thumbs benutzen darf.

    @Putzlowitsch: Google nimmt ja gar nicht sein Bild ins Ranking auf – sondern meines, das via Hotlink einfach auf yasni verweist. Bei Google liegt nach wie vor mein Bild, nur leider schafft es yasni (offenbar mit der starken domain) mir das Bild wegzunehmen. Im Grunde ist es auch das altbekannte Google-Hotlinking-Problem. Nur das yasni das offenbar massiv ausnutzt.

    @Freih.v.Schwerin: ich warte jetzt erst mal ab, ob mein Bild tatsächlich in den nächsten Tagen wieder bei Google rankt und auf meine Seiten verweist. Im Grunde halt ich es für eine Bankrott-Erklärung, zum Anwalt zu gehen. Aber mal sehen…

    @Andreas: ich hoffe mal, dass Google diesen Post schon irgendwie wahrnimmt.

    Danke für Euer Feedback (auch die Beispiele, die via Email kamen)

  7. Putzlowitsch

    Ja aber bei Yasni auf der Seite wird doch ein Google-Thumbnail angezeigt und dieses verlinkt zu Deinem Originalbild.

    Würde denn Yasni auch in der Bildersuche erscheinen, wenn sie nur einem Link mit Text auf Dein Bild setzen würden?

    Das würde ja bedeuten, man kann in der Bildersuche auftauchen, ohne selbst überhaupt ein Bild anzuzeigen, lediglich mit einem Link zu einem Bild.

    Momement mal…
    Wenn ich so drüber nachdenke, genau so ist es. Habe ich ja selber schon gemacht:
    http://images.google.de/images?q=blumen+vase+geburtstag
    Habe das Bild bei Dir in einem Kommentar verlinkt, das scheint zumindest schon zu reichen.

  8. tagSeoBlog

    @Putzlowitsch: hehe, ja tolles Beispiel, und tolles Geschenk, danke nochmals :-) Ich muss mal prüfen, wie viele besucher darüber kommen…

  9. Mirco

    Verrückt, dass Google es immer noch nicht auf die Reihen bekommen hat sowas zu erkennen.

  10. Felix L.

    Yansi ist eine unsägliche Spam-Maschine. Die gehört aus dem Index geschmissen! Komplett!

  11. Tom

    Das ist echt dreist, diese Machenschaften, so geht es nicht!

  12. thomas

    Ich habe gerade festgestellt, dass es „123people“ auch so läuft.
    Yasni ist da nicht alleine.

  13. Robert Hartl

    Diese „Personensuchmaschinen“ basieren rechtlich sowieso auf fraglichen Inhalten, zu deren Veröffentlichung man grundsätzlich das Einverständnis der Urheber bräuchte. Das betrifft nicht nur die Bilder. Doch wo kein Kläger… Besonders erschreckend finde ich, dass Google deren Treiben ganz einfach beenden könnte, indem es die doch sonst unerwünschten Wiederkäuer einfach aus dem Index wirft.

  14. Chris

    123people macht kein Hotlinking (Im Gegensatz zu Yasni. Haben wohl vorher nen Anwalt gefragt …). 123people verlinkt die Google-Cache Version des Bildes. Das wird schwieriger zu kicken werden. Hmm.

  15. Rose

    Hallo Pelle,
    mehr als dein kommentar fällt mir zu Yasni auch nicht ein.
    Dein Tip bzw das Gegenmittel werde ich bald anwenden. Aber was sollen die ganzen armen schw…. machen die keine Homepage oder keine Ahnung haben (Tränenfluss).

  16. Aiman

    Hi.

    Als ich deinen Artikel gelesen hatte, viel mir ein, das ich vor einigen Tagen ein Vid gesehen habe wo jemand sich über Yasni beschwert wegen „Content klau“ (keine Ahnung was das heisst).

    Ich tue den Link hier rein – sollte das falsch sein, bitte wieder löschen.

    Vielleicht hilfts wenn ihr euch zusammentut?
    Scheint ja ein echtes Problem zu sein (meine damit das mehrere Betroffen sind).

    http://www.ecombase.de/yasni-content-klau-nachgewiesen.php

    sorry, mein Deutsch ist heute ziemlich grausig. Bin Reizüberflutet- einfach zu viele Seiten gelesen ;)

  17. Thomas Schulze

    Hat sich das bei Yasni jetzt geändert? Oder wie läuft das heuer mit den Bildern? Traffic hat yasni ja jede Menge. Das wird immer besser.

  18. Raabe

    Das Problem mit Yasni kommt eigentlich von Google. Solange Google sich keinen Dreck um Original Content schert kann man auch Yasni nicht stoppen. Das hat man halt vom Kapitalismus und ein Monopolist wie Google muss sich halt um die kleinen Leute nicht mehr kümmern.

    [Anmerkung Admin, zur Info: die IPs von Roger (siehe zuvor) und Raabe sind identisch. Ich lasse beide Kommentare dennoch drin, weil sich nicht so verkehrt sind.]

  19. Ronny

    Hallo,
    Yasni, versucht mit krimineller Energie kunden abzuzocken, also erhöhte Wachsamkeit und Vorsicht.
    Beispiel:
    Gebe unter Google meinen Vor und Zunamen an, Yasni erscheint und stellt Behauptungen auf,die nicht stimmen und
    nur aus der Phantasie eines Mitarbeiters dieser dubiosen Firma entstanden sein können, nun kommt die Krönung der Frechheit, möchte man diesen bewusst falsch gesetzten Eintrag löschen, kommt eine Info von Yasni, möglich, wenn Sie Mitglied werden, Ihre persönlichen Daten hinterlassen und eine montl. Gebühr bezahlen, auf diese Art und Weise kann man auch sein Geld verdienen, wahrscheinlich ist das noch legal.

Einen Kommentar hinterlassen

: (*erforderlich, Keyword- Name = URL-Löschung)

: (*erforderlich)

:

Bitte löse diese Aufgabe (Spam-Schutz): *
Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

Pingbacks

  1. […] Vater! Vorhin habe ich über yasni und einem ziemlich miesen Trick von traffic-Klau berichtet. Aber was ich eben entdeckt habe, zieht mir doch die Schuhe aus. So etwas Dreistes habe […]

  2. […] genutzt hat, die er eigentlich nicht nutzen dürfte, sondern es scheint sowohl bei dem “Fall Yasni” als auch bei dem “Black Hat Bilderklauer” um gezielten Bilderklau zur […]

  3. […] Yasni mit kriminellem Bilderklau? – starkes Stück! Und hier gleich weiterlesen […]

  4. […] Yasni klaut Bilder-Traffic via Hotlinking für nervige Popup-Werbung […]

Martin Mißfeldt

Autor: (Künstler, Firma DUPLICON Berlin) über Bilder, die Bildersuche im Internet sowie Bilder- und Video-Optimierung. Mehr

Werbepartner

Kategorien

Werbepartner

KFZ-2012

Blogroll