Diese Website verwendet Cookies, Google Analytics und zeigt interessenbezogene Werbung. Datenschutzhinweise öffnen ... Ok, einverstanden.

Google bietet „hochwertige Links für eure Website“

Hochwertige Links - wo?

Hochwertige Links - wo?

Im Blog der Google-Webmaster-Zentrale ist heute ein Artikel mit dem Titel „Hochwertige Links für eure Website – Google Webmaster-Zentrale Blog“ erschienen. Wer nun allerdings glaubt, hier gäbe es ein paar Google-Blog-Links zu verschenken, irrt. In dem Artikel werden Möglichkeiten einer guten Startverlinkung genannt. Offenbar häufen sich die Frage nach eine guten Linkbuilding-Strategie im Webmaster-Forum. Für Webmaster, die noch nicht so viel Erfahrung haben, eine schöne Einführung mit einigen interessanten Anregungen.

Der Text redet nicht lange um den heißen Brei: es geht um Links. Und zwar um hochwertige. Logisch. Nur wie kann man solche gewinnen? Das meint Google:

Social Media Community

Eine neue Website kann durch Social-Media in Fahrt gebracht werden. Die Beteiligung in Foren und Blogs bringt eine Menge Leser, wenn man sich freundlich und hilfsbereit verhält. Aber…

Behaltet aber hierbei im Hinterkopf, in einer positiven Weise Inhalte beizutragen und nicht zu spammen oder aggressive Werbung für eure Website zu betreiben. Nur die begründet erworbene Reputation zieht die Leute auf eure Website und bringt sie dazu, die Website immer wieder zu besuchen und auch auf sie zu verlinken.

[Quelle: dieses und alle weiteren Zitate stammen aus dem erwähnten Artikel]

Tools und Tutorials

Wer auf Fragen und Probleme der Besucher eingeht, gewinnt dauerhafte Freunde. Und wenn man diese Fragen und Probleme noch lösen kann, zum Beispiel durch Tools oder Tutorials, gewinnt darüber hinaus auch noch dauerhafte Links. Im Grunde ist es einfach: guter und hilfreichen Content generiert Links und bringt Besucher. Eigentlich hätte der Artikel auch so überschrieben werden können. „Das kann euch helfen, beständige, wohlverdiente Links, sowie auch auch loyale Leser zu gewinnen, die sowohl direkten Traffic generieren als auch für Mund-zu-Mund-Propaganda sorgen.“ Man beachte das „wohlverdiente“ :-)

Humor – aber Achtung!

German Seos as Simpsons

German Seos as Simpsons

Es folgt eine Passage, die mir sehr gefällt, weil ich sie für unheimlich wichtig halte: „Eine weitere Möglichkeit, sowohl gute Links zu gewinnen, als auch Leute dafür zu begeistern, über eure Website zu sprechen, ist Humor.“ Ich halte diese Methode auch für unterschätzt, zumindest bei dem, was in Seo-Kreisen als Linkbuilding-Strategien kommuniziert wird. Dank Social-web verbreiten sich unterhaltsame Artikel in Windeseile. Aber Achtung: „Allerdings empfehlen wir, sich nicht nur auf kurzlebige Taktiken, die kurzfristig Links generieren, zu verlassen. Deren Reiz klingt schnell ab und so mächtig Marketinggags auch sein können, solltet ihr diese weder als langfristige Strategie noch als eure einzige Marketingaktivität verwenden.“

Diese Passage ist mir leider nicht ganz klar: warum sind Links auf unterhaltsame Seiten „kurzlebiger“ als Links auf ernste Seiten? Da ist noch Potential für weitere Überlegungen…

PageRank-Kauf und Linktausch

Dieser Abschnitt über pageRank-Kauf und Linktausch wird zwar noch einigermaßen moderat eingeleitet:

Es ist wichtig zu verdeutlichen, dass jede seriöse Linkaufbau-Strategie einen langfristigen Aufwand darstellt. Es gibt Befürworter von kurzlebigen und oftmals spambehafteten Methoden. Die Verwendung dieser Methoden ist jedoch nicht ratsam, wenn euch der Ruf eurer Website wichtig ist.

Bis hierhin könnte man denken: mir ist mein Image doch egal, wenn ich nur vorne ranke… Aber unmissverständlich wird klargestellt: Google kennt da keine Gnade. „Wenn euch die Sichtbarkeit eurer Website im Google-Index am Herzen liegt, solltet ihr diese Methoden vermeiden.“

Webverzeichnisse

Nun wird es etwas diffus: die Links aus Webverzeichnisse haben einen positiven Effekt, allerdings nur, wenn die Verzeichnisse auch gut sind. Namen nennt Google nicht. Das Eintragen in schlechte Webverzeichnisse bringt nichts: „Wenn ihr euch dazu entscheidet, eure Website in ein Webverzeichnis einzutragen, achtet bitte darauf, dass dieses aktuell, moderiert und gut strukturiert ist. Masseneintragungen, die manchmal als schneller SEO-Workaround angeboten werden, sind überwiegend nutzlos und dürften euren Absichten sicher nicht dienlich sein.“

Schaut an, was andere machen

Neben der „Guter-Content-Regel“ ist das wohl das entscheidende für einen erfolgreichen Start: „Es kann hilfreich sein, einen Blick auf ähnliche Websites aus anderen Märkten zu werfen und diejenigen Elemente dieser Websites zu identifizieren, die auch für eure Website gut funktionieren könnten.“ Natürlich sollte man nie etwas 1zu1 kopieren, aber Ideen gibt es wie Sand am Meer. Man muss sie nur auf die eigene Seit ummünzen können.

Social-Web-Buttons

Abschließend empfiehlt Google noch den Einsatz von Social-Web-Buttons, da diese eine virale Verbreitung erleichtern.

Fazit

Für die Leser dieses Blogs sind die genannten Tipps vermutlich nichts Neues. Ob oder wie man mit den Methoden hochwertige Links erzeugen kann, bleibt weitgehend offen. Zum Glück, sonst hätten wir ja gar nichts mehr zu schreiben…

Btw: Das Bild im Google-Artikel ist falsch. Es zeigt nicht „Social Bookmarks auf YouTube, die den Nutzern ermöglichen, Inhalte leichter miteinander zu teilen„, sondern die Möglichkeit, ein Video in die eigene Seite einzubetten. Vielleicht war die Passage mal im Artikel drin und wurde gelöscht, weil es einfach viele Seiten gibt, die genau das und nichts anderes machen…

Hier übrigens noch mal meine Anregungen zum Thema: „Linkbuilding-Strategie für kleine Websites und Blogs

Hochwertig und Links

Hochwertig und Links

Kategorie: SEO Stuff   Autor: Martin Mißfeldt

8 Kommentare zu "Google bietet „hochwertige Links für eure Website“"

  1. Bärbel Loy

    Links aus Qualitätsverzeichnissen haben einen positiven Effekt hinsichtlich des Rankings. Nur werden viele Webseitenbetreiber Probleme bei der Bewertung guter
    und schlechter Verzeichnisse haben. Vor allem dann, wenn sie die Vergangenheit und Gegenwart der Verzeichnisse nicht kennen.
    Die Abgrenzung dürfte so manchem wohl ziemlich schwer fallen.

  2. Mike

    Wundert mich eigentlich, das sich Google zum Thema Linkaufbau überhaupt positiv äußert. Bedenkt man das Google eigentlich möchte, das man keine Links sammelt. Was Kataloge angeht, die sind für eine sehr gute Grundlage an Links immer noch ganz gut.

  3. Rene

    @Bärbel Loy
    Sicherlich könnten Links aus Qualitativ hochwertigen Verzeichnissen sinnvoll sein, aber wer definiert Qualitativ hochwertig?

    Nicht du, nicht ich, sondern die welche die Standards und Trusts der einzelnen Seiten setzen! Wie zum Beispiel Google und seinem geheimnisvollen Trusted Rank.

    also das eigene Unterscheiden ist stets eher theoretisch, außer man testet dies über Monate ggf. Jahre hinweg.

  4. Bäbel Loy

    @Rene
    … du hast den Nagel genau auf den Kopf getroffen …
    genauso ist es auch.

  5. Yannick

    Ich bin der Meinung das auch nicht zu gute Artikelverzeichnisse, sogar brandaktuell, sehr gut funktionieren. Grundsätzlich kann man aber denke ich schon davon ausgehen, das Links von Verzeichnissen die selbst natürlich verlinkt sind und eine gute Sichtbarkeit haben, mehr rocken als jedes x-beliebige Verzeichnis.

    Bei Frank gibt es dazu was zu lesen:
    http://www.seo-scene.de/linkbildung/artikelverzeichnisse-analyse-und-sichtbarkeit-707.html

    Nichtsdestotrotz sollte man nicht vergessen, dass gerade die 0815 Webmaster eben nicht tun was Google will, und die ranken auch.

    Also kann auch ein Link aus einem neuen C-Class/Domain/IP-Netz der auf den ersten Blick kein guter Link zu sein scheint dennoch einer sein.

  6. indien-schmuckkunst

    Also diese Tipps auf den Google Webmaster Tools sind wie auch die meisten sonstigen dort angebotenen Inhalte a) sehr dürftig und b) sehr oberflächlich.
    Einerseits mach Google aus dem Thema Linkbuilding und Linkwertigkeit ein Riesen-Theater – anderseits liefern Sie selbst keine klaren Richtlinien – was natürlich ein tolles Biotop für alle möglichen SEO Scharlatane ist.
    Wenn der Algorithmus von Google so geheim ist warum glauben dann soviele Firmen genau zu wissen wie dieser algorithmus funktioniert bzw. wie er auszutricksen ist. Zu jedem brandheißen Tip gibt es auch die genau gegenläufige Erklärung bzw. Behauptung -waaah

  7. Andre Ulrich

    Hallo,

    gerade die Thematik mit den Webkatalogen ist nicht einfach, meist heißt es, man solle sie komplett meiden.
    Das steht aber denke ich im Zusammenhang mit der Aussage zu den qualitativ hochwertigen Webkatalogen.

    Fats alle Webkataloge wurden während der letzten Pagerank-Updates schlechter bewertet, alos ein Zeichen für schlechte Qualität?

    Ich selbst meide eigentlich Webkataloge und Verzeichnisse, gerade weil man keine oder nur sehr schwer Aussagen zu deren Qualität treffen kann.

    Leider ist aber auch der Boom der Artikelverzeichnisse wohl vorbei, viele nehmen keine Artikel mehr an oder schwenken auf Firmen-PR um, mit Anforderungen, die nur schwer zu erreichen sind.

    Das Linkbuilding wird zukünftig wohl immer schwerer werden.

  8. Stefan

    Sehr gute Seite und danke für die Intressanten Post.

Martin Mißfeldt

Autor: (Künstler, Firma DUPLICON Berlin) über Bilder, die Bildersuche im Internet sowie Bilder- und Video-Optimierung. Mehr

Bilder SEO E-Book

168 Seiten komplexes Wissen
für Einsteiger und Fortgeschrittene

Bilder-SEO-Buch

PDF: 29,99 €

epub: 29,99 €

Kategorien

Blogroll