Diese Website verwendet Cookies. Mehr erfahren ... OK, kein Problemclose-Button

Rankingfaktor pageSpeed: Testseiten-Analyse (Bilder und Videos)

Testbild (Bild mit Test)

Testbild (Bild mit Test)

Als Google vor einigen Tagen die Ladezeit einer Website als Rankingfaktor vorgestellt hat, bin ich ja schon etwas blass angelaufen. Denn Google hat das so vermittelt, dass die Ladezeit-Ermittlung mit der „User-Erfahrung“ vergleichbar sei. Nach meiner Erfahrung brauchen Bilder und Videos am längsten, bis sie geladen sind, ergo habe ich befürchtet, dass nun Seiten mit vielen und großen Bildern einen Ranking-Nachteil bekommen (siehe Panik-Artikel: „Neuer Rankingfaktor “page-speed” – Googles Bildersturm? *Update*„). Ich habe daher nun ein paar Testseiten aufgesetzt. Das Ergebnis stellt mich recht zufrieden: offenbar spielt die Ladezeit von Bildern und Videos bei der Ermittlung des pageSpeed Scores (fast) keine Rolle.

Ich habe die Testseiten mit dem von Google dafür extra für diesem Zweck angebotenen „pageSpeed Plugin“ getestet (siehe auch bei Google-Webmasterzentrale DE). Die von mir angelegten Testseiten sind hier zu finden. Hier das Ergebnis:

Dateigröße(n) komplett PS Score
(Fast) leere (Html-) Seite 0,5 kb 95
Ein sehr großes Bild (im G. Bildersuche-Index) 2.490 kb 92
Großes Bild (nicht im G. Bildersuche-Index) 1.208 kb 87 (!)
Viele mittelgroße Bilder (14, alle indexiert) 2.400 kb (ca.) 90
Viele kleine Thumbnails (46, alle indexiert) 900 kb (ca.) 85
Ein youTube-Video (neu) 2 kb 91
Mehrere youTube-Videos (8) 5 kb (+ 8 x 20 MB) 87
Viel CSS im Quellcode 48 kb 92
Viel Text (ohne Brimborium) 34 kb 94
Eine DB-Connection, viele Einzelabfragen (ca. 150) 3,5 kb 91
2 x Adsense 2 kb 85
Seite mit Google Analytics 2 kb 91
Viele JavaScript-Dateien (10) 3 kb (ca.) 74 (!)
Alles zusammen auf einer Seite (ohne JavaScript) 4.700 MB (ca) 89 (!?)
Alles zusammen auf einer Seite (mit 10 x JavaScript) 4.701 MB (ca) 84 (!????)

Man kann relativ klar ablesen, dass die Bilder und Videos (fast) keinen Einfluss auf den Score haben. Ich gehe davon aus, dass der angezeigte Score-Wert in etwas mit Google-Ranking-Kriterien übereinstimmt. Sonst würde das Tool keinen Sinn machen.

Interessant ist, dass ein von Google indexiertes Bild (also bereits in der Bildersuche zu finden) einen deutlich höheren Score anzeigt als ein wesentlich kleineres, aber nicht indexiertes Bild. Seiten mit neuen Bildern könnten daher tatsächlich zunächst einen „Rankingnachteil“ in der organischen Suche haben, so lange, bis das Bild / die Bilder indexiert sind (was allerdings einige Zeit dauern kann). Es kann aber auch einen anderen Grund für den niedrigeren Score geben, dann ich konnte den Unterschied in einer „echten Umgebung“ zwischen indexierten und nicht-indexierten Bildern nicht verifizieren…

Am deutlichsten ist der „Optimierungsbedarf“ bei den 10 JavaScript-Dateien (sonst ist die Seite praktisch leer). Hier sollten viele sicherlich mal ihre Seiten überprüfen und die JavaScript-Dateien zusammenfassen. Das ist vermutlich auch der Grund, weshalb Google Adsense so schlecht da steht: es müssen dafür einfach zwei oder drei JavaScript-Dateien geladen werden.

Es gibt einige „Unstimmigkeiten“ in der Sache: Ich habe zwei Seiten gebaut, in denen das ganze Zeugs der Einzeltests zusammengefasst ist. Einmal mit und einmal ohne die JavaScript-Dateien. Und wie durch ein Wunder haben diese Seiten einen jeweils höheren Score-Wert als die schlechtesten Einzeltests. Das kann natürlich eigentlich nicht sein. Ich bin mir daher nicht so ganz sicher, wie final das pageSpeed-Plugin derzeit ist.

Was meint ihr? Wer hat noch solche Tests aufgesetzt und kommt zu anderen Ergebnissen? Hat überhaupt mal jemand eine Seite gesehen, die weniger als 70 Score-Punkte anzeigt?

Testbild (Test-Analyse mit Ergebnis-Auswertung)

Testbild (Test-Analyse mit Ergebnis-Auswertung)


Warning: include(https://www.tagseoblog.de/templates/such_form.php): failed to open stream: HTTP request failed! HTTP/1.1 404 Not Found in /www/htdocs/w01082c9/htdocs/tagseoblog-de/wp-content/themes/tagseoblog/single.php on line 26

Warning: include(): Failed opening 'https://www.tagseoblog.de/templates/such_form.php' for inclusion (include_path='.:/usr/share/php:..') in /www/htdocs/w01082c9/htdocs/tagseoblog-de/wp-content/themes/tagseoblog/single.php on line 26

Kategorie: SEO Stuff   Autor: Martin Mißfeldt

Werbung

11 Kommentare zu "Rankingfaktor pageSpeed: Testseiten-Analyse (Bilder und Videos)"

  1. Putzlowitsch

    Direkt Tests habe ich noch nicht gemacht. Zwei Sachen sind mir aber in den letzen Tagen aufgefallen, kann aber nur Zufall sein.

    Bei meinem Bild alter Hut hatte die Bildersuche lange Zeit beide Größen (640×480 – 55k und 1600×1200 – 298k) auf der ersten Trefferseite angezeigt. Das große Bild ist mittlerweile auf die zeite Seite zurückgefallen.

    Bei meinem kleinen Bildgrößen-Experiment (Bananen und Orange) hat sich Google bisher für zwei Bilder entschieden (allerdings noch nicht stabil, sind zeitweise gar nicht zu finden): 800×600 – 21k und 800×600 71k. Wobei das kleinere besser platziert ist.

  2. tagSeoBlog

    @Putzlowitsch: ja, sehr interessant. Kann ich bestätigen. Bislang ist nach meiner Beobachtung immer das größte einer Bildversion vorne platziert gewesen. So nach dem Motto: je größer, desto besser. Das scheint sich nun umzukehren. Aber das betrifft nur die Bildersuche, nicht die organische Suche. Speziell für die Google Bildersuche habe ich keine Tests am Laufen. Da hoffe ich, dass wir durch Beobachtungen wie diese vorankommen.

  3. Joe

    Ein durchdachter Test der schon mal die Score-Bildung im Tool selbst in Frage stellt.
    Etwas anderes wurde aber nicht beachtet: Speed als Ranking-Kriterium gibt es im Moment erstmal nur für 1% (!) der englischen (!) Begriffe auf google.com (!).
    Nachzulesen hier: http://googlewebmastercentral.blogspot.com/2010/04/using-site-speed-in-web-search-ranking.html
    Bitte gerne auch das dort verlinkte Video von Matt Cutts ansehen.
    Bestätigt mich in meiner Bewertung: es ist eine kleine Sache, die von den ganzen Code-Optimierungs-Fanatikern und Technik-Pedanten (Deine Seite ist nicht W3C konform!!) aber gleich lieb gern aufgegriffen und aufgeblasen wurde.

  4. Phil

    Ich habe in den letzten Tagen auch etwas mit der Seitengeschwindigkeit experimentiert.

    Dabei ist mir eine ganz nette Seite aufgefallen, die die Werte von YSlow und PageSpeed gegenüber stellt. Merkwürdigerweise widersprechen sich die Aussagen der beiden Tools mancherorts:
    http://gtmetrix.com/

  5. Thomas

    Hi Martin, das find ich super. Auch wir sind fleißig am testen. Fraglich und völlig unklar sind aber die letzten beiden Ergebnisse deines Tests mit 4.7MB. Da fragen wir uns doch ob da noch alles richtig läuft?! Scheinbar ist bei uns in Deutschland noch nicht alles an den Beurteilungskreterien angekommen. Wundern tuts mich auch. Abwarten.. Neben allen Bildern und Videos sind es ja auch alle weiteren Dateien. Man muss halt richtig aufräumen und zusammenpacken. Auch wir haben schon richtig gute Ergebnisse mit so ziemlich wichtigen Modulen. Für uns steht hier die gesamte Optimierung im Vordergrund, da man an den Bildern nicht an der Qualität einsparen darf sonst kann man sich das Bild ja gleich sparen. Bei Modulen mit jQuery und jzip geht aber eine Menge.. Bsp. 77kb auf 16 und 16 auf 4… dazu kommt das ganze zusammenpacken um Abfragen einzusparen und dann kann in Kombination auch das Bild mit guter Qualli rein ;)..weitere Dinge prüfen wir hier aber auch gerade noch… Best Tom

  6. Basti

    Also, ich denke mal das dies vielleicht die Zukunft ist. Aber im Grunde schaut doch schon jeder, dass seine Seite nicht besonderst lahm ist, sonst kommen ja eh keine Besucher zu stande. Ich denk mal auch das, dies momentan für Technik Menschen momentan interessant ist.

  7. SEOnaut

    Ich würde diese ganze Debatte um den Pagespeed als Rankingkriterium nicht so hoch hängen. Die GWMT geben eine gute Richtung vor. Wenn du nicht ganz abdriftest, dann wird kaum etwas geschehen. Warum auch ?

    Und wenn es doch so sein sollte und ich deine Bilder sehen will, pushe ich halt die CTR deiner Rankings ;-)

  8. tagSeoBlog

    @Seonaut: ja, hast natürlich Recht. PageSpeed ist zur Zeit vermutlich noch ohne Einfluss und wird auch für die breite Masse unerheblich sein. Die CTR meiner Bilder darfst Du übrigens auch so pushen. Genehmigung erteilt :D

  9. webSimon

    Lasst uns alle Google ignorieren, dann ham‘ wir Ruhe.

Martin Mißfeldt

Autor: (Künstler, Firma DUPLICON Berlin) über Bilder, die Bildersuche im Internet sowie Bilder- und Video-Optimierung. Mehr

Werbepartner

Kategorien

Werbepartner

KFZ-2012

Blogroll