Diese Website verwendet Cookies. Mehr erfahren ... OK, kein Problemclose-Button

Traffic über bing!? Daten von meinen Websites

Wie viel Bing-Traffic?

Wie viel Bing-Traffic?

Michael Schöttler hat heute eine interessante Meldung gepostet: Laut dem amerikanischen Dienst Comscore, der regelmäßig Daten zur Internetnutzung erhebt, ist der Anteil der Suchmaschine bing im deutschen Internet-Suchmarkt auf 10% (zehn Prozent!) gestiegen. Das ist wirklich eine erstaunliche Meldung – denn zum ersten mal seit Jahren, ach Jahrzehnten, scheint sich der einzige verbliebene ernst zu nehmenden Wettbewerber von Google aufzuraffen, mal wirklich zum Wettbewerber zu werden. In den USA sind es dank der Kooperation mit yahoo und der Voreinstellung von Windows 10 inzwischen schon 30 Prozent. So sagt zumindest ComScore…

[Ich muss der Vollständigkeit halber erwähnen, dass ich die comScore-Analyse nicht selber gelesen habe, sondern mich auf die Meldung von Michael im Seo-Portal beziehe. Er bezieht sich offenbar auf einen facebook-Post von Marcus Tandler.]

Grund genug, diese Zahlen mal anhand meiner Projekte zu überprüfen. Ist der Anteil der Besucher auf meinen Websites ebenfalls so hoch? Im Folgenden mal einige exemplarische Websites von mir und ihre Trafficquellen. ich habe nur Projekte ausgewählt, die mehr als 800 Besucher pro Tag haben (Sitzungen). Die Daten stammen aus Google-analytics, der Erhebungszeitraum sind die letzten 30 Tage.

https://www.brillen-sehhilfen.de

Bing-Traffic auf Brillen-Sehhilfen.de

Bing-Traffic auf Brillen-Sehhilfen.de

  • Suchtraffic: Google + Google Bildersuche + bing = 102.796
  • Proz. Anteil Google Organisch = 76,52 %
  • Proz. Anteil Google Bildersuche = 21,08 %
  • Proz. Anteil Bing = 2,38 %

https://www.sehtestbilder.de

bing-Traffic von Sehtestbilder.de

Bing-Traffic von Sehtestbilder.de

  • Suchtraffic: Google + Google Bildersuche + bing= 53.226
  • Proz. Anteil Google Organisch = 81,12 %
  • Proz. Anteil Google Bildersuche = 16,55 %
  • Proz. Anteil Bing= 2,32 %

https://www.martin-missfeldt.de

Bing-Traffic auf Martin-Missfeldt.de

Bing-Traffic auf Martin-Missfeldt.de

  • Suchtraffic: Google + Google Bildersuche + bing + yahoo = 25.842
  • Proz. Anteil Google Organisch = 75,72 %
  • Proz. Anteil Google Bildersuche = 21,24 %
  • Proz. Anteil Bing + yahoo = 3,03 %

https://www.bildersuche.org

Bing-Traffic auf Bildersuche.org

Bing-Traffic auf Bildersuche.org

  • Suchtraffic: Google + Google Bildersuche + bing + yahoo = 21.301
  • Proz. Anteil Google Organisch = 89,16 %
  • Proz. Anteil Google Bildersuche = 5,61 %
  • Proz. Anteil Bing + yahoo = 5,22 %

https://www.tagseoblog.de

Bing-Traffic auf tagseoblog.de

Bing-Traffic auf tagseoblog.de

  • Suchtraffic: Google + Google Bildersuche + bing = 13.899
  • Proz. Anteil Google Organisch = 86,48 %
  • Proz. Anteil Google Bildersuche = 12,18 %
  • Proz. Anteil Bing = 1,33 %

https://www.lichtmikroskop.net

Bing-Traffic auf Lichtmikroskop.net

Bing-Traffic auf Lichtmikroskop.net

  • Suchtraffic: Google + Google Bildersuche + bing = 33.777
  • Proz. Anteil Google Bildersuche = 61,95 %
  • Proz. Anteil Google Organisch = 36,95 %
  • Proz. Anteil Bing = 1,08 %

Fazit: Bing-Seo lohnt sich (für mich) nicht

Bei allen weiteren, kleineren Projekten von mir sieht es ganz genau so aus. Der Anteil von Traffic über die Bing-Suche beträgt zwischen 2 und 3 Prozent, in weniger Fällen geht es bis zu 5 Prozent.

Das ist weit entfernt von den 10 Prozent Suchanteil, und ich kann bei mir auch in keinster Weise ein Steigerung erkennen – so sehr ich das auch bedaure (!). Wie ComScore auf seine Daten kommt, bleibt mir ein Rätsel. Vielleicht messen die nur, auf wie vielen rechnern bing installiert ist – was ja noch nichts darüber aussagt, wie viele Leute die bing-Suche tatsächlich nutzen.

Bei einigen von mir kontrollierten Keywords mit hohem Suchvolumen liege ich bei bing sogar besser als bei Google (Beispiel: Gleitsichtbrille). Es scheint, als würde bing den Brand-Faktor für etablierte Marken und Konzerne weniger hoch bewerten als Google.

Aus meiner Sicht kann ich daher nur festhalten: Spezielle Seo-Maßnahmen für die Bing-Suche scheinen mir zum jetzigen Zeitpunkt unangebracht. Zumal man nicht sagen kann, welche Effekte das auf die Google-Suche hätte. Auch wenn die Meldung nun einige Seos animieren könnte, ihren Kunden „spezielle bing-Seo-Pakete“ zu verkaufen, so scheint mir das am Ende des Tages nicht wirklich effektiv zu sein.

Oder? Was meint ihr? Habe ich einfach „die falschen Themen“? Was sagen Eure Zahlen?

Update! Denkfehler …

Danke für das Mitdenken. Ich habe natürlich einen Denkfehler in dem Artikel. Laut Comscore geht es um „Suchtraffic“, also den Anteil, der tatsächlich nur über Suchmaschinen kommt. In meinen Screens oben ist der Gesamt-Traffic enthalten. Da der zum Teil über 30 Prozent liegt, wird das Ergebnis natürlich verfälscht. Ich rechne jetzt mal aus, wie das Verhältnis von Google-Traffic zu Bing-Traffic aussieht …

Weiterlesen?

 

Kategorie: SEO Stuff   Autor: Martin Mißfeldt

Werbung ... (oder auch nicht)

Werbebanner buchen? Einfach nachfragen ...

19 Kommentare zu "Traffic über bing!? Daten von meinen Websites"

  1. Kai

    Sieht bei mir absolut genauso aus. 10 % Binganteilen wären schön um eine wenig mehr Vielfalt in der Trafficquelle Search zu bekommen, in Deutschland allerdings noch absolute Illusion.

  2. Pascal

    Komme auf meinen Seiten auf 2,3%, 2,6% und 2,9%. Das ist jetzt nicht wirklich viel – Als Referrer steht Bing bei mir auch eher ganz weit hinten. Dass die jetzt unheimlich aufgeholt haben, wage ich auch schwer zu bezweifeln. Ehrlicherweise habe ich selbst glaube ich, auch noch nie mit Bing etwas gesucht.

  3. Peter Lustig

    Hallo Martin,

    ich glaube du betrachtest die falschen Zahlen. Es geht ja nicht um den Anteil am Gesamttraffic, sondern lediglich um den Anteil im Suchmaschinenmarkt. In deiner Berechnung nimmst du aber auch Referral, Direct usw. als Quellen mit auf. Diese müsstest du ausblenden und dann den Traffic von echten Suchmaschinen prozentual aufteilen. Dann wäre auch der Anteil von Bing viel höher. 10% schätze ich trotzdem als zu hoch ein :-)

    • Mißfeldt

      Jepp, stimmt. Danke. Ich rechne das mal eben um und ergänze es oben …

  4. Kevin

    Wow beeindruckende Zahlen!

    Wenn ich bei mir das gleiche nur auf die organischen Ergebnisse beschränke und dann die Quellen ausgebe, dann kommt Google auf 86% und Bing auf 6,5%.

  5. Kevin

    Ich korrigiere meine Beeindruckung, da du die Screenshots verändert hast, aber immer noch solide Zahlen.

    • Mißfeldt

      ja, ich war so auf den Bing-Anteil fokussiert, dass ich übersehen hatte, dass ich den Zeitraum 2016 ausgewählt hatte. Also bitte einmal die Seite neu laden, dann kommen die korrigierten Screens mit den Zahlen aus den letzten 30 Tagen.
      Ich habe nun auch den Bing-Anteil des echten Suchtraffics herausgerechnet und oben ergänzt.

      • Kevin

        http://i65.tinypic.com/2ajtdl5.jpg

        Als Ergänzung, Bing (+Yahoo) kommen bei mir aktuell auf 9,29% (Bing 6,52% Yahoo 2,77%).

        Gleicher Zeitraum im letzten Jahr:
        Bing (+Yahoo) 7,24% (Bing 4,10% Yahoo 3,14%)

        Die These mit den 10% kann schon hinkommen.

  6. Björn

    Rein auf den Organischen Traffic bezogen, komme ich bei der von mir betreuten (B2B)-Unternehmenswebseite auf 7,74 % im August dieses Jahres. Vergangenes Jahr waren es 4,80 %. Ich habe die Vermutung, dass auf vielen Firmenrechnern nur der Internetexplorer installiert ist und die Menschen dort keine Möglichkeiten haben, groß etwas umzustellen. Genau umgekehrt ist der Trend dort bei Yahoo. Lag der Anteil der Suchen über Yahoo vergangenes Jahr noch bei 1,03% ist er dieses Jahr auf 0,36% zurück gegangen.

    Nicht ganz so deutlich ist die Veränderung bei einem (B2C)-Shop, der noch aus meiner Hobby-Zeit stammt und den ich ab und zu noch unterstütze. Hier ist der Anteil der Bing-Suchen von 2,6 auf 3,05 % gestiegen. Dafür trägt hier Yahoo 1,23% des organischen Traffics bei, im Vergleich zu 0,98% im letzten Jahr.

  7. Mißfeldt

    Ich bedaure zwar immer, dass ich so dusselige Denkfehler in meinen Artikeln habe, aber bin im gleichen Maße erfreut, wie ich das durch die Kommentare von Euch Lesern erkenne und korrigieren kann. Dadurch lerne ich viel – und die Artikel werden besser. Danke dafür!

  8. Andreas

    Wettbewerb belebt ja bekanntlich das Geschäft, ich glaube hier wäre es aber für die SEO’s unter uns nicht ganz so gut wenn Bing stärker wird. Eine optimierung für 2 Suchmaschinen könnte schwierig werden oder?

  9. Jürg

    Habe die Zahlen jetzt auf mehreren Blogs gelesen. Das Bing jetzt 10 % Marktanteil in Deutschland haben soll, ist für mich schwer vorstellbar. Gerade wenn ich diesen Artikel lesen und die dazu gehörigen Kommentare anschauen. Wobei andere Blogs auch darüber berichtet haben, dass Bing ja nicht nur bei Win 10 voreingestellt ist, sondern auch bei Apple´s Siri. Betrachtet man jetzt diese Punkte, z.B. jemand sucht über die Suchleiste von Win10 (Cortana) so landet dieser in der Bing-Suchmaschine, genauso Siri, dann sind die 10 % schon realistischer.

  10. Alex

    Har Har,
    bei unserem SEO-Camping hatte ich was zu Bing SEO vorgetragen. Mein Fazit war das es sich schon lohnt auf Bing zu optimieren. Es geht dort bspw viel schneller und gehört einfach dazu.

  11. Johannes

    Also ich komme (leider) auf weniger als 1%. Von 30.000 Nutzern in den letzten 30 Tagen kamen 80,36% von Google und nur 0,48%!!! von Bing (laut Google-Analytics). Also ist BING für mich nicht relevant – leider!

  12. Peter

    Bing hatte im August 2016 über Desktop einen Anteil von 7,6% am Organic Traffic auf jameda.de.

    Ob Ärzte lieber Bing nutzen ;)?

  13. Steffen

    Die genannten 10% kann ich voll und ganz bestätigen. Nischenabhängig teilweise sogar deutlich mehr, je älter die Zielgruppe und je unerfahrener im Umgang mit dem Medium Internet, desto höher fällt der Bing traffic aus. Was wohl letztendlich an den Voreinstellungen des Betriebssystems bzw Browsers liegt, welche von unerfahreneren Nutzern meist nicht geändert werden. Auf Bing speziell zu optimieren macht für mich allerdings wenig Sinn, da eine gut optimierte Webseite die bereits von Google gut eingestuft wird, es meiner Erfahrung nach auch genauso gut in Bing abschneidet.

  14. Sabrina

    Ich muss gestehen das ich BING nie richtig beachtet habe. Google ist nun mal die größte Suchmaschine und so habe ich mehr nach ihr geschaut.Wenn es aber mit Bing so weiter geht dann muss ich echt umdenken.

  15. Hubert

    Ich ziehe Bing bei keiner meiner Projekte in Betracht und ganz ehrlich rufe ich Bing auch nie auf um selbst mal nach meinen Projekten zu „Bingen“ :).

    Hab es aber heute dennoch mal getan weil mich die Zahlen dann doch intersseiert haben. 10% schaffe ich laut Analytics bei weitem nicht, liegen eher unter 5% und dass, obwohl ich bei einigen Keys tatsächlich mit ganz vorne dabei bin.

    Hmmm, also doch keine Energie verschwenden und weiterhin nur für Google optimieren?

  16. soggi

    Hallo Martin und Leser,

    ich bretreibe zwar (aktiv) keine deutschsprachige Seite, aber hier meine Piwik-Werte (größtenteils SEO-/Scraping/usw-Bot-gefiltert via .htaccess, 450-550 Besucher pro Tag) für meine englischsprachige Seite auf der die zweitgrößte Besuchergruppe aus Deutschland kommt.

    Hier mal eine kleine Statistik mit allen SuMas über 0,0 %…

    2016:

    Google – 110.010 (95,2 %)
    Yandex – 3.394 (2,9 %)
    Bing – 501 (0,4 %)
    Google Images – 499 (0,4 %)
    Yahoo! – 296 (0,3 %)
    Yahoo! Japan – 191 (0,2 %)
    DuckDuckGo – 151 (0,1 %)
    AskAsk – 115 (0,1 %)
    T-Online – 83 (0,1 %)
    Seznam – 67 (0,1 %)

    November 2016:

    Google – 11.609 (93,5 %)
    Yandex – 544 (4,4 %)
    Bing – 87 (0,7 %)
    Google Images – 43 (0,3 %)
    DuckDuckGo – 34 (0,3 %)
    Yahoo! – 33 (0,3 %)
    Yahoo! Japan – 19 (0,2 %)
    Startpagina (Google) – 12 (0,1 %)
    AskAsk – 9 (0,1 %)

    -> Bing hat zwar zugelegt, ist mit 0,7 % aber immer noch weit abgehängt. Viel interessanter ist da Yandex.

    Dazu gesagt werden sollte vll, dass die Seite bei Google, Yandex und teils Seznam sehr gut rankt, bei den anderen aber mitunter deutlich schlechter (Pos.1-3 vs. ~Pos.20-30). Das spiegelt aber generell die Ergebnisse für diesen Bereich wider, da kommt man um Google einfach nicht herum für ordentliche Ergebnisse (wenn ich selber etwas suche).

    Leider beherrscht Piwik die vietnamesische SuMa Côc Côc noch nicht richtig, sonst würde sie auch mit in der Statistik auftauchen.

    Viele Grüße
    soggi

Einen Kommentar hinterlassen

: (*erforderlich)
Btw: Wenn der Name ein Keyword ist, führt das unverzüglich und ungelesen zur Löschung!

: (*erforderlich)

:
Btw: Wenn die URL "test" oder "vergleich" oder "24" enthält oder auf eine Produkt-Unterseite zielt, führt das unverzüglich und ungelesen zur Löschung!

Bitte löse diese Aufgabe (Spam-Schutz): * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

Pingbacks

Martin Mißfeldt

Autor: (Künstler, Firma DUPLICON Berlin) über Bilder, die Bildersuche im Internet sowie Bilder- und Video-Optimierung. Mehr

Werbepartner

Kategorien

Werbepartner

KFZ-2012

Blogroll