Diese Website verwendet Cookies. Mehr erfahren ... OK, kein Problemclose-Button
Nischenseiten E-Book von Peer Wandiger
Werbung

Webhosting bei 1und1: Pro und Contra – Empfehlungen?

1und1 macht 2

1und1 macht 2

[Update: Nun ist es aus mit mir und 1und1] … So, mal sehen, ob überhaupt jemand diesen Artikel zu Gesicht bekommt. Ich bin tatsächlich etwas sauer, und zwar auf auf den Webhoster mit dem Webkatalog-optimierten Firmennamen: 1und1. Seit einiger Zeit häufen sich dort die Ausfälle, bislang vor allem Nachts (wenn ich neue Dateien hochspielen will). Aber seit einigen Wochen kommt es nun auch zu Ausfällen mitten am Tag. Nun bin ich wahrlich kein Backend-Freak, und kann nicht wirklich beurteilen, welche Ausfälle tatsächlich auf 1und1 zurückzuführen sind, und welche möglicherweise von irgendwelchen Knotenpunkten zu verantworten sind. Vielleicht könnt ihr mir helfen…

Domains und traffic

Domain-Anbieter

Domain-Anbieter

Zum Hintergrund: ich habe seit 1998 bei 1und1 ein Hosting-Paket (seit einigen Jahren Business 5.0 Pro). Darüber verwalte ich ca. 50 domains, von denen allerdings nur ca. 15 projektiert sind (die anderen sind Weiterleitungen oder liegen brach). Am Tag kommen insgesamt so ca. 5.000 – 7.000 Besucher zusammen. Es kommt jedoch auch immer wieder mal zu Peaks mit 15 bis 20 k Besuchern pro Tag. Soweit, sogut.

Web-Hosting möglichst ohne Arbeit

Homepage streikt

Homepage streikt

Ich sehe mich in erster Linie als „Content-Ersteller“ (und zuweilen Optimierer). Daher will ich mich nicht mit unnötigen Technik-Kram rumplagen. Mir reicht ein FTP-Server und fertig ist die Laube. Die Seiten sollen einfach schnell und sauber laufen. Bislang war die 1und1 Webhosting-Variante daher für mich schön und komfortabel. auch die monatlichen Kosten waren mit ca. 50 Eur inkl. aller Domains sehr überschaubar. Ärgerlich wirds nur, wenn es zunehmend zu Ausfällen kommt. Das betrifft nicht nur komplett-Ausfälle, sondern auch das langsame Ausliefern der Websites.

Support ist überlastet…

Support verschwunden

Support verschwunden

Eigentlich habe ich im Rahmen meines 1und1-Paketes einen „Premium-Support“. Das leif früher auch super: da hatte ich einen konkreten Ansprechpartner, den ich anrufen konnte. Oder der bei Email innerhalb von wenigen Stunden zurückrief. Leider scheint das abgeschafft worden zu sein. Zumindest hat man mir bei einer entsprechenden Anfrage kürzlich mitgeteilt, dass „mein“ Herr Zimmermann nicht mehr für mich zuständig sei. Auch meine Support-Hotline hat sich geändert: nun lande ich stets in einer Musischleife ohne Ende.

Provider-Wechsel ein Horror?

Was tun? Frust!

Was tun? Frust!

Im Grunde habe ich natürlich keine Lust zu wechseln: alleine das Portieren des ganzen Gerümpels (ca. 2,5 GB, 60.000 Dateien, 12 Datenbaken) würde der Horror.

Was meint ihr? Auf Besserung hoffen? Oder besser ein Ende mit Schrecken als ein Schrecken ohne Ende? Hat jemand Erfahrungswerte oder eine gute „All-Inklusive-Alternative“?

1und1 macht 2 - Webhosting (pro-contra)

1und1 macht 2 – Webhosting (pro-contra)

Kategorie: Allgemein   Autor: Martin Mißfeldt

Werbung

46 Kommentare zu "Webhosting bei 1und1: Pro und Contra – Empfehlungen?"

  1. Moritz

    Also ich habe auch einiges bei 1und1 liegen und bin damit nicht wirklich zufrieden. Das Backend ist schrecklich langsam (und wenn man da fast täglich drin rumeiert, nervt es).

    Ich kann eigentlich nur All-Inkl.de empfehlen. Im Privat Paket ist der Support sehr gut: Eine Mail an Support am Sonntag um 16:00 Uhr -> Antwort kommt um 16:15 in der Regel! Der Support ist sehr schnell, gut und selbstständig, d.h. Sie gucken selber nach dem Problem und man bekommt als Antwort: Problem beseitigt, bei weiteren Fragen schreiben Sie uns gern!

    Bei einem anderen Anbieter wo ich noch was liegen habe bemängelte ich die Geschwindigkeit der Seite und durfte dann erstmal 10 Tests für den Support ausführen, damit die mir sagen, dass Sie es mir nicht genau sagen können.

    All-inkl.de ist zwar etwas Teurer als 1und1 aber aufjedenfall ist es seinen Preis wert!

    Also ich sehe keine Besserung bei 1und1 und habe auch schon begonnen viele Seiten von 1und1 zu wechseln.

    • Karl Maxxe

      Ich kann von 1und1 leider mittlerweile auch nur noch abraten. Gerade haben Sie mir eine Rechnung geschickt, weil ich vor einem Jahr einige Domains gebucht habe: 230 € für die Domains ein Jahr im vorraus. Dabei wollte ich die Domains gerade kündigen, da nicht mehr benötigt. Ich fühle mich etwas abgezockt von 1und1.

      • gerald

        Hallo, kann vom hosting bei 1&1 nur abraten!!! Beim Domainkauf wird onlinebetrug begangen. Es wird damit geworben bei Neuvertraegen Domains ohne Einrichtungsgebuehren z.B. fuer 0,29 Euro mtl. im ersten Jahr zu kaufen.Hat man aber schon einen anderen Vertrag bei diesem Provider gilt der Angebotspreis nicht. 1&1 berechnet dann voellig andere Preise und natuerlich auch die Einrichtungsgebuehr!!! Der im Netz ausgewiesene und angezeigte Preis stimmt dann nicht mehr mit der Rechnung ueberein. Aus 190Euro werden dann schell knapp 600 Euro fier ein paar Domains. Also aufgepasst bei 1&1!!! Bei aehnlichen Erfahrungen bitte gern benachrichtigen.

  2. Yves

    1und1 hat nen super schlechten Ruf. Geh doch zu nethosting24.de da sind auch abakus und co. Die sind sehr zuverlässig und guter Support.

    Alternativ noch Netcup.de

    Gruß Yves

  3. Frank

    Grosse Hoster wie 1&1 und Strato sind für Ihre Macken bekannt. Meine Erfahrungen mit denen sind mehr als Übel. Ich kann Dir nur empfehlen, so schnell wie möglich zu wechseln.
    Wie @Moritz bereits erwähnt hat, kann ich ebenfalls all-inkl.com empfehlen. Ich hab dort alles gehostet. Noch nie Probleme gehabt. Der Support ist Spitzenmässig und das ohne kostspielige Service-Nummern. Der Umzug hat bei mir gerade mal einen Tag gedauert.

  4. Rob

    Hi,

    habe auf Twitter von deinem Problem gelesen.

    Ich könnte dir Hosting mit individuellem Support anbieten. Eigentlich ganz nach dem Motto „FTP Server und fertig ist die Laube“ ;-)

    Der Umzug sollte kein Problem sein, idealerweise machen wir das gleich von Server zu Server. Mail mir einfach, wenn du Interesse hast.

    Die Domains könnten je nach Lust&Laune auch direkt bei 1und1 bleiben, sofern du die DNS-technisch auf einen anderen Server zeigen lassen kannst.

    Gruss,
    Rob
    RobHost.de

  5. tagSeoBlog

    @all: Danke für die Tipps :-)

    @Rob: auch Danke. Ich würde die Empfehlung natürlich lieber „unabhängig“ hören… Mal sehen, wie es sich entwickelt. Ggf. melde ich mich…

  6. Stefan

    @Rob gerade heute waren die DNS Server die Fehlerquelle bei 1und1, das hätte also heute nichts gebracht und die Domain wäre auch nicht erreichbar gewesen.

    Ich bin seit über 10 Jahren bei Hetzner und habe minimale Downtimes gehabt. Durch einen eigenen Rootserver (bei Hetzner super Preis/Leistung) hat man die nötige Performance damit die Seiten auch bei Peaks schnell ausgeliefert werden.

    Wenn man nicht selbst administrieren kann oder will sollte man sich das einmalig von einer Firma (Linuxerfahrung, keine Mäuseschubser!) des Vertrauens einrichten lassen.

    Ein gut eiungerichteter Dedicated ohne Plask o.ä. verstaubt normal im Betrieb.

    Um auch in Sachen DNS von 1und1 unabhängig zu sein, sollte man die Domains zu einem performanteren Provider umziehen (Hier kann ich wenig empfehlen, da wir eigene DNS Server betreiben und so das Performanceproblem nicht haben).

    Gruss,
    Stefan

  7. tagSeoBlog

    @Stefan: auch Dir vielen Dank. Von Hetzner habe ich zuletzt via Twitter aber auch einige Ausfälle mitgeschnitten.
    Wenn ich mir einen eigenen Server einrichten lasse, muss ich dann nicht doch ab und zu mal ran? Und wie ist das mit der Sicherheit? Bei 1und1 (oder egal welchem Webhoster) hab ich ja die Gewähr, dass die sich im Zweifelsfall drum kümmern…

  8. Pelle Boese

    Wir hosten alles (deutsche) bei filoo.de. Haben da diverse Server stehen, VServer und auch normale Webhosting-Pakete. Ausfaelle hatten wir bisher gar keine und wenn mal was zu klaeren war, hat der Support prompt geantwortet. Siehe auch http://www.filoo.de/referenzen.html

  9. Andy R.

    Heute Mittag hatten wir auch einen Ausfall bei 1&1, 2 Seiten die mit dem selben Paket gehostet werden waren nicht erreichbar, ich schätze der Ausfall ging etwa 20 Minuten. Genau kann ich das nicht sagen.

    Ich bin trotzdem mit 1&1 zufrieden, trotzdem kann es nicht schaden ab und zu andere Webhosting Anbieter zu testen. Einen Umzug würde ich dann eventuell nach und nach durchführen.

  10. Putzlowitsch

    Es gibt ja auch diese „Managed Server“. Eigener Server, aber um nichts kümmern müssen. Eine Empfehlung für einen konkreten Anbieter kann ich allerdings mangels eigener Erfahrung nicht aussprechen.

  11. Stephan Walcher

    Der Support von All-inkl.de ist echt zu empfehlen, habe meinen Blog ebenfalls dort gehostet, aber muss jetzt wechseln, weil der shared Webspace einfach zu wenig ist.

    Habe kurz darüber nachgedacht einen managed Server zu nehmen, mich aber dann doch wegen dem Preis zum Testen von hosteurope entschieden.

  12. Putzlowitsch

    @StephanW
    Wie jetzt, einen Managed Server bei HE oder was?

  13. tagSeoBlog

    @Putzlowitsch: stimmt, gibts auch noch, kostet aber ungefähr das Doppelte. Die Frag eist dann, ob es dadurch besser wird.

    @Stefan: „Shared Webspace“ heißt was? Bekommt man da zu bezahlbaren Bedingungen überhaupt 2,5 GB (vorwiegend Bilder und Videos) unter?

  14. Stefan

    @tagSeoBlog: Ab und zu ran muss man, das stimmt. Die Linux Firma des Vetrauens sollte das OS aktuell halten, was aber kein hoher Aufwand ist.

    Vorteile eines eigenen Servers in punkto Sicherheit:

    – Nur die Software installieren, die man benötigt
    – Eigene Firewall einrichten und nur die Dienste (Ports) öffnen, die man benötigt.
    – Wenn mal was ist, sind meistens Reaktionszeiten besser. Im günstigsten Fall hat man eine Mobilnummer.

    Ich würde zusätzlich die Server z.b. von http://www.livewatch.de überwachen lassen.

    Der Hauptgrund für Dedicated ist aber die Flexibilität, ich kann mir mein System zuschneiden und die Software installieren, die ich brauche. (Unser Hauptgrund).

    Bei Hetzner darauf achten, dass man das Flexipack und den Raidcontroller mitnimmt, wenn es das Budget erlaubt.

    Zu den Hetzner Downtimes: Das habe ich natürlich auch mitbekommen, da wir überwachen und SMS zugeschickt bekommen bei Störungen. Das eine war ein DDOS Attacke mit über 100 Mbit meines Wissens und ich hatte noch einen Folgeausfall (kurz) nach dem Umzug in die neuen RZ von Hetzner.

    Ich war schon und bin teilweise zusätzlich u.A. bei Server4you, 1und1, Godaddy, (Server) Namecheap, EuroDNS, Godaddy, Variomedia, Domport, DF, United Domains (Domains). Wobei ich die beste Erfahrung in Sachen Maschinen bei Hetzner gemacht habe in der Preisklasse.

    Die meisten Domains registriere ich bei Godaddy und Variomedia.

  15. Uwe Kuhl

    Ich frage mich immer, was eigentlich performanter ist: Ein Shared Hosting mit vielen „Nachbarn“, die aber wenig frequentierte Seiten haben, oder ein Virtual Server, wo ich mir ja die Ressourcen mit Leuten teile, die auch trafficstarke Sites betreiben.

    Für vServer gibts übrigens ein richtig guten Vergleich (mit Langzeittests, und – auch wichtig – frei von finanziellen Interessen) unter http://www.virtualist.de

  16. Stefan

    Also Virtual Server, ich weiss nicht ;-) Habe einen bei 1und1 mit Win(!).. leider, der fliegt ca. alle 2 – 3 Wochen weg. Supporttickets zu schreiben ist eigentlich sinnlos, hatte ich dann ebenfalls festgestellt.

    Wichtige Projekte = eigener physikalischer Server. Empfehle ich eigentlich jedem.

  17. Putzlowitsch

    Ich habe auch einen virtuellen Server mit Windows, allerdings bei HostEurope. Ich kann nicht klagen, das Ding läuft gut.

    Windows deshalb, weil ich mich da zu Hause fühle und auskenne. Mit Linux sieht es da bei mir eher schlecht aus. Würde ich zwar auch irgendwie hinbekommen, ist mir aber zu skriptisch. :-)

  18. eric

    Also ich habe fast ein Jahrzehnt gebraucht, um endlich 1und1 in die Tonne zu treten – und bin seit dem extrem zufrieden. Folgende Hoster kann ich dir empfehlen:

    – Hosteurope
    – Domainfactory

    Du musst auch nicht gleich einen ganzen Server mieten sondern bekommst auch Hosting-Space – der aber garantiert ist. Und keine Angst vor der Technik dort: Mit ein bisschen Gewöhnung ist das alles einfacher als diese doofe 1&1-Oberfläche.

    Bleibt der Umzug: Da wirst du wohl auch ein wenig mit Verzeichnissen und Tabellen hantieren müssen. Ich würde dir da gerne helfen, kann es aber selber nicht so richtig gut.

    Aber wie eine gute SEO-Beratung bekommt man so was als Dienstleistung von freundlichen Kollegen auch manchmal zu einem günstigen Preis. Dann legst du zwar ein bisschen Geld auf den Tisch – aber das Ding läuft ;-)

    Ich schätze mal, wenn du hier nach einem Kollegen suchst, der dir ganz praktisch dabei hilft, bist du ganz schnell umgezogen…

    Ein paar Euros kostet das am Ende schon mehr als bei 1&1. So etwa 10-20 Euro/Monat. Aber wie sagt man so schön auf den Konferenzen immer: Wer nur Peanuts bezahlt….

    Und, hey: Das fühlt sich gut an, wenn die Server rennen!

    eric

  19. GZi

    1und1 ist einfach schlecht. Vor 3 Wochen waren meine seitennicht erreichbar – über eine Woch nicht und auf Supportanfragen wurde nicht geantwortet und die Hotline war nur einmal zu erreichen – da hieß es, ich solle selbst nichst amchen und abwarten. Später hing ich dann über 10 Minutenin der leitung und ahbe aufgelegt. Nach knapp 1 Woche habe ich mir dann ein Paket bei all-inkl gekauft und binmit Service und allem sehr zufrieden. haben alles rübertransportiert und eine Weiterleitung geschaltet. Dann bekam ich mail von 1und1: es würde doch alles gehen… Die haben NICHT MAL GEMERKT, dass eine Weiterleitung war und sie gar nicht mehr bei sich selbst guckten ;-) Als ich recht zuynisch darüber twitterete und eine entsprechende Antwortmail schrieb, rief tatsächlich mal der Kundenbetreuer an. Aber er sah ein, dass das kommunikationstechnisch wohl grottenschlecht war von denen und ich keine Lust auf solche Spielchen habe. Zu November läuft der Vertrag aus und dann ziehen die Domains auch um.
    FAZIT:
    Von 1und1 kann man sich nur trennen! Und:
    All-inkl ist wirklich zu empfehlen!

  20. Dennis Farin

    Also Domain technisch kann ich ODAC empfehlen, die sind recht günstig und auch ziemlich einfach zu handhaben.
    Allerdings hoste ich dort nur meine Domains und leite diese dann auf meinen V-Server weiter.
    Der Vorteil ist ganz klar das man innerhalb von Minuten die Domain auf einen anderen Server legen kann. Die DNS Weiterleitung dauert halt solange bis alle Server im Netz darüber Bescheid wissen.
    Mit dem V-Server bin ich bei Strato recht „zufrieden“ leider sind die Host System nur über eine gesharte Leitung erreichbar, das lässt beim Seitenaufbau doch stark zu wünschen übrig. Aber ein eigener Root Server ist mir einfach noch zu teuer. Was mir bei dem V-Server jedoch besonders gut gefällt, ist die Serverseitige, tägliche Datensicherung. Ich denke wirklich guten Support bekommt man nur vom netten Hoster nebenan, dafür sind die Zusatzleistungen und Preise bei großen Unternehmen besser. Ist halt irgendwie immer ein Spagat.

  21. Stefan Wienströer

    Ich bekomm bei 1und1 ab und an auf all meinen Seite den Server Error 500 wenn ich einen WordPress-Artikel veröffentlihce :-( Bin auch am überlegen in nächster Zeit zu wechseln

  22. Putzlowitsch

    @eric
    Welches Webhostingpaket soll das denn z.B. bei Host-Europe sein, welches teurer als sein aktuelles „Business 5.0 Pro“ bei 1&1 ist? Das größte Paket bei HE ist das Webpack 3.0 XL für monatlich 10 Euro.

    Müßte man erst mal gucken, was da an Leistungen im Vergleich drin ist. Ist alles nicht so einfach…

    Gruß
    Ingo

  23. tagSeoBlog

    wow, ihr seid super. Ja, Ingo, muss man mal vergleichen. Mir ging es in erster Linie darum, mal eine Querschnitt über gute und schlechte Erfahrungen zu bekommen. Bei wem hat man auf Dauer ein gutes Gefühl und bei wem ärgert man sich meistens.
    HostEurope und All-Inkl haben bislang racht recht gutes Feedback bekommen. Werde ich mir mal anschauen. Aber das Thema „Umzug“ ist mir ein Graus.

  24. eric

    @Putzlowitsch: Auch wieder wahr… Am Ende ist das sogar billiger. Wenn man einige Domains hat, ist HE etwas teuerer, hatte ich den Eindruck. Aber da geht es um ein paar Euros. Was ist das schon gegen guten Service.

    Ich habe von HE und auch von Domainfactory bisher immer (!) eine kompetente Antwort auf meine Fragen bekommen und das auch in einer angemessenen Zeit.

    Außerdem habe ich da auch meine eigene IP-Adresse. Und wie man so hört, ist das eine bessere Idee als eine IP mit irgendwelchen gratis-seo-backlinks.de-Seiten ;-)

    @martin: mach dir nicht so viele Sorgen über den Umzug, das geht schon.

    Ach, übrigens: HE hat 100% grünen Strom drin… (wobei 1&1 auch, oder?)

    grüße
    eric

  25. Michael

    Wenn du wirklich Premium-Support möchtest, dann kann ich dir domainfactory wärmstens ans Herz legen. Ich habe einige Hoster „verbraucht“, aber bin jetzt seit Jahren mit df mehr als zufrieden.

  26. rundumkiel

    Ich kann nur raten, schnell weg von 1und1. Die mögen ihre Kunden nicht! Theoretisch ist eigentlich alles andere besser. Für mich gilt: Niemals 1und1. Die sind einfach nur schlecht! Es sei denn, man steht auf kostenpflichtige Wartenschleifenmusik am Telefon oder Blogs, die offline sind und niemanden interessierts…

  27. Putzlowitsch

    Also mit HE und All-Inkl habe ich bisher auch nur gute Erfahrungen gemacht. Mit dem 1&1-Webhosting habe ich auch nicht wirklich schlechte Erfahrungen gemacht, von ein paar kleineren Sachen mal abgesehen.

    Als zum Beispiel tagSEOBlog heute Vormittag nicht erreichbar war, konnte ich zur gleichen Zeit aber meine Seiten bei 1&1 aufrufen. Wahrscheinlich stecke ich in einem anderen Server-Rack in einer anderen Ecke des Rechenzentrums oder so. :-)

    Andererseits sind neben den reinen Leistungsaspekten mit Webspace, Datenbaken, Traffic usw. auch so manche kleinen Dinge nicht unwichtig.

    Für mich als bekennenden Fan der Serverlogfiles und der darauf aufsetzenden selbstprogrammierten Statistik ist das bei 1&1 z.B. optimal gelöst. Man hat in quasi Echtzeit innerhalb des Webspaces Zugriff auf die Logdateien.

    Bei HE muß man die im Konfigurationsbereich (KIS) runterladen. Bei All-Inkl werden die Logdaten zwar auch im Webspace abgelget, aber erst am nächsten Tag für den vorhergehenden Tag.

    Auch bei den Dateizugriffsrechten muß man sich umgewöhnen. Da PHP bei 1&1 als CGI läuft und damit im Kontext des Nutzers, haben PHP-Skripte vollen Schreibzugriff auf die z.B. per FTP installierten Sachen. Bei WordPress klappt der Upload von Bildern einfach so und auch für automatische Updates oder die Plugin-Installation aus dem Backend muß man keine FTP-Daten eigeben oder komplizierte Schreibrechte anpassen.

    Bei All-Inkl und HE sieht das anders aus, hier muß man sich immer um die Schreibrechte und solche Sachen kümmern.

    Sind zwar nur Kleinigkeiten, aber man sollte sowas immer auch mit berücksichtigen.

    Das geht natürlich nur, wenn man auf die Erfarungen anderer Nutzer zurückgreifen kann. Ich habe z.B. keine Ahnung, wie das mit den Zugriffsrechten und den Logfiles bei Domainfactory funktioniert.

  28. Thomas

    Ich betreibe einen Server bei Strato und bin damit zufrieden. Ausfälle gab es auch schon, das war dann mal ne kaputte Festplatte oder so, damit muss man leben. Der Support war in diesen Fällen immer sehr hilfreich, es wurde schnell eine Lösung gefunden. Sehr gut finde ich eine nicht niedergeschriebene Kulanzregelung, nach der ich einen alten Server außerplanmäßig kündigen kann, wenn ich einen neuen bestelle. Aber es ist ein Server, kein Webhostingpaket.

  29. Philipp

    Hallo,

    ich bin seit Jahren bei alfahosting.de. Habe dort noch nie einen Ausfall miterlebt. Die Webseite läuft sehr schnell genau so das Backand.

    Der Support ist Rund um die Uhr besetzt und Antworten bekommt man spätestens nach 30 min.

    Grüße

  30. Mourad Louha

    Hallo Martin…

    Du spricht mit aus der Seele, danke für diesen Beitrag; habe über Stefan Walcher’s Tweet hierher gefunden.

    Ich hatte sehr lange auch ein Business Paket 5.0 wie Du und bin im Sommer auf einem Managed Root Server gewechselt. Seitdem häufen sich die Probleme: keine großen Anhänge in Mails, kein Zugriff per FTP, phpMyAdmin verabschiedet sich manchmal und wirklich schneller ist der Server auch nicht. Support, hmm, welcher Support? Aber das hängt wohl sehr stark von der Person ab: denn es gibt einige Ausnahmen, diese Personen haben sich wirklich bemüht. Unlogisch ist, dass der Premium Support bei einem deutlich teureren Paket wegfällt.

    Interessant: unter Windows 7 konnte ich lange mit den Normaleinstellungen von Filezilla keine PNG Dateien hochladen; nur PNG’s; alle anderen Dateien gingen. Das Umstellen von Passiv auf Aktiv im Filezilla hat schließlich zeitweise geholfen, aber das hatte ich dann selber herausbekommen.

    Naja, Konsequenz des Ganzen ist, dass 1&1 gekündigt wird und ich zu DomainFactory wechseln werde. Auch, wenn das wohl bei den vielen Domains und Datenbanken ein echter Akt werden wird. Ist es mir aber wert, denn die Preise sind bei 1&1 auch nicht ohne.

    Grüße :-)

  31. D-Imago

    Ich bin anfang des Jahres auf einen vServer bei Hosteurope umgezogen – seitdem geht´s mir besser. Super Support, SLA´s werden eingehalten und Wartungsarbeiten mehr als ausreichend vorher angkündigt. Und meine Domains habe ich bei INWX kostengünstig untergebracht

    Cu

  32. internetaffin >> Patrick

    Ich fahre momentan mit flatbooster.com sehr gut. Schnell, sehr kostengünstig und bisher keine Downtimes.

    Patrick

  33. tagSeoBlog

    wow, vielen Dank für Eure Hinweise und Empfehlungen. Im Grunde haben ja fast alle großen Alternativen gute Bewertungen bekommen. Ich werde mir HE mal genauer anschauen…

  34. Bärbel Loy

    Also 1 und 1 kann man wirklich nur denen empfehlen, die man definitiv nicht leiden kann.
    Habe einfach immer mehr den Eindruck, dass nur deren Entwicklungen / z.B. Baukästchen / Shop Systeme etc. gut laufen. Fremdsysteme – speziel Open Source sollte nach Möglichkeit nicht dort gehostet werden.
    Alles andere kann eigentlich nur besser sein als 1 & 1.

  35. andreas

    und es dröhnt noch jetzt in meinen ohren und läßt mir eine ärgerschauer über’n rücken gleiten, wenn ich an die szene im viereckigen kasten denke – aus dem dieser werbspot kroch, in dem dieser jung dynamische leck… spricht: „vertrag kommt schließlich von vertragen… bla, bla, bla“
    klebe leider auch bei dieser firma fest…
    die guten erfahrungen der vorredner mit allinkl und domainfactory kann ich ebenso bestätigen.
    möge dir der absprung schnell und wohlbehalten gelingen.

    p.s. …und dann werbung für diese firma hier? (kopfschüttel)

  36. Domi

    1und1 ist so ziemlich das letzte, geht mir auch nur noch auf die Eier. Bin von den Ausfällen auch betroffen, laut Aussagen von denen „ist das in 6 Mann-Wochen behoben“ – die Info bekam ich vor 2 Monaten. Ganz großes Kino -.-

    Was ich ebenfalls nicht empfehlen kann ist server4you, bei denen bin ich auch, die sind zwar eigentlich immer erreichbar – aber der Datenbankserver ist teilweise sowas von langsam, dass man heulen möchte.

  37. Alexander

    Wir hosten ca. 70 domains auf einem 1&1 Server. Seit ca. 6 Monaten merke ich kurzfristige (2-3 Stunden) Bandbreitedroßelungen… Oder sind wir vielleicht schon „virtualisiert“?
    1&1 Support ist ein Thema an sich. Sehr unprofessionel und NICHT hilfsbereit.

  38. zaglaw23

    Hallo sehn_sucht,

    also wenn es gar nicht klappt dann würde ich das in vertrauensvolle Hände geben. Es gibt einige Anbieter die sozusagen “allinclusiv” Pakete anbieten. Das heißt angefangen vom Domainhosting bis, im besten Fall, zu einem komplett eingepflegten CMS, je nach Wunsch.
    Was die wirklich vielen Anbieter betrifft kann man sich im Netz schnell einen Überblick verschaffen. Die Webhostlist.de zum Beispiel gibt einen recht ordentlichen Überblick.
    Ich hab mal einen Blog gehostet bei Alfahosting.de. Da war ich eigentlich recht zufrieden doch war mir die Pflege dann doch zu viel, mit der Zeit. Nu habe ich mal wieder Preise und Leistungen verglichen und versuche seit 2 Monaten mich mit Typo3 Hosting bei Stefla Web – domain-hosting.de .
    Die bieten halt echt alles an und man kann vieles einzeln buchen. Service und Kontakt bis jetzt zumindest echt in Ordnung, keine fiesen Warteschleifen für 10 Minuten wie manchmal bei Alpha. Aber nicht den Tag vorm Abend loben, vergleichen lohnt immer wieder.

    So nu aber,
    Gruß
    exi

  39. Marc

    Servus Leute, ich weiß, ist nicht mehr ganz aktuell, aber wer würde sich bei einer sachlich geführten Facebook-Gruppe beteiligen, die das Ziel hat, die ganzen Probleme mit 1&1 aufzuarbeitet? Ich poche darauf, dass Erfahrungen zusammenkommen und Leute informiert werden, bevor Sie auf 1&1 reinfallen. Und JA, ich bin stinksauer! Also wer ist dabei?

  40. SEOPhilipp

    Heute ist ein Artikel zu dem Thema „Webspace und SEO“ auf SEO-Trainee.de erschienen, wo es ein paar wissenswerte Infos zum Thema gibt. Gerade bei den beiden Umfragen freuen wir uns auf eine rege Beteiligung – und sind gespannt auf das Abschneiden von 1&1.

  41. Sher

    Hallo Marc,

    ich bin dabei! Ich habe seit 3 + Wochen bei 1 und 1 zwei Webhosting Paket und habe nur Ärger. Deren Kundenservice kann/darf man nicht als Kundenservice bezeichnet.
    Bei Fragen bekomme ich keine Rückmeldungen. Auch einer Rücktritt hat 1und1 verweigert,obwohol dies innerhalb des Frists von 4 Wochen liegt (laut deren AGB). Ich werde so schnell wie möglich kündigen,umziehen and mein Verlust bei 1und1 abschreiben.
    FAZIT: aus meiner Erfahrung ist 1und1 NICHT ZU EMPFEHLEN!

  42. 1und1 Kunde

    ich habe nur schlechte Erfahrungen mit 1und1 gemacht.
    Da ist man leider null kompetent betreut. Nach Monaten findet man erst heraus warum meine Webseite so langsam ist, hatte das Scriptlimit erreicht uns sollte in einen neuen Vertrag. Ich Kündigte Daraufhin alles und wollte innerhalb der nächsten 30 Tagen ( wie das mit Domains üblich ist) zu einem neuen anbieter wechseln.
    1. War die Kündigung einiger Domains noch nicht möglich und mein neuer Anbieter bekam eine Ablehnung von der Denic ( 1und1, machte das bestimmt zum ersten mal!)
    2. Schalteten sie von einer Minute auf die Andere 2 meiner Domains einfach ab und brauchten eine geschlagene Woche um die Domains wieder online zu bekommen. Toll wenn man durch Besucher geld verdient.

    Ich rate jedem also ab alleine über eine Mitgliedschaft bei 1und1 abzusehen, mal ganz davon abgesehen das selbst das Verbraucherschutzministerium aufgrund der Vertragspolitik von 1und1 von 1und1 abrät!

  43. Marcel Rudolph

    Hey hey, 3 Jahre her… und bist Du umgezogen? Und was war das für Arbeit? Auch wenns schon zu spät ist, meine empfehlung wäre Domaingo. Bin dort seit Jahren ohne das geringste Problem :-)

  44. Alexander Amann

    Hallo Martin,

    sehr beeindruckend wie Du das 1und1 macht 2 Bild in Googles Bildersuche positioniert hast! Respekt!

    Selbst habe ich kaum Erfahrung mit dem Massenhoster 1&1, selbst habe ich eine ganze Menge bei Strato, und im Gegensatz zu all dem Geschimpfe: Ich hatte noch nie – und das seit 1997 – Probleme bei denen. Gehört wohl auch etwas Glück dazu. Allerdings habe ich das Backend schon bei Bekannten öfter gesehen, welche Ihre Domains bei 1und1 hosten. Ich finde es sieht etwas „kindisch“ aus.

    Derzeit experimentiere ich mit serverway.de. Bißher überaschend toller Kundenservice und trotzdem günstig. Wie sich das über Monate und Jahre entwickelt bleibt abzuwarten.

    Bin gespannt wie weit nach vorne Du das neue Logo von 1&1 noch bekommst. ;-)

Martin Mißfeldt

Autor: (Künstler, Firma DUPLICON Berlin) über Bilder, die Bildersuche im Internet sowie Bilder- und Video-Optimierung. Mehr

Werbepartner

Kategorien

Werbepartner

KFZ-2012

Blogroll