Diese Website verwendet Cookies. Mehr erfahren ... OK, kein Problemclose-Button
Nischenseiten E-Book von Peer Wandiger
Werbung

Yandex für Seo nutzen?

Yandex - Google Vergleich

Yandex – Google Vergleich

In letzter Zeit lese ich immer Blogkommentare, die darauf abzielen, dass die russsische Suchmaschine Yandex die Rankings ohne Backlinks errechnet – und dass das ja viel besser sei. Wer immer die Google-Updates kritisiert, nutzt Yandex als tolle Perspektive. Grund genug, das mal näher zu untersuchen. Der unumstrittene Marktführer Google hat in der Suche eigentlich nur einen wirklichen Wettbewerber: bing. Aber bing hatte viele Chancen, und keine genutzt. Der dritte (amerikanische Player) war seinerzeit Yahoo, aber dort hat man die Entwicklung einer eigenen Suche eingestellt und mit bing eine Kooperation geschlossen. Die Kombi Yahoo mit bing-Suche ist in Amerika ein zumindest ansatzweiser Konkurrent, in Deutschland aber auf absehbare Zeit auch nicht. Aber seit knapp einem halben Jahr gibt es einen neuen Player in Deutschland: Yandex.

Yandex …

Die russische Suchmaschine bietet – anders als zum Beispiel das chinesische Baidu – einen internationalen Ableger: https://www.yandex.com – der entsprechend der Sprachvoreinstellungen des Betriebssystems länderspezifische Ergebnisse anzeigt. Das Design ist ähnlich minimalistisch wie beim Google- Start – nach meinem Empfingen ist das Layout sogar deutlich eleganter. Aber darum soll es hier nicht gehen. Viel interessanter sind die Ergebnisse bzw. Rankings. Bietet Yandex wirklich gute Suchergebnisse? Sogar bessere als Google? Auch für deutsche Suchanfragen?

Rankings ohne Backlinks

Seo ohne Backlinks???

Seo ohne Backlinks???

Noch interessanter – vor allem aus Seo-Sicht – wird Yandex, wenn man bedenkt, dass die russische Suchmaschine nach eigenen Bekunden bei der Erstellung der Rankings weitgehend ohne Links auskommen will. Das muss man sich als Seo auf der Zunge zergehen lassen: Suchmaschinenrankings ohne Links. Nach 15 Jahren Google ist das in der Szene natürlich begeistert aufgenommen worden. Denn letztlich wissen alle, dass Backlinks nach wie vor eine sehr wichtige Säule im Google-Algoritmus sind. Und die Backlink-Klaviatur zu „spielen“ kann man mit Fleiß und Erfahrung üben und lernen – und damit nach wie vor für eine gewisse Zeit viel Spam bei Google einschleusen.

[Update]: hier habe ich mich geirrt bzw. Hinweise missverstanden. Yandex hat nur in Moskau und in der Moskauer Region ein „Ranking ohne Backlinks“ eingeführt, weil dort zu viel Linkspam betrieben wurde. Daher kann man es nicht – so wie ich im Folgenden – für die deutschen Ergebnisse annehmen. Ich lass den Artikel aber dennoch mal stehen :-)

Social Signals

Wenn Yandex keine Backlinks nutzt, was denn dann? Vielleicht Social Signals (facebook, Twitter, Google+ etc.)? Yandex Gründer und Geschäftsführer Alexander Sadovsky hat in einem Gespräch mit Markus Tandler noch im April dieses Jahres dazu gesagt, dass man dazu nichts sagen könne. Soll wohl heißen: man würde gerne Social-Signals benutzen, aber es fehlen noch die vertraglichen Grundlagen. Im Grunde genau wie bei Google. Scrapen in der Größenordnung ist weder technisch möglich, noch macht es Sinn, seinen Suchalgoritmus auf so wackeilge Beine zu stellen. Kurzum: bislang nutzt Yandex vermutlich keine Social Signals.

Humanless Rankings

Backlinks: Prinzip der Empfehlung

Backlinks: Prinzip der Empfehlung

Das Prinzip hinter Backlinks und Social-Signals (die im Grunde ja auch Backlinks sind) ist das der Empfehlung. Ich hatte das bereits Anfang 2012 beschrieben, und daran hat sich nichts geändert. In Kurzform: ein Algorithmus kann nicht zielgruppengenau Sprachformen, beliebte Redewendungen, Zusammenspiel von Inhalt und Design, und so weiter erkennen. Um die für Menschen wirklich besten Ergebnisse zu ermitteln, braucht es menschliche Kriterien. Da der Algorithmus das (noch) nicht abbilden kann, verlässt Google sich auf massenhafte Usersignale, vor allem Empfehlungen. Und Backlinks sind – ebenso wie Social Signals, von Menschen gemachte Empfehlungen.

Yandex ist nun – nach eigenen Aussagen – auf einer anderen Spur: man wolle ( zumindest bei Keywords, die umkämpft sind) nicht mehr die Backlinks in die Erstellung des Rankings einfließen lassen. Also kein Ranking mehr, das auf menschlichen Empfehlungen basiert, sondern ausschließlich auf … ja was eigentlich?

Im Grunde bleiben nur noch zwei Bereiche, die Yandex nutzen kann:

  • Das Besucherverhalten im Yandex-Suche (Klickrate, Rücksprungrate)
  • Onpage-Signale (also alles, was sich aus dem Quellcode einer Website bzw. einer kompletten Domain ablesen lässt)

Wenn Onpage-Signale einen so hohen Stellenwert haben, dann bedeutet das im Umkehrschluss, dass man die inhaltliche Qualität einer Website viel besser bei Yandex ablesen können müsste als bei Google. Denn wenn die Yandex-Rankings nicht durch manipulierte Linkprofile beeinflusst werden können, dann müssten dort die besten und relevantesten Inhalte vorne zu finden sein. Oder?

Vergleich Yandex – Google

Ich habe das mal anhand einiger Stichproben überprüft – und war sehr überrascht.

[Hier folgte ein umfangreicher Abschnitt, der zeigte, wie schlecht die Ergbnisse sind. Aber die Ursache war nur ein Fehler bei Yandex: wenn man über die Startseite geht und ein Keyword eingibt, werden offenbar nicht länderspezifische Ergebnisse angezeigt. Wenn man die gleiche Suchanfrage dann noch einmal durch Klick auf den Suchbutton wiederholt, tauchen andere Eregbnisse auf, die deutlich relevanter sind. Scheint ein Bug zu sein…]

Nehmen wir ein exemplarisches Beispiel: „Gleitsichtbrille„. Die folgende Grafik zeigt einen Vergleich der beiden Top-10 Rankings (die Google-Werbung habe ich der Übersicht halber entfernt):

Yandex und Google im Vergleich, Keyword

Yandex und Google im Vergleich, Keyword „Gleitischtbrille“

[„gleitsichtbrille“ bei Yandex„gleitsichtbrille“ bei Google] … Die große Ähnlichkeit überrascht. 7 von 10 Ergebnissen auf der ersten Seite stimmen überein. Nicht in der Reihenfolge, aber innerhalb der Top-10 (die übrigen drei tauchen jeweils auf der zweiten Seite des anderen auf). Wieso ist das so?

Yandex behauptet ja, „bei umkämpften Keywords“ nicht mehr Backlinks für das Ranking zu nutzen. Gleitsichtbrille ist sicherlich umkämpft. Kann man daraus nun folgen, dass auch bei Google die Backlinks nur noch eine untergeordnete Rolle spielen? Sind die onpage-Signal der Seiten allesamt so gut, dass zwei verschiedene Algorithmen sie so weit vorne platzieren?

Noch ein zweites Beispiel „risikolebensversicherung„. Hier zeigt sich ein ähnliches Bild:

Yandex - Google Vergleich - Keyword:

Yandex – Google Vergleich – Keyword: „risikolebensversicherung“

[„risikolebensversicherung“ bei Yandex„risikolebensversicherung“ bei Google] … Hier stimmen 6 von 10 überein, die übrigen vier tauchen auf der Folgeseite auf.

Also, was folgt daraus?

In jedem Fall finde ich Yandex erst mal gut. Sieht gut aus, liefert schnelle Ergebnisse, ähnlich gut wie bei Google, und auch dass es keine amerikanische Firma ist, finde ich erst mal angenehm. Für Seos stellt sich aber nun die Frage: was macht man daraus? Nützt die Analyse der Yandex-Rankings für die Arbeit – auch wenn man sich natürlich noch eine Weile vorrangig mit Google beschäftigen muss?

Bei allen anderen Begriffen, die ich überprüft habe, zeigt sich ein ähnliches Bild wie zuvor geschildert. Wie kommt es zu dem hohen Grad an Übereinstimmung? Ich sehe vier Möglichkeiten:

  1. Wenn Yandex tatsächlich die Rankings ohne Hinzuziehen von Backlinks bekommt, dann scheint es bei Google inzwischen ähnlich zu sein. Spielen Backlinks tatsächlich bei Google kaum noch eine Rolle?
  2. Oder benutzt Yandex für seine Rankings doch Backlinks als Faktor – und hat inzwischen Google realtiv gut nachgebaut? Ist das „Linkless-Ranking“ damit nur ein Marketing-Gimmick?
  3. Oder benutzt Yandex in Wirklichkeit nur die ersten Ergebnisse von Google und bing und mischt sie etwas um?
  4. Oder stimmen die Ergebnisse, die sich mit Hilfe von Backlinks ermitteln lassen, im Grund mit denen überein, die man aufgrund der onpage-Signale ermiiteln kann???

Natürlich wird man keine der Antworten beweisen können. Aber darüber nachdenken lohnt sich doch. Wie schätzt ihr das ein?

Yandex Logo

Yandex Logo

Kategorie: SEO Stuff   Autor: Martin Mißfeldt

19 Kommentare zu "Yandex für Seo nutzen?"

  1. Martin

    Sehr interessanter Artikel. Wenn Google weiterhin so undurchsichtig bleibt, müssen sich Publisher sowieso nach anderen Möglichkeiten umschauen…

  2. Christoph Szepanski

    Hi Martin,

    also, wie immer, sehr schick gemacht.
    Ich denke, dass Du mit zwei Vermutungen richtig liegst. Yandex wird vermutlich einen Teil der Rankings aus Google und Bing adaptieren. Und ich denke nicht, dass die ohne Backlinks auskommen.
    Soviel dazu.
    Schaut man sich die Entwicklungen der Marktanteile auch in Russland an, bemerkt man, dass die Jungs im Heimatland auf dem absteigenden Ast sind. Daher muss man dort wahrscheinlich die Werbetrommel rühren. Meine bescheidene Meinung ;)

    Was meint denn der Rest?

  3. Vitaliy / D4u

    Hallo Martin,

    vielleicht enttäusche ich Dich, aber Du verstehst doch, dass Blogkommentare nicht immer als eine zuverlässige Quelle zu bezeichnen sind ;)

    1) Yandex verzichtet auf Backlinks nach eigenen Aussagen nur bei kommerziellen Anfragen und – was viel wichtiger ist – nur in Moskau und Moskauer Region.

    2) Yandex ist auf dem russischen (postsowjetischen) Markt und in der Türkei stark. Bitte verzeih mir, aber deutsche SERP’s mit Yandex zu analysieren und es zu versuchen, daraus aussagekräftige Erkenntnisse zu gewinnen, ist vielleicht ein wenig naiv. Ich denke sogar, dass Du der Pionier auf dem Gebiet bist! ;) Deutschland gehört nicht zu den primären Zielmärkten von Yandex.

    3) Meine Schätzung:
    a) Yandex verzichtet immer mehr auf Backlinks, aber nicht komplett und nicht überall.
    b) Yandex ersetzt Backlinks tatsächlich durch Usersignale und ist ziemlich erfolgreich dabei.

    Grüße aus Köln / Kiew ;)

    • Mißfeldt

      Danke Dir. In dem oben verlinkten Interview von Alexander Sadovsky mit MArcus Tandler ist das ev. missverständlich übersetzt. Ich gebe auch zu, dass der Artikel naiv ist :-) Ich hatte tatsächlich gehofft, dass Yandex bei der Onpage-Analyse eher in der Lage ist, Qualität zu ermitteln.
      Und ich würde mir wünschen, dass Yandex auch verstärkt in De aktiv wird. Etwas Wettbewerb kann nicht schaden. Und wie oben geschrieben: die Suche finde ich optisch besser als die von Google.
      Danke für Deine Einschätzung und Hinweise.

      • Vitaliy / D4u

        Martin, ich hoffe Dich mit „naiv“ nicht beleidigt zu haben, so war das auf keinen Fall gemeint! ;)

        1) Du hast absolut Recht, was die Ermittlung der Qualität angeht. Yandex macht es ziemlich erfolgreich, auch ohne Backlinks. Also sicher ist eins: die Yandex-Suchergebnisse in Moskau und der Region leiden NICHT darunter, dass Backlinks fehlen.

        2) Ich hoffe auch sehr, dass Yandex (oder auch eine andere, egal welche Suchmaschine) in Deutschland aktiv wird. Ein Beweis, wenn Du erlaubst: http://www.design4u.org/russland-gus/seo-russland/russische-suchmaschinen-teil-4-yandex/

        Februar 2009, ein halbes Jahr nachdem ich mit Yandex in Berührung kam, schrieb ich „.. der russische Internetnutzer ist der glücklichste Internetnutzer der Welt!“ ;) weil es in Russland keine der Suchmaschinen eine Monopolstellung hat.

        In dem Sinne lass uns mit Optimismus in die Zukunft blicken! )

  4. Mór Deák

    Hey Martin, die deutsche Suchergebnisse darf man nicht mit den Google DE Sucheregbnissen vergleichen, weil

    1.) Yandex kein Suchalgorithmus für Deutschland hat (==> demenstsprechend sind die Suchergebnisse recht schlecht)
    2.) Yandex hat das neue Algorithmus nur in der Moskauer und in St. Petersburger Region ausgespielt.

    Backlinks sind für Yandex nicht „Powerweitergeber“ (wie bei Google, wo PageRank vererbt wird), sondern „nur“ Quellen-, Referenz- und Hinweisangaben.
    (Das sind gravierende, und meiner Meinung nach sehr wichtige Unterschiede, das war der Grund, warum ich bei meinem Vortrag die ersten zwei Themen („Was ist die Suche?“ und „Was sind Links“) so lange behandelt habe.

    Backlinks werden nicht mehr (auf der alten „Art und Weise“ (Dom.Pop / Link.Pop) bewertet, sondern nur deren Signals, wie die Anklick- und RückKlickrate. Die sind wertvolle Signale, die Google auch schon seit mehr oder weniger nutzt.
    Falls du Fragen zu Yandex hast, melde dich, meine E-Mail-Adresse / Facebook, hast du ja. ;-)

    Es wird aber spannend mit Yandex, glaubt mir :-)

  5. Dominik

    Eine sehr schöne Analyse! :)
    Die Situation in Russland ist allerdings sehr verschieden im Vergleich zu Deutschland was Linkspam angeht. Ich wüsste nicht, warum Google seine größte Innovation – das Werten von Backlinks als Empfehlung – für ein paar faule SEOs aufgeben sollte.
    Hinweis: Auch in der Türkei hat Yandex große Anteile, dort sieht die Situation mit Linkspam ähnlich aus.

    Die Yandex Webmaster Tools sind meiner Meinung nach das beste an der ganzen Suchmaschine – vor allem dank der Heatmap-Funktion.

    LG

  6. Mór Deák

    @Dominik: Webvisor findet man im Yandex Metrika und nicht in dem Webmaster Tools:-)#

    Yandex wird nicht in Deutschland agieren, dennoch finde ich es super interessant, was sie alles umgesetzt haben, und was sie noch umsetzen werden. :-=

    • TecReflex

      Pardon, das meinte ich! :)

  7. Ralf

    Yandex ist in der Tat superspannend. Nicht zuletzt, weil es wieder ein Silberstreif am Wettbewerbshorizont der Suchmaschine(n) ist! Rock on Yandex, we wait for manipulating you ;o)

  8. Helge Schneider

    Sehr geehrter Herr Missfeldt,

    wir können auch amarschderwelt.index als Suchmaschine verwenden, ehrlich gesagt nicht alles, aber vieles ist besser als Google. Ich habe über Jahre! eine Seite mit viel Mühe aufgebaut, sie ist bei Bing und Yandex auf Nummer 1. Bei Google dagegen ist sie auf der Seite 10. Google ist ein riesengrosses Arschloch und es kostet mich jeden Tag Tausende Klicks und Hunderte von Euros. Anmerkung: Suchvolumen für die KW-Domain > 200.000.

  9. Oberpfalz

    Wirklich interessant. Ich hatte vor gut einem halben Jahr mal den Versuch gewagt und Yandex für ein paar Recherchen genutzt. Die Ergebnisse waren, im direkten Vergleich mit Tante G, ziemlich miserabel. Nach diesem Bericht zu urteilen ergibt es heuer auch keinen Sinn, Yandex zu nutzen – zumal ja zumindest davon ausgegangen werden kann, dass die Ergebnisliste der von Google größtenteils entspricht. Wünschenswert wäre eine echte Alternative zu Google in jedem Fall.

  10. Danosch

    Vor allem Yandex Metrika hat es mir angetan. Ich nutze zwar immer noch Analytics, aber baue auf meinen Seiten nach und nach das andere Tool ein.

    Kostenlose Heatmaps und Clickmaps sind einfach sehr sehr verlockend. :-D

  11. Volker

    Hallo,

    es wäre schön, wenn es eine Alternative zu Google gäbe. Ob Yandex eine Chance hat wird die Zukunft zeigen.

    Ich habe mal diverse Webseiten von mir über Yandex gesucht und festgestellt, dass die meisten meiner Seiten etwas besser ranken als bei Google.

    Bei zwei Seiten sind es über 10 Plätze, bei anderen Webseiten 2 – 3 Plätze. Lediglich eine Seite rankt schlechter, so etwa 10 Plätze

    Die Oberfläche ist noch so schön aufgeräumt wie die von Google, anno 1999. Das gefällt mir.

    Wie die Rankkriterien bei Yandex sind kann man aber wohl noch nicht wirklich erkennen. Ich werde Yandex auf jeden Fall weiter auch dem Schirm halten und (wenn ich Zeit habe) mich intensiver damit beschäftigen.

    Auch wenn es immer wieder beschworen wird, eine Suchmaschine, die komplett ohne Links als Ranking Kriterium auskommt, kann ich mir zurzeit nicht vorstellen.

    Schöne Grüße
    Volker

  12. samuel

    Muss mich dänisch anschließen. Auch wenn yandex lang nicht so gute serps wie Google liefert (de) begeistern mich die tool immer mehr. Heatmap etc…

  13. Mór Deák

    Wie gesagt, wir dürfen Yandex nicht als Alternative für Google ansehen (zu mindest nicht in Deutschland), aber die Entwicklungen und die Ideen der Russen sind genial.
    Schaut mal die Yandex.Islands an… die sind einfach genial:) Hier ist ein Direktlink:

    http://www.yandex.com.tr/yandsearch?lr=11508&text=berlin+u%C3%A7ak+bileti
    (zum Beispiel unter „Berlin Uçak Bileti 278 TL’den Ba?layan Fiyatlarla – Skyscanner“)

  14. Marc

    Hallo Martin,

    ich betreue einen Kunden, der sowohl seine Seite für den Deutschen, Englischen und Russischen Bereich optiiert hat (3 verschiedene Domainendungen) und für den russische Bereich kommen wirklich viele Besucher über Yandex, deutlich mehr als über GOogle, aber leider ist das auch nur bei der russische Variante so.

    Auch ich würde mir wünschen, dass Yandex im deutschsprachigen Raum bekannter wird, auf deutschsprachigen Projekten erscheinen aber praktisch keine User über Yandex, leider.

    mfG
    Marc

Martin Mißfeldt

Autor: (Künstler, Firma DUPLICON Berlin) über Bilder, die Bildersuche im Internet sowie Bilder- und Video-Optimierung. Mehr

Bilder SEO E-Book

168 Seiten komplexes Wissen
für Einsteiger und Fortgeschrittene

Bilder-SEO-Buch

PDF: 29,99 €

epub: 29,99 €

Werbepartner

Kategorien

Werbepartner

KFZ-2012

Blogroll