Diese Website verwendet Cookies. Mehr erfahren ... OK, kein Problemclose-Button

Ausgehende Links – nützlich für SEO (Authority)

Ausgehende Links - SEO Authority

Ausgehende Links - SEO

Mit diesem Artikel möchte ich auf einen interessanten Beitrag von Constantin von SEO-United antworten. In dem Artikel „Ausgehende Links – Statistik“ stellt er die These auf fest, dass ausgehende Links (aus Seo-Sicht) keinerlei Vorteil für das Ranking bieten.

Ich habe zwar keine Statistik zu bieten, aber meine Erfahrungen und Beobachtungen sind andere. Das will ich in diesem Artikel beschreiben. Im folgenden werde ich vier Thesen aufstellen, die besagen, dass ausgehende Links in jedem Fall von Vorteil sind, auch und besonders Seo-technisch.

Mehr eingehende Links durch ausgehende Links

Zunächst einmal muss man sich vergegenwärtigen, das eine gute Website nichts (!!!) mit Seo zu tun hat. Denn: eine perfekt optimierte Seite mit zahlreichen (gekauften oder getauschten) Backlinks auf Platz 1 wird schnell wieder weggeklickt, wenn sie keine spannenden Inhalte bieten und den Besucher überzeugen können. Ich will es mal so sagen: wenn man eine Website öffnet, versucht man, ein „Gefühl“ zu bekommen. „Ist die Seite gut?“ – „Finde ich hier, was ich suche?“ – „Kann ich die Seite weiterempfehlen?“ – Google hat sicherlich nicht ohne Grund die Faktoren „Trust“ (Vertrauen) und „Authority“ ([inhaltliche] Autorität) als Ranking-Faktoren eingeführt. Im Grunde ist es das, was jeder Besucher beim Besuch einer (unbekannten) Website macht:

  • prüfen, ob die Seite „vertrauenswürdig“ erscheint (oder nur eine optimierte ohne Substanz)
  • prüfen, ob die Seite auch „kompetent“ ist, also inhaltlich das Gesuchte zu bieten hat.
Mehr Backlinks durch ausgehende Links?

Mehr Backlinks durch ausgehende Links?

Wenn einer der Punkte verneint wird, ist der Besucher auch schon wieder weg. Ausgehende Links bieten dabei die Möglichkeit, beides (Trust und Authority) zu vermitteln. Ein paar „gute“ ausgehende Links können dem Besucher zeigen, dass man das Thema ernst nimmt. Dabei sind Links zu bekannten „Kompetenzseiten“ sicherlich hilfreicher und vertrauensbildender als Links zu irgendwem. Der Besucher erkennt: die Seite behandelt ein Thema ernsthaft, und zur Vertiefung wird weiterverlinkt.

These 1: ausgehende Links wirken vertrauenswürdig und kompetent!
Und dadurch wächst auch die Bereitschaft, die Seite von außen zu verlinken. Eine inhaltlich saubere Seite mit guten ausgehenden Links wird eher von außen verlinkt als eine Seite ohne Backlinks.

Ausgehende Links generieren Authority

Google Authority - Ranking Faktor

Google Authority - Ranking Faktor

Auch dieser Punkt ist spekulativ. Gleichwohl bin ich von seiner Richtigkeit überzeugt. Nehmen wir eine neue Seite: ein sauber recherchierter Artikel. Seo-technisch optimiert, alles klar soweit. Die Seite wird sich bei Google irgendwo unter ferner liefen einreihen. Denn die Seite hat noch keine Authority. Google weiß nicht, ob der Inhalt wirklich gut und zu einem Keyword passend ist, und ob die angebotene Information gut vermittelt wird. Man kann nun anfangen, Backlinks zu mieten, oder noch schlimmer: zu tauschen (was für eine Zeitverschwendung!). Oder aber man setzt ein paar ausgehende Links zu bekannten Authority-Sites. Das sind meistens die Seiten auf den vorderen Plätzen. „Ohh nein, so hilft man doch dem Konkurrenten!„, schrecken einige Amateure Hobby-SEOs Andersgläubige auf. Quatsch. Den Seiten auf den vorderen Plätzen ist es sowas von schnuppe, ob sich auf Position 30 oder 70 eine neue Seite eingereiht hat. Ein Link auf eine der TOP-Seiten hilft der verlinkenden Seite zunächst viel mehr als der verlinkten, die sowieso viele Backlinks hat.

Wichtig ist in dem Zusammenhang natürlich, dass man auf die Autoritäten zum eigenen Thema verlinkt. Themenfremde Links helfen natürlich gar nichts, egal wie groß die Autorität der verlinkten Seite ist. Man muss sich schon „überwinden“, die „Konkurrenz“ zu verlinken.

These 2: Durch ausgehende Links kann man bei Google Authority gewinnen.
Eine neue „Schnürsenkel-Seite“, die auf die drei TOP-Schnürsenkel-Seiten verlinkt, macht sich damit bei Google als „Schnürsenkel-Autorität“ bekannt. Dieser Autoritäts-Bonus wirkt sich sicherlich nicht kurzfristig aus. Aber mittel- bis langfristig hat er einen großen Stellenwert.

Seite oder Site optimieren?

Auto - Räder, Motor, Lampen ...

Auto - Räder, Motor, Lampen ...

Die zuvor beschriebene These (Authority durch ausgehende Links) nützt zunächst einer einzelnen Seite. Aber ist Authority ein Faktor, der sich nur auf einzelne Seiten bezieht? Ich denke nicht. Authority erlangt auch eine gesamte Site (Domain), durch eine Vielzahl von Einzelseiten, die sich um eine bestimmtes Themenfeld ranken. Das besondere ist, dass jede Site aus der Schnittmenge der Einzelseiten einen besonderen Fokus erlangt. Beispiel: Eine Site hat drei Seiten. Die ersten beschreibt Räder, die zweite Motoren und die dritte Scheinwerfer. In allen drei Artikeln taucht natürlich der Begriff Auto auf. Jede Einzelseite gewinnt durch ausgehende Links Authority zu ihrem Thema. Aber am meisten profitiert davon die Gesamtsite, die automatisch eine Autorität auf dem Gebiet „Auto“ wird. Nagut, das Beispiel ist etwas simpel gestrickt. Aber die Theorie dahinter ist hoffentlich klar geworden.

Google Autorität (authority) einer Website - Positiver Ranking-Faktor

Google Autorität (authority) einer Auto-Website - Positiver Ranking-Faktor

These 3: Authority der Gesamtsite nützt wiederum jeder Unterseite.
Nach dieser These würde der ausgehende Link auf der Beispielseite „Räder“ auch der Unterseite „Motor“ nützen. Das ist mit Sicherheit noch langfristiger zu sehen, als der zuvor genannte Gewinn. Aber er bietet potentiell die Möglichkeit, auch bei stark umkämpfte Keys langfristig vorne mitzumischen.

Ausgehende Links helfen langfrisitg und bieten Seo-Fine-Tuning

Speed painting - Malerei Videos

Speed painting - Malerei Videos

Zum Schluss möchte ich das Gesagte an einem Beispiel belegen veranschaulichen: Ich habe vor ca. 8 Monaten einen Artikel über „Speed painting“ geschrieben. Das liegt nahe, weil ich mich als Künstler an „Speedpainting-Malerei-Videos“ versucht habe. Der Artikel hat sich nach der Indexierung bei Google so um Position 30 eingefunden. Da ich eine Chronologie der Speedpainting-Malerei“ recherchiert und beschrieben habe, enthielt die Seite 35 ausgehende Links. Das waren (sind) hauptsächlich eben Links zu Speedpaintern auf youTube. Aber eben auch einen Link auf den (relativ lausigen) Wikipedia-Artikel „Speedpainting“, der damals auf Pos. 1 war.

Speed painting Terminator

Speed painting Terminator

In den ersten Wochen habe ich die Seite nach und nach von meinen eigenen youTube Videos aus verlinkt. Und dann habe ich die Sache einfach laufen lassen und nur beobachtet, wie die Seiten über die Monate nach vorne schiebt. Vor etwa 2 Monaten war dann aber Stillstand. Die Seite rangierte zwischen Pos. 3 und 7 hin und her. Das war genau der richtige Zeitpunkt, um der Seite den entscheidenden Kick zu geben: den Link zum (immer noch) schlechten Wikipedia-Artikel entfernen. Und seit knapp einer Woche ist die Seite auf 1. Hoffe, dass das jetzt so bleibt und niemand, der hier liest, auf Speedpainting optimiert ;-). Hier zum Prüfen: Speed painting bei Google. Also:

These 4: Ausgehende Links helfen beim SEO-Feinschliff von etablierten Seiten.
Wie im Beispiel gezeigt, sind ausgehende Links ein gutes SEO-Werkzeug, um Seiten auf den vorderen Plätzen zu etwas mehr Zugkraft zu verhelfen.

OK, „Speed painting“ ist nicht gerade ein umkämpftes keyword. Ich will ja auch gar nicht sagen, dass man die Money-keys so bearbeiten sollte (weil ich damit zum Glück keine Erfahrung habe). Aber die bei Constantin aufgestellte suggerierte Empfehlung, dass man grundsätzlich keine ausgehenden Links benutzen sollte, halte ich für falsch.

Ausgehende Links (externe Backlinks) - Ranking-Effekt unter SEOs umstritten.

Ausgehende Links (externe Backlinks) - Ranking-Effekt unter SEOs umstritten.

Fazit, Zusammenfassung

Hier noch mal meine vier Thesen über die positiven Effekte von ausgehenden Links:

  1. Ausgehende Links erzeugen Vertrauen und ziehen dadurch mehr „freiwillige“ Backlinks auf die Seite
  2. Die Einzelseite gewinnt durch ausgehende Links „Authority“ bei Google
  3. Die Gesamtsite profitiert von der „Authority“ der Einzelsites
  4. Ausgehende Links sind ein gutes Mittel für SEO-Feinschliff von etablierten Seiten

Ich würde also empfehlen, gerade bei neuen Seiten, mit ausgehenden Links nicht zu geizen. Erst bei alten, etablierten Seiten lohnt es sich, die externen Links gezielt zu gestalten.

Weiterführende Links

Kategorie: SEO Stuff   Autor: Martin Mißfeldt

Werbung von Karl Kratz:

32 Kommentare zu "Ausgehende Links – nützlich für SEO (Authority)"

  1. Jürgen

    Interessanter Artikel, dem ich teilweise zustimmen kann.

    Das verstehe ich nicht:

    Das war genau der richtige Zeitpunkt, um der Seite den entscheidenden Kick zu geben: den Link zum (immer noch) schlechten Wikipedia-Artikel entfernen. Und seit knapp einer Woche ist die Seite auf 1.

    Du hast den ausgehenden Link entfernt, und Deine Seite rankte danach besser. Wie kommst Du nun darauf, dass ausgehende Links im Ranking helfen? Dein Test zeigt doch genau das Gegenteil!

  2. tagSeoBlog

    Naja, um erst mal unter die Top Ten zu kommen, brauchte es den ausgehenden Wikipedia Link.

  3. Frank

    Zwei Anmerkungen:
    1. Du scheinst dir selbst zu widersprechen, wenn du schreibst, dass ausgehende Links helfen, du andererseits aber erst durch die eingehenden Links in den Videos und die Entfernung (!) des ausgehenden Links auf die Wikipedia ganz nach oben gekommen bist (hat ja Jürgen schon angesprochen und die Erwiderung wirkt nicht wirklich schlüssig).
    2. Kann es sein, dass du die Begriffe Authority und Hub verwechselst? Ausgehende Links auf starke, relevante Seiten können dich zum Hub machen, aber nicht zwangsläufig zur Authority. Für Letzteres sind eher eingehende, relevante Links nötig.
    Wobei ich ansonsten ein Freund ausgehender, sinnvoller Links bin und ebenfalls der Ansicht, dass sie sich positiv aufs Ranking auswirken können.

  4. tagSeoBlog

    @Frank:
    zu 1.: Ich unterscheide zwischen neuen und alten Seiten: bei neuen Seiten macht es nach meiner Erfahrung viel Sinn, ausgehende Links zu setzen. Bei gesetzten, alten Seiten kann man dann die ausgehenden Links zur Optimierung nutzen.
    zu. 2: Ich glaube, dass ein Hub nicht automatisch authority erzeugt. Das wäre zu einfach. Ein Hub muss nach meiner Erfahrung/Überzeugung immer mit einer Reihe von Themen-relevanten Seiten unterfüttert sein. Oder die Seite muss selber ein großes Content-Potential aufweisen.
    Ich glaube ferner, dass ein Hub-Effekt erst ab einer gewissen Anzahl von externen Links auftritt. Nach meiner Überzeugung kann ein guter Artikel aber auch mit nur einem ausgehenden Link einen gewissen Authority-Status einheimsen.
    Aber, damit wir uns nicht missverstehen: natürlich ist ein eingehender Link von einer bestehende Authority-Seite um ein Vielfaches gewichtiger. Ein ausgehender Link ist eben nur ein kleiner, aber durchaus feiner Baustein, der sich nicht unmittelbar, sondern erst mittelfristig positiv aufs Ranking auswirkt.
    Gruß, Martin

  5. d'Joey

    Ich finde den Artikel gut und einleuchtend. In diesen Linkgeiz-Zeiten sogar quasi erfrischend! ;-)
    Mir kommt tatsächlich bei der ganzen Optimierung immer die Usability zu kurz: was haltet ihr denn bitte von Sackgassen-Seiten? Richtig, die nerven. Also warum nicht schön rausverlinken, thematisch passend/ergänzend etc.?
    Wer nicht die nötigen Infos auf der Seite hat, sollte sie aber dennoch verfügbar machen. Prinzip Internet.

  6. Webdesign Berlin

    Meiner Meinung nach ist das ein sehr interessanter Artikel. Sehr ausführlich und detailliert wird hier beschrieben, wie ausgehende Links sich auf die Suchmaschinenoptimierung auswirken können.

    Nach meiner Erfahrung helfen nur eingehende Links von themenrelevanten Seiten mehr weiter, als nur „normale“ Links, die mit der Thematik der Webseite nichts zu tun haben.

  7. Alexander

    Das mit dem Zurücknehmen des Wikipedia Links habe ich ehrlich gesagt nicht ganz verstanden. Kann es sein, dass Du auch ohne Wegnahme auf Pos. 1 gelangen wärest?

    • SEO Blog BestImWeb24

      Hmmm Wikipedia ist doch eine, sogar eine sehr gute Webseite, warum sollte so ein ausgehender Link also schädlich sein, ich glaube auch das die Webseite auch ohne auf die 1 gelangt wäre!

  8. tagSeoBlog

    @Alexander: Kann natürlich sein. Aber dadurch, dass ich dem Wiki-Artikel auf Pos. 1 einen „wichtigen“ Link abgenommen habe (meine Seite Pos. 3-4) hat sich eventuell was verschoben. Aber genau wird man das nie wissen ;-)

  9. Felix

    Ich glaube wirklich, dass die größte Angst bei ausgehenden Links darin besteht, dass der eingehende Links der Konkurrenz mehr nützt als der ausgehende Link der eigenen Seite. Diesem Eindruck kann ich mich nicht ganz verwehren…

    Außerdem wollen ja die meisten Webmaster, dass der Besucher, wenn er die Seite schon verlässt, das wenigstens über einen Affiliate-Link oder eine Adsense-Anzeige tut als über den Link zum direkten Wettbewerber :-)

  10. Michael Aringer

    Hi, danke für diesen Artikel! Das Internet ist nun einmal ein großes Netzwerk, bei dem es auf Geben und Nehmen ankommt. Man kann nicht immerzu auf Links von außen hoffen, selbst aber keine ausgehenden Links setzen wollen, das ist doch sicherlich auch nicht im Sinne von Google. Google bewertet Seiten sehr stark nach ihrer Einbindung im Web und somit auf die Links von anderen Websites. Wenn nun aber keiner mehr verlinkt, ist das wohl ziemlich kontraproduktiv. Solange man ein bisschen Acht gibt, wohin man seine Links setzt, sollte man es auf jeden Fall tun.
    Servus, Michael

  11. Markus

    sehr guter artikel und hat mal wieder meine sichtweise geändert^^ irgendwie hat ja doch jeder seine eigene meinung dazu und oft hilft es nur selber zu versuchen / testen.

  12. Bernhard

    Meiner Meinung nach ist das ein sehr interessanter Artikel. Wird Zeit mal wieder zu basteln!

  13. Daniel Schilling

    Ich stimme dir völlig zu. Und mir ist auch klar, wieso du erst nach Entfernen des Links von Wikipedia auf Rang 1 gekommen bist. Es wäre ja unmöglich, auf Platz 1 zu kommen, wenn man selbst auf das Dokument Platz 1 mit dem keyword verlinkt, aber das Dokument nicht zurück verlinkt.

    Ich habe auf einem meiner Seiten (nicht die angegebene) jetzt auch 3 neue Links von der Startseite weg gesetzt und bin schon gespannt, was sich wie ändern wird. Ich hoffe, ich verliere nicht zu viel Traffic dadurch.

    Da müsste man sich dann selbst ein paar Unterseiten auf anderen Blogs erstellen, auf die man dann verlinkt. Dann verliert man zwar Traffic, aber kriegt ihn im Prinzip wieder auf die eigene Seite zurück.

  14. Felix

    der seonaut beschreibt in einem seiner seo-podcasts, die relevanz von blogkommentaren und die wirkung derer augehender links.
    seine erfahrung / ansicht: ausgehende links zu nicht themenrelevanten seiten (krass gesagt: porno, kasino)verschlechtern das ranking eines blogeintrags. nimmt man die kommentar-links wieder raus, rankt der beitrag kurzfristig wieder zu seiner „alten“ position.

    ich entnehmen dem, das ein ausgehender link (wenn auch nur ein blogkommentar) das ranking negativ beeinflussen kann. logisches fazit könnte auch sein, das hier eine positive reaktion, bei entsprechenden links, von G. die folge ist.

    es ist nur logisch, das google externe links auch bewertet, da google keine onewayseiten empfehlen will, auch wenn einige davon gut ranken. grund ist einfach: seiten, die inhalte in form von links tauschen den besucher nachhaltig zu dem gewünschten ergebniss und darüber hinaus führen.

    jeder SEO sollte so kreativ sein, das nachvollziehen zu können und einige logische rückschlüsse in dieser denkweise sollten die folge sein.

    Mein Standpunkt: Die meiste SEO-Arbeit ist nachdenken und viel Kreativität.
    Und: Verlinkt doch mal mehr, dann macht das web wieder mehr spaß

  15. Gisela

    Momentan erscheinst Du („bei mir“) mit *speed painting* auf Platz 2. :-)
    Übrigens danke, dass Du Deine Experiment-Ergebnisse öffentlich zur Verfügung stellst. Ich hege einen ähnlichen „Verdacht“ schon seit langem, habe es aber nie wirklich verfolgt. Etwas wundern tut mich schon, dass G. es nicht übel nimmt, um es mal so auszudrücken ;-), wenn man solch einen Link im Nachhinein wieder löscht…

  16. Quantensprung

    Eine sehr interessante Diskussion! Ich glaube auch, dass ein gesundes Verhältnis von ein- und ausgehenden (themenaffinen) Links einer Seite insgesamt mehr Trust verleiht und das Ranking verbessert. Es im Sinne des Web, das informativen Mehrwert bieten soll, nicht nachvollziehbar, dass manche SEOs Hauptprojekte aufbauen, die dann nur von Satelliten(Linktausch)seiten verlinkt werden und selber kaum oder keine ausgehenden Links besitzen. Ich denkle, dass solche (Linkgeiz)Seiten auf Dauer auch schlechter ranken.

  17. HausschuhExperte

    ich weiß, der Thread ist älter, aber ich habe mich zunächst an die hier beschriebene Methode gehalten und auch einen Link auf Wikipedia zum Thema Hausschuhe gelegt. Ich konnte den Link gar nicht schnell genug löschen und war beim Begriff „Hausschuhe“ plötzlich auf Platz 1. Ich bin nun seit drei Wochen auf dieser Position und der Wiki-Link ist immer noch da. Nun bin ich etwas ratlos, was ich falsch gemacht habe ;-).
    Vielleicht ist die Sache doch nicht so einfach!!
    Man kann scheinbar auch Erfolg haben, wenn man dauerhaft auf eine andere Authority verlinkt.
    Motto: „Never change a winning team.“
    Ein neues Kapitel der Spekulation ist hiermit eröffnet!

  18. mathias

    Hallo,

    ich bin mir sicher, dass ausgehende Links keine enscheidene Rolle in der SEO spielen. Wenn dies so wäre, würden gerade Linkfarmen profitieren und die mag google überhaupt nicht. Außerdem teilt man den linkjuice der seite, der auf unterseiten verteilt werden kann, auf externe Seiten. Ich verlinke zwar auch extern, aber nicht als SEO- Maßnahme sondern vielmehr als Empfehlung.

  19. Matthias

    Meine Erfahrungen gehen auch dahin, dass ausgehende Links auch für SEO vorteilhaft sind. Problematisch wird es nur, wenn man mit dem gleichen Keyword nach vorne will, dann kann man sich damit auch selber Steine in den Weg legen.

  20. Marco

    Ich, für meinen Teil, verlinke sehr oft auf Nachrichtenmagazine, z.B. Financial Times, FAZ, Süddeutsche, Spiegel, Focus, etc.

    Klar sind diese Seiten sehr weit vorne und ich bezweifle, dass ich irgendwann mächtig genug bin um diese zu vertreiben. Also sind Sie keine direkte Konkurrenz für mich und dennoch kann ich mir so eine Authorität aufbauen ohne direkte Konkurrenten zu stärken.

  21. Bernd

    Ich bin mit der Hauptdomain in einer ziemlich engen Niesche unterwegs. Hier sind alle gut rankenden Seiten direkte Konkurrenten. Die Seite war lange unter den Top 3, jetzt aber schon seit längerem – wegen starker Mitbewerber – auf Platz 10-12 gefallen. Von einigen werde ich sogar empfohlen. Bisher habe ich von einem Backlink abgesehen, um die Seite nicht zu schwächen bzw. die Wirkung der Eingehenden Links zu schwächen. Vielleicht sollte ich es einmal ausprobieren.

  22. Martin

    @tagSeoBlog Mit welchen Tools kann man denn komplette Websites inkl. aller Unterseiten auf ausgehende Links checken? Wäre klasse, wenn Du eine Info hättest…

  23. Robert

    Ausgehende Links sind für SEO vorteilhaft aber nur wenn diese zum thema passen.
    Man wird eventuell mal ein HUB

  24. Ulrich Eckardt

    Vielen Dank für den Artikel,

    ich habe keine Ahnung ob ein externer Link hilft, oder nicht. Auch was hier geschrieben wird ist mehr „guessing“ als „knowing“.

    Im Contentbereich einen oder zwei Links auf seriöse Seiten (z.B. Quellenangaben) sollten nicht schaden.

    Grüße

    Ulrich Eckardt

  25. Uli aus Hamburg

    Hi. noch mal 2 Jahre später und die Position angeschaut: die Wikipedia Seite ist wieder auf Platz 1. Schade, denn Deine These erschien mir durchaus plausibel. Doch reduziert um die strategische Rücknahme des Platz 1 Links klingt der Rest noch plausibel. Grüße aus Hamburg.

Einen Kommentar hinterlassen

: (*erforderlich, Keyword- Name = URL-Löschung)

: (*erforderlich)

:

Bitte löse diese Aufgabe (Spam-Schutz): *
Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

Pingbacks

  1. […] Tagseoblog wird das Thema im übrigen nochmal aus einer anderen Perspektive beleuchtet: der Hub/Authority […]

  2. […] Links (aus Seo-Sicht) keinerlei Vorteil für das Ranking bieten. Eine andere Sicht zum Thema: Ausgehende Links – nützlich für SEO (Authority) von Autor: Martin Mißfeldt (Künstler, Designer, […]

  3. […] ist es dennoch  umstritten wann aus einer Webseite eine ”Authority” wird. tagSeoBlog zum Beispiel stellte fest, dass ”Augehende Links” keine Vorteile für das Raking […]

  4. Anonymous

    […] die haben richtig interessante Beiträge zu deinen Themen, die kannst du gut zitieren und dich mit einem Backlink bedanken (Themenrelevante Backlinks sind auch gut für die SERPs, falls du da bedenken hast […]

  5. […] Weitere ArtikelBilder-SEO Analyse Tool (onpage-Faktoren)Die besten SEO-Blogs – Suchmaschinenoptimierung purAusgehende Links – nützlich für SEO (Authority) […]

  6. […] geilen, themenrelevanten Backlink. Aus Content! Völlig umsonst! Ja, wo kommen wir denn da hin? Eine alte Mär aus früheren SEO-Tagen besagte, dass die verlinkende Seite auch von Ihrer Verlinkung profitieren […]

Martin Mißfeldt

Autor: (Künstler, Firma DUPLICON Berlin) über Bilder, die Bildersuche im Internet sowie Bilder- und Video-Optimierung. Mehr

Werbepartner

Kategorien

Werbepartner

KFZ-2012

Blogroll