Diese Website verwendet Cookies. Mehr erfahren ... OK, kein Problemclose-Button

Bewegung in den Serps – Update: alles viel schlimmer!

Was war da los?

Was war da los?

In den vergangenen Tagen habe ich teilweise starke Veränderungen in den Serps beobachtet. Die zuvor fast in Stein gemeisselten Serps (Search engine result pages = Suchergebnisseiten) purzeln wild durcheinander. Den größten Ausschlag scheint es am vergangenen Montag gegeben zu haben. Seither verändern sich die von mir beobachteten Ergebnisse täglich, wenn auch nur noch auf einzelnen Positionen. Was ist da los?

Hier der Seo-Wetter-Screen:

Seo Wetter Mai 2015

Seo Wetter Mai 2015

Ich habe keine Antwort, sondern kann nur Vermutungen anstellen. Vielleicht habt ihr Ähnliches beobachtet, und wir können uns so dem annähern, was da passiert ist. Mit dem Mobile-Update scheint es nichts zu tun zu haben. Zumindest sind meine Seiten, die abgerutscht sind, responsive gut aufgestellt.

Stattdessen scheinen einige Brands nach vorne gespült worden zu sein.

  • Wurde eventuell der Einfluss von Links nochmals zurückgestuft?
  • Oder hat der Brand-Faktor einen höheren Stellenwert bekommen?
  • Ist es vielleicht eine Art „Test“, um das Userverhalten bei anderer Reihenfolge besser beurteilen zu können?
  • Vielleicht betrifft es auch nur einen bestimmten Bereich, nämlich die gesundheitsrelevanten Websites?
  • Vielleicht Quatsch, aber mir scheinen verstärkt Shop-Seiten oder kaufrelevante Seiten nach vorne gewandert zu sein. So eine Art „Commerce-Update“ :-)

Alles wilde Spekulation, zugegeben. Aber heutzutage bleibt uns nichts anderes übrig – und wenn mehrere oder viele Anschauungen und Vermutungen zusammenkommen, ergibt sich vielleicht ein klareres Bild. Oder ist nichts Ungewöhnliches passiert? Was meint ihr?

Update! Alles viel schlimmer …

Die Sistrix-Toolbox-Zahlen sind da (und die der anderen Anbieter vermutlich auch). Es ist dramatischer als ich befürchtet hatte. Meine Brillenseite hat über 30% Sichtbarkeit verloren. TagSeoBlog auch 30%. Meine Sehtestbilder-Seite fast 15%. Und viele weitere … Auch wenn es aus den Gewinnern und Verlierern nicht klar hervorgeht – und Google ein Algo-Update verneint: das war für mich eines der größten Updates der letzten Jahre. Im Gegensatz zu Panda und Penguin war ich diesmal richtig arg betroffen.

  • Dummerweise kam es extrem überraschend. Weder angekündigt, noch bestätigt.
  • Es hat vor allem „Ratgeberseiten“ getroffen.
  • Stattdessen haben die großen Anbieter-Brands deutlich zugelegt.
  • Es ist offenbar keine „Bestrafung“ für irgendetwas. Ich würde daher davor warnen, jetzt kurzfristig an den Inhalten rumzuschrauben. Damit wird man vermutlich eher noch weitere Plätze verlieren.

Für mich eine schwarze Woche, denn mit den Rankings geht der Traffic, und weniger Besucher sind geringere Einnahmen. Erst vorgestern habe ich noch davor gewarnt, sich auf „internet-basierte Einnahmen“ zu verlassen, wenn auch in Bezug auf Amazon.

Bleiben nur zwei Hoffnungen:

  • die gefallenen Seiten können sich dank guter User-Signale langsam wieder nach oben arbeiten.
  • das Ganze ist nur ein temporärer Zustand, weil Google irgendetwas ermitteln will.

Diese „Keller-Phasen“ kommen in den betsen Sichtbarkeitskurven vor. Muss man sich eben auf was anderes konzentrieren und hoffen, dass Google irgendwann mal wieder den Algo zu den eigenen Gunsten anpasst ;-)

Kategorie: Allgemein   Autor: Martin Mißfeldt

Werbung von Karl Kratz:

110 Kommentare zu "Bewegung in den Serps – Update: alles viel schlimmer!"

  1. Lukas

    Ich habe auch bei meinen Seiten ziemliche Schwankungen wahrgenommen. Da ich aber nur zwei sehr junge Seiten habe, dürften die nicht allzu repräsentativ sein.
    Meine Hängesessel haben sich um einige Plätze nach unten geschwankt, nachdem sie eine Woche stabil auf Pos. 11 standen, während sich ein anderes Projekt (etwas älter) um ein paar Plätze nach oben geschwankt hat.

    • Mißfeldt

      Bei so jungen Projekten ist es möglicherwiese noch durch andere Faktoren bestimmt. Aber wenn „alteingessene“ Platzhirsche durcheinanderwirbeln, dann deutet das darauf hin, dass etwas Größeres am Algo verändert wurde.

  2. Henning

    Klasse Martin. Ja, bei uns wurden massiv die Brands „nach vorne gespült“, Amazon, Baumärkte und Nischen-Hersteller. Seiten die sich monatelang mit Linkaufbau sicher oben hielten, sind abgerutscht. Usersignale – und dass ist nur eine Vermutung, werden weniger gewichtet. Denn die Seiten, die die nun die ersten 5 Plätze inne haben, haben so gut wie keine Inhalte oder weiterführenden Mehrwert auf Unterseiten. Beängstigend schlechte Serps, wenn es so Beleiben sollte oder weiter geht. Oder wie Du sagtest, ein Test, um Userverhalten zu messen, neu zu gewichten…

  3. Henning

    Ach so, kein E-Commerce Update. Nein. Brands. Ja. Bei uns, jedenfalls. Und es war kräftig, was die erste Seite betrifft.

  4. Marcel

    Fast alle meine Seiten haben gute Sprünge nach oben gemacht seit Sonntag. Allesamt ohne Linkaufbau und nur mit sauberem Content. Darunter sind Online Shops wie auch nur einfache Blogs. Ich tippe daher auf ein Panda Update

  5. Ralf

    Könnte es mit dem Doorway-Update zusammenhängen? Es soll inzwischen, vermutlich schleichend, eingespielt worden sein (http://www.thesempost.com/googles-doorway-algorithm-is-live-updates-regularly/). Meiner Meinung nach geht es Google hier nicht mehr nur um die klassischen SEO-Brückenseiten, die offizielle Definition ist nun viel allgemeiner gehalten: „Doorways are sites or pages created to rank highly for specific search queries.“ Was G damit meint, ist, wie so häufig, unklar. Das könnte aber die offenbar recht unspezifischen Änderungen erklären.

  6. Chris

    Same here.
    Seit Anfang der Woche massive Rankingverluste bei einem Blog aus dem Lifestyle/Erotik-Sektor mit durchgehend hochwertigen Inhalten und gutem Userverhalten, aber auch einigen Affiliatrlinks.
    Die rankings waren sehr lange sehr stabil. Ich hoffe, das ist nurn Test sonst seh ich echt schwarz!

  7. kwoxer

    Bei mir hat sich nichts verändert muss ich sagen. Ich teste aber auch mit einem selbst geschriebenen Ranking Checker (http://www.kwoxer.de/programme/website-ranking-checker/). Getestet an 3 Webseiten von mir.

    Eventuell wenn ihr alle die Ergebnisse von Analytics nutzt, oder wo auch immer deine Grafik herstammt (btw: wär cool wenn du immer angibts aus welchem Tool die Grafik stammt), gibt es ja vllt mit dem Tool ein Problem?

    Ich greife die Ergebnisse mit meinem Tool so ab als wenn ich ein normaler neuer User bin. Von daher kann ich persönlich nur sagen, dass ich keine Änderung wahrnehmen konnte.

  8. Michael

    Es gibt zum Teil richtig extreme Schwankungen. Diese nehmen bei mir (!) ab, je umfangreicher eine Seite ist (und je mehr sie Brand ist). Das Resultat ist jedenfalls erschreckend. Es sind viele Nischenseiten von guter Qualität (halbwegs objektiv betrachtet) abgerutscht, während scheinbare Larifariseiten nach oben springen. Auch große Brands profitieren wieder einmal deutlich stärker und drücken gut gemachte „Private“ nach unten. Google „kommerzialisiert“ mal wieder die SERPS, denn Infoseiten sind unterm Strich die Leidtragenden. Natürlich alles gefühlt und mit grobem Blick auf SERP-Verläufe.

  9. Michael

    Ach so: Die Schwankungen korrelieren in der Tat mit ungefähren Trafficänderungen seit ca. letztem Samstag. Das passt zum SEO-Wetter.

  10. Moses

    Die Karl Kratzsche Seite zum Keyword Risikolebensversicherung ist nun auch um ein paar Plätze nach hinten gerutscht. Es scheint Infoseiten getroffen zu haben.

  11. Steffen

    Ich habe bei der Suche nach „kreuzworträtsel“ folgendes Szenario festgestellt.

    Meine Seite ([keyworddomain].net) lag vor dem Update stabil auf 5 bis 6.

    Nach dem Update bin ich auf 13 bis 14 abgerutscht. Einen Haufen Medienseiten, die man als Brands bezeichnen könnte sind vorbeigegangen.

    Usability-Signale würde ich eher ausschließen. Die Rätsel auf meiner Seite kann man auf allen Geräten – Mobil, Tablet, Desktop – optimal bedienen. Vor mir gibt es viele Seiten, die man auf Tablet und Mobil überhaupt nicht bedienen kann, weil es keine Möglichkeit gibt, vernünftig Buchstaben via Touch-Oberfläche einzugeben oder weil diese auf Apple-Geräten auf Flash setzen.

    Ich weiß, dass meine Seite aus Seo-Sicht nicht optimal ist. Iframes, Javascript, … Aber ich arbeite seit Jahren an dem Thema und bisher hat es immer gereicht.

    Mein Eindruck ist, dass Google Usability-Signale nur nutzt um Spamseiten rauszufiltern.

    Was die Beurteilung der Qualität bei den verbliebenen Webseiten angeht, da spielen User-Signale (Unbefriedigtes Suchinteresse == Fortsetzung der Suche in der Suchmaschine) quasi überhaupt keine Rolle. Da kann Google nicht mal zwischen Erdbeeren und Scheiße unterscheiden.

    Den eigentliche Sinn und Zweck einer Suchmaschine Seiten aufgrund von Qualität zu sortieren hat man bei Google schon lange begraben.

    Google ist noch gut, wenn es darum spezielle Suchanfragen zu beantworten (3/4 Keywords == Longtail).

    Wenn es aber darum geht Anfragen mit 1 oder 2 Keywords zu beantworten, dann kommt es immer häufiger vor, dass andere Suchmaschinen besser sind (Bing, Yandex, DuckDuckGo). Und gerade da sollte Google als Quasimonopolist über deutlich mehr verwertbare Daten als die kleinere Suchmaschinen verfügen.

  12. Christian Paavo Spieker

    Guten Morgen Martin, auch wenn Google es bestreitet, ich hatte ja schon am Sonntag auf einen Vorläufer des nächsten Panda Updates getippt und bin mir sicher es kommt die Tage. Ich habe extreme Verbesserungen auf contentdriven Pages.

    • Christian Paavo Spieker

      In einer Stunde sicher auch im Sistrixupdate zu sehen…..deine captcha Rechenaufgaben am Morgen…..uahhhh

    • Moritz Wilmowsky

      Hi Paavo,
      mmhh. Unsere Seite ist Content-Driven und wir haben extrem gegebenüber weniger Content driven Seiten verloren?

      Bzgl. der Hypothese „Bevorzugung Brand“: könnte was dran sein. Allerdings stimmen bei vielen Seiten die jetzt vor uns ranken, viele SEO-Kriterien überhaupt nicht; angefangen bei URSls, Content auf der Seite, Meta-Descr.. Ich kann mir nicht vorstellen, dass Google seine Gewichtung so krass verschieben haben könnte.

      Was ist mit der Hypothese: Google hat den Filter strenger gesetzt und bestraft kleinere und größere „SEO Sünden“ stärker ab?

      Gruß
      Moritz

  13. Tobias

    Ganz ehrlich finde ich die Datenqualität bei Sistrix im Vergleich zu xovi einfach nur mies. Da geht der Graph mal von 1 auf 5 hoch und dann wieder von 8 auf 5 runter. Will hier keine Werbung für Xovi machen, aber die Werte sind dort deutlich aussagekräftiger und weniger Schwankungen unterlegen.

    Zu dem Update: Konnte bei mir nur kleine Schwankungen feststellen im Bereich <10%.

    • Mißfeldt

      Solange man sich „in einem System“ bewegt, sind die Daten „interpretierbar“. Soll heißen: Sistrix mit Xovi oder wem auch immer zu vergleichen, bringt (hier) nichts. Das kann man in einem anderen Kontext gerne machen, es ändert aber nichts an der Sichtbarkeit bzw. dem jeweiligen Verlauf.
      Klar sind die Sistrix-Daten begrenzt, und manche Verluste werden durch Longtails abgefedert. Aber ich bleibe dabei: das war ein erhebliches Update.

      • Christian Paavo Spieker

        Im kommerziellen Enterprise Bereich ist Sistrix immer relevant. Ihr könnt heute die neuen SISTRIX Werte sehen und es hat ordentlich gerumpelt.

      • Tobias

        Hallo Martin. Klar da hast du recht, dass sich Systeme nicht vergleichen lassen. Ich meinte nur, dass Sistrix das einzige Tool ist, dass diese wilden Sprünge zeigt. Weder Seolytics, Semrush oder Xovi zeigen bei mir einen ähnlichen Ausschlag. Hast du den gleichen Einbruch auch im GA und in den WMT?

    • Christian Paavo Spieker

      Sorry, aber welche Domain geht denn bitte in einer Woche von 1 auf 5 und von 8 auf 5 runter. Die würde ich gerne sehen.

      • Tobias

        Hallo Christian. Einfach oben den Graphen anschauen, der geht erst von 1 auf 5 hoch und dann von 8 auf 5 runter. Beides jeweils Sprünge.

        • eisy

          Tobias, sorry, aber „einfach oben den Graphen anschauen“ ist ja genau die Antwort, die man bei der Arbeit mit Tools nicht geben sollte. Du kannst nicht von Datenqualität in Verbindung mit Sprüngen auf den Charts sprechen, ohne die Hintergründe zu kennen. Gab es einen Relaunch, eine 301 einer alten Domain? Sind in dem Zeitraum Single-Keywords in die TOP10 gesprungen? Haben sich einzelne Keywords bis auf Platz 1,2,3 verbessert? All das und noch viele andere Faktoren sorgen für Veränderungen der Sichtbarkeit.

          Kein Tool kann dir durch ein einzelnes Chart sagen was mit deiner Seite ist. Und du kannst nicht anhand eines Charts sagen wie gut oder schlecht Daten sind. Okay, du kannst es sagen, aber ich werde dann deinem Urteil nicht glauben. ;)

    • Etienne

      Sehe es eher umgekehrt. Bei mir sind die XOVI-Werte absolut realitätsfern. Obwohl als Datum 10.05. ausgewählt ist, seh ich bei einzelnen Keywords auch Ranking-Positionen, die ich allesamt am 04.05. verloren habe und seitdem nicht mehr erklimmen konnte. (Laut allen anderen Tools, eigenem Test und Google Search Analytics). Mir wird insgesamt bei XOVI ein Sichtbarkeits-Anstieg von 5% angezeigt, obwohl der Traffic um 50% eingebrochen ist. Da kommt der Wert von SEOlytics (-30%) deutlich eher hin.

      • Etienne

        Gerade mal noch für die Sistrix-Testversion registriert. Mein größtes und wichtigstes Projekt hat laut Sistrix exakt 47% Sichtbarkeit verloren (bzw. 44% mobil). Das tut richtig weh und deckt sich exakt mit den Traffic-Zahlen aus Google Analytics.

        Da heißt es langsam echt nur hoffen, dass sich das wieder von selbst wieder regelt und weitermachen wie bisher: Daran arbeiten die mit Abstand beste Seite in dem Bereich zu betreibe. (Ich behaupte das ist sie immer noch, auch wenn viel Schrott jetzt besser rankt) … wird natürlich nicht grade leicht mit 50% weniger Umsatz pro Monat…

    • Tobias

      Danke für die Auswertung. Genau in der zweiten Mai-Woche gab es die heftigsten Serps-Änderungen. Ich denke, die Markenseiten haben stark gewonnen, während die Noname-Seiten verloren haben. Auf Seite 1 sieht man vermehrt Mehrfachbenennung von derselben Marken-Domain.

  14. Wolfgang

    Wrummmm, hier auch -30%.

  15. Etienne

    Mir geht es wie den meisten mehr, teilweise bis zu 50% Traffic-Verlust (da spielt das meteorologische Wetter auch eine Rolle) auf einer sehr content-rich Seite, die laut GA 3:30min durchschnittliche Besuchsdauer hat (seitenweit). Stattdessen ranken jetzt lustlos erstellte 200-Wort-Artikel der großen Magazine der jeweiligen Branche.

    Schaut mal bitte in eure Webmaster Tools, am 04.05. hat der Google-Bot bei mir durchschnittlich 1,00 Sekunden zum Crawlen gebraucht. Normal sind Werte von weit unter 100ms. Die Seite ist eigentlich sehr gut auf Speed optimiert. Das heißt für mich, dass Google hier in extrem kurzer Zeit wohl alle Unterseiten neu gecrawlt hat und damit meinen Server in die Knie gezwungen hat. Das spricht schon sehr dafür, dass am 04.05. ein Update stattfand. Wer kann das bestätigen oder verneinen?

    LG

    • Thomas Wendt

      In den Webmastertools kann man ja auch die Anzahl der gecrawlten Seiten sehen – ist die denn hochgegangen?

      • Etienne

        Hast recht, da hab ich noch gar nicht drauf geschaut. Ja von durchschnittlich 40/Tag auf 150/Tag. Ist in der Grafik auch klar als Peak zu erkennen.

        • Thomas Wendt

          Naja, die 150 Aufrufe werden sich ja über den Tag verteilt haben und die Aufrufzeiten damit nicht erhöht werden.

          Seltsamerweise (vielleicht glücklicherweise) kann ich bei keinem meiner Projekte irgendwelche Veränderungen feststellen.

  16. Olaf

    Hi, ja hier auch ein recht mächtiges Projekt mit sehr viel hochwertigen Wissensseiten, 15 Jahre alt, ca. 30%-40% weniger.

  17. SEOCouch - Heiko

    Hallo Martin,

    auch wenn die oben von Dir genannten Werte signifikant zurückgehen, anbei mal ein paar andere Daten. Daher habe ich deine Projekte mal mit Searchmetrics und SEOlytics gegengecheckt und dort sind diese signifikanten Rückgänge der Sichtbarkeit nicht zu verzeichnen!

    Searchmetrics (Visibility)
    brillen-sehhilfen.de -2,7% (Desktop) / -0,8% (Mobile)
    sehtestbilder.de -3,6% (Desktop) / +0,03% (Mobile)
    tagseoblog.de +6,6% (Desktop) / -9,5% (Mobile)

    SEOlytics (SVR)
    brillen-sehhilfen.de +4,23%
    sehtestbilder.de +18,86%
    tagseoblog.de -5,91%

    Daher würde ich in den nächsten Tagen eher einen Blick auf deine Google Analytics-Zahlen achten, im Zusammenhang mit den Daten aus den GWT.

    • Etienne

      Bescheurte Frage: Ich kenne SEOlytics nur aus der Free-Trial, da war das Update immer erst Montags. Oder ist das in der Vollversion tagesaktuell? Weil, wenn das Update erst morgen wäre, wären die Werte vielleicht einfach noch nicht berücksichtigt?

    • Johannes

      Die Zahlen solltest du noch einmal gegenchecken (hast du evtl vor deren Update gemacht?), für brillen-sehhilfen.de geht es auch bei Searchmetrics um 18% runter (tagseoblog.de -7&).

  18. Thomas Wagner

    Wenn ich gerade bei mir in die Zahlen schaue, erkenne ich auch Brandgewinne. Auch die Abstrafung von Infoseiten kann ich teilweise nachvollziehen. Viel ärgerlicher ist aber, dass z.B. ein Netzwerk der Konkurrenz massive Gewinne hat, nachdem Google das in den letzten Updates schön weggestraft hatte.

  19. Valentin

    Für mich sieht das Ganze nach starken Veränderungen auf den hinteren Plätzen aus (>Position 10). Zugegeben es gibt auch teilweise starke Veränderungen bei Keywords aus den Top-Ten aber die wirklich starken Veränderungen finden weiter hinten statt. Da du ja eh öfters mal die Zahlen offenlegst: Hast du diese Woche denn passend auch starke Trafficverluste hinnehmen müssen?

  20. Jens

    Servus Martin,

    kann ich bestätigen, hier läuft etwas und ich messe ähnliche Kurven in der Toolbox für Ratgeber-Websites (mit Mehrwerten). Allerdings sind die Verschiebungen verwirrend. Ich kann noch kein Muster erkennen…

    Beste Grüße
    Jens

  21. Lukas

    Oh ja, diese Schwankungen kann ich auch seit Anfang Mai beobachten ….

  22. Lukas

    Edit: Habe mir meine Rankings nochmals genauer angesehen:
    Bei Sistrix ist der Sichtbarkeitsindex plötzlich auf 0 gefallen, während Seo Diver eine positive Entwicklung darstellt.

  23. Dominik

    Ich kann zumindest bestätigen das meine Brandkunden insbes. die mit viel Content einen signifikanten boost in Sichtbarkeit und Rankings (eher in den SERPs ab Seite 2) hatten ohne Pageänderungen durchgeführt zu haben.

  24. Moses

    @Jens,
    ich erkenne sehrwohl ein Muster. Ratgeberseiten und Infoseiten ein paar Positionen nach unten, dafür die Brands (auch kleine unbekannte Brands mit angegliederten Shops) auf die ersten Positionen.

  25. Michael

    @Martin: Du fragst oben in Deinem Text, ob nur bestimmte Bereiche, nämlich die gesundheitsrelevante Websites betroffen sind.

    Ich beobachte regelmäßig Websites von Kliniken für plastische und ästherische Chirurgie. Die bisher am besten rankende Klinik aus Hannover, die nicht zu einer Kette gehört, hat bei Searchmetics 62% und bei Sistrix 92% verloren.

    Alle anderen eigenständigen Kliniken haben auch verloren, aber je weniger, je schlechter sie bisher rankten.

    Nur die Kliniken, die zu deutschlandweit vertretenen Ketten gehören, haben nix oder nur wenig im Ranking eingebüßt.

  26. Harald

    Hi Martin,

    ich habe im Gegensatz zu anderen Akteuren hier keine einheiltliche Tendenz (alles absolut vergleichbare Gesundheitsseiten aus einem Segment). Etliche bei +10%, aber bei einer ohne (nenneswerten) Backlinkaufbau etc. nun wie bei Dir -30%. Sehr seltsam.

    Einfach zunächst aussitzen :)

  27. Thomas

    Schaut euch mal westwing.de an -sehr stark gewonnen mit einer Sammlung „400 Wort bla bla Texten“ interessanterweise aber viel Bewegung hinter der top 10. Mit TV Werbung etc. gilt Westwing ganz sicher als Brand

  28. Karsten

    Wir konnten auch einige Einbrüche finden. Allerdings scheint nicht nur der Faktor Brand einen Ausschlag zu geben. Die Domain gelbeseiten.de sollte definitiv als starke Brand gelten. Trotzdem hat die Domain lt. Sistrix -20,7% Verlust.

    Bei Xovi gibt es auch Verluste. -5,48% im Ovi und -12,59% im Static Ovi. Laut Manhattan Tool haben die Gelben Seiten innerhalb der letzten Woche mehrere 10.000 Rankings verloren. Die Keywords beschränken sich scheinbar nicht nur auf den Gesundheitssektor.

    Im Gegenzug hat bspw. Jameda als Branchenportal im Medizinsektor +6,9% (Sistrix) zugelegt.

    Auf den ersten Blick sieht es für mich nach einer neuen Justierung von Panda aus.

  29. Leszek

    Hi Martin,

    auch mein 8 Jahre alter Ratgeber übers Angeln, der seit Jahren konstant in der Sichtbarkeit steigt hat letzte Woche deutlich an Sichtbarkeit eingebüßt (lt. Searchmetrics -20,60%, lt. Sistrix fast 40%). Die Seite hat jede Menge nützliche Infos + organische Links, einen DMOZ-Eintrag und zahlreiche Wikipedia-Links – betrifft also nicht nur „Deinen“ Bereich…

    Nischen- und Affiliateseiten steigen hingegen stetig im Ranking und haben nicht an Sichtbarkeit verloren…sehr merkwürdig, was zur Zeit vorgeht

  30. Sebastian

    Wann ging es denn bei euch los?

    Ich habe schon seit Beginn letzter Woche relativ starke Steigerungen organischer Zugriffe (10-20%) in Analytics beobachtet, die heutigen Sistrix-Zahlen liefern jetzt die Begründung dafür.
    Tendenzen in die Richtung sehe ich aber schon seit sicherlich 2 Wochen.

    Praktisch alle Seiten haben im Sistrix-Index zugelegt, und das sind verhältnismäßig „alte“ Info-Websites mit hoher Autorität.
    Und ja, leider noch nicht mobil optimiert.

  31. Christian Kunz

    Ich hatte auch einen Rückgang von etwa 20 Prozent (nach Xovi). Bei der Sichtbarkeit nach Searchmetrics sogar noch deutlicher…

    An der Qualität der Inhalte kann es meines Erachtens nicht liegen. Hier gebe ich mir stets die größe Mühe. Es muss irgendwas mit der Markenbekanntheit zu tun haben, ist meine Vermutung.

    VG,
    Christian

  32. Berger Burkhard

    Ich konnte ebenfalls (deutliche) Ranking-Rückgänge beobachten, habe aber keine Ahnung, woran dies liegen könnte. Für mein Hauptkeyword rankte ich monatelang stabil auf Position 1. Jetzt auf 5. Aber auch zahlreiche Neben-Keys sind teilweise abgerauscht.

    Bin voll bei dir Martin: Eines der größten Updates seit Jahren (für mich).

    Aber: Erst einmal abwarten und Tee trinken. :-)

  33. Viktor

    Hallo Martin.
    Die von Dir beschriebene „Syntax“ der Veränderungen habe ich bereits am 26.2.15 in einer anderen Nische erfahren. Es war das sogenannte eCommerce-Brand-Update, wo ja heut noch keiner die signifikanten Kriterien kennt.
    In der letzten Woche kam dann eine erneute starke Veränderung der damals betroffenen Domains. Mir scheint es fast, als hätte Google hier eine Anpassung der Kriterien durchgeführt.
    Am 26.2. wurden Wiki und Blogbeitragsseiten nach oben gehoben – eCommerce lastige Seiten aber gedrückt. Die Blog und Wikiseiten fielen wieder um den 4.5. rum – wurden zum Teil sogar aus dem Index geworfen.

    Wenn jemand dafür eine Lösung hat oder die Kriterien dafür kennt, darf mir gern sein Wissen verkaufen bitte!

  34. Christian Niemann

    Da sind teilweise echt starke Änderungen bei den Sichtbarkeitswerten vorzufinden.

    Hier mal ein paar größere E-Commercler und deren SISTRIX Sichtbarkeitswerte:
    home24.de (+31,5%)
    otto.de (+10,4%)
    conrad.de (+10,4%)
    cyberport.de (+10,3%)
    tchibo.de (+8,3%)
    notebooksbilliger.de (+7,5%)
    amazon.de (+4,8%)
    zalando.de (+2,9%)
    saturn.de (-5,9%)
    ebay.de (-8,7%)
    mediamarkt.de (-16,1%)

    Interessant finde ich, dass Saturn und Mediamarkt (beide gehören zur Media-Saturn-Holding) abgeschmiert sind. An den Brands wird es dort ja sicherlich nicht liegen.

    • Christian Ehlert

      Hab unten auch was geschrieben, es hat alle Produktvergleichseiten/Kleinanzeigenseiten getroffen, bei diversen EBay seiten ging der Rutsch schon letzte Woche voran, die Hauptdomain hat es diese Woche stärker getroffen. Merkrwürdig auch das Saturn und Mediamarkt plötzlich beide einen solchen Einbruch haben, was einer Abstrafung gleich kommt, da beide eigentlich durchweg stabilen Trend nach oben haben und Amazon Kokurrenz machen wollten, deren Anstieg normal ist, da im realen Leben gut aufgestellt und die ja etwas später ins Internetgeschäft eingestiegen sind.

  35. Maximilian Waizmann

    der erste Blog-Artikel zu diesem „Update“, den ich finde…alle anderen hatten noch nix geschrieben und ich dachte schon, ich bin verrückt bzw. der einzig „betroffene“.

    Zwei länger etablierte Seiten hat es bei mir deutlichen Positionsrückgängen erwischt, wobei vornehmlich die 10+ Platzierungen betroffen waren, insofern kaum Trafficverluste.

    Im Gegenzug hat ein relativ neues (und noch gar nicht mal fertiges) Projekt im Gegenzug bei vielen Keywords 20-30-40 Positionen gut gemacht (auch alles im Bereich bis Top-10, also auch nicht traffic-relevant).

    Insofern denke ich nicht unbedingt, dass das was mit „Brand“ zu tun hat – kann es mir nicht wirklich erklären.

    • Maximilian Waizmann

      lustig – für mich sieht es irgendwie so aus, als wäre ein „Keyword-Set“ für eines meiner Hauptkeywords wieder „zurückgesetzt“ worden wäre – die SERPs sehen plötzlich wieder so aus wie vor dem „Update“ – lol…wahrscheinlich bessert google jetzt manuell nach ;-)

  36. Mißfeldt
    • Etienne

      Danke für den Link. Der Artikel ist gut geschrieben und es steckt wohl einiges an Recherche dahinter. Ich kann mir aber ehrlich gesagt nicht vorstellen, dass das auch für das gilt was wir hier in Deutschland sehen. Ich würde weder deine Brillen-Seite noch meine eigenen Projekte als „thin-content“ bezeichnen. Die Projekte bieten wirklich Mehrwert, es sind viele eigene Bilder (bei dir in Form von selbsterstellten Grafiken, bei mir in Form von eigenen Fotos) vorhanden. Werbung ist nicht übermäßig präsent. Klar der eine oder andere Affiiliate-Link, aber meiner Meinung nach hätte nichts davon das Label „thin-content“ verdient. Im Gegenteil, in meinem Fall ist es sogar so, dass die Seiten die jetzt sehr gut ranken meiner Meinung absoluter „big-brand thin-content“ sind…

  37. Markus

    habe auch an vielen KW gesehen das die Brands nach vorne gerutscht sind. Wenn selbst idealo weggedrückt wird dann ist wirklich was im Busch :-)

    Ich vermute aber das in spätestens 4-6 Wochen wieder die Karten neu gemischt sind und die Brands dann weiter nach hinten rutschen… ich hab das schon zweimal so beobachtet.

    Der Index ist halt ne zähe Masse die ihre Zeit braucht bis sie sich nach so einer Welle wieder gelegt hat.

  38. Thomas Müller

    Hi Martin, Dein Link hat mich auf „die Lösung“ (in meinen Augen) gebracht. In den dortigen Kommentaren zum „Phantom-2-Update“ (wie passend!) stand es: „I suspect we see the first quality update for adsense publishers“. Und bei meinen Sites stimmt das 100%ig: nur die Websites mit (relativ viel) Adsense sind betroffen. Der Traffic auf Seiten ohne Werbung ist durch die Bank angestiegen! Das würde auch zur These mit dem „Commerce-Update“ passen: denn auf den „richtigen“ Online-Shop-Seiten befindet sich selten Fremdwerbung ;-) Bin gespannt auf weitere Kommentare!

    • Steffen Horstmann

      Wäre ziemlich typisch. Selber die Suchergebnisse mit Werbung vollkleistern, aber andere dürfen nicht. Zeit, dass sich was dreht.

    • Simon

      Was soll das dem Unternehmen Google bitte bringen?
      Das ist doch ein eigenes Schuss ins Knie.
      Die These ist ganz interessant aber sicherlich wenn wirklich ein dummer Nebeneffekt..

    • Etienne

      Kann ich in soweit überhaupt nicht bestätigen. Mein größtes Projekt, das 50% eingebußt hat, hat keinerlei Adsense- oder sonstige Ads. Lediglich 1-2 Affiliate-Links (und diese auch klar erkenntlich), wenn thematisch passend. Dabei sind die Beiträge wirklich hilfreich – wie Nutzerkommentare und Emails täglich bestätigen – und oft zwischen 1000 und 1500 Wörtern lang.

    • Maximilian Waizmann

      ich habe auf keiner von 3 „betroffenen“ Seiten Adsense oder sonstige „externe“ Werbung verbaut – 2 davon sind stark negativ, eine davon stark positiv betroffen gewesen. Insofern kann es das leider auch nicht gewesen sein?!

    • Harald

      Hi Thomas,

      ich habe eine Website mit NULL AdSense. Null Werbung (auf Seite). Keine gekauften Links etc. etc. – Site stieg in den letzten Monaten stark in SI an und verlor nun rund 30% Sichtbarkeit. Betroffen (Hauptursache) sind Startseiten zu den einzelnen Fachbereichen (ist Gesundheitsseite) mit recht viel „Fach“-Content. Das sollen Doorway-Pages sein? Noch am Rätseln.
      Der Mitbewerb zu der Site ist nicht betroffen.

  39. Henning

    Nein, kein Commerce-Update. Unser Online-Shop mit dem besten Content in unserer Nische fällt rapide ab, gegenüber den populären Brands, die nix an Content haben. Sogar Unterseiten im Longtail, mit dem besten Content schmieren das erste Mal gegenüber Amazon mit seinen Suchergebniss-Seiten in den Serps ab. Unverständlich.

    • Viktor

      Oh ja! Shops mit 2 Wörtern lesbaren Content ranken auf #1 und #2 – sehr übel, besonders weil #1 auf eine „Brandsuche“ aufgesprungen ist, die es so gar nicht gab vorher.

  40. Markus

    anscheinend weiß google selbst auch noch nicht ob der Index so jetzt alle zufriedenstellt ;-)
    https://goo.gl/Fsblzx
    Da ist noch nicht das letzte Wort gesprochen.

  41. Manuel Haut

    Große Verschiebungen der Rankings letzte Woche: wir haben einiges am Core Algo verändert, Dinge die geheim sind und die wir nicht kommunizieren. Hat aber anscheinend nichts mit dem Mobile Update zu tun.

    Quelle: Jonas Weber
    http://jonasweber.com/recap-der-smx-sydney-2015/

  42. Dirk

    Hi Martin,

    vielen Dank für den Artikel. Ich dachte ehrlich gesagt schon daß Sistrix etwas am Messverfahren geändert hat, weil so heftige Auswirkungen über mehrere unabhängige Sites doch sehr ungewöhnlich sind. Ich habe einige Projekte beobachtet, die teils sehr positiv, teils extrem negativ betroffen sind (von -70% bis +70% alles dabei). Das ganze zeigt sich im Sistrix-Index vom Montag (11.5.2015). Traffic-Daten der Sites haben sich im Laufe der Vorwoche schon entwickelt, nicht so extrem wie die Sistrix-Werte, aber mindestens in die grobe Richtung.

    Bisher konnte auch ich noch kein eindeutiges Muster identifizieren. Für jede These findet sich mindestens ein Gegenbeispiel. Auch wenn für mich auffällig ist, daß viele der Sites auf der Verlustseite nicht mobile friendly sind. Das allein ist es aber sicher nicht. Ich vermute daß hier mehrere Updates ausgerollt wurden, die sich teilweise gegenseitig verstärken.

    Wenn jemand Theorien austauschen möchte: stehe gerne zur Verfügung.

  43. Christian Ehlert

    Bei mir ist einige Tage nach dem Mobil Update starker Traffic Anstieg passiert, der von Google kommt. In den SVR bin ich aber immer noch am Boden und das schon seit den letzten Updates wo es mein Forum erwischt hatte. Der Traffic Anstieg ist aber zuletzt bei uns enorm, es hatte sich sonst die letzten 1-2 Jahre bei uns gar nichts getan. Bei meinen Hauptkeywords die ich beobachte und die irgendwann mal viel Traffic bringen sollen, da hat sich nichts getan und auch im Ranking auf der 1.Seite hat sich nichts groß getan außer das eine Seite die lange weg war plötzlich wieder gekommen ist. Da mein Forum sehr viele Themen hat im Bereich Film sind die alle nicht auf Topplätze aber doch etwas nach vorn gerutscht und das macht dann den Traffic aus. Ich hatte allerdings auch einiges an der Page mit dem Handystyle mit optimiert, ob es damit was zu tun hat, weis ich nicht.

    Die Topgewinner bestehen aus Otto, schlafwelt.de, universal, keyboards.de, blaupunkt.de, titenmarkt.de, briefkasten.de, gruenspar.de, balzer23.de, humbaur.com,.leuchtreklame.net teufel.de, Reiseseiten, Fitness seiten, Ticketshops (die was verkaufen), Es sind alles Unternehmen, hab die Top 100 abgeklappert und solange ich da rein geschaut habe waren noch nie nur Seiten dort vertreten die schon vorweg einen SVR von über 1 hatten und die ich eigentlich zum größten Teil vom Namen her kannte, bis dato waren immer sehr viele sehr kleine Seiten da drin und selten mit Sprünge von über 200% so wie jetzt. ;)
    Die Topverlierer Seiten mit den höchsten SVR sind billiger.de, testsieger.de, dhd24.com und 12gebrauchtwagen.de bis hin zu unbekannte Seiten wie autobatterienbilliger.de oder arbeitskleidung-billiger.de, alles Kleinanzeigen und Produktvergleichsseiten die aber kein direktes Produkt haben und die noch! Zu den Top 150 – 750 Seiten hierzulande gehören, sondern Konkurrenz zu Amazon und co sind. ;D Außerdem sind mehrere Browsergameseiten stark zurückgestuft wurden wie agame.com oder freegames.de. Beim drüberschauen sind mir aber auch kleinere unkommerzielle Seiten mit sehr starken Inhalt aufgefallen die Rückgestuft wurden wie implantate.com oder scheideanstalt.de Da hat es wohl auch viele getroffen die keinen Markenamen haben oder Produkte auf ihre Seite anbieten.

    Noch etwas, oben wurde ebay zu den Topverlierern gezählt, das ist mir in der letzten Woche schon ins Auge gestochen, da ging’s plötzlich bei diverse ebay Neben-Seiten gewaltig nach unten, de Hauptdomain hatte ich eben erst gecheckt und die trifft es auch stark, bei noch sehr hohem SVR sind die aber nicht in der Topverliererliste erschienen, die werden also nicht als echte Marke gehandelt sondern zählt auch zu den Kleinanzeigenseiten und Produktvergleichsstein. :D

  44. Florian

    Das mit den Info-/Ratgeberseiten kann ich bestätigen, auch bei uns hat ein derartiges Projekt (zeitloses und nicht saisonales Thema) Federn gelassen. Einige Platz 1-3 Rankings die seit Jahren konstant waren sind auf 4-6 gerutscht, stattdessen ranken verstärkt Artikel in großen Magazinen/Zeitungen/“Jack of all Trades“ Portalen, die das Thema nur sehr oberflächlich und wenig differenziert behandeln.

    Sieht für mich von einer veränderten Gewichtung von „Brand“ gegenüber „Content“ aus, Offpage Faktoren kann ich zumindest in unserem konkreten Fall ausschließen.

    • Etienne

      Kann ich genauso unterschreiben. Ich hoffe ja immer noch das das ganze ein groß-angelegter Test ist, um Userverhalten einzuschätzen… und sich das ganze nach einer gewissen Zeit wieder relativiert, wenn man merkt dass die Nutzer doch lieber gute Infos statt brand wollen.

      Eine andere Mögliche Theorie meinerseits ist, dass ein vorheriges Update, das Links entkräftet hat, wieder zurückgezogen wurde. Das würde zumindest erklären warum so viele big-brands (viele Links) plötzlich so gut linken, obwohl deren Content Schrott ist…

  45. Henning

    Entwicklung ging von gestern auf heute weiter. Für mich ist es bei uns in der Nische klar: Brands und Co-Citation und Co-Occurrence. Da sind Seiten aus dem Nichts nach oben gespült worden. Backlinks auf wertigen Seiten, die nix sonst mit dem Thema der verlinkten Seite zu tun haben, sind nicht mehr so hoch gewichtet. Content & Userverhalten sind nicht mehr so wichtig. Ich hoffe auf einen großen Testlauf. Furchterregend.

  46. Leszek

    Heute wurden die Searchmetrics-Daten erneuert, konnte bei vielen Seiten weitere (jedoch nicht mehr so starke) Sichtbarkeitseinbußen verzeichnen.

    Habe hier einen guten Artikel zum Google-Update der letzten Wochen gefunden:
    http://tecreflex.de/seo/kein-neues-panda-update-google/

    Ich bin ebenfalls der Meinung des Autors, dass es hierfür keinen „Recovery-Plan“ geben wird und man sich nicht davon „erholen“ kann, da es sich hierbei um eine Algo-Überarbeitung handelt und nicht um eine „Penalty“… bleibt wohl nichts übrig, als abzuwarten und zu schauen wo die Reise hingeht :(

    • Oliver

      Die Daten von Searchmetrics scheinen nicht korrekt oder aber schon wieder überholt zu sein. Für eines meiner Projekte wird ein Sichtbarkeitsverlust von über 50% angezeigt. Tatsächlich steigt der Traffic enorm und die Positionsverluste lassen sich mit anderen Tools nicht nachvollziehen. Abwarten. Und um was es sich bei den Verschiebungen handelt, bleibt weiterhin offen und ist keineswegs abschließend geklärt. Auch nicht, ob man etwas tun kann oder nicht. Und wenn es eine Änderung am Algo ist, kann man sich IMMER davon „erholen“ bzw. etwas ändern. Bei einem Penalty kann das schon anders aussehen.

  47. Christoph

    Extrem starke Veränderungen zwischen dem 2. und 4. Mai. Jedoch nicht bei allem Webseiten. Was auch immer da geschehen ist, es hat den Serp-Traffic auf gewissen Webseiten, welche wir betreuen, um teilweise 30%-50% oder mehr gesteigert. Verluste mussten wir zum Glück keine verbuchen, im Gegenteil. Die Veränderungen sind bis heute stabil geblieben, und werden es hoffentlich auch noch bleiben.

  48. Dominik

    Hi zusammen,

    @Leszek: Danke für die Erwähnung hier.

    @Oliver: Es wird wohl auch nie letztendlich geklärt werden, um was es sich genau handelt, da Google die Änderungen am Algokern nicht komuniziert / kommunizieren will. Ob man sich hiervon „erholen“ kann, möchte ich doch stark bezweifeln. Entweder man stellt sein SEO komplett um auf die neuen Ansprüche oder Google justiert die Änderungen nochmal nach – ein Rezept wie bei einer Penalty gibt es hier definitiv nicht.

    LG

  49. Lennart

    Die Frage ist aber doch, wie die neuen Ansprüche aussehen. Die Info-Blogs an große Brands verkaufen? Ich hoffe sehr dass sich das bald wieder gibt, wir haben hier einige Info-Blogs mit Rückgängen von 10-20% zu verkraften. Trotz mobiler Eignung, Pagespeed Optimierung und Erfüllung aller gängiger Webseiten Kriterien von Google.

  50. Adnan

    Ich hatte im letzten Monat sehr starke Schwankungen und die Besucher gingen deutlich zurück. Anfangs wusste ich nicht was los war aber dann habe ich ein paar Einstellungen auf meiner WP-Seite untersucht und musste feststellen, dass viele SEO-Einstellungen einfach verschwunden waren. Ich kann nur vermuten das es etwas mit meinen Einstellungen im Adminbereich zu tun hatte. Hier lernt man aber dazu, dass man die Seiten nicht einfach liegen lassen darf und sich um diese auch weiter kümmern sollte.

  51. Hendrik

    Hallo zusammen,

    bei Content Seiten konnten wir diese Bewegungen noch nicht in dem Umfang feststellen. Vor allem Shops sind unseres Erachtens betroffen.

    Ganz extrem ist es bei Rakuten-Shops (ja, die sind Müll). Hier sind die Shops selbst um teilweise bis zu 30% gefallen. Rakuten hat im gleichen Zeitraum um rund 20% zugelegt. Gemessen mit Xovi.

    Wenn man sich die Rankings der Shops näher ansieht, fällt auf, dass größere Brands vorbeigezogen sind. Es wäre möglich, dass Google die Shops als Doorway Pages einstuft, da man vor dem Kauf die Seite auf jeden Fall verlassen muss.

    @Christian Ehlert: schlafwelt.de ist mir auch Aufgefallen. Die haben seit dem Relaunch im letzten Jahr massiv verloren nun aber richtig Boden gut gemacht.

    Bin gespannt als was sich das entpuppt…

    Schönes Wochenende noch

    Hendrik

  52. Lothar Grieszl

    Anmerkung zum Beitrag „Veränderungen in den SERPs“:

    Bei mir war vor allem der Suchbegriff „artikel-spinner“ betroffen, der plötzlich von Platz 3 auf 7 abgerutscht ist. Ich habe ebenfalls keine Ahnung, was dafür der Grund sein könnte.

    Bleibt nur zu hoffen, dass das ursprüngliche Ranking bald wieder hergestellt wird.

  53. Christian Ehlert

    Mediamarkt und Saturn haben sich wieder erholt, das war also nur ein kurzfristiger Einbruch. Großer Verlerlierer war diese Woche idealo.de die schon über einige Wochen stetig abgewertet werden, die hatte es als einer der größten Preisvergleichseiten letzte Woche noch erstaunlich wenig erwischt. testberichte.de noch mal stark nach unten. Billiger.de und gutefrage.net auch wieder mit größeren Minus. Auch gelbeseiten.de (!!) und thomann.de verlieren stark. Also da ist sicher ein System dahinter Preisanbieterseiten und Frageportale schnell runter zu drücken. Der Trend war ja bei allen Seiten leicht abwärts über einige Wochen, aber jetzt geht’s massiv nach unten, scheinbar will man sie ganz aus dem Index raus drücken. An sich ist das ja keine so schlechte Sache. Nur ob es ein Trand gibt alle nicht Marken auch abzuwerten, kann man den den Top Verlierern und Gewinnern aber nicht wirklich feststellen.

  54. Dowi

    Mich überrascht die starke Abwertung von auto-motor-und-sport.de, da kann ich nicht erkennen wieso das so massiv nach unten ging. Vor allem weil es ja ein redaktionelles Angebot ist und keine der Shopseiten. Hat sich diese Woche auch nicht erholt.

    • Christian Ehlert

      Eine Webseite mit mehr als einen „-“ zeugt normalerweise nicht von Qualität. Das könnte auch schon das Problemd er Seite hetzt sein. ;) Es wird aber noch andere Gründe geben, warum sie vielleicht aus den Index genommen wird.

  55. Etienne

    Komplett Off-Topic: Eine Sprungmarke zum letzten Kommentar wäre auf dem iPhone sehr hilfreich. Da scrollt man sich bei so vielen Kommentaren den Wolf :)

    Bisschen On-Topic: Nachdem ich laut Sistrix vergangene Woche nochmal -15% eingebüßt (nach zuvor -48%) habe, insgesamt also -57% – erlebe ich heute den stärksten Traffic seit dem 4. Mai. Bin mal sehr gespannt, ob heute einfach nur viel gegoogelt wird oder ob es tatsächlich wieder etwas aufwärts geht. Habe die letzte Woche aber auch einiges an neuem Content hochgeladen, vielleicht hängt es auch damit zusammen :) Abwarten. :)

    • Mißfeldt

      ja, bei mir erholt es sich auch langsam. Mal abwarten …

    • Dominik

      Kann ich nur bestätigen, seit drei Tagen enorm hohe Zugriffe über organische Suche auf meine Content-starken Seiten und Blogs. Hoffentlich bleibt das auch so.
      Sonst noch jemand die Erfahrung gemacht, dass sich was erholt?
      Gerade nochmal in SEOlytics reingeschaut: Westwing hat sogar nochmal um einiges zugelegt.

      LG

  56. Chris

    Haben mit unserem Shop in der letzten Woche knapp 18% Sichtbarkeit verloren und diese Woche auch noch mal knapp 19%, davor hatten wir einen relativ konstanten Aufwärtstrend. Große Änderungen wurden nicht vorgenommen und wenn ich mir die Entwicklung einzelne Keywords anschaue, passt das irgendwie auch nicht zusammen… Klar gibt es immer Verschlechterungen und Verbesserungen, aber in der Summe spricht da eigentlich nichts für eine derart dramatische Veränderung der Sichtbarkeit. Mir ist aber auch aufgefallen, dass bei bestimmten (Marken-)Keywords plötzlich deutlich mehr URLs der zugehörigen Brand-Domains unter den Top-Rankings zu finden sind, bei denen wir vorher unter den den Top 3 bis Top 5 gestanden haben. Auf den Traffic hat sich das bisher glücklicherweise nicht ganz so stark ausgewirkt, da gab es aber eine leichte Verschiebung in Richtung Paid Search.

  57. Chris

    Scheinbar hat sich Google dazu geäußert. Aber die Aussage, dass durch das Update die Gewichtung von Qualitätssignalen verändert wurde, ist ja erst mal sehr vage.
    http://searchengineland.com/the-quality-update-google-confirms-changing-how-quality-is-assessed-resulting-in-rankings-shake-up-221118

    Wenn scheinbar viele Seiten mit eigentlich schlechtem Content an Rankings gewonnen haben und dafür hochwertigere Seiten verloren haben, passt da aber irgendwas noch nicht so ganz zusammen, oder?

  58. Henning

    Seit heute wird korrigiert und leicht zurückgerudert. Da ändert sich vielleicht wieder etwas. Puh.

  59. Michael

    Hallo Martin & Comments,

    danke erstmal für diese Plattform, das frühe thematisieren dieser Ausnahmesituation und die fast täglichen Updates von Analysen/Ideen zu „was, wieso und warum“. Wir haben mit unserem Shop in der ersten Woche lt. Sistrix fast 70% verloren und sind letze Woche wieder um 3% gestiegen. Wow. Als Nicht-SEO bin ich nun auch seit 12 dabei und habe so was noch nicht erlebt.

    Auch wir bemerken Brands, Generalisten/Dircetories(Baumärkte), Keyword-Domains (tapete), Thin Content gewinnt – Spezialisten, Vielfalt, Ratgeber, User-Signals verlieren. Google uniformiert und kommerzialisiert die Serps, Test für den Buy-Button?

    Anyway, wir bleiben dran und ggf. ist es wie bei Phantom 1(Anfang Mai 2013) . Nach einem Monat war alles wieder wie gehabt.

    In den Local-MyBusiness-Serps haben wir auch verloren, bemerken viel Bewegung, aber wo sind die überhaupt hin? Hatte die zuvor bei fast jeder Anfrage in den Ergebnissen.

    Grüße
    Michael

  60. Olaf von energie portal24

    Hi,

    wir haben ebenfalls die starke Abwertung mitbekommen.

    Sie definitv nicht nur nach einem kleinen dezenten Update aus. Bisher haben wir gute 40% abgegeben, bin gespannt, ob das so bleibt, wäre suboptimal. Aber auch ich habe so etwas in den letzten Jahren noch nicht erlebt.

    Viele Grüße,
    Olaf

  61. Etienne

    So, kleines Update: Laut Sistrix heute morgen +44%. Das deckt sich mit dem von mir beobachteten Traffic der vergangenen Woche. An dieser Stelle mal ein kleines Lob an Sistrix, die Daten sind wirklich extrem realistisch. Die Sichtbarkeits-Kurve deckt sich quasi 1:1 mit meinen Zugriffszahlen. Was jetzt auf den ersten Blick super toll klingt, ist aber noch weit von alten Rankings entfernt. Insgesamt stehe ich jetzt bei -39% … trotzdem ist das natürlich schon weit besser als zuvor -58%… Ich hoffe mal es geht noch weiter bergauf.

  62. Niklas

    Vielleicht steckt hinter dem Phantom Update tatsächlich eine langfristig orientierte und strategische Entscheidung.

    Was sind eigentlich die langfristigen Ziele von Google?

    – Google will Deine zweite Gehirnhälfte werden.
    – Google will zur Findemaschine werden.
    – Ich denke Google will zum persönlichen Assistenten werden, der einen in allem Lebenslagen begleitet.

    Welchen Sinn macht es da die Serps umzusortieren und die Sichtbarkeit von Informationsseiten herabzusetzen? Oder denke ich da zu weit?
    Wenn es sich bei dem Phantom Update tatsächlich nicht um einen Fehler handelt, warum hat Google die Änderungen auf einen Schlag durchgeführt? Normalerweise werden Änderungen bei Google so langsam durchgeführt, dass es kaum jemand bemerkt.

  63. m.e.

    Ja, denke auch das Google mit seinem aktuellen Update, durch die Brands Förderung eine starke Kommerzialisierung der SERPs betrieben hat.
    Was ja aber eigentlich Ihrem Anzeigenverkauf eher nicht förderlich ist.

    Ich habe auch festgestellt, dass bei bestimmten Suchphrasen (im Bereich Hotellerie/Fewos) in den SERPs gar keine lokalen Maps mehr eingeblendet werden, stattdessen Googles eigene Buchungsmasken.

  64. Christian Ehlert

    Was hat Google jetzt wieder eingespielt, berlin.de hamburg.de und muenchen.de explodieren bei den Serps ;D Gelebseiten und das
    Öertliche, dastelefonbuch und meinestadt zählen ebenfalls zu den massiven Gewinnern. Der Topgewinner ist übrigends worms.de mit 898,44% nach oben. xD Allgemein sind bei den Topgewinnern fast alles Seiten wo Stadtnamen drin sind oder die was damit zu tun haben. :D

    Wie nennt sich dieses neue Googleupdate?

    • Michael

      Hi, bei worms.de / Sistrix ist am Sonntag aber worms.de nicht viel passiert.

  65. Alex

    Ich finde es immer wieder beachtlich, wie jede kleine Änderung im Hause Google sofort spürbar und sichtbar ist. Ich hab auch nur einige junge Projekte aber die Schwankungen sind seit Mai sichtbar und bis heute pendeln sie immer noch mal hin und her.

  66. Patrick

    Mittlerweile ist es ja allen klar, welches Update Google da gefahren hat… Oder doch nicht genau? Die Meinungen gehen da ja ganz weit auseinander. Auf der einen Seite: Klar, ein Qualitätsupdate. Aber es wurde generell keine neuen Faktoren aufgesetzt oder alte Faktoren stark in deren Gewichtung verändert. Auf der anderen Seite geht man deshalb auch einem mehr oder weniger unfreiwilligem Update von Google aus. Vielleicht hat sich Google bei den Ausmaßen verschätzt? Wir haben uns dazu auch mal ein paar Gedanken gemacht: http://www.webneo.de/blog/googles-phantom-update-was-steckt-dahinter/

  67. Tobi

    Traurig das es in Punkto Suchmaschinen keine wirklichen Alternativen gibt, man ist, ob man will oder nicht, den Neuerungen und Updates schamlos ausgeliefert. Des Einen Freud ist des Anderen Leid!

  68. Etienne

    Ich beobachte heute, dafür dass es noch nicht mal 19:00 Uhr ist, den höchsten Traffic seit dem 03.05.! Allerdings habe ich seitdem auch wirklich sehr viel an der Seite gearbeitet. Als Erinnerung, ich habe seit Mai fast 50% meines Google-Traffics verloren.

    Bin mal sehr gespannt, wie der Tag heute ausgeht….

  69. Michael

    @ Tobi ich bin einer Meinung mit dir. Aber ich bin auch der Meinung, dass die Marktmacht von Google langsam aber sicher zu groß wird. Mit unabsehbaren Folgen. Wenn die Konkurrenz nicht mit zieht, wird es immer mehr solcher Schwankungen geben.

Einen Kommentar hinterlassen

: (*erforderlich, Keyword- Name = URL-Löschung)

: (*erforderlich)

:

Bitte löse diese Aufgabe (Spam-Schutz): * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

Pingbacks

  1. […] große Marken (und laut Kommentaren auch Online Shops) hätten dem gegenüber deutlich zugelegt. [tagseoblog | […]

  2. […] in den SERPs gegeben zu haben. Wart ihr davon auch betroffen? Wenn ja, hat Martin Mißfeldt einen heißen Tipp für […]

  3. […] letzte Google-Update gibt viele Rätsel auf. Da ich selber betroffen bin, habe ich viel analysiert und kombiniert. Es zeichnet sich so langsam ein Bild ab, und ich […]

  4. […] Cool bleiben, beobachten, abwarten, logisch denken und dann erst handeln. Ein Google Update braucht Zeit und während diesem Zeitraum sollten man nicht zusätzlich an seinen eigenen Stellschrauben herum spielen, es reicht ja wenn Google herumspielt. […]

  5. […] Interpretationen und interessante Denkansätze zu Googles neustem Update lassen sich u.a. bei Martin Missfeldt sowie Sören […]

  6. […] meiner Domains wurden von dem Phantom II Update arg gebeutelt. Teilweise haben sie bis zu 30% ihrer Sichtbarkeit verloren. Nun sind einige Wochen vergangen, und […]

Martin Mißfeldt

Autor: (Künstler, Firma DUPLICON Berlin) über Bilder, die Bildersuche im Internet sowie Bilder- und Video-Optimierung. Mehr

Werbepartner

Kategorien

Werbepartner

KFZ-2012

Blogroll