Diese Website verwendet Cookies. Mehr erfahren ... OK, kein Problemclose-Button

Google Search Console: Suchtyp „Bild“ nutzen

Google Search-Console Bilder

Google Search-Console Bilder

Seit Ende Mai heißen die ehemaligen Webmastertools „Search Console„. Doch leider funktionierte der „Bilder-Filter“ der Suchanalyse zunächst nicht wie gewünscht (kann man bei Ingo noch mal nachlesen). Glücklicherweise hat Google das Problem Anfang August gelöst. Nachdem ich vor kurzem beschrieben habe, wie man den Bildersuche-Traffic mit Google Analytics auswerten kann, hier nun die Analyse-Möglichkeiten der Search Console. Im Grunde viel besser, weil mit konkreten Keywords – aber eben „nur“ beschränkt auf das, was in der Google-Suche passiert. In der Regel reicht das allerdings bei uns in Deutschland …

Google SearchConsole / Suchanalyse

Wer seine Website bei der Search Console angemeldet hat, findet unter „Suchanfragen / Suchanalyse“ ein richtig mächtiges Tool. Über den Reiter „Suchtyp“ kann man differenzieren zwischen:

  • Web
  • Bild
  • Video
Google SearchConsole: Suchtyp

Google SearchConsole: Suchtyp „Bild“

Das bezieht sich auf die vier Metriken „Klicks“, „Impressionen“, „Klickrate“ und „Positionen“. Zusätzlich kann man auch die Suchtypen miteinander vergleichen und mit anderen Filtern kombinieren. Bei mir kommen bemerkenswerte Ergebnisse heraus, die nochmals unterstreichen, wie wichtig die Bilder (und der Bildertraffic) für meine Projekte sind.

Endlich funktioniert der Suchtyp „Bild“

Wenn man den Beobachtungszeitraum auf maximal (3 Monate) einstellt, erkennt man deutlich, dass diese Funktionen am 4. August grundlegend überarbeitet wurde – und eigentlich erst seither wirklich brauchbar ist. Als exemplarisches Projekt nutze ich mal wieder meine Brillenseite. So oder so ähnlich sollte das bei allen Lesern aussehen, wenn man nach „Suchtyp: Bild“ filtert (in den letzten 2 Monaten):

Searchconsole: Start des -Analyse-Tools

Searchconsole: Start des -Analyse-Tools „Suchtyp Bild“

Man sieht, dass seit dem 4.8.2015 nun deutlich realistischere Werte anzeigt werden. Bei mir pro Tag so um die 300 Klicks aus der Google Bildersuche erhält. Gar nicht so wenig…

Ein Vergleich der Klicks zwischen den Suchtypen „Web“ und „Bild“ zeigt dann aber doch, wie viel mehr Besucher über die organische Websuche kommen:

Suchtypenvergleich:

Suchtypenvergleich: „Web“ vs. „Bild“

Interessant wird es, wenn man dann die Kombinationsmöglichkeiten ausreizt. Allerdings braucht es dann auch relativ lange, ehe man sich in dem Graphensalat zurechtfindet :-)

Suchtypenvergleich

Suchtypenvergleich „Web“ vs „Bild“ bei Brillen-Sehhilfen.de

Aber (Rest der Welt) …

Leider offenbart sich auch hier wieder, wie besch… die Bildersuche im rest der Welt ist. Denn während ein Klick auf ein Thumbnail in der Bildersuche bei uns ein Google-Frameset öffnet, in dem die Bildseite noch geladen und angezeigt wird (und nun auch mitgezählt wird), öffnet sich im Rest der Welt nur ein abgedunkelter Layer in der Google-Bildersuche, der das Bild „maximiert“ in großer Auflösung zeigt. Diese Darstellung reicht vielen Usern schon aus, das wird allerdings nicht in der Searchconsole als Klick gewertet.

Was haben wir in Deutschland für ein Glück, dass Google noch die alte Bildersuche zeigt!

Fazit: klasse Funktion!

Mein Fazit: man kann mit dem Bilderfilter eine ganze Menge herausfinden. Einige werden Vermutungen verifizieren können, andere möglicherweise neue Hinweise hinsichtlich der Besucher erfahren. Auf jeden Fall ist es ein tooles Tool, um sich für den weiteren Aufbau der eigenen Website inspirieren zu lassen.

Sowohl Sistrix als auch onpage.org bieten seit Kurzen auch eine Anbindung an die Daten der Search Console. Inwiefern sich der Bildertraffic damit weiter analysieren lässt, habe ich aber (noch) nicht untersucht. Erfahrungen bitte gerne in die Kommentare.

Und, btw, vielleicht auch interessant: bei mir liegen die CTR-Werte der Websuche fast überall im Schnitt zwischen 5 und 15%, bei der Bildersuche aber nur zwischen 0,5 und 5%. Auch wichtig zu wissen: so schön der Bildertraffic auch ist (quasi automatisch, wenn man onpage alles richtig macht), richtig rentabel ist er nicht (aufwendiges Offpage Bilder-Seo lohnt also meist nicht).

Was meint ihr? Habt ihr schon Euren Bildertraffic analysiert?

Weiterlesen / Quellen

oder im tagSeoBlog:

Kategorie: Bilder-Seo und Google Bildersuche   Autor: Martin Mißfeldt

Werbung von Karl Kratz:

7 Kommentare zu "Google Search Console: Suchtyp „Bild“ nutzen"

  1. Thomas Wendt

    Derzeit dürfte man sich besonders über eine Diskrepanz zwischen Console-Ergebnissen und den auf der eigenen Webseite ankommenden Besuchern wundern.

    Mit dem letzten Firefox-Update können nun keine HTTP-Seiten mehr im Frame der HTTPS-basierten deutschen Bildersuche angezeigt werden. Wenn man in der deutschen Bildersuche mal nach „Bildersuche“ sucht und dann auf die Mona Lisa von Martin klickt, dann sieht man nur noch eine weiße Seite.

    Meine stark auf die Bildersuche ausgerichteten Seiten trifft das derzeit wie ein Schlag.

  2. marc
    • Thomas Wendt

      Sofern sich das auf mich bezieht – ich habe wirklich gesucht, aber keinen anderen gefunden, dem das aufgefallen ist.

      Insofern bin ich sehr dankbar für den Link!

    • Jens

      Danke für den Hinweis! Da wäre ich selbst nicht drauf gekommen.

  3. JoJo

    Ich versuche schon seit langem etwas „Bilder-SEO“ zu machen, befand mich aber immer im Blindflug, da ich keine Auswertungsmöglichkeit kannte / hatte. Deshalb vielen Dank für diesen Artikel, ohne den ich weiterhin keine wirkliche Einschätzung abgeben könnte.

Einen Kommentar hinterlassen

: (*erforderlich, Keyword- Name = URL-Löschung)

: (*erforderlich)

:

Bitte löse diese Aufgabe (Spam-Schutz): *

Pingbacks

  1. […] Google Search Console: Suchtyp „Bild“ nutzen – Martin Missfeldt vom tagSeoBlog erklärt in seinem Blogpost, wie man mit Hilfe von Filtereinstellungen innerhalb Googles neuer Search Console relativ genau auch messen kann, wie viele Leute Google über die Bildersuche auf eine Webseite leitet und warum „SEO für Bilder“ nicht immer ganz so leicht ist. Weiter… […]

  2. […] Auswertung des organischen Bildertraffics in der Google Search Console […]

Martin Mißfeldt

Autor: (Künstler, Firma DUPLICON Berlin) über Bilder, die Bildersuche im Internet sowie Bilder- und Video-Optimierung. Mehr

Werbepartner

Kategorien

Werbepartner

KFZ-2012

Blogroll