Diese Website verwendet Cookies, Google Analytics und zeigt interessenbezogene Werbung. Datenschutzhinweise öffnen ... Ok, einverstanden.

Facebook-Panne erlaubt Zugriff auf private Bilder

Private Zuckerberg Bilder

Private Zuckerberg Bilder

Man kann es kaum glauben: bei Facebook sind Bilder öffentlich geworden, die eigentlich ganz privat sein sollten. Und zwar nicht von irgendjemandem, sondern gleich von Mark Zuckerberg persönlich. Eine simple Facebook-Panne hat es ermöglicht, dass man ohne große Probleme auf die privaten Bilder anderer Zugriff hatte – und durch ein einfaches Teilen der Bilder wurden die dann richtig öffentlich. Warum löscht Mark sie nun nicht einfach?

Offenbar funktionierte das Ganze so: Wenn man bei Facebook ein Bild entdeckt, dass man für anstößig hält, dann kann man es mit einem einfachen Klick melden. Soweit sogut. Wie allerdings erst jetzt bekannt wurde, soll es bis vor kurzem so gewesen sein, dass man dann automatisch aufgefordert wurde, weitere anstößige Bilder dieser Person zu melden. Eigentlich ganz logisch: wer ein schmutziges Bild hochgeladen hat, der hat das wohl auch öfter gemacht. Das Problem: Facebook hat dann mal eben einfach alle, auch die privaten Bilder zu Begutachtung angezeigt. Über diesen Weg wurden auch von Mark Zuckerberg private Bilder öffentlich. Aber: es betrifft offenbar eine unbekannte Anzahl weiterer Personen. Viele viele private Bilder so für andere einsehbar wurden, kann keiner sagen.

Mark Zuckerberg Fotos

Mark Zuckerberg Fotos

Das Problem: man kann Bilder nicht mehr löschen!

Wenn man nun einfach so ein privates Bild geteilt hat – eine der Kernfunktionen von facebook -, dann war das (bislang private) Bild damit unwiderruflich öffentlich. Viele große Tageszeitungen haben heute schon darüber berichtet, was die meisten allerdings wohl noch nicht so recht verstehen: das Problem ist, dass man Bilder, die einmal geteilt wurden, nicht (nie!) wieder löschen kann. Ich habe das bereits in einem Blogartikel beschrieben: Facebook-Bilder gelangen nach dem Hochladen in einen Pool. Man hat selber keinen Einfluss mehr darauf, sondern stellt lediglich eine Verknüpfung zu dem Pool her. Wenn man diese Verknüpfung löscht (bei Facebook: „Bild löschen“), dann verschwindet das Bild nach ca. 6 Wochen. Allerdings nur dann, wenn es keine (!) andere Verknüpfung mehr gibt. Sobald auch nur irgendjemand eine Verknüpfung zu dem Bild herstellt, bleibt das Bild im Facebook-Pool (siehe auch: „Neues vom Löschen der Bilder bei Facebook„).

Inzwischen soll Facebook die Panne – provisorisch, wie heise schreibt – geschlossen haben. Aber schon alleine die Tatsache, dass Zuckerberg nicht versucht hat, seine privaten Bilder, die öffentlich geworden sind, zu löschen, zeigt die Unmöglichkeit des Unterfangens. Wohl oder übel sind die Zuckerberg-Fotos nun öffentlich.

Fazit: Vorsicht!

Das Ganze zeigt zwei grundsätzliche Probleme von facebook. Zum einen sind auch als privat markierte daten natürlich prinzipiell nie sicher. Irgendwelche technische Pannen kann es immer geben, ob versehentlich oder durch kriminelle Energie. Aber ebenso schwerwiegend scheint mir, das man nach dem Einstellen oder Hochladen einfach keine Zugriffskontrolle mehr hat. Versehentlich öffentlich gewordene Bilder kann man nicht mehr löschen…

Man kann also nur alle warnen: stellt keine Bilder bei facebook ein. Man hat keine Kontrolle mehr darüber. Eben habe ich übrigens den Artikel erneuert, wie man seinen Facebook-Account löschen kann.

Löschen!? ... für facebook verwirrend

Löschen!? ... für facebook verwirrend

Das schreiben andere

Das folgende Foto ist übrigens eine Montage ;-)
Private Zuckerberg Bilder - faceBook Panne

Private Zuckerberg Bilder - faceBook Panne

Das Zuckerberg Bild stammt aus diesem Video:

Kategorie: Allgemein   Autor: Martin Mißfeldt

6 Kommentare zu "Facebook-Panne erlaubt Zugriff auf private Bilder"

  1. Tino

    Kann sein, dass ich grad völlig danebenhau und ich jetzt vollkommen falsch liege, aber ist der Bug den du hier beschreibst nicht von 2009?

    Die Bilder die unsere deutschen Medien nämlich aktuell verbreiten und somit viele, inklusive wohl Dir Martin, irgendwem ganz schön auf den Leim gegangen sind, sind von der Panne 2009 http://www.flickr.com/photos/cityzine/sets/72157622998334564/detail/

    Das sind doch die Bilder? Und auch hier steht: Hochgeladen: 14. Dezember 2009.

    Und die Bilder die du oben verlinkt hast, also die Übersicht seiner Bilder, ist so schon seit mehreren Monaten für Subscriber sichtbar…

    Wenn ich also nicht völlig daneben liege:
    Hier huren grad ganz schön manche dem Traffic hinterher. Blogs sowie News-Seiten.
    Wer hat mit dieser Bullshit-Nachricht eigentlich angefangen? Die Bild?

    • tagSeoBlog

      hehe, interessante Frage. Ich gehe davon aus, dass es sich um einen neuerlichen Bug handelt. Denn das Medienecho ist einfach zu groß, und laut vieler Artikel gibt es eine offizielle Stellungnahme von facebook. Aber stimmt: die facebook-Quelle, wo das zugegeben wurde, habe ich nicht gefunden.

      Schau Dir mal das internationale Medienecho an ;-)

  2. Tino

    Halt, sollte auch gar nicht heißen, dass es diesmal keine Panne gab. Wollt nur mal drauf hinweisen, dass es so schlimm nicht gewesen sein kann, wenn man Bilder von 2009 und sowieso öffentliche herzeigen muss :P.
    Und, dass eben der hier und auch auf anderen Seiten beschriebene Bug von 2009 ist, meiner Meinung nach.

  3. Dude

    Das ist wieder so eine Meldung die heisser gegessen wird als nötig. Thats Internet, willkommen in der Welt der ungaren Halbwahrheiten………

  4. itchy00

    Nun ja, wie kann man auch so doof sein privaten Inhalte ins Netz zu stellen….
    Ich nutze selber gelegentlich Facebook, allerdings würde ich nie auf die Idee kommen private Bilder hochzuladen! Wenn eines Tages mein Account gehackt werden würde und ich zufällig ein Nacktbild von meiner Freundinn drinn hätte…….oh man
    dann hätte ich wohl ne Menge Stress am Hals! :D Ne im Ernst! Man läd nix Privates hoch. Selber Schuld halt.

Martin Mißfeldt

Autor: (Künstler, Firma DUPLICON Berlin) über Bilder, die Bildersuche im Internet sowie Bilder- und Video-Optimierung. Mehr

Bilder SEO E-Book

168 Seiten komplexes Wissen
für Einsteiger und Fortgeschrittene

Bilder-SEO-Buch

PDF: 29,99 €

epub: 29,99 €

Kategorien

Blogroll