Diese Website verwendet Cookies, Google Analytics und zeigt interessenbezogene Werbung. Datenschutzhinweise öffnen ... Ok, einverstanden.

Google besser als Bing: Seo-Contest-Analyse

Google besser als Bing!?

Google besser als Bing!?

Ich bin ja ein großer Freund von SEO-Contests. Denn man gewinnt dadurch erstklassige Analyse-Umgebungen. Gestern Abend war es dann soweit: Der Gewinner Interaktiv.net wurde gekürt. Herzlichen Glückwunsch. Nun habe ich mir mal angesehen, wie sich die aktuellen Rankings von Google und bing bei dem Begriff „Volksphone“ unterscheiden. Mit, wie ich finde, interessanten Ergebnissen. Ich habe in beiden Fällen die DE-Versionen der Suchmaschinen verglichen. Und hoffe damit zwei Fragen näher zu kommen: „Wie optimiert man für bing?“ und „Worin liegt der Unterschied bei der Optimierung für Google bzw. Bing?

Zunächst ein Screenshot von den beiden SERPs. Links Google, rechts Bing.

Volksphone bei Google und Bing

Volksphone bei Google und Bing

Erklärung: rot unterlegt sind die keyword-domains bzw. Subdomains. Blau, grün und braun eingefärbt sind die Resultate, die in beiden Listen vorkommen.

Unterschiede im Ranking: verschiedene Algorithmen

Zu erkennen ist folgendes:

  • Bei jeweils zehn Treffern stimmen nur drei überein
  • Die beiden Top-Platzierten sind in der anderen Liste nicht enthalten

Fazit 1: Die beiden Algorithmen unterscheiden sich noch erheblich voneinander. Ok, das ist sowieso klar gewesen.

Faktor keyword-Domain

  • Bei Google taucht das Keyword 3 x im Domain bzw. Subdomain-Namen auf, bei Bing 5 x.

Fazit: Das key im Domain-Namen („keyword-Domain„) spielt bei Bing eine größere Rolle als bei Google.

Cache-Versionen = Ranking-Versionen?

Soviel zur Grafik. Nun habe ich mir mal angesehen, was denn die Cache-Daten aussagen. Rechts unterhalb der Suchergebnisse ist jeweils ein „Cache“-Button. Dort kann man sehen, welcher „Stand der Seite“ in das Ergebnis eingeflossen ist. Also, wie aktuell die Seite ist. Interessantes Ergebnis:

  • Google: 23.09: 422.09121.09: 319.09.: 1
  • Bing: 21.09: 120.09219.09: 614.09.: 1

Fazit: Die gecachten Seiten sind bei Google deutlich aktueller. Wer also bei Bing eine Contest gewinnen will, muss seine Seite mind. 4 Tage vorher auf die richtige Position gebracht haben. Wobei ich zugeben muss, dass es eine These ist, dass das gecachte Seite vom Algorithmus ausgewertet wird. Kann sein, dass das zwei verschiedene Mechanismen sind.

Backlink-Struktur

Die Analyse der Backlink-Struktur bei den Google-Top-Treffern habe ich nur grob angesehen. Das allgemein bekannte bestätigt sich: Viele starke Backlinks haben wohl den Ausschlag gegeben. Beim groben Überfliegen habe ich das Gefühl, dass Interaktiv-net trafficmaxx mit schierer Masse ausgebootet hat. Denn trafficmax hat wieder einige sehr starke Seiten (PR7 und 6) an den Start gebracht. Das habe ich bei Interaktiv.net nicht gesehen. Dafür sind es aber gewaltig viele Quellen, die scheinbar sehr unabhängig von einander sind. (btw: wie er es geschafft hat, von archivalia einen Link zu bekommen, würde mich ja schon interessieren :-) Der entsprechende Artikel scheint dort schon wieder gelöscht worden zu sein. Offenbar gutes Netzwerk…) Egal. Also, bei Google: Backlinks sind wichtig, sowohl Masse als auch Klasse.

Wie sieht das nun bei Bing aus?

Ich habe mir die Top-Treffer bei Bing mal etwas gründlicher angesehen:

Auf Platz 1 liegt diese Seite: http://www.volksphone.itnt.de . Der Betreiber hat offenbar ein kleines MFA („Made For Adsense“) Netzwerk aufgebaut, dass er für den Contest offengelegt hat (siehe Yahoo-Explorer). Erstaunlich ist, dass die Links (zumindest die, die ich gecheckt habe) in unsichtbaren Grafiken versteckt sind.

Fazit: Offenbar sind „Dirty-Links“, die von Google gebrandmarkt werden, für Bing kein Problem. Zumindest noch nicht. Offenbar optimieren noch nicht genügend SEOs für Bing. Da das aber spätestens nach dem zusammenschluss mit Yahoo kommen wird, ist absehbar, dass Bing diese versteckten Links nicht mehr so hoch bewerten wird.

Btw: ich weiß zwar, dass das durchaus kalkuliert ist, aber Seiten wie diese sind eine Schande für das Internet. …

Google Pagerank / Trust / Authority – für Bing nicht nutzbar

Google PageRank

Google PageRank

Wenn man nun diese Gewinnerseite mit Trafficmaxx (Platz 10 bei bing) vergleicht, fällt auf, dass die „starken“ Backlinks, die Trafficmaxx vorweisen kann, bei Bing offenbar überhaupt nicht zum tragen kommen. Ob die Links von PR7 Seiten oder PR0 Seiten kommen, scheint Bing egal zu sein. Wobei man bedenken muss, dass der pageRank in diesem Fall nur das Indiz für viel Trust (Vertrauen) und Authority (Key-Wert) ist.

Fazit: Bing nutzt das gewachsene Google-System von Trust, Authority (und PageRank) natürlich nicht. Das Ergebnis in den SERPs zeigt, dass Google mit diesen Faktoren eindeutig punkten kann. Und es zeigt, dass Bing hier noch deutliche Defizite hat. Die linkgebenden Seiten von TrafficMxx sind sicherlich objektiv wesentlich vertrauenswürdiger und „wertvoller“ als die des Bing-Siegers.

Keyword im Homepage-Title

Der Treffer Nummer zwei bei Bing ist mindestens ebenso interessant. Hier hat der Kollege Ingo (Putzlowisch) eine einzelne (!) Seite an den Start gebracht (siehe Yahoo-Explorer). Unfassbar, sorry, dass die Seite bei der Konkurrenz auf Platz 2 landen konnte. Ingo hat dafür offenbar ein paar Gepardenforellen-Seiten reaktiviert. Wichtig scheint mir in diesem Fall, dass das Volksphone Thema auf dieser Seite auf der Homepage der domain angesiedelt ist, und nicht auf einer Unterseite. Ansonsten kann ich mir die Platzierung auf Platz 2 nicht erklären.

Kein Impressum / Spam-Blogs als Linkgeber

Google Trust

Google Trust

Platz drei bei Bing ist diese Seite: http://volksphone.www.de . Leider konnte ich nicht ermitteln, wer sie eigentlich betreibt. Die Seite hat ein Standart-Impressum vom Blog-Anbieter amigoblog. Ansonsten: unbekannt. So etwas habe ich bei Google schon lange nicht mehr gesehen. Seiten ohne Impressum sind nur noch selten in den SERPs zu finden (zumindest mein Eindruck, wer kann das be- oder widerlegen?) Für mich ist das ein weiteres Indiz, dass Bing den „Vertrauensfaktor“ einer Seite nicht besitzt.

Wenn man mal ein wenig durch die Backlink-Struktur klickt, fällt auf, dass fast alle linkgebenden Site ebenfalls Blogs bei AmigoBlog sind (siehe Yahoo-Explorer). Dieser AmigoBlog-Anbieter besticht nicht unbedingt durch hochqualitative Blogs. Im Gegenteil, es scheint doch eher Suchmaschinenoptimierer anzuziehen. Zumindest vermitteln die meisten Seiten (die ich in der Kürze der Zeit angesehen habe) diesen Eindruck. Offenbar haben amigoBlogs bei Google nicht das Standing wie bei Bing. Interessant ist weiterhin, dass nur die wenigsten Seiten, die auf volksphone.www.de verweisen, ein Impressum aufweisen (s.o.). Und – ein Schelm, wer sich etwas dabei denkt – fast alle Subblogs, die auf volksphone.www.de verweisen, linken auf auf volksphone.interaktiv.net. Lustiger Zufall ;-)

Fazit: Spam-Blogs als Linkgeber scheinen bei beiden Suchmaschinen einiges zu bringen.

Die Rankings im Vergleich: Google besser als Bing

So, soll reichen. Auch die folgenden Treffer bei Bing sind recht interessant. Aber es hat sich nichts prinzipiell neues gezeigt. Aber nein, eine Seite möchte ich noch hervorheben. Es ist die besonders professionell wirkende Cybersite Media Blog. Mit dem tag „Volksphone“ rankt die Seite bei Bing auf Platz 8.

Suchmaschinenoptimierung

Suchmaschinen-optimierung

So richtig habe ich das bei Bing noch nicht gecheckt. Warum nun gerade diese Seiten auf den vorderen Plätzen stehen, und nicht die massenhaft anderen, die absolut vergleichbar sind – keine Ahnung. Ich würde jedoch nun, nach dem Test, sagen, dass mir das Ranking bzw. die Top-rankenden Seiten bei Google wesentlich „besser“ zu sein scheinen. Die entscheidenden Stichwörter sind hier Trust und Authority, die Bing offenbar nicht kennt.

Zusammenfassung / Unterschiede bei der Suchmaschinenptimierung für Google bzw. Bing:

  • keyword-Domain bei Bing wichtiger als bei Google
  • Faktoren wie Trust und Authority fehlen bei Bing
  • Das gilt insbesondere für die Linkgebenden Seiten
  • Das Google-Ranking scheint um zwei bis drei Tage aktueller zu sein (Cache-Versionen)
  • Bing scheint wesentlich anfälliger für Spam-Optimierung zu sein, also das, was Google in seinen Webmaster-Richtlinien längst für „schadhaft“ erklärt hat

Hier noch mal ein Link zu einer Seite, die beide Resultate nebeneinander stellt. Man braucht allerdings einen Screen mit mind. 1600 px Breite: Google/Bing Vergleich

Google besser als Bing!?

Google besser als Bing!?

Weiterführende Artikel

Kategorie: Allgemein   Autor: Martin Mißfeldt

26 Kommentare zu "Google besser als Bing: Seo-Contest-Analyse"

  1. linkquellen

    Sehr schöner Vergleich…
    Ich bin gespannt, wie lange es dauert bis Bing die von dir beschriebenen“Kinderkrankheiten“ in den Griff bekommt.

  2. Webstandard-Team (Heiko)

    Noch ein Grund mehr Bing-Optimierungen erst mal hinten an zu stellen ;o)

  3. tagSeoBlog

    @linkquellen: ich denke, dass die das spätestens mit dem Yahoo-Zusammenschluss verbessern müssen.

    @Ja, so etwa würde ich das auch formulieren ;-)

  4. Mirco

    Wieso noch ein Grund mehr ? Habe ich jetzt eine Keyworddomain, kann ich mich doch freuen und weiter optimieren, denn Google geht auch langsam wieder dazu über, diese stärker mit einzubeziehen. Das heißt nur: wer bei Bing gut ranken will, braucht eine Keyworddomain. Einfacher geht es doch nicht mehr. Wie lange das bleibt, ist natürlich die Frage, aber so lange es geht, kann man schönen Bing-Traffic generieren bei den 10% Marktanteil im Moment.

  5. tagSeoBlog

    Mirco: ja schon. Aber ich besorge mir doch jetzt für meine vorhandenen Projekte keine neuen Domains. Das wäre ja Wahnsinn.
    Und dann bleibt die Sache doch weiterhin recht beliebig. Zumindest wenn man anders optimiert als mit Linkschleuder-Netzwerken.
    Hast Du denn schon was für Bing optimiert – und nach vorne gebracht?

  6. CYBERSITE

    Hallo Martin,

    tolle Analyse. Mich wundern die Ergebnisse bei Bing auch ein wenig, zumal ich mit dem Blog eigentlich volksphone.biz pushen wollte. Bing ist IMO sehr inhaltsbezogen und mit schwachen Spamfiltern ausgerüstet. Ich hoffe ja noch darauf, dass der Bing-Marktanteil steigt. :-)

    Gruß

    Torsten Frank
    CYBERSITE Online Media

  7. Putzlowitsch

    Interessante Auswertung, danke, Bing hatte ich irgendwie überhaupt nicht auf dem Schirm.

    Da hat sich also in den vier Jahren bei MSN/Bing nicht viel getan, was die Qualität der Suchergebnisse anbelangt. Schon bei der Auswertung zur Hommingberger Gepardenforelle Ende 2005 schrieb die c’t von einer „Katastrophe aus Benutzersicht“.

    Das hbgf.de auf Platz zwei zu finden ist, wundert mich allerdings auch. Seinerzeit war die Seite auf Platz fünf. Die paar Links sind auch fast alle von damals, mithin schon uralt und überhaupt nicht themenrelevant. Zudem war der Inhalt der Seite jahrelang nahezu unverändert. Vielleicht führt das ja zu einer Art „Trust“ bei Bing, da wird Alter und Beständigkeit höher bewertet. :-)

    Beim nächsten SEO-Wettbewerb werde ich dann mal neben Google Bing datenmäßig erfassen, dann kann man sich auch die Entwicklung des Rankings ansehen.

  8. tagSeoBlog

    @Thorsten: danke für die Zustimmung :-)

    @Putzlowitsch: bis zum nächsten Contest wird Bing das hoffentzlich im Griff haben.

  9. CrSystem

    Ich glaube nicht das Bing jemals besser sein wird als Google. Google ist einfach zulange in diesem Geschäft und schon längst viel zu groß. Man denke alleine an das „Update“ was nun von Google kommt, die Suchergebnis Menge verdreifacht sich und die Indexierung ist noch besser.

  10. Mirco

    Schade vielleicht wäre mal eine Reply Funktion nett hier im Blog :-) Ja ein Bild mit Bing und einen Beitrag muss ich mal raussuchen. Auch mein Twitter Blog rankt besser in Bing als in Google. Suche aber die Sachen nochmal raus. Keyworddomains in Bing habe ich selber nicht, aber ich kenne welche die diese haben und da tauscht man sich halt aus.

    @Putz

    Irgendwie ist das total untergegangen oder ?

  11. tagSeoBlog

    @Mirco: ja, ich muss das hie rmal besser organisieren ;-) Kommt, wenn Zeit ist…

    @Putzlowitsch: bei mir ict nur das kleine Thgumb reingerutscht. Blöd, denn die kleinen Bilder ranken grundsätzlich schlechter al sdie großen. Aber vllt. ist es doch ein strategischer Fehler: besser wäre möglicherweise, wenn ich die kleinen mit anderen keys belege. Ich werd das mal testen.
    Gruß, Martin

  12. Putzlowitsch

    @Martin
    Jetzt ist übrigens bei Google Dein 640x480er Bild drin, immerhin schon auf Rang 4 und mein recyceltes Befreiphone wird nach hinten durchgereicht. Aber das habe ich auch nicht anders erwartet. Nun kommen so langsam immer mehr echte volksphones in die Ergebnisse.

  13. Putzlowitsch

    Kleiner Nachtrag:
    Hat mal jemand bei Cuil nach dem Volksphone geguckt?
    Ich finde im Vergleich dazu sind die Bing-Ergebnisse aller erste Sahne :-)

  14. Putzlowitsch

    Nachtrag zum Nachtrag :-)
    Interessant sind die Cuil-Ergebnisse allerdings insofern, daß es das Volksphone schon früher gab (ich meine jetzt nicht in der DDR). Ich hatte gedacht, das sei eine absolute Wortneuschöpfung.

  15. tagSeoBlog

    Haha, ja, das ist wirklich Schrott. Vor allem hat der Top-Platzierte nicht nur drei Ergebnisse mit der selber Seite. Der Trick bei Cuil ist offenbar der Zeitpunkt der Indexierung. Der Kollege hat einfach eine alte Befreiphone-Seite umgebaut bzw. Befreiphone durch Volksphone ersetzt.
    Nachtrag: Wie kommst Du drauf? Aber stimmt, also ich seinerzeit bei Contest-Start gegoogelt hatte lagen auch schon ein paar Seiten vorn, die offenbar nicht zu Contest gehörten.

  16. Putzlowitsch

    Naja, wenn man sich ein paar Cuil-Treffer weiter hinten ansieht:
    http://www.phonescoop.com./phones/user_reviews.php?phone=1345#review26182
    http://www.confectious.net/wordpress/?p=234
    Von 2007 bzw 2005. Ich kann mir nicht vorstellen, daß dort was nachträglich auf „VolksPhone“ geändert wurde.

  17. Putzlowitsch

    Ich meine auch, der Top-Platzierte bei Cuil ist kein umbenanntes Befreiphone. Der Beitrag ist vom Mai 2008, da gab es noch kein Befreiphone.

    Leider hat archive.org den originalen Artikel nicht gespeichert, dafür aber einen Artikel davor, der dann auf den fraglichen verweist. Und da steht auch VolksPhone:
    http://web.archive.org/web/20080514092350/www.muellerkonzept.de/blog/archives/772

    Egal, ist doch prima, daß Cuil die ganzen alten Volksphoneseiten ans Tageslicht bringt, die dadurch noch nicht von den hochopimierten Neuseiten wie bei Google übderdeckt werden. :-)

  18. tagSeoBlog

    Ja, hast Recht. Ja, echt interessant. Wahrscheinlich braucht Cuil noch ein paar Wochen/Monate, bis dort die Wettbewerbsseiten auftauchen.

  19. Andreas Herrmann

    Ich denke auch, dass eine separate Bing-Optimierung sich erübrigt. Denn die Perfektion mit der eine Website für Google optimiert werden muss ist wahrlich kaum zu überbieten. Deshalb sehe ich nicht den Sinn speziell für Bing zu optimieren.

  20. Googler

    Super Bericht und keine Sorge vor dem Stümperhaften Bing Algorythmus, denn diese Suchmaschine bringt eh nur 0,3% Traffic auf die Homepage.

    Viele sprechen von einem Google Monopol doch gottseidank ist das nicht bei Bing, denn dann wäre das Internet blas wie das Mikroschott Logo!

    Grund: Ohne Keyword Domain Namen kein hohes Ranking möglich!

    Irgendwie typisch für diese Software Schrott Laden.. passt zur Firmen Philosophie!

Martin Mißfeldt

Autor: (Künstler, Firma DUPLICON Berlin) über Bilder, die Bildersuche im Internet sowie Bilder- und Video-Optimierung. Mehr

Bilder SEO E-Book

168 Seiten komplexes Wissen
für Einsteiger und Fortgeschrittene

Bilder-SEO-Buch

PDF: 29,99 €

epub: 29,99 €

Werbepartner

Kategorien

Werbepartner

KFZ-2012

Blogroll