Diese Website verwendet Cookies, Google Analytics und zeigt interessenbezogene Werbung. Datenschutzhinweise öffnen ... Ok, einverstanden.

Google Bildersuche nun mit Adwords-Werbung

Google Images Ads

Google Images Ads

Seit einigen Tagen zeigt Google auch in der Google Bildersuche Werbung. Nicht bei allen Suchbegriffen, aber zumindest immer dann, wenn es offenbar relevante Adwords-Anzeigen dazu gibt. Wie so oft (zumindest wenn es um die Bildersuche geht), hat Google dieses Feature heimlich, still und leise eingeführt. Ein paar Leute haben es inzwischen bemerkt, als erster wie zu erwarten Ingo (siehe „Google-Bildersuche mit Werbung„).

Google Bildersuche MFA?

Durch die neue Adwords-Zeile oben erscheinen die eigentlichen Bild-Resultate nun um 80 Pixel tiefer. Das ist natürlich bei kleinen Screens etwas nervig, denn dadurch hat man die untere Bild-Zeile nur noch angeschnitten auf dem Screen. Nach meinem visuellen Gefühl wirkt die Bildersuche nun leider viel unaufgeräumter. Der obere Teil der Seite sieht durch die hellgelb unterlegte Adbox, die schwarze Schrift mit den fetten Texten einfach unsauber aus. Irgendwie sieht die Bildersuche ein wenig MFA (Made for Adsense) aus…

Google Bildersuche nun mit Adwords Werbung

Google Bildersuche nun mit Adwords Werbung

Welche Anzeigen werden eingeblendet?

Nach dem, was ich bisher beobachtet habe, sind es im Wesentlichen die Adwords-Anzeigen, die auch in der organischen Suche eingeblendet werden. Allerdings scheinen besonders die Anzeigen bevorzugt zu werden, die als keyword „Bild“ oder „Bilder“ bzw. „Images“ mit angegeben haben. Bei den „Brötchen“ habe ich auch das Gefühl, als wenn Anzeigen, die bislang auf der Organischen Seite zu sehen waren, nun verschwunden sind – dort ist aktuell nur noch eine eingeblendet). In der Bildersuche sind es dagegen aktuell drei Anzeigen.

Unübersichtlich und User-unfreundlich…

Google Bildersuche

Google Bildersuche

Die letzten großen Site-Layout-Änderungen bei der Google Bildersuche liegen nun etwas mehr als ein halbes Jahr zurück. Damals ist Google von den „zentrierten Bilddaten“ dazu übergegangen, alles linksbündig anzuzeigen (siehe „Änderungen am Site-Layout der Google-Bildersuche„). So konnte Google mehr Bilder pro Zeile unterbringen. Damals ging es offensichtlich darum, den Benutzern mehr Bilder anzuzeigen und die Ergebnisse übersichtlicher darzustellen – also die Suchresultate für den User zu verbessern. Der jetzige Schritt bewirkt im Prinzip das Gegenteil.

Nur ein Test?

Mona Lisa - originell

Mona Lisa - originell

Wie Ingo nutze auch ich keine Adwords-Anzeigen, daher kann ich auch nur die Frage stellen: kann man irgendwo angeben, ob die Werbung auch bzw nur in der Bildersuche erscheinen soll? Ich bin gespannt, wann sich Google dazu äußert. Bislang habe ich noch nichts offizielle dazu gelesen, auch auf den Adwords-Seiten kann ich nichts finden.

Das Ganze läuft nun nach meinen Beobachtungen schon seit mindestens 6 Tagen. Vielleicht ist es nur ein Test. Wer nach Bildern sucht, will ja eigentlich nicht unbedingt auf eine Textanzeige klicken, oder? Ich vermute, Google erwähnt die ganze Sache nicht weiter, um erst einmal auszutesten, wie die Benutzer reagieren. So nach dem Motto: natürlich stört es etwas, aber wenn das Geschrei nicht allzu groß ist, verdienen wir eben an dem optischen Chaos…

Ich finde es allerdings bedenklich, dass nach wie vor keine Bilder von „normalen“ Websites in den Index kommen. Immer noch heißt es: „Warten auf das Google Images Update…„, inzwischen seit fast 7o Tagen. Nichts Neues zu bieten und statt dessen nur Werbung einzubauen, ist schon etwas dreist…

Kategorie: Bildersuche News   Autor: Martin Mißfeldt

11 Kommentare zu "Google Bildersuche nun mit Adwords-Werbung"

  1. SEOnaut

    Teile deine Meinung. Wirkt irgendwie unaufgeräumt und falsch fokussiert. Muss man sich wohl erst dran gewöhnen.

  2. Abro

    Ich habe schon ewig drauf gewartet wann die anfangen auch die IMGs zu monetarisieren, wär ja sonst schlichtweg verschwendet. Allerdings ist’s wirklich schäbbig gelöst, schon dass der Anzeigenblock nicht die Breite des Bilderblocks besitzt. Da wäre sogar ein kleines Banner pro Zeile passender gewesen.

  3. Putzlowitsch

    Am besten sollten bei der Bildersuche nun aber auch Bilder als Anzeigen erscheinen. Das ist zwar für die AdWords-Kunden mehr Arbeit, wäre aber nur konsequent. :-)

    So hätten Anzeigen in Bildform innerhalb der Bildersuche meiner Meinung nach ein deutlich höheres Klick-Potential. Und es würde optisch etwas stimmiger aussehen.

    Ich habe mir übrigens das Firefox-AddOn „Stylish“ installiert und den Werbeblock ausgeblendet. Bei meinem 4:3 Bildschirm (1280×1024) sehe ich die letzte Bildergebniszeile durch den Werbeblock nun fast gar nich mehr.

  4. lars

    Moin,

    eigentlich war es ja nur eine Frage der Zeit bis auch die Bildersuche unter AdWords leiden muss. Naja, wirklich sinnhaft finde ich das jetzt nicht gerade, da es echt ein wenig „falsch“ wirkt. Mal sehen inwiefern sich die übliche Adaption bemerkbar macht und man die Anzeigen übersieht ;)

  5. Patrick

    6 Tage schon? Dann muss ich das wohl in meinem Artikel noch nachbessern. Ging davon aus, dass es erst seit 4 Tagen so ist, nunja, die Veränderung ist trotzdem da.

    Die Frage, ob man als AdWords-Kunde diese Option einstellen kann, habe ich mir auch schon gestellt. Wäre wirklich interessant zu wissen. Das Problem ist aber zudem noch, dass nicht immer relevante Anzeigen zum gesuchten Wort geschaltet werden. Ein Beispiel muss ich nochmal raussuchen, habe vergessen bei welchem Begriff mir das aufgefallen ist.

    Liebe Grüße
    Patrick

  6. Flo

    Bei mir ist da als eingeloggter User nichts zu sehen. In einem Browser mit dem ich nicht angemeldet bin sehe ich die Werbung.

  7. Nico

    Noch eine weitere Plattform, um sein Geld in Adwords-Kampagnen zu verschießen… ;D Da Lob ich mir doch ne gute Suchmaschinenoptimierung, die da einiges an Geld einsparen kann :)

  8. Peter Jallinger

    Dieser Coup spült bei Google weitere Millionen in die Kassen. Dont be evil – be greedy! ;-)

  9. Daniel

    Immer etwas neues bei Google. Mal sehen wann das nächste Pagerank Update ist. Wäre mir lieber als noch 100 weitere Google Werbemaßnamen.

    MFG
    Daniel

  10. Steffen SoQuero

    So werden die Anzeigen erstell:

    – tool zur erstellung von diplay anzeigen
    – dann vorlagen für die suche auswählen
    – dann suchbezogene image-anzeige erstellen

    lg steffen

Martin Mißfeldt

Autor: (Künstler, Firma DUPLICON Berlin) über Bilder, die Bildersuche im Internet sowie Bilder- und Video-Optimierung. Mehr

Bilder SEO E-Book

168 Seiten komplexes Wissen
für Einsteiger und Fortgeschrittene

Bilder-SEO-Buch

PDF: 29,99 €

epub: 29,99 €

Werbepartner

Kategorien

Werbepartner

KFZ-2012

Blogroll