Diese Website verwendet Cookies, Google Analytics und zeigt interessenbezogene Werbung. Datenschutzhinweise öffnen ... Ok, einverstanden.

Google Bildersuche von Panda 4 nicht betroffen

Panda 4 und Google Bildersuche

Panda 4 und Google Bildersuche

Ein Artikel steht noch aus – und diejenigen, die es bereits anhand von Stichprobem geprüft haben, wissen es und haben es bereits geteilt. Ich habe nur der Vollständigkeit halber noch eine kleine Analyse erstellt, um das zu verifizieren: Das Panda 4 Update hatte keinerlei Auswirkungen auf die Google Bildersuche – ebenso wie die vorherigen Panda-Updates. Das zu erwähnen ist auch deshalb wichtig, um zu zeigen, dass der Google-Algorithmus und der Algorithmus für die Google Bildersuche sich nach wie vor stark unterscheiden. 

Ich habe zwei Grafiken erstellt, an denen sich das Gesagte zeigen lässt. Zunachst die Gewinner, und dann die Verlierer (Daten von Sistrix). Auf beiden Grafiken ist links der Verlauf des Sichtbarkeitsindex zu sehen, und rechts die Grafil über den Verlauf des Bidox (Bilder-Domain-Index). Zunächst die Gewinner*:

Panda 4 Analyse der Gewinner: Sichtbarkeit im Vergleich

Panda 4 Analyse der Gewinner: Sichtbarkeit im Vergleich

Man erkennt, dass beide Kurven keinerlei Korrelation aufweisen. Ein eideutiges Signal, dass beides nichts miteinander zu tun hat.

Dieses Bild bestätigt sich, wenn man sich die Verlierer anschaut*:

Panda 4 Analyse der Verlierer (Sichtbarkeit im Vergleich)

Panda 4 Analyse der Verlierer (Sichtbarkeit im Vergleich)

*Bitte beim Lesen der Kurven beachten: x-Achse und y-Achse sind nicht synchron skaliert. Die tatsächliche Sichtbarkeit der einzelnen Seiten weicht teilweise erheblich voneinander ab.

Auch bei den Verlierern kann man kein klares Muster erkennen, dass auf einen Zusammenhang zwischen organischer Suche und der Bildersuche hindeuten würde. Aber …

Wie wichtig sind Bilder?

Schöne Bilder ... wichtig???

Schöne Bilder … wichtig???

Interessanterweise haben bei den Gewinnern nur drei Seiten keine indexierten Bilder – bei den Verlierern sind es sechs Seiten. Das ist nicht eindeutig, aber ich interpretiere das als Signal, dass die Nutzung von Bildern auf einer Website durchaus ein positives Onpage-Signal ist. Oder anders herum: ohne Bilder ist eine Domain anfälliger für den Panda …

Weiterlesen?

Kategorie: Bildersuche News   Autor: Martin Mißfeldt

7 Kommentare zu "Google Bildersuche von Panda 4 nicht betroffen"

  1. lars becler

    das würde ich nicht sagen da die starken links immer noch oben liegen.

    mfg

  2. Lois

    Du bist nicht konsequent – die Grafik koennte in einzelne Grafiken unterteilt werden und analase-panda.jpg analyse-panda4.jpg panda-analyse.jpg etc benannt werden und die entsprechenden texte unter der Grafik positioniert werden.

    Was machst du einen Bilder Seo Blog wenn du die Grundlagen nicht mal in deinem Blog umsetzt?

    • Mißfeldt

      Haha, hatte ich mir auch überlegt. Ich habe es absichtlich so gemacht, weil dieser Artikel gar nicht ranken soll. Er stärkt nur meinen Panda 4 Artikel ;-)

  3. Der Text Spinner

    Schone grafische Gegenüberstellung der Ergebnisse des jeweiligen Index-Verlaufs.

    Allerdings würde ich sagen, dass die Bewertung von Bildern bei Google immer noch ein Mauerblümchendasein fristet – trotz Panda 4.
    Momentan wird das Verwenden von Bildern und Grafiken in Textartikeln immer noch zuwenig in den SERPS gewürdigt. Was aber nicht heißen soll, dass das immer so bleibt.

  4. Christian

    Hallo zusammen,

    Also stimmt das mit den Autorenbilder wirklich. Gerade jetzt, wo ich auch mein Autorenprofil mit Google verknüpft habe!

    Hat vielleicht jemand neue Infos hierzu?

    Gruß Christian

Martin Mißfeldt

Autor: (Künstler, Firma DUPLICON Berlin) über Bilder, die Bildersuche im Internet sowie Bilder- und Video-Optimierung. Mehr

Bilder-SEO-Buch

Bilder SEO E-Book

168 Seiten komplexes Wissen
für Einsteiger und Fortgeschrittene

Bilder-SEO-Buch

PDF: 29,99 €

epub: 29,99 €

Werbepartner

Kategorien

Werbepartner

KFZ-2012

Blogroll