Diese Website verwendet Cookies, Google Analytics und zeigt interessenbezogene Werbung. Datenschutzhinweise öffnen ... Ok, einverstanden.

Krasser traffic-Klau mit Geralds Superbrötchen

Altes Brötchen

Doppelte Demut - Altes Brötchen

Ist das zu fassen! Vor einiger Zeit hat Gerald Steffens das “größte wenn nicht das großartigste Brötchen der Welt” fotografiert. Sein Bild ist in diesem Post „Brötchen, Brötchen, Brötchen“ ( ;-) ) zu sehen. Nun rankt sein Bild in der SERPs der google Bildersuche. Leider wird die Qualität des Bildes noch verkannt. Es rankt unverdientermaßen „nur“ auf Position 269. Aber leider: ein übler Traffic-Klauer hat sich „dazwischengeklemmt“ und klaut ihm die Besucher. Wer? – Ich. Stimmt wirklich. Wenn man das Bild in den SERPs anklickt, landet man tatsächlich in meinem Brötchen-Fan-Posting. Und das offenbar nur, weil ich im Text einen Link auf sein Bild gesetzt habe. Sorry, Gerald. Ich habe den Link entfernt. Aber wie konnte es dazu kommen?

Brötchen Bild

Brötchen Bild

Es ist offenbar so: Meine Seite hat eine „höhere Brötchen-Relevanz“. Aber gegen sein Superbrötchen kann mein kleines, demütiges Brötchen-Bild nicht anstinken. Da hat Google doch einfach und kurzerhand kombiniert, dass ein super-Brötchen-Bild auch zu der Super-Brötchen-Seite gehört. Ergo ist meine Seite das Klickziel des Bildes geworden.

Ich bin tatsächlich überrascht. Der Grund, weshalb ich damals das Bild überhaupt direkt angelinkt habe, ist sehr einfach. Ich bin davon ausgegangen, das diese Form des Verlinkens (sog. „hot-linking“), dem Bild in den SERPs einen Ranking-Bonus geben würde. Das scheint nur bedingt geklappt zu haben: das Bild rankt bisher noch relativ schlecht – und traffic bringts auch keinen. War wohl ein echter Bärendienst…

Also, Gerald: sorry. Ich habe den Link zum Bild natürlich entfernt. Mal sehen, wie lange es dauert, bis der Traffic, den das „Brötchen“ bringt, auch bei Dir landet…

Kategorie: Allgemein   Autor: Martin Mißfeldt

3 Kommentare zu "Krasser traffic-Klau mit Geralds Superbrötchen"

  1. Paul

    Wie man Gerald so im Netz kennt, findet man seine Artikel immer öfters. Mit dem Brötchen ist er dennoch auf der ersten Seite: http://images.google.de/images?hl=de&rlz=1B3GGGL_deDE235DE235&um=1&q=br%C3%B6tchen&sa=N&start=0&ndsp=21

    Mich würde nun interessieren, wenn Google diese Technik anwendet, wie sieht es dann mit der rechtlichen Lage aus?

  2. tagSeoBlog

    Naja, ich habe ja im Artikel explizit darauf hingewiesen, dass es „sein Brötchen“ ist. Und das Bild auf seiner Seite angelinkt. Rechtlich ist das, denke ich, nicht fragwürdig. Nur dass Google sein Bild auf meine Seite umleitet (ich ihm damit den Traffic klaue), ist natürlich ziemlich fragwürdig.

Martin Mißfeldt

Autor: (Künstler, Firma DUPLICON Berlin) über Bilder, die Bildersuche im Internet sowie Bilder- und Video-Optimierung. Mehr

Bilder SEO E-Book

168 Seiten komplexes Wissen
für Einsteiger und Fortgeschrittene

Bilder-SEO-Buch

PDF: 29,99 €

epub: 29,99 €

Kategorien

Blogroll