Diese Website verwendet Cookies. Mehr erfahren ... OK, kein Problemclose-Button

Werbung

NSC2014: Report 10. Woche: Rankings, Traffic, Einnahmen

NSC14 - 10. Woche

NSC14 – 10. Woche

Nachdem ich zuletzt krankheitsbedingt ausgefallen bin, kam ich in der letzten Woche doch dazu, zwei umfangreiche Artikel für meine neue Nischenseite Lichtmikroskop.net zu schreiben. Es waren zwei Basis-Artikel, die sich monetär kaum auszahlen werden – und doch für ein gutes Ranking ungemein wichtig sind. Warum, erläutere ich im Artikel. Und dann gibt es natürlich die üblichen Statistiken, mit denen ich weitgehend zufrieden bin. Außer mit den Einnahmen – gewinnen werde ich die Challenge nicht. Dazu unten mehr …

Mittlerweile konnte ich mit dem Hauptkeyword lichtmikroskop  auf Position 2 klettern. Soweit so gut. Vor mir steht jetzt der Wikipedia-Artikel. Und natürlich werde ich den nicht versuchen anzugreifen. Warum auch? Verlorene Zeit …

Stattdessen sind die „umliegenden“ Keywords zum übergeordneten Thema „Mikroskop“ viel interessanter. Mit „mikroskop aufbau“ bin ich inzwischen auf Pos. 1, auch bei einigen anderen Keywords sieht es gut aus. Hier ein Auszug aus dem Sistrix-Dashboard mit einigen interessanten keywords (dieser Woche):

Einige Rankings von lichtmikroskop.net (Quelle: Sistrix Toolbox)

Einige Rankings von lichtmikroskop.net (Quelle: Sistrix Toolbox)

Sieht gar nicht so schlecht aus, Seo-technisch bin ich mit der Entwicklung ganz zufrieden. Der Traffic bleibt allerdings etwas hinter meinen Erwartungen.

Hier die Traffic-Zahle aus Google-Analytics. In den letzten Tagen sind dank der neuen Artikel die Rankings gestiegen – und damit natürlich auch der Traffic.

Lichtmikrsokop.net - Trafficzahlen laut Google Analytics.

Lichtmikrsokop.net – Trafficzahlen laut Google Analytics.

Ich gehe mal davon aus, dass ich die 100 Besucher pro Tag im Schnitt nun geschafft habe. Gleichwohl, das bringt noch nicht viel … Die Tendenz ist zwar steigend, aber so richtig Geld verdienen geht nach meinen Erfahrungen erst ab etwa 1.000 Besuchern am Tag. Das wird wohl noch etwas dauern, ehe ich diese Marke erreiche. Ziel ist (mittelfristig), mit „mikroskop“ auf die erste Google-Ergebnisseite zu kommen. Aber dafür muss ich noch deutlich mehr Inhalte reinschießen.

Entsprechend gering sind auch nach wie vor die Adsense-Zahlen. Bislang sind gerade mal 30 Euro (insgesamt) herausgekommen.

Andere wie Peer haben ähnlich ernüchternde Zahlen. Es wird zwar zurecht darauf hingewiesen, dass es meist deutlich länger dauert. Aber hey, das ist ne 13-Wochen-Challenge, und jetzt zu kommen, dass das alles erst später in Gang kommt, ist doch Quatsch. Ich kann nur sagen: ich habe mich verschätzt. Die Adsense-Einnahmen sind deutlich hinter dem, was ich dachte. Ich bin davon ausgegangen, dass man schon am Anfang schnell den 1 Euro pro Tag herausholen würde. Offenbar nicht. Also: wenn es um den Aufbau einer neuen Seite geht: schaut bei mir gerne, wie man in den Rankings nach oben kommt. Aber wenn es ums Geld-verdienen geht: da bin ich doch eher ne Niete :-)Na mal sehen, ob mir noch was einfällt.

Naja, abgerechnet wird am Ende…

Mikroskop

Mikroskop

Ach ja, fehlen noch die beiden Artikel, die sich so vorteilhaft auf das Ranking ausgewirkt haben. Das sind: „Antoni van Leeuwenhoek“ und „Zacharias Janssen„. Beides sind historische Koryphäen der Mikroskopie-Geschichte. Der Vorteil an diesen Artikeln: es schreiben nur relativ wenige Biografien über historische Personen, insbesondere im Nischenseiten-Business. Solche Edutainment-Artikel sind relativ unique, sie sind grundsätzlich gute Linkziele, wenn sie sauber rechercheirt und geschrieben sind. Sie schaffen Vertrauen und Uniqueness. Daher meine Empfehlung, egal in welcher Nische ihr aktiv seid: kümmert Euch um die Protagonisten Eures Themas. Wer hat in der Vergangenheit etwas dafür geleistet? Nicht selten findet man die entsprechenden Quellen nur im englisch-sprachigen Bereich. Optimal …

Ob ich die angekündigten „einzigartigen“ Artikel (bzw. eine Infografik) noch in dieser Woche schaffe, bezweifle ich. Zu lang ist die Liste der ToDos. Und in der kommenden Woche werde ich schon wieder mind. 5 Tage im Krankenhaus liegn …

Ach ja, ein paar Fotos habe ich noch gemacht und auf der Seite hinzugefügt. Davon kann eine Seite gar nicht genug haben :-)

Abschließend noch der Hinweise auf den Rückblick auf Woche 9 im Nischenseiten-Guide. Und noch mal der Link zu meiner Seite

Euch allen viel Erfolg.

NSC14 - 10. Woche

NSC14 – 10. Woche

Kategorie: Nischenseiten   Autor: Martin Mißfeldt

11 Kommentare zu "NSC2014: Report 10. Woche: Rankings, Traffic, Einnahmen"

  1. Ole Me

    Hallo Martin,

    ich lese Deine Beiträge regelmäßig und finde es wirklich gut, was Du machst. Deine Seite ist auch Klasse geworden.

    Dann noch alles gute, dass Du das KKH schnell wieder und vor allem GESUND verlassen kannst.

    Zu guter letzt mal eine kritische Frage: Hast Du das mit Deinem Menü und der Werbung auf der rechten Seite mal gegen die linke Seite getestet?

    Ich selbst, habe die Navigation dort eher als Werbung eingestuft (und ich denke, ich bin geübter Internetnutzer :-]).

    Wir betreiben auch einige Seiten und haben die Nav nun ausschließlich oben (Stichpunkt responsive). Dadurch rutscht die Werbung auch etwas nach oben. Dann nehmen wir auch dort die responsiven Banner. Wir haben teilweise auch „nur“ 200 Besucher am Tag auf verschiedenen Seiten. Machen jedoch teilweise bis zu 15 Euro Adsense Umsatz damit. Wir haben allerdings auch noch ein Banner ganz oben.

    Nun weiss ich ja, dass es Dir auch um sehr gute Inhalte und nicht vordergründig um Werbung geht. Aber unsere Tests haben gezeigt, dass die Conversion (Anfragen, Klicks, Käufe) nicht durch die AdSense Werbung auch in prominenten Bereichen beeinflusst wird.

    Also vielleicht probierst Du mal ein Banner ganz oben aus und nimmst die rechte Spalte mal nach links. Zumindest testen kann man das ja mal :-)

    Viel Erfolg noch.

    • Ole Me

      Hallo Martin,

      habe gesehen, dass Du oben die Banner (gefällt mir so besser als die Banner untereinander) eingefügt hast und das Menü mal auf die linke Seite genommen hast. Mir persönlich gefällt das so sehr gut – aber die Nutzer müssen ja mögen :-) Kannst ja mal schreiben, ob es was gebracht hat (mehr Einnahmen, längere Verweildauer, mehr Seiten je Besucher). Ich würde das untere AdSense Banner noch mit in den Content (im oberen Drittel – rechteckiges Banner den Text umfließend) einbauen.
      Dann kannst Du ja mal drüber nachdenken, eine Art Vergleich von verschiedenen (Licht)Mikroskopen zu machen – die Seite „Mikroskop kaufen – was beachten?“ gibt es ja schon und das würde gut dazu passen. Auf der Seite könntest Du dann auch was mit Amazon machen und so wieder etwas Return bekommen :-)

      LG Ole

      • Mißfeldt

        ja, vielen Dank für die Tipps und Hinweis. Ich vergaß, mich zu bedanken :-) Das klingt alles sehr plausibel, und ich werde das versuchen, anzulegen. Allerings falle ich in der kommenden Woche wieder komplett aus (Gallenblasen-OP) und danach bin ich für eine Woche auf Reha. Es ist echt ärgerlich, dass ich genau während der Challenge so oft und so lange ausfalle, aber nützt nix.
        Klar werde ich darüber berichten (Über die Mikroskop-Seite, meine ich) :-)

  2. Alex

    Ich würde mich mehr mit der Auswahl der Nische beschäftigen. Alles rund um Mikroskope usw. ist für den ein oder anderen mehr oder weniger spannend. Ich glaube aber nicht, dass das ein typisches „Kauf-im-Internet“-Thema ist. Wenn ich bei der Challenge mitgemacht hätte, würde ich mich eher auf Produkte-Tests usw. konzentrieren. Es gibt hunderttausende interessanter Produkte, für die es einen Markt gibt.
    Der Vorteil hier: Man erhält Support oder sogar Geld, Produkte kostenlos usw. von den Herstellern weil diese dankbar sind, dass jemand der ordentlich in den Suchmaschinen steht mit dem Produkt beschäftigt und ich habe die Möglichkeit Verkaufsprovision zu kassieren, wenn Besucher meines Blogs diese Produkte bei Amazon, Ebay usw. bestellen.
    Wenn man sich auch die anderen Blogs anschaut die bei der Nischenchallenge teilgenommen haben, ist das Ergebnis leider eher ernüchternd, auch wenn das eine coole Idee war und den Lesern trotzdem ein paar gute Impulse geben konnte.

  3. Sele

    Hi Martin,

    gibt es einen Grund warum deine Unterseiten mit .php enden? Inzwischen ist ja sogar das klassische .html fast ausgestorben :)

    Gruß

  4. Wolfgang

    Interessanter Ansatz personaisierte Inhalte anzuzeigen.
    Wäre super, wenn Du von Deinen Erfahrungen hiermit berichtest.

    Pass aber auf mit der Einbindung des Auswahlfensters:
    Das Auswahlfenster überdeckt den Adsense-Banner darunter. Das ist, soweit ich weiß, gegen die Adsense-TOS und könnte Ärger bringen.

    • Mißfeldt

      aha, danke für den Hinweis. War mir gar nicht bewußt, das so gemacht zu haben. Danke, ist geändert :-)

  5. Mißfeldt

    ja, ich versuche es weiter. Aber zu Amazon habe ich noch keinen rechten Draht gefunden. Da habe ich zwar viele Clicks (schon 60 in diesem Monat), aber 0 Sale. Irgendwas mache ich da falsch. Na mal sehen…

  6. Tobias

    Wow, da hast du aber ins Schwarze getroffen mit dem Geburtstag von Maria Gaetana Agnesi :).

  7. Christian

    Jetzt ist es passiert, was ich befürchtet hatte:

    google.de hat mich unwiderbringlich aus dem adsense-Programm geworfen. Die Begründungsemail ist standardisiert und gibt keine Auskunft zur Ursache.
    Ich habe kurz nachgefragt und befürchte, dass irgendjemand immer und immer wieder auf meine adsense-Anzeigen (vielleicht im guten Willen) geklickt hat :-(

    Schade…nun bin ich raus.
    Jedenfalls bei google-adsense und das lebenslang.

    Habt Ihr damit Erfahrungen und wie verhindert man das?
    Vielleicht kann man hier einmal Tipps an andere geben, bevor denen das Gleiche passiert wie mir.

    Chris

Martin Mißfeldt

Autor: (Künstler, Firma DUPLICON Berlin) über Bilder, die Bildersuche im Internet sowie Bilder- und Video-Optimierung. Mehr

Bilder SEO E-Book

168 Seiten komplexes Wissen
für Einsteiger und Fortgeschrittene

Bilder-SEO-Buch

PDF: 29,99 €

epub: 29,99 €

Werbepartner

Kategorien

Werbepartner

KFZ-2012

Blogroll