Diese Website verwendet Cookies. Mehr erfahren ... OK, kein Problemclose-Button

Facebook-Bilder bei Google löschen – praktisch unmöglich! [Update]

Facebook Foto - löschen wollen!

Facebook Foto - löschen wollen!

Ich schreibe gerade an einem Artikel „Bilder aus der Google Bildersuche entfernen“ (Update: fertig :-)). Aber da die Passage über facebook-Bilder doch recht lang werden würde, hier vorab in einen eigenen Artikel. Bilder bei faceBook sind für viele ein Ärgernis. Vor allem auch, weil diese Bilder nicht selten auch in der Google-Bildersuche gefunden werden.  In vielen Foren und Hilfeseiten liest man folgendes: „Bild bei faceBook gelöscht! Warum zeigt Google es noch an?!“ Warum das so ist, und das man praktisch (fast) nichts dagegen machen kann, ist Thema dieses Artikels. 

Testbild

Testbild

Am deutlichsten wird das Ganze am konkreten Beispiel. Das Bild links befand sich in meinem faceBook-Profil. Ich hatte es vor ca. einem Jahr für genau diesen Test hochgeladen. Nun habe ich „das Bild gelöscht„, genau so, wie facebook es beschreibt (siehe: „facebook.com: Bild löschen„). Natürlich habe ich mir vorher die faceBook-Bild-URL herauskopiert. Nach dem „erfolgreichen“ Löschen ist das Bild nun tatsächlich nicht mehr in meinem Profil zu sehen. Aber: ist es auch wirklich gelöscht? Nein, physikalisch liegt es nach wie vor genau unter der URL auf dem facebook-Bilderserver (siehe hier). [Udpade: „Neues vom Löschen der Bilder bei Facebook„]

Bild löschen bedeutet: Verknüpfung löschen

Das heißt: man kann Bilder bei Facebook gar nicht löschen. Man kann lediglich die Verknüpfung zuwischen dem eigenen Profil und der Bild-URL auf dem faceBook-Server löschen. Das Bild bleibt bestehen.

Facebook Link: Foto löschen. #fail

Facebook Link: Foto löschen. #fail

Genau das ist der Grund, warum Google die „scheinbar“ gelöschten Facebook-Bilder nicht aus dem Index wirft: für den Googlebot ist das Bild noch da. Google würde das Bild nur de-indexieren, wenn es nicht mehr zu finden wäre. Und dafür ist nicht Google, sondern facebook verantwortlich.

Die einzige Möglichkeit, dass Bild tatsächlich physikalisch zu löschen, geht über einen Antrag beim faceBook-Support. Das wird allerdings nirgends erwähnt oder beschrieben (oder habe ich es übersehen?). Da es, wie man sich vorstellen kann, nicht wenige gibt, die sich mit dem Problem herumplagen, wird das seine Zeit dauern – wenn es überhaupt funktioniert.

Weg ist (nicht) weg!

Auch hier zeigt sich wieder einmal das Grundübel von Facebook: man hat keinerlei Rechte an den Inhalten, die man bei facebook einstellt. Mit dem Start des eigenen facebook-Profil stimmt man dem Kleingedruckten zu. Viele bemerken das erst, wenn es zu spät ist. Wenn überhaupt – in den meisten Fällen geht der Vorwurf in Richtung Google. Man hat ja – scheinbar – das Bild bei facebook gelöscht.

In der oben erwähnten Facebook-Hilfeseite steht noch folgende interessante Passage (unter der Überschrift „Wie kann ich ein Foto wieder anzeigen, das ich aus der Fotozeile oben auf meinem Profil entfernt habe?“)

So kannst du ein Foto, das du aus der Fotozeile oben auf deinem Profil entfernt hast, wieder anzeigen:

  1. Klicke auf „Profil bearbeiten“.
  2. Klicke auf „Profilbild“.
  3. Wähle „Alle einblenden“ neben „Fotozeile oben auf dem Profil“. Wenn du auf diese Schaltfläche klickst, werden alle Fotos, die du vorher entfernt hast, wieder in der Fotozeile oben auf deinem Profil angezeigt.

Ganz klar: facebook bestätigt, dass die Bilder nicht gelöscht werden. Angeblich im User-Interesse. Denn wenn man „versehentlich“ ein Bild gelöscht hat, dann kann man es wieder anzeigen lassen, ohne es erneut hochladen zu müssen.

Update 28.07.2011

Danke an Tilo und Marcus (siehe Kommentare): Tatsächlich bezieht sich die zuvor genannte Passage auf die „Fotozeile“ eines Profils. Es lässt sich somit nicht grundsätzlich verallgemeinern (wobei ich zugeben muss, dass mir der Unterschied nicht recht klar ist :-( ). Dennoch kann man an dem oben aufgeführten Beispiel-Link erkennen, dass facebook ein Bild nicht wirklich physikalisch löscht. Ob das irgendwann geschieht und wie lange es gg. dauert, werde ich beobachten.

Da in den Kommentaren noch ein Hinweis auf die „Nutzungsbedingungen“ von facebook kam, ergänze ich hier auch noch mal eine Passage daraus:

1. Für Inhalte wie Fotos und Videos („IP-Inhalte“), die unter die Rechte an geistigem Eigentum fallen, erteilst du uns durch deine Privatsphäre- und Anwendungseinstellungen die folgende Erlaubnis: Du gibst uns eine nicht-exklusive, übertragbare, unterlizenzierbare, gebührenfreie, weltweite Lizenz für die Nutzung jeglicher IP-Inhalte, die du auf oder im Zusammenhang mit Facebook postest („IP-Lizenz“). Diese IP-Lizenz endet, wenn du deine IP-Inhalte oder dein Konto löschst, außer deine Inhalte wurden mit anderen Nutzern geteilt und diese haben die Inhalte nicht gelöscht.

Anmerkung: Man erteilt facebook also alle Rechte an jeglichem Material. Dieses Recht bleibt bestehen, wenn jemand anderes einen Inhalt von mir geteilt hat (!). Es ist mir allerdings nicht bekannt, ob es eine Möglichkeit gibt, die Quellen zu ermitteln, wo ein Bild geteilt wurde.

2. Wenn du IP-Inhalte löschst, werden sie auf eine Weise entfernt, die dem Leeren des Recyclingbehälters auf einem Computer gleichkommt. Allerdings sollte dir bewusst sein, dass entfernte Inhalte für eine angemessene Zeitspanne in Sicherheitskopien fortbestehen (für andere jedoch nicht zugänglich sind).

Anmerkung: was eine „angemessene“ Zeitspanne ist, wird nicht spezifiziert. Dass die Inhalte nicht mehr für andere einsehbar ist, stimmt eben nicht, wenn das Bild von Google indexiert wurde und in der Google Bildersuche zu finden ist. Auch über einen Direkt-Link (siehe oben) kann man das Bild weiterhin erreichen.

5. Wir begrüßen grundsätzlich deine Rückmeldungen oder Anregungen zu Facebook, du verstehst jedoch, dass wir diese verwenden können, ohne verpflichtet zu sein dich dafür zu entschädigen (ebenso wie du nicht verpflichtet bist, uns diese anzubieten).

Anmerkung: Ich verstehe das so, dass facebook auch nach dem Löschen noch entscheiden kann, ob die Inhalte wie zum Beispiel Bilder weiter verwendet werden können.

Quelle: Facebook-Nutzungsbedingungen (Punkt 2.)

[Update Ende, 28.07.2011, 10 Uhr]

Facebook löschen!

Facebook löschen!

Fazit: Bilder bei facebook löschen ist praktisch unmöglich. Und damit gibt es auch keine Möglichkeit, diese missliebigen Bilder aus der Google Bildersuche zu entfernen. Denn Google stellt sich auf den Standpunkt: solange ein Bild im Web auffindbar ist, und eine Robots.txt-Anweisung die Indexierung nicht verhindert, wird das Bild indexiert.

Aus meiner Sicht ist diese Praxis von facebook höchst fragwürdig: so zu tun, als könne man Bilder löschen, aber in Wirklichkeit nur die Verknüpfung zu entfernen. Ich würde auf jeden Fall davon abraten, irgendein Bild bei facebook hochzuladen.

[Udpade: „Neues vom Löschen der Bilder bei Facebook„]

Siehe auch

facebook Foto - zu spät!

facebook Foto - zu spät!

 

Kategorie: Allgemein   Autor: Martin Mißfeldt

Werbung von Karl Kratz:

41 Kommentare zu "Facebook-Bilder bei Google löschen – praktisch unmöglich! [Update]"

  1. Martin

    Ein weniger erfreulicher Artikel! Aber gut geschrieben ;)
    Das Problem liegt leider auch beim Microbloggingdienst Twitter vor.

    Beste Grüße,
    Martin

  2. tagSeoBlog

    @Martin: Twitter bietet noch gar kein Bilder-Hosting an, oder? Meinst Du vielleicht einen der zahlreichen „Satelliten-Dienste“? Twitpic tec? Ja, da ist es genau das selbe. Ich würde jedem empfehlen, eigene Bildergalerien zu benutzen :-)

  3. Ivan

    Das sieht man wieder einmal, Facebook ist genau die gleiche Datenkrake wie Google. Am liebsten alles sammeln und horten … ;)

    Nur weniger erfreulich ist das nicht löschen der Bilder in Facebook. Eigentlich sollte der Kunde König sein, was man bei Facebook nicht sagen kann. Verwirrende AGBs leisten nicht dass, was sie sollten. Denn wer liest schon X-Seiten durch. Wenn ich einen Account oder Bild löschen möchte, dann ist es so, ohne wenn und aber!

  4. Schnurpsel

    Vielleicht sind bei Twitter die Profilbilder gemeint. Obwohl ich da z.B. jetzt ein neues Bild habe, ist das alte per URL immer noch abrufbar.

  5. Markus Krieg

    Bei Google+ funktioniert das Löschen der Bilder. Soeben gerade getestet. Ist das Bild weg, wird unter der URL stattdessen das übergeordnete vorherige Album angezeigt.

    Aber was anderes:
    Das Facebook-Cache-System reagiert sehr träge. So gesehen z.B. beim Ändern der OpenGraph-Daten auf einer Webseite. Bis Facebook die Änderung beim Sharen dieser Seite erkannte, dauerte es eine Weile.
    Kann es sein, dass das gelöschte Bild bei Facebook unter dieser URL vielleicht doch in absehbarer Zeit noch von selbst verschwindet?
    Wenn nicht, wäre das ja echt eine doofe Sache.

  6. florian

    @markus: nein, schau dir mal den blauen abschnitt an oben. das ganze sogar öffentlich als feature anzupreisen bereits „versehentlich“ gelöschte bilder wieder anzuzeigen ist der reinste hohn.

    ich kann mich erinnern mal einen beitrag mit ähnlichen versuch bei studivz gelesen zu haben. leider finde ich ihn nicht mehr. dort war das bild selbst nach „löschung“ des kompletten profils noch aufrufbar.

  7. einfach_ingx

    Sehr schöner Artikel. @markus: zumindest spricht die Passage zum Bilder-Restore gegen diese „Hoffnung“.
    Kann mir nicht vorstellen das Facebook irgendeinen technischen Aufwand für ein restrukturieren von „gelöschten“ Bildern betreibt.

  8. Ronny

    Es ist ja nicht so, dass Facebook einem nicht die Rechte an seinem eigenem geistigen Eigentum einräumt. Siehe dazu auch die Facebook Nutzungsbedingungen unter Punkt 2.1 (Austausch deiner Inhalte und Informationen) http://www.facebook.com/terms.php

    Nur Facebook kümmert sich selber halt sehr wenig um diese Nutzungsbedingungen. Deswegen kann ich Martin nur beipflichten. Finger weg von der Bilderhochladefunktion. Wenn man Bilder teilen will, dann irgendwo anders hoch laden (gibt ja schließlich auch noch Flickr und Google) und von dort aus verlinken.

  9. Tilo

    Folgendes stimmt so nicht: Das Zitat aus der Facebook-Hilfeseite bzgl. der Fotozeile belegt nicht deine Aussage, dass Facebook es bestätigt, dass die Bilder nicht gelöscht werden können.

    Die Fotozeile ist völlig unabhängig: Wer da ein Foto enfernt, blendet es nur aus der Fotozeile aus. Steht aber auch so wenn man über das X bei dem Bild geht: „Dieses Foto verbergen“. Das Bild wird somit aus der (prominenten) Fotozeile genommen aber nicht aus dem Album entfernt.

  10. Markus

    Das ist ja nicht mal was schlimmes, dass man sie nicht löschen kann, auch dafür gibt es eine zwar nicht ganz kostenlose Lösung aber es gibt eine!

    http://www.x-pire.de

    Mit dieser Software kann man Bildern ein Verfallsdatum geben, läuft dieses ab ist auch das Bild nicht mehr verfügbar!

    ich habe es selbst auf facebook oft getestet, es funktioniert einwandfrei!

  11. Marcus

    Interessanter Artikel, aber ich muss Tilo Recht geben. Der Verweis auf die Fotozeile und Facebooks HInweis, dass man bereits gelöschte Bilder wieder anzeigen kann, bezieht sich nur auf die Verknüpfung Fotozeile – privates Album. Entfernt man diese Verknüpfung durch Klicken auf das kleine Kreuzchen („Verbergen“), dann entfernt man lediglich die genannte Verknüpfung. Auf das private Fotoarchiv hat das keinen Einfluss.

  12. tagSeoBlog

    @Tilo, @Marcus: ja, stimmt. Ich habe oben ein Update diesbezüglich hinzugefügt.

  13. Tanja Handl

    Ganz schön heftig. Ich geb Ronny und Markus absolut recht, am besten ist, man lädt möglichst gar keine Bilder hoch. Bei Picasa & Co. kann man die Bilder wesentlich besser vor fremden Zugriff schützen und außerdem auch problemlos wieder löschen.

  14. Markus

    Man kann ja auch seine Bilder bei diversen Hostern hoch laden, album.de beispielsweise, oder Photobucket….Da gibts ja massenhaft Seiten, dann verlinkt man den Link vom Album, eben nach Facebook und gut ist!

    Was ich noch schlimmer finde ist der katastrophale Datenschutz dort, es gibt tausende Anwendungen,laufend bekommt man eine, die dann fein auf seine daten zugreifen können.

    Wo man Anwendungsanfragen ganz blockieren kann, da habe ich nichts gefunden, auch das wäre mal eine gute sache!

  15. David

    @Martin: was passiert eigentlich, wenn man urhebergeschütze Bilder (von Dir oder Getty) bei Facebook hochlädt und Facebook dafür vom Bild-Besitzer abgemahnt wird?

    Wahrscheinlich haftet Facebook (wie ein Forum) erst dann dafür, wenn jemand Facebook in Kenntnis gesetzt hat, dass ein Verstoss vorliegt.

    Aber wenn die Fotoagenturen Facebook dafür abmahnen, dann muss doch Facebook eigentlich alles unternehmen, damit das Bild nicht mehr auffindbar ist.

    Und laut Deiner Darstellung tun die das eben nicht. Damit machen die sich doch massiv angreifbar für Klagen, oder?

    Und da hilft auch nicht der Hinweis auf die Verantwortlichkeit des Nutzers (denn den kann Getty ja kaum erwischen…)

  16. tagSeoBlog

    @David: naja, facebook hat ja theoretisch einen Support, an den man sich im Falle von tatsächlichen Urheberrechtsverstößen wenden kann. Die von Dir beschriebenen Anfragen werden sicherlich direkt und manuell abgearbeitet.

    Die Frage wird interessanterweise in der FAQ behandelt, in der es eigentlich um Personenschutz von Minderjährigen geht: http://www.facebook.com/help/?faq=103911089698763

  17. Igor

    Also das ist ja wirklich ungeheuerlich! Ich meine, ich passe schon auf was ich bei facebook reinstelle, aber leider sind Andere ja nicht so vorsichtig. Da beunrügt dieser Artikel ja schon ein bißchen…
    Wie wird auch in dem facebook-Film so schön gesagt: Im Internet schreibt man nicht mit Bleistift, man schreibt mit Tinte!

  18. rhustox

    Wirklich guter und informativer Artikel, welcher hoffentlich auch mal ein paar andere Facebook-Nutzer aufweckt. Immer noch viel zu leichtsinnig gehen die meisten mit ihren Bildern und leider auch den Bildern von anderen um. Urheberrechte werden bei Facebook mit Füßen getreten. Fast jeder postet frisch und locker fremde Bilder die… genau nicht mehr zu entfernen sind.

  19. Martin

    @tagSeoBlog Mehr oder weniger Bilder-Hosting.. Verbinde das viel mehr mit dem Profilbild. Was ich überhaupt nicht empfehlen kann, ist es, wenn man dem Pb den Namen vorname_nachname.jpg o.ä. gibt. Dann bekommt man größere Probleme. Weiß ich aus eigener Erfahrung!

  20. Maja

    Da wird man echt über den Tisch gezogen, deswegen hab ich mich bei Facebook auch wieder glöscht. Kann ich denn irgendwie nachprüfen, ob meine Bilder nach dem Löschen meines kompletten Profils trotzdem noch gespeichert sind?

  21. Daniele

    Aber wenn man sein Profil nicht auf Public stellt, sollte es doch unmöglich sein diese Fotos in der Google Bildersuche zu finden ..

  22. Stephan

    Wenn ich versuche den Direktlink auf das Test-Bild zu öffnen, dann bekomme ich einen Fehler. Also ist das „gelöschte“ Bild doch nicht mehr erreichbar?

  23. florian

    @daniele: na klar. nur weil dein profil auf nicht öffentlich steht sind deine bilder trotzdem für jedermann erreichbar, insofern sie die urls kennen. es reicht also aus wenn jemand (einer deiner freunde) die links dazu auf einer für den googlebot zugänglichen seite postet.

    @stephan: ja, jetzt kommt in der tat ein 404 zurück.

    @martin: nachdem ich vor 2 wochen deinen artikel gelesen habe wollte ich es nachvollziehen und habe ebenfalls ein bild hochgeladen und anschliessend direkt gelöscht. es war wie deins noch erreichbar, scheint aber inzwischen ebenfalls tatsächlich geloescht zu sein und es kommt ein 404 zurück.

  24. tagSeoBlog

    @Stephan: aha, ich nicht. Merkwürdig. Ich sehe das Bild nach wie vor, auch wenn ich den cache lösche.

    @florian: wirklich? Bei mir wurde das Bild noch nicht gelöscht (siehe link oben). Ich gehe davon aus, dass das auch nicht passiert (und wenn, dann manuell).

    @all: könnt ihr das Bild (oben verlinkt mit „siehe hier“, 2. Absatz) noch sehen?

  25. florian

    @martin: das ist sehr eigenartig. also hier funktioniert es definitiv nicht, diverse tools zur anzeige des http headers geben ebenfalls einen 404 not found zurück. siehe z.b. http://www.webconfs.com/http-header-check.php oder http://www.internalscripts.de/werkzeuge/http-header-abfrage.php

  26. florian

    über 2 server bei verschiedenen hostern lässt sich der 404 ebenfalls reproduzieren http://imageshack.us/photo/my-images/805/404i.png/

  27. bernhardt

    Wieso willst du Facebook-Bilder bei Google löschen? Facebook Kram löscht man bei Facebook, Google-bilder bei Google. Du meldest deinen Wohnort ja auch beim deutschen Staat um und nicht in Amerika, wenn du innerhalb von Deutschland umziehst.

  28. lenar2

    Wie kann man die Bilder an faceBook-Support schicken?
    Btte antworten, ist wiichtg!!!!!!!!!!!!!!!

Einen Kommentar hinterlassen

: (*erforderlich, Keyword- Name = URL-Löschung)

: (*erforderlich)

:

Bitte löse diese Aufgabe (Spam-Schutz): * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

Pingbacks

  1. […] der hat immer noch zugriff auf des Bild. Somit auch Google und jede andere Suchmaschine… • Facebook-Bilder bei Google löschen – praktisch unmöglich! Na, prima… < Vorheriger Trackback specific URI for this […]

  2. […] Facebook-Bilder bei Google löschen […]

  3. […] Die besondere Problematik beim Löschen von Bildern bei Facebook – bzw. beim Löschen von Facebook-Bildern, die in der Google-Bildersuche angezeigt werden, habe ich in einem separaten Blogartikel beschrieben: siehe “Facebook-Bilder bei Google löschen – praktisch unmöglich!“. […]

  4. […] Also hat man die “braven” Informationen in seinem Xing Account eingepflegt und bei Twitter oder im Blog dann schon mal eher Klartext geredet. Auf Facebook hat man dann auch vielleicht schon mal ein Foto hochgeladen auf dem zu erkennen ist, dass man auch mal gerne feiert. Welche Auswirkungen das haben kann, ist für viele einfach nicht klar. So gelangt nahezu jedes Foto bei Facebook auch in den Google Index. Das dann wieder aus dem Index zu bekommen, ist praktisch unmöglich. […]

  5. […] abgeben muss. Das betrifft insbesondere das Recht, ein eigene Bild wieder zu löschen (siehe “Facebook-Bilder bei Google löschen – praktisch unmöglich! [Update]“). Alle Rechte – auch an einer zukünftigen Monetarisierung, liegen somit bei faceBook. […]

  6. […] Video oder Song handelt, das Recht liegt nach dem Hochladen bei Facebook (siehe dazu auch: “Facebook-Bilder bei Google löschen – praktisch unmöglich!“). Viele können sich deshalb mit den AGBs von Facebook nicht […]

  7. […] oder etwas nicht? Auch hierzu hat Martin einen lesenswerten Artikel mit dem Titel “Facebook-Bilder bei Google löschen – praktisch unmöglich!” […]

  8. […] muss das Facebook-Profilbild entfernt werden. Martin hatte dazu einen guten Artikel “Facebook-Bilder bei Google löschen – praktisch unmöglich! [Update]” g…. Es ist praktisch unmöglich Facebook-Profilbilder zu löschen. Nutzt man nämlich die Funktion […]

  9. […] Juli dieses Jahres habe ich in einem Artikel beschreiben, dass das Löschen von Bildern bei faceBook “praktisch” unmöglich sei. Das möchte ich im folgenden relativieren, da die […]

  10. […] ging das Theater Thema “Bilder löschen” los: Zunächst nur Facebook-Bilder bei Google löschen – praktisch unmöglich! (siehe auch Neues vom Löschen der Bilder bei Facebook) – dann habe ich das Thema weiter gefasst […]

  11. […] das sicherlich nichts Neues, denn schon vor einem halben Jahr habe ich darüber berichtet: siehe: Facebook-Bilder bei Google löschen – praktisch unmöglich! Heise will nun von facebook erfahren haben, dass man das Problem erkannt habe (!?) und in […]

  12. […] erscheinen fast im Halbjahres-Takt. Vor einem Jahr hatte ich beschrieben, dass das Löschen von Bildern bei facebook praktisch unmöglich sei. Als Ursache hatte ich die Art der Datenverwaltung angenommen, was sich […]

Martin Mißfeldt

Autor: (Künstler, Firma DUPLICON Berlin) über Bilder, die Bildersuche im Internet sowie Bilder- und Video-Optimierung. Mehr

Werbepartner

Kategorien

Werbepartner

KFZ-2012

Blogroll