Diese Website verwendet Cookies. Mehr erfahren ... OK, kein Problemclose-Button

Google ehrt Origami-Meister Akira Yoshizawa

Akira Yoshizawa Doodle

Akira Yoshizawa Doodle

Am 14. März 1911 wurde der japanische Origami-Meister Akira Yoshizawa geboren. Mit über 50.000 (!) aus Papier gefalteten Modellen hat er die Origami-Kunst maßgeblich geprägt. Man kann sogar sagen: durch ihn wurde das traditionelle japanische Papiergefalte erst zur Kunst erhoben. Seine besondere Leistung bestand auch darin, dass er ein System entwickelte, wie man die komplexen Figuren auf einem gedruckten Faltbogen darstellen kann. Durch Bücher und Zeitschriften wurden Yoshizawa Origami-Modell somit weltweit bekannt. (Ich gehe mal davon aus, dass das Doodle weltweit geschaltet wird :-)

Akira Yoshizawa

Akira Yoshizawa

Das Yoshizawa-Doodle auf der Google Startseite zeigt die Google-Buchstaben so, als seien sie aus Papier gefaltet. Da Yoshizawa vermutlich nicht von sich aus ein Google-Logo gefaltet hat, hat Google einen anderen bedeutenden Origami-Künstler damit beauftragt. Robert Lang ist auch einer von denen, die praktisch alles aus Papier herausformen können. Man liest den Hinweis auf Lang, wenn man über das Doodle rollt.

Robert Lang hat auf die Google-Buchstaben vier Schmetterlinge gesetzt. Sie verleihen dem Doodle eine zusätzliche Leichtigkeit und Heiterkeit. Ich habe das Doodle mal animiert: die Schmetterlinge fliegen darin erst heraum, bevor sie auf den Buchstaben landen:

Akira Yoshizawa wurd als Sohn eines Bauern geboren. Schon früh als Kind wurde er zunächst Schmied, anschließend arbeitete er in einer Fabrik in Tokio. Mit ca. 30 Jahren hatte er sich zum technischen Zeichner hochgearbeitet und er bekam den Job, Lehrlinge darin zu unterrichten. Hierfür nutzte er Papierfalt-Modelle. Offenbar packte ihn die Lust am Falten, denn einige Jahre später kündigte er den Job, um sich voll auf seine Origami-Leidenschaft zu konzentrieren. Das war strategisch gesehen allerdings eher ungeschickt, denn er konnte damit nicht seinen Lebensunterhalt verdienen. Typische Künstler-Laufbahn, würde ich sagen ;-)

1951 erschienen dann in einem Magazin einige seiner Modelle und Faltanleitungen. Damit kam der Stein ins Rollen. Einige Jahre später heiratete Akira Yoshizawa dann seine Frau Kiyo, die ihn fortan auch als Managerin vertrat. In über 18 Büchern, die weltweit Verbreitung gefunden haben, sind Hunderte der Yoshizawa-Modelle zum Nachfalten zu finden.

Akira Yoshizawa mit Origami-Tieren

Akira Yoshizawa mit Origami-Tieren

Robert Lang Stealth-Bomber Origami

Das Doodle stammt, wie erwähnt, von dem Origami Künstler Robert Lang. Und dass das Ganze auch was für Kinder ist, sieht man in folgendem Video :-)

Irgendwie hielt ich dieses Origami-Basteln immer für eine Beschäftigungstherapie, aber durch das Yoshizawa-Doodle ist mir klar geworden, das man mit Papier schon richtig schöne Sachen formen kann. Was meint ihr? Übrigens gibt es im offiziellen Google-Blog einen Artikel von Robert Lang. Darin findet man auch eine Basteranleitung, wie man das heutige Doodle nachbasteln kann. Ich ahne schon, dass heute in vielen Agenturen Basteltag ist :-)

Akira Yoshizawa Origami Google doodle

Akira Yoshizawa Origami Google doodle

Das schreiben andere

Weitere schöne Doodles

Kategorie: Allgemein   Autor: Martin Mißfeldt

Werbung von Karl Kratz:

24 Kommentare zu "Google ehrt Origami-Meister Akira Yoshizawa"

  1. Schnurpsel

    Cooles Video, besonders die flatternden Viecher. Hat bestimmt viel Arbeit gemacht. Oder gibt es das Doodle irgendwo so als Animation?

  2. René

    wirklich ein sehr schöner Doodle. Habe mich auch mal Origami versucht, nach 10 min. aber keine Lust mehr gehabt und das Blatt zerknüllt ^^

    • dein vaer

      Du Lauch !

  3. Patrick

    Ein wirklich cooles Doodle was uns da morgen erwartet. Aber leider habe ich keine Zeit um mich damit heute noch auseinanderzusetzen. Vielleicht bleibt ja morgen noch etwas Zeit um mich dem obligatorischen Doodle-Bericht zu widmen ;-)

    Schöner Beitrag, wie immer! Dem brauch man eigentlich nichts mehr hinzufügen.

  4. Marcus

    Hallo Martin, Du hast Recht – auch auf Google.com.hk ist das Doodle zu sehen. Wirklich schöne Arbeit (das Doodle selbst, Deine Animation die auf dieser Basis gebaut hast, sowie die Faltkünste von Origami-Meister Akira Yoshizawa, dessen Name auf Google.co.jp übrigens so lautet: ??? Und auf Chinesisch so: ???). Liebe Grüße aus China, Marcus

  5. Marcus

    Und seit 209 Minuten auch auf Google.de ;-) … so, ich will dann mal los ins Büro :-P

  6. Marcus

    seit 20 Minuten meinte ich natürlich

  7. Regina

    Sehr gute Sache das Google Origami-Meister Akira Yoshizawa ehrt. Bei mir steht das Google ganz normal da.

    • Link Oben

      Bitte oben den Link von Regina raus nehmen. Vielen Dank im voraus

  8. Michael Hein

    Hier noch ein Video zum Thema Origami für Euch:
    http://youtu.be/VpwAgIS_hNo

    Viel Spaß beim Nachfalten!

  9. Johannes

    cooler Artikel! und noch interessanter seit Sonntag #campixx ;-)

  10. Wahrk

    Respekt! Mit 4 Treffern auf Seite 1 für „Akira Yoshizawa“ (1 Organischer, 2 Bilder, 1 Video).

    Habe auch noch eine Frage: Wie machst du das eigentlich bei Wikimedia bzw. frei verfügbaren Flickr Bildern? Eigentlich müsste man hier ja trotz freie Verwendungsmöglichkeit den Urheber sowie einen Hinweis auf die Lizenz neben/unter das Bild schreiben. Das erste Bild aus diesem Artikel ist ja z.B. ein Wikimedia Bild. Doch woher kommt da zweite Bild? Recherchierst du dann einfach nach Bildern und riskierst es, diese zu verwenden?

    Zudem sagtest du in deinem Campixx-Vortrag, dass man „alte“ Bilder nutzen solle, z.B. per Hotlink einbinden. Genau dieses Einbinden wird aber doch gerne abgemahnt. Wie handhabst du das?

    Danke und weiterhin viel Erfolg mit deinem Blog! Mach weiter so!

  11. Vincent

    Sehr schönes Doodle. Mag Origami Krams :)

  12. Dexter

    Ist das euer Ernst? Ihr legt _Kindern_ ans Herz Modelle von _Kriegsflugzeugen_ zu basteln?

    Ist das nicht ein bisschen arg? Vielleicht sollte man ihnen besser etwas harmloseres zum Nachbasteln geben. Vielleicht ein nettes kleines Machinengewehr oder einen lustigen Raketenwerfer. Handgranaten lassen sich bestimmt auch recht einfach modellieren.

  13. Ela

    Super, ich bin seit langem begeistert. Danke Akira Yoshizawa. Ela

  14. Daniel

    Sehr schönes schlichtes Doodle.

Einen Kommentar hinterlassen

: (*erforderlich, Keyword- Name = URL-Löschung)

: (*erforderlich)

:

Bitte löse diese Aufgabe (Spam-Schutz): * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

Pingbacks

  1. […] via tagSeoBlog.de […]

  2. […] vom TagSEOBlog hat nicht nur den Beitrag Google ehrt Origami-Meister Akira Yoshizawa über das Yoshizawa Doodle geschrieben, sondern auch bei seinem Doodle Video ein wenig in die […]

  3. […] gefaltete Schmetterlinge zu erkennen.Video des Google Doodles:Weiterführende Informationen:Google ehrt Origami-Meister Akira YoshizawaTribut von Google an Akira YoshizawaWer war Akira Yoshizawa?Eure SEO-united.de Blogger Tweet […]

  4. […] über 50.000 Modelle, von denen nur einige Hundert in seinen Büchern überliefert sind. Google ehrt den Meister an seinem Geburtstag mit einem Doodle. Und wer nach einer Faltanleitung für den […]

  5. […] via Gilad Origami, Tagseo Blog Tweet This entry was posted in origami, strictlypaper and tagged akira yoshizawa, […]

  6. […] Google ehrt Origami-Meister Akira Yoshizawa […]

  7. […] bin dann mal zeitlich etwas weiter zurück gegangen: zu dem Yoshizawa-Doodle vom 13. März 2012 sind immerhin eine Reihe von Doodle-Bildern indexiert, allerdings leider noch […]

  8. […] Google ehrt Origami-Meister Akira Yoshizawa […]

Martin Mißfeldt

Autor: (Künstler, Firma DUPLICON Berlin) über Bilder, die Bildersuche im Internet sowie Bilder- und Video-Optimierung. Mehr

Werbepartner

Kategorien

Werbepartner

KFZ-2012

Blogroll