Diese Website verwendet Cookies. Mehr erfahren ... OK, kein Problemclose-Button

Google hat neues Logo – Geschichte des Google Logos

Neues Google-Logo

[Aktuell: George Boole Google Doodle] … Unangekündigt und überraschend stellt Google heute mit einem Doodle sein neues Logo vor. Die Serifen sind weg, übrig bleibt ein moderner Schriftzug (im Sinne der Tech-Ästethik). Immerhin sind die Farben weitgehend gleich geblieben. Wenn man sich die Geschichte des Google-Logos anschaut, ist es erst die 3. Überarbeitung. Google verlinkt sein Logo auf „Geschichte des Google Logos„, daher zeige ich diese natürlich auch im Artikel.

Hier zunächst das aktuele Doodle, das den Übergang vom alten zum neuen Logo illustriert:


Neues Google Logo (Geschichte des Google Logos) – Quelle: youTube

Ein Artikel im Googleblog schreibt Google, dass der Hauptgrund für das Redesign die Anpassung des Brands an die Vielzahl heutiger Geräte sei.

Wie ihr sehen werdet, haben wir das Google-Logo und -Branding, die ursprünglich für eine einzige Browserseite auf einem Desktop-Computer gestaltet wurden, für eine Welt der nahtlosen Internetnutzung mit einer Vielzahl von Geräten und unterschiedlichen Eingabemethoden (wie zum Beispiel Touchscreens, Tastatureingabe und Sprachsteuerung) umgestaltet.

Kurz gesagt: die relativ dünnen Buchstaben und die Serifen der Catull-Schrifttype sind in der kleinen Darstellung auf mobilden Geräten einfach nicht mehr gut erkennbar und ästethisch nicht mehr zeitgemäß.

Das neue Logo ist nur ein Teil einer übergreifenden Brand-Restrukturierung. Für unterschiedliche Zwecke kann Google nun auf ein vierfarbiges große „G“ zurückgreifen oder auf vier farbige Punkte. Mehr dazu hier: Evolving the Google identity (engl.)

Google Logo Familie: links das G, rechts die vier Punkte

Google Logo Familie: links das G, rechts die vier Punkte

Geschichte des Google Logos

Hier noch mal die fünf Entwicklungsstadien in der Geschichte des Google Logos. Die erste Version hatte noch ein Ausrufezeichen und wirkte etwas unbeholfen und klobig.

Google Logo 1998 - 1999

Google Logo 1998 – 1999

Relativ schnell wurde das Doodle überarbeitet. Die Version mit plastischen Buchstaben (mit Licht und Schatten) und dem Schlagschatten hielt sich elf Jahre lang.

Google Logo 1999 - 2010

Google Logo 1999 – 2010

Allerdings wirkte insbesondere der Schatten in kleineren Auflösungen etwas gräuluch und dunkel. Daher haben die Logo-Designer ihn im Jahr 2010 entfernt. Die Plastizität der Buchstaben blieb jedoch noch drei Jahre erhalten.

Google Logo 2010 - 2013

Google Logo 2010 – 2013

2013 – 2015

Erst im Jahr 2013 wurde alles, was irgendwie plastsich und haptisch wirkte, elemeniert. Es begann die Zeit der glatten klaren Icons und Designs (z.B. Twitter).

Google Logo 2013 - 2015

Google Logo 2013 – 2015

Neues Logo seit 1. Sept. 2015

Die bisherige Schriftype erinnert ein wenig an die sehr alte Garamond, insbesondere die Serifen. Auch die unterschiedliche Breite der Linien sieht im Druck und in einer hohen Auflösung zwar elegant aus, aber eben nicht in einer kleinen Auflösung wie z.B. auf Smartphones in der oberen Ecke.

Daher – konsequenterweise – hier das neue Google Logo.

Neues Google Logo (seit 1.9.2015)

Neues Google Logo (seit 1.9.2015)

Das Konzept der Google-Doodles sollte davon unberührt bleiben.

Meine Meinung dazu: Sieht modern aus, aber hat noch keinen Charakter. Aber das muss eben erst wachsen… Was haltet ihr vom neuen Google-Logo?

Weiterlesen?

Kategorie: Allgemein   Autor: Martin Mißfeldt

Werbung von Karl Kratz:

21 Kommentare zu "Google hat neues Logo – Geschichte des Google Logos"

  1. Hans

    Da wird man sich schnell dran gewöhnt haben. Ich glaub am besten gefiel mir das zweite, mal unabhängig von wegen zeitgemäß.

    • Mißfeldt

      „… mal unabhängig von wegen zeitgemäß“ ist schön formuliert. Ich fand das mit dem Schatten zu „abgesumpft“. Daher war ich seinerzeit sehr froh, als es klarer wurde.

  2. Florian

    Das neue Google Logo ist, wie ich finde, sehr gut gelungen. Es ist modern und zeitgemäß. Schatten wurde ja schon vorher entfernt. Nun wurden die Buchstaben vereinfacht und weniger verschnörkelt. Eine gute Idee.

  3. Blogaufbau.de

    Der Schritt von Google zu dem neuen Logo erinnert mich ein wenig an eBay vor 2 Jahren. Dort wurde ja auch das leicht verspielte Logo gegen ein moderneres getauscht.

  4. Schnurpsel

    Es ist nur konsequent und folgerichtig, daß nach der Umstrukturierung von Google nun auch das Logo geändert wurde. Ich finds gut, mir gefällts, besonders die Wandlungsfähigkeit.

  5. Christian Ehlert

    Logo 2013 – 2015 gefällt mit etwas besser, dass jetzt die Schriftform geändert wurde, lässt nur den eigenen Charakter verschwinden, bringt optisch aus meiner Sicht nichts. Fazit: nicht notwenig

  6. Schmeily

    Mal ganz abgesehen, das es völlig egal ist wie dieses blöde Logo nun aussieht. Nicht ein einziger „normaler“ User macht sich darüber gedanken, sondern nur die wichtigen Inhaber von SEO’s und Blogs. :-) ist schon witzig

  7. Joejoe

    Tja, total langweilig. Schade, dass Designs an kleine, minderwertige Endgeräte angepasst werden müssen. Aber das ist unser Zeitgeist: Einfach (und) fantasielos.

  8. webshop-hilfe.de

    Das letzte Logo war etwas besser. Jedoch finde ich Änderungen grundsätzlich gut, auch wenn zwei Jahre jetzt keine lange Zeit ist für ein Logo.

    Doch Google kann sich diesen Luxus erlauben. Also warum nicht?!?

  9. INZTITUT - Sascha Wichert

    Für mich persönlich war’s eine logische Konsequenz in Annäherung an googles material design. Folglich logisch und konsequent. Ob man das neue google Logo nun mag oder was einem besser gefällt sei mal dahingestellt. Ein neues Logo ist vor allem erst mal eines: Ungewohnt, aber schon bald alltäglich…

  10. Thomas Wendt

    Der Kreis, besonders gut im Favicon zu sehen, als Gegenstück zu den vier Quadraten von Microsoft? :-) Simple geometrische Grundformen als Erkennungsmerkmal, das passt gut zur Monopolbildung im Internet.

    Aber von dieser Pseudophilosophie mal abgesehen, mir gefällts, es wirkt zeitgemäß und ist dennoch eine deutliche Fortsetzung des bisherigen Designs.

  11. Christopher

    Ich finde das Design auch ganz schön gelungen. Hätte deutlich schlimmer werden können:)

  12. Sabienes

    Wegen mir hätten die Googles sich die Mühe mit dem neuen Logo nicht machen brauchen. Sieht irgendwie verhungert aus …
    LG
    Sabiene

  13. Magdeburger Jung

    Google hat es zumindest geschafft, das es nur noch einen Buchstaben benötigt “ G “ um zu wissen was gemeint ist. Auf eine Art echt Wahnsinn was das Unternehmen macht aber auf die andere Art auch beängstigend wie schnell Google wächst. Bin mal gespannt was Sie sich einfallen lassen um die Ad Blocker zu umgehen, das ist denk ich mal wichtiger als ein neues Logo.

    Grüße aus Magdeburg

  14. Coveres

    Ich finde, dass das neue Google Logo einfach mal NULL Charme hat :(

    Klar ist es so, dass es vll auf dem iPhone etwas runder aussieht.. (ich fand das alte Design mobil jetzt auch nicht so schlimm). Aber für mich ist das jetzt erstmal eine Umgewöhnung….

  15. Alex

    Mir gefällt das neue Logo sehr gut. Aber noch ein Stück besser ist das Logo von 1998. Das weckt in mir die Erinnerungen als Google noch nicht so groß und voller Sammelwut durch das Internet gestreift ist

  16. Maya

    Ich finde es ist das beste Logo bislang. Das schlichte Design ist einfach wunderschön, vor allem wenn man überlegt wie alte Logos von Google aussahen.

  17. Chris

    Vielleicht ist es eine Gewohnheitssache, aber ich fand das alte Logo besser. RIP

Einen Kommentar hinterlassen

: (*erforderlich, Keyword- Name = URL-Löschung)

: (*erforderlich)

:

Bitte löse diese Aufgabe (Spam-Schutz): * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

Pingbacks

  1. […] TagSeoBlog […]

  2. […] Auf dem Screen ist das erste Google-Logo zu sehen (das bis 1999 so gezeigt wurde, siehe dazu Die Geschichte des Google-Logos). Ein Stofftier-Pinguin schaut hinter dem alten Röhren-Monitor hervor, rechts stellt eine grüne […]

  3. […] den berühmten Logiker mit einem – auf den ersten Blick verwirrenden Google Doodle. Um das Google-Logo herum sieht man eine Reihe von Formeln und Zeichen  – und wie so oft in der Mathematik […]

Martin Mißfeldt

Autor: (Künstler, Firma DUPLICON Berlin) über Bilder, die Bildersuche im Internet sowie Bilder- und Video-Optimierung. Mehr

Werbepartner

Kategorien

Werbepartner

KFZ-2012

Blogroll