Diese Website verwendet Cookies. Mehr erfahren ... OK, kein Problemclose-Button

Tolles Doodle für Winsor McCay („Little Nemo“)

Winsor McCay Google Doodle

Winsor McCay Google Doodle

Winsor McCay war ein großartiger amerikanischer Comiczeichner. In seiner Freizeit hat er, mehr zum Spaß, mit Trickfilm-Animationen experimentiert, was ihn auch zu einem Pionier des Trickfilms macht. Denn er lebte vor über einhundert Jahren. Geboren wurde Winsor McCay am 26. September – nanu, wird sich mancher fragen. Warum dann heute das Doodle. Das hängt mit „Little Nemo“ zusammen. Diese Figur war einer der ersten regelmäßig erschienenen Comics, und die erste Folge von Little Nemo wurde eben am 15. Oktober 1905 abgedruckt – genau vor 107 Jahren.

Winsor McCay

Winsor McCay (Quelle: blog.mlive.com)

Die Comic-Strip-Serie lief von 1905 bis 1913 in amerikanischen Zeitungen, zunächst in New York Herold, später in New York American. Sie hieß Little Nemo in Slumberland („Der kleine Nemo im Schlummerland“). Natürlich haben die Doodle-Zeichner das ein wehig abgewandelt und aus dem Schlummerland das Googleland gemacht. So steht es oben in der Überschrift. Das Doodle besteht im Grunde aus zwei dramaturgischen Teilen: in den oberen Panels (Bildern) ist der kleine Nemo noch auf jedem Bild zu sehen. Es handelt sich im Grunde um eine Abfolge von animierten Einzelbildern. Nur in den rechten Panels ist Nemo nicht mehr zu sehen. Nach jeden Strip (Streifen) fährt rechts unten eine Button heraus, den man anklicken muss, um Nemo in das nächste Panels zu schicken. Eine Art interaktiver Comic.

Winsor McCay Doodle 1 ("Little Nemo in Googleland")

Winsor McCay Doodle 1 („Little Nemo in Googleland“)

In der unteren Hälfte wird das Doodle zum Film. In keinem Panel ist Nemo mehr zu sehen, sondern er fällt kontinuierlich von einem Bild ins nächste und saust nach unten. Im vorletzten Bild fällt er dann ins Wasser und purzelt schließlich ganz unten aus seinem Bett heraus. Es war alles nur ein Traum…

Winsor McCay Doodle 2 (Little Nemo in Googleland")

Winsor McCay Doodle 2 (Little Nemo in Googleland“)

Die Vorlage für den die Szene mit dem lustigen Bett mit den langen Beinen lieferte offensichtlich dieses Blatt von Winsor McCay aus dem Jahre 1908:

Winsor McCay, Little Nemo: "The Walking Bed," 1908

Winsor McCay, Little Nemo: „The Walking Bed,“ 1908 (Quelle: trueclassics)

Hier das heutige Winsor-McCay-Doodle noch einmal als Video:


Little Nemo Doodle for Winsor McCay (youTube)

Wer immer über die internationalen Doodles informiert werden möchte, kann auch gerne meinen youTube-Doodle-Kanal abonnieren.

Winsor McCay hat mit seinem Comicstil Generationen von Zeichnern geprägt. Mich erinnert das Ganze zum Beispiel stark an die phantastischen Science-Fiction-Welten eines Möbius (Jean Giraud). Exemplarische sei hier seine Reihe um  John Difool genannt (z.B. „In tiefsten Tiefen“).

Winsor McCay als Zeichentrick-Pionier

Winsor McCay

Winsor McCay

Eher nebenbei wurde McCay auch zum Zeichnetrick Pionier. Der Überlieferung nach brachte sein Sohn eines Tages ein Daumenkino mit nach Hause (bei einem Daumenkino sind viele kleine Bilder hintereinander geheftet. Mit dem Daumen blättert man die Seiten in schneller Geschwindigkeit durch.) Das soll sein Interesse für den Trickfilm geweckt haben. Im Grunde logisch: auch ein Film besteht nur aus eine Abfolge von Einzelbildern. Und McCay machte sich daran, einen Trickfilm zu erstellen. Der Protagonist diese Meisterwerks ist „Gertie, der Dinosaurier„. Im Folgenden Stummfilm aus der damaligen Zeit sieht man zunächst eine Männer-Runde, in der auch McCay mitwirkt. Das Video zeigt nur einen Ausschnitt aus einem ca. 15 minütigen Stummfilm:


Gertie the Dinosaur (Winsor McCay, 1914)

Winsor McCay starb 1934 im Alter von 62 Jahren. Nach ihm ist der Winsor McCay Award benannt, mit dem jedes Jahr bekannte Trickfilm-Künstler für ihr Lebenswerk geehrt werden (beim Annie Award).

Ich persönlich finde das McCay-Doodle großartig. Klasse in die Figur und den historischen Background hineinversetzt und schwungvoll umgesetzt. Was meint ihr?

Das schreiben andere

Weitere tolle Zeichner-Doodles

Kategorie: Allgemein   Autor: Martin Mißfeldt

Werbung von Karl Kratz:

16 Kommentare zu "Tolles Doodle für Winsor McCay („Little Nemo“)"

  1. tagSeoBlog

    lol, gerade gemerkt, dass das Thumbnail auch für Felix Baumgartner hätte sein können #freefall :-)

  2. Garfunkel19

    Hat mir den Tagesbeginn heute sehr versüsst. Liebevoll gemacht! Danke google-doodle!

  3. Inso

    …oder für Red Bull ;)

  4. Bella

    ich hab als Kind zwei Little Nemo Comicbücher gehabt und geliebt (eigentlich hatte ich ja nur eins, aber meine Schwester fand Little Nemo doof). Ich glaub bei einem so schönen, Kindheitserinnerungen weckenden Little Nemo Doodle kann das heute nur ein guter Tag werden.
    Danke für die Zusammenfassung, ich hab jetzt zwar nicht den Eindruck, dass du die Comics mal gelesen hast, aber es war dennoch viel erhellendes für mich dabei.
    Schönen Tag noch.

  5. Schorsch

    Ich mochte vor allem Little Nemo im Candyland (da durften die Figuren nicht raus, wenn es regnet, sehr faszinierend damals). Allerdings war ich mit dem kleinen Kerl immer leicht frustriert: An der interessantesten und spannendsten Stelle im Traum einfach aufzuwachen ist einfach nicht nett.

    Den Dinosaurier kannte ich noch nicht, danke für dieses Fundstück.
    Grüße

  6. Bernhard

    Immer wieder schafft es Google, mit einer neuen Variante des Doodles zu überraschen! Diese hier scheint mir sehr aufwendig zu sein und ist nicht nur reich an vielen kleinen Details, sondern auch ziemlich genau im Stil der Zeichners umgesetzt! Gefällt von vorne bis hinten!

  7. Clemens

    Auf der Deutschen Wikipedia Seite zu Winsor McCay scheint aber das Geburtsdatum nicht zu stimmen.
    http://de.wikipedia.org/wiki/Winsor_McCay

Einen Kommentar hinterlassen

: (*erforderlich, Keyword- Name = URL-Löschung)

: (*erforderlich)

:

Bitte löse diese Aufgabe (Spam-Schutz): *

Pingbacks

  1. […] tagseoblog.de: Tolles Doodle für Winsor McCay (“Little Nemo”) […]

  2. […] Martin vom TagSeoBlog “Tolles Doodle für Winsor McCay (“Little Nemo”)“ […]

  3. […] via tagseoblog.de […]

  4. […] 14.10.2012: Tolles Doodle für Winsor McCay (“Little Nemo”) […]

  5. […] Dank für die Verlinkung dieses Doodle Artikels an Tolles Doodle für Winsor McCay (“Little Nemo”),Winsor McCay – Pionier des Zeichentrickfilms, Es ist mal wieder Doodle-Zeit – Winsor McCay mit […]

  6. […] heute mit einem Google Doodle auf der Startseite. Im Gegensatz zu dem interaktiven und animierten “Little Nemo” Doodle zu Ehren von Winsor McCay vor einigen Tagen ist das Melville-Doodle eher schlicht: es ist ein […]

  7. […] Halloween-Doodle ist erneut eine interaktive Animation (siehe z.B. auch “Little Nemo Doodle” oder “Star Trek Doodle“). Man sieht eine alte, etwas morbide Häuserzeile. […]

  8. […] etwas aufhübschen sollen und oft einem Jahrestag oder Geburtstag Referenz erweisen. Dieses hier ist aufwändig animiert und bedient sich zahlreicher Illustrationen, die Winsor McCay für den Comic „Little Nemo in […]

  9. […] Tolles Doodle für Winsor McCay (“Little Nemo”) […]

Martin Mißfeldt

Autor: (Künstler, Firma DUPLICON Berlin) über Bilder, die Bildersuche im Internet sowie Bilder- und Video-Optimierung. Mehr

Werbepartner

Kategorien

Werbepartner

KFZ-2012

Blogroll