Diese Website verwendet Cookies, Google Analytics und zeigt interessenbezogene Werbung. Datenschutzhinweise öffnen ... Ok, einverstanden.

Google Universal Search – wann werden Bilder angezeigt?

Google Universal Search

Google Universal Search

Erneut möchte ich einen Artikel, den ich bei Andre Alpar gelesen habe, aufgreifen. Wann werden Bilder in der Websuche von Google angezeigt? Mittlerweile werden bei vielen Suchen auch in den normalen Serps Bilder und Videos angezeigt. Das Konzept dahinter ist Googles Idee von einer „Universal Search“, bei dem verschiedene Medien in den Suchergebnissen kombiniert angezeigt werden. Die Frage ist eben nur: wann werden diese Bilder (und Videos) hinzugefügt? Und warum bei einigen Begriffen, und bei anderen nicht?
Bei Andre können verschiedene Theorien zu diesen Fragen nachgelesen werden. Ich beschränke mich hier auf meine eigene. Wie gesagt: abgrundtief schwere Spekulation, völlig haltlos aus der Luft gegriffen. Aber nach meinem Dafürhalten: logisch…

Zunächst möchte ich eine Beobachtung vorweg schieben, die vielleicht schon einige kennen. Die Suche nach „keyword“ und „keyword Bild“ unterscheiden sich. Im Hinblick auf die „normalen“ Suchtreffer nur leicht. Aber: entscheidend ist, dass bei fast allen Suchen nach „keyword Bild“ eben einige Bilder zu dem betreffenden Begriff gezeigt werden. Fast immer ganz oben. Bei Videos verhält es sich ähnlich. nur werden die Videos (zumindest bei meinen Stichproben) fast immer erst in der dritten oder vierten Zeile gezeigt. Auch interessant – aber hier gehts jetzt nur um die Bilder.

Bild: Albert Einstein

Bild: Albert Einstein

Also: Die Suche nach „keyword Bild“ führt fast immer zu Bildern in der normalen Websuche (Universal Search). Wenn man nun in die Bildersuche wechselt, stellt man oft fest, dass die vier Bilder nicht die ersten vier sind, sondern sich über die zumeist ersten zehn Plätze verteilen. Offenbar werden einige Bilder für die „Hauptseite“ bevorzugt. Und wenn man nun in der Bildersuche das „Bild“ in der Suchzeile weglässt und eben nur nach „keyword“ sucht, dann mischen sich die Resultate erneut. Wieder tauschen die Bilder ihre Positionen. Zum Durchklicken einfach mal als Beispiel das keyword „Einstein“:

Nach Andres Auswertung (auf Basis von belastbaren Sistrix Zahlen) sollten Personen statistisch am häufigsten mit Bildern in der Websuche erscheinen. Bei vielen von mir getesteten Personen ist das aber gar nicht der Fall (Vincent van Gogh, Leonardo da Vinci, Martin Luther, Mahatma Gandhi, Ludwig van Beethoven etc.). Es ist meiner ländlichen, konservativen Erziehung geschuldet, dass ich weniger nach Popsternchen als vielmehr nach klassischen Dichtern und Denkern suche. Aber was ist da nun der Unterschied?

These: Der „keyword Bild“ Schwellenwert

Und damit kommen wir auch schon zu meiner Theorie. Ohne Frage erfasst Google keywords und keywords-Kombinationen. Ich vermute, dass google der Kombination „keyword Bild“ ein besonderes Augenmerk schenkt. Wenn diese Kombination einen bestimmten Schwellenwert überschreitet – zum Beispiel: drei Prozent aller Anfragen zum Keyword -, dann werden Bilder eingeblendet – eine „Universal Search Engine Result Page“ (uniSerp – von mir hiermit geprägter Terminus). Nach dieser These begründet sich die Entscheidung, ob und wann Bilder in der „normalen“ Websuche mit eingeblendet werden, auf einer google-internen Auswertung des Suchverhaltens.

Sportwagen Bild

Sportwagen Bild

Nun könnte man diese These noch weiter spinnen: Demnach könnte google auch erfassen, wie oft bei der Suche nach „keyword“ auf die Bildersuche umgeschaltet wurde. Ich halte das allerdings für unwahrscheinlich. Das begründet sich ganz einfach aus der Beobachtung von Künstlernamen-Suchen. Fast alle bildenden Künstler, nach denen man googelt, werden ohne Bilder angezeigt. Es ist höchst wahrscheinlich, dass eine gewisse Anzahl von Benutzern dann auf die Bildersuche umschaltet. Und zwar sicherlich mehr, als nach der Kombination „Künstlername Bild“ suchen. In vielen Fällen, in denen zum Beispiel nach Leonardo da Vinci gesucht wird, ist das eigentliche Ziel der Suche das Oevre. Es werden also viele auf die Bildersuche umschalten. Wenn das Umschalten auf die Bildersuche einen Einfluss auf das Einblenden von „Universal-Search-Bildern“ hätte, dann müssten viel mehr Künstler mit Bildern gezeigt werden. Ich bleibe daher bei der These, dass ausschließlich die „Keyword Bild“ Suche für Universal-Search Resultate verantwortlich ist.

Zu guter Letzt noch etwas Verwirrendes Aufmunterndes: die Begriffe „bild“, „pic“ und „image“ werden von google in diesem Zusammenhang leider nur fast synonym verwendet. Die Resultate unterscheiden sich jeweils „etwas“ – mindestens in der Reihenfolge, oft auch in der Zusammensetzung. Was genau da passiert, ist mir noch unklar – aber es eröffnet gigantisches Optimierungspotential ;-)

Weiterführende Artikel

Kategorie: Bilder optimieren   Autor: Martin Mißfeldt

8 Kommentare zu "Google Universal Search – wann werden Bilder angezeigt?"

  1. Seo Notes

    Hi,

    ich kann Deine Vermutungen bestätigen. Es gibt einen Zusammenhang zwischen der Suche in der Bildersuche und der normalen Suche. Wenn in der Bildersuche ein identischer Suchterm wie in der normalen Suche zu einer gewissen Häufigkeit auftritt werden Bilder als Universal Serach Integration in der normalen Suche integriert.
    Wir haben da einige Tests gemacht und sind da auf interessante Sachen gekommen.

  2. tagSeoBlog

    Danke für das Feedback. Habt ihr Eure Tests schon geblogt? Habe nichts entsprechendes bei Euch gefunden…

  3. Pro Seo

    ich beschäftige mich auch gerade damit und tendiere eher zu der experimentellen Variante. Wobei sie gerne ihre youtube Videos in den Serps top 10 sehen.

  4. Stefan

    Also ich warte schon mehrere Wochen auf die Aufnahme meiner Galerie-Bilder in den Bilder-Index. Vermutlich scheitert es an den längeren Ladezeiten, die aber bei größeren Dateien leider unvermeidlich sind.

  5. Universal Search

    im Prinzip ist es recht einfach: es werden die Suchanfragen auf den Search Channels separat geloggt. Wenn ich jetzt in der web-search nach einem Key suche, welches auch oft in der images-search direkt gesucht wurde, nimmt google an, dass es für den User einen möglichen Mehrwert darstellt, für diese Suchanfrage auch Bilder zu zeigen! Ähnlich bzw. gleich verhält es sich auch mit Video, Blogsearch etc.

    leicht abweichend scheint es bei google-News als Teil der Universal Search zu sein. Sobald für ein Keyword eine statistische Abweichung zum durchschnittlichen Suchvolumen nach oben gibt, werden vertärkt auch google-News zu dem Key eingeblendet. google nutzt hier also auch die Suchvolumina aus der websearch.

    Grüße
    Nico

Martin Mißfeldt

Autor: (Künstler, Firma DUPLICON Berlin) über Bilder, die Bildersuche im Internet sowie Bilder- und Video-Optimierung. Mehr

Bilder SEO E-Book

168 Seiten komplexes Wissen
für Einsteiger und Fortgeschrittene

Bilder-SEO-Buch

PDF: 29,99 €

epub: 29,99 €

Werbepartner

Kategorien

Werbepartner

KFZ-2012

Blogroll