Diese Website verwendet Cookies, Google Analytics und zeigt interessenbezogene Werbung. Datenschutzhinweise öffnen ... Ok, einverstanden.

Rätselhaftes Bildersterben in der Google Bildersuche

Rästelhaftes Bildersterben

Rästelhaftes Bildersterben

Seit einiger Zeit erreichen mich immer öfter Emails und Anrufe von Webmastern, die alle das gleiche Problem haben: der traffic, den sie bislang über die Google Bildersuche bekommen haben, bricht dramatisch ein. Ursache ist immer, dass einige Top-Bilder oder sogar ganze Bildergalerien in der Google Bildersuche ihre Top-Positionen verlieren, die sie lange Zeit inne hatten. Mir selber ist das auch mit mehreren Bildern passiert. Aber ich habe leider keinen blassen Schimmer, was da gerade vor sich geht.

Da war der Weihnachtsmann plötzlich weg…

Weihnachtsmann lustig

Weihnachtsmann lustig

Ich habe dieses Bildersterben bereits vor einigen Monaten zum ersten Mal direkt beobachtet. Eines meiner „Top-Bilder“, über das ich hier auch schon mehrfach im Blog berichtet habe, ist abgestürzt. Es ist mein Weihnachtsmann, mit dem ich in den vergangenen Jahren im Dezember stets ca. 3.000 – 5.000 Besucher am Tag bekommen hatte. Plötzlich war das Bild weg. Nur leider: wirklich weg ist es nicht, sondern nur von Position 1 auf Position 304 zurückgefallen.

Zunächst dachte ich, dass es sich um eine manuelle Herabstufung handelt. Möglicherweise hat irgendjemand das Bild als anstößig gemeldet, weshalb es durch einen Google Mitarbeiter markiert wurde. Aber nein, das kann nicht sein, denn dann dürfte das Bild ja nicht mehr in der „moderaten“ Bildersuche erscheinen. Anstößige Bilder würden ja aus der moderaten Bildersuche verschwinden.

Mona Lisa im Keller

Mona Lisa Kopie

Mona Lisa Kopie

Das Problem zog bei mir weitere Kreise. Auch meine „Mona Lisa“ verschwand plötzlich – ohne ersichtlichen Grund. Zum Glück habe ich noch eine zweites Mona Lisa auf Lager, die dann wie durch ein Wunder plötzlich über 20 Plätze nach oben geklettert ist. Es hat also offenbar auch nichts damit zu tun, dass mir der Status als „Mona Lisa Kenner“ bzw. die inhaltliche Kompetenz meiner Galerie abhanden gekommen wäre. Sehr merkwürdig. Mehr hier „Abwechslung in der Bildersuche – Originalität als Ranking-Faktor„.

Interessant an diesem Beispiel ist allerdings folgendes: Dank einer pfiffigen Hotlink-Strategie habe ich noch zwei weitere Mona Lisa Bilder in den TOP10 zu diesem Keyword. Vielleicht hat Google auch die Anzahl von Bildern pro Domain bei den Top-Positionen begrenzt? Ich habe eben mal zum Test eines dieser Bilder von der Leine gelassen. Mal sehen, was nun passiert…

Bye Bye Johnny Depp

Jack Sparrow - oder Johnny Depp?

Jack Sparrow - oder Johnny Depp?

Auch mein „Johnny Depp“, der zwar nur auf Position 10 – 12 der Google Bildersuche herumlungerte, brachte plötzlich ca. 300 Besucher weniger am Tag: auch er wurde nach unten durchgereicht. „Johnny Depp“ heißt als Datei aber zum Glück „johnny-depp-jack-sparrow.jpg“, und unter „Jack Sparrow“ ist das Bild im gleichen Zug von Pos. 20 auf nun Position 3 hochgeschossen. Das gleicht die Sache in diesem Fall etwas aus, aber meistens ist das eben nicht so…

Das Ganze ist auch deshalb so rätselhaft, weil ich an den Seiten nichts veränderte hatte. Das Phänomen muss also irgendwie durch den Google Algorithmus ausgelöst worden sein.

Nur noch ein keyord pro Bild?

Weihnachtsmann cooler Job (neu)

Weihnachtsmann cooler Job (neu)

Wer meinen Google+ Account verfolgt, hat vielleicht seinerzeit mitbekommen, dass ich sofort angefangen hatte, mit dem Weihnachtsmann zu experimentieren. Der Dateiname des Bildes war  „weihnachtsmann-cooler-job“. Jahrelang hat das Bild zu „Cooler Job“ und „Weihnachtsmann“ ganz vorne gerankt. Mein Verdacht war nun: Google will Bilder per Algo nun einem bestimmten Keyword zuordnen. Ein Bild kann also prinzipiell nur noch für eine keyword eine inhaltliche Relevanz haben – und nicht mehr eine bunte Palette komplett abdecken. Ich habe das Bild also erst mal umbenannt: „cooler-weihnachtsmann.jpg“ heißt es nun. Nach wenigen Tagen war das Bild unter neuem Namen in der Bildersuche, allerdings ohne dass sich im Ranking etwas geändert hätte. Es läuft weiter unter ferner liefen… (Unter „Cooler Job“ hat sich nun übrigens eine Seite eingenistet, die mein Bild seinerzeit identisch geklaut hatte – so kanns gehen ;-) )

Auch habe ich versucht, das Bild so weit zu verändern, dass Google es praktisch nicht mehr als Kopie ansehen kann (siehe rechts). Nur leider muss sich dieses neue Bild nun wie jedes andere Bild auch erst einmal den langen Weg nach oben kämpfen – mit viel Glück kann es Weihnachten 2012 oben mitmischen…

Viele andere sind auch betroffen

Glmb...

Glmb...

Diese Theorie erwies sich also als falsch. Leider habe ich bis heute noch keine plausible Erklärung. Aber nun erreichen mich wirklich eine ganze Menge Anfragen, die genau das selbe Problem haben. Namen oder Websites will ich natürlich nicht nennen, aber es ist schon sehr auffällig. Trotz der Häufung der Fälle lassen sich allerdings keine wirklichen Übereinstimmungen feststellen. Da ist zum Beispiel eine Stars-und-Sternchen-Seite betroffen, die vom Panda gebeutelt wurde. Da könnte man vermuten, dass es nun auch so eine Art „Panda für Bilder“ gäbe: Seiten, die von Panda betroffen sind, würden somit nun auch in der Bildersuche ihre Positionen verlieren. Ich kann das nicht ausschließen, halte es aber für sehr unwahrscheinlich. Denn nicht nur meine Galerie sind keine Panda-Opfer, auch von anderen Galerie mit sehr hilfreichen technischen Zeichnungen weiß ich, dass die Bilder wegsterben.

Hotlinks, Freshness, oder was!?

Google Freshness?

Google Freshness?

Fazit: wie gesagt, ich weiß es nicht. Vielleicht ist es das Freshness-Update in der Google Bildersuche. Möglicherweise hat Google in die Bilder so eine Art Zeitbombe eingebaut – und nach 3 Jahren in Top-Positionen explodiert das Ganze und die Scherben landen irgendwo weit unten. Wobei: Sinn macht das überhaupt nicht. Denn gute Bilder können auch Jahre nach ihrer Indexierung noch gut sein. Vielleicht hat es auch damit zu tun, dass die Hotlinks nun nicht mehr als Rankingfaktor in der Bildersuche wirken (sollen). Das würde in den meisten Fällen auch Sinn machen. Problem ist nur: ich kenne nach wie vor sehr viele Bilder, die massenhaft verhotlinkt sind, und nach wie vor ganz vorne ranken.

Oder hat das Ganze mit der deutlichen Bevorzugung von Wikipedia-Bildern zu tun? (Siehe Schnurpsel: „Google Bildersuche beruhigt – Wikipedia großer Gewinner„) Aber irgendwie ist das auch unlogisch. Denn dadurch sind zwar prinzipiell alle Bilder um ein oder zwei Positionen nach hinten gerutscht, aber das einzelnen Bildern der Boden unter den Füßen weggezogen wurde, macht dann doch keinen Sinn.

Vielleicht ist es aber auch das Zusammenwirken mehrerer Algo-Änderungen, die einfach bestimmten, bislang erfolgreichen Bildern nun den Hals umdrehen…

Wer ähnliches beobachtet hat, bitte gerne in die Kommentare. Und wer eine gute Idee für die Ursache hat, ebenso. Vielleicht können wir der Sache über Crowd-thinking ja auf die Spur kommen.

Kategorie: Bildersuche News   Autor: Martin Mißfeldt

32 Kommentare zu "Rätselhaftes Bildersterben in der Google Bildersuche"

  1. Vincent

    Klingt sehr mysteriös, tut mir aber echt leid für dich das solch guten Trafficquellen nach hinten gelegt wurden, ärgerlich! Aber du kommst wieder nach vorne ;-)

    Grüße, Vincent

    • tagSeoBlog

      ach, es gibt Schlimmeres. Waren ja nicht meine einzigen Bilder ;-)

      • Marco

        Siehst das ja ganz schön sportlich – aber ist ja auch richtig so. Ohne bisschen Abwechslung würde es ja auch langweilig werden ;)

        Diese Entwicklung, sprich, weniger Uniformität bei den ersten Ergebnissen, macht aber Sinn. Ich habe mir schon gedacht, dass sie irgendwas damit machenn, als damals die Funktion rauskam, nach ähnlichen Bildern zu suchen. Und nun haben wir scheinbar das Ergebnis.

  2. Anonymous

    Hallo Martin,

    die Weihnachtsmänner habe ich mir auch in den letzten Tagen häufiger angesehen, da mir ein Bild täglich ca. 700 Besucher beschwert, im Vergleich zum Vorjahr gab es kleine Verbesserung von 6%. Mir ist aufgefallen, dass die angezeigten Weihnachtsmänner sich recht ähnlich sind, vielleicht sind 80% der Ergebnisse Grafiken auf weißen Grund, der Rest sind Fotos mit wenig Farben und viel rot. Beim „Johnny Depp“ Ergebnis sehe ich eigentlich fast nur noch Fotos. Vielleicht passen deine beiden Bilder zu den Begriffen nicht in das Google-Raster und / oder wurden zu häufig geklickt. Der Weihnachtsmann von meiner Seite ist zumindest auf Seite 1, aber damit schaffe ich nicht annähernd 3000 Besucher. Und die Einnahmen dadurch sind nicht die Rede wert.

    Anonymous

    • tagSeoBlog

      Guter Hinweis. Ja, das hatte ich auch schon vermutet (aber oben vergessen zu erwähnen). Die Verschiedenartigkeit der Bilder geht langsam wieder zurück. Vielleicht versucht Google nun über „Bildvergleich“, so eine Art optimales Ergebnis zu finden. Und die, die in das Raster fallen, heben bessere Chancen. Interessante Überlegung, danke.

  3. Chris

    Hallo,

    sicher Platz 304?.
    cooler job, cooler weihnachtsmann, Platz 1
    http://ompldr.org/vYnFjeg/bild1.png
    http://ompldr.org/vYnFkMA/bild2.png
    http://ompldr.org/vYnFkMg/bild3.png

    • tagSeoBlog

      Naja, klar, bei solchen Kombinationen bin ich noch vorne dabei. Aber entscheidend (aus Sicht des traffics) ist sicher das Keyword „Weihnachtsmann“. Darüber wird Masse erzeugt. Nach „cooler Weihnachtsmann“ suchen pro Tag ca. 50 – 70 Leute. Und die erwarten vermutlich etwas anderes ;-)

  4. Robert

    Was bringt Dir aber der Traffic für einen Weihnachtsmann auf dieser Website hier? Hast Du Statistiken darüber, wie viele Besucher wirklich deine Website danach anschauen und weiterhin auch wirklich etwas bringen ausser zu schauen?

    Ich denke, dass Personen die nach Bildern suchen, sicherlich eher ein Interesse an Bildern haben, als an der Website selber.

    • tagSeoBlog

      Das stimmt natürlich. Die oben beschrieben Bilder liegen aber sowieso auf einer anderen Domain, nicht hier im Blog. Natürlich kann man Bildersucher meist wesentlich schlechter „binden“ als diejenigen, die organische Ergebnisse anklicken.

  5. Pierre

    Kann es sein, dass Google Fehler in seinen Algo eingebaut hat, wodurch dein Bild abgestürzt ist und Google den Fehler wieder ausgleichen wird bzw. ausgeglichen hat. Suche ich nach „cooler weihnachtsmann“ in eingeloggten und nicht eingeloggten Zustand so erscheint immer dein Bild auf Platz 1.

    Vielleicht war es nur ein nächtlicher Schrecken?

    • tagSeoBlog

      Wie gesagt: unter „Cooler Weihnachtsmann“ ist es kein Problem. Ich lag nur jahrelang mit „Weihnachtsmann“ vorne, was ca. 10x so viel traffic bringt.

    • Bastian

      Egal ob eingeloggt oder nicht eingeloggt; Google ist ja nicht doof! Du bekommst weiterhin eine personalisierte Suche nach deinen Präferenzen da Google dich nach Cookie/IP dich wiedererkennt. (Tipp: Anderen Browser verwenden bzw. Proxy von einem anderen Land zwischenschalten/hidemyass.com, dann vergleichen, ahhhh! :)

  6. Martin

    Hey!

    Also ich kann mich nicht beklagen – kann nur mit den Aktualisierungen zusammenhängen.
    Wie ja vor 2 Monaten angekündigt wurde soll die Suche angepasst werden – aktuellere Einträge = firstcoming.

    Es wurde aber trotzdem wieder viel eingereiht wie es war – aber bei meiner Hauptdomaine findet man nun jedes einzelne Bild auf den ersten Seiten Mehrfach. (unterschiedliche Bilder)
    Es wurde auch die Komprimierung miteinbezogen. Da Pagespeed die Bildkomprimierung rechnen konnte wurde das lange genug offen gehalten – alte „große“ Bilder sind teilweise schwer betroffen.

    Es wurde aber auch schon angesprochen vor Monaten das Aktualität und Qualität priorisiert wird.

    Ich denke das du aber mit deinen Bildern auch wieder nach vorne geschuppst wirst ;) Hier war mal meine Info: http://www.digital-designz.at/news/seo-news.html#c667

    lG

  7. Webstandard-Blog (Heiko)

    @Martin: Ich kann den Kommentar von Chris nur bestätigen, bei den Keyword-Kombinationen „cooler job“ und „cooler weihnachtsmann“, ist deine Abbildung auf Platz 1!

    • tagSeoBlog

      Wie gesagt: die Kombi ist nicht das Problem, nur das pure keyword allein.

  8. SEOces

    Hi,
    also meine Theorie geht dahin, dass ich behaupte dass Google evtl. dabei ist die Relevanz von Bildern und Content gegen zu prüfen. Sprich wenn man auf einer Seite Bilder im Portfolio hat, welche weder den Content widerspiegeln oder überhaupt gar kein Inhalt zu dem Thema vorhanden ist, wäre das ein Grund.

    Btw, mittlerweile ist es ja auch kein Geheimnis mehr, das Google tatsächlich Bilder auswerten kann. Inwiefern sie das tun sei mal dahin gestellt.

    Aber ich denke wenn Du eine Seite hast, wo so gut wie der ganze Inhalt um Weihnachten geht, wird dein Weihnachtsmann auch wieder besser dastehen. Insofern dieses Bild auf dieser Seite eingebunden ist.

    Soviel zu meiner Theorie ;)

    MfG Tim West

    • tagSeoBlog

      Ja, das ist sicher etwas dran. Es gibt aber noch massenhaft Bilder aus Galerien, die praktisch überhaupt keinen Content haben außer dem Seitentitel, Dateinamen und Alttext (und massenhaft Werbung auf der Seite). So sinnvoll das ist, aber auch diese Bild-Content-Relation scheint mir nicht die Ursache für das derzeitige Bildersterben zu sein.

  9. Thomas

    Also ich (mit Optimierung großer Massen an Bildern) beobachte derzeit keine dramatischen Änderungen – zumindest wenn ich die Summe der Besucher betrachte.

    • tagSeoBlog

      Na immerhin :-) Hoffe, das bleibt so…

  10. Mike

    Also ich sehe das so… sicherlich ist es wichtig auch Bilder in die SEO-Strategie mit einzubeziehen, aber der Traffic den man über die Google-Bildersuche erhält bietet nicht wirklich viel Potential für Conversionen. Die Leute haben eben nur ein „Bild“ gesucht – die Ausstiegsrate derer ist sicher auch enorm hoch … viele klicken ja auch gleich auf „Original anzeigen“ … oder gucken nur noch oben im Frame und das unten interessiert kaum noch.

  11. Markus

    Die Überlegung von SEOces macht Sinn. Eventuell sogar auf Basis des Contents der gesamten Website und nicht der einzelnen Seite. So bekäme Google dann auch Bildarchive oder Bild-Communities aus der Bildersuche. Auch die Bounce-Rate könnte als Rankingfaktor bei der Bildersuche herangezogen werden. Beides ist im Sinne der meisten Nutzer und damit auch für Google.

  12. David

    Hi Martin,
    kannst du beurteilen, ob der web-search-traffic auf der Seite, die das Weihnachtsmannbild enthält, entsprechend nach unten gegangen ist? (oder kam 99% des Traffics über die Bilder – dann wäre es fast unmöglich einen Zusammenhang zu sehen…)

    Bisher konnte ich bei einem (US) Projekt den Zusammenhang zwischen Panda-Update und Foto-Klicks ausschliessen, aber vielleicht ist das ein Test von Google in Deutschland?

    • tagSeoBlog

      Da die Seite organisch nur unter ferner liefen zu finden ist, kam praktisch der gesamte traffic über die Bildersuche. Nach den Beispielen, die mir vorliegen, halte ich es auch für sehr unwahrscheinlich, dass es sich um einen Panda-effekt handeln könnte. Da sind einfach zu viele sehr saubere, gut gepflegte Galerien dabei…

      Ach so, Ergänzung: ich weiß von Seiten, die von Panda abgestraft wurden, ohne dass das das Bilderranking beeinflusst hätte. Ein Bilder-Panda gibt es (bislang noch) nicht.

  13. Schnurpsel

    Da kann ich nur sagen: „Alles für die Katz!“ :-)

    • tagSeoBlog

      Hab einfach mal Deinen Artikel im Kommentar verlinkt. Aber letztlich ist die Wikipedia-Nummer nicht ausschlaggebend, … obwohl… naja, vielleicht wurde Wikipedia ja auch nicht manuell bevorzugt, sondern indem die Bilder-Rankingfaktoren so verändert wurden, dass Wikipedia eben automatisch fast immer vorne landet. Das muss ich mir jetzt noch mal genauer anschauen…

      • Schnurpsel

        Es sind wohl wieder mehrere Faktoren, die zusammen treffen.

        Meine Katze hatte ja nicht nur gegen die Wikipedia zu kämpfen, sie wurde wie Dein Weihnachtsmann etwas später auch noch dramatisch zurückgestuft und liegt nun irgendwo bei Plätzen jenseits der 500.

        Ich schreibe da nachher mal noch was dazu…

  14. Netazmedia

    Google Pana für Bildersuche kann dürchaus eine mögliche Ursache sein!
    Wir haben Anfang Januar eine Konferenz mit Google, fragen wir mal nach ob es so einen Update beim Google gibt.

  15. Anonymous

    Hallo Martin,

    mir ist doch noch was aufgefallen, liegt vielleicht an dieser Kopie die auch irgendwann in der Bildersuche erscheint… verbalkanone.blog.de/2010/12/11/weihnachtsmann-schwer-10164733/

  16. Jally

    Hi, ich habe am 28.12.2011 auch einen sehr apprupten Trafficschwund für meine Wallpaper gehabt. Über Nacht hat sich der Traffik halbiert. Normalerweise habe ich z.B. bei Australien eine Reihe Bilder auf den Pos. 1-10 gehabt. Die sind nun alle weiter hinten. In der Tat waren insbesondere die Australien Bilder ca. 3 Jahre online. Was soll der Quatsch?

Martin Mißfeldt

Autor: (Künstler, Firma DUPLICON Berlin) über Bilder, die Bildersuche im Internet sowie Bilder- und Video-Optimierung. Mehr

Bilder SEO E-Book

168 Seiten komplexes Wissen
für Einsteiger und Fortgeschrittene

Bilder-SEO-Buch

PDF: 29,99 €

epub: 29,99 €

Werbepartner

Kategorien

Werbepartner

KFZ-2012

Blogroll