Diese Website verwendet Cookies. Mehr erfahren ... OK, kein Problemclose-Button

Affiliate-Links als Ursache für Ranking-Absturz?

Absturz ...

Absturz …

Vor weniger Tagen erst habe ich über die Erfolge des Projektes Brillen und Sehhilfen berichtet, und nun das: ein völliger Einbruch fast aller Rankings. Es ist wirklich erschreckend, wie sensibel Google reagiert. Denn die Änderungen, die ich vorgenommen habe, sind an einer Hand abzuzählen. Und nichts scheint den Absturz zu erklären. Das zeigt einmal mehr, wie flüchtig das Google Ranking ist. Ich habe nie Links ge- oder verkauft, und es gibt eigentlich keinen Grund für eine Abstrafung. Dennoch deutet alles darauf hin. Allerdings sind in den Webmastertools keinerlei Hinweis zu finden.

Fakten

Aufbau des Auges - weg vom Fenster

Aufbau des Auges – weg vom Fenster

Zunächst zu den Fakten. Bis gestern abend 19 Uhr lag die Domain bei sehr vielen Keyword recht weit vorne. Dazu gehörten Gleitsichtbrille (#1), Dioptrie (#2), Brillenversicherung (#2), Sehtest (#3), Brillen (#9) etc.  Ich war dann ein paar Stunden unterwegs, und als ich gegen 0:30 nach Hause kam, gab es eine (fast) komplette Zurückstufung um mind. 8 Plätze. Bei vielen Keywords habe ich mehr als 20 Plätze verloren. Es gibt eine sehr merkwürdige Ausnahme: mit „gleitsichtbrillen“ liege ich nach wie vor auf Pos. 1. Merkwürdig…

Eines ist besonders auffällig: alle Bilder sind aus den Top100 verschwunden! Nach allem, was ich bisher gesehen haben, betrifft das wirklich alle. Das ist wirklich merkwürdig und lässt bei mir die Alarmglocken schrillen. Da ist irgendwas im Argen.

Mögliche Ursachen

Es gibt nun verschieden Möglichkeiten, was passiert sein könnte. Glücklicherweise hatte ich in den letzten Tagen nur relativ wenig an der Seite gemacht, so dass ich das exakt rekonstruieren kann. Folgende Ursache für den Absturz kommen aus meiner Sicht in Frage:

  • Wegfall des Newby-Bonus: die Domain ist ziemlich genau seit 10 Wochen online. Vorher lag das Projekt auf Brille-kaufen.org (von wo es nun eine Weiterleitung gibt). Die Weiterleitung besteht nach wie vor, daran hat sich noch nichts geändert). Ich halte das allerdings für unwahrscheinlich. Zumindest habe ich noch nie beobachtet, dass es bei der Bildersuche zu so starken Auswirkungen des Newby-Bonus kommt.
  • Vor fünf Tagen waren die Adsense-Banner für einen Zeitraum von ca. 24 Stunden abgeschaltet. Grund: ich habe die Wikipedia-Links, die auf Brille-kaufen.org zeigen, angepasst. Aus Erfahrung weiß ich, dass einige Wikipedia-Redakteure, die solche Linkänderungen kontrollieren, sehr empfindlich auf Werbung reagieren. Daher hatte ich die Werbung abgeknipst, bis die Linkänderungen durch waren. Das kann nach meiner Einschätzung nichts mit dem Problem zu tun haben, denn ich habe schon oft die Adsense-Banner für einen gewissen Zeitraum abgeschaltet, ohne dass es jemals Probleme gab.
  • Im Impressum der Seite hatte ich gestern nachmittag vier Links hinzugefügt, alle zum meinen Künstlerseite. Grund: einige Grafiken von der Seite machen da gerade in der Schule die Runde. Und ich wollte den Kindern und Lehrern die Möglichkeit geben, sich über meine eigentliche Arbeit zu informieren. Das könnte theoretisch für Google wie Linkverkauf ausgesehen haben: denn immerhin sind alle Links Themen-irrelevant, außer das ich eben der Erstellen von Brillen & Sehhilfen bin und im Impressum auf andere Seiten von mir verweise. Kann eigentlich nach Menschenverstand kein Problem sein, ist es aber eventuell für den Google-Algorithmus.
  • Nun zu dem, was ich am wahrscheinlichsten halte: ich Schlaumeier habe zufällig den Begriff „Mister Spexx“ bemerkt, den es als solchen gar nicht gibt. Und neunmalklug wie ich nun mal bin, dachte ich mir: prima, das wird kaum umkämpft sein. Folglich habe ich eine Seite geschrieben, in der ich den Marken-Mix aufgeklärt habe (ist inzwischen gelöscht). Und dämlich wie ich bin, hatte ich zwei AffiliateLinks eingebaut, mit denen ich „misterspex“ und „my Spexx“ verlinkt habe – natürlich mit dem Hinweis „Partnerlink“. Hmmm… Das, so glaube ich, hat der Seite das Genick gebrochen. Denn aus der guten Ratgeberseite (die nur mit Adsense monetarisiert war) wurde nun eine schmutzige Affiliate-Seite. So zumindest mein Verdacht. Aber kann das der Grund für eine solche Abstrafung sein???

Mister Spexx ?

Warum deswegen gleich alle Bilder um über 200 Plätze nach hinten strafversetzt wurden, aber eben nicht alle organischen Rankings verloren gegangen sind, bleibt jedoch rätselhaft.

Denkbar ist desweiteren, dass irgendein Wettbewerber genug von meinen gute-Laune-Artikel hatte, und die Seite mit negativ-Seo in den Keller zieht. Falls es so wäre, würde sich das sicherlich erst in den kommenden Tagen zeigen. In den Webmastertools gibt es wenigsten keinen Hinweis, und auch die aktuellen Links sehen alle völlig ok aus. Das meiste kommt über youtube und aus sauberen Gesundheitsforen, wo andere meine Seiten verlinkt haben.

Was nun?

Das Ganze ist natürlich irgendwie sehr schade, weil ich doch sehr viel Zeit in die Seite gesteckt habe. Ich habe leider noch nicht wirklich einen Plan, wie ich vorgehen soll. Natürlich werde ich versuchen, Google zu kontaktieren. Selbstverständlich habe ich die Links aus dem Impressum wieder entfernt und die Zanox-Affiliate-Links schon gestern nacht wieder rausgeworfen. Aber ich habe ehrlich gesagt noch keinen Plan, was genau die Ursache ist – und warum? Insbesondere der Absturz bei den Bildern irritiert mich. In aller Regel waren das nach meinen Beobachtungen bislang immer zwei paar Stiefel: selbst wenn man noch so spamige Seiten hat, kann man mit Bildern gut ranken. Oder man hat Probleme bei den Bildern, aber dann hat das nie Auswirkungen auf das organische Ranking gehabt.

Auf jeden Fall zeigt das Ganze sehr schön, dass man auch mit Seiten, die eigentlich komplett den Webmaster-Richtlinien entsprechen, auf denen es keinerlei Linkkauf oder -verkauf gibt, vor Abstürzen nicht gefeit sind. Das Google-Ranking ist und bleibt ein Glücksspiel – und wer in eine sichere Zukunft investieren will, sollte nicht auf Google-Rankings bauen.

Absturz ...

Absturz …

Kategorie: SEO Stuff   Autor: Martin Mißfeldt

Werbung von Karl Kratz:

92 Kommentare zu "Affiliate-Links als Ursache für Ranking-Absturz?"

  1. Viktor

    Zum Thema Mister Spexx. Ich hatte bei mir im Blog auch mal die Theme Gugel, Goggle, Ibay, Ebey und co. auf Tippfehler erklärt. Eine Zeit lang rankten die Begriffe auf #1 und bescherten mir täglich mindesten 200 Besuche. Dann von einem Tag auf den anderen fiel das Ranking. Auf NULL. Bam. Ich habe die Inhalte dann deindexieren lassen. Dennoch befindet sich das gesamte Blog seitdem auf Talfahrt. Das ist jetzt mehr als ein Jahr her.

    PS: Dein Bild dazu ist echt klasse ;)

    • Mißfeldt

      Du meinst, nur weil ich einen Artikel über eine „Kunstbegriff“ geschrieben habe, fliegt die Seite komplett in den Keller? Das wäre ja Wahnsinn… Kann ich mir nicht vorstellen.

      • Piet

        Die Erfahrung die Viktor gemacht hat kann ich bestätigen. Google scheint sehr sensibel auf Brand-Vertipper zu reagieren.

        Würdest du es in Betracht ziehen, dass die Redirects von der alten Domain als Ursache in Frage kommen?

        • Mißfeldt

          Da es bislang kein Problem mit den Redirects gab, würde es nur im Zusammenhang mit dem Wegfall des Newby-Bonus Sinn machen. Denkbar ist das natürlich.

      • Viktor

        Nein, ich wage hier keine Schlüsse zu ziehen. Wollte Dir nur meine Erfahrung mit einer ähnlichen Situation schildern

    • Mißfeldt

      hmmm, vielleicht ist da doch was dran …

  2. Nicole

    Moin Martin,

    ich hab mal auf meiner Affiliate-Seite geschaut (Link gerne per PM anfragen) und die rankt fleißig weiter. Einige Rankings sind gefallen, allerdings um maximal 3 Plätze und auch eher im wenig relevanten Bereich (von 8 auf 11 uä). Krasse Rankingeinbrüche hatte ich jetzt tatsächlich auch ein paar mal, allerdings nur für ein paar Tage (3-4) dann war alles wieder oben. Kein Linkbuilding (weder aktiv noch passiv)!! Vielleicht testet Google da nur ein paar andere Seiten um User-Verhalten zu prüfen? … Ich würde mal ein wenig abwarten bevor du das alles zurückbaust….

    LG
    Nicole

    • Mißfeldt

      Zurückgebaut ist es schon. War ja im Grunde auch vollkommen unwichtig, sowohl die Links zu meinen Künstlerseiten als auch die blöden Affiliate-Links, über die man in 10.000 Jahren vllt. 10 Euro verdient.

  3. Christoph

    Ich hatte etwas ähnliches mal bei 2 Projekten, da waren von heute auf morgen alle guten Rankings weg. Konnte mir diesen Umstand auch nicht erklären, da ich in den letzten Wochen keine Änderungen an beiden Projekten vorgenommen hatte. Habe die Projekte dann einfach liegen gelassen und nach ca. 2 Wochen waren die Rankings dann plötzlich wieder da. ;-)

    Vielleicht also einfach mal abwarten und Tee trinken. ;-)

    • Uwe

      Genau das ist auch meine Beobachtung, die ich schon mehrfach gemacht habe.

  4. MarkusK

    Vielleicht ist das auch eine generelle Umsortierung, die sich wieder beruhigt. Anhaltspunkte, wann was spürbar generell sich umsortiert liefert sehr anschaulich der „SERP-Wackel-Index“ namens http://www.seowetter.de/
    Viel Glück für die nächsten Tage!

    Markus

    • Mißfeldt

      ja, danke für den Hinweis. Du meinst, es wäre eine natürliche Bereinigung, ohne konkrete Ursache? Vielleicht auch das…

  5. Marko

    Hallo Martin,

    Danke für die Insights. Aus meiner Erfahrung würde ich auf auf den Punkt 1 „Wegfall des Newby-Bonus“ tippen. Dies beobachte ich immerwieder bei einem Domainumzug.

    Sehr oft sehe ich das eine Domain nach dem Umzug auf einmal viel besser Rankt als vorher. Was auch bei dir der Fall war: http://www.tagseoblog.de/neue-statistiken-zu-brillen-sehhilfen-de

    Ich habe mir gerade die Sistrix Daten von dem letzten Umzug (April 2013) eines Projektes angeschaut und da war diese nach dem Umzug ca. 9 Wochen lang top und dann kam der Drop.

    Ich kann mir auch Vorstellen das dieser effekt auch bei der Bildersuche eintrifft, hab mich aber selber nicht gross mit der Bildersuche beschäftigt.

    DAs affiliate Links auf einer Unterseite die ganze Seite runterziehen, halte ich eher für unwahrscheinlich.

    • Mißfeldt

      Naja, dass Google Affiliate-Seiten nicht besonders schätzt, ist klar. Und von den Dingen, die augenscheinlich als Ursache in Frage kommen, scheint es mir am plausibelsten. Aber deswegen habe ich das ja oben beschrieben, damit sich jeder seine Meinung bilden kann. Natürlich kann es auch eine komplett andere Ursache geben oder eine normale Bereinigung der Serps sein.

      • Viktor

        Ich möchte hier wieder keine Schlüsse ziehen, sondern eine Beobachtung teilen.

        Ein Artikel rankte Jahrelang auf #1 unter dem Suchbegriff „Maktec“. Dann habe ich den Fehler gemacht und Amazon Widgets reingemacht. Seit dem ist der „tot“. mizine dot de/allgemein/maktec-by-makita/

        Ähnliches gilt auch für den „Outdoorchef“ Artikel mizine dot de/gadgets/outdoorchef-grill-ein-test/

  6. Christian

    Es ist schon immer wieder erschreckend was Google mit den Rankings treibt. Besonders dein letzter Satz im Artikel trifft es auf den Punkt.

    Verlasse dich auf Google und du bist verlassen.

    Habe selbst schon die Erfahrung bei einigen Projekten gemacht.

  7. KonstantinM

    Ranking-Absturz wegen zwei Affiliate-Links? Das kann ich mir nicht vorstellen. Ich würde weiter abwarten und schauen wie sich das entwickelt. Ich hatte beim massiven Einbau von Affiliate-Links mal Ranking-Abstürze. Da habe ich aber fast auf jede Unterseite oben prominente Affiliate-Buttons mit Produktbildern platziert.

  8. Sebastian

    Sandbox wäre eine Möglichkeit, aber dann sooo heftig?

    Mhm, Ich spinn jetzt mal: Könnte es nicht sein, dass Google auf einmal – irrtümlicherweise – den Verdacht bekommen hat, dass brillen-sehhilfen.de eine Aktion ist bzw. im Auftrag von MisterSpex erstellt wurde? Gibt es ggf. ähnliche Seiten, die dann tatsächlich mit MisterSpex in Verbindung standen und Google so ggf. Parallelen gesehen hat? Wie gesagt, ich spinn mal so …
    Haste mal Backlink-Entwicklung mit nem anderen Tool als WMT beobachtet?

    • Mißfeldt

      Eigentlich kümmere ich mich recht wenig um die Backlinks, da ich selber keine aufbaue. Alle 2-3 Wochen schaue ich mir die neuen in den WMT an. Aber da gibt es nichts Auffälliges.

  9. Dennis

    Könnte ggf. am aktuellen Update liegen – hier ist ja immer viel try und error – würde daher auch einige Tage warten und dann schauen wir der neue ISTWert liegt.

  10. Dominik

    Hallo Martin,

    ein Rankingverlust ist immer ärgerlich, aber ich kann mir nicht vorstellen, dass es wegen Affiliate-Links oder ähnlichem passiert. Auch die Links im Impressum sind wahrscheinlich harmlos.

    Was aber auffällt, ist der extreme Sichtbarkeitswachstum nach dem Domainumzug. Vielleicht ist dieser Rankingverlust nur eine Korrektur dieser Entwicklung? Spannend ist die Frage, ob es beim Rankingverlust bleibt, oder es nur eine temporäre Geschichte ist.

    Viel Erfolg
    Dominik

    • Mißfeldt

      ja, das sit denkbar, aber dafür ist der Abfall zu extrem, finde ich. Wenn es überall um 2-4 Positionen zurückgeangen wäre, ok. Aber bei vielen (!) Keywords um mehr als 20 – 30 Plätze nach unten?
      Und das hat eigentlich auch nichts mit den Bildern zu tun…

  11. Mario

    Ich sage mal das liegt ziemlich sicher an optiker.brillen-sehhilfen.de, viel zu viel thin content im Verhältnis zu gutem Content, Google watscht ja neuerdings gerne nicht nur die Subdomains ab sondern das ganze Projekt. Solche Einzelseiten http://optiker.brillen-sehhilfen.de/olaf-knebel-14197-berlin würde ich z.B. niemals indexieren lassen. Auch wenn das alles schon länger online ist, das dauert etwas und dann macht es *boom*

    • Mißfeldt

      das liegt doch extra auf einer Subdomain. Auch das habe ich noch nicht gehört, dass eine Hauptseite wegen einer Subdomain abgestraft wurde. Aber denkbar ist es…

      • Mario

        Wenn Google es als Spam sieht (was die wahrscheinlich tun) geht’s dem ganzen Projekt an den Kragen. Passiert z.b. auch oft wenn man vollgespammte ungepflegte und vergessende Foren auf eine Subdomain liegen hat.

    • Steven

      Also als direkten Spam seh ich das nicht, gut, die Länge des Content sowie die interne Verlinkung lässt zu wünschen übrig – ist ja mehr oder weniger ein informatives (aber häßliges) Optikerverzeichnis. Etwas viel Adsense (Tipp: nur eine Anzeige ;-) ) und das sinnlose Bild am Ende könnte jedoch jeden Besucher dazu verleiten sofort zu Google zurückzukehren … dass Google inzwischen die gesamte Domain und nicht nur die Subdomain killt ist nix neues. Liegt evtl am Design, da ich mir vorstellen kann, das die Verweilzeiten auf den Subdomains nicht der bringer sind, was auf minderwertigen Content im Gesamtcontext (domainübergreifend) schließen lässt …

      … aber nur ne Vermutung

  12. Mißfeldt

    Anmerkung von mir: vielleicht ist der Abfall in den organischen Rankings auch nur ein ein „Nebeneffekt“ – und das eigentliche Problem sind die Bilder. Das ist eigentlich noch viel rätselhafter …

  13. Nico

    ….ist einiges am Wackeln gerade. Siehe die Diskussion um das Verschwinden eines Toolanbieters mit deiner URL bei der Brandsearch! ich habe auch einige Projekte, die von Platz 3 oder 4 (teilweise über ein Jahr stabil) ohne Linkaufbau etc. vorgestern auf Platz 13 gerutscht sind, mit vielen Keys! Tippe im Moment auf temporäre Anpassungen und Tests, da ist noch nix fix!

    …ärgerlich, man man ist das ja mittlerweile nicht anders gewohnt!

    Beste Grüße
    Nico

  14. Uli

    Interessanter und gleichzeitig erschreckender Beitrag!! Wegen 2 Affiliate-Links so ein Absturz? Dann ist das Thema Affiliate-Marketing ja gestorben! Denn wie soll man Geld mit einem Affiliate-Blog verdienen, wenn man keine A.-Links mehr darin einbauen darf? Und die Seite brillen-sehhilfen.de ist ja nun wirklich ein Musterbeispiel für guten und informativen Content. Wenn schon so einer Webseite 2 Affiliate Links schaden, dann dürften andere Seiten, die weitaus weniger bieten ja gar keine Chance mehr! Ist das goldene Zeitalter des Affiliate Marketings jetzt wirklich vorbei???

    • Thomas

      Die Ursache „Affiliate“ wird ja im Artikel eher als offene Frage behandelt. Eine bewiesene Tatsache ist es nicht, und viele Kommentatoren hegen auch Zweifel.

  15. David

    Also an Affiliate wird es bei dir definitiv nicht liegen, vor allem weil Zanox „no follow“ Links anbietet und diese Art von Werbung den Google Richtlinien entspricht. Dazu kommt, dass du es ja nicht mit Links übertrieben hast.

    Ich denke es ist entweder der „Newbie-Faktor“ oder unabhängig von all deinen angebrachten Punkte.

    Warte mal ab, eventuell wurde nur ein Test am Algorithmus vorgenommen, der ggf. wieder zurück genommen wird. Google testet viel und eventuell hat es sich nach einer Woche wieder verbessert.

    • Mißfeldt

      Ja, Wegfall des Newby-Bonus kristallisiert sich bei den meisten Einschätzungen als wahrscheinliste Ursache heraus. Habe ich in der drastischen Form aber noch nicht erlebt. Aber ich hatte auch noch keinen so rasanten „Überflieger“ :-)

  16. Schnurpsel

    Ja, das mit den Bildern ist in der Tat seltsam. Mal sehen, was der bidox am Montag sagt. Dabei ging es gerade erst aufwärts.

  17. Jens

    Ich empfehle Ruhe zu bewahren. Meine Beobachtungen beziehen sich auf die aktuell stattfindenden, wirklich komischen Bewegungen seit Monatsanfang. Eines unserer Projekte hat es am Monatsanfang zum Algo-Update auf absolut unerklärliche Weise erwischt. Wir haben mehrere thematisch ähnliche Klon-Projekte, die immer noch 1a darstehen, nur EIN EINZELNES hat es erwischt. Und das Ganze mit sehr ähnlichen Auswirkungen, wie Du sie beschreibst. Das ist aber ein reines Adsense Projekt, welches über Monate! stabil da stand. Gestern hat sich dieses Projekt plötzlich um 50% erholt. Google justiert da an irgendwas rum momentan.

    Beste Grüße
    Jens

  18. Daniello

    Vielleicht testet dich Google nur :-)

    Ich würde auch mal etwas abwarten.

  19. Holger

    Hi Martin,

    Du kennst das böse SEO Google Patent? Nach redaktionellen Maßnahmen, die ergriffen werden und EIGENTLICH das ranking der Seite verbessern, macht dieses Patent genau das Gegenteil – es rankt Dein Projekt schlechter ung guckt dann, ob Du jetzt hektische Änderungen machst. Wenn Du nichts tust treten nach 14 Tagen die tatsächlich gewünschten Effekte ein.

  20. Bastian

    Echt frustrierend. Gibt es denn eine Möglichkeit direkt von Google zu erfahren, was das Problem ist? Oder muss man immer rumraten?

    • Mißfeldt

      ich wüsste nicht, wo man das erfragen könnte. In den Webmastertools gibt es keine Hinweise. Im Webmasterforum (das ja eigentlich für solche Fragen da ist), sieht man in mir eher einen spamigen Seo. Die Frage ist fürs Webmasterforum zu speziell, denke ich.

  21. Sergei

    Wenn ich auch mal vermuten darf. :)

    Newbie + Links

    Und zwar Deine Links von sehtestbilder bzw tagseoblog, die teilweise sehr hart sind und eben immer Mißfeldt darunter steht. Die anderen Links sehe ich bei Sistrix noch nicht – aber das ist doch sehr unausgewogen.

  22. Sele

    Meiner Erfahrung nach testet google immer wieder mal wie der Webmaster reagiert wenn die Rankings weg sind. Zumindest hab ich da so ein Projekt welches ca. alle 7-12 Tage für 3-4 Tage auf Top Positionen rankt, dann abstürzt und mit noch besseren Rankings zurückkommt. Das ging jetzt ca. 3 mal so in den letzten 2 Monaten.

    Würde erst mal abwarten. Ich kann mir nicht vorstellen das die Seite wegen ein paar Affiliate Links abgestraft wird.

  23. lois

    jo – am bildindex hat sich weltweit was getan – das habe ich an einer japanischen und einer thai seite vorige woche auch gemerkt. – 80% . die thai seite habe ich seitdem wieder nach vorne gebracht.

  24. Freetagger

    Hi Martin,

    also ich habe gestern auf meiner Seite gemerkt, dass es bei bestimmten Keys +10 Plätze nach oben ging. Hat mich sehr stark verwundert, da ich bei den Keys seit Monaten auf Platz 10-20 rumgedümpelt bin. Jetzt zack 1. Platz. Von daher vermute ich, dass Google einfach wieder etwas am Algo verändert hat.
    Einfach Geduld haben und das ganze weiter beobachten. Ich hätte jetzt zum Beispiel nichts entfernt, Affiliate Links im Maßen sind doch nichts schlimmes.

  25. Irene

    Danke für diesen Eintrag!

    Was Affiliate-Marketing angeht, habe jetzt einfach die Probe aufs Exempel gemacht: Rund 10 Partnerlinks zu Amazon an diversen Stellen rausgeschmissen und danach in der Webmaster-Zentrale neuen Abruf durch Google beantragt, und vorher noch schnell das momentane Ranking der wichtigsten Suchbegriffe notiert. Wir werden sehen.

    (Macht es eigentlich einen Unterschied, ob man einen Partnerlink direkt setzt oder über so eine obskure Umleitung, wobei die eigene URL im Link steht?)

  26. seo diaries

    Hi Martin,

    mir ist es mal passiert, dass ich nur aufgrund von 2-3 nofollow-Links fast komplett aus dem Ranking geflogen bin. Allerdings habe ich eine Meldung in WMT erhalten und nachdem ich die Links wieder auf follow gesetzt habe und einen erneuten Überprüfungsantrag geschaltet hatte, war auch alles wieder gut.

    Google scheint mittlerweile echt sensibel zu sein :/

    • Irene

      Was war denn das Problem bei den Nofollow-Links?

    • Mißfeldt

      das verstedhe ich auch nicht. Nachdem Du die Links auf „follow“ geschaltet hattest, war es wieder gut?

  27. Patrick

    Ich kenne dieses Phänomen von meinen Projekten. Ab und zu stürzen bei mir auch mal komplette Seiten nach Content-Änderungen ab. Oft findet Google Änderungen scheinbar erst einmal nicht so toll und lässt die Rankings abstürzen. Ich unternehme dann erst einmal nichts. Nach ca. einer Woche erholen sich die Rankings dann wieder und sind oft dann noch besser als vor dem Absturz.

    Panisch die gemachten Änderungen wieder rückgängig zu machen halte ich für nicht so sinnvoll, da Google einen ja so als SEO enttarnen kann. Ich warte dann lieber ein paar Tage, das hat bisher immer ganz gut funktioniert.

  28. Ole M

    Hallo Martin,

    erstmal Kompliment an Dich. Mit großem Interesse lese ich immer Deine Beiträge und nehme oft was mit in meinen Erfahrungsschatz :-)

    Dann zu Deinen Rankings. Ich habe mir mal einige der von Dir erwähnten Keywords angesehen. Zum Teil rankst Du damit ja immer noch unter den Top 10 und teilweise auch nicht mehr. Wenn man sich dann mal die anschaut, wo Du noch weiter vorn dabei bist, fällt auf, dass wikipedia und meist einige Anbieter, bei denen man etwas kaufen oder machen lassen kann, vor Deiner Seite sind. Ich hatte schon oft das Gefühl, dass google bei den Einwort Keywords immer ne gute Mischung aus verschiedenen Themen rankt. Da kann man sich informieren und auch konkret was kaufen oder machen. Deine Seiten dienten der Info. Da gibt es nun wikipedia ganz vorn. Wahrscheinlich vertraut google dem wiki mehr als Deinen Seiten (obwohl ich vermute, dass bei Dir viel mehr Infos auf den Seiten zu finden sind). Also wird es schwer bei der Kategorie Info. Auf der anderen Seite sind die Seiten, wo man konkret was machen kann. Das bietet Deine Seite ja nicht. Insofern ist es vielleicht sogar von Nachteil, dass Du keine Affiliate Links mehr drin hast :-) Die würden hier ja sehr gut passen. Es gab ja in den letzten Tagen gehörige Änderungen in den Suchergebnissen (haben ja hier schon einige geschrieben). Vermutlich hängt das Abfallen Deiner Seiten damit zusammen. Ist aber nur eine Vermutung von mir. Warum Deine Bilder so weit abgefallen sind, weiss ich auch überhaupt nicht.

    Auf der anderen Seite bietest Du am Ende genau das, was Nutzer lesen wollen und ich denke, dass dies auch Google irgendwann mitbekommt :-)

    Insofern, viel Erfolg weiterhin.

  29. Hi Martin,
    ich glaube kaum, dass es an unmaskierten Aff-Links liegt. Ich war jahrelang sehr paranoid was das angeht, bis es mal schnell gehen musste und ich es vergessen habe – afflink direkt eingebaut – und nichts negatives passiert. Ich mache es weiterhin aus Vorsicht, aber macht auch nichts, wenn es mal passiert.
    Aber nur meine eigenen Erfahrungen und ganz subjektiv.

    (Gibt übrigens einige schöne WP-Plugins zum Maskieren, ich mache es mit einer schnöden php-Lösung ohne Plugin. Wers braucht, kann mich gerne kontaktieren…)

    Was du nicht erwähnst, dass es vielleicht eine Verlangsamung des Linkaufbaus gibt – kommen viele Links, ist das schön. Werden es weniger, verliert die Seite in einem hart umkämpften Gebiet an Power. Das war doch die Seite mit den vielen Google-Glass-Links, oder?

    • Mißfeldt

      ja, das mit der Frequenz beim Linkzuwachs ist ein interessanter Aspekt, den ich noch gar nicht bedacht hatte. Danke für die Ergänzung.

  30. frank katzer

    danke für die einblicke und deine überlegungen, martin!
    ich habe in meinem blog (viel weniger besucher als hier) etwas ähnliches erlebt zu meinen dropbox-anleitungs-artikeln. damit war ich immer sehr gut gerankt (2.-4. position) bis vor ein paar wochen alle dropbox-artikel (nur diese) total abgerutscht sind (zwischen 5 und ca. 20 positionen nach hinten)… ohne änderung. interessanterweise funktionieren (wie bei dir mit „gleitsichtbrillen“) ein paar wenige suchwort-kombis noch ganz gut.
    das muss man nicht verstehen….
    ich hoffe für dich, dass sich die positionierungen wieder erholen oder du zumindest den konkreten grund für den absturz findest!

  31. Safferthal

    „Von daher vermute ich, dass Google einfach wieder etwas am Algo verändert hat.“

    Vermute ich auch. Ich habe gerade meine Seiten überprüft. Da ging es meistens ein paar 10 Plätze runter. Egal. Auf Google baue ich sowieso nicht meine Zukunft auf. Das habe ich schon vor Jahren gelernt. Das ist zu riskant. Wenn man vorne ist, dann ist gut, aber von heute auf morgen kann es auch auf die Fresse geben.

    Warum es die Brillen Domain geklatscht hat weiß ich nicht. Ich habe mir aber schon vor ein paar Tagen deine Backlinks angeschaut. Sieht auf den ersten Blick ziemlich stark nach Inzucht-Verlinkung aus.

    • Safferthal

      Ich muss mich korrigieren. Ich bin gar nicht abgesackt, sondern ich hatte aus versehen anstatt der üblichen 100 Treffer pro Seite nur 50 Treffer eingestellt.

  32. Daniel

    Deine ursprüngliche Domain brille-kaufen.org war vom Pinguin-Update betroffen. Das sieht man auf bei den Sichtbarkeitsverläufen von so ziemlich allen Toolanbietern, da gibt es gar keine Zweifel.

    Wenn Du eine Pinguin-Domain umleitest, wird der Pinguin zunächst NICHT mitübertragen. Deshalb auch der enorme Sichtbarkeitszuwachs nach dem Umzug. Der Pinguin wird dann aber „irgendwann“ später nachgezogen. Irgendwann ist dabei relativ: ich habe das gleiche Spiel auch gemacht. Bei mir hat es leider nur eine Woche gehalten, dann wurde die neue Domain abgeschossen (übrigens noch sehr viel übler als die ursprüngliche Domain). Bei Dir waren es ja nun über 2 Monate. Glückwunsch an Dich ;-)

    Alles was Du machen kannst ist jetzt, Links, die Google möglicherweise für unnatürlich halten könnte zu entfernen oder ins Disavow reinzupacken.

    Deine anderen Erklärungsversuche sind auch nicht sehr einleuchtend.
    Newbie-Bonus ist ein Mythos, habe ich persönlich noch bei keiner Domain gesehen. Wenn ich ne neue Domain einstelle und keine Links draufpacke, passiert da Monate garnix. Nix Newbie-Bonus.
    Wegen 3 Affiliate-Links wird eine Seite auch nicht komplett geplättet. Und bloß weil im Text irgendwo der Begriff „Partnerlink“ vorkommt, also das glaubst Du doch jetzt selber nicht, dass dadurch ne komplette Seite abgeschossen wird ^^

    Was meinst Du eigentlich mit „schmutzige Affiliate-Seite“?
    Und gleich die nächste Frage, wenn Du Affiliate Marketing als „schlecht“ oder „schmutzig“ ansiehst, inwiefern soll AdSense dann besser sein?

    • Mißfeldt

      Die Frage ist nicht, wie ich das einschätze, sondern wie Google das einschätzt. Es ist doch logisch, dass Google mit Partnerprogrammen nicht gerade glücklich ist. Denn daran verdienen sie nichts – im Gegensatz zu Adsense.

      Die Seite hatte nach meiner Überzeugung kein Pinguin Problem. Dachte ich zuerst auch, aber dafür waren es letztlich zu wenige schlechte Links. Abgesehen davon sind die alle schon lange disavowed, siehe hier: http://www.tagseoblog.de/ein-paar-ueberlegungen-zum-google-penguin-2-0-update

      • Daniel

        Also nach allem was ich gesehen, gehört und gelesen habe, macht Google da keinen Unterschied, ob Werbung als Adsense oder sonstwie eingebunden wird. Verschiedene Algorithmen (z.B. Panda, „Above-the-fold“) werten solche Seiten ab, auf denen viel Werbung ist. Was genau jetzt „viel“ ist, ist natürlich wieder subjektiv. Ich denke nicht, dass bei Deiner Seite extrem viel Werbung darauf ist, die eine komplette Abwertung verursachen würde.

        Wenn alle Seiten mit 3 Affiliate-Links so abgeschossen würden, gäbe es heute auch sicher nicht mehr die großen Affiliate-Netzwerke, denk mal drüber nach ;-)

        Zu Pinguin und schlechte Links: Was schlechte Links sind, ist auch wieder relativ. Google macht es sich da sehr einfach und schießt Seiten z.B. auch nur wegen ein paar Blogkommentaren ab.
        Wenn ich bei http://www.ahrefs.com die brille-kaufen.org eingebe, fällt mir zunächst mal auf, dass dort 512 verweisende Domains angegeben werden, was für eine relativ neue Seite schon sehr viel ist. Bei Linktexte pro Domain sind 114 Domains, die als Linktext Deinen Namen verwenden und 31 Domains mit dem Linktext brille-kaufen (Keyword-Verlinkung). Zudem habe ich von einem früheren Artikel von Dir in Erinnerung, dass es viele Links von anderssprachigen Seiten gibt.

        Ohne mir die Links jetzt genau angeschaut zu haben, können das schon solche Links sein, die eine Pinguin-Abstrafung auslösen. Merke: Es müssen nicht wirklich schlechte Links vorhanden sein, es kommt darauf an, was Google daraus macht. Und die machen es sich einfach, lieber zuviel abgeschossen als zu wenig. ^^

        Und zu guter Letzt sprechen halt die Sichtbarkeitsverläufe doch extrem dafür, dass eine Pinguin-Abstrafung vorliegt.

        Zum Disavow: Die Pinguin-Abstrafung kann man nur loswerden, wenn seitens Google ein Data-Refresh durchgeführt wird. D.h. auch wenn die Links weg oder entwertet sind, bleibt Pinguin bestehen, bis Google das nächste Update fährt.

  33. Jonas

    das optiker pseudo-Verzeichnis geht ja mal garnicht!! an den affiliate-Links liegt das auf keinen Fall.

  34. Safferthal

    Das disavowed ist meiner Meinung nach nur eine Blockwart Funktion für Google, damit man denen Linkverkäufer und Linkschleudern meldet, die G. noch nicht auf dem Radar hatte. Links, die Google schon kennt, melden bringt also nichts. Links, die Google noch nicht kannte, kann aber etwas negatives bewirken. Wenn schlechte Links melden wirklich etwas bringt, dann werde ich Negativ-SEO.

    „Newbie-Bonus ist ein Mythos, habe ich persönlich noch bei keiner Domain gesehen. Wenn ich ne neue Domain einstelle und keine Links draufpacke, passiert da Monate garnix. Nix Newbie-Bonus.“

    In 15 Jahren Webmaster ist mir Newbie-Bonus auch noch nie passiert. Eines der vielen SEO-Mythen.

    „Denn daran verdienen sie nichts – im Gegensatz zu Adsense“

    Adcent ist doch auch schmutzig. Der kleine Webmaster verdient doch mit Adcent fast gar nichts. Was will man den mit ein paar Euros pro 1000 Besucher. Wenn man auf Adcent angewiesen ist, dann sollte man mal sein Geschäftsmodell überdenken.

    • Thomas

      Das wäre übrigens mal ein interessantes Diskussionsthema für den Blog – nämlich die Geschäftsmodelle, die ohne Google auskommen. Die gibt es sicher, aber ich denke kaum, dass man jedes Geschäftsmodell umstricken kann, solange in Deutschland nur eine Suchmaschine benutzt wird und – so meine Erfahrung – diese Suchmaschine auch noch der Werbeanbieter mit der höchsten Auszahlung ist.

      Insofern – vielleicht mag Martin das ja mal thematisieren. Oder @Safferthal – ich erwarte jetzt keine Anleitung fürs neue Geschäftsmodell, aber konkrete Stichworte wären schon mal interessant.

      • Safferthal

        Geschäftsmodelle im Internet, die ganz ohne eigene Homepage auskommen:
        1. Sachen verkaufen auf ebay
        2. Sachen verkaufen auf Amazon
        3. Trading
        4. Trading-Signale über Zulutrade und Co. liefern
        Das alles erfordert natürlich etwas mehr Ahnung und Kapital als das typische WordPress-Webmaster-Leben.

        Geschäftsmodelle, die ohne Adcent und Affi. auskommen, aber mit eigener Homepage:
        – Waren oder Dienstleistungen verkaufen.
        Man ist dann zwar immer noch ziemlich abhängig von Google als Besucherlieferant, aber man muss nicht unter ständiger Angst leben, dass man jederzeit aus Adcent gekickt werden kann.

        Warum sollte das Geschäftsmodell Info-Marketing oder wie man das auch immer nennen will, in dem man Inhalte kostenlos zur Verfügung stellt und auf Werbeeinnahmen hofft, eigentlich funktionieren? Wie viele kostenlose hochwertige Zeitschriften gibt es eigentlich?

        Das Geschäftsmodell Info-Marketing ist außerdem sehr gefährlich. Fast jeder kann ohne großen Kapitaleinsatz einsteigen. Es kommen ständig neue Webseiten dazu. Offline gibt es doch auch nicht jede Woche eine neue Fernsehprogramm-Zeitschrift.

        Google bringt einen doch sowieso nur auf den ersten Plätzen überhaupt Besucher. Warum dann eigentlich nach M.C.’s Pfeife tanzen? Man sollte eher den Linkgeiz in die Tonne klopfen und sich viel mehr verlinken. Fast alle Blogs, die ich im RSS Feed Abo habe, habe ich nicht über Google gefunden, sondern über Links auf Blogs.

        Was ist, wenn Google irgendwann die ganze kostenlose organische Suche kickt? Und/oder man pro gelisteter Webseite eine Gebühr zahlen muss? Google Shopping war auch mal kostenlos und sogar ebay war ganz am Anfang auch mal kostenlos.

        Manche mögen jetzt vielleicht lachen über meine düsteren Aussichten, aber man hat auch gelacht als ich im letzten Jahrtausend, den Zusammenbruch der Dot-Com-Blase vorhergesehen habe. Ich hatte natürlich Recht; die ganzen Luftnummern sind mit dem Neuen Markt zusammengebrochen. Wenn ich mir das KGV von manchen Internet-Buden anschaue, dann kann einen auch jetzt wieder schwindelig werden.

        • Thomas

          Danke für die ausführliche Antwort, die einige Denkanreize gibt.

          Die Zukunft des Internets vermag ich schwer vorauszuahnen, meine Horrorszenarien sind folgende:

          – Monopolisten wie Facebook saugen immer mehr Interessengruppen auf und geben diesen einen eigenen Raum, zu Lasten der „Tante-Erna-Läden des Internets“, also herkömmlicher Webseiten. Diesen Effekt beobachte ich heute bereits, gehe subjektiv aber derzeit von einer Stagnation aus.
          – Google macht mit der Bildersuche das, was es mit der Videosuche gemacht hat – aus einer neutralen Suchmaschine wird eine Suchmaschine bspw. für Panoramio.
          – Google macht mit der Websuche das, was es mit der Bildersuche gemacht hat – die externen Inhalte werden von Google assimiliert, ein Besuch der dahinterliegenden Webseiten ist nicht mehr nötig.

          Andererseits kann man die Zukunft nicht vorhersagen – nicht umsonst setzen Automobilbauer weiterhin auf Benziner und verschieben den Technologiewandel lieber in die Zukunft, nicht ohne Grund arbeiten Banken weiter mit der wackeligen Euro-Währung…

          Mein Modell ist übrigens einerseits das der Diversifizierung – also mehrere Webseiten. Und „ehrliche Arbeit“ (die „böse“ Redewendung nicht zu ernst nehmen) nebenher schad‘ ja auch nix :-)

  35. Peer

    Hallo Martin,
    mich würde interessieren ob sich in den letzten Wochen das Userverhalten geändert hat: sprich Time on Page und CTR. Ansonsten bin ich da eher bei Nicole, ruhig bleiben und abwarten: Google schickt einen nach Änderungen gerne mal ein paar Tage durch das Tal der Tränen und prüft ob man zurückbaut

  36. Friday

    Wegen 5 Minuten Rankings weg bei ner neuen Domain machst du hier so ein Fass auf?

  37. Loewenherz

    Nur eine eigene Erfahrung: Ich hatte schon teils krasse Keyword-Abstürze bei Seiten, die primär informationsgetrieben waren und bei denen ich dann irgendwann Affiliate-Links (mal mehr, mal weniger dezent) eingebaut hatte. Wie der Fall hier gelagert ist, da gibt es viele Möglichkeiten und müsste genau analysiert werden.

  38. Roland

    Ich kann zu diesem Problem, wie zu anderen SEO Geschichten kaum etwas, eher nichts mit Fachwissen beitragen.

    Ich frage mich allerdings was ist das Ziel was Google dem Suchenden präsentieren will? – gefilterte Google“qualität“?

    Es wird Zeit für ein „Parallelsystem“.
    Da wie so oft alles von unten beginnt müßten viele Google meiden und googleunabhängige Suchmaschinen benutzen. Denn es geht im Endeffekt nur um die Suchmaschine.

  39. Yves

    Gibt es irgendwelche Artikel zu dem Thema das spammige Subdomains, die ganze Domain runterziehen? Ich habe davon noch nichts gehört und irgendwie macht es für mich auch nicht viel Sinn.

  40. Chalid E.

    Ich hatte das schon in deinem anderen Artikel prophezeit, wo mein Kommentar aber leider nicht freigeschalten wurde. Aber vielleicht jetzt :-)

    Jedenfalls tippe ich auf den Wegfall des Newbie-Bonus. Ich habe ebenfalls einen Domainwechsel vollzogen – Anfang des Jahres. Die ersten Wochen sind die Besucherzahlen konstant gewachsen, die Rankings waren super und alles tip top. Dann ging’s aber plötzlich nach ca. 9 Wochen bergab bei Rankings und Besuchen. Genau wie von dir beschrieben mit z.T. deutlichen Positionsverlusten.

    Was kann man dagegen tun? Abwarten und die Seite weiter pflegen. Bei mir gabs nach weiteren 6 Monaten einen deutlichen Sprung in den Rankings, sodass die alten Positionen wieder erreicht wurden.

    Ich habe den Domainumzug damals wie in den WMT Guidelines beschrieben vollzogen, d.h. alles nach Plan. Warum Google dennoch eine solche Abstrafung vornimmt, kann ich daher auch nicht verstehen.

    Dass Affiliate Links schuld sein sollen, glaube ich nicht. Es gibt immerhin genügend Homepages in Top 10 Positionen, die solche Links nutzen. Auch ich habe damit nie ein Problem gehabt. Übertreiben sollte man es halt nicht … Aber das hast du ja sowieso nicht.

  41. Steve Wagner

    Hallo Martin,

    nach der vielen Arbeit, die du dir sukzessive gemacht hast, auf jeden Fall ärgerlich.

    Grundsätzlich würde ich erst mal Ruhe bewahren und ein paar Tage abwarten. Es wird schwer sein, genau auszumachen, was die Ursache ist. Viele Dinge aus den vorangegangenen Kommentaren klingen plausibel, jedoch wäre ich vorsichtig, deine Seite mit anderen Seiten zu vergleichen.

    Deine Seite ist keine Affiliate-Seite im eigentlichen Sinne, denn wenn nicht du mehrwerthaltigen Content auf deiner Seite lieferst….Wer dann? Zusätzlich hattest du einen perfekten Linkbait und hast noch eine 301 auf eine neue Domain eingebaut. Da kommen viele Dinge zusammen und es ist nicht sicher, woran es liegen könnte bzw. welche Veränderung zu welchem Zeitpunkt ursächlich ist, denn Google reagiert manchmal ja auch träge.

    Ich würde in einem ersten Schritt ein paar Tage warten und schauen, was passiert. Vielleicht hat Google einfach nur etwas an den Serps gespielt. Eisy hatte mit seinem Magazin wohl auch so ein Fall, wie er mal im Google-Hangout erzählt hat. Die Rankings kamen aber wohl wieder.

    Möglich wäre es aber auch, dass du tatsächlich in einem algorithmischen Filter geraten bist, wobei ich das nicht belegen kann und es ebenso nur eine Vermutung ist, da ich Links und Linktexte jetzt nicht angeschaut habe. Der Linktext, der früher brille – kaufen . org war, hatte eher einen Brandcharakter, da er gleichzeitig die URL war. Jetzt wurde diese URL weitergeleigtet und vielleicht wird dies von Google nun als zu harter Anchor-Text gewertet. Es ist ja bekannt, dass 301 redirects eine gewisse Zeit funktionieren und Google etwas Zeit braucht…..

    Nicht den Mut verlieren :)

  42. Simon

    Hey finde es toll,
    dass du hier die Erfahrungen und Entwicklungen deiner Seite mit uns teilst und dazu noch deine Vermutungen.

    Der Brand-Vertipper hört sich für mich auch als ausschlaggebender Grund an.
    Warum aber du dann direkt so runtergestuft wirst klingt für mich nicht plausibel.
    Zumal man sich ja auch tatsächlich vertippen kann. :)

    Wenn ich du wäre, würde ich nun 2-3 Wochen die Beine still halten
    und schauen was passiert.

    Ich hatte so ein ähnliches Problem.
    Plötzlich fällt meine Seite enorm in fast allen Rankings.
    Das geht über 2 Wochen so. Ich baue 3-4 neue Links auf und schreibe in der Zeit dann noch einen Artikel.

    Jetzt habe ich seid dem Woe die aktuellen Rankings und bin wieder super dabei. Im Sichtbarkeitsindex und mit der Ranking Anzahl sogar wieder auf dem Höchststand.
    Newb Bonus kann auch nicht sein. Seite ist jetzt schon mehr als 4 Monate online.

    Naja. Bevor du etwas unüberlegtes machst, warte mal 2 Wochen ab.

    Das wäre mein Tipp :)

  43. Ronny Marx

    Interessanter Artikel – alleine deswegen, weil ich so einen krassen Einbruch bei einem meiner Webprojekte selbst erlebt haben und bis heute nicht weiss, warum. Ich habe aus technischen Gründen von Joomla auf WordPress gewechselt (was Google ja eigentlich gern mag). Die meisten URLs sind gleich geblieben und die, die sich geändert haben, habe ich weitergeleitet. Resultat: 400 unique Besucher pro Tag auf ca. 50 eingebrochen :( Die unergründlichen Tiefen von Google eben.

    Eine andere Sache: bei einem meiner Affiliate-Projekte setze ich eine Linkmaskierung ähnlich wie bei my-best-brands ein. Hast du dazu schon Erfahrungen gemacht, ob Google das abstraft/erkennt?

    • Safferthal

      Ich kenne jemanden, dem ist das auch passiert. Shop und Blog (beides auf einer Domain) vor einen Jahr oder länger (weiß ich nicht mehr so genau) auf ein neues CMS gewechselt. Auch weitergeleitet. Trotzdem gab es eine ordentliche Abfahrt in den Google Keller. Hat sich so viel ich weiß bis heute nicht mehr erholt. Gleichzeitig fiel aber auch ein Signatur-Link aus einem wichtigem Forum weg. Aber ob man wegen einem fehlendem Forum-Link so tief absackt kann ich mir nicht vorstellen.

      • Ronny Marx

        Hört sich auf jeden Fall sehr ähnlich an. Das Problem mit den Rankings ist halt immer, dass man nie weiß, ob man es Google recht machen kann, oder nicht. Manchmal nervt es schon sehr, dass man immer so am Rockzipfel von nur einer einzigen Suchmaschine hängt, die über den Erfolg oder Misserfolg der eigenen Seite entscheidet.

  44. jura1988

    nach änderungen müsst ihn googlebot genug zeit geben nach einem besuch lässt sich nicht urteilen ob man scheisse gebaut hat oder nicht

  45. lois

    77 Kommentare? Dann muss Affiliate doch noch ein Riesenthema in Deutschland sein. Wundert mich eigentlich – ich habe in DE alle Affiliate Projekte mangels Ertrag aufgegeben.

  46. lois

    Aber nur mal was zum Nachdenken fuer euch.

    Google betrieb selber ein großes Affiliate Programm in den USA.
    Da wird doh google nicht seine Partner abwerten bloß weil die ein paar Affiliate Links zu Google setzen.

    Dann wird es auch nicht die anderen Affiliate Programme abwerten weil es ansonsten eine Milliardenklage von denen am Hals hätte.

    Im Geheimen ? – da lässt Snowden grüssen. Ein derart gewaltiges Unternehmen wie google kann sich einiges nicht leisten dass euch von eurem beschränkten Horizont als normal erscheint.

    Wieder mal ein SEO Mythos der von den ganzen „Hartz IV SEOS“ in die Welt gesetzt wurde und nicht auszurotten ist.

  47. lois

    zum „Maskieren“ genügt übrigens goo.gl – Google darf dann die Links nicht auswerten aufgrund sein seiner Datenschutzbestimmungen.
    Alles andere verstösst eigentlich gegen die Webmaster Vorschriften und ist höchst riskant.

  48. Chalid M. E.

    Noch eine andere Sache, die mir aufgefallen ist:
    Sowohl meine Homepage, als auch deine Seite haben nach dem Umzug ab einem bestimmten Zeitpunkt (nach 8-10 Wochen) plötzlich einen massiven Sturz bei den Do-Follow Links erlitten (bei ahrefs ersichtlich).

    Keine Ahnung wie ahrefs das zählt, aber womöglich hat dies etwas mit der 301 Weiterleitung zu tun. Und wenn Google das ähnlich handhabt, dann würde das auch den plötzlichen Absturz erklären.

  49. Wolfgang Brand

    Alsoooo,

    Google hatte für diesen Herbst einen neuen Algo bzw ein Update angekündigt bei dem es speziell um Online Shops und sogenannte Thin-Affiliates geht. Interessanterweise deckt sich das mit Inhalten aus den Guidelines für Quality rater, welches ja bekanntermaßen geschrieben wurde um eine gewisse Datenmenge als basis für Panda zu erhalten.

    Daraus lässt sich schlussfolgern, dass der kommende Update eine Art Panda für E-Commerce seiten sein könnt. Vor kurzem erst veröffentlichte Cutts ein Video in welchen er ebenfalls auf das Thema „Thin-Content“ eingeht und bestätigt, dass viele thin content Seiten auf einer Domain das Ranking der ganzen Domain beeinflusst.

    Mein Fazit:
    1.Nimm die alle Seiten vor, auf denen relativ wenig Inhalte zu finden sind. Verbessere die Seiten inhaltlich WESENTLICH oder stell sie auf noindex.

    2.Mach Content-Bait. Eine gute Versicherung ist UGC.

    Gruss

    Wolfgang Brand

  50. Wolfgang Brand

    Ganz im Gegenteil,

    aber vielleicht hast ja nicht nur diese wirklich tollen Inhalte sondern eben AUCH irgendwo Seiten die besser auf noindex sind? Ich weiß es nicht, da ich nun nicht wirklich die ganze Seite analysieren will.

    Wolfgang Brand

  51. Wolfgang Brand

    Was mir gerade auffällt:

    195 Links von tagseoblog.de nach brille-kaufen.orh mit Anchortext: brille kaufen = 33% aller Anchors. So ganz spontan muss ich da an kleine drollige Vögel aus der Antarktis denken. Kann es damit zusammenhängen?

    Wolfgang Brand

  52. Strahl

    Gibt da aktuelle Meldung? Haben die Rankings sich trotz der Link erholt. Habe momentan genau das gleiche. Eine Keyword Domain zum dem Key auf Platz6 gewesen. Ein Affili Link war immer drauf. Nun habe ich einen zweiten raufgestellt mit etwas Text dazu und siehe da, komplett raus aus den SERPs.

  53. Felix

    Die Affiliate Links als alleinigen Grund kannst du ausschließen.
    Hattest du die auf nofollow gesetzt? Hier ist Google pampig. Wenn du offensichtliche Werbelinks nicht nofollowst verstößt du bekanntlich gegen die heiligen Richtlinien für Webmaster und das ist für Google sehr leicht zu erkennen.

    Meine Erfahrung damit:
    Ich habe mit einer Seite experimentiert. Viele Affiliate Links (follow, Amazon) eingebaut -> kompletter kick nach hintern (ich mein 50 Plätze)
    Die Links wieder ausgebaut -> Schwupp, wieder alles da. Das ist allerdings 3 Jahre her.

    Die Theorie mit dem Newbiebonus würde ich etwas globaler betrachten als auf einzelne Faktoren runtergebrochen. Außerdem warst du ja nicht so richtig neu. Altes Projekt auf neue Domain mit 301, wenn ich das richtig verstanden habe.

    Ich empfehle dir mal das o.g. Seo Wetter abzuchecken und auch händisch zu schauen, was sich im Mitbewerberumfeld getan hat. Oft denk man erwischt worden zu sein, dabei wird alles mögliche durchgemix, weil Google wieder mal testet.

    Ich bin gespannt, wie es weiter geht.

    Beste Grüße,
    Felix

  54. Jonas

    Was ist mit der Seite passiert? Wurde der Name nochmal geändert?

Einen Kommentar hinterlassen

: (*erforderlich, Keyword- Name = URL-Löschung)

: (*erforderlich)

:

Bitte löse diese Aufgabe (Spam-Schutz): *
Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

Pingbacks

  1. […] Affiliate-Links als Ursache für Ranking-Absturz? – Vor weniger Tagen erst habe ich über die Erfolge des Projektes Brillen und Sehhilfen berichtet, und nun das: ein völliger Einbruch fast aller Rankings. Es ist wirklich erschreckend, wie sensibel Google reagiert. Weiter… […]

  2. […] zu tagseoblog auf Blogger-antworten. Les den Blog übrigens auch gerne. Vor allem weil Artikel wie dieser gerade die Blog-Welt bewegen. . . 12.) Welche Blogger sind deiner Ansicht nach die […]

  3. […] Erkenntnisse – auch im Seo-Bereich. Mein Projekt Brillen-Sehhilfen.de war seit dem 13.09.2013 aus den Serps verschwunden. Seit vier Tagen ist es wieder da. Ob in alter Stärke, wird man sehen, ich schreibe Anfang […]

Martin Mißfeldt

Autor: (Künstler, Firma DUPLICON Berlin) über Bilder, die Bildersuche im Internet sowie Bilder- und Video-Optimierung. Mehr

Werbepartner

Kategorien

Werbepartner

KFZ-2012

Blogroll