Diese Website verwendet Cookies, Google Analytics und zeigt interessenbezogene Werbung. Datenschutzhinweise öffnen ... Ok, einverstanden.

Neue Statistiken zu brillen-sehhilfen.de

Brillen-Sehhilfen Statistiken

Brillen-Sehhilfen Statistiken

Das Projekt „Brillen-Sehhilfen.de“ – ursprünglich „Brille-kaufen.org“ – ist hier im Blog eine Art „Anschauungsobjekt“, an dem ich meine Vorgehensweise bei Aufbau und Optimieren eines Online-Projektes exemplarisch zeige. Besonders am Anfang habe ich relativ viel und ausführlich darüber berichtet, wie ich das Projekt aufgezogen habe. Nun ist inzwischen ein dreiviertel Jahr vergangen, und ich möchte die neuen Zahlen vorstellen. Wer bisher mitgelesen hat, sollte bemerkt haben, dass ich relativ viel Zeit in das Projekt investiert habe. Nicht nur die Texte sind alle von mir, sondern vor allem auch die Bilder und Grafiken. Nun zahlt es sich aus …

Als ich das Thema „Brillen“ seinerzeit begonnen habe, hielt ich es für relativ stark umkämpft. Dass die Seite nach nicht einmal einem Jahr so gut dastehen würde, hatte ich tatsächlich nicht erwartet. Zumindest was die Rankings betrifft. Bei den Besucherzahlen war ich seinerzeit ziemlich optimistisch – was auch eingetroffen ist. Hier zunächst die Sichtbarkeit (Screen aus dem neuen Sistrix-Next). Zum Vergleich noch einmal die Domain „Brille-kaufen.org“, unter der das Projekt ursprünglich lief:

Brillen & Sehhilfen.de: Sichtbarkeit (Sistrix)

Brillen & Sehhilfen.de: Sichtbarkeit (Sistrix)

Man erkennt recht gut, dass der Wechsel des Domainnamens die richtige Entscheidung war.  Unter „Brille-kaufen“ erwartet man einen Brillenshop, den meine Seite nicht geboten hat. Unter „Brillen & Sehhilfen“ erwartet man die Ratgeberseite, die dann auch kommt. Dass ich mit „Brille kaufen“ bei Google nach wie vor auf Position 2 ranke, ist ein netter Nebeneffekt (der sicherlich nicht zuletzt dem Bild am Ende der Seite zu verdanken ist, dass ich aus diesem Grund auch nicht anfasse). Bei anderen Keywords wie „Brille“, „Gleitsichtbrille“, „Bildschirmbrille“, „Fernbrille“ oder „Lesebrille“ habe ich die guten Positionen wohl auch deshalb, weil die Leute bei mir hilfreiche Infos suchen, bevor sie sich auf einen Shop einlassen.

Besucherstatistiken

Die Sichtbarkeit ist also gut, was sagen nun die Analytics-Statistiken? Zunächst die Besuche. Als Zeitraum sind die letzten drei Monate ausgewählt:

Brillen & Sehhilfen.de: Besuche

Brillen & Sehhilfen.de: Besuche

Die Hürde von 500 Besuchern am Tag ist genommen. Ich bin zuversichtlich, dass es bis Ende des Jahres 1.000 Besucher pro Tag werden. Da die Besucher im Schnitt 2 Seiten besuchen, sind die Seitenaufrufe entsprechend höher:

Brillen & Sehhilfen: Seitenaufrufe

Brillen & Sehhilfen: Seitenaufrufe

Die durchschnittliche Besuchszeit beträgt etwas 1:40 Minuten. Das ist jedoch der Durchschnitt über alle Seiten der Domain, viele Einzelseiten haben deutlich höhere Werte – bis zu 4 Minuten im Durchschnitt. Auch die Gesamt-Absprungrate ist mit etwas unter 60 Prozent erstaunlich gut. Aus meiner Sicht mit ein Grund, warum viele Seiten dieses Projekts so gut ranken. Allerdings ist der Seo-Traffic gar nicht so groß, wie man vielleicht denkt:

Brillen & Sehhilfen.de: Besucherquellen

Brillen & Sehhilfen.de: Besucherquellen

Nur etwa 60 Prozent der Besucher kommen tatsächlich über die organische Google-Suche. Viele kommen auch direkt oder über verlinkende Seiten.

Ein Blick in die Rankingverteilung zeigt, dass die Seite nach wie vor einiges an Potential hat (Screen wieder aus Sistrix-Next):

Brillen & Sehhilfen: Ranking-Verteilung

Brillen & Sehhilfen: Ranking-Verteilung

Das ist schon erheblich besser als vor einigen Monaten, aber da geht noch was. Zum Vergleich hier die Ranking-Verteilung von Anfang April:

Brille-kaufen.org - Rankingverteilung (April 2013)

Brille-kaufen.org – Rankingverteilung (April 2013)

Einnahmen

Ich sag mal so: die Website wirft pro Monat in etwa das ab, was ich erwartet habe – irgendwas im unteren bis mittleren dreistelligen Bereich. Allerdings habe ich die eigentlich anvisierte Einnahmequelle, nämlich die Banner-Direktvermarktung, noch gar nicht begonnen. Denn zunächst will ich mit dem Projekt noch etwas „rumspielen“. In den kommenden Tagen werde ich einen sehr interessanten Test machen: ich werde nämlich die Weiterleitung von Brille-kaufen.org, über die das Projekt mit Linkjuice versorgt wird (aus der Google-Glass-Infografik) abknipsen. Dann wird sich zeigen, wie groß der Einfluss der Links wirklich ist – oder ob sich die Seite mit ihren guten Besucherwerten auch ohne die Masse der Links oben halten kann.

Und wenn das Projekt dann nicht vollkommen abschmiert, werde ich anfangen, über eine Monetarisierung nachzudenken :-) Und bis dahin widme ich mich erst mal einer neuen Sache: dem Lasikon.de (ganz frisch, noch am Beginn der Aufbauphase).

Übrigens: ich werde das Projekt und die Learnigs daraus zum Thema meines Vortrags beim SeoDay in Köln machen. Natürlich hat das dann auch mit Bildern zu tun, aber eben nicht nur :-)

Weiterlesen über dieses Projekt

Ganz neu: eine kleine Slideshow über „optische Täuschungen“ (auch kein schlechtes Keyword (siehe Seo Glossar) ;-)

Kategorie: SEO Stuff   Autor: Martin Mißfeldt

24 Kommentare zu "Neue Statistiken zu brillen-sehhilfen.de"

  1. Markus

    Warum hast Du noch den brille-kaufen.org – Banner auf der rechten Seite. Den solltest Du dann doch auch mal wechseln, oder?

    Viel Erfolg für Lasikon. Sieht spannend aus….

    • Mißfeldt

      oups, stimmt. Muss ich mal ändern … Danke für den Hinweis.

  2. Marcel Rudolph

    Na das Abknipsen der Weiterleitung wird seeehr interessant werden. Ich bin gespannt :-)

    • Mißfeldt

      Ja, auf den Test bin ich auch sehr gespannt. Muss aber erst mal die neue Zielseite soweit vorbereiten …

  3. Safferthal

    Da bin ich sehr gespannt was passiert wenn der Linksaft von Brille-kaufen.org wegfällt. Aktuell konnte ich über backlinktest.com relativ wenige Links ausmachen. Hoffentlich gibt dass dann einen Beweis für meine Theorie, dass Links überbewertet werden.

  4. Jonas

    „…ich werde nämlich die Weiterleitung von Brille-kaufen.org, über die das Projekt mit Linkjuice versorgt wird (aus der Google-Glass-Infografik) abknipsen…“

    Warum? Was macht das für einen Sinn?

    • Mißfeldt

      wart’s ab :D

  5. Jonas

    Ich glaube, ich verstehe nicht ganz, inwiefern der Ansprung der Sichtbarkeit durch die neue Domain erreicht wurde. Hö?

    Cheers.

    • Safferthal

      Vielleicht ganz simpel. Die alte Domain war etwas mit kaufen. Google erwartet vielleicht bei kaufen-Domains, dass ein Online-Shop installiert ist oder Affi-Links zu Shops drauf sind. Also hat Google die Domain etwas nach hinten gekickt. … Kann aber auch sein, dass die kaufen Domain (teil)verbrannt ist.

    • Mißfeldt

      So ganz habe ich das auch nicht verstanden und kann nur Vermutungen anstellen. Die alte Domain war in der Tat vorher ein ziemlich unschönes Affiliate-Projekt, mit offensichtlich gekauften Bookmarks und Forenlinks. Vielleicht hatten die die Domain nach unten gezogen (siehe dazu meine Theorie von der „Pinguin-Hürde„). Wobei das nach Seo-Logik mit der Weiterleitung so hätte bleiben müssen. Vielleicht lag es an dem Money-Keyword „kaufen“ im Domainnamen, das eine Art Bremse in sich trägt, weil es nach Seo stinkt.
      Vielleicht lag es aber auch einfach daran, dass ich weiter das Projekt mit Inhalten gefüttert habe, die sich dann sprunghaft durchsetzten (dann wäre der Anstieg auch ohne Domainwechsel so gekommen, halte ich aber für unwahrscheinlich).
      Am plausibelsten scheint mir, dass sich durch den neuen Domainnamen die Usererwartung verändert hat, was zu einer deutlich positiveren Klickrate in den Serps sowie besseren Verweilzeiten geführt hat. Ich denke, Google kann das Userverhalten inzwischen ziemlcih gut nachvollziehen. Und da konnte das Projekt mit dem neuen Domainnamen die Erwartungen deutlich besser einlösen.
      Aber: am Ende wird man es ie mit Sicherheit wissen :-)

      • Safferthal

        „Wobei das nach Seo-Logik mit der Weiterleitung so hätte bleiben müssen. “

        Vielleicht ist diese Logik einfach falsch. Weil sonst könnte man sich immer mal ein Projekt kaufen und nach einigen Wochen/Monaten, die Inhalte auf eine Haupt-Domain machen. Da jedes gekaufte Projekt vermutlich nicht immer die gleichen eingehenden Links hat, hat man irgendwann ganz viel Linksaft auf seine Haupt-Domain geschüttet.

        Bei Google weiß man manchmal nicht warum es nach oben oder nach unten geht. Kann auch einfach sein, dass es die kaufen-Domain auch nach oben gespült hätte, weil sie nun reif dafür war.

        „Vielleicht lag es an dem Money-Keyword “kaufen” im Domainnamen, das eine Art Bremse in sich trägt, weil es nach Seo stinkt.“

        Bei mir ist glaub auch eine Bremse. Selbst bei Keywords, die relativ wenig gesucht sind und es auch gar nicht so viele Treffer gibt, geht nichts. Auf der Domain waren aber schon allerhand Versuche. Vielleicht bin ich in eine Art Zeitfilter und Google will schauen, ob ich x Monate durchhalte; oder weil ich nur Seiten mit Key habe, die auch gesucht sind -> typisch geldgeiler SEO; …

        Ich habe schon überlegt, ob ich auch manchmal am Webmaster Friday teilnehme. Aber da werde ich mir wohl nur das Thema verwässern. Vermutlich sehr gefährlich für mich.

  6. Marcus

    Hmm!?
    Martin das interessiert mich irgendwie auch?? Kannst du das etwas erläutern? Danke!

    • Mißfeldt

      s.o. :-)

  7. Lars

    Hallo Martin,

    einer deiner Aussagen kann ich nicht ganz folgen: Inwiefern hängt das Bild am unteren Ende der Website (Brille-kaufen.org) mit deinem Ranking für „Brille kaufen“ zusammen? Klar, das Bild ist auf das Keyword optimiert. Aber ist das schon alles?

    Viele Grüße,
    Lars

    • Mißfeldt

      ja, ich denke, das ist alles. Damit signalisiert die Seite, dass sie weiterhin für das Keyword Relevanz hat – ist aber pure Spekulation. Ich will es nur nicht riskieren, das Bild rauszunehmen, weil ich dann nach meiner Überzeugung keine Chance mehr habe, da wieder vorne einzusteigen ;-)

  8. Christoph

    Sehr interessante Entwicklung!
    Bin sehr gespannt auf den Effekt der Weiterleitung der alten Domain!

  9. Linda

    Besten Dank, dass hier mal Details zur den Seitenbesuchen mitgeteilt werden und wie die Zufriedenheit damit ist. Statistiken der eigenen Seite bringen nicht viel, wenn man keinerlei Vergleichswerte oder üppige anderweitige Erfahrungen hat.

  10. Marcel

    Wo muss ich mich als potentieller Kunde hinwenden für Lasikon? Hab gehört als Erstbucher bekommt man Rabatt? ;)

  11. Jonas

    Wir können ja mal Tipps abgeben was mit den Projekten/Domains passieren wird.

    Mein Tipp:

    1. Das Projekt Brillen-Sehhilfen.de wird in 1-3 Monaten zum Keyword „brille kaufen“ schlagartig aus den TOP10 verschwinden. Durch die positiven Usersignal aber generell nicht spürbar an Sichtbarkeit verlieren.

    2. Das Projekt brille-kaufen.org wird in 1-3 Monaten in den TOP10 stehen.

    Gruß,
    Jonas

  12. Stephan

    Ich sehe heute -84% in der Toolbox :-(
    Hast du brille-kaufen.org gekappt?

Martin Mißfeldt

Autor: (Künstler, Firma DUPLICON Berlin) über Bilder, die Bildersuche im Internet sowie Bilder- und Video-Optimierung. Mehr

Bilder SEO E-Book

168 Seiten komplexes Wissen
für Einsteiger und Fortgeschrittene

Bilder-SEO-Buch

PDF: 29,99 €

epub: 29,99 €

Werbepartner

Kategorien

Werbepartner

KFZ-2012

Blogroll