Diese Website verwendet Cookies. Mehr erfahren ... OK, kein Problemclose-Button

Google ehrt Robert Doisneau mit Foto-Doodle

Robert Doisneau Doodle

Robert Doisneau Doodle

[Aktuell: Wann wurde der Eiffelturm eröffnet?] … Der französische Fotograf Robert Doisneau wurde am 14. April 1912 geboren. Google ehrt in an seinem 100. Geburtstag mit einem „Photo-Doodle“. Nach Eadweard Maybridge zeigt Google nun erneut ein Doodle, das einen beeinduckenden Vorreiter der Foto-Kunst ehrt. Robert Doisneau gilt neben Henri Cartier-Bresson als einer der Pioniere des Photojournalismus. Er hat für Zeitschriften wie Life, Paris Match oder die Vogue gearbeitet. Aber vor allem hat er das Leben in Fotos festgehalten. „Die Wunder des täglichen Lebens sind so spannend; kein Regisseur der Welt könnte das Unerwartete, das man auf der Straße findet, arrangieren.“ hat Doisneau gesagt.

Das Doodle zeigt vier berühmte Fotos von Robert Doisneau. Sie sind, wie seinerzeit üblich, in Schwarz-weiß fotografiert. Hier zunächst das Doodle:

Robert Doisneau Google Doodle mit vier Fotos

Robert Doisneau Google Doodle mit vier Fotos

Die Google-Künstler haben in die Bilder dann einige sehr plastisch wirkende Logo-Buchstaben integriert. So sehen die vier Fotos ohne Google-Logo aus:

Die vier Fotos auf dem Doisneau-Doodle

Die vier Fotos auf dem Doisneau-Doodle

Links sieht man das Bild „Tugboat“ (Schlepper), auf dem ein Mädchen auf einem Fahrrad ein anderes auf Rollschuhen unter dem Pariser Eiffelturm zieht (siehe). In der Mitte oben ist das Bild „Three Children“ („Die drei Kinder„, siehe) zu sehen – das sind die weißen Punkte (Mädchen in hellen Kleidern), die rechts nach hinten laufen. Darunter sieht man einen merkwürdigen Dackel („Hund auf Rädern„, siehe). Er sieht aus wie ein Kriegsopfer mit amputierten Hinterbeinen. Wer etwas über das Bild zu berichten weiß, bitte gerne in den Kommentaren. Das rechte Bild ist das vermutlich bekannteste von Doisneau – es ist in praktisch jedem Postershop zu erwerben und schmückt unzählige WG-WCs. „The kiss“ („Der Kuss„, siehe) begeistert vor allem romantisch veranlagte Heranwachsende – btw: das Bild ist vermutlich ein Burner auf Pinterest.

Im folgenden Video kann man die vier Bilder, die dem Doodle als Grundlage dienten, deutlicher sehen:


Source: Robert Doisneau Google Doodle (youTube)

Robert Doisneau Biografie

Robert Doisneau (1912 - 1994)

Robert Doisneau (1912 – 1994)

Robert Doisneau wurde 1912 geboren. Nach Schule und Ausbildung begann er früh mit der Fotografie. Als er 20 Jahren alt war, wurde seine erste Fotoreportage abgedruckt. Bei Wikipedia kann man weiter lesen: „1934 wurde er Werksfotograf bei Renault, gab diese Anstellung aber 1939 auf, um freiberuflich zu arbeiten. Er diente ein Jahr in der Armee und war danach Fotograf der Résistance, der die Besetzung und Befreiung von Paris dokumentierte. Ein Kontakt mit Charles Rado, dem Gründer der Agentur Rapho während des Krieges brachte ihn endgültig zum Fotojournalismus. Von 1946 an wurde er durch diese Agentur vertreten. Von 1949–1952 arbeitete er für Vogue, davor und danach fotografierte er für Life, Paris Match, Réalités, Point de Vue, Regards und andere Illustrierte.“ Quelle Wikipedia: Robert Doisneau

Robert Doisneau starb 1994. Er hinterließ ca. 350.000 Fotos bzw. Negative.

Im folgenden Video sind weitere Kinderbilder von Doisneau festgehalten, untermalt mit der Musik „Träumerei aus der Kindheit“ von Robert Schumann. Die Fotos spielen vor der Kulissen des vom Krieg zerstörten Paris:

Weiterführende Links

Weitere Fotografie-Doodles

Kategorie: Allgemein   Autor: Martin Mißfeldt

Werbung von Karl Kratz:

10 Kommentare zu "Google ehrt Robert Doisneau mit Foto-Doodle"

  1. Thorben

    Wow, woher wusstest du schon gestern, dass heute dieses Doodle kommt?

  2. Stan

    Zum einen sicherlich eine tolle Sache, doch muss man sich hier natürlich auch fragen, ob Google das nicht eher als eigennützige Werbeaktion macht. Die Fotos jedenfalls gefallen mir im Original einfach besser.
    Fotos bewegen doch tatsächlich nur, wenn sie eine Geschichte erzählen.
    Darin war Doisneau wirklich groß.

  3. Lizzie

    Der Dackel hat vermutlich Dackellähmung und kann die Hinterbeine nicht mehr richtig benutzen. Mit dem Rollwagen kann er sich trotdem noch fortbewegen.

Einen Kommentar hinterlassen

: (*erforderlich, Keyword- Name = URL-Löschung)

: (*erforderlich)

:

Bitte löse diese Aufgabe (Spam-Schutz): * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

Pingbacks

  1. Robert Doisneau – der nächste Fotograf…

    Ein Fotograf jagt den anderen. Nach Eadweard J. Muybridge vor 5 Tagen gibt es heute ein Google Doodle für den französischen Fotografen Robert Doisneau. Ich muß ehrlich eingestehen, daß wie schon bei Muybridge der Name Doisneau mir nichts sagte. Nach ei…

  2. […] via tagseoblog.de […]

  3. […] tagSEOBlog wird im Beitrag Google ehrt Robert Doisneau mit Foto-Doodle natürlich auch auf das aktuelle Doodle eingegangen. Und auch die Putzlowitscher Zeitung schreibt […]

  4. […] die Buchstaben des Schriftzuges Google.Video des Google Doodles:Weiterführende Informationen:Google ehrt Robert Doisneau mit Foto-DoodleRobert Doisneau – Google Doodle für französischen FotografenRobert Doisneau – der […]

  5. […] zum Doodle zu Ehren von Doisneau steht auf dem TagSeoBlog. Mehr Informationen zu Doisneau selbst finden sich auf […]

  6. […] Google ehrt Robert Doisneau mit Foto-Doodle […]

Martin Mißfeldt

Autor: (Künstler, Firma DUPLICON Berlin) über Bilder, die Bildersuche im Internet sowie Bilder- und Video-Optimierung. Mehr

Werbepartner

Kategorien

Werbepartner

KFZ-2012

Blogroll