Zwischenstand des Projekts “Brille-kaufen.org”

Projekt Brille-kaufen.org

Projekt Brille-kaufen.org

Vor ca. drei Monaten habe ich ein neues Projekt gestartet: Brille-kaufen.org. (Update: inzwischen liegt das Projekt auf einer neuen Domain.) Ich habe bereits Mitte Dezember beschrieben, wie ich den Projektaufbau eingeleitet habe, siehe “Exemplarischer Aufbau eines neuen Projektes“. Nun sind drei Monate um, und ich möchte einen Einblick geben, wie sich die Domain entwickelt und was ich als nächstes vorhabe. Natürlich ist jedes Projekt individuell und erfordert stets eine eigene, angemessene Konzeption und Vorgehensweise. Dennoch hilft dieser Artikel vielleicht einigen bei der Reflexion der eigene Strategie.

Wie gesagt: ich habe die Domain Brille-kaufen.org Ende November gekauft, zu einem Preis, der sich längst amortisiert hat. Dazu unten mehr. Was ich seinerzeit – oh jugendlicher Leichtsinn – vollkommen übersehen hatte, war das doch sehr spamige Linkprofil der Site. Der Vorbesitzer hatte darauf ein, sagen wir mal: tendenziell spam-umnebeltes Affiliate-Projekt aufgezogen – und natürlich so manches Linkpaket gekauft, vor allem Bookmark-Portale und einige Artikelverzeichnisse, deren inhaltlicher Anspruch auf einer Skala von null bis zehn bei minus eins liegt. Ich hatte das zunächst überhaupt nicht bemerkt, insofern war es eine spannende Herausforderung, so ein Projekt “clean zu waschen”.

Zunächst ein paar Statistiken, damit allen klar ist, auf welch niedrigem Niveau wir uns bewegen. Die Seitenaufrufe als Wochenstatistik:

Projekt Brille-kaufen.org - Anzahl der Seitenaufrufe

Projekt Brille-kaufen.org – Anzahl der Seitenaufrufe (Dez. 2013 – März 2013)

Man erkennt den Aufwärtstrend, es sind aber nach wie vor nur 2.700 Aufrufe pro Woche – im Schnitt ca. 350 pro Tag. Aber das ist natürlich nur ein Bruchteil von dem, was ich anstrebe. Übrigens: der erste Peak Mitte Dezember ist mit dem oben erwähnten Blogartikel hier im tagSeoBlog zu erklären.

Schauen wir uns als nächstes an, woher die Besucher kommen:

Projekt Brille-kaufen.org: Verteilung der Zugriff

Projekt Brille-kaufen.org: Verteilung der Zugriff

Hier sieht man, dass nur 30 Prozent über Suchmaschinen hierher finden. Die meisten kommen bislang über Social-Media-Sharings neuer Artikel – oder über Links. Womit wir zum Thema “Links” bzw dem Einfluss der erwähnten “Spam-Links” kommen. Schauen wir uns zunächst die Entwicklung des Sichtbarkeitsindex an. Man erkennt sehr anschaulich, dass die Domain ihre “dunkle Phase” in den Niederungen der SEO-Bedeutungslosigkeit überstanden hat:

Projekt Brille-kaufen.org: Anstieg des Sichtbarkeitsindex

Projekt Brille-kaufen.org: Anstieg des Sichtbarkeitsindex (Screen aus Sistrix-Toolbox)

Ok, ein Sichtbarkeitsindex von 0,04 ist immer noch sehr gering, aber das Lösen des Knotens ist zu erkennen. Nach meiner Einschätzung war die Domain als Spam-Affiliate-Projekt gebrandtmarkt. Auch meine Artikel, die ich im Dezember und Januar geschrieben habe, hatten zunächst keine Chance auf eine gute Platzierung. Doch  nun ist die Domain in Googles Augen offenbar geläutert. Was habe ich dafür getan? Zunächst habe ich natürlich von einigen eigenen Domains auf Brille-kaufen.org verlinkt – natürlich nur dort, wo es inhaltlich Sinn macht. Und selbstverständlich habe ich auch dieses Projekt in meinem Google-Profil angemeldet und mich als Autor ausgewiesen. Aber da waren ja noch die ganzen spamigen, offensichtlich gekauften Links. Zum Glück waren das zu 90Prozent Deeplinks. Diese Linkziele (d.h. die Seiten) habe ich alle komplett entfernt – und wie John Müller bestätigt hat, gelten Links, die ins Leere laufen, als entwertet. Die 10 Prozent Startseitenlinks konnte ich offensichtlich mit einigen guten Startseitenlinks kompensieren. Und so steht die Domain nun blitze-sauber da, und damit sind die Tore für gute Suchmaschinenplatzierungen geöffnet und die Weichen für weiteres Wachstum gestellt :-)

Linkaufbau? Nein, Zielseiten-Aufbau …

Weiteren Linkaufbau betreibe ich nicht. Bei mir ist es eher ein “Zielseiten-Aufbau”. Ich versuche also gezielt Seiten zu erstellen, die als Linkziele taugen. Aus dem Grund konzentriere ich mich auch zunächst auf Themen, die vielleicht nicht die Massen bringen, aber als Linkziele attraktiv sind, weil es nicht viele Infos dazu im Netz gibt. Beispiel: einen Wikipedia-Link habe ich über den Augenarzt Herman Snellen bekommen, von dem es im Deutschen kaum verfügbare Infos gibt. Ich habe mich daher durch englische und niederländische Unitexte gearbeitet und die Quintessenz in deutsch zusammengefasst. Einen zweiten Wikipedia-Link habe ich zum Thema Google-Brille bekommen – da habe ich vorsichtig in der “Diskussion” angefragt, und ein Wikipedianer hat den Link dann tatsächlich hinzugefügt. Auch von t3n habe ich einen schönen Link bekommen, als “außerhalb der IT-Szene”. Übrigens: bei der Beurteilung eines Links kümmert es mich überhaupt nicht, wieviel pageRank oder Trust oder Autorität die Seite hat. Ein guter Link ist einer, über den tatsächliche Besucher kommen. Je mehr und konstanter, um so besser ist der Link.

Kurzum: ich suche nicht aggressiv nach Seiten, auf denen ich einen Link auf mich selbst setzen könnte, sondern schaue, dass ich Inhalte anbiete, die für andere verlinkenswert sind. Aber ich suche durchaus aktiv nach Themen, die im Netz noch nicht ausreichend behandelt sind. Damit bin ich immer gut gefahren… Btw: gerade hat Sasa Ebach ein interessantes Video zum Thema Linkaufbau bei Sistrix gepostet.

Meine Infografik zum Thema Google-Brille ist übrigens ein Flop, zumindest wenn man die Aktion als Linkbait-Strategie versteht. Ich habe dafür ca 12 Stunden gebraucht, aber bisher hat es nicht einen Link gebracht. Dennoch bin ich kein Stück unzufrieden, denn zum einen finde ich das Bild tatsächlich hilfreich (das ist das Gute, wenn man sich nicht als Seo, sondern als Künstler sieht ;-) – und zum anderen bin ich mir sicher, dass die Zeit dieser Grafik noch kommen wird. Irgendwann werden Linkerati nach “Google Brille Infografik” suchen – dann muss das Bild nur auf Pos. 1 liegen :-)

Keyword-Positionen / Chancen

Das Beste an der aktuellen Entwicklung der Domain ist das Potential, dass in der jetzigen Situation steckt. Denn es gibt viele traffic-starke Suchbegriffe, bei denen ich auf der zweiten oder dritten Seite liege. Das ist deshalb so gut, weil mit jedem neuen Artikel und jedem neuen guten Link alle anderen mit aufsteigen werden. Die Domain-Potential ist noch nicht annähernd ausgeschöpft, und bis dahin wird jede Verbesserung alles mit nach oben ziehen. Und dann – irgendwann in einem oder zwei Jahren, kann man versuchen, gezielt einzelne Seiten zu verbessern.

Außerdem sehe ich in dem Bereich noch ein großes Potential für Videos. Das ist zwar noch etwas aufwändiger als Bilder, aber wird sich auf Dauer sicherlich vorteilhaft auswirken, insbesondere auch deshalb, weil die direkten Konkurrenten da vermutlich kein Geld für ausgeben wollen. Konsequenterweise habe ich auch für diese Domain eine youTube-Seite angelegt, und ein paar erste Videos produziert.

Einnahmen

Noch ein Wort zu Monetarisierung: ich habe ja in der Tat vor, das Projekt Brille-kaufen.org zu einem finanziellen Standbein zu machen, dass mehr oder weniger von alleine läuft und mir Freiheiten gibt, dieses oder andere Projekte weiter auf- un auszubauen. Den Kaufpreis habe ich inzwischen längt wieder drin: mit dem Werbebanner und Google-Adsense sind es ca. 70 Eur pro Monat, Tendenz ebenfalls steigend. Nachfragen nach Bannerplätzen gibt es inzwischen einige, aber ich habe dem Kollegen Thomas Buttgereit von RobinLook24 bis Ende März den Platz fest zugesagt. Danach mal sehen …

Wie den Bannerpreis ermitteln?

Da vor kurze eine Frage bezüglich des Bannerplatz-Preises gelesen habe: ich habe dafür einen Adsense-Banner in der Größe auf dem Bannerplatz laufen lassen. Normalerweise würde ich das über einen Zeitraum von ca. 4 Wochen so machen, in diesem Fall waren es nur ca. 2 Wochen. Damit hatte ich einen Anhaltswert. Diesen Wert kann man dann noch anpassen: entweder kann man glaubhaft rüberbringen, dass die Seite im Wachstum begriffen ist und etwas mehr verlangen. Oder man nimmt genau den ermittelten Betrag, weil man den Adsense-Banner darunter noch zusätzlich laufen lässt. Ich weiß auch von Site-Betreibern, die diesen Wert noch einmal deutlich nach oben schrauben. Dafür müssten allerdings zwei Voraussetzungen  in meinen Augen allerdings nur dann machen, wenn man sich sicher ist, dass die Zielgruppe der Seite exakt auf den Bannerpartner passt.

Perspektive / nächste Schritte

Ich bin ehrlich gesagt kein großer Fan von zu starren Business-Plänen. Für mich hat jedes Projekt seinen Sinn, unabhängig vom monetären Rückfluss. Als Zielmarke habe ich mir 500 Seitenaufrufe pro Tag Ende März vorgenommen. Und 1.000 Seitenaufrufe irgendwann im Sommer :-) Bis dahin wird es neben dem Aufbau einzelner Artikelseiten vor allem darum gehen, einen Brand aufzubauen. Bzw. das zu versuchen. eigentlich halte ich es bei generischen Keywords ja für fast ausgeschlossen. Und mit der .de-Version von Brille-kaufen gibt es natürlich einen “Konkurrenten”, der mein Ansinnen zusätzlich erschwert. Dennoch will ich versuch, unter dem Keyword “Brille kaufen” auf der ersten Seite mit Sitelinks gelistet zu werden. Naja, ist ziemlich unrealistisch, aber immerhin eine Aufgabe :-)

Wenn ihr weitere Fragen habt, beantworte ich die natürlich gerne in den Kommentaren :-)

Brille-kaufen.org Startseite

Brille-kaufen.org Startseite

Weiterlesen

Kategorie: SEO Stuff   Autor: Martin Mißfeldt

Wissen und Infos rund um Schildkröten < Werbung

49 Kommentare zu "Zwischenstand des Projekts “Brille-kaufen.org”"

  1. Michael Boenigk

    Danke das du so offen deine Erfahrungen teilst, Martin! Sehr interessant zu lesen. Ich verfolge die Artikel zum Brille-kaufen.org-Projekt sehr gerne.

    Ich bin gespannt wie du weiter vorgehst und ob du die Besucherzahl erhöhen kannst.

    Grüße
    Micha

    • Mißfeldt

      Danke, freut mich. Übrigens ist es durchaus Teil der Gesamtstrategie, die Erfahrungen hier zu teilen. Denn die meisten meiner sozialen Kontakte interessieren sich vermutlich mehr für den Aufbau des Projektes als für das Thema Brillen (obwohl statistisch gesehen mehr als 50% betroffen sind, Ignoranten ;-).

  2. Schulze, Thomas

    Klingt doch super und schaut gut aus, denke auch dass die CPC Preise recht hoch sein werden! Wünsche weiterhin viel Erfolg.

  3. Freetagger

    Das macht Spaß zu verfolgen, wie du mit gutem Content ganz von alleine Links bekommst. Ich bin gespannt wie viel Monate oder Jahre du für dein Ziel “unter dem Keyword “Brille kaufen” auf der ersten Seite mit Sitelinks gelistet zu werden.” brauchst. Aber ich denke, du wirst das schaffen! Mit viel Pflege, Geduld und gutem Content erreicht man im Internet viel, auch ohne Geld. ;-)

  4. Jörg (Themenmixer)

    Hallo Martin,
    aufrichtige Gratulation zu der durchaus positiven Entwicklung. Ich bin gespannt wie das bei dir weitergeht. Immerhin versuche ich mich auch hin und wieder an derlei Geschichten. :-)
    Viele Grüße vom Bodensee
    Jörg

  5. Sabrina

    Auch von mir ein großes Danke, dass du uns an deinem Projekt teilhaben lässt. Ich find deine Herangehensweise wirklich spannend. Viele andere hätten längst unzählig viele Links drauf gesetzt. Den Wikipedia-Trick werd ich mir wohl abgucken ;-) Freu mich schon auf die nächste Meldung, wo dann drin steht, dass du dein Ziel von 1.000 PageViews erreicht hast.

  6. Christian

    Hallo Martin, du hast echt den riesen Vorteil, dass du schöne Grafiken selbst anfertigen kannst. Qualitativ hochwertige Texte sind das eine, aber so richtig schön werden sie doch erst mit vielen schönen und anschaulichen Grafiken.

    • Mißfeldt

      ja, das stimmt. Genau das ist auch der Grund, warum ich den Bereich als Nische betrachte.

  7. Nico

    Sieht ganz gut aus. Man muss aber auch eine Menge beachten ;)

  8. Tobi

    Ich verfolge immer wieder gerne Projekte und deren Entwicklung. Interessant finde ich den Aspekt Infographik. Es gibt ja nicht gerade wenige Leute, die darin das größte Potential sehen. Viele sind der Meinung, dass ein bisschen Malerei schon reicht, und man erhält ganz automatisch natürliche Backlinks.

  9. Jens Fröhlich

    Hey Martin, großes Kino und danke für die transparente Zusammenfassung. Damit ist dir ein guter Start geglückt. Mich würde interessieren, inwiefern die Werbebanner deine Projekt-Investitionen monetarisieren. :-)

    VG Jens

    • Mißfeldt

      bis jetzt steht das natürlich noch in keinem Verhältnis. Der Aufwand ist deutlich höher als die Einnahmen. Aber so ein Projekt ist ja eine Investition, und irgendwann wird sich das umkehren. Abgesehen davon arbeite ich ja nur daran, wenn ich Zeit und Lust dazu habe :-)

  10. Dirk

    Prima Artikel! Gibt heute leider viel zu wenig Live-Beispiele. Und die WIKI-Links hat die Seite wirklich verdient, das ist sehr guter Content.

  11. André

    Interessanter Artikel! Wie du weisst, hast du mich vor einigen Wochen von der Seite verlinkt und seit dem ist das bei mir auch steil nach oben gegangen. Das interessante dabei ist:

    Mein Sistrix Sichtbarkeitsindex ist in den letzten Wochen in die Höhe geschnellt und hat nun schon den Wert 0,56 erreicht. Verglichen mit deinem 0,04 also deutlich mehr. Wenn ich nun allerdings deine 1.000 bis 3.000 Besucher gegen meine 200-300 pro Woche stelle, wird mir mal wieder klar, wie wenig dieser Sichtbarkeitsindex doch aussagt.

    • Mißfeldt

      Ja, kann ich auch aus anderen Projekten bestätigen: der Sichtbarkeitsindex hat nichts (bzw. nur mit Glück) mit der tatsächlichen Besucherzahl zu tun.

      PS: Du hast aber auch einen wirklich hilfreichen Erfahrungsbericht verfasst :-)

  12. Riko

    Schöne Idee, tolle Entwicklung. Aber im Grunde baut sich der Aufbau durch deinen Namen auf, bzw. durch die Entwicklung deiner Artikel. Ich denke grunsätzlich sind solche Projekte eher langsam im Aufbau und naja. Finde es trotzdem schon das du es so offen teilst. Trotzdem sollte man nie vergessen, wenn solche Projekte später 1000-2000 Euro abwerfen, muss soviel Arbeit investiert werden, dass es sich oft zeitlich nicht mehr lohnt. Vor allem wenn mehrere Projekte online sind. Kritik gibt es natürlich auch.

    Logo und Design müssen unbedingt verbessert werden. Wirkt leider vor allem im Headerbereich sehr…hmm wie drücke ich es nett aus…..unseriös. Erinnert mich an alte html3 webseiten.

    also weiter so und alle anderen…teilt mehr wie martin

    • Mißfeldt

      Ja, vollkommen richtig. Auch dieses Projekt muss man im Zusammenhang mit meinen anderen Aktivitäten sehen. Ich sage ja auch, dass es nur exemplarisch zur Reflexion dienen kann.
      Das mit den Einnahmen stimmt: meine Herangehensweise ist irgendwie “idealistisch” und zahlt sich wahrscheinlich nie wirklich aus. Nur: ich arbeite meist nach dem Lust-Prinzip. So ein Projekt ist irgendwie wie ein Bild, nur dass es nie fertig wird. Aber wenn man es sich im Rahmen des bisherigen Projekte-Netzwerkes leisten kann, ist der Ansatz dauerhaft sehr solide und wirft auch wieder etwas ab.

  13. Carola

    Hi Martin, wie wichtig war es die Links zu entfernen, beziehungsweise, die Domain “clean zu waschen”?

    • Mißfeldt

      Kann ich natürlich nicht hunderprozentig sagen, weil ich nicht weiß, wie es sonst gelaufen wäre. Ich denke, dass es erheblich länger gedauert hätte, bis sich die Domain erholt hätte, um tatsächlich relevante Rankings bei relevanten Keywords zu erreichen.

  14. Marco Janck

    Wie war das mit der Kunst ? Hehe. “Mein Name ist Martin Missfeldt und ich bin searchabhängig” . Ich denke eine Selbsthilfegruppen wäre gut ;-)

  15. Stephan

    Hi Martin,
    da ich mir tatsächlich letzt eine Brille gekauft habe, vlt. noch eine interessante Sache für dich: Fielmann unterbietet jeden deutschen Netzpreis um 10%. Gestell, Gläser, Kontaktlinsen, Pflegeprodukte.

    Das ist ein Super Angebot – Top Beratung und unglaublich billig.

    • Mißfeldt

      Irgendwie klingen die Formulieren so, als wenn Du beruflich Kommentare schreibst ;-)

  16. livno

    Hallo,

    ich hätte mal eine Frage zu den Seiten die du gebaut hast. Indexiert sind ja 1000′de von Seiten vorm Vorgänger. Hast du für die alle eine 404 angelegt und dann deinen neuen geschrieben? Und wenn ja wie viel sind es ca?

    danke

    • Mißfeldt

      Puh, schwierige Frage.
      1. ich habe keine 404 angelegt, sondern einfach alles alten Seiten gelöscht bzw. nicht neu aufgebaut (außer der Homepage natürlich :-).
      2. Wie viele Seiten es vorher waren: keine Ahnung.
      3. Wieviele es jetzt sind? Weiß ich auch nicht genau. Ich schätze mal ca. 30 – 40, zzgl. eines Optiker-Verzeichnis mit ca. 1500 Seiten, die aber alle mehr oder weniger automatisiert sind (thin content) und insofern nicht wirklich für das Ranking relevant. Sie sind eher eine Art “Unterfüllung”.

  17. Michael

    Hallo Martin,

    danke, dass Du uns teilhaben läßt, wie Du das Projekt aufziehst.
    Ich werde das weiter verfolgen.
    Übrigens bist Du auf Platz 1 mit dem Suchbegriff “Google Brille Infografik”: http://d.pr/i/zNMU

    Lieben Gruß

    Michael

  18. livno

    Super, Danke für Info.

  19. Michael Berlin

    Spannender Einblick. Das Sauberputzen von gekauften Domains kann durchaus eine Herausforderung sein. Dabei die Deeplinks abzuschießen ist eine geniale Idee!
    Das hmmm… eher einfache Design ist bei solchen kostenlosen Infoseiten durchaus OK. Sobald die Monetarisierung in Richtung Verkauf von Bannern, Links, etc. geht, wäre ein neuer Anstrich mit den bis dahin gelaufenen Einnahmen aber auch bezahlbar. Sofern es sich weiter so gut entwickelt. Viel Erfolg dabei!

  20. Oliver

    Ich seh Dich bei mir auf #12 unter “Brille kaufen”, die Top 10 sind also zum greifen nahe. Da werden die Besucherzahlen noch mal nach oben gehen. Kann sich eigentlich nur noch um ein paar Wochen handeln. Das ist doch flott gelaufen, und genau so wie man es sich von einer Keyworddomain erhofft. Glückwunsch !

  21. mac

    Hallo Martin,

    interessantes Projekt und das Du einen Einblick zu Traffic und Erlösen gibst. :) Wie kommst Du an deine Kunden für die Bannerplätze? Ich betreibe selbst ein paar Seiten und würde auch gern Bannerplätze direkt und exklusiv vermarkten. vg mac

  22. Max

    Interessante Einblicke, vielen Dank! Mich würde auch mal interessieren, wo du ohne die Verknüpfung mit deinem Autorenprofil ranken würdest (was ja sehr vertrauensvoll ist und sicherlich auch gut trust bringt). Aber das wird man nicht so einfach klären können ;)

    Falls Du noch Zeit hast mir eine Frage zu beantworten: Wie hast du das Optikerverzeichnis automatisiert erstellt?

    Viele Grüße
    Max

  23. Steven

    Toller Bericht.
    Meine Seite ist jetzt auch schon ca. 3 Monate alt, krepel aber noch bei so 100 Besuchern pro Tag herum. Eigentlich denke ich aber das es eine gute Seite ist, die Besucher die kommen und die ich auch kenne, meinen es sei alles gut.

    Kann mir jemand vielleicht Tipps geben? Mache ich SEO Technisch viel falsch oder ist die Seite doch nicht so gut wie gedacht.

    Danke

    • Mißfeldt

      100 Besucher nach drei Monaten sind doch in Ordnung. Vom Content her gesehen solltest Du alles so machen, wie die User sich das vorstellen – dann machst Du Seo-technisch alles richtig. Je länger die Verweildauer, und je geringer die Absprungrate, um so besser.

  24. Steven

    Nachtrag: Hoffe ich gelte hier nicht als Spammer ;)

    Vielleicht kann mir jemand helfen. Gern würde ich auf meiner Seite nur Videos veröffentlichen und darunter nur kurz mit 50 Wörtern beschreiben um was es sich in diesem Video handelt.

    Derzeit habe ich aber Angst das ich dann gar nie Ranke, weil mir der Text fehlt. Daher schreibe ich selbst immer so etwas über 300 Wörter.

    Was würdet Ihr empfehlen? Mich mehr auf meine Videos zu konzentrieren oder zwingend dazu Text schreiben? In der Zeit wo ich einen solchen Text mache, könnte ich ein bis zwei Videos machen.

    • Mißfeldt

      Nur Videos wird in der Regel zu wenig sein, um Seo-technisch etwas zu reißen. dann solltest Du Dich auf andere Traffic-Kanäle konzentrieren (Social-Media). Das mit der Textlänge ist in der Tat ein Problem, denn ohne Text hat eine Seite kaum Chancen zu ranken. Nur mit immens vielen Backlinks. Aber die künstlich zu erzeugen wäre weitaus aufwändiger und teurer als 300 Wörter zu schreiben ;-)

  25. Sandra

    Hallo beisammen. Dies ist ein großartiger Blog;-) und er zeigt eindrucksvoll, das heutzutage ein guter “content” den langfristigen Erfolg im Internet sichert. Da Du Screenshots mit unveränderten Zahlen von Google Analytics und anderen Google-Tools nutzt, würde ich gerne erfahren, ob dies rechtlich erlaubt ist und es schon Mal Probleme diesbezüglich gab. Wird dies vielleicht von Google geduldet, da dies ein SEO-Blog ist und viele Deiner Beiträge Schritt für Schritt Anleitungen sind? Ich möchte nämlich einen eigenen SEO Blog mit SEO-Versuchsprojekten starten. Über eine Rückantwort wäre ich sehr dankbar. Keep up the good work! Sandra

    • Mißfeldt

      Ich wüsste nicht, dass man Analytic-Screens nicht nutzen dürfte. Bei Adsense ist das so, stimmt. Aber Google-Analytics oder die Webmastertools darf man meines Wissens für Caseytudies nutzen – solange man das Recht hat, die Daten zu veröffentlichen.
      Dir viel Erfolg :-)

  26. Tom

    Hi Martin,

    danke dir, dass du uns hier immer Statusupdates gibst über deine Projekte. Meine Frage was sich jetzt hierbei stellt ist: Hast du lediglich durch deine guten Texte und den Infografiken den Traffik für deine Seite generiert? Bzw. hast du neben den Wikipedia Verlinkungen und den anderen Backlinks von großen Seiten sonst etwas gemacht?

    Lg Tom

    • Mißfeldt

      naja, ich teile neue Texte meist auf meinen Social-Media-Kanälen. Aber Linkaufbau oder dergleichen habe ich nicht betrieben. Ausschließlich Content-Erstellung und Optimierung. Was zum Beispiel oft unterschätzt wird, ist eine sinnvolle Reihenfolge beim Aufbau – denn natürlich ist eine gute interne Verlinkung ebenfalls sehr hilfreich fürs Ranking.

  27. Yasmin

    Das Projekt ist mega interessant. Es ist mal erfrischend eine andere Strategie zu verfolgen. Wie lange musstest du recherchieren etc, um die Wikipedia Links zu setzen. Also welcher Zeitaufwand steckt dahinter?

  28. Tobias

    Absolute lesenswerter Artikel und sehr interessantes Projekt. Da sieht man wieder das guter Content und eine gute Struktur der Seite das wichtigste sind.

    Mich würde noch interessieren wie viel Zeit bis jetzt in das ganze Projekt geflossen sind. Du hast etwas von 12 Stunden alleine für die Infographic geschrieben. So die ganze Zeit mit Vorbereitung und Kauf der Domain, Technik, SEO, Content etc. Denke da ist schon ordentlich was zusammen gekommen :).

    Ein paar konstruktive Kritikpunkte würde ich auch gerne noch anbringen. Du verwendest dein php-Framework wie du oben geschrieben hast. Das ist einfach nicht mehr Zeitgemäß und ich würde dringend ein CMS empfehlen – muss ja nicht WordPress sein (wobei das meine erste Wahl ist). Der Blog ist schon länger nicht mehr zwangsweise der Mittelpunkt bei einem WordPress Theme. Und das war ja anscheinend der einzige Kritikpunkt an WordPress.

    Und dann würde ich ganz dringend das Design überarbeiten lassen. Die Verläufe im Hintergrund und der Navigation, und auch die Farbkombinationen schreien auch nach einem ordentlich WordPress Theme. Aus meiner Sicht würde das die Professionalität und Seriosität der Seite erhöhen.

    Auch wenn jetzt soviel Kritik dasteht finde ich das Projekt eine super Inspiration! Weiter so :)

  29. Christoph Paterok

    Hallo Martin,

    auch von mir ein großes DANKE für diesen Artikel!

    Ich hab noch eine Frage: Du verzichtest beinahe komplett auf externe Verlinkung zu themenrelevante Webseiten. Hat das einen besonderen Grund oder hast Du die Erfahrung gemacht, dass das nicht viel bringt?

    Viele Grüße aus Oberbayern

    Christoph

  30. Max

    Reicht es denn einfach die Urls auf die die Spamlinks verweisen quasi zu streichen? Verlinken die dann in Googles Augen nicht trotzdem noch auf die Webseite? Google hat doch letztens auch das Disavow Links in den Webmaster Tools hinzugefügt, wäre doch vielleicht was um die Spamlinks so zu entfernen…

  31. Barbara

    Wirklich ein sehr schöner Artikel, macht echt Spaß diesen zu lesen. Insbesondere den Punkt Linkaufbau sowie den Ansatz der Youtube-Videos finde ich interessant. Vielleicht sollte ich so etwas auch mal probieren.

  32. Helmut

    Ein guter Artikel,
    jedoch traue ich solchen Kurven nie!
    habe schon viele Seiten gesehen bei denen es kurze Ziet später genau so Steil wieder nach unten ging

  33. Tommi

    Interessanter Aufbau und vor allem tatsächlich mit einem Mehrwert für den User… Matrin könntest Du noch eine kurze Erklärung zum Optiker Verzeichnis geben. Wie hast Du dieses umgesetzt? Mit Sicherheit ja nicht von Hand befüllt ;-)

Einen Kommentar hinterlassen

: (*erforderlich)

: (*erforderlich)

:


nine − = 8

Pingbacks

  1. [...] ist wieder ein Artikel von Martin Mißfeldt über sein Projekt brille-kaufen.org, ein sogenannter Zwischenstand. [...]

  2. [...] Zwischenstand des Projekts “Brille-kaufen.org” [...]

  3. [...] Zwischenstand des Projekts “Brille-kaufen.org” (5.3.2013) [...]

Martin Mißfeldt

Autor: (Künstler, Firma DUPLICON Berlin) über Bilder, die Bildersuche im Internet sowie Bilder- und Video-Optimierung. Mehr

Bilder von mir kaufen?

Werbepartner

Letzte Beiträge

Kategorien

Letzte Kommentare

Werbepartner

KFZ-2012

Blogroll

Meta

Google Werbung

<- Werbung