Diese Website verwendet Cookies, Google Analytics und zeigt interessenbezogene Werbung. Datenschutzhinweise öffnen ... Ok, einverstanden.

Google Bildersuche News: Design-Änderung, Tracking, großes Update steht bevor (?)

Google-Bildersuche Update (Preview)

Google-Bildersuche Update (Preview)

Nachdem es lange nicht so viel über die Google Bildersuche zu berichten gab, verdichten sich nun die Anzeichen, dass ein großes Bildersuche-Update bevorsteht. Genau das hatte ein Google-Entwickler aus der Abteilung Bildersuche in einem persönlichen Gespräch mir gegenüber bereits Mitte Juni angedeutet. Neben einigen Screenshots, die aufmerksame Webmaster via Twitter geteilt haben, hat Google noch einmal angekündigt, den Bildersuche Traffic nun wieder gezielt zu tracken (auszuwerten). Hier die einzelnen Änderungen:

Neues Design in der Kopfzeile der Bildersuche

Diese Änderung ist bereits live und einige werden es bereits mitbekommen haben: An dem Design in der Kopfzeile der Bildersuche hat sich eine recht deutliche Veränderung ergeben: die „Bilder-Suggestions“, also die Begriffe, die Google im Zusammenhang mit einem Keyword vorschlägt, sehen nun viel eleganter und dezenter aus:

Google-Bildersuche: Neues Design der Suchvorschläge (oben)

Google-Bildersuche: Neues Design der Suchvorschläge (oben)

Es ist zwar optisch gefühlt ein wenig zu viel Whitespace nach oben, aber das spricht auch dafür, dass da demnächst noch etwas geändert wird.

Neues Bildersuche-Design: Beta-Test (?)

Bei Twitter sind einige Screenshots aufgetaucht, die ein gänzlich neues Bildersuche-Design und Layout zeigen (Screenshot von Thibault Adda):

Google-Bildersuche: Layout-Update (Beta-Test)

Google-Bildersuche: Layout-Update (Beta-Test)

Und noch ein zweiter Screen zeigt, wohin die Reise wohl gehen wird (Screenshot von Mai Molina):

Google Images: Design-Änderungen (Preview)

Google Images: Design-Änderungen (Preview)

Aus beiden Screens wird deutlich, dass es gravierende Veränderungen sind:

  • Die Bilder werden in Spalten angezeigt (von oben nach unten). Dadurch werden nun Hochformate einen Vorteil haben, weil sie mehr Platz einnehmen und bei gleichen Breite mehr Details zeigen.
  • Das große Bild wird nun nicht mehr vor schwarzem, sondern vor weißem bzw. hellgrauem Hintergrund gezeigt.
  • Das Bild wird nicht mehr in einem Frame mittig gezeigt, sondern rechts – im Grund so wie der Knowledge-Graph in der organischen Suche.
  • Die Funktionsweise der rechten Spalte ist offensichtlich so wie bei der aktuellen Bildersuche: zunächst wird der gesamte Screen mit Thumbnails gefüllt sein, und wenn man auf ein Thumb klickt, wird rechts der „Präsentationsframe“ aufgehen. Die Thumbnails werden sich dann vermutlich neu sortieren.

Insgesamt ähnelt diese Google Bildersuche viel mehr dem, was man aus der „Google-Welt“ kennt. Auf dem folgenden Screen habe ich die wesentlichen Veränderungen noch einmal farbig hervorgehoben:

Google Bildersuche Update (2018)

Google Bildersuche Update (2018)

Weg vom Leuchttisch, hin zu einer echten Bilder“suche“

Ich persönlich finde diese Layout und Design-Veränderungen sehr gut. Vor allem verliert die Google Bildersuche dadurch diesen „Leuchtkasten“-Charakter, der wie eine eigenständig Anwendung wirkte. Nun geht es viel mehr in Richtung einer „Bilder-Suchmaschine“, die zwar ein Preview-Bild rechts anzeigt, aber eben auch dazu einlädt, dass Bild auf der Quellseite anzuschauen und mehr darüber zu erfahren.

Bildersuche-Tracking wieder möglich

Wie bereist angekündigt, wird Google bald wieder das Tracking von Bildersuche-Traffic ermöglichen. Ein entsprechender Referrer wird wieder bei einem Klick in der Google-Bildersuche mitgesendet, so dass man als Webmaster zwischen organischem Suchtraffic und Bildersuche-Traffic unterscheiden können wird. Google hat das in einem erneuten Blogpost noch einmal wiederholt und erläutert, was man dafür tun muss: nämlich nichts :-) Man muss in Zukunft in Analytics einfach nur bei den „Verweisen“ bzw. „Quelle/Medium“ auf „google images“ achten.

Bei mir tauchen seit einigen Tagen immer mal wieder einzelne Aufrufe auf, die in Analytics als „google images“ ausgewiesen werden. Aber es sind so wenige, dass ich mir ziemlich sicher bin, dass das Ganze noch nicht freigeschaltet wurde.

Google Images Referrer in Analytics: noch zu wenige ...

Google Images Referrer in Analytics: noch zu wenige …

Aber: noch Beta-Phase bzw. Preview

Bitte bedenken: Das Ganze ist noch nicht (!) live. Insofern ist es noch Spekulation.

Man muss zudem bedenken, dass es sich nur um das Layout der Desktop-Bildersuche handelt. Die mobile Bildersuche geht sowieso schon eigene Wege – und ob oder was sich dort verändrn wird, ist offen.

Insgesamt habe ich allerdings die Hoffnung, dass es zu einem spürbaren Anstieg der Besucherzahlen über Bilder kommen wird – sofern das Update denn auch tatsächlich so umgesetzt wird. Bilder-Seo wird sich wieder noch mehr auszahlen :-)

Weiterlesen?

 

Kategorie: Bilder-Seo und Google Bildersuche,Bildersuche News   Autor: Martin Mißfeldt

7 Kommentare zu "Google Bildersuche News: Design-Änderung, Tracking, großes Update steht bevor (?)"

  1. Daniel Haida

    Na dann hoffen wir mal, dass die Beta-Änderungen auch zeitnah umgesetzt werden und wieder etwas mehr Traffic über die Google-Bildersuche kommt. Der Kasten sieht den Suchergebnissen für Geschäfte ja ziemlich ähnlich, würde also wie du schon sagst optisch auch besser zum Rest der „Google Welt“ passen.

  2. Andreas

    Hi Martin,

    Du schreibst oben, dass der Referrer-Change nur für Desktop gilt und bei der Mobile-Bildersuche die Sache sowieso anders aussieht.
    Wie kann man auf Mobile denn Bilder-Traffic von Web-Traffic unterscheiden?

    VG
    Andreas

    • Mißfeldt

      Hi Andreas, danke für die Nachfrage. Das ist von mir missverständlich formuliert.
      Der Referrer-Change betrifft den gesamten Google-Traffic – dabei spielt es keine Rolle, auf welchem Gerät der Aufruf gemacht wurde.

      Der Unterschied zwischen Desktop- und mobiler Bildersuche besteht ledoglich bei der (zu erwartenden) Layout-Änderung. Hier wird sich die mobile Bildersuche vermutlich nicht so sehr verändern – weil sie ja eh schon ziemlich anders aussieht.
      Gruß, Martin

  3. Kai

    Habe das Feature schon! :-) Ich habe die neue Kopfzeile bis jetzt noch nie verwendet. Ist aber an sich ein ganz cooles Feature.
    Die neue Anordnung der Bilder finde ich jedoch super! Viel Intuitiver.

    Viele Grüße, Kai

  4. Paul Gantner

    Die Google-Bildersuche sorgt für eine mysteriöse Überraschung, die erstaunlicherweise offenbar keinen Staub aufwirbelt:
    In der Google-Bildersuche bekommen sehr viele Bilder verschiedenster Anbieter beim anklicken ein gelbes Dreieck in der Adressleiste (firefox). Klickt man auf ‚besuchen‘, erscheint die assoziierte Seite dann aber mit grünem Schlösschen und die Welt ist wieder i.O.. Dies betrifft auch meine Webseite. Einen Fehler kann die Seite kaum haben, denn ein Aufruf aus dem ‚Text-Google‘ führt zu einem grünen Schlösschen (firefox).

Einen Kommentar hinterlassen

: (*erforderlich)
Btw: Wenn der Name ein Keyword ist, führt das unverzüglich und ungelesen zur Löschung!

: (*erforderlich)

:
Btw: Wenn die URL "test" oder "vergleich" oder "24" enthält oder auf eine Produkt-Unterseite zielt, führt das unverzüglich und ungelesen zur Löschung!

Bitte löse diese Aufgabe (Spam-Schutz): * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

Pingbacks

  1. […] Martin Mißfeldt fasst die Änderungen und Spekulationen zur Desktop-Bildersuche zusammen und hofft zukünftig auf einen deutlichen Anstieg der Zugriffe von Besuchern über die Bildersuche. […]

  2. […] Google Bildersuche News: Design-Änderung, Tracking, großes Update steht bevor (?) […]

Martin Mißfeldt

Autor: (Künstler, Firma DUPLICON Berlin) über Bilder, die Bildersuche im Internet sowie Bilder- und Video-Optimierung. Mehr

Bilder SEO E-Book

168 Seiten komplexes Wissen
für Einsteiger und Fortgeschrittene

Bilder-SEO-Buch

PDF: 29,99 €

epub: 29,99 €

Werbepartner

Kategorien

Werbepartner

KFZ-2012

Blogroll