Diese Website verwendet Cookies. Mehr erfahren ... OK, kein Problemclose-Button

Werbung

Google Bildersuche Update – Bilder immer schneller im Index

Google Bildersuche Update

Google Bildersuche Update

Seit einigen Tagen beobachte ich merkwürdige Dinge in der Google Bildersuche. Irgendwas ist anders. Ich bin mir noch nicht sicher, was da auf uns zukommt, aber ich will meine Beobachtungen und Vermutungen nun mal öffentlich machen.

Fakt ist. dass schon wieder zahlreiche neue Bilder von mir in den Index der google Bildersuche gelangt sind. Nach meiner Theorie hat also ein „google-Bildersuche-Update“ stattgefunden. Aber leider: ich fürchte, meine Theorie wankt. Sie taumelt… Nicht, dass ich sie für falsch hielte, nein. Aber ich glaube, google hat sich weiterentwickelt und das „Aufnahmeverfahren“ für die Bildersuche verbessert und effizienter gemacht.

Zwei Indizien sprechen gegen ein „google Bildersuche Update“:

  1. Es gab innerhalb der letzten drei Wochen bereits zwei Images-Updates: eines am 22.01.2009 (siehe hier: „google Images Update Januar 2009„) und eines am 07.02.2009 (hier: „Google Images Update Februar 2009 (!?)„). Es scheint mir sehr unwahrscheinlich und unlogisch, die jetzigen Veränderungen als „google Bildersuche Update Mitte Februar 2009“ zu bezeichnen. Früher betrug die Spanne zwischen den Bildersuche-Updates locker 3-4 Monate. Oder ist es vielleicht immer noch das Update von vor zehn Tagen? Bissel lang…
  2. Der zweite Grund aber ist gravierender: die Bilder erscheinen nicht mehr schlagartig, sondern werden nach und nach intergriert. Wie bereits gesagt, fanden die früheren images-Updates ziemlich selten statt, und wenn, dann wurden jeweils 50, 100 oder 200 Bilder auf einen Schlag in den Index integriert. Damals war es so: gestern hatte ich noch 380 Bilder im Index, heute Morgen waren es 540. Punkt, fertig, warten auf das nächste Update in drei Monaten. Nun läuft es so: Vorgestern Abend hatte ich 850 Bilder, gestern Mittag 880, heute Morgen 900, eben 930. Das ist doch kein richtiges „Update“ mehr. Das ist doch ein schleichender fließender Prozess.

Die letzten Bilder, die ich gefunden habe, sind am 9. Januar hochgespielt worden. Sie können jedoch frühestens um den 13. oder 14. Januar vom googlebot gecrawlt worden sein. So ist z.B. auch zwei Bilder dieses Blogs (der ja erst am 9. Januar 2009 online gegangen ist, schon im Index zu finden. Die Zeitspanne zwischen dem Crawlen der Bilder und dem Erscheinen im Index ist somit auf fast einen Monat zusammengeschrumpft.

Hat google das gesamte Bildersuche-Backend umstrukturiert?

Google Bildersuche

Google Bildersuche

Die genannten Beobachtungen lassen folgende Vermutung in mir reifen: google hat heimlich, still und leise das gesamte Handling bezüglich der Bildersuche umgebaut. Ich vermute, dass dadurch auch dieser merkwürdigen Filter-Bug zu tun hat, der Ende Januar die Welt in Atem hielt. Aber nun hat google offenbar einen Mechanismus am laufen, der die Bilder viel schneller als früher in die Bildersuchen intergriert.

Die Bildersuche wird berechenbar! Hurra!

Für mich ist das eine Sensation. Natürlich muss man jetzt erst einmal abwarten, ob es sich bewahrheitet. Und vor allem muss man sehen, wie lange die Zeitspanne tatsächlich zwsichen Crawlen und live-in-Bildersuche ist. Aber die Tatsache, dass die Aufnahme in die google-Bildersuche zu einen „berechenbaren“ Faktor würde, öffnet unglaublich viele neue Möglichkeiten. Während Suchmaschinen-Optimierung für Bilder bisher immer erst durch das Nadelör des „google-Images-Update“ mussten, hätte man nun endlich die Möglichkeit für echte Tests.

Ein paar konkrete Beobachtungen

Mein SEOtonie-Bild („grosses P“) ist auf den zweiten Platz abgerutscht. Klar, denn seit zwei Tagen sitzt ein „echtes“ Bild auf dem ersten Platz: eben eins, dass im Seitentitel UND Dateinamen das Key trägt. Meine Bilder waren ja nur Krücken, die durch etwas onpage-Trickserei nach vorn gerutscht sind. Fazit: Bei neuen Keys wie Seotonie zählen zunächst onpage-Faktoren, bis Bilder auftauchen, die das key im Dateinamen haben. Wenn Bilder nun schneller in den Index kommen, kann man gezielt auf (wirklich einigermaßen) aktuelle keys optimieren.

Detektiv Dresden

Detektiv Dresden

Meine „debilen Detektive“ (hier das Bildersuche-SEO-Experiment dazu) haben es auf Anhieb auf die Pool-Position gebracht: Detektiv Hamburg oder Detektiv Dresden. Die anderen Bilder sind noch nicht indexiert (bzw nur die Thumbs). Mal sehen, ob sie ihre Positionen auch noch nach ein paar Tagen innehaben werden. Fazit: key im Dateinamen und gute onpage-Optimierung bringen Bilder auch bei umkämpften keys nach vorne.

Auffällig ist, dass die „site:…“ Abfrage in der Bildersuche bei mir nicht mehr geht. Statt tatsächlicher 930 Bilder werden 3.330 angezeigt (Test bei martin-missfeldt.de). Irgendwie ist dem Counter durch die Umstellung ins Schleudern geraten schwindelig geworden.

Kann das sein – oder sind es Hirngespinste???

Eines frage ich mich jedoch: Ich durchforste Blogs, ich lese mich durch Foren, ich habe google-Alerts zu laufen, aber: Nichts. Ich beobachte das seit Tagen – und lese nichts darüber. Bin ich eigentlich der einzige, den die google Bildersuche interessiert? Das kann doch nicht sein, dass sonst niemand was davon mitbekommt. Oder will es keiner sagen? Kommt schon: checkt doch mal, ob von Euch neue Bilder im Index aufgetaucht sind. Einfach mal die „Site:…“-Abfrage in der Bildersuche laufen lassen. (Hi Markus, hast Du aktuelle Veränderungen beobachtet?) … Sonst wäre ich gezwungen, meine Theorien an den Nagel zu hängen und wieder Aquarelle zu malen ;-)

google Bildersuche

google Bildersuche

Update 17.02.2009 – Geschätzte Anzahl neuer Bilder

Ich habe gerade mal die Buchsteben „a“ und „s“ überprüft. Die erste Zahl ist die Anzahl der Treffer am 14. Januar 2009 – die zweite Zahl der Treffer die Zahl von heute:

  • Bildersuche nach Suche „a“ : 1,27 Mrd – heute: 1,43 Mrd
  • Bildersuche nach Suche „s“ : 1,29 Mrd – heute: 1,52 Mrd

Auch wenn die Zahlen mit Vorsicht zu geniessen sind, weil sie natürlich stark schwanken – aber klar ist der Trend: in den letzten Wochen sind so über den Daumen mind. 400 Mio neue Bilder hinzugekommen. Wahrscheinlich viel mehr. Irgendwie muss man google s Backend bewundern.

Kategorie: Bildersuche News   Autor: Martin Mißfeldt

12 Kommentare zu "Google Bildersuche Update – Bilder immer schneller im Index"

  1. Markus

    Hi,

    mir ist aufgefallen, dass in den letzten beiden Wochen sehr viele Bilder indexiert wurden. Auch kleinere Bilder, welche wohl nicht so einfach in den Bilder-Index gekommen sind, wurden aufgenommen.

    Aber sonst habe ich nichts wirklich auffälliges gesehen.

    Viele Grüße,
    Markus

  2. Webstandard-Team

    Die Anzahl derjenigen die über die Bildersuche von Google auf dem Webstandardblog landen wird auch zusehens größer. Anfangs noch Ausnahmen werden es mittlerweile täglich mehr. Ist vielleicht mal einen Test wert, wie hoch der prozentuale Anteil auf die Bildersuchenden fällt. Klasse Artikel wiedermal, zu einem Thema welches meines Erachtens noch reichlich Potential aufweist.

  3. tagSeoBlog

    @Markus: danke für die Info. Das besondere ist ja, dass die Bilder nun scheinbar fließend integriert werden. Bisher war das bei mir immer auf einen Schlag.

    @Webstandard: Danke.

  4. SEOtonie-Watch

    Zur Beruhigung: Du bist nicht der einzige.
    Ich hab auch schon das ganze Jahr aufgepasst und mich gewundert, dass ein altes peinliches Bild mit mir drauf, das lediglich von einer Seite aus verlinkt ist, auf der auch ein SEOtonie-Link ist, schnell weit oben auftauchte, während meine SEOtonie-Bilder selber überhaupt nicht erfasst sind. Bin gespannt, ob die auch vom neuen Aufnahmeverfahren profitieren.

  5. seoscout

    nee, du bist nicht der einzige, der sich hierfür interessiert. aber die informationsquellen speziell zur google-bildersuche sind super-dünn gesäht. ich selbst durchschaue es noch nicht völlig, daher habe ich bisher noch keinen artikel geschrieben. obwohl ich für kunden auch gerne die bildersuche als optimierungsmaßnahme heranziehe. die ergebnisse sind aber teilweise überraschend und nicht berechenbar. ich muß hierüber noch mehr lesen, lernen, beobachten ;-)

  6. ketchupfreak88

    Interessante Artikel, die du zur Bildersuche schreibst. :)

    „[…]dass im Dateinamen das Key trägt UND das key im Dateinamen trägt.[…]“ – Doppelt gemoppelt, stimmt’s? ;)

    Ich beobachte seit ein paar Wochen auch etwas mehr die Google Bildersuche.
    Von einem neuen Webprojekt sind jetzt endlich Bilder in den Index gekommen, von denen Google vorher noch keine hatte. 8 STück sind es. Allerdings sind dies nur 150×150 Bilder. Das letzte davon hatte ich am 7. Februar hochgeladen.

    Ich habe noch viel mehr andere Bilder auf der Website, allerdings war die OnPage-Optimierung nich „perfekt“. Ein Grund für mich, warum die Bilder noch nicht in den Index aufgenommen wurde.
    Oder es mag für größere Bilder (größere Auflösung und Dateigröße) länger dauern. :-/

    Was mich aber total verwundert!
    Ich habe kein „Googlebot-Image“ in meinen logfiles gesehen. Normalerweise gibt sich der Google-Image-Bot mit jenem Text im HTTP-Agent aus. Aber auf dem NEUEN Webprojekt war noch nie einer und es wurden dennoch Bilder in den Index gestellt. (Und ich habe wirklich über einen Monat lang jeden Zugriff gesehen. Es waren nur 3000 Seitenzugriffe.)
    Auf anderen Webprojekten von mir war der Google-Image-Bot das letzte mal am 15. & 16. Januar.
    Ich vermute, Google lässt den Google-Image-Bot nur noch inkognito crawlen. :(

  7. tagSeoBlog

    Hi ketchupfreak88,
    es muss natürlich heißen: „..im Seitentitel und im Dateinamen…“. Ich habe es entsprechend geändert.

    Zu deinen Beobachtungen bezüglich des Crawlers: Das ist sehr interessant. Danke. Ich habe gerade die Maschine angeworfen und jage gearde alle Logfiles durch UltraEdit durch. Bin gespannt, ob es bei mir auch keinen Imagebot mehr gibt. Danke für die Nachtschicht ;-)

  8. tagSeoBlog

    So, ich habs geprüft. Also: den „Googlebot-Image/1.0“ gibts noch. Auf dieser Site zieht er täglich 1 – 3 Bilder. Puuuh – ich hab gedacht, es wäre schon wieder alles anders…

  9. ketchupfreak88

    Hmmm…
    Es wäre auch sehr schade, wenn er sich nicht mehr zu erkennen geben würde.
    Aber wie gesagt, für eins meiner Webprojekte sind nun mal ein paar Bilder (allerdings nur 150x150px) in den Index gekommen und auf dem Webprojekt waren bisher nur der ganz normale Googlebot, der für AdSense und mobile Googlebots. (z.B. „DoCoMo/2.0 N905i(c100;TB;W24H16) (compatible; Googlebot-Mobile/2.1; +http://www.google.com/bot.html)“)

    Könnte sein, dass es umgestellt wird (das der Google-Imagebot inkognito crawlt), ein Fehler von Google war oder kleinere Bilder auch vom normalen Googlebot gecrawlt werden.
    Hoffentlich wird der Google-Imagebot nich inkognito crawlen.

  10. ketchupfreak88

    Okay, Fehelalarm.
    Wie gesagt habe ich mir ja nur die Seitenzugriffe angeschaut.
    Google hat’s wohl nun so umgestellt, dass der Googlebot-Image nicht mehr auf die Seiten, in denen die Bilder eingebunden sind zugreift, sondern nur noch auf Bilddateien. (Und ggf. robots.txt)
    (Habe mir Logs „meines“ Apache-Webservers angeschaut.)

    Übrigens hat er ein Bild, welches sich seit vorgestern/gestern im Index befindet am 14. Februar das erste mal gecrawlt und am 17. das letzte mal!

  11. tagSeoBlog

    Bei mir hat der Googlebot-Image/1.0 schon immer nur Bilder abgeholt. Ich habe eben noch mal alte logfiles überprüft. Das sieht alles gleich aus. Was ist da los bei Dir ;-?

    Dass ein Bild, das erst vor einer Woche gecrawlt wurde, schon im Index ist, ist aber tatsächlich eine Sensation. Mein aktuellste Bild ist von 2. Februar hochgeladen und am 8. februar gecrawlt worden. Wahnsinn, wie schnell google sein kann …

  12. ketchupfreak88

    Ist nicht nur bei meinen Webprojekten so.
    Auch bei Webprojekten von Bekannten und Freunden.

    Wenn der Blog hier erst seit Anfang des Jahres online ist, kann es doch gut möglich sein, dass der „Googleimagebot“ dann für diese Website, als er sie crawlen sollte, schon nach „der neuen Methode“ von Google vorgegangen ist.

    Nun ja, man sieht, dass Google etwas an der Bilder-Crawling-Methode geändert hat.

    Hmja, das mit der Geschwindigkeit gefällt mir. Habe es aber vorher noch nicht beobachtet gehabt. Nun werde ich aber weiter ein Auge darauf haben. ;)

Martin Mißfeldt

Autor: (Künstler, Firma DUPLICON Berlin) über Bilder, die Bildersuche im Internet sowie Bilder- und Video-Optimierung. Mehr

Bilder SEO E-Book

168 Seiten komplexes Wissen
für Einsteiger und Fortgeschrittene

Bilder-SEO-Buch

PDF: 29,99 €

epub: 29,99 €

Werbepartner

Kategorien

Werbepartner

KFZ-2012

Blogroll