Diese Website verwendet Cookies. Mehr erfahren ... OK, kein Problemclose-Button

Googles Findmaschine zeigt meine Antworten (Algo-Update ?) Update: „Featured Snippets“

Google-Antworten - Update!?

Google-Antworten – Update!?

Heute morgen habe ich durch Zufall ein Ergebnis bei Google entdeckt, dass ich in der Form nicht kannte: Es geht um eine mit grauem Rahmen abgetrennten Kasten, der ganz oben als erstes Ergebnis eingeblendet wird. Darin sieht man eine „Webdefintion“ bzw. eine „Webantwort“. Dieser Kasten erscheint inzwischen sehr häufig, wenn man eine konkrete Frage bei Google eintippt. Es handelt sich um eine Erweiterung des Knowledge-Graphen. Mir scheint, als habe gestern ein Algo-Update stattgefunden, das große Auswirkungen haben könnte.

Dass Google Fragen beantwortet, ist nicht neu. Das RankBrain-Update zielte vor allem darauf ab, die User-Intention zu verstehen – und je konkreter die Frage, um so klarer die Intention. Außerdem muss Google natürlich auch bei der Sucheingabe neue Wege gehen. Immer mehr Menschen sparen sich das mühsame Tippen am Smartphone und sprechen ihre Suchanfrage direkt ins Mobilgerät. Der Anteil der W-Fragen-Suchen wird daher vermutlich kontinuierlich wachsen.

Bislang kannte ich an der Stelle fast ausschließlich Wikipedia-Einblendungen – aber nun nutzt Google auch Texte (und Bilder) von mir für die Antwort.

Hier ein paar Beispiele. Entdeckt hatte ich das unter „was ist kurzsichtig“ (öffnet Google):

Google-Suche

Google-Suche „was ist kurzsichtig“ – Antwort von sehtestbilder.de

Wie gesagt: Google zeigt noch vor dem ersten Ergebnis einen Kasten, der eine Passage aus einem meiner Artikel auf der Seite sehtestbilder.de enthält. Diese Seite ist dann auch das erste Ergebnis.

Noch besser wird es bei der Suche nach „was ist altersweitsicht“ (öffnet Google), denn hier ist nun auch noch ein Bild von der Seite integriert:

Google Suche nach

Google Suche nach „was ist altersweitsicht“ – Ergebnis von sehtestbilder.de

Wieder stammt die Passage aus dem ersten organischen Ergebnis. Man bedenke: mit Bild, Doppelter Seitentitel, doppelte URL.

Das Ganze ist nicht nur bei der Seite Sehtestbilder.de so, sondern auch zum Beispiel bei meiner Brillen-Sehhilfen.de. Hier die Suche nach „was ist eine gleitsichtbrille“ (öffnet Google):

Google-Suche nach

Google-Suche nach „was ist eine gleitsichtbrille“ – Antwort von Brillen-Sehhilfen.de

Das coolste ist mir jedoch bei der Suchanfrage nach „was ist rot-grün-schwäche“ (öffnet Google) aufgefallen. Denn hier stammt die Antwort gar nicht vom ersten, sondern vom zweiten Suchergebnis.

Google-Suche nach

Google-Suche nach „Was ist rot-grün-Schwäche“ – Antwort aus dem 2. Ergebnis

Urheberrecht?

Natürlich stellt sich sofort die Frage nach dem Urheberrecht bzw. Nutzungsrecht. Bei den Wikipedia-Antworten dachte ich immer, es gäbe einen Deal zwischen Google und Wikipedia. So nach dem Motto: Wir unterstützen Euch mit viel Geld, dafür dürfen wir Ausschnitte der Wikipedia-Inhalte in unserer Suche benutzen.

Aber mich hat Google nicht gefragt. Allerdings liegt es mir fern, dagegen vorzugehen. Ich warte erst mal ab, wie sich das Ganze entwickelt. Ein Blick auf mein Analytics (und Adsense) -Konto nährt den Verdacht, dass das Ganze gestern umgeschaltet wurde – und das macht sich recht deutlich bemerkbar (ca. 10-15%).

Obwohl: natürlich ist das Vorgehen von Google rechtlich sehr bedenklich. Im Grunde macht der Suchmaschinengigant genau das, was laut Webmasterrichtlinien andere nicht dürfen: Inhalte einfach klauen. Aber wie so oft ist es – zumindest am Anfang – eine (gefühlte) Win-Win-Situation. Genau das beherrscht Google perfekt.

Daher: mal abwarten, wie sich das weiter entwickelt…

Und ihr? Habt ihr was bemerkt?

Für die Recherche empfehle ich folgendes: schaut Euch an, unter welchen Keywords ihr vorne rankt (Platz 1 oder 2). Je mehr Suchvolumen um so besser. Und dann packt das Keyword ein eine W-Frage und schaut die Google-Ergebnisse an.

Nutzt Google Eure Texte auch als Antworten? Oder betrifft das Ganze nur meine Seiten? Beim manuellen Quer-Checken habe ich noch eine Reihe anderer, eher kleiner oder mittelgroßer-Domains gefunden, deren Texte ebenfalls als Google-Antworten genutzt werden.

Update: featured Snippets

Was meint ihr?

Googles Antwort-Update (?)

Googles Antwort-Update (?)

Weiterlesen?

Kategorie: SEO Stuff   Autor: Martin Mißfeldt

Werbung

48 Kommentare zu "Googles Findmaschine zeigt meine Antworten (Algo-Update ?) Update: „Featured Snippets“"

  1. Christoph Baum

    Das betrifft auch die Seite http://www.1xo.de. Bei der Frage „was ist die Pupillendistanz?“ wird Bild und Definition von der Webseite genommen.
    Das heißt, es betrifft nicht nur deine Seiten sondern auch andere. Gleich ist aber das Thema.
    Besten Gruß Christoph

  2. Borris

    Hallo Martin,
    auch Antworten meiner Ratgeberartikel im Bereich Kfz-Gutachter werden bei Goole in der grau umrahmten Box angezeigt. Bis jetzt getestet mit: „was ist die 130% Regelung“ und „Was ist ein wirtschaftlicher Totalschaden“. Bei der 130% Frage sehe ich die Box nur, wenn ich in Chrome angemeldet bin, dann dafür mit Bild. Gibt es bei dir Unterschiede zwischen eingeloggt und nicht einegloggt?
    Zu den Zugriffen: Die 130% Seite hatte gestern ein All-time-high mit ca 18% mehr Besuchern.

  3. Valentin

    Nur ein paar Nachfragen: Wenn Du schreibst dass Google „gestern“ umgeschaltet hat, dann meinst du den 18. April oder? Daher kann man in der Google Search Console noch nichts sehen.

    Zweite Frage: Du schreibst 10-15%. Du meinst +10 bis 15%? Hast Du das auch mal auf die Einzel-URLs runtergebrochen? Wie sieht der Traffic bei den Beiträgen aus wo du bereits auf Platz 1 warst? Bekommst du dort auch mehr Besucher?

    • Mißfeldt

      1. jepp. Ist nur ne Vermutung. In der SC ist noch nix zu sehen, aber in Analytics.
      2. ja klar, +10 bis +15% (verglichen mit einem Montag um diese Jahreszeit) Bislang habe ich mir das noch nicht genauer unter die Lupe genommen. Man muss jetzt erst mal ein paar Tage abwarten, um das genauer beziffern zu können.

  4. Julian Hoffmann

    Hallo Martin,

    der positive Effekt ist natürlich, dass die Anzeige Deiner Inhalte im Featured Snippet eine erhöhte Aufmerksamkeit auf Dein Suchergebnis lenkt. Denn wem die kurze Beschreibung in dem Snippet nicht genügt, der wird dann bestimmt auf Deine Seite klicken. Falls man hier nicht angezeigt werden möchte, ist es möglich den Googlebot darüber zu informieren: http://seo.at/kein-einfluss-auf-anzeige-featured-snippets-einzig-opt-moeglich/

    Viele Grüße
    Julian

    • Mißfeldt

      Ja, ich habe den Hinweis zu den Snippets schon gesehen – aber ich halte das oben gezeigt für etwas anderes.
      Es ist kein organisches Ergebnis, weil die selbe Seite kurz danach noch einmal gelistet wird. Google zeigt aber die selbe Seite nicht 2x in den organischen Serps (es sei denn es ist ein Bug).

      Aber klar: Win-Win auf den ersten Blick :-) zumindest aus Webmastersicht. Die Frage ist nur, wie sich das weiterentwickelt. Werden die Snippets in den Antworten immer länger? Zum Teil ist das schon recht viel, deutlich mehr als bei den Suchergebnis-Snippets.

      Es sind übrigens auch fast immer andere textpassagen als die Serp-Snippets (Meta-Description) – Logisch, nur selten schreibt man die „antwort“ in die Description.

      Übrigens halte ich den Hinweis, dass man das mit „nosnippet“ unterbinden könnte, auch wieder für ein schwierige Sache (so ähnlich wie damals in der Bildersuche): Wenn man die nosnippet benutzt, werden auch in den organischen Ergebnissen keine Description mehr angezeigt )oder?). Das will natürlich niemand…

      • Julian Hoffmann

        Ja, mit dem „nosnippet“ werden auch keine Meta-Descriptions mehr angezeigt – zu radikal und damit auch nicht das Gelbe vom Ei.

  5. Armin

    Auch mit „Was ist SEO“ bist Du vorne mit dabei ;-)
    https://www.google.de/search?q=was+bedeutet+seo

    User & Google gefällt es wie Du Deine Seiten strukturierst: Klar, einfach und ohne modernen SchnickSchnack (Slider, ecc.)
    Eine W-Frage im Title und direkt im Inhalt die Antwort dazu scheint beiden sehr zu gefallen…Was ja eigentlich logisch erscheint. Kompliment. Und das ist dann die „Belohnung“.

    • Mißfeldt

      jetzt nicht mehr, wie es scheint. :-(

  6. Gretus

    Hi Martin,

    das ist doch toll! Wer nicht richtig gucken kann, gelangt nun unmittelbar auf Deine Seite…

    Grüße

    Gretus

    • Mißfeldt

      Du müsstest doch auch langsam in das Alter kommen ;-)

      • Gretus

        Hi,

        natürlich, ich bin voll im Bilde! Beim Sehtest die unterste Reihe immer nicht vorlesen, dann brauchste nämlich auch ´ne Brille ;-)

        Grüße

        Gretus

  7. SteveMoto

    Seit die wikipedia-Foundation angekündigt hatte, an einer eigenen Suchmaschinene zu basteln, hat sich Google wohl gedacht -> dann bauen wir mal an einer Findmaschine.
    Jetzt mal weiter gedacht/gesponnen. -> Wenn die ersten 10/20 Suchergebnisse mal so aussehen würden -> bräuchte man Google kaum noch verlassen, da die ursprünglich gesuchte Information schon ausreichend beantwortet werden konnte…

    Zum Thema Urheberrecht: -> sehr, sehr bedenklich…
    Während die meisten (vielleicht sogar stolz) für Wikipedia schreiben, haben Webseitenbetreiber jahrelang Seitenüberschrift, Meta-Werte, und Überschriften manipuliert um die Leute von Google auf die eigene Seite zu locken. Von heute auf morgen verkauft Google die Inhalte als Findmaschine und der Webseitenbetreiber guckt gelangweilt in sein verstaubendes Analytics-Konto…
    Im Falle von tagseoblog.de Google scheint es keine Vereinbarung oder ein Vergütungsmodell zu geben, sonst hätte man dazu hier sicherlich was lesen können…

    • Mißfeldt

      der Zusammenhang könnte passen. Aber Googles Findmaschine-Pläne sind ja schon relativ alt (siehe http://www.tagseoblog.de/google-aus-suchmaschine-wird-findmaschine ).
      Aber richtig ist: Wikipedia ist offenbar wohl bewusst geworden, dass sie auf Dauer viel verlieren, wenn sie Google die Inhalte einfach nutzen lassen. Möglicherweise hat Wikipedia im Hintergrund die Nutzung eingeschränkt (oder das angekündigt), und Google bedient sich daher jetzt bei anderen.

      Ja, die Perspektive ist erschreckend. Bereits vor Jahren habe ich das, was Google bereits weltweit (außer in Deutschland) in der Bildersuche macht, mal so beschrieben: irgendwann zeigt Google die Inhalte einer Seite nur noch im eigenen Suchlayout, indem man das Ergebnis aufklappen kann und die Texte und Bilder dann in die Google-Seite geladen werden. Aber noch ist es ja nicht soweit – und bei der Bildersuche gibt es in Deutschland zumindest noch einen Sonderweg. Zum Glück!

  8. Tom

    Ich hab jetzt mal nachgesehen, aber es scheint mir so, dass Google für den Klick auf die Antwortbox keine speziellen Parameter übergibt, welche in Google Analytics getrackt werden können. Oder siehst du was in der GSC?

    Grüße

    • Mißfeldt

      nein, scheint mir auch so. Man muss das bislang manuell testen und rückschließen, welche seiten mehr traffic bekommen. Bzw. umgekehrt: wenn es Traffic-Zuwachs gibt, mal schauen, über welches keyword-W-Frage der wohl kommen könnte …

  9. Torben Henke

    Urheberrecht? Wirklich Martin?

    Ganz subjektiv sehe ich das so:
    Du bekommst kostenlos und ohne Aufwand ein erweitertes Snippet mit Bild für das die meisten SEOs töten würden.

    Erinnerst du dich noch, als alle author Tags eingebaut haben, nur um ein Bild in den Serps zu bekommen?

    Zusätzlich kannst du dich damit natürlich ganz massiv als Experte in denem Fachbereich profilieren. Das wäre ja in etwa so, als würde eine große Zeitung (meinetwegen der Spiegel) ein großes, mehrseitiges Experteninterview mit Bild von dir abdrucken wollen und du hättest bedenken wegen des Urheberrechts deiner Aussagen.

    Ich zumindest freue mich schon auf mein erstes Feature Snippet.

    MfG

    Torben

    • Sascha Wichert

      Ich kann Torben nur voll und ganz zustimmen.

      Erweitere Snippets werden anderswo – zum Beispiel bei der Paid Search – teuer eingekauft und sind im organischen Bereich mindestens genauso erfolgreich.

      Es ist nur logisch und konsequent wenn google auf diese Weise die Qualität der präsentierten Suchergebnisse weiter steigert. Im Sinne des User Intend wird hier sicherlich noch einiges auf uns zu kommen.

      In diesem Sinne: Lang lebe der exzellente Content. :-)

      Viele Grüße
      Sascha

  10. Wolfgang

    Habe es einmal ausprobiert.

    Auf die Suche „Was ist eine Freilaufdiode“ erscheint ebenfalls ein Kästchen mit einem Ergebnis von mir.

    Aber kein Link auf meine Seite sondern auf ein Video von mir, auf Youtube gehostet.
    Also quasi ein Link innerhalb des Google-Netzwerks.

    • Mißfeldt

      ja, das ist nur folgerichtig. Wird vermutlich noch mehr in die Richtung gehen. Fehlt noch der Link zu einem Google+ Profil …

  11. Björn

    Sogar aus PDF-Dateien werden diese Snippets generiert… https://www.google.de/#safe=off&q=was+ist+xml

  12. Sammy Zimmermanns

    Vielen Dank für Deine Entdecken. Das war mir glatt weg einen Link zu Dir wert. Ich konnte auch noch ein paar weitere Snippets finden. Siehe hier: https://internet-pr-beratung.de/google-gibt-jetzt-mehr-antworten/

  13. Markus

    Ich könnte wetten, jeder zweite von deinen Lesern überlegt sich jetzt W-Fragen/Antworten und wie er diese auf seinen Seiten unterbringen kann.

    • Wolfgang

      Hatte ich zunächst auch überlegt.
      Fragt sich nur wie nachhaltig das ist.
      Artikelbewertung mit Sternchen, Google+ Profilbildchen, …
      Wie viele Kühe sind nicht schon durchs Dorf getrieben worden ?

      • Samuel

        Genau! Und am Ende entscheidet der Inhalt und die Qualität. Irgendwie lenkt das Ganze ja auch vom Arbeiten ab…

  14. Jochen Baumberge

    Bei den obigen Beispielen werden mir Featured Snippets nur für „was ist altersweitsicht“ und „was ist eine gleitsichtbrille“ angezeigt.

    Und bei älteren Browsern zeigt Google mir überhaupt keine keine Featured Snippets an.

  15. Christian Ehlert

    Bevorteilt werden die Seiten die auf der 1. Position mehr als doppelt so groß gelistet werden und es bringt Google etwas da manch eine die Info möglicherweise schon ausreicht. In die Röhre schauen alle, die dahinter platziert sind.

  16. Enrico

    Hi Martin,

    entgegen deiner Behauptung aus der Einleitung, gehören die hervorgehobenen Snippets in den Suchergebnissen nicht zum Knowledge-Graphen. Dies kann man zumindest auf der offiziellen Hilfeseite nachlesen:

    https://support.google.com/webmasters/answer/6229325?hl=de-DE

    Viele Grüße
    Enrico

  17. Jens

    Sehr interessanter Einblick, war mir bislang auch noch nicht bekannt. Für den Traffic und die Einnahmen gut! Es sollte in meinen Augen aber auch dann immer die beste Antwort sein. Ist ja schön für Google wenn die mehr verdienen, wenn aber die Suchergebnisse schlechter werden, dann ist das überhaupt nicht gut. Ich werde mal in den nächsten Wochen verstärkt darauf achten. Vielleicht ist das der Weg die Einnahmen wieder zu erhöhen, nachdem rechts die Adwords Anzeigen verschwunden sind.

    Für Nischenseite Betreiber und Suchmaschinenoptimierer ist es aber doch sehr positiv zu bewerten finde ich.

    • Markus

      Hallo Jens, mir scheint, deine Unterseiten haben ein gewaltiges Problem.

  18. Christian Peter

    Der Artikel ist schon sehr erstaunlich. Man darf sich aber nicht darüber wundern das Google am Ende des Tages immer das macht was es will. So ist es eben bei einem der (fast)grössten Monopolisten der Welt. Da kann man nur sagen : SELBER SCHULD !

  19. Benjamin Halmai

    Hallo Martin,

    danke für den Artikel. Habe auch noch eine spannende Variante gefunden die nach einer W-Frage – die Frage beantworte und gleichzeitig eine Übersetzungsfunktion mit anbietet. Allerdings wird hier keine Quelle aus einem Suchergebnis angeboten. Wer ist also hier der Urheber? Google?

    https://www.google.de/search?q=was+ist+ein+dynamo&oq=was+ist+ein+dynamo&ie=UTF-8

  20. Speedy

    Könnt ihr ja feiern wie ihr wollt, aber wo führt das hin? Jetzt kommen die Nutzer noch, bald bekommen sie die ganze Antwort bei Google und weil es dann schon Gang und Gebe ist, kann dann wieder niemand mehr so richtig dagegen vorgehen… sehr bedenklich, wie alles bei Google.

  21. Alex

    @Speddy, muss ich dir Recht geben, das zerstört mitunter ganze Geschäftsmodelle, man muss sich ja nur mal wetter.com ansehen.

  22. Marco Feindler

    Hallo,
    sofern jemand eine WordPress HP hat: Das Plugin kk star rating stellt den Beitrag als Snipet Google bereit und sogar mit den Sternen….

    Leider entscheidet aber Google, ob das dann angezeigt wird oder nicht.

    Grüße

  23. Christian

    Hey Martin,

    ich finde es immer interessant was für neue Dinge Google in die Suchmaschinenergebnisse mit reinbringt. Ob diese Variante jetzt gut oder schlecht ist lässt sich drüber streiten. Ich finde es recht praktisch, da man sofort eine Antwort erhält ohne lange zu suchen.

    Gruß
    Chris

  24. Dennis

    Weiß man dazu etwas neues? Wie hat sich das Trafficverhalten bei dir verändert? Mehr? Weniger? Oder keine Auffälligkeiten…
    …würde mich jetzt nach 3 Wochen interessieren.

  25. Jochen Baumberge

    @Martin Mißfeldt: Bisher habe ich bei den Featured Snippets keinen Online-Shop, kein eBook (Google Books) und kein PDF (oder anderes Datei-Format) als Antwort-Quelle gefunden.

    Hat ein Mitleser bspw. einen Online-Shop als Antwort-Quelle entdeckt?

  26. Benjamin Halmai

    Hey Jochen,

    zumindest bei der Frage „was ist derma wax“ wird Amazon als Quelle genutzt. Finde ich schon sehr spannend, da Amazon ja nun wirklich nicht bekannt ist für seine ausschweifenden Produkttexte.

    • Dominique

      Wie recht du hast. Bei Amazon Produkten ist mir das schon häufiger aufgefallen.

  27. Jochen Baumberge

    @Benjamin: Danke! (Auf die Suchanfrage wäre ich nie gekommen.)

    Ausgerechnet Amazon … und hier ist tatsächlich die komplette Produktbeschreibung zum Featured Snippet geworden.

    Der Ursprungstext bei Amazon ist kein langer und ausführlicher SEO-Text, sondern kurz und knapp. Außerdem liegt der Text auch nicht above the fold und ist kein Unique Content. Der Satz „Derma Wax ist das ideale (weil transparente) Material zum Schminken von Narben, Brüchen, Wunden und anderen Körperverformungen“ findet sich auf reichlich Websites.

Martin Mißfeldt

Autor: (Künstler, Firma DUPLICON Berlin) über Bilder, die Bildersuche im Internet sowie Bilder- und Video-Optimierung. Mehr

Werbepartner

Kategorien

Werbepartner

KFZ-2012

Blogroll