Diese Website verwendet Cookies, Google Analytics und zeigt interessenbezogene Werbung. Datenschutzhinweise öffnen ... Ok, einverstanden.

(Großes) Update in der Google Bildersuche

Google Bildersuche Update

Google Bildersuche Update

Der Zeitpunkt ist gut gewählt: Google feiert seinen 20. Geburtstag. Vizepärsident Ben Gomes stellte vor drei Tagen in einem Blogartikel vor, was in den nächsten 20 Jahren von Google zu erwarten sei. Grob zusammengefasst: Weg vom Suchen, hin zum Finden und Erleben, oder auch: Erkunden „Explore the web“. Dabei spielen Bilder eine zentrale Rolle. In diesem Zusammenhang werden nun eine ganze Reihe von Updates ausgerollt. Googles Image-Search-Chefentwicklerin Cathy Edwards hat vor 2 Tagen einige wichtige Änderungen in der Google-Bildersuche angekündigt, die nun offenbar live sind. Welche sind das – und was bedeutet das für das Thema „Suchmaschinenoptimierung für Bilder“?

Update der mobile Bildersuche (14.3.2018)

Update der mobile Bildersuche (14.3.2018)

Gestern hatte ich noch einen Artikel darüber geschrieben, welche Unterschiede es zwischen der mobilen und der Desktop-Bildersuche von Google gibt. Mit dem heutigen Update wird die Differenz zwischen beiden Versionen geringer. Das heißt, Google verändert die Desktop-Bildersuche so, dass sie sich der mobilen Version annähert. Das heutige Updtae betrifft daher nur die Desktop-Bildersuche. Das Update der mobilen Bildersuche lief bereits am 14. März 2018.

Zunächst einmal die alte und die neue (Desktop-)Bildersuche im Vergleich:

Google Bildersuche Update vom 27.09.2018 - oben: alt, unten: neu

Google Bildersuche Update vom 27.09.2018 – oben: alt, unten: neu

Man erkennt auf den ersten Blick, dass die neue Bildersuche viel luftiger und aufgeräumter aussieht. Das geht aber natürlich zulastern der Anzahl der Thumbnails. Während bei der alten Suche in dem gezeigten Ausschnitt 24 Bilder zu sehen sind, sind es im neuen Ausschnitt nur 18.

Learning: Bilder-SEO wird schwieriger, weil mittelgute Rankings nun nach unten rutschen. 

Man erkennt aber auch sofort, dass das Ranking sich nicht verändert hat. Die Reihenfolge der Bilder ist identisch – das aktuelle Bildersuche Updtae war also eine reine Design & UX-Update, kein algorithmisches.

Die wahrscheinlich schwerwiegendste Änderung betrifft die Bild-Informationen. Bislang war die Bildersuche eine vollgestopfte Thumbnail-Sammlung – ohne weitere Informationen. Ab sofort werden unter jedem Bild der Seitentitel (der Website, zu der das Bild verlinkt) sowie die Domain angezeigt.

Neu: Bildinformationen unter jedem Bild: Seitentitel und Domain

Neu: Bildinformationen unter jedem Bild: Seitentitel und Domain

Daraus folgt: der Seitentitel ist nicht nur für die Seite, sondern auch für das Bild wichtig. Auch die Domain kann ein positiver Wiedererkennungswert sein.

Ein Klick auf die Info, egal ob Seitentitel oder Domain, öffnet sofort die jeweilige Website.

Es ist nach meiner Einschätzung zu erwarten, dass der Bilder-Traffic dadurch wieder zunimmt. Wahrscheinlich werden einige Besucher nicht mehr auf das Thumbnail klicken, sondern direkt auf den Seitentitel.

Weitere angekündigte Änderungen

  • Google will bevorzugt solche Bilder auf vorderen Plätzen zeigen, die auf Websites führen, die auch tatsächlich gute, relevante Informationen zu dem gesuchten Keyword anbieten. Das ist allerdings nicht neu, sondern schon seit Monaten zu beobachten.
  • Google will aktuelle Inhalte stärker gewichten. Wie sich das allerdings tatsächlich auswirkt, bleibt abzuwarten. Denn es gibt viele Websites, bei denen das mit dem vorherigen Punkt kollidiert. Häufig sind die aktuellsten Seiten eben nicht die besten :-)
  • Zudem soll die Position des Bildes auf der Website stärker berücksichtigt werden. Das ist nur logisch, denn wenn man auf ein Bild klickt, will man auf der Website auch sehen, in welchem Kontext diese Bild steht. Wenn man dafür erst ganz nach unten scrollen muss, ist das nervig.

Learning: man sollte beim Bilder-Seo nun noch mehr darauf achten, mindestens ein Bild im sichtbaren Bereich zu haben – und genau dieses Bild sollte am besten optimiert sein.

Ansonsten: schönes Update finde ich. Die Bildersuche macht so einen viel runderen Eindruck. Interessant finde ich auch, dass sich das Design langsam wieder der Version von 2009 annähert. Hier ein Screenshot von damals, siehe dazu auch: Neues Bildersuche-Layout: Google zeigt 45% mehr Bilder (Nov. 2012)

Google Bildersuche Layout 2009

Google Bildersuche Layout 2009

Ist Euch noch was aufgefallen?

Google Bildersuche Update

Google Bildersuche Update

Rückschau (alte Artikel)

Kategorie: Bilder-Seo und Google Bildersuche,Bildersuche News   Autor: Martin Mißfeldt

6 Kommentare zu "(Großes) Update in der Google Bildersuche"

  1. Ingo

    Bezüglich der stärkeren Gewichtung aktueller Inhalte. Ich habe das Gefühl, daß der itg-Parameter aus den Metadaten etwas damit zu tun hat. Er ist oft gesetzt, wenn auch der fd-Parameter (Found Date) gesetzt ist.
    Nach „manueller“ Durchsicht einiger Beispiele handelt es sich oft um Bilder, die zu aktuellen, redaktionellen Beiträgen der Verlage gehören und vermutlich nach ein paar Tagen wieder verschwunden sind.
    itg = image temporarily g…?

  2. cruiser

    Moin Martin

    Endlich gibt es auch Google-Anzeigen in der Bildersuche:
    Z.B unter: „Italienische Küche Nudeln“
    https://www.google.de/search?hl=de&rlz=1T4GGHP_deDE780DE780&biw=1152&bih=747&tbm=isch&sa=1&ei=YK7AW-GeFcvNwAKayI7IAg&q=Italienische+K%C3%BCche+Nudeln&oq=Italienische+K%C3%BCche+Nudeln&gs_l=img.3…199471.202198.0.203423.3.2.1.0.0.0.102.157.1j1.2.0….0…1c.1j2.64.img..0.0.0….0.HqnneoGdXx0

    Viel zu lange haben wir darauf warten müssen… ;)

Einen Kommentar hinterlassen

: (*erforderlich)
Btw: Wenn der Name ein Keyword ist, führt das unverzüglich und ungelesen zur Löschung!

: (*erforderlich)

:
Btw: Wenn die URL "test" oder "vergleich" oder "24" enthält oder auf eine Produkt-Unterseite zielt, führt das unverzüglich und ungelesen zur Löschung!

Bitte löse diese Aufgabe (Spam-Schutz): * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

Pingbacks

  1. […] (Großes) Update in der Google Bildersuche (Sept. 2018) […]

  2. […] findet eine optische Angleichung der Bildersuche auf Desktop und mobilen Endgeräten statt. Martin Mißfeldt hat sich die Änderungen genauer […]

  3. […] einen der vielen kleinen Beta-Tests. Aber offensichtlich soll das so bleiben. Nun wird auch das letzte Google-Bildersuche-Update plausibel: durch die Textinformationen unter den Thumbnails der echten Suchergebnisse fallen die […]

Martin Mißfeldt

Autor: (Künstler, Firma DUPLICON Berlin) über Bilder, die Bildersuche im Internet sowie Bilder- und Video-Optimierung. Mehr

Bilder SEO E-Book

168 Seiten komplexes Wissen
für Einsteiger und Fortgeschrittene

Bilder-SEO-Buch

PDF: 29,99 €

epub: 29,99 €

Werbepartner

Kategorien

Werbepartner

KFZ-2012

Blogroll