Diese Website verwendet Cookies. Mehr erfahren ... OK, kein Problemclose-Button

Meine neue Nischenseite: Thema und Vorgehen

Nischenseiten-Challenge 2014

Nischenseiten-Challenge 2014

Mit dem heutigen Tag startet die Nischenseiten-Challenge, die Peer Wandiger zum 2. mal ausrichtet. Dankenswerter Weise hat er mir den Fedehandschuh hingeworfen, so dass ich ihm nun 13 Wochen lang Feuer unterm Hintern machen werde :-) Ich habe etwas gemogelt, und schon angefangen zu überlegen. Inzwischen habe ich eine Nische bzw. ein Thema – und schon allerlei Keyword-Recherche betrieben. Im Folgenden mein ersten Wochenreport, in dem ich auch das weitere Vorgehen erläutern werde.

Wie definiere ich Nische?

Hartgesottene Nischen-Optimierer werden mir wohl vorwerfen, dass meine Nische gar keine echte sei. Ich definiere Nische als einen Themenbereich, der viel Potential hat. Es geht aus meiner Sicht vor allem darum, nicht nur für eine sehr eingeschränkte Keyword-Gruppe zu optimieren – so, wie man es oft bei „Exakt-Match-Domains“ macht. Für mich sind Projekte dann spannend, wenn man im Vorfeld noch nicht genau weiß, was sich daraus entwickelt. Wenn sie eben Potential haben, in die eine oder die andere Richtung zu vertiefen. Potential bezieht sich dabei auf Traffic und Einnahmen.

Die Suche nach der Nische …

Da ich nicht anstrebe, selber etwas zu verkaufen (mit Lagern und Eintüten und so), steht das zukünftige Projekt unter dem Motto: „Ratgeber“. Ein Ratgeber bewegt sich oft zwischen den Bereichen Wissensvermittlung und Produkt-Empfehlung. Fast alle meine Projekte sind Ratgeber…

Natürlich will ich eine Seite aufbauen, auf der es um Dinge geht, die ich nicht doof finde. Es sollte etwas sein, mit dem ich persönlich bereits Erfahungen gesammelt habe und zu dem ich etwas sagen kann. Auch wenn ich Anfangs kein Fachmann bin, so sollte das Thema so spannend sein, dass ich mich nach einiger Zeit als solcher bezeichnen möchte. Wobei: Fachmann muss man nicht unbedingt hinsichtlich der Inhalte sein – sondern in der Art, wie man es zielgruppengerecht vermittelt. Ein Ratgeber-Webmaster ist also eher ein guter Lehrer als ein Fachidiot ;-)

Die Suche nach dem passenden Thema hat mich zunächst in den Outdoor-Freizeitbereich geführt. Aber weder Poolheizungen, Feuerschalen noch Trampoline konnten nach der Keyword-Überprüfung überzeugen (was ich wie geprüft habe, s.u.). Den entscheidenden Tipp hatte dann mein 12jähriger Sohn. Offenbar hatte er Mitleid mit dem grübelnden Vater und bot mir seine Hilfe an. Ich erklärte ihm, was ich suche: Ein Thema, das mit einem Produkt zu tun hat, dessen Wert idealerweise zwischen 50 und 150 Euro liegt. Es soll so spannend sein, dass ich es besitzen und damit allerlei Tests durchführen möchte. Und es sollte etwas sein, dass möglichst viele brauchen – aber es darf nicht zu starke Wettbewerber bei Google geben.

Es dauerte keine 5 Sekunden, da war das Thema gefunden: mein Sohn schaute auf seinen Schreibtisch an und antwortete: „Mikroskope!“ (das stand da nämlich :-) …

Das Thema überprüfen…

Mikroskop von meinem Sohn

Mikroskop von meinem Sohn

Klasse Thema. Als erstes öffnete ich Amazon – und fand bestätigt, was jeder sich denken kann: Mikroskope gibt es in allen Größen und Preisklassen ab 40 Eur. Passt. Als nächstes habe ich in Google-Adword-Planer geschaut: auch hier stimmen die Klickpreise. Außerdem zeigte sich hier, dass es viele angrenzende Keywords gibt, die lukrativ und mit relative hohem Traffic-Aufkommen gibt, die noch nicht so strak umkämpft sind. Dazu gehören USB-Mikroskop, Stereomikroskop, Dunkelmikroskopie und so weiter. Mehr dazu in den kommenden Wochen …

Die passende Domain

Natürlich sind die Keyword-Domains längst weg. Ich habe mich jetzt für „lichtmikroskop.net“ entschieden. Lichtmikroskop ist zwar schon eine inhaltliche Eingrenzung, der aber noch sehr viel Spielraum ermöglicht. Heute nachmittag werde ich die erste Vorabseite aufsetzen, um dem Googlebot so schnell wie möglich zu zeigen, dass es deise neue Seite gibt und worum es dort geht.

Keyword-Recherche

Natürlich habe ich die ersten Keywords gesammelt, um die neue Seite strukturieren zu können. Welche Punkte kommen in die Hauptnavigation, welche sind wichtig, aber eher untergeordnet? Dafür habe ich folgende Abfragen gemacht:

  • Google inkl. Google Suggest und Ähnliche Suchvorschläge
  • Google-Bildersuche
  • Google-Shopping
  • Google-Trends
  • youTube inkl. Suggest

Wer will, kann hier auch ein kostenpflichtige WDF*p*IDF-Tools nutzen. Ich nutze dafür onpage.org.

Durch diese Recherche habe ich nun schon einen Überblick, welche Bereiche (Kategorien) die Domain anfangs bekommen soll.

Wie geht es weiter?

Heute werde ich eine Beta-Vorab-Version bauen, damit der Googlebot schon einmal anfangen kann, die Seite zu crawlen. Ich nehme dafür nicht WordPress, sondern ein vorbereitetes Framework, das ich mir mal vor einiger Zeit zusammengezimmert habe. Das Design werde ich erst einmal auf die schnelle in Photoshop zusammenzimmern. Die Seite wird natürlich in den Google Webmastertools und bei Google Analytics angemeldet.

Anschließend werde ich mich erst einmal um Bilder kümmern. Denn eine gute Ratgeberseite lebt von guten Bildern und Grafiken.

Und dann werde ich natürlich die ersten Seiten bauen. Ob ich in dieser Woche schon Videos produzieren, weiß ich noch nicht. Einen youTube-Kanal werde ich wohl anlegen.

Da die Nischenseiten-Challenge nur 13 Woche läuft, werde ich in dieser ersten Woche relativ viel Zeit aufbringen, um das Ganze anzuschieben. Ab wann ich Banner setze bzw. mich um Einnahmen kümmere, muss ich mal sehen. Im Vordergrund steht zunächst der Aufbau attraktiver, verlinkbarer Inhalte. Linkbuilding ist noch gar kein Thema, da es ohne Inhalte ja gar keinen Sinn macht :-)

Hier noch ein paar Artikel zum Thema „Aufbau einer neuen Seite“:

Peer hat auch schon seinen „Wochenplan“ geschrieben. Muss ich mir gleich mal ansehen :-)

Falls jemand noch mitmachen will: bitte gerne. Peer hat eine passende Website eingerichtet, auf der man alles Wissenswerte erfährt.

Nischenseiten Challenge 2014

Nischenseiten Challenge 2014

Kategorie: Allgemein   Autor: Martin Mißfeldt

Werbung von Karl Kratz:

30 Kommentare zu "Meine neue Nischenseite: Thema und Vorgehen"

  1. Constantine

    Schön, dass es nicht zu Feuerschale gereicht hat… ;)

    Wow, wirklich interessantes Thema, was inhaltlich sicher viel Spielraum bietet, um sich so richtig auszutoben!

    Ich bin v.a. darauf gespannt, welche Inhalte du wie aufbereitest.

    Viel Erfolg

    • Mißfeldt

      hehe, Feuerschale war mir zu umkämpft ;-) Dir viel Erfolg.
      Irgendjemandem werde ich sicherlich auch mit „Lichtmikroskop“ auf die Füße treten – das liegt in der Natur der Sache. Hoffe, dass diejenigen dann auch davon profitieren können, dass ich alles (das meiste) öffentlich darstelle.

    • Constantine

      Naja umkämpft ist relativ, aber ich „kämpfe“ ;)

      Kurze Frage: Wie gehst du an Recherche für Content ran? Verschlägt es Dich in die Bücherei/Bibliothek, Fachzeitschriften lesen oder nur Internet. Ich denke gerade bei diesem Thema muss man ja auch eine theoretische Grundlage schaffen und die Inhalte (Texte) sollen ja auch nicht nur oberflächlich die Thematik beschreiben?

      Also, für einen Deiner nächsten Berichte, vielleicht mal aufzeigen wie du Informationen recherchierst?

      • Mißfeldt

        Gute Frage. Ein wenig Kenntnisse zum Thema „Optik“ habe ich ja bereits durch meine Brillenseite (http://www.brillen-sehhilfen.de). Durch meinen Sohn und seine Schulbücher weiß ich, was im schulischen Biologie-Kontext wichtig ist – da wird sich einiges draus machen lassen. Und dann recherchiere ich vorwiegend im Netz – die ersten 10 – 15 Treffer zum Keyword durcharbeiten bringt meist schon einen ganz guten Einblick, was Google will – und was die User interessiert.

  2. Willi

    Ich weiß nicht genau ob das so gewollt ist aber beim Seitenaufruf erhalte ich noch ein 403 Forbidden.

    • Mißfeldt

      na, ich hab doch noch gar nicht angefangen. Hoffe, dass ich heute abend die erste Seite online habe… Ich muss aber aufpassen, damit Peer mich nicht wieder „Streber“ nennt ;-)

  3. Timo Kühne

    Cooles Thema. Das nächste mal schaue ich mich auch zuerst auf meinem Schreibtisch um, bevor ich an ein Thema ran gehe. Ich bin gespannt was Du daraus machst.

    • Mißfeldt

      Wobei ich sagen würde: Kinder sind als Inspirationsquelle noch besser geeignet als Schreibtische :-)

  4. Sven

    Martin ich wünsche dir auf jeden Fall Glück!

    Um noch mehr zu lernen habe ich Peer gerade eine Mail gesendet. Ich werde ebenfalls mein Glück versuchen.

  5. Matthias-S

    Sehr interresante Vorgehensweise, ich bin mal gespannt was sich aus deinem Projekt entwickeln wird. Mikroskope sind ein meiner Meinung nach anspruchsvolles Thema aber gerade das macht ja teilweise Nischenmärkte aus.

    Dann noch viel Glück Herr Doktor ;-)

  6. Michel

    Da bin ich mal gespannt wer diesmal die Nase vorn hat. Werden bestimmt spannende Wochen. Dir auch viel Glück

  7. Daniel Weihmann

    He Martin,

    bin über dich auf die Nischenseiten-Challenge gekommen und musste mich spontan in die Reihe der Teilnehmer einordnen – sofern mich Peer lässt.

    Wünsche die viel Erfolg und danke für die Inspiration.

  8. SEOCouch - Heiko

    Interessantes Thema Martin, was du Dir für die Challenge ausgesucht hast. Bin mal gespannt auf deine Vorgehensweise und wünsche Dir, wie allen anderen Teilnehmern natürlich auch, viel Erfolg mit deinem neuen Projekt!

  9. Jens

    Hallo Martin,
    bin per Suchmaschine hier gelandet. da haste aber nen
    wirklich guten Artikel geschrieben. Für mich
    informativ und lehreich… Danke dafür !

    MfG
    Jens

  10. Michael

    Ich bin gestannt ob ich für meinen CAD-Blog was in bezug auf SEO dazu lernen kann. Ich finde es toll das hier jemand aus dem Nähkästchen plaudert. Michael vom http://www.cad-markt.de

  11. Jens

    Hi Martin, ich wünsche dir viel Erfolg! Bei dem Herzblut, dass du ständig in deine Projekte reinsteckst, wirst du sicherlich gewinnen!

    Ich werde an der Challenge ebenfalls inoffiziell teilnehmen: http://www.projektieren.de/tutorials/nischenseiten-challenge-2014/mein-tagebuch-zur-nischenseiten-challenge-2014-woche-1.html

    Gruß,
    Jens

  12. JonasB

    Hehe, bei der Feuerschale dachte ich auch „Das hast du doch die Tage schon mal irgendwo gelesen“ :D

    Schöne Geschichte, wie du auf die Nische gekommen bist. Ich spanne inzwischen auch gerne „unbelastete“ Köpfe bei der Ideensuche ein.

    Viel Erfolg und jede Menge Spaß!

  13. Anja

    Hach, das klingt immer alles so einfach :)

    Ich hab bei eigenen Projekten so gar kein Durchhaltevermögen. Das dauert mir alles zu lange und dann klappts nicht so wie ich will… – keine guten Voraussetzungen :)

    Ich wünsche Dir viel Erfolg und verfolge die Sache mal gespannt :)

    LG Anja

  14. Ben Mueller

    Tja diese Feuerschalen… ;-) – zum Glück sind auch wir nicht in diese heiss umkämpfte Nische eingestiegen… puhhh… nochmal Glück gehabt!
    Tja Kinder können oftmals durch ihre unbekümmerte Art und Denke uns Erwachsenen schnell aufzeigen wo Bedarf herrscht und wo nicht… – Leider hat uns diesmal kein Kind geholfen, sondern Kommisar Zufall… – wenn Du willst Martin, kannst du es hier nachlesen: http://nischenseiten-challenge.de/nsc2014-start-brainstorming-kommisar-zufall/

  15. Karsten

    Ich wünsche ebenfalls allen Teilnehmern viel Glück! Ich habe bei der letzten Nischenseitenchallenge angefangen, aber leider nicht durchgehalten. Trotzdem war es für mich ein Schlüsselmoment. Nur durch die Infos aus dieser ersten Challenge habe ich mich immer weiter mit dieser Thematik aus auseinandergesetzt und einige Seiten aus dem Boden gestampft. Durchhalten ist eben leider oberste Priorität. Obwohl es eben Themen gibt, bei denen man in 13. Wochen schon richtig was reißen kann, gibt es eben auch andere Bereiche, die erst nach einem längeren Zeitraum und viel Arbeit performen.

  16. tom

    Hey Martin, viel Erfolg bei deiner Nische. Ich mach auch mit und würde nich über einen Kommentar von dir bzw. euch freuen. http://www.wrel.de/nischenseiten-challenge-2014-hauptquartier/
    Lg Tom

Einen Kommentar hinterlassen

: (*erforderlich, Keyword- Name = URL-Löschung)

: (*erforderlich)

:

Bitte löse diese Aufgabe (Spam-Schutz): *

Pingbacks

  1. […] Duell-Partner Martin hat seinen ersten Wochenreport veröffentlicht. Darin schildert er seinen Weg zu seiner […]

  2. […] Challenge (sein Wochenplan). Sogar wieder mit Gegner, diesmal hat es Martin von Tagseoblog (Meine neue Nischenwebseite) […]

  3. […] Meine neue Nischenseite: Thema und Vorgehen […]

  4. […] Mal hat Peer keinen geringeren als Martin Mißfeldt herausgefordert. Es wird sehr spannend sein zu verfolgen, wie die beiden bei ihren Nischenseiten […]

  5. […] ging es nun los mit der aktuellen Nischenseiten Challenge. Dieses Mal treten Peer und Martin gegeneinander an und messen sich darin, wer die profitabelste Nischenseite in 13 Wochen hochzieht. […]

  6. […] Martin geht nicht nur anders an das Projekt heran, sondern definiert Nischen und Nischenseiten sogar anders als Peer. Für ihn sind Nischen einfach alle Themengebiete mit Potenzial an Traffic und Einnahmen. Auf eine eingeschränkte Keywordgruppe mit einer Exact-Match-Domain hin zu optimieren, interessiert ihn dabei nicht  vordergründig. Für die Möglichkeiten der Monetarisierung reichte ihm ein Blick auf Amazon (Preise) und ein Blick auf die AdWords-Klickpreise. Um eine Idee zu finden, hat er unter anderem seine Community um Hilfe gebeten. Die für ihn beste Idee lieferte ihm jedoch sein Sohn: “Mikroskope”. […]

  7. […] Meine neue Nischenseite: Thema und Vorgehen […]

  8. […] den Nischenseiten-Challenge-Artikeln von […]

  9. […] ca. 1 1/2 Jahren habe ich im Rahmen der damaligen Nischenseiten-Challenge die Website http://www.Lichtmikroskop.net aufgebaut. Bei aller Kritik an oberflächlichen, auf schnelle […]

Martin Mißfeldt

Autor: (Künstler, Firma DUPLICON Berlin) über Bilder, die Bildersuche im Internet sowie Bilder- und Video-Optimierung. Mehr

Werbepartner

Kategorien

Werbepartner

KFZ-2012

Blogroll