Diese Website verwendet Cookies, Google Analytics und zeigt interessenbezogene Werbung. Datenschutzhinweise öffnen ... Ok, einverstanden.

Google Scooby Doodle: mysteriöser Halloween Comic-Strip

Halloween-Doodle

Halloween-Doodle

[Das Halloween-Doodle 2012] … Halloween, der gruseligste Tag des Jahres. Und wie jedes Jahr, zeigt Google auch dieses mal wieder ein Halloween-Doodle. Verblüffend, dass dem Suchmaschinen-Giganten immer wieder etwas neues einfällt. Erstmalig (glaube ich) Wie im letzten Jahr zeigt Google einen Comic, also eine Bildergeschichte. Man kann die Bilder mit Hilfe von Pfeilen (rechts und links) durchklicken. Von den Bildmotiven steckt so alles drin, was man zu Halloween erwartet. Aber was die Story anbelangt, bin ich bei der Interpretation doch ein wenig auf Eure Mithilfe angewiesen…

Es ist so eine Art Detektiv-Geschichte (inzwischen habe ich Dank DoodleWatchBlog auch herausgefunden, dass es sich bei den Figuren um Protagonisten einer berühmten amerikanische Zeichentrickfilm-Serie handelt: „Scooby-Doo“ ist der Name der Dogge.). Im Folgenden das, was ich da so herauslese. Die einzelnen Bilder sind jeweils durch eine hervorgehobene Bärentatze (?) Doggen-Pfote unten dem Bild nummeriert.

Halloween-Doodle 1: Kinder erschrecken sich vor Geistern

Halloween-Doodle 1: Kinder erschrecken sich vor Geistern

Doodle Nummer 1 zeigt eine Stadtrandszene: Ganz links steht ein verkleidetes Gespenster-Kind an einer Haustür und bekommt, wie üblich, für einen kecken Spruch („Gibs uns Süßes, sonst gibts Saures„) ein paar Leckereien. Im Vorgarten stehen Kürbisse. Doch dann kommen zwei Kinder – als Elfe und Vampir verkleidet -, die vor geisterhaft erscheinenden, leuchtenden Formen und Fledermusen reißaus nehmen. Von rechts aus dem dunklen Wald kommt ein merkwürdiger grünlicher Bus, unten steht ein typischer Halloween-Kürbis. (Siehe auch hier: „Halloween Kürbiskopf schnitzen (Anleitung)„).

Halloween-Doodle 2: Ziemlich mysteriös, das Ganze

Halloween-Doodle 2: Ziemlich mysteriös, das Ganze

Das zweite Bild zeigt, was dann passiert. Offensichtlich sind die Eltern der Kinder auf die Straße gekommen. Während Mutter die beiden Kinder tröstet und beruhigt, folgt der verwunderte Vater mit Taschenlampe und Gespenster-Kind einer „Süssigkeiten-Spur“ auf der Landstraße. Offenbar hat der Bus entwas verloren. Neben der Mutter steht so eine Art kecke Tante, mit Brille und dem Zauberstab des Mädchens. Vor gespenstischer Friedhofskulisse steht ein merkwürdigen Typ, der seiner riesigen Dogge einen Knochen spendiert – ???. Was das soll, kapier ich überhaupt nicht. Ziemlich mysteriös, nicht nur für die Comic-Figuren, sondern auch für mich…

Halloween Doodle 3: Spurensuche und Basketball

Halloween Doodle 3: Spurensuche und Basketball

Weiter gehts im Panel 3 (Bezeichnung für Comic-Bilder): die kecke Tante entpuppt sich als clevere Detektivin, die mit einer Lupe einen Bonbon untersucht. Gemeinsam mit Mutter und Vater folgt sie der Landstraße am Waldrand, auf der deutlich die Spur der Leckereien zu sehen ist. Im Hintergrund sieht man die Kleinstadtkulisse und – ??? – vier Basketballspieler, die in der Dunkelheit Richtung Korb hechten!? Mehr kann ich dazu nicht sagen, als „???“.

Halloween Doodle 4: rosa-pink leuchtendes Gespenst und beherzter Basketball

Halloween Doodle 4: rosa-pink leuchtendes Gespenst und beherzter Basketball

In Bild vier wird es jetzt so richtig haarsträubend. Der gruselige Süßigkeiten-Geist hat sich zu dem Mann mit der Dogge zurückgeschlichen. Gemeinsam mit den drei schwarzen Fledermäusen erschrickt das rosa-pink leuchtende Halloween-Gespenst die beiden ungläubigen Ignoranten, die fluchtartig das Weite suchen. Aber wer greift zum Glück ein? Die Basketballer, von denen einer mit einem beherzten Weitwurf …

Halloween Doodle 5: Verkleidung und Auflösung

Halloween Doodle 5: Verkleidung und Auflösung

… das Gespenst zur Strecke bringt. Im letzten Panel sieht man, dass es sich um ein Mädchen handelt, die nun am Boden sitzt und etwas doof aus der Wäsche guckt. Die pfiffige Tante hält die Halloween-Maske in der Hand. Alle anderen haben sich eingefunden,um sich an der Lösung des Rätsels zu erfreuen. Die Kinder naschen natürlich mittlerweile ihre Beute. Rechts im Bild steht der mysteriöse Kleinbus, auf dem „The Mystery Maschine“ steht. Offenbar handelt es sich um eine Art professioneller Geister-Service. Aber die beherzten Bewohner dieser aufgeweckten Kleinstadt kann man nicht so einfach hinters Licht führen. Man sieht ihnen an, dass sie offensichtlich recht stolz sind.

Soviel zu der Story. Ob es einen tieferen Sinn dahinter gibt, weiß ich nicht. Aber ich kann nur sagen: geil. Danke Google. Ich bin natürlich seit meiner frühesten Kindheit ein Comic-Fan. (Da ich Scooby-Doo bis eben nicht gekannt habe, musste ich den letzten Satz mit Tränen in den Augen streichen.) Und dieses heutige Halloween-Doodle gehört zu den besten Doodles, die ich je gesehen habe. Da lachen nicht nur die Kürbisse… Groß-art-ig!

Was es mit Halloween auf sich hat, kann man wie immer ganz gut bei Wikipedia nachlesen. Übrigens habe ich als Kind den heutigen Tag immer als Reformationstag begangen. Da haben wir immer mit der ganzen Schule in der Kirche gesessen. Naja, das ist der Lauf der Zeit ;-)

Wer mehr über Scooby-Doo erfahren möchte, kann sich bei Kidsweb ein bewegtes Bild machen.

Weitere außergewöhnliche Doodles

Kategorie: Allgemein   Autor: Martin Mißfeldt

7 Kommentare zu "Google Scooby Doodle: mysteriöser Halloween Comic-Strip"

  1. ollum cc

    […]merkwürdiger grünlicher Bus,[…]
    Das der Van in dem Mystery Inc. unterwegs ist.

    […]hervorgehobene Bärentatze (?) unten dem Bild nummeriert.[…]
    Ziemlich wahrscheinlich das es sich dann um Hundepfoten handelt oder?
    /facepalm

  2. tagSeoBlog

    @ollum cc: ja, richtig. Als ich den Artikel geschrieben habe, kannte ich Scooby Doo noch gar nicht. Danke für die Aufklärung.

  3. Chris

    Komplett falsch interpretiert da du die Serie nicht kennst…aber hast du ja unten selber gesagt.

    Ist dir nicht aufgefallen das die Basketballer mit etwas Fantasie ein „g“ für Goo>g<le bilden???

    In jedem Bild ist das Wort "Google" versteckt…

  4. Max

    Ja, wir haben uns auch schon gefragt, was genau das ist bzw. werden soll. Steckt aber auf jeden Fall eine menge Arbeit und liebe zum Detail drin.

  5. Bärbel Loy

    für mich sieht es auch mehr nach hundepfoten aus:

Martin Mißfeldt

Autor: (Künstler, Firma DUPLICON Berlin) über Bilder, die Bildersuche im Internet sowie Bilder- und Video-Optimierung. Mehr

Bilder SEO E-Book

168 Seiten komplexes Wissen
für Einsteiger und Fortgeschrittene

Bilder-SEO-Buch

PDF: 29,99 €

epub: 29,99 €

Werbepartner

Kategorien

Werbepartner

KFZ-2012

Blogroll