Diese Website verwendet Cookies. Mehr erfahren ... OK, kein Problemclose-Button

Google führt Wochenende-Rankings ein

Hoch die Rankings, Wochenende!

Hoch die Rankings, Wochenende!

Im Zusammenhang mit den aktuellen Veränderungen in den Suchergebnissen habe ich eine neue Beobachtung gemacht: Google zeigt – zumindest bei einigen Keywords – eine Art „Wochenende-Rankings“. Wenn man diese Beobachtung weiter denkt, ergibt sich eine einfache, aber plausible Erklärung für die aktuellen Schwankungen der Google-Rankings. Konkret ist folgendes passiert: …

Phantom-Update

Google Phantom Update

Google Phantom Update

Beim Phantom-Update vom Mai 2015, dass enorm viel Wirbel verursacht hat, bin ich am Ende zu folgender These gelangt: Auf Basis der User-Intention bevorzugt Google in den Serps bestimmte Seitentypen. Siehe: Einfache Erklärung für das Google-Phantom-Update: Anbieter oder Ratgeber?

Phantom-Update Erklärung

Phantom-Update Erklärung

In Kurzform: Google versucht seither, für jedes einzelne Keyword (siehe Glossar) die User-Intention (bezogen auf die breite Masse) zu verstehen und die Serps jeweils so anzuordnen. Als Beispiel hatte ich damals den Begriff „Gleitsichtbrille„. Nachdem ich damit monatelang auf Platz eins gerankt habe, ist meine Ratgeberseite zu dem Thema mit dem Phantom-Update auf Position 6 abgestürzt. Denn offensichtlich wollte die Mehrheit der Suchenden eher einen konkreten Shop finden als einen Ratgeber. Das blieb so, bis vor ungefähr drei Wochen…

Nun aber hat sich wieder etwas verändert: Am vergangenen Samstag war ich plötzlich mit „Gleitsichtbrille“ wieder auf Platz eins und zwei bei Google (mit sehtestbilder.de und brillen-sehhilfen.de). Prima, dachte ich. Nur leider war der schöne Zauber am Montag vormittag wieder vorbei. Da sahen die Serps wieder genau so aus wie am Freitag zuvor. Bis gestern, Freitag, lag meine Brillenseite wieder auf dem trostlosen 6. Platz. Und heute? Heute ist Samstag – und meine beiden Domains ranken wieder auf Platz 1 und 2. Ein Zufall?

Wochenende-Rankings

Das glaube ich nicht. Ich vermute, dass der Google-Algorithmus inzwischen gelernt hat, dass die User-Intention in der Woche eine andere ist als am Wochenende. In der Woche suchen die Leute konkrete Anbieter, am Wochenende suchen Sie eher einen Ratgeber.

Zu simpel gedacht? Na, am Montag vormittag werden wir sehen…

Ich gehe davon aus, dass das aktuelle Update eine Weiterentwicklung bzw. Modifizierung des Phantom-Updates ist: die User-Intention wird nun nicht mehr „allgemein“ berechnet, sondern tagesaktuell. Das oben beschriebene Beispiel ist natürlich exemplarisch zu sehen. In anderen Bereichen bzw. bei anderen Keywords kann sich die Suchintention natürlich auch ganz anders darstellen.

Was schreiben andere?

Zu den aktuellen Veränderungen gibt es verschiedene Theorien und Beobachtungen.

Google Authority-Update

Google Authority-Update

Ich habe bereits früh eine These verfasst, wonach es sich um ein „Authority-Update“ handeln könnte. Demnach bewertet Google anhand der User-Signale, für welche Themenbereiche eine Domain besonders viel Autorität besitzt – und zwar aus Sicht der User (-Intention). Das führt dazu, dass eine Seite zu einem Thema in den Rankings steigen kann, während sie in anderen Randbereichen eher fällt. Diese Beobachtungen konnte man auch schon an ersten Zahlen von Sistrix ablesen.

Den Zusammenhang mit dem Phantom-Update vom Mai 2015 sieht auch Searchmetrics in seiner aktuellen Analyse. Nur würde ich nicht sagen: „Kommando zurück“, sondern: „Alles tagesaktuell verfeinert“. Wenn meine oben vorgestellt These von den tagseaktuellen Rankings stimmt, dann sind die „Wochen-Analysen der Sichtbarkeit“ der Tool-Anbieter nur noch sehr bedingt aussagekräftig, weil sie viel zu undifferenziert wären. Es könnte sein, dass eine Domain an mehreren Tagen in den Keller stürzt, und nur dann, wenn die Toolanbieter ihre Werte für den Wochen-Sichtbarkeitsindex messen, ist alles wie in der Vorwoche. Oder umgekehrt … Bei vielen meiner Domains kann ich in den letzten Wochen auch tatsächlich eine Berg-und-Talfahrt erkennen, die sich in der „Wochen-Sichtbarkeit“ kaum wiederspiegelt (anhand der tagesaktuellen Werte von Sistrix).

Schwankungen bei der Sichtbarkeit im Tagesverlauf (Quelle: Sistrix)

Schwankungen bei der Sichtbarkeit im Tagesverlauf von tagSeoBlog.de (Quelle: Sistrix)

Uwe Tippman sieht in seinem Artikel bei Seo-United auch einen Zusammenhang mit dem aktuellen Bildersuche-Update in Deutschland (und Frankreich).

So, jetzt ihr wieder. Plausibel? Habt ihr ähnliche Beobachtungen gemacht?

Update Mo. 20.2., 7:30: tatsächlich, genau wie oben prognostiziert, sind die Rankings jetzt wieder so wie am Freitag.

Hoch die Rankings - Wochenende!

Hoch die Rankings – Wochenende!

Kategorie: SEO Stuff   Autor: Martin Mißfeldt

Werbung

11 Kommentare zu "Google führt Wochenende-Rankings ein"

  1. Daniel Hommers

    Hallo Uwe,

    das fällt mir schon seit einer Weile auf. Ich schalte auch Textanzeigen auf die Keywords und habe deshalb eine gute Übersicht über die Suchvolumina.

    Es gibt immer Zeiten, in denen vergleichsweise mehr Informations Suchanfragen bzw. weniger Transaktions Suchanfragen laufen – z.B. grad die Weihnachtsfeiertage mit dem Jahreswechsel.

    IMHO schaltet Google leicht andere Ergebnisse, wenn sich der „Schwerpunkt“ der Suchanfragen verändert.

  2. Sammy Zimmermanns

    Das klingt für mich auch total logisch. Ähnliche Beobachtungen mache ich auch.

    Viele Grüße aus Dresden

    Sammy

  3. Peter

    Martin, beobachtest du das nur bei einem Keyword, bei der gesamten Domain oder bei Verzeichnissen?

    • Mißfeldt

      Es sind nur drei Keywords, bei denen ich das konkret beobachte. Es ist aber recht schwierig, denn ich merke es nur, wenn ich direkt bei Google nach diesen Begriffen suche. Daher: wie oben geschrieben. Man kann das bestimmt nicht auf alle Keywords verallgemeinern. Es scheinen mir eher relativ wenige betroffen zu sein – aber alle mit relativ viel Traffic (und Sichtbarkeitswert).

  4. Jens

    Bei den Shops, die ich verfolge, beobachte ich auch stärkere Bewegungen nach jeweils 3, 4 oder 7 Tagen – so extrem wie in Deinem Shop aber nur in einem Fall. Wenn Deine Shops vs. Ratgeber Hypothese stimmen sollte (wofür ich keine Indizien finde), dann müssten alle Shops im gleichen Rhythmus an Sichtbarkeit gewinnen und verlieren. Tun sie aber nicht.

    Ich habe eher den Eindruck, dass es sich bei den 3/4 Tagen um sehr kurze Google-interne Softwareentwicklungs- bzw. Anpassungs-/Testzyklen handelt.

    • Mißfeldt

      man kann das mit Sicherheit nicht auf alle Keywords und für alle Shops/Ratgeber verallgemeinern. Es betrifft bei mir nur sehr wenige Keywords – bzw. ich bekomme das nur (eher zufällig) bei einigen Keywords mit. Aber der Zusammenhang mit den Wochentage schien mir so plausibel, dass ich es mal aufgeschrieen habe. So als Denkansatz …

  5. Christian Paavo Spieker

    Das beobachten wir schon länger, allerding habe ich zu „Gleitsichtbrille“ die Täglichen Rankings seit mehr als 12 Monaten und muss sagen, das es in diesem Fall noch keinen trend gibt.

  6. Yannick

    Vereinzelt kann ich das bestätigen, das zu verallgemeinern würde mir jetzt jedoch schwer fallen.

    Fakt ist für mich nur das Google ganz sicher die Intentionen der User bei einer Suchanfrage berücksichtigt. Warum auch nicht; es lässt sich relativ einfach umsetzen und fördert die Qualität der Suchergebnisse.

  7. Karsten

    und wie war es nun das letzte Wochenende (KW8)?

  8. Sandro

    Also mir ist das bei einer neuen Seite von mir besonders aufgefallen, denn diese hat einen ordentlichen ruck nach vorne bekommen! Allerdings sieht es bei den anderen Seiten aus wie immer.

Martin Mißfeldt

Autor: (Künstler, Firma DUPLICON Berlin) über Bilder, die Bildersuche im Internet sowie Bilder- und Video-Optimierung. Mehr

Werbepartner

Kategorien

Werbepartner

KFZ-2012

Blogroll